Euer erster Eindruck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Kazuki
      Original von Sora Sun
      hab den eindruck das mm und tww irgendwie mehr sidequests hat bei tww so viele inseln mit aufgaben bei mm auch viele sidequests wo man alle masken kregen muss und die aufgaben auf der lon lon farm
      Dafür gab es auch weniger Dungeons.


      Jupp deswegen gleicht sich´s wieder aus- aber ich hätte persöhnlich lieber weniger Dungeons und mehr sidequests ^^ mag ich eben lieber.
    • Original von Painted Rudi
      Original von Kazuki
      Original von Sora Sun
      hab den eindruck das mm und tww irgendwie mehr sidequests hat bei tww so viele inseln mit aufgaben bei mm auch viele sidequests wo man alle masken kregen muss und die aufgaben auf der lon lon farm
      Dafür gab es auch weniger Dungeons.


      Jupp deswegen gleicht sich´s wieder aus- aber ich hätte persöhnlich lieber weniger Dungeons und mehr sidequests ^^ mag ich eben lieber.


      Du hättest also lieber ein:
      ''Hey, könntest du vielleicht meine 6 Kinder suchen, die im Wald verstecken spielen, und ihnen sagen, sie sollen Nachhause kommen?''..
      als wie nun zB. diesen Tempel in der Wüstenregion oder im Schneegebiet? (Irgendeiner) xD

      Okay, okay, jedem das seine.
    • Wie geil ist das Game denn?! 8o

      Das Game hat mich sofort 3 Stunden am Stück gefesselt. Bin jetzt auf dem Weg mich vom Wolf zurückzuverwandeln. Die Story hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Am Anfang hatte ich ein wenig Probleme mit der Steuerung (spiele die NGC-Version). Was ich ein wenig blöd finde, ist dass wenn man sich umschauen möchte, die Richtungen vertauscht sind. Ich will mich also nach links umsehen, muss den "C"-Knopf aber nach rechts drücken. Aber ich denke, das ist ne reine Gewöhnungssache.

      Aber zurück zum Spiel selbst: Naja, ich mit meiner Xbox 360 bin natürlich bessere Grafiken gewohnt, aber ich finde die Grafik von TP erfüllt voll und ganz ihren Zweck. Besonders die Zwischensequenzen sind schön anzusehen. Das Ganze erinnert mich ziemlich an OoT - und das ist auch gut so. :]
      Die Rätsel bis jetzt fand ich auch super. Man freut sich jedes Mal, wenn man eins gelöst hat, besonders dann, wenn man etwas erhält. Atmosphärisch ist das Game allererste Sahne. Bei der Szene wo man Zelda das erste Mal sah, konnte ich mir eine Freudenträne kaum unterdrücken. *g* Das Reiten auf Epona ist ja wohl der Oberhammer. Midna ist auch klasse, konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen, wie sie einem als Wolf auslacht und rumscheucht. =)

      Fazit: Das wird ne lange Nacht. ;)
    • Um ehrlich zu sein:
      Ich finde, es ist ein billiger Aufguss von OoT, Wind Waker und Beyond Good and Evil...
      Im Grunde sind die Locations eins zu eins von OoT übernommen...es gibt ne Steppe, nen Vulkan, nen See, nen Wald...
      Man hat ein Pferd, man trifft Goronen & Zoras...
      Das einzig halbwegs innovative ist das Schattenreich und der Wolf...
      Ich fand Wind Waker vom Ersteindruck her besser, weil irgendwie mehr Ironie dahinter war...
      Außerdem wars besser umgesetzt...
      TP is für mich n aufgemotztes OoT mit besserer Grafik und Animationen.
      Aber da OoT nunmal nicht mein erstes Zelda war, kann ich mich damit nicht so anfreunden...
      Nach alter japanischer Legende
      bekommt derjenige,
      der 1000 Origami-Kraniche faltet,
      Arthritis und von der Göttin der Bäume
      einen Tritt in den Hintern.
    • Original von Vadder Orco
      Um ehrlich zu sein:
      Ich finde, es ist ein billiger Aufguss von OoT, Wind Waker und Beyond Good and Evil...
      Im Grunde sind die Locations eins zu eins von OoT übernommen...es gibt ne Steppe, nen Vulkan, nen See, nen Wald...
      Man hat ein Pferd, man trifft Goronen & Zoras...
      Das einzig halbwegs innovative ist das Schattenreich und der Wolf...
      Ich fand Wind Waker vom Ersteindruck her besser, weil irgendwie mehr Ironie dahinter war...
      Außerdem wars besser umgesetzt...
      TP is für mich n aufgemotztes OoT mit besserer Grafik und Animationen.
      Aber da OoT nunmal nicht mein erstes Zelda war, kann ich mich damit nicht so anfreunden...
      Liegt vieleicht daran das es auch von Anfang an beabsichtig war. Dieses Spiel spielt [SIZE=7]100 Jahre nach Ocarina of Time[/SIZE] in Hyrule, da kann man halt die wichtigsten Orte nicht ändern. Außerdem erzählt Zelda eine Geschichte das mit jedem Spiel ein Stück vervollständigt wird, da kann man TP nicht großartig anders aufbauen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Nyaau ()

