Wie kommt ihr auf TWW?

  • Naja, da ich gerade die an mir vorbeigegangenen Zeldas nchholen musste, holte ich mir TWW. Der Stil hat mich angesprochen, die Musik hab ich schon vorher etwas gekannt, weswegen ich richtig heiß auf das Spiel war.


    Letzendlich hat TWW mein Herz erobert und ist mMn das 2. beste Zelda zsm. mit OoT

  • Puh... Früher habe ich zwar die Zelda-Teile sehr gerne gespielt, aber so ein richtiger Hardcore-Fan, der unbedingt den nächsten Teil haben musste, war ich im Jahre 2003 noch nicht, deswegen denke ich nicht, dass ich mir das Spiel selbst gekauft habe. Zumindest nicht einfach so.


    Ich weiß es leider nicht mehr ganz genau, aber sehr wahrscheinlich ist es, dass ich es erstmals bei meinem Nachbar gezockt habe (so wie OoT und MM auch) und es mir anschließend gekauft habe. Aber allerspätestens nach The Wind Waker war ich geflasht, auf Twilight Princess hab ich hart gewartet, dass weiß ich noch. Der Releasetermin von TP wurde oft verschoben, an das kann ich mich auch noch schmerzlich erinnern. :D

  • Habs schon länger gekannt jetzt, aber ich wollte es mir nie zulegen, weil mir einfach, wie schon so oft gesagt, die Comic Grafik absolut gar nicht gefallen hat. Deswegen hatte ich mir auch nicht die Limited Edition von TWW gekauft, sondern nur die Bonus Disc mit OoT und OoT MQ einzeln. Auf dieser waren einige Trailer drauf, z.B. von F-Zero GX, Metroid Prime, Warioworld, usw. und eben auch TWW. Ich hab diesen Trailer öfters angeguckt, trotzdem war ich noch nicht so recht überzeugt, das hat sich dann alles mit der Zeit ergeben. Ich habe langsam durch zufall immer mehr Interesse bekommen, z.B. durch den Boss Molgera. Irgendwann hab ich den Entschluss gefasst, es mir zu kaufen, weil ich ja auch ein großer Zelda Fan bin. Heute hab ich schon den 1. Tempel gemeistert und bin sogar schon im 2. (schade, dass es eig nichts zwischendrin zu machen gab) und das Spiel gefällt mir bis jetzt ziemlich gut, es hat sich nach momentanem Stand also gelohnt zu kaufen.

  • Ich habs mir im Sommer 2003 geholt und den ganzen Sommer bei einem Freund gespielt da ich erst dieses Jahr die GameCube nach gekauft habe.
    Hab es den Sommer dann auch durchgespielt und paar Jahre danach nochmal und mehr war glaub ich bei Wind Waker auch nicht drin. Warum ich es gekauft habe liegt auf der Hand durch Links Awakening, Ocarina of Time, Majora's Mask und A Link to the Past die ich zu der Zeit gespielt habe bin ich ein Zelda Fan geworden und somit dürfte Wind Waker nicht fehlen..



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Nja als Zelda Fan erklärt sich die Antwort bei mir eigentlich von selbst.^^


    Jedenfalls habe ich es bereits 1-2 Tage vor dem offiziellen Release in Händen gehalten (wie bei den meisten Games die ich Vorbestelle).
    Dazu gab es das Lösungsbuch und eine kleines Infobuch vom Stapel (der hatte da wirklich einen Stapel von sicher 20 WW Spielen).
    Nja dann gings nach Haus und losgezockt. xD


    Nein das Lösungsbuch war nur für Notfälle und zudem lese ich gerne darin, wenn ich ein Spiel durchhabe.^^

  • Ich hoffe mal meine Erinnerung trügt mich nicht:
    Ich war damals im GameStop und hab mich nach einem neuen Spiel umgeschaut. Ich habe damals schon ein paar mal WindWaker im Regal gesehen, aber es hat mich nicht wirklich gereizt. Doch dann, sah ich WindWaker in der limitierten Version mit Ocarina of Time und Master Quest. Und habs mir dann geholt. Das lag nicht an Ocarina of Time oder Master Quest, sondern viel mehr das es limitiert war und 2 Spiele zum Preis von einem gab. Und da hab ich dann zu geschlagen. Aber mir hat tWW besser gefallen als OoTn und es noch immer so.


    Set von Cloud-Strife


    Diese Mikasa zierte das Cover von "ATTACK ON MIKASA" von Nemigi Tsukasa
    Wer sagt das Hentais keine Kunst sind?

  • Schon bevor ich The Wind Waker in die Finger bekam war ich ein sehr großer Fan der Zelda-Reihe. Trotzdem kann ich mich nicht daran erinnern, jemals durch Werbung oder ähnliches auf dieses Spiel aufmerksam geworden zu sein, es ging quasi spurlos an mir vorbei. Bekommen habe ich es schließlich durch meine liebe Mutter, die es mir als Geschenk zu irgendeinem bestimmten Anlass gekauft hat, leider weiß ich gar nicht mehr wann das war. Nur, dass ich ziemlich überrascht war, da ich vorher wie gesagt so gut wie nichts von dem Teil mitbekommen habe. Umso größer war dann natürlich die Freude darüber, ich konnte es kaum erwarten es anzuspielen.


    Wenn ich es mir so überlege, habe ich eigentlich ziemlich viele tolle Spiele meiner Mutter zu verdanken, damals hab ich mir so was selten selbst gekauft, sondern immer zu bestimmten Anlässen von ihr geschenkt bekommen.

  • ich habs durch die zelda ww wii u edition bekommen, aber ich kannte es noch von der gamecube zeit, als es in allesn spielezeitschriften vorgestellt wurde sowie aus der fernsehwerbung (wobei ich die nicht mehr in erinnerung habe, da die werbung ja mehr als 10 jahre alt ist).
    damals gefiehl mir aber die optik überhaupt nicht. zwar mag ich cell shading wirklich, da es eine mischung aus comic/anime ist, die jedoch dreidimensional und nicht 2d ist. aber die kindliche optik zu link und co hat mich echt abgeschreckt, da das game so eher für die ganz jungen unter den spielern zählte.
    mittlerweile hab ich es auf der wiiu angespielt und es ist nicht schlecht, aber mit der optik werde ich mich einfach nicht anfreunden können, gleiches gilt auch für die beiden ds titel, die ebenfalls diesen optischen look tragen.


    irgendwann werd ich es aber durchspielen. nur wann ist die frage XD

  • Ich habe das Spiel zum ersten Mal überhaupt nicht in seiner vollständigen Form spielen können. Weihnachten 2003 bekam ich eine Nintendo Gamecube Mario Kart: Double Dash!! Limited Edition Pak mit der Zelda Collectors Edition geschenkt. Ein bis zwei Jahre vorher habe ich zwar schon Links Awakening intensiv gespielt aber irgendwie ist Zelda bei mir vollkommen in Vergessenheit geraten. Bis ich Weihnachten die Demo von TWW spielen konnte.


    Natürlich war es etwas verwirrend nicht speichern zu können und nur drei random Standorte zur Auswahl zu haben aber trotzdem war es das erste Spiel was mir so richtig derbe Spaß gemacht hat. Ich habe alle drei Standorte sehr gerne gespielt und konnte viele Dinge entdecken auch wenn ich pro Spieldurchgang nur 20 Minuten Zeit hatte ^^. Da das Spiel für einen Grundschüler sehr teuer war und mir meine Eltern nicht andauernd neue Spiele kaufen wollten blieb ich einige Monate an der Demo hängen.


    Bis zu dem Tag wo ich auf einem Flomarkt die Vollversion für einen ziemlich guten Preis entdeckte. Natürlich wollte ich das Spiel unbedingt haben und zerrte meinen Vater zum Verkaufsstand. Komischerweise hat er es mir auch direkt gekauft ohne zu meckern dass ich schon zu viele Spiele hätte oder so. Spielen durfte ich trotzdem erst als ich die Hausaufgaben fