Das Team stellt sich vor

  • Liste aller Moderatoren und ihrer zugewiesenen Foren


    Sylph

    • Breath of the Wild | The Legend of Zelda | Nintendo Spielreihen | Games & Konsolen | User Center | Marktplatz

    Yuffie

    • Zelda-RPG | Nintendo Spielreihen | Games & Konsolen | Anime, Manga & Japan

    Phirone

    • Off-Topic | Chat & Smalltalk | Spielecke | Multimedia

    Labrynna

    • Breath of the Wild | The Legend of Zelda

    SuperMario82

    • Off-Topic | Chat & Smalltalk | Spielecke | Multimedia




    Heyho ZF-Community, in diesem Thread bekommt jedes Team-Mitglied die Gelegenheit dazu, sich ein wenig näher als Person zu beleuchten. Dies soll dem Zwecke der Transparenz gegenüber der Userschaft dienen. Damit ihr darüber aufgeklärt seid, was hier denn eigentlich für Menschen im Team sitzen, und was ihre Aufgabenbereiche im Forum sind.



    Persönliche Informationen


    Dann mache ich mal kurz und schmerzlos den Anfang. Mein Name ist Nefiji, für die längste Zeit hieß ich im Forum allerdings Roy. Da ich diesen Nicknamen außerhalb des Zelda Forums aber so gut wie nie verwendet habe, bin ich letztendlich auf mein Hauptpseudonym im Internet umgestiegen. Ursprünglich habe ich mich 2006, im zarten Alter von gerade einmal 13 Jahren, im Zelda Forum registriert. (Ein durch die DSGVO bedingtes Mindestalter gab es damals nicht)


    Jedoch war ich zu der Zeit noch mit einem anderen Account unterwegs. Denn bereits mit 15 Jahren wurde mir der Kram, den ich hier vorher verzapft habe, schon wieder zu peinlich. Und so bin ich 2008 als Roy neu durchgestartet. Der damalige Admin namens Deku hat meinen vorherigen Account für mich gelöscht. Als Deku im Februar 2020 als Seitenbetreiber zurückgetreten ist, bin ich in seine Fußstapfen getreten.


    Das Forum hat mich die längste Zeit meines Lebens begleitet, und ich habe hier sehr viele nette Menschen kennengelernt. Cat Viper zähle ich mittlerweile zu meinen guten Freunden, und ich kann ihm die persönlichsten Dinge anvertrauen. Mit Trakon wiederum zocke ich schon seit über 2 Jahren jede Woche gemeinsam Multiplayer-Spiele, und es gibt dabei immer etwas zu lachen. (Um mal die 2 User zu nennen, mit denen ich am meisten Kontakt habe) Außerdem arbeite ich sehr gerne mit dem aktuellen Foren- und Discord-Team zusammen, um das ZF stetig für alle seine Nutzer zu verbessern.


    Meine Beziehung zu Zelda


    Meine Kindheit wurde von Ocarina of Time schwer geprägt. Ich hab das Spiel damals mit meiner Mutter gemeinsam durchgespielt, wir haben die Controller regelmäßig gewechselt. Ich hab natürlich die schweren Stellen übernommen. (Nicht :uglymated:) Jeder Zelda-Ableger danach hat mich in meinem späteren Lebensverlauf begleitet und diesen um eine schöne Erfahrung ergänzt. Heute zähle ich Majora's Mask 3D und Twilight Princess HD zu meinen Lieblingsablegern. MM noch einen winzigen Tacken mehr. Ich denke die Namensgebung der Milchbar Latte (ZF Chat) und der Unruhstadt-Stil im Forum zeugen von meiner Begeisterung für dieses Spiel. :D2:


    Aufgabenbereich im Team


    Kümmern tue ich mich als Seitenbetreiber um die technische Betreuung des Forums, sowie um die allgemeine Administration. Außerdem habe ich mithilfe des ausführlichen Feedbacks durch die Community Dutzende über Dutzende Stunden Zeit investiert, um den CSS Code für unsere aktuellen Webdesigns zu schreiben. Und in Zusammenarbeit mit Deku viele schöne Stile & Grafiken zu kreieren.


    Außerdem verwalte ich auch die Finanzen des Forums. Denn es fallen monatliche Kosten an, und wir möchten unseren Usern bei Wettbewerben weiterhin Sachpreise anbieten können. Glücklicherweise unterstützen uns viele Patreon- und PayPal-Spender bei der Finanzierung des Projekts. Des weiteren arbeite ich auch gemeinsam mit allen Team-Mitgliedern an der Ausarbeitung und Durchführung von regelmäßigen Foren-Events.


    Die Milchbar Latte, also unser hiesiger Discord Chat und ein Nebenprojekt von mir, nimmt ebenfalls einen wichtigen Platz in meinem Herzen ein. Und auch wenn ich mit vollem Elan hinter meinem Posten als Foren-Admin stehe, so verbringe ich tatsächlich mehr Zeit damit, in der Milchbar zu chatten, als im Forum zu diskutieren. :unschuldig:




    Haut mich gerne in einer Persönlichen Nachricht an, sollte euch etwas bezüglich des ZFs auf dem Herzen liegen.