    • also ich bin ya noch nicht so weit(erster tempel durch) aber ich finde das spiel hamma ^^ was mich nervt is bei der gc version das man bei den items immer auf das steuerkreuz drücken muss -.-" ich weiß ya nciht wie es beim wii ist aber naja sonst is das spiel hamma und ich freue mich schon auf den nächsten tempel |D
    • Was mich auch freut ist, dass wieder ein bisschen Humor ins Spiel eingebaut wurde. Unter anderem gleich am Anfang. Ilya macht Link voll zur Schnecke während sich er und der Bürgermeister mit kleinen Augen ansehen. :D
      Und dann noch die Szene in Kakariko, der Typ mit dem Schweißer-Visier voll zum ablachen. Der fette grüne Klotz macht sein Visier auf, er macht seines zu. =)
      Kriecht wie ein bekloppter am Boden herum und fürchtet sich vor den Monstern.
    • Original von zora
      Original von Vadder Orco
      Um ehrlich zu sein:
      Ich finde, es ist ein billiger Aufguss von OoT, Wind Waker und Beyond Good and Evil...
      Im Grunde sind die Locations eins zu eins von OoT übernommen...es gibt ne Steppe, nen Vulkan, nen See, nen Wald...
      Man hat ein Pferd, man trifft Goronen & Zoras...
      Das einzig halbwegs innovative ist das Schattenreich und der Wolf...
      Ich fand Wind Waker vom Ersteindruck her besser, weil irgendwie mehr Ironie dahinter war...
      Außerdem wars besser umgesetzt...
      TP is für mich n aufgemotztes OoT mit besserer Grafik und Animationen.
      Aber da OoT nunmal nicht mein erstes Zelda war, kann ich mich damit nicht so anfreunden...



      Ich weiß das klingt jetzt blöd aber mehr wollte ich auch nicht :D Ich finde das Game klasse und naja...es hat zwar genau die gleiche struktur wie OoT aber ich persönlich finde (jeder empfindets anderes) dass das Spiel eine ganz andere Athmosphäre hat. Abgesehen davon finde ich (wie deku sagte) die Rätsel um einiges schwerer und auch anders. Aber...ich geh ma davon aus das ich ma wieder kaka mit erdbeeren labere oder so...also ich will nur sagen das ich gar nichts anderes erwartet habe und ich es dennoch übberaschend "anders" finde

      Siehst du genau das mein ich...das wurde absichtlich so aufgezogen, damit es sich bei euch versnobten OoT Kiddies besser verkauft xD
      Nach alter japanischer Legende
      bekommt derjenige,
      der 1000 Origami-Kraniche faltet,
      Arthritis und von der Göttin der Bäume
      einen Tritt in den Hintern.
    • Original von zora
      Original von Vadder Orco
      Original von zora
      Original von Vadder Orco
      Um ehrlich zu sein:
      Ich finde, es ist ein billiger Aufguss von OoT, Wind Waker und Beyond Good and Evil...
      Im Grunde sind die Locations eins zu eins von OoT übernommen...es gibt ne Steppe, nen Vulkan, nen See, nen Wald...
      Man hat ein Pferd, man trifft Goronen & Zoras...
      Das einzig halbwegs innovative ist das Schattenreich und der Wolf...
      Ich fand Wind Waker vom Ersteindruck her besser, weil irgendwie mehr Ironie dahinter war...
      Außerdem wars besser umgesetzt...
      TP is für mich n aufgemotztes OoT mit besserer Grafik und Animationen.
      Aber da OoT nunmal nicht mein erstes Zelda war, kann ich mich damit nicht so anfreunden...



      Ich weiß das klingt jetzt blöd aber mehr wollte ich auch nicht :D Ich finde das Game klasse und naja...es hat zwar genau die gleiche struktur wie OoT aber ich persönlich finde (jeder empfindets anderes) dass das Spiel eine ganz andere Athmosphäre hat. Abgesehen davon finde ich (wie deku sagte) die Rätsel um einiges schwerer und auch anders. Aber...ich geh ma davon aus das ich ma wieder kaka mit erdbeeren labere oder so...also ich will nur sagen das ich gar nichts anderes erwartet habe und ich es dennoch übberaschend "anders" finde

      Siehst du genau das mein ich...das wurde absichtlich so aufgezogen, damit es sich bei euch versnobten OoT Kiddies besser verkauft xD


      Üh nur mal zur Info OoT ist mein Hass Spiel nr.1 :] Ich kann TP noch nirgendwo einordnen, ich finde es spielt sich ganz anders als alle bisherigen. Ich werde mein entgültiges Fazit auch erst späääääääääter abgeben weil naja es is ja jetzt im Moment aktuell, und da isses natürlich schwerer zu vergleichen. Aber wenn du umbedingt willst dann bin ich das versnobte blah vieh und äh ja das Spiel is super! :D


