World of Warcraft

  • Ich habe mir schon sowas gedacht, also, dass es, wie Shigi sagt, nicht um World of Warcraft geht, das sich ja, soweit ich weißt, auf die Ereignisse im dritten Steil stützt, weil es ja ua schon den verwandelten Arthas geht usw. Ich möchte dem ersten Teil nicht unrecht tun, ich habe ihn nie gespielt aber muss auch ehrlich dazu sagen, dass er mich nie sonderlich interessiert hat. Irgendwie finde ich es schade, dass man nicht den viel bekannteren und beliebteren dritten Teil mit seiner meiner Meinung nach großartigen Story verfilmt hat. Gerade die Cinematics im dritten Teil sind so schon der Wahnsinn, das in einen Film verpackt... könnte mir nichts anderes als einen großartigen Film vorstellen, der dann da rauskommt. So ist es halt ein Film, in dem Orcs gegen Menschen kämpfen.


    Grundsätzlich finde ich das auch so, aber man muss auch bedenken: Wie würde die breite Masse auf eine Verfilmung vom 3. Teil reagieren? Während es in Warcraft 1 noch relativ bodenständig losgeht mit Orcs und Menschen, bekommt man in 3 gleich die volle Dröhnung Zwerge, Trolle, Gnome, Tauren, Geißel, Lichkönig, Brennende Legion, usw. usw. Ich frage mich, ob vorallem Nicht-Fantasy Fans nicht erst einmal überfordert wären mit so einer teilweise abgespacten Filmwelt. :?:


    Ich hoffe dass der aktuelle Film zu überzeugen können wird und die Leute ins Warcraft-Universum packt sowie ein finanzieller Erfolg wird. Dann kann man immer noch an Fortsetzungen im epischeren Ausmaße denken, wie bei Herr der Ringe.

  • Roy : Ich glaube, dass sowieso nur Leute mit einem gewissen Maß an Zugang zu dieser Fantasy derartige Filme genießen können. Ich weiß jetzt nicht, inwieweit der dritte Teil auf den ersten Beiden aufbaut, aber soweit ich den dritten Teil kenne und verstanden haben, würde es nicht unbedingt notwendig sein, dass die Geschichte des dritten Teils nur durch die ersten beiden Teile erzählt werden kann. Das betrifft aber nur mich, ich hatte keine Probleme die Handlung des dritten Teils ohne Vorwissen zu verstehen und gut zu finden und ich schätze, dass es ein wenig Fehlinformation ist. Man möchte nun die 10 Millionen WOW Spieler ködern, dabei ist es nur ein Film in dem Menschen die Orks bekämpfen. Ich behaupte einfach mal, dass ein Bruchteil der WOW Spieler den dritten oder gar den ersten Teil der Serie kennen.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Megaolf : Na ich weiß nicht. Der Film heißt nämlich Warcraft (und nicht World of Warcraft), daher denke ich eher dass man mit dem Erreichen eines breiten Publikums viel eher das Videospiel promoten und neue Spieler gewinnen möchte. Vorallem auch in Korrelation mit dem neuen Addon von WoW: Legion. Und ich meine auch nicht unbedingt, dass die Handlung von Warcraft 3 schwer nachzuvollziehen ist (ist sie nämlich nicht, da es eine in sich geschlossene Geschichte ist), aber für den Otto-Normal Durchschnittskonsumenten könnte die extreme Fantasy-Lastigkeit des dritten Teils überfordernd wirken. Da geht die Post m.M.n. nämlich noch viel mehr ab als in Harry Potter oder Herr der Ringe, was die Vielfalt an Fantasy-Elementen angeht.


    So wäre meine Vermutung.

  • Ich denke, der durchschnittliche Herr der Ringe Fan würde auch bei Warcraft 3 keinesfalls überfordert werden. Der Film wird halt als WOW Film vermarktet, der Film wird sowohl dafür sorgen, dass WOW Spieler ihn sich ansehen, als auch das andere Leute sich WOW einmal anschauen. Nur mit der Vermarktung habe ich halt so meine Sorgen, wie eben z.B. der Silent Hill Film auch durch bestimmte Elemente wie z.b. den Pyramid Head präsentiert wurde, weil man eben gewissen Fangruppen einen Fanservice bieten wollte.