  • :wacko:


    Persönliche Informationen


    Hola, ich bin Sylph, aber auch bekannt als Brotkönigin und für jeden Brotwitz, egal wie schlecht er ist, zu haben. Ähnlich wie mein Vorposter war ich früher unter anderem Namen hier unterwegs (*Irgendwer*).

    Meine Anmeldung hier erfolgte vor nunmehr 16 Jahren, was bedeutet, dass ich tatsächlich schon über die Hälfte meines Lebens hier registriert bin. Anfangs war ich noch häufig stille Mitleserin, aber nach und nach wandelte sich das und nachdem ich mich schließlich umbenennen ließ, stieg meine Aktivität weiter an.


    Das Forum bedeutet mir sehr viel. Nicht nur, weil es mich schon lange begleitet, sondern auch, weil ich hier tolle Menschen kennenlernen durfte, mit denen ich nach wie vor in Kontakt stehe und auch weil man sich hier wahnsinnig gut über alles Mögliche austauschen kann. Und selbst wenn es nur Brot ist, so ist immer jemand für ein paar Witze da!


    Daher bin ich auch sehr gerne Teammitglied und gebe mein Bestes, dass das Forum auch für andere ein besonderer Ort bleibt.


    Zu mir selbst ist gar nicht so viel zu sagen. Sofern ich gerade nicht im Forum herumgeistere, steckt meine Nase gerne in einem Fantasy-Schmöker oder ich treffe mich mit Freunden, um Brettspiele oder Pen & Paper zu spielen. Darüber hinaus zeichne ich sehr gerne, mache Fotos und unterhalte mich liebend gerne über Fremdsprachen und Japan. Zu meinen liebsten Spielen zählt eine ganze Reihe an japanischen RPGs, angeführt von The World Ends With You und Tales of the Abyss. Doch natürlich ist auch Zelda bei meinen liebsten Spielereihen ganz oben mit dabei und ich freue mich auf jeden neuen Teil.


    Meine Beziehung zu Zelda


    Das erste Zelda-Spiel, das ich kennenlernte, war Link's Awakening (damals noch auf dem Gameboy meines großen Bruders), das deshalb auch weiterhin einen besonderen Platz in meinem Herzen einnehmen wird. Nach wie vor finde ich, dass es eine der besten Geschichten innerhalb der Serie bietet und auch das Gameplay absolut zeitlos ist. Mein erstes eigenes Zelda-Spiel war jedoch Oracle of Seasons, das ich als kleines Mädchen zu Weihnachten bekam. Auch dieses Spiel ist mir nach wie vor sehr lieb.

    In den folgenden Jahren erschloss ich die Zelda-Reihe dann mehr und mehr für mich und holte auch Spiele nach, die ich damals nicht gespielt hatte, weil ich zu jung war oder die Konsole fehlte. Mittlerweile besitze ich alle Spiele der Reihe (ausgenommen der CD-i-Games, die aber - wie wir wissen - nicht existieren), habe zu meiner Schande allerdings The Legend of Zelda und The Adventure of Link niemals beendet. Aber irgendwann...!


    Aufgabenbereich im Team


    Seit März 2017 bin ich Teil des Teams und seit Juli 2018 Supermoderatorin. Zu meinen Aufgaben gehört da einerseits die Moderation von vier Bereichen: Gemeinsam mit Labrynna kümmere ich mich um das gesamte Zelda-Unterforum; mit Yuffie und den Nintendo-Spiele- sowie kompletten Games-Bereich und zusätzlich fallen auch das User Center sowie der Marktplatz in mein Aufgabengebiet.

    Mit Yuffie halte ich auch die Spielelisten, die in den jeweiligen Unterforen oben als Threadübersichten angepinnt sind, aktuell.


    Darüber hinaus werkele ich auch oft im Hintergrund herum. So stammen die Nutzerrang-Grafiken von mir und Navis Begrüßungstext für neue User stammt ebenfalls aus meiner Feder.


    Zu guter Letzt plane und veranstalte ich gemeinsam mit meinen Teamkollegen diverse Foren-Events wie Wettbewerbe oder auch die Foren-Awards zum Ende des Jahres, was mir immer sehr viel Spaß macht.


    Als Supermoderatorin habe ich ein paar mehr Befähigungen als meine Kollegen, die praktisch sind, um Nefiji zu entlasten: So kann ich Nutzerränge und Trophäen vergeben, was insbesondere beim UdM oder bei Wettbewerben von Vorteil ist, und auch gemeine Spambots sperren, sollten sie doch durch die Sperrliste gelangen.


