Super Mario Bros (Film 1993)

  • Da es dazu im Mario Bereich noch gar kein Thema gibt aber zur Super Show sowie dem kommenden Animationsfilm. Hier ein Thema zu Super Mario Bros, dem Film, auch wenn der Film sehr viel Kritik bekommt denke ich hat er sein eigenes Thema verdient.

    Hinter den Szenen ist wohl einiges Abgelaufen, milde gesagt, und das ganze war eine schreckliche Erfahrung für alle Schauspieler. Ich möchte das in keinster Weise runter spielen und klar sagen, das ich so etwas in keinster Weise toleriere oder schön reden möchte.

    Jetzt kommt das grosse ABER, ich mag den Film ,wirklich.

    Wie kann jemand der sich in nem Forum nach Super Mario benennt den Film gut finden?

    Ne Prise Nostalgie, ich habe den Film im Kino gesehen und der Film-fan spricht da aus mir.

    Ich liebe das Konzept und die Kulissen. Die Kulissen sind sowas von Blade Runner (mein lieblingsfilm).

    Ich finde den Film gut aber eine schlechte Mario Verfilmung, zusätzlich hat der Film ein weiteres grosses Problem. Die Altersbeschränkung, bei nem Mario Film natürlich PG in den USA, da ist unser FSK 12 im Gegensatz relativ hoch. Und da kommen wir zum Problem. Der Film hätte außerhalb des Mario Universums als rated R Erwachsenen Film super funktionieren können. Der Wechsel des Tons ist ein grosses Problem des Films. Von dunkel zu kindgerechten Witzen und wieder zurück. Klar muss man kindgerecht Filmen wenn es um ne Verfilmung geht die Kinder und Jugendliche ansprechen soll, das schadet leider dem Film.

    Die Idee von Dinohatten ist super die Umsetzung könnte aus nem düsteren Scifi Film aus den 80ern stammen, aber leider kann das der Film nicht gewollt nutzen.

    Auch eine kleine anekdote, es wird im Film erwähnt das sie keine Ressourcen wie Öl haben, deswegen fahren die Autos im Film elektrisch. Man kann sogar sehen das leitungen an den strassen verlaufen. Das wird nie angesprochen zeigt aber wie detailliert diese Welt und die Kulissen erdacht sind.

    Ich vergebe keine Wertung, der Film steht bei mir in der Gunst aus nostalgischen Gefühlen, ich kan n über die Schwächen in Erzählung usw aufgrund von Schwankungen im Ton leicht hinüber wegsehen. Aber von mir eine klare Empfehlung sich den Film nochmal als SciFy Film anzugucken und das Mario Universum komplett auszublenden. Der Film ist besser als der Großteil des Internets sagt.

    Gerade die Kulissen sind grandios und die Idee ist super.

    Was haltet ihr von dem Film.?

  • Ich mag damit evtl allein dastehen, aber als ich ein Kind war und fast gar nichts über Mario wusste, gefiel mir dieser Fimm sogar ganz gut. Tatsächlich mochte ich die Gestaltung von Yoshi und den ganzen Stil des Films... weird kid :z11:


    Würde ich mir den Streifen heute nochmals angucken, so wüsste ich, dass er mir sicher nicht mehr gefallen würde. Aber meine positive Kindheitserinnung mag ich mir bewahren, weshalb ich den Film nicht wieder schauen werde - vermutlich :z17:

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Ich-bin-Niemand

    Das könnte natürlich sein das deine gute Erinnerungen an den Film damit zerstört werden.

    Ich finde ihn bis heute gut, gucke ihn immer mal wieder. Wie gesagt die Schwächen sind ganz klar da, aber das Konzept hätte echt gut funktionieren können.

    Als Kind hat mich auch wenig gestört, dass der Film anders als das Spiel war, man war sowas ja von Comicadaptionen gewohnt, wo die Vorlage auch nicht immer wirklich getreu umgesetzt wurde.

  • Ja, sehe ich auch so. Generell mag ich es, wenn Adaption nicht ganz ihrer Vorlage treu sind. Das kann überraschen und unterhalten.

    Bei einem Mario-Film sollte man eh nicht zu ernst auf die Story schauen, sondern eher auf den Faktor "Spaß". Wenn der Film leider dann technisch nicht sehr ausgereift ist, bleibt schlussendlich jedoch nicht viel positives übrig. Von daher bleib ich wohl noch etwas länger dabei und schaue den Film nicht wieder.

    Es sei denn, ich sitze irgendwann mit ein paar Bier und Kumpels auf'm Sofa. Dann könnte der Film eine Chance bekommen :z11:

    Und wie du so schön geschrieben hast: die Kulissen sind teilweise wirklich richtig gut!

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Ich verbinde den Film untrennbar mit meiner Kindheit, obwohl ich ihn erst als Teenager zu lieben gelernt habe.


    Als Kind hab ich den Film geschaut, konnte mich aber kaum an Details erinnern. Erst später mit 16 Jahren habe ich mir dann die DVD geholt und mich sofort wieder verliebt. Der Film ist, so cheesy er auch sein mag, für mich ein Inbegriff der späten 80er und frühen 90er des Films. Der Cyberpunk-ige Endzeit-Style schreit förmlich 80er, dazu der geniale Soundtrack, die Kostüme, Haare... ich weiß nicht, wofür sich Bob Hoskins da geschämt hat (Gott hab ihn selig), ich finde der Film ist einfach für sich genommen ein geniales Trash-Meisterwerk, das schon oft das Highlight eines gemeinsamen lustigen Fun-Filmeabends war.


