Letzter geschauter Anime

    • Neu

      Erinnerungen an Marnie

      Ein weiterer, wie erwartet herzerwärmender Film aus dem Hause Ghibli.

      Im Mittelpunkt steht das 12-jährige Mädchen Anna, welches an Asthma leidet und sich, so erfährt man es von ihrer Pflegemutter, in letzter Zeit ziemlich zurückgezogen hat. Der Arzt rät ihr, den Sommer auf dem Land zu verbringen, wo die Luft frisch ist und ihre Erkrankung verbessern könnte.
      Daraufhin fährt sie zu Verwandten in den Norden Hokkaidos. Das ruhige Mädchen lebt allerdings auch hier zurückgezogen und zeigt keinerlei Interesse daran, Freunde zu finden. Doch bald darauf trifft sie Marnie, ein Mädchen in ihrem Alter. Die beiden entwickeln schnell eine innige Freundschaft und Anna beginnt, aufzutauen.
      Jedoch ist nicht alles so, wie es scheint...

      Ich möchte die Handlung gar nicht weiter aufführen, da die unerwarteten Wendungen des Films mich wirklich zu Tränen gerührt haben und ich das niemandem vorneweg nehmen möchte.

      Alles in allem ein liebevoll gestalteter Film, den ich jedem Animefan wärmstens empfehlen kann.