    Ich möchte gerne, dass sich in diesem Forum alle Nutzer wohlfühlen, daher steht mein Postfach jedem offen, der etwas auf dem Herzen hat. Was es auch ist, ihr könnt davon ausgehen, dass ich antworten werde - und es sind nicht einmal Spenden in Form von Baguettes nötig!

  • Persönliche Information


    Yahoo


    Auch ich hatte zu meinen Anfängen einen anderen Nicknamen, doch da ich ein Geheimagent Wutais bin, kann ich euch über meine abgelegte Identität leider nicht mehr verraten! Falls ihr euch also noch an mein anonymes Pseudonym erinnern könnt, behaltet es besser für euch oder ich muss euch heimsuchen!

    Und glaubt mir: Da ich bereits seit 2009 im Forum registriert bin, kenne ich alle Schlupfwinkel und Verstecke – ich werde euch finden!


    Wie man an meiner Beitragszahl sehen kann, glänze ich mit Aktivität, allerdings gab es auch mehrere Phasen (vor 2016) in denen ich überhaupt nicht aktiv war. Damit habe ich hoffentlich bewiesen, dass ich nicht süchtig bin! Ich kann aufhören, wenn ich will! Ich schwöre…


    Wenn ich gerade nicht News zu Games oder Gaming-Events im Forum verteile, bin ich leidenschaftliche Schreiberin von Boys Love-Geschichten, zocke an der Konsole, schaue Anime oder kümmere mich mit meinem Mann um unsere Katzenkinder. Andere Interessengebiete sind Japan (insbesondere Kawaii Cultur, Fashion & Otaku-Lifestyle), True Crime, sowie Horror- und Gore-Filme.




    Meine Beziehung zu Zelda


    Tatsächlich kann ich hier nicht mit einer glorreichen Geschichte auftrumpfen, die meine tiefe Verbindung zu der Zelda-Spielereihe verdeutlicht. Verratet es aber nicht meinen Vorgesetzten, hinterher werfen sie mich noch raus.


    Zelda ist für mich eine solide Spielereihe und vor allem die Spiele Majora’s Mask, Link‘s Awakening und Minish Cap finde ich richtig gut – aber mehr ist es dann auch irgendwie nicht. Mein Fokus liegt hauptsächlich auf JRPGs, wobei ich relativ vielseitig bin. Dementsprechend werde ich sicherlich auch in Zukunft alle neuen Zelda-Spiele auf Herz und Nieren testen. Sie reihen sich nur eben nicht in meine Liste der Top-Spiele ein.


    Falls ihr deshalb Tomaten nach mir werfen wollt, macht bitte einen Termin dafür via PN aus.




    Aufgabenbereich im Team


    Offiziell ist meine Aufgabe die Betreuung der Bereiche Nintendo Spielereihen und Games & Konsolen – gemeinsam mit Sylph halte ich dort die Stellung und kümmere mich auch um die Themen-Übersicht, seit 2021 bin ich außerdem noch damit beauftragt Anime, Manga & Japan zu betreuen.


    Abgesehen davon lade ich gerne zu „Let’s Watch Together“ ein, wenn mal wieder eine Nintendo Direct oder Ähnliches ansteht – da nerve ich dann alle User, dass sie bitte in unseren Discord-Kanal kommen sollen, damit wir uns über die jeweilige Präsentation unterhalten können noch während sie läuft.


    Nebenbei betreue ich auch das Foren-RPG, wobei dies ein ziemlicher Selbstläufer ist. Trotzdem bin ich sehr stolz darauf, dass es nun doch eine gute Anzahl an aktiven und talentierten Schreibern gibt!


    Inoffiziell sind meine Aufgaben, dass ich obsessiv News in Gaming-Threads schreibe, selbst um 4 Uhr in der Nacht Gaming-Streams zu obskuren Spielen anschaue und JRPGs vor Release zu erhalten, damit ich allen unter die Nase reiben kann, dass ich schon durch bin, wenn sie gerade erst anfangen zu zocken! Manchmal fungiere ich auch als Leak-Dealer.


    Falls ihr Fragen, Anregungen und Wünsche habt, könnt ihr sie mir gerne via Privatnachricht senden – allerdings nur, wenn es nichts mit meiner geheimen Identität von früher zu tun hat, okay?


    Bai Bai

    ☾ fly me to the moon ☽

    vlRuQhb.png

    ✩ let me play among the stars ✩

  • Persönliche Informationen


    Hi, ich bin Phirone und Neuzugang im Team. Registriert bin ich seit 2009 und seither begleitet mich das Forum. Es sind nicht nur die vielen tollen Erinnerungen, die mich und das Forum verbinden, sondern auch das Heute und Morgen. Für mich ist es der schönste Ort, um sich über alles Mögliche austauschen und Hobbys teilen zu können.


    Abgesehen von Zelda bin ich Fan von Metroid. So zählt Metroid Prime nicht nur zu meinen liebsten, sondern auch am häufigsten gespielten Spiele überhaupt. Auch Kirby und Yoshi stehen bei mir immer ganz weit oben im Fokus.


