Wieso Nintendo wieso?

  • Nintendo hat oft seltsame Dinge getan (Cdi, Kirby, DS Virtual console auf Wii U jetzt mal ernsthaft soll das eine Beleidigung gegen ds sein?!?) aber heute bin ich richtig wegen Nintendo angepisst. Ich war in den Shop gegangen kaufte mir Mario World, als mir dann ausfiel das es nichts für mich ist löschte ich es. Aber dann hätte ich kein Geld zurück gekriegt. Obwohl bei mir stand das es eine Rückgabe in einer gewissen Zeit gibt. Habt ihr da eine Ahnung wie ich mein Geld zurück kriege

  • Also ich kann erstmal nur ins Blaue schießen, aber ich nehme an, du bist im Online Store des 3DS, oder? Weil Wiiware und Virtual Console wurden ja heuer glaube ich eingestellt (was eine furchtbare Schande ist, wieso Nintendo, wieso?).

    Laut offiziellen Rückgaberichtlinien auf der Webseite von Nintendo, gilt das 14-tägige Rückgaberecht nicht für digitale Software. Ich habe jetzt auch beim Durchforsten der Nintendo Seite nichts anders lautendes gefunden, könntest du mir zeigen, wo du gelesen hast, dass es eine Geld zurück Garantie gibt?

    Falls du Nintendo Online verwendest und hierbei auf die Titel zugreifst ist klar, dass du die monatliche Gebühr von Nintendo Online nicht zurückerstattet bekommst, da du das Spiel ja nicht kaufst sondern nur das Recht hast, es zu benutzen - so oder ähnlich funktioniert das. Es gibt da allerdings Probezeiten innerhalb derer du das Angebot gratis nutzen und kostenlos widerufen kannst, ansonsten wird es automatisch verlängert.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #55: Salem Saberhagen

    salem-tuxs3jvs.jpg

    "Das war mal wieder ein Schuss in den Ofen, Miauz."

  • Ich haben kurz bevor man es runterladet gelesen und dann immer ignoriert da ich noch nie einen Fehlkauf getätigt habe. Was ist eigentlich Wii wäre ich kenne nur die dsi wäre

  • Was den Nintendo E-Shop angeht konnte ich bisher auch nichts finden aber ist eigentlich ein interessanter Ansatz. Wenn ich etwas aus dem Internet bestelle (Fernabsatzvertrag), dann habe ich ein 14-tägiges oder gar 30-tägiges Widerrufsrecht. Wenn ich jetzt im E-Shop keinerlei Möglichkeiten habe eine Demo zu spielen, was gilt dann? Darf Nintendo einem das Widerrufsrecht überhaupt verwehren? Wenn ich bei Amazon bestelle sind ja Angebot und Nachfrage nicht am selben Ort, daher auch das Widerrufsrecht. Wie ist das aber wenn ich mir ein Spiel im E-Shop downloade. Warum gilt das Widerrufsrecht dann nicht?


    Zeldacraft wäre cool wenn du nochmal schauen könntest wo das stand mit dem Geld zurück Zeugs. Würde mich auch mal brennend interessieren.

  • Soweit ich weiß, hat man bei Sofortkäufen (z.B. im Laden oder beim direkten Download) prinzipiell nur ein Rückgaberecht bei einem wie auch immer gearteten Mangel (z.B. Defekt) der Ware. Alles andere (Umtausch bei Nichtgefallen) ist pure Kulanz und kann vom Verkäufer verweigert werden. Das gilt für Nintendo wie für H&M.

    Der Unterschied ist jedoch: wenn ich in den nächsten Laden latsche und die Jeans zurückgebe/umtausche, die mir bei genauerer Betrachtung doch nicht gefällt, gebe ich die gekaufte Ware zurück und der Händler kann sie an einen anderen Kunden verkaufen. Bei Downloadkäufen von digitaler Software hat der Händler jedoch (so gut wie) keine Kontrolle darüber, ob ich die Ware zurückgebe/lösche. Daher besteht die Gefahr, dass Kunden ein auf Nichtgefallen basierendes Refundsystem ausnutzen und sich ihr Geld erstatten lassen, die Software aber weiter nutzen würden. Daher sind Anbieter digitaler Waren in der Regel weniger kulant als wir es von vor-Ort- oder Online-Händlern analoger Waren gewohnt sind. Einen rechtlichen Anspruch hat man aber, soweit ich weiß, nicht (bzw. nur bei Mängeln).

