Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung

  • Ich finde das blöd, dass es so viele physikalischen Vorbesteller Boni/Special Editions seitens Nintendo nur in Japan gibt. Ich kann es verstehen, einfach weil die Fanbase da am größten ist, aber ich finde es trotzdem schade. Es gibt auch einen physikalischen Vorbesteller Bonus für die Mario 3D Allstars Collection, den aber auch nur in Japan.

    Ich hätte diese Special Edition von dem neuen Hyrule Warriors soo gerne. Ach man.

    Ebenfalls schade finde ich, dass sich die Glückskelle nur mit dem digitalen Spiel vorbestellen lässt. Ich will aber auch die Retail Version, um sie dann im Regal zwischen BotW und Hyrule Warriors zu stellen.


    LG Maronus

    Maroni ist die Mehrzahl von Maronus. Esst meine Brüder nicht !

  • Maronus der Kroggi

    In Europa gibt es doch auch viele Limited und Special Editions. Der Inhalt ist manchmal ein anderer als in Japan, aber dass es diese Editionen "nur" in Japan gibt, würde ich so nicht sagen. Meist wird die japanische Special Edition zuerst enthüllt, aber da bereits HW und HW Legends auch tolle Special Editions in Europa hatten, denke ich, dass man auch hier davon ausgehen kann.


    Die HW Edition mit Links Schal beispielsweise gab es auch in Europa, ebenso wie die mit der Uhr bei HW Legends.

  • Ich habe es trotzdem nicht bei Nintendo vorbestellt, denn die wollten mich irgendwie mit einer Version zum Herunterladen abspeisen. Etwas Stoffliches, was in die Hand genommen werden kann, muss es sein. Aber naja, die Kelle ist ja kein Muss.


    Grad bei Zelda will ich ebenfalls das physische Spiel in der Hand halten und es ins Regal stellen, schon alleine wegen dem hübschen Artwork.
    Und da es zu BotW gehört ist es mir umso wichtiger das ich es physisch besitze. : )


    Was meint ihr, wie hoch wird wohl die Chance sein das wir neben BotW, BotW2 und HW:ZdV noch andere Zeldaspiele bekommen in genau dieser Graphik und genau dieser Zeitepoche +/-100 Jahre?
    Ich könnte mir vorstellen Nintendo will hier mal für Zelda was neues ausprobieren und um BotW ein ganzes Universum aufbauen, sozusagen das Franchise auf den nächsten Level heben. : )

  • Einschätzen kann man schwer, sicher war es ohnehin für viele Leute eine (positive oder negative) Überraschung, dass noch ein Hyrule Warriors kommt und dieses scheinbar Kanon ist und dann auch noch in der selben "Epoche" wie Breath of the Wild spielt oder zumindest in der Timeline klar einzuordnen ist, somit hat man hier schonmal drei Spiele zur selben Zeit (ja, ich weiß, die 100 Jahre... aber ihr wisst, was ich meine).

    Soweit ich mich zurück erinnere gabs das noch nie, dass gleich drei Spiele aufeinander derart stark aufbauten. Vorher waren es meist zwei Spiele, die aufeinander mehr bzw. direkten Bezug nahmen. Ob das nicht etwas too much ist...?

    Jedenfalls denke ich, dass es eher nicht noch ein viertes Spiel geben wird. Gut, eines der drei Spiele ist eher als Spinoff zu behandeln, anderes Gameplay, andere Firma, aber es ist klar in der selben Welt, nicht, wie beispielsweise der Crossbow Simulator (den ich nun nicht als Schwesterspiel zu Twilight Princess zählen würde, den neuen Hyrule Warriors Teil hingegen schon).


    Somit halte ich es persönlich, wenn ich mir die Spielevergangenheit anschaue, für eher unwarscheinlich und es würde mich wirklich schwer wundern, wenn Breath of the Wild noch einen dritten Teil bekäme oder noch ein derartiges eher storylastiges Spinoff kommen würde.