    Zu meinen Hauptinteressen zählen (neben Videospielen) vor allem drei Dinge: der Weltraum, Schokolade und Programmierung. Außerdem bin ich Fan des Star-Trek-Universums.


    Fun fact: zwar habe ich seit mehreren Jahren verschiedene Profilbilder von Flamiau, aber noch nie mit einem Flamiau gekämpft.



    Meine Beziehung zu Zelda


    Das erste Zelda in meinem Besitz war A Link to the Past. Auch wenn der SNES-Klassiker für mich bis heute zu den besten des Franchises zählt, wurde ich erst mit Ocarina of Time zum „echten“ Fan. Ob Story, Speedruns, Tricks oder Glitches: wenn es um Ocarina of Time geht, interessiert mich alles!


    2009 entfachte meine Begeisterung für Zelda erneut – dank Twilight Princess, das auch der Grund für meine hiesige Registrierung war.


    Im Laufe der darauffolgenden Jahre habe ich immer wieder sehnsüchtig neue Titel angepackt und holte viele ältere nach. Heutzutage kenne ich die meisten von ihnen und ich freue mich immer, wenn es etwas Neues zu Zelda gibt.



    Aufgabenbereich im Team


    Ich betreue gemeinsam mit SuperMario82 die Foren Off-Topic, Chat & Smalltalk sowie Spielecke. Darüber hinaus halte ich die Themenübersicht im Off-Topic-Bereich (wieder) aktuell.


    Falls ihr in einem der genannten Bereiche Hilfe benötigt, Wünsche oder Anregungen habt, schreibt mich gerne privat an. Aber auch für alle anderen Bereiche biete ich mich sehr gerne als Ansprechpartner an und ihr könnt euch sicher sein, dass ich mit vertraulichen Informationen korrekt umgehe.


    Bis Februar 2019 war ich mal Teil des Teams. Damals moderierte ich den Zelda-Bereich, Off-Topic und Spielecke, war für den User des Monats und User des Jahres zuständig, entwickelte eine neue Halle des Ruhms und mehr.

  • Aloha ihr Lieben!


    Persönliche Informationen


    Mein Name ist Labrynna und ich bin bereits seit 2009 in diesem wundervollen Forum angemeldet. Damals habe ich mich hierher verirrt, weil ich damit angefangen hatte, Ocarina of Time in Buchform zu bringen und ich es sehr schade fand, dass die Geschichte ungelesen auf meinem Laptop vergammelte. (Wer sich für besagte Geschichte interessiert, findet sie hier. [Man kann sie auch auf dem Forum finden, aber da es nach einem Forenupdate die Formatierung früherer Posts zerhauen hat und ich bislang noch nie die Zeit hatte, die jeweiligen Abschnitte zu editieren und zu reparieren, verlinke ich sie lieber extern.])

    Die Entscheidung, die Geschichte hier auf diesem Forum zu veröffentlichen, war wohl eine der besten meines Lebens - denn ich habe hier nicht nur ganz allgemein sehr nette Menschen kennen gelernt, sondern bin über besagte Story auch mit einem anderen User ins Gespräch gekommen, den ich 2019 schlussendlich geheiratet habe. Ohne dieses Forum hätten mein Mann und ich uns wohl nie kennen gelernt und deswegen wird es immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben. :heart2:


    Was gibt es sonst noch so über mich zu erzählen?

    Ich habe Soziologie studiert, mein Studium aber trotz erfolgreichem Abschluss quasi in die Tonne gehauen, als ich kurz nach Beendigung meines Studiums die Gelegenheit bekommen habe, in der Videospielbranche zu arbeiten. Nun bin ich in der Qualitätssicherung für einen kleinen Münchner Publisher tätig und werde quasi fürs Videospiele spielen bezahlt. Läuft! :z17:


    Apropos München: Gebürtig stamme ich aus dem südlichen Niedersachen, bin aber zunächst für mein Studium und anschließend für den Job bereits kreuz und quer durch Deutschland gezogen. So habe ich bereits in der Nähe von Frankfurt am Main und in Berlin gewohnt, bevor es mich schlussendlich nach München verschlagen hat.


    Videospiele gehören seit meiner frühsten Kindheit zu meinen liebsten Hobbies. Die Initialzündung erfolgte, als meine Schwester Weihnachten 1990 das "Game Boy + Tetris"-Bundle geschenkt bekommen hat. Ich war damals noch keine 3 Jahre alt, aber sofort fasziniert von dem Ding und habe meiner armen Schwester ihr Geschenk so oft geklaut, dass ihre permanenten Klagen meine Mutter irgendwann dazu bewegt haben, mich genervt zu fragen, was ich überhaupt mit dem Game Boy wolle, ich könne damit doch sowieso noch nicht umgehen. Meine Antwort war ein trotziges "Kann ich doch!" und zu meinem Glück hat meine Mutter mich in diesem Punkt völlig unterschätzt, wodurch sie sich allzu leichtfertig auf die Wette eingelassen hat, dass ich, wenn ich ihr beweisen kann, dass ich sehr wohl mit dem Game Boy umgehen kann, meinen eigenen bekomme, damit ich nicht immer den meiner Schwester klauen muss.