    Edit: Diese Art der Vermarktung finde ich halt ein wenig irreführend. Ich kann schon verstehen, was man dadurch erreichen will, nur finde ich es halt für Fans und Kenner der Serie irritierend

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Edit: Diese Art der Vermarktung finde ich halt ein wenig irreführend. Ich kann schon verstehen, was man dadurch erreichen will, nur finde ich es halt für Fans und Kenner der Serie irritierend


    Nachvollziehbar. Ich erachte den 3. Teil des Spiels auch für die spannendste Geschichte und sie wäre auch als Fanservice perfekt geeignet. Aber ich bin mir eben nicht sicher ob Geissel, Lichkönig, Brennende Legion, Nachtelfen, Illidan usw. nicht zu viel für einen Einstieg wäre. Vielleicht würde diese epische geschichte aber auch das anfängliche Budget sprengen. Keine Ahnung.


    Bleibt abzuwarten ob die Verantwortlichen wissen, was sie tun. Und hoffen das wir mit einer weiteren Verfilmung rechnen können. :P


  • Ich find den Trailer für Blizzard Verhältnisse ziemlich schwach. Wenn keine Gänsehaut aufkommt, hat Blizzard was falsch gemacht. Jedenfalls können WOW Fans sich freuen. Auch über die angekündigen Vanilla Server. Ich habe WOW schon vor ewigen Zeiten gezockt und da auch nicht wirklich lang, höre aber oft Beschwerden, wie früher alles besser war. Tja, Leute, kein Grund mehr für weitere Beschwerden, Blizzard rückt die Server raus, die sich so anfühlen wie damals, als wir gefühlt vor 20 Jahren mit WOW angefangen haben.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Naja, Beschwerde hin oder her, WOW ist noch immer gut. Es kommt eher darauf an, wer sich über was genau beschwert. Gibt ja Leute, die üben gesunde Kritik und Leute die immer mosern. Dann gibt es noch die Tatsache, dass es immer Leute geben wird, die eine Abwechslung willkommen heißen, während andere dies total doof finden. Ich werde nicht darauf eingehen, was vom Stil gut ist, denn Geschmäcker sind unterschiedlich. Während ich beispielsweise Anduin cool finde, ist es bei manchen anderen Leuten wiederum anders. Wo ich aber Kritik üben werde, ist die Funktionalität des Spiels. Bugs im Spiel, die es seit dem neuen Addons zu Hauf gab, Bäume hinter die man fallen konnte und sich erst wieder nach Hause teleportieren musste, um davon frei zu kommen. Mopgruppen, die durch Wände oder durch den Boden hindurch gepullt werden und zum wipe in einer Instanz führen, Balanceprobleme. Natürlich sei hierbei bedacht, dass nach jedem Addon es zu solchen Fehlern kommt und an einigen Stellen wurde sich auch fix um diese Fehler gekümmert.


    Was ich aber nicht schön finde: Bei manchen Fehlern (Störend waren hierbei vor allem die Bugs, weniger die Balanceprobleme) musste mehrere Monate auf die Ausbesserung gewartet werden. Auf der einen Seite stimmt es natürlich, dass das Spiel ungeheuer komplex geworden ist, so dass es für die Blizzardleute bestimmt eine Menge Arbeit ist, um es aufzubessern, auf der anderen Seite denke ich aber auch, dass die Unmengen an Geld haben und sich genug Leute leisten können, um solcher Probleme wesentlich schneller Herr zu werden.


    Was mich nach wie vor an WOW freut sind kleine Easter Eggs, die sich auf verschiedenste Geschichten beziehen und überall im Spiel mal zu finden sind. Wie etwa Jäger Robin und seine Tierfreunde.



    Poohbär Winnie der Poohbär tüdelü :whistling: