Super Mario Galaxy

  • mario Galaxy ist okay,ich hab es immer noch nicht durch :D


    Danke, dass ihr für mich gevotet habt :D


    Ich bin in diesem Forum nicht mehr aktiv, werde also kaum mehr als einmal im Jahr dasein. Für Fragen könnt ihr mich durch Skype erreichen.


    Vielen Dank an alle User, die mich in meiner aktiven Zeit hier ertragen haben, es hat Spaß gemacht :)

  • Ich fand Mario Galxy ganz gut, war zwar nicht der Knaller, aber es war ganz gut

    Der Tod ist nur eine Ausrede, und zwar eine schlechte

  • Super Mario Galaxy ist der bessere Teil, ich mag ihn mehr als sein Nachfolger, weil er näher ans Weltall angelehnt ist vom Design außerhalb der Level. Man lief auf der Sternenwarte herum, auf der es selbst auch nochmal viel zu erkunden gab. Dann hat man Kuppeln betreten, in denen es ein eigenes Sonnensystem mit Planeten gab, das waren die Galaxien. Die Kuppeln an sich waren immer so traumhaft schön gestaltet, da hätte ich stundenlang drin stehen.....nein, sogar drin WOHNEN können :love:


    Zum Vergleich: Beim zweiten Teil hatte man ein Mario Kopf Raumschiff, einen viel zu hellen Hintergrund, welcher mehr an unseren Himmel erinnert hat sowie die klassische Weltkarte mit ein wenig verziertem Hintergrund. Galaxy Feeling war wie Ausgestorben


    Auch den roten Stern, mit welchem man fliegen konnte, sowie die Eisblume vermisse ich im zweiten Teil. Besonderes letzteres Item kam sehr oft zum Einsatz und war irgendwie mein Favorit, weil man so unglaublich beweglich war. Die Eisvulkan Galaxie hat Feuer und Eis super vermischt, hier war die Eisblume grandios. Der Fliegende Mario kam leider weniger zum Einsatz, war aber auch nicht leicht zu steuern. Mit dem hab ich dann auf der Sternwarte meine Runden gedreht he he


    Sehr schön waren viele Galaxien. Besonders die Herbstwald, Reifenozean und Eisvulkan Galaxien waren super. Mein Lieblingsendboss ist und bleibt jedoch Polter aus der Phantom Galaxie. Das war das Steinmonster mit den zwei Händen. Der Risikokomet gegen ihn war schwer.


    Auch hier im 1. Teil gefiel es mir besser, dass man zwar etwas weniger Galaxien hatte, aber dafür immer um die 4-7 Sterne bei jeder, während es im zweiten Teil immer nur so 2-3 waren (Grünsterne ausgenommen). Dafür gabs dann auch zusätzlich zu den großen Galaxien noch die kleinen mit nur 1 Stern. Alles also gut durchdacht. Das Surfen war auch spaßig, etwas unhandlich, aber gut. Das Rollen mit der Kugel oder Schweben mit der Blase war nicht mehr ganz so mein Fall.


    Endboss Bowser war sehr außergewöhnlich zu besiegen, jedoch zu leicht. Trotzdem mochte ich seine vielen Phasen und dass er einfach immer hier der Dancefloor King war xD


    Ich hatte kein Problem damit, alle 120 Sterne nochmal mit Luigi zu spielen, das Game hat mir sehr gefallen und ist nach MKW mein liebstes Wii Spiel. Außerdem wurde man dann mit dem 121. Stern bei beiden belohnt, welcher zwar nicht schwer war, aber bei diesem kam man nochmal zurück auf die Erde ins Pilzkönigreich und man konnte auf dem Marktplatz von Toad Town und vor dem Schloss rumlaufen. Leider wurden überraschend viele unsichtbare Wände eingebaut, dennoch hat das Feeling gepasst.

  • Mein letzter Beitrag zu Super Mario Galaxy ist schon eine Weile her und nicht sonderlich schön geschrieben, weshalb ich mich dazu entscheiden habe meine Meinung zum Spiel nochmal loszuwerden.