    Nun ja... So kam ich mit knapp 3 Jahren an meinen ersten Game Boy, den ich (wie alle Konsolen, die sich seitdem in meinen Besitz verirrt haben) noch immer besitze.

    Wenige Jahre später folgte dann der Super Nintendo, den ich damals vor allem deswegen haben wollte, weil man mit dem Super Game Boy seine GB-Spiele auf dem TV spielen konnte, was mir zu der Zeit als das Krasseste überhaupt erschien. Dass die richtigen SNES-Spiele nochmal viel toller sind, habe ich jedoch schnell herausgefunden und der SNES ist bis heute meine Lieblingskonsole - schon allein deswegen, weil mein heiß geliebtes Terranigma (ausschließlich) auf diesem System erschienen ist.

    Meine liebsten Game-Genres sind (J)RPGs und Adventures, aber wenn ich raten müsste, welches Spiel ich in meinem Leben am meisten gespielt habe, dann würde ich wohl auf Mario Kart 64 tippen, welches ich über viele, viele Jahre hinweg sehr regelmäßig mit meiner Mutter (und seltener auch mit meiner Schwester) gespielt habe.


    Wenn ich nicht gerade vor irgendeinem Bildschirm klebe und zocke, dann bin ich wahrscheinlich mit meinem Hund Erik spazieren oder lese. Mit Partys kann ich introvertierter Geek hingegen nicht viel anfangen - ich bin viel lieber mit wenigen ausgewählten Menschen allein.


    Fun fact:

    Meinen Nickname habe ich mir zugelegt, lange bevor ich Oracle of Ages gespielt habe - er hat damit also nur indirekt zu tun.

    Hintergrund der Namenswahl ist, dass damals, als ich mir meine erste E-Mail-Adresse einrichten wollte, jeder Nickname/jede Adresse, der/die mir spontan einfiel, bereits vergeben war (Ich hatte es sogar mit suppenhuhn@... versucht!).

    Als ich dann bereits etwas am Verzweifeln war, fiel mein Blick auf eine Club-Nintendo-Ausgabe, die auf dem Wohnzimmertisch lag. Aufgeschlagen war ein Bericht über die Oracles-Teile und ich dachte mir beim Überfliegen des Artikels "Labrynna klingt gar nicht schlecht..."

    Naja, und so wurde Labrynna mein Internetpersona und ist es bis heute geblieben... :z11:




    Meine Beziehung zu Zelda


    Das erste Zelda-Spiel, mit dem ich in Berührung gekommen bin, war das originale Link's Awakening, das eigentlich meiner Schwester gehörte. Als Leseanfänger war ich damals mit dem tendenziell textlastigen Spiel jedoch überfordert, weshalb ich nie weit gekommen bin. (Ich muss gestehen, dass ich LA bis zum Remake nie durchgespielt habe, da ich im Original jedes verdammte Mal in der Adlerfestung hängen geblieben bin...) Stattdessen habe ich mich damit begnügt, mit Struppi/Komet über ganz Cocolint zu laufen.


    Danach gab es in meiner Zelda-Karriere eine lange Pause, bis ich einen TV-Werbespot für Ocarina of Time gesehen und mich ganz spontan in das Spiel verliebt habe. Dementsprechend habe ich sofort angefangen, sämtliches Taschengeld zu sparen, denn mir war klar: Dieses Spiel will ich unbedingt haben! (Ich meine... Hey, da waren Flammen im Werbespot, okay? Flammen!)

    Dann war der große Tag endlich da: das Spiel kam in Deutschland auf den Markt und ich hatte mir genügend Geld zusammengespart. Also wurde Mama bekniet, bis sie mit mir zum nächsten Laden gefahren ist, wo man Videospiele erstehen konnte. Bereits auf der Heimfahrt habe ich die Schachtel geöffnet und vor lauter Vorfreude im beiliegenden Spieleberater herum geblättert. (Das war früher sowieso das Beste am Kaufen von Videospielen: das Auspacken auf der Heimfahrt.) Daheim wurde dann auch sogleich das Modul eingelegt und fleißig gezockt. Wie weit ich an diesem ersten Wochenende gekommen bin, weiß ich gar nicht mehr genau, aber ich erinnere mich gut an das Gefühl der Überwältigung und Begeisterung, als ich als Link das erste Mal der jungen Prinzessin Zelda gegenüberstand.

    Am nächsten Montag ging es dann leider wieder in die Schule, aber kurz vor den Weihnachtsferien passiert im Unterricht eh kaum noch etwas - also war ich mir sicher, den Tag schnell rum bringen und dann entspannt weiter zocken zu können.