    Abgesehen davon hoffe ich auch, dass Nintendo dann inhaltlich und technisch auch wieder zu neuen Ufern aufbricht.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #61: Albert Flanelbert Borland

    albertuej7a.jpg

    "Das glaub' ich nicht, Tim!"

  • Ich denke auch, dass sie die Story von BotW nicht ewig weiterführen können, schließlich würde das dann auch ein bisschen nerven, wenn man nicht jedes Spiel besitzt.

    Der Grafik Stil könnte zwar erstmal ähnlich bleiben, aber ich bin sicher, dass wir auf Dauer mal wieder ein klassisches Zelda kriegen, um die Stamm Fanbase zu halten. 3 Hauptspiele könnte ich mir zwar vorstellen, aber mehr Titel zur BotW Story wird es nicht geben und das ist ehrlich gesagt auch gut so. Nichts gegen BotW, aber wenn es immer dasselbe bleibt wird es natürlich irgendwann langweilig.

    Ich finde es aber gut, dass sie noch ein Spin Off zur Story von vor hundert Jahren bringen. Schließlich ist da noch so viel, was nicht ganz geklärt ist.


    LG Maronus

    Maroni ist die Mehrzahl von Maronus. Esst meine Brüder nicht !

  • Zitat von Chrisael
    Ich könnte mir vorstellen Nintendo will hier mal für Zelda was neues ausprobieren und um BotW ein ganzes Universum aufbauen, sozusagen das Franchise auf den nächsten Level heben. :)

    Ja, abwegig klingt das nicht, aber ganz so feste glaube ich dann doch nicht dran oder besser kann ich mich im Vorfeld nur bedingt mit anfreunden. Es wird bestimmt irgendwann etwas langwierig zu erklären, warum Link nicht dermaßen altert, es sei denn, sie gestalten die Geschichte zeitlich sehr kompakt. Dann stellt sich in der Lore die Frage, warum gerade in der Zeit so viel hintereinander passiert, während sonst sehr viel Zeit zwischen den großen Vorkommnissen vergeht, aber da muss ich mir eingestehen, dass für Nintendo Gameplay wichtiger ist als die Lore. Da gibt es dann ausnahmsweise mal mehrere Links von großer Bedeutung kurz hintereinander. Es wurde ja mal die Idee geäußert, dass jeder der drei Triforceerwählten jeweils näher in einem Spiel beleuchtet werden könnte. Demnach wäre jetzt Zelda dran gewesen und das nächste könnte sich gut für Ganon eignen. Was aber auch aus dem Argument hervorgeht, dass bei Nintendo das Gameplay im Vordergrund steht: Zelda stand immer für neue frische Ideen und grafisch neue Stile (Wenngleich durchaus mal der grafische Stil mehrfach benutzt wurde). Sie machen das Sequel, weil es als DLC zu groß war, wenn ich mich recht entsinne und obgleich es schonmal ein zweites Spiel zu genau ein und dem selben Link gab, hat sich Nintendo nie noch länger darauf ausgeruht.


    Fazit: Den Stil verwenden sie vermutlich wesentlich wahrscheinlicher sehr oft wieder als die selben Charaktere und hervorstechenden Features. Allerdings ist es einzig meine Einschätzung und die ist in dem Fall einen feuchten Kericht wert.

  • Soweit ich mich zurück erinnere gabs das noch nie, dass gleich drei Spiele aufeinander derart stark aufbauten. Vorher waren es meist zwei Spiele, die aufeinander mehr bzw. direkten Bezug nahmen. Ob das nicht etwas too much ist...?

    Drei Spiele hatten wir schon mal: The Wind Waker, Phantom Hourglass und Spirit Tracks sind miteinander "verbunden". Nicht nur durch den Look, sondern auch durch so manche Charaktere, die in allen drei Teilen vorkommen (oder zumindest in abgewandelter Form; zwischen Phantom Hourglass und Spirit Tracks liegen glaube ich schon einige Jahrzehnte/Jahrhunderte). Mag sein, dass die Story sich dann anders entwickelt und von den Vorgängern unterscheidet, aber die Gemeinsamkeiten zwischen den drei genannten Games kann man nicht von der Hand weisen.