    Super Mario Galaxy ist ein tolles Spiel und macht höllisch Spaß. Als ich es mir zugelegt habe, musste ich es gleich anwerfen und ich habe den Controller die nächsten Tage kaum niedergelegt. Ich war in einem gradlinigen Tunnel aus Spielspaß und Zauberei unterwegs und schwups.. Da war er auch schon wieder am Ende. Genauso hat sich Galaxy angefühlt. Die beiden Vorgänger 64 und Sunshine habe ich über Jahre hinweg durchgespielt, es waren große Projekte in dessen Welt ich geschlungen wurde. Es war auch nicht schlimm das Spiel mehrere Monate niederzulegen und später wieder anzufangen.. man konnte ja einfach weiter machen oder eventuell Sterne die man bereits eingesammelt hat nochmal machen weil diese ja so spaßig sind. Diesmal war es eine völlig andere Erfahrung.


    Super Mario Galaxy setzt auf kleine lineare Level, dessen Layout sogar manchmal von Stern zu Stern abwich. Exploration war kaum bis garnicht vorhanden. Man hatte eher das Gefühl durch Tunnel zu laufen die richtig innovative Spielmechaniken mit sich bringen, jedoch schnell wieder vergessen sind. Ich kann mich kaum noch an einzelne Level oder Momente erinnern sondern erinnere mich eher an die gesamte Erfahrung mit dem Spiel. Dieses Gefühl ist irgendwie schade.. Die Karten aus 64 und Sunshine haben sich bei mir eingebrannt und ich werde nie aufhören diese zu lieben. Auch der Soundtrack war für mich nicht sonderlich einprägend und hat diese Erfahrung weiterhin unterstützt, wobei ich viele Melodien aus den vorherigen Spielen auch nie vergessen werde.


    Ich mag Super Mario Galaxy. Es war eine sehr schöne Erfahrung die man einmal hatte aber es zieht mich kaum zurück. Ich werde diesen Tunnel aus Spielspaß und Zauberei nicht mehr genießen können weil ich ihn schon kenne. Deshalb habe ich mir auch Super Mario Galaxy 2 zugelegt, worauf ich nun im entsprechenden Super Mario Galaxy 2 Thread eingehe.

  • Es gibt eigentlich kaum etwas, was ich an Super Mario Galaxy nicht mag und es gehört definitiv zu meinen liebsten Mario-Spielen – eines der besten Spiele auf der Wii.


    Selbst von der Geschichte war ich ein wenig überrascht. Mit Rosalina hat man einen interessanten Charakter erschaffen und die Erzählstruktur war super. Klar, es ist weiterhin ein Plattformer und da sollte man keine epischen Erzählungen wie bei einem RPG erwarten, aber trotzdem empfand ich selbst hier einen frischen Wind, welcher der Reihe wirklich gutgetan hat.


    Ansonsten: Enorm geile Grafik und ein absolut wundervoller OST, welcher gemeinsam mit dem Gameplay von mir als Perfektion angesehen wird. Die Variation und die neue Mechanik in der Galaxis war einfach enorm toll und hat so viel Spaß gebracht…


    Die neuen Power-Ups, die neuen Ideen… der Stil. Ich liebe das Spiel einfach und ich denke, wenn ich einen liebsten 3D-Mario-Teil wählen würde, dann würde Galaxy weit oben mitspielen, auch wenn es trotzdem ein paar kleinere Mankos gibt, wie zum Beispiel der Schwierigkeitsgrad der teilweise eher so lala ist, als auch die Kamera. Meistens war sie optimal, aber manchmal hat sie sich auch einem flüssigen Levelverlauf in den Weg gestellt.


    Vor allem die Level und deren Flow hat mir nämlich besonders gut gefallen. Da war nicht nur Liebe zum Detail, was den Look anging, sondern auch was das Spielen anging. Es greift einfach alles perfekt ineinander, was bei offeneren Leveln wohl niemals so hätte erzeugt werden können.


    Demnach: Ultracooles Spiel. Mario Galaxy 3 (oder Remakes / Ports auf Switch!) wäre ich nicht abgeneigt, auch wenn das Prinzip mit dem Nachfolger dann eigentlich schon ein bisschen ausgelutscht wurde.