      Wäre es ne 1:1 umsetzung von OoT wäre es genial gewesen... so ists nu leider ein arg kurzweiliges spiel geworden.. ausser dem look gibts leider arg wenige gemeinsamkeiten der piele.. ähnelt viel mehr wind waker, welches auch nur kurzweilig war.
      Und JA ich habe auch bereits vor OoT die anderen zeldas gespielt und für mich ist udn bleibt a link to the past weiterhind as beste ever ;)
      achja.. hier wurde ebenfalls schon die schattenwelt eingeführt, also nix innovatives... ausserdem war sie in a link to the past um einiges besser als hier in TP
      I'm not a slave to a GOD that DOESN'T EXIST
      I'm not a slave to a world that doesn't give a shit


      Was lief bei mir als letztes?
    • Wow, was für ein Spiel...Atmosphäre so liebevoll, die Charaktere so "echt", das man wirklich denkt, die seien "echt", da sie so verschiedene Eigenschaften habn, und so verschieden sind.
      Die Tempel sind kniffig, aber nicht unlösbar, die Welt ist sehr schön...Als Wolf durch die Steppe laufen macht Spass, die Lichtgeister suchn find ich ein wenig langwierig und langweilig.
      Im großen und ganzen hats mir seid Anfang an sehr gefallen, sodass ich nichtmal für die morgige Kurzarbeit lernen konnte.

      ~Audrey Hepburn
    • Original von Vadder Orco
      Um ehrlich zu sein:
      Ich finde, es ist ein billiger Aufguss von OoT, Wind Waker und Beyond Good and Evil...
      Im Grunde sind die Locations eins zu eins von OoT übernommen...es gibt ne Steppe, nen Vulkan, nen See, nen Wald...
      Man hat ein Pferd, man trifft Goronen & Zoras...
      Das einzig halbwegs innovative ist das Schattenreich und der Wolf...
      Ich fand Wind Waker vom Ersteindruck her besser, weil irgendwie mehr Ironie dahinter war...
      Außerdem wars besser umgesetzt...
      TP is für mich n aufgemotztes OoT mit besserer Grafik und Animationen.
      Aber da OoT nunmal nicht mein erstes Zelda war, kann ich mich damit nicht so anfreunden...


      Diesen Kritik punkt kann ich nicht gelten, denn das ist nunmal das Markenzeichen von Zelda, die verschiedenen Völker wie Zoras und Goronen gehören halt dazu, auch die dazu gehörigen dungeons aber die Entwickler geben sich wirklich mühe dies immer wieder neu zu erfinden.
      Man kann aber durchaus sagen das TP wieder mehr ähnlichkeiten mit OoT hat als das mit MM und WW der Fall war.Aber ein Aufguss von OoT kann man nun wirklich nicht sagen,da doch die Spielelemente rund um die Wolfsgestalt bei Zelda Neuland sind und sowas gabs ja noch nicht.Ach die Story ist mit vielen Überraschungen gespieckt.
      Der Mensch besteht aus zwei Teilen - seinem Gehirn und seinem Körper. Aber der Körper hat mehr Spaß. :shnuggle
    • Vadder Orco hat recht, indem er sagt, dass TP eine Art Aufguss von OoT ist, aber als "billiig" würd ich das nicht bezeichen. Ich finde es sogar gut, dass das Konzept von OoT übernommen wurde, denn schliesslich war OoT bisher eines der beliebtesten Zeldas. Es muss doch nicht immer was völlig Neues sein. Ich hab mir schon immer einen Nachfolger im Stile von OoT gewünscht mit besserer Grafik, neuer Story, Locations, Items, Dungeons und Rätsel. Und mit TP hab ich ihn bekommen.
    • Also mir ist noch kein Tackern aufgefallen. außer wenn Midna spricht und ich denke das ist japanisch. Hört sich zumindest so an. :D

      Ich weiß ehrlich nicht was manche ein Problem haben:
      Einmal wird gejammert, weil was fehlt und nicht mehr da ist ...
      das andere mal wird gejammert weil was (Musik,Item,Völker...) von einem anderen Spiel übernommen wurde .... :rolleyes:


      Ich persönlich finde es toll wenn ein paar Sachen neu sind und ein paar Sachen alt.
      Durch die Alten Sachen stelle ich die Verbindung zu den anderen Spielen her und die neuen machen das Spiel halt interessanter.
      Außerdem sind die Zeldaspiele, finde ich, eh sehr vielfältig. Man hat Sidequests, die kann man machen muß aber nicht... je nach Laune und Geschmack.
      Vielleicht hätten manche mehr Fun wenn sie das Spiel genießen würden und nicht wie vom wilden Affen gejagt durch das spiel hetzen. :peitsche:
      Ich persönlich verstehe nicht daß man erst nach dem Spiel auf Herzsuche geht und irgentwelche Sidequest erfüllt, damit man sie sich nicht an die Spielzeit anrechnen muß. Ich denke gerade die Abwechslung mal Quest mal durch die Gegend laufen, und Sidequest erledigen, mit Leuten quatschen und schauen ob man irgentwo was interessantes findet macht das Spiel doch erst interessant.
      "Die tausend Jahre voller Regen, die mein Lied ruft, sind meine Tränen.
      Der Donner, welche die Erde erbeben lässt, ist mein Zorn!"

      Majoras Mask:" Hymne des Sturms"