  • Ich kann hier auch nur ins Blaue schießen aber möglich, dass das Widerrufsrecht damit zu tun hat, dass die Ware auf dem Postweg zu lange braucht, beschädigt wird oder am Ende nicht so aussieht, passt etc. wie in der Produktbeschreibung. Ich weiß nicht, inwiefern das auf reine digitale Software zutreffen kann, also ich meine, ein Pullover kann ja zu groß sein, aber bei Software gibts eigentlich solche Grenzen nicht. Ich müsste mich da aber auch irgendwo rechtlich schlau machen, jedenfalls habe ich bei Nintendo kein derartiges Widerrufesrecht gefunden. Wie auch immer, es scheint also keines zu geben. Man könnte jetzt sagen, pech gehabt, aber Mario World ist doch eines der besten Spiele, die es gibt, wie kann man das nicht mögen? Du kannst es ja wieder runterladen und vielleicht findet jemand anderes aus deiner Familie oder Freunde daran gefallen.


    Auch wäre interessant, wo du es runtergeladen hast? Im 3DS eShop?

    Wii Ware ist nichts anderes als so ein Channel, wenn ich mich nicht täusche, wo man halt kleinere Indietitel oÄ kaufen konnte. Eine Art Virtual Console für andere als Nintendo Titel. Das gibt es jetzt aber nicht mehr, soweit ich weiß.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #55: Salem Saberhagen

    salem-tuxs3jvs.jpg

    "Das war mal wieder ein Schuss in den Ofen, Miauz."

  • Was Megaolf sagt, stimmt. Auf der englischen Seite von Nintendo steht es noch einmal ausdrücklich, dass digitale Käufe nicht zurückgegeben werden können:

    https://www.nintendo.co.uk/Sup…al-Purchase--1379023.html


    Ein Blick in das Kleingedruckte beim Kauf eines Spiels sowie auf der Produktseite unten und auch in der Bestätigungs-Email besagt (gekürzt von mir):

    Das klingt zunächst so, als könne man das Spiel zurückgeben. Doch wenn man weiterliest (erneut gekürzt von mir):

    Zitat

    Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

    • [...]
    • zur Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten, wenn wir mit der Ausführung des Vertrages begonnen haben, nachdem Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen und Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrages Ihr Widerrufsrecht verlieren;
    • [...]

    Den gesamten Vertrag nachlesen kann man hier.


    Konkret bedeutet das: Beim Kauf eines Spiels über den eShop stimmt man zu, dass das Widerrufsrecht vorzeitig erlischt, man keine 14 Tage hat und das Spiel nicht zurückgeben kann. Ist blöd, aber so ist Nintendos Richtlinie nun einmal.


    Das einzige, was du machen kannst, wenn dir das Spiel nicht gefällt ist, dich an den Kundenservice von Nintendo zu wenden und um Rückgabe aus Kulanz zu bitten. Ich kann dir nicht versprechen, dass du Erfolg hast, aber einen Versuch wäre es wert.

  • Ah supi alles klar. Ich frage mich allerdings ob das alles so rechtens ist. Also beim Hosenkauf im H&M ist das reine Kulanz, das weiß ich. Allerdings ist das Ganze bei Absätzen wo Käufer und Verkäufer nicht physisch zusammentreffen nicht so einfach, da der Käufer sich keinen direkten Überblick über die Ware machen kann und das ist doch bei einem Downloadtitel nicht anders oder? Gerade dann, wenn man vorher keine Demo spielen kann. Nintendo kann doch den Zugriff einer Software Kappen, wenn ein Kunde vom Widerrufsrecht Gebrauch macht.


    Wobei.... Naja dann hätte ja jeder 14 Tage Zeit die Spiele zu zocken (Sogar durchzuzocken) und sie dann zurück zu geben. Das wäre ökonomisch für Nintendo eine Katastrophe. Allerdings geht es den Versandhäusern da nicht anders. Was da an Waren wieder zurück geht ist immens.


    Also es steht ja ganz klar in Nintendos Richtlinie aber das heißt noch lange nicht, dass sie deswegen rechtmäßig ist. Andererseits sitzt bei Nintendo ja kein Dilletant, welcher sich das Planlos ausgedacht hat.

  • Ich bin kein Jurist, weshalb ich das nicht sagen kann, inwieweit das rechtens ist. Soweit ich weiß, kann man bei anderen Anbietern wie z.B. Steam Spiele innerhalb einer Frist zurückgeben, aber ich kann mir gut vorstellen, dass viele Käufer das gnadenlos ausnutzen und dem Verkäufer damit Verluste machen. Bei Steam geht das aber auch noch nicht lange; zuvor war eine Klage nötig.