    Denkste...


    Tatsächlich bin ich auf dem Weg zur Schule auf einer vereisten Pfütze ausgerutscht und auf den rechten Arm gefallen. Da ich in den Monaten zuvor einen heftigen Wachstumsschub gehabt hatte, waren die Knochen davon noch sehr spröde und ich habe mir bei diesem eigentlich lächerlichen Unfall Speiche und Elle gebrochen. Anordnung vom Arzt: den eingegipsten Arm ruhig halten und nicht die Finger bewegen, damit sich die beiden Knochen nicht gegeneinander verschieben.


    Das bedeutete: Für voraussichtlich sechs bis acht Wochen keinerlei Zocken! :z14:


    Anfangs habe ich mich damit begnügt, meiner Schwester beim Spielen zuzuschauen, die netterweise geduldig genug war, mein ständiges Dazwischengequatsche ("Hey, hast du das dahinten gesehen?") stoisch zu ertragen. Allerdings war dies auf Dauer nicht wirklich befriedigend, weil meine Schwester halt ihr Ding machen wollte und ich mir nicht das anschauen und nicht das machen konnte, was ich wollte.

    Zum Glück war meine Mutter dann so lieb und hat mir angeboten mein Controller zu sein, sozusagen. Sprich: Ich habe ihr gesagt, was sie tun soll und sie hat es dann ausgeführt so gut sie konnte. Auf diese Weise haben wir das komplette Spiel zusammen durchgespielt.

    Ich bin meiner Mama unendlich dankbar, dass sie sich damals die Zeit dafür genommen hat, obwohl sie 100%ig anderes zu tun gehabt hätte, und deswegen wird OoT immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen und eine besondere Bedeutung für meine Mutter, meine Schwester und mich haben.

    Dies, zusammengenommen mit der Tatsache, dass ich es nach 10 Jahren (inklusive z.T. mehrjähriger Pausen) geschafft hatte, mein OoT-Buch zu beenden, hat mich vor inzwischen gut 3 Jahren auch dazu bewogen, mir ein OoT-Tattoo stechen zu lassen.


    Seit OoT habe ich jeden Heimkonsolen- sowie die meistern Handheld-Ableger gespielt und auch Klassiker wie ALttP nachgeholt. Als Spiel an sich gefällt mir MM am besten, aber die stärkste emotionale Bindung habe ich - wen wundert's? - nach wie vor zu OoT und das wird sich vermutlich auch nie ändern.


    Zelda ist damit die Spieleserie, die ich am längsten und intensivsten verfolgt habe und ich habe (bis auf meine kurze Liaison mit Zelda I) jede dieser Spielerfahrungen auf ihre ganz eigene Art genossen.

    BotW hat mir jedoch nicht so sehr zugesagt wie ältere Teile und ich hoffe für die Zukunft sehr, dass Nintendo den "sweet spot" zwischen Neuerungen und Tradition finden wird.



    Aufgabenbereich im Team


    Als Phirone 2019 auf Grund von damaligem Zeitmangel vorerst aus dem Team ausgeschieden war, war das restliche Team so nett, an mich zu denken und mir einen Moderatorposten anzubieten. Seitdem betreue ich gemeinsam mit der lieben Sylph den Zelda-Bereich.


    Aber auch bei Anliegen, die nicht in meinen persönlichen Bereich fallen, dürft ihr mich natürlich jederzeit anschreiben und ich kümmere mich dann (in Absprache mit dem für den Bereich zuständigen Mod) darum oder helfe ggf. bei Kommunikationsproblemen gerne aus.


    Ansonsten freue ich mich sehr, dass ich zusammen mit dem restlichen Team die Musikquiz zurückbringen konnte und verspreche, diese in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder zu veranstalten. (SNES-Quiz anyone?)

  • Persönliche Informationen


    Ahoi, ich bin SuperMario82. Ich bin erst seit November 2020 im Zelda-Forum registriert, habe aber vorher einige Zeit mit dem stillen Mitlesen als Gast verbracht.

    Ich habe mich hier gleich wohlgefühlt aufgrund der netten Mitforisten und dem tollen Umgang miteinander.

    Da habe ich dann auch gleich angefangen zu schreiben und war nach kurzer Zeit ein sehr aktiver User.


    Zu mir persönlich: ich bin 3 facher Familienvater, komme aus dem Norden Deutschlands, ich habe zwei Hunde und einen Kater als Haustiere.

    Früher bin ich mal zur See gefahren, habe mich aber für die Familie zurück an Land gezogen.


    Nicht ganz so überraschend, neben Zelda spiele ich gern Super Mario Spiele und bin viel in Retro Spielen unterwegs.


    Meine Beziehung zu Zelda:


    Zelda habe ich das erste mal als kleiner Mario kennengelernt, Ende der 80er auf dem NES. Meine Eltern wollten mir ein 2tes Spiel kaufen was nicht so aussieht wie Super Mario.