    Allerdings sollte man nicht vergessen, dass diese "Fortsetzungen" für den DS bzw. 3DS rauskamen, während parallel dazu auf den Hauptkonsolen auch große Zelda-Titel veröffentlicht wurden. BotW ist momentan der große Zelda-Titel und dass BotW ein direktes Sequel bekommt und auch so angekündigt wurde, liegt imo nur am Erfolg des Spiels und der Konsole. Nach BotW 2 wird man aber - davon bin ich überzeugt - ein neues Zelda erschaffen.


    - Seit dem 06.02.2014 in einer butterwampigen Matschkuchen-Partnerschaft mit silberregen -

  • Zitat von Darkshuttle123

    Drei Spiele hatten wir schon mal: The Wind Waker, Phantom Hourglass und Spirit Tracks sind miteinander "verbunden".

    Verbessert mich, wenn ich mich irre, aber hier handelt es sich nicht immer um den selben Link. Windwaker und Phantom hourclasses spielen mit den selben Charakteren, doch Spirittracks ist schon eine andere Generation, wenngleich es zeitlich nahe beieinander steht. Link und Prinzessin aus Windwaker sind da bestimmt schon alt oder tot.


  • Oh, das hatte ich ganz vergessen (in Wirklichkeit verdrängt).

    Der Erfolg von Breath of the Wild spielt natürlich auch eine Rolle. Es hat sich so unglaublich gut verkauft und kam bei so vielen Leuten gut an, die vorher nie ein Zeldaspiel gespielt haben dürften, dass der Nachfolger wohl auch für Nintendo aus wirtschaftlichen Gründen logisch erscheint, immerhin können sie so mit Sicherheit sagen, dass sie diese und jene Anzahl an Verkäufen haben werden. Ich hoffe nur echt nicht, dass sie diese Denkweise (noch mehr) verfestigen, sonst haben wir dann irgendwann alle 2-3 Jahre ein Breath of the Wild mit kleinen Veränderungen und auch, wenn es bestimmt Leute gibt, die das nicht stören würde, ich fände es schade für diese Serie, die im Laufe der Zeit so viele interessante Mechaniken und Inhalte probiert hat und immer wieder aufs Neue überrascht, wenn diese Serie dann zu same-y wird, wie es bei anderen Nintendo Serien leider schon der Fall geworden ist - wo aber auch die Verkaufszahlen so enorm gut sind, dass es keinen Grund gibt, etwas zu ändern.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #61: Albert Flanelbert Borland

    albertuej7a.jpg

    "Das glaub' ich nicht, Tim!"

  • Ashes: Deswegen habe ich auch geschrieben, dass in Spirit Tracks Jahrzehnte oder Jahrhunderte vergangen sind (weiß es nicht mehr genau). Aber es kommen eben viele Charaktere vor, die direkte Nachfahren der Personen aus TWW und PH sind, von daher gehören sie schon eng zusammen.


    - Seit dem 06.02.2014 in einer butterwampigen Matschkuchen-Partnerschaft mit silberregen -

  • Wieder ein Video, das ich auf Youtube gefunden habe. Diesmal beschäftigt es sich mit dem potentiellen Verlauf des Games und seiner Einordnung in den offiziellen Kanon. Auch werden Dinge, wie Kontinuität und Abweichungen von den bisher bekannten Fakten besprochen. Mich persönlich wundert es nicht, wenn es zu Diskrepanzen zwischen den Informationen aus BotW und den Abläufen in HW kommen wird. Nehmen wir Star Wars als Beispiel, so gibt es einige Ungereimtheiten zwischen den Erzählungen aus der Original-Trilogie und den später erschienenen Prequels. Sicher wird es HW ähnlich ergehen.

    Nichtsdestotrotz haben sich die Macher des Videos viel Mühe gegeben, diese möglichen Abweichungen vorab zu erklären.



    Viel Spaß mit dem Video!