    Nintendo ist nicht die einzige Plattform, bei der man digital erworbene Spiele nicht zurückgeben kann. Der PSN-Store und Origin handhaben das genauso. Soweit ich weiß, wurden etliche dieser Anbieter und auch Nintendo durch den deutschen Verbraucherschutz verklagt (siehe hier Meldung von Giga). Da es nun aber schon länger keine Neuigkeiten diesbezüglich gab, gehe ich davon aus, dass wir noch lange warten können, ehe sich was tut.

  • Ah von der Klage des deutschen Verbraucherschutzes wusste ich noch gar nichts.


    Also Nintendos Begründung, dass das Widerrufsrecht rechtmäßig sofort erlischen ist da der Erwerb nicht mit Spielbeginn sondern mit Download vollzogen ist, das kapiere ich jetzt nicht so wirklich. Eigentlich kapiere ich es gar nicht aber egal.


    Jedenfalls steht Nintendo ja nicht alleine da. Auch im XBox Store kann ich mein digital erworbenes Borderlands nicht mehr zurückgeben.


    Ich würde mich ja schon zufrieden geben, wenn ich ein Spiel, wenn ich es digital erworben habe, binnen 24 Stunden wieder zurückgeben könnte. Oder besser:


    Ich kann ein Titel downloaden und habe dann ein Kontingent Zeit um es zu testen und danach kann ich entscheiden ob ich das Spiel kaufen möchte. Ein paar Stunden würden ja reichen

  • Ja, das Problem wurde schon genannt, man könnte innerhalb dieser 14-tägigen Frist die Spiele durchzocken und das System so ausnutzen, weil halt digitale Produkte und gerade Spiele hierbei eben nicht mit physischen Gütern zu vergleichen sind, weil eine Hose kann man schon 14 Tage tragen aber das bringt dir nichts, weil man eine Hose ja üblicherweise Jahre hat und nicht bloß 30 Spielstunden. Bei Steam glaube ich ist dieser Zeitraum extrem verkürzt, verbessert mich, aber da hat man nur wenige Tagen oder Stunden um das Spiel zurückzugeben, was so eine Art Demo sein soll bzw. diese ersetzt.

    Ich habe in der Vergangenheit aber schon immer wieder viel positive Erfahrung gerade mit Videospielherstellern, auch Nintendo gemacht in dieser Sache, kann mir also sehr gut vorstellen, dass es auf Kulanz gehen würde, va. wenn es so ein "altes" Spiel betrifft und wenn die Begründung dann auch passt, steht dem Refundieren der paar Euro sicher nix im Weg, schließlich möchte Nintendo ja noch weiter Geld an seinen Kunden verdienen.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #55: Salem Saberhagen

    salem-tuxs3jvs.jpg

    "Das war mal wieder ein Schuss in den Ofen, Miauz."

  • Die Gefahr das es Leute einfach ausnutzen ist ziemlich hoch. Ich kann solch harte Blockaden verstehen. Ist zwar ärgerlich, wenn ein Spiel, dann nicht zusagt und man sein Geld rausgeworfen hat, aber man ist auch selbst schuld. Guck dir Gameplay Videos an, lies Reviews und wäge ab, ob dieses Genre und solch eine Art von Spiel dir liegen könnte. Damit reduziert man einen Fehlkauf schon massiv.


    Die Art und Weise wie Steam es handhabt, finde ich persönlich super. Nach Kauf des Spiels hat man ings. 14 Tage Zeit das Spiel zurückzugeben und sein Geld zurückzubekommen, sofern es nicht gefallen hat, (und jetzt ganz wichtig) SOFERN man es nicht über 2 Stunden gespielt hat.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Die Art und Weise wie Steam es handhabt, finde ich persönlich super. Nach Kauf des Spiels hat man ings. 14 Tage Zeit das Spiel zurückzugeben und sein Geld zurückzubekommen, sofern es nicht gefallen hat, (und jetzt ganz wichtig) SOFERN man es nicht über 2 Stunden gespielt hat.

    Perfekt!

    Genau so muss das sein! Noa natürlich kann man einen Fehlkauf vermeiden wenn man es vorher Demo spielen kann. Videos bringen mir nichts, da sehe ich nicht ob es mir im Endeffekt auch Spaß macht.


    Und massig Reviews lesen hilft ist aber nicht mit dem Spielen einer Demo vergleichbar.