    Nachdem ich den ersten Teil durch hatte kam dann später der 2te Teil dazu, den ich bis heute mag auch wenn er anders ist.

    Auf dem SNES hat mich dann A Link to the past begeistert und auf dem Gameboy Link's Awakening

    Das sind die 4 Zeldas die ich mit meiner Kindheit verbinde.


    Als Jugendlicher und auch als Seefahrer habe ich Zuhause und an Bord immer wieder gerne Ocarina of Time und Majora's Mask auf dem N64 gespielt, dadurch habe zu diesen Spiele eine andere Beziehung. Sie haben mir gerade an Bord echt gut die Langeweile vertrieben und die Zeit kurzweiliger gemacht und beide Spiele haben dadurch einen anderen Platz in meinem Herzen.


    Windwaker habe ich hauptsächlich mit meiner Ehefrau zusammen gespielt in 2003, deshalb hat es einen Platz in meinem Herzen als "unser Spiel".


    Twilight Princess ist das erste Zelda außerhalb der Mietswohnung und in einem neuen Mietshaus und Skyward Sword das erste Zelda im eignene Eigenheim.


    Zu BotW habe ich auch eine starke Beziehung, das habe ich durch Krankschreibung ausschließlich mit meinem ältesten Sohn gezockt, der heute ein echtes Ass in dem Spiel ist und mir jetzt Sachen beibringt.


    Also verbinde ich mit allen Zeldas die ich gespielt habe irgendetwas Schönem, deswegen fällt es mir sehr schwer einen Liebling unter den Spielen zu finden.



    Aufgabenbereich im Team:


    Zusammen mit Phirone betreuen wir die Bereiche Offtopic, Chat & Smalltalk und die beliebte Spieleecke, zusätzlich halten wir den Themenübersicht im Off-Topic bereich aktuell.


    Ihr könnt mich bei Fragen und Problemen jederzeit anschreiben. Jeder von uns hilft euch gerne weiter oder nimmt Anregungen und natürlich auch Kritik entgegen.

  • Persönliche Informationen

    Jay Jay ein Urgestein des Forums, mal mehr aktiv, mal weniger, mal gar nicht, aber trotzdem trage ich das Forum sowohl mit seinen Erinnerungen als auch mit seinem stetigen Wandel bewusst in meinem Herzen und sehe die Community als meine eigene Familie an.

    Meiner Einer ist seit dem 18.02.2006 hier im Forum registriert und finde es sagenhaft unglaublich, dieses Datum hier in diese Zeilen zu schreiben ohne sich zu vertippen. Damals begann meine Zeit hier im Forum als Internetneuling. Meine Eltern hatten sich in der damaligen Zeit dazu entschlossen einen Internetprovider zu buchen und somit war Familie Jay mit dem weiten WWW vernetzt. Auf das Forum kam ich trotzdem nicht. In meiner Schulzeit hatte ich viel mit Gaming zu tun und bin meinen Kumpanen regelrecht auf den Senkel gegangen mit Neuigkeiten, mit Spielzeitschriften, mit Cheats, Gerüchten, einfach allem und am Meisten eben mit Zelda. Irgendwann war der Knackpunkt erreicht, an dem ich meine Leute mit Zelda aufgearbeitet hatte. Mit brachialer Ehrlichkeit donnerte mir mein damals guter Kumpel den Link: http://www.zelda-forum.com in den X-Fire Chat mit den Worten: GEH DEN LEUTEN AUF DEN SACK! und das habe ich wörtlich so übernommen.


    Etikette und Anstand war mir fremd. Schnell war ich der nervige Schleimer der die Regeln brach, haufenweise Spam verursacht hatte und einen Bann nach dem Anderen kassiert hat. Das damalige Team, und das kann ich nur immer und immer wieder betonen, haben an mir ein Stück Granit zu beißen gehabt. Und auch die Zeit formt den Stein mit viel Geduld und so wie die Zeit verflog, verformte sich mein Charakter im Netz. Ich begann Freunde hier im Forum zu finden. Cindy, einer meiner ältesten Bekanntschaften zählt nach wie vor noch immer zu meinen besten Freundinnen. Wir teilen uns jeden Scheiß, treffen uns regelmäßig, wobei der brachiale erwachsene Alltag meist einen Strich durch die Rechnung macht, und sie begleitete mich seit jeher durch das ganze Leben mit meinen Höhen und Tiefen. Auch dem ZF habe ich meine erste ernsthafte Beziehung zu verdanken. Was Anfangs mit einem User nur eine freundschaftliche Beziehung war, entwickelte sich zu etwas Festem und dann waren wir doch 5 lange Jahre zusammen.