  • Klingt vielleicht komisch, aber ich kann echt besser die Bedeutung aus einem englischen Text herauslesen als heraushören und dieses Video hat keinen Untertitel -.-

    Es gibt noch so viele interessante Dinge, auf welche eingegangen wurden, wie etwa Unterschiede in der Umgebung, aber schaut selbst.

  • Ich werde mir das Video ebenfalls mal ansehen, aber das muss noch warten.


    Wie gesagt, mich persönlich stören solche Dinge nicht. Hyrule Warriors: Age of Calamity ist ein SpinOff. Für mich steht das außer Frage. Deswegen habe ich jetzt weniger ein Problem damit, dass zum Beispiel Zelda gegen einen Leunen kämpft und das auch noch mithilfe des Stasis-Moduls, welches sie gar nicht haben dürfte, da sie dafür in einem der vier Schreine auf dem Plateau gewesen sein muss, was nie der Fall war, wie wir wissen.


    Es ist dennoch eindeutig für mich, dass das Spiel wesentlich näher am Hauptspiel ist, als es das aktuelle HW am Franchise ist.


    Dennoch sind diese Video selbstverständlich in Ordnung, denn es zeigt natürlich, dass die hiesige Fangemeinde sich einfach damit auseinandersetzen möchte und daran ist ja nichts auszusetzen.

  • Deswegen habe ich jetzt weniger ein Problem damit, dass zum Beispiel Zelda gegen einen Leunen kämpft und das auch noch mithilfe des Stasis-Moduls, welches sie gar nicht haben dürfte, da sie dafür in einem der vier Schreine auf dem Plateau gewesen sein muss, was nie der Fall war, wie wir wissen.

    Ok. Das stimmt natürlich, dass sie nie in dem Schrein war. Aber ich glaube, dass es auf dem jetzigen Stand der Dinge zumindest möglich wäre, dass sinnvoll zu begründen, denn : Der Shiekah Stein hat ja eh ziemlich viele Funktionen wie das Fotomodul über die Zeit verloren. Das könnte an sich doch auch mit den anderen Modulen passiert sein, oder ? Ich glaube nicht, dass explizit erwähnt wird, dass es nicht so ist. Aber dann kämen andere Fragen auf : Warum kann Link das Modul ausgerechnet in diesem Schrein wiederherstellen ? Woher hat Zelda das Modul ? Woher hat sie ihren Shiekah Stein ? Warum hat sie die Module in den Erinnerungen nie benutzt ?


    LG Maronus

    Maroni ist die Mehrzahl von Maronus. Esst meine Brüder nicht !

  • Zitat von Maronus der Kroggi

    Das stimmt natürlich, dass sie nie in dem Schrein war. Aber ich glaube, dass es auf dem jetzigen Stand der Dinge zumindest möglich wäre, dass sinnvoll zu begründen, denn : Der Shiekah Stein hat ja eh ziemlich viele Funktionen wie das Fotomodul über die Zeit verloren.

    Die Erklärung ist eher unwahrscheinlich, da ja Pura selbst davon redet, dass es noch nicht entdeckt war, wenn ich das Video richtig verstand. Wie also konnten sie bewusst Module anwenden, von denen sie nichts wussten? Es gäbe nur zwei Möglichkeiten, das auszuhebeln.

    1. Sie lügt....was unwahrscheinlich ist. Warum sollte sie das tun?

    2. Sie hat sich vertan, immerhin ist es doch so lange her.

  • Maronus der Kroggi

    Du solltest mal Zeldas Tagebuch in ihrem Labor im Schloss lesen. Da steht, wie sie an den Shiekah-Stein kam.


    Fakt ist, dass die meisten Module (Bomben, Stasis, Cryo und Magnet) in den vier Schreinen auf dem Plateau in den dortigen Podesten zu finden waren. Zelda konnte aber nicht mal einen Schrein öffnen, da sie dazu den Turm auf dem Plateau hätte aktivieren müssen, so wie Link es tat. Warum diese Module eben dort zu finden sind: keine Ahnung.