    Ich sehe den Film garnicht als Videospielverfilmung, sondern als Film seiner Zeit. Nintendo quasi an der Spitze der Welt, sogar die Freiheitsstatue wurde mit einem Nintendo Controller gesteuert! Und in dieser Zeit wurde eben der Film geschaffen, für den man einfach einen bestimmten Knack haben muss, sonst wird man hier wohl nicht unterhalten.


    Der Film hat einige echt coole Details, die einem erst beim mehrmaligen Anschauen auffallen, zB. dass alle Autos elektrisch sind und wenn man sich drauf einlässt, hat man einen echt unterhaltsamen Film.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #66: Little Face Finny

    littlefacefinney72k5y.png

    "It's just tiny and tiny and fits right in!"

  • Als Kind hat mich auch wenig gestört, dass der Film anders als das Spiel war, man war sowas ja von Comicadaptionen gewohnt, wo die Vorlage auch nicht immer wirklich getreu umgesetzt wurde.

    Ich glaube auch, dass es total weird wäre, wenn ein Realfilm so ablaufen würde, dass man auf der Straße entlang läuft und man springt über Gumbas und Koopas, ggf. springt man noch auf denen um sie zu zerstören. Und eine riesen Schildkröte kidnappt die Prinzessin. :d


    Ne ernsthaft. Also ich kenne den Film. Ich habe ihn leider nur nicht mehr ganz so in Erinnerung. Ich weiß nur, dass ich ihn irgendwie nicht so pralle fand. Ich finde sowieso nicht, warum immer zwanghaft versucht werden muss ein Spiel zu verfilmen. Also klar ich kenne schon den Grund. Aber ich verstehe es nicht, weil es ja irgendwie schon enttäuschend sein kann?

    Gerade bei einem Spiel, wo 'ne real Verfilmung mehr als schwierig ist. Gerade bei solchen Videospielen finde ich, kann man das schwer trennen, wenn es eben nur diese Basis gibt. Aber ist nur mein persönliches empfinden. Grundsätzlich finde ich es super, wenn andere Leute wiederum unterhaltet werden!


    Vielleicht werde ich den Film jetzt, wo ich durchaus mehr Verstand und Verständnis (:b) für vieles habe, noch einmal anschauen, sollte ich ihn irgendwo mal sehen. Ggf. kann ich dann noch ein bisschen ausführlicher über den Inhalt hier berichten.

    134d3c48c5b3c3282471ee0754148af7.gif

    Leben ist, wenn man trotzdem lacht.

  • Das letzte Mal ist verdammt lang her, aber ich habe gute und schlechte Erinnerungen an den Film. Ich fand viele Ideen die der Film hatte und das Setdesign, Worldbuilding etc. recht ansprechend eigentlich. Die Story an sich ist nichts besonderes aber ganz okay für so einen Abenteuer/Action-Film. Ich empfinde ihn als Kapsel der damaligen Zeit und als einen trashigen, jedoch amüsanten leichten Film. Aber mit Super Mario Bros. hat das Ganze leider so überhaupt nichts zu tun. Auch darf man nicht so viele Fragen stellen, denn schnell fällt der Film außeinander. Ich glaube wenn der Film niemals ein Super Mario Bros. Film gewesen wäre hätte dieser nicht so viel Hate, dann auch weniger Aufmerksamkeit bekommen und wäre heutzutage wiederum vergessen.

  • Moody™

    Da könntest du natürlich auch recht haben, das der Film eventuell mittlerweile relativ vergessen wäre.

    Wobei ich zusätzlich irgendwie in Erinnerung habe das die Effekte zur damaligen Zeit ziemlich sensationell waren und ein Schritt mehr in Richtung digitale Effekte. Vielleicht hätte er da was reißen können wenn er keine Super Mario Verfilmung wäre. Die Effekte finde ich auch ziemlich gut gealtert, damit meine ich aber nicht die schlecht animierten Dinos ganz am Anfang. :biggrin:


    daniaelx

    Ich habe irgendwann angefangen sehr sehr skeptisch gegenüber Videospielverfilmungen zu sein.

    Fing glaube ich spätestens mit Street Fighter an, der war zwar lustig, weil so trashig. Mortal Kombat gilt ja allgemein als eine der besseren Videospielverfilmungen, ich finde den aber furchtbar langweilig, da gibt es deutlich bessere Kampfsport / Kungfu usw. Filme die das ganze nicht so "sicher" durchziehen und dadurch deutlich unterhaltsamer sind. Da ist mir Super Mario Bros oder sogar Street Fighter lieber für nen Kurzweiligen Abend. Aber da begebe ich mich gerade auf unpopular opinion Territorium. :grin:

  • Kleiner funfact der am besten hier rein passt da es auch Filme sind und ein funfact thread sich nicht lohnt da man so kleine Anekdoten auch an die jeweiligen Spielerhreads packen kann.

    Es gibt noch 2 "liveaction" Filme für die Nintendo die rechte hält Super Hornio Brothers 1 und 2 . Das sind porno Filme die Mario parodieren, damit sie keine copyright Probleme bekommen. Kamen 1993 auf den Markt um auf der Welle des Super Mario Films mitzuschwimmen.

    Der funfact ist, Nintendo hat die Rechte an den beiden Schmuddelfilmen. Die haben sich die Filme später einverleibt um eine weitere Verbreitung zu verhindern und so werden die Filme nun auf ewig im Nintendo Keller stecken.