    Wie ihr seht, ist das Forum für mich nicht nur ein Ort, an dem ich mich wohl fühle, ich verbinde mit diesen virtuellen Mauern mein Leben und die Entscheidungen die ich im Real Life traf. Gäbe es das Forum nicht, hätte ich niemals meine jetzige Frau kennengelernt. Anders: Wäre ich meinem Spezel nicht auf den Sack gegangen, gäbe es euch nicht in meinem Leben.


    Ich war nach einer guten, hochlebenden Zeit schon einmal im Moderationswesen unterwegs gewesen. Damals als Moderator für das RPG, dann in Kombination mit dem Anime- und dem Chat and Smalltalk Bereich. Meine Arbeit habe ich eine lange Zeit fortgeführt, wobei ich nicht mehr genau erfassen kann, warum ich das erste Mal ernsthaft verschwunden bin und wie lange ich dann weg war. Zeit spielt in meinem Alltag bereits keine große Rolle mehr, deswegen fällt es mir mehr und mehr schwer mich an gewisse, vergangene Aspekte oder Daten zu erinnern. Dann begann eine Periode von Auftauchen, Verschwinden, Aktiv sein, Verschwinden, was mir den mehrmaligen Titel der Eintagsfliege einbrachte. Erst seit diesem Jahr, klemme ich meinen Arsch ernsthaft zusammen, um den tollen und neuen Umschwung hier im Forum wieder miterleben und vor allem mitgestalten zu können, da ihr nach wie vor meine Familie seid.


    Meine Beziehung zu Zelda

    Meine Beziehung zu Zelda ist ziemlich schnell erfasst. Damals schon in den Windeln saß ich mit dem Controller auf dem Schoß meines Onkels der A Link to the Past gespielt hat und somit bin ich zwangsweise damit groß geworden. Ich wollte alles spielen was mein cooler Onkel tat und so führte sich die Zelda Dynastie in meine Riegen ein. Meine richtige Faszination mit Zelda bekam ich dann am Release von Ocarina of Time. Das Spiel hat so eine tiefe Erinnerung in meinem Leib hinterlassen, dass ich sogar noch den Tag, die Gerüche und die Situation in meinem Kopf abrufen kann. Es war Ostern 1 Jahr nach dem Erscheinen von OoT. Meine Großeltern klingelten an der Tür und ich packte das Geschenk aus, was im Osterkorb lag. Ocarina of Time. Ich hab es eingelegt, in der Küche roch es nach Rouladensoße und ein aufgeregtes, "Oh meine Eltern sind da" preschte aus der Küche, aus dem Mund meiner Mom. Ich, als klein Jay, war gebannt vor dem Fernseher gesessen, das Intro lechzend aufgesaugt gab meinen coolen Fantasienamen in das Textfeld und startete in Links Haus. Mein Opa stand an der Tür, das Gedudel und das preschende Aufschlagen der Musik von Kokiri Wald löste Gänsehaut und ein Aufschlagen meines flatternden Herzens vor Aufregung auf. Ich nahm die Hand meines Opas und musste ihm das Spiel einfach zeigen, was allerdings warten musste weil es Essen gab. Ab dem Zeitpunkt hört meine Erinnerung auf.


    Diese tiefe Emotion trieb meine Faszination weiter. Ich wurde älter, kaufte mehr Zeitschriften und egal bei welcher Zeldaankündigung ich drüber huschte, das Gefühl war immer dasselbe. Eine Neugierde und aufkeimende Ungeduld DIESES Spiel haben zu wollen. Ich erinnere mich gut an die Zeitschrift in der sie OoA und OoS präsentiert hatten. Diese riesengroße Doppelseite beider Spiele. Die Artworks. Hach. Einmal wieder Kind sein.


    So zog sich das Jahr für Jahr, Release für Release und hat auch bisher nicht aufgehört. :3


    Aufgabenbereich im Team

    Meine Aufgaben hier im Teambereich sind recht überschaubar. Wie man an meiner Ranggrafik erkennen kann, unterscheide ich mich etwas vom eigentlich Moderationsteam, denn ich besitze keine moderativen Aufgaben. Ich bin neuerdings der Grafiker der Seite und füttere euch mit vielen Sachen wie Grafiken für Wettbewerbe oder kümmere mich um RPG Grafiken wie die Breath of the Wild Karte,erstelle neue Trophäen und verwalte hier und da kleinere Dinge, wirke bei Entscheidungen im Team mit und bearbeite mein geheimes Projekt Z, wovon nur das Team bisher weiß.


    Ich bin also nicht der Phöze Mod :ugly: mit dem Finger in der Luft, sondern eher der stumme Begleiter dessen Meinung natürlich in Abwicklungssachen ebenfalls gefragt ist. Für Euch, der Grafiker, an dem ihr euch immer wenden könnt wenn ihr was braucht. Wenn ihr Vorschläge, Kritik, egal in welcher Form im Bezug von Grafiken oder Designs habt, ich bin euer Mann! Plant ihr einen Wettbewerb und braucht Siegesbanner? Ich bin für euch da. Immer und zu jeder Zeit.