  • Am Ende des Tages ist es doch eh so, dass wir Fans uns mehr Gedanken zu den Ereignissen und Abläufen machen, als die Entwickler. Die würden die ein oder andere Diskrepanz in Kauf nehmen, während wir versuchen, diese Diskrepanzen logisch zu erklären :z08:

  • Ich gehe mal kleckerweise auf den ein oder anderen Beitrag ein. Das wird sich die Wochen vermutlich auch weiterziehen, je nachdem wie mein Fortschritt im eigentlichen Hauptspiel sein wird. He, he.

    Ich hab mich gerade gefragt wie wohl der Soundtrack von Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung sein wird?

    Die Frage habe ich mir ebenfalls schon gestellt. Es waren ja nicht nur Metal-, sondern auch ein paar „Techno“-Tracks dabei. Ich muss gestehen, dass die Musik zu Hyrule Warriors passt, einfach weil es eben sehr flott klang und eben so auch das Gameplay ist. Dass wiederum einige schöne Zelda-Titel dadurch verunstaltet wurden ist eine andere Sache (wobei ich tatsächlich nicht alle Lieder schlecht fand).

    Nun habe ich schon einige Titel und Ambient-Melodien in Breath of the Wild wahrgenommen und frage mich, inwiefern sie diese einbauen wollen oder können. Die ruhigen Töne würden halt eher weniger zum Kampfgeschehen passen.

    Was dein Bildervergleich angeht. Wolltest du auf einen bestimmten Unterschied hinaus? Ansonsten. ähm … links der Berg unterscheidet sich in der Form! He, he.

    […] aber es ist klar in der selben Welt, nicht, wie beispielsweise der Crossbow Simulator

    [pingelig]Naja, streng genommen schießt man mit dem Crossbow auch in bekannten Orten durch die Gegend (Ordon zum Beispiel), aber ich weiß worauf du eigentlich hinauswolltest. He, he.[/pingelig]

    Soweit ich mich zurück erinnere gabs das noch nie, dass gleich drei Spiele aufeinander derart stark aufbauten. Vorher waren es meist zwei Spiele, die aufeinander mehr bzw. direkten Bezug nahmen. Ob das nicht etwas too much ist...?

    Nicht unter Berücksichtigung von „stark aufbauen“: Dass der Link aus Oracle of Season/Ages und Link's Awakening derselbe sein soll konnte man schon ahnen. Nun hat Nintendo ja aber die zeitliche Abfolge der Spiele getauscht und es ist bekannt, dass es sich sogar um denselben Link aus A Link to the Past handelt. Die Welten sind halt komplett unterschiedlich, aber das verbindet die Teile nun miteinander. Interessant finde ich hierbei jedoch – und das passt ziemlich gut – dass sich alles in der Timeline, in der Link in Ocarina of Time versagt, abspielt und das voraussetzen muss, dass Link schon zu dem Zeitpunkt versagen muss, bevor er Twinrova in garaus macht. Dann haut das nämlich für Oracle of Seasons/Ages auch hin. Okay, ich schweife ab.


    Bezüglich der Diskussion, was nun alles Kanon im neuen Hyrule Warriors von der Handlung sein wird, kann ich nun nicht so viel beitragen, aber ich stelle mir weiterhin vor, dass Zwischensequenzen sozusagen vom Gameplay strikt getrennt sein werden. Heißt, dass Link in seiner Ritterrüstung mit Shiekah-Bomben um sich werfen kann, wie es das Horror Kid in Hyrule Warrios schon tut und das hatte sogesehen auch keine Auswirkung auf die „Handlung“ innerhalb des Spiels.

    Gestern bin übrigens zum ersten Mal durch die ganzen Stall-Ruinen, die vor dem Plateau stehen, gelaufen und dayum … der Gedanke, wie solche Gebäude vor der Verheerung aussahen, reizt mich schon sehr.

    ellg9sjrj.png

    Whity, Whity! Kuuluu-Limpah! Diese magischen Worte hat Whity für sich ersonnen! Stehlen Sie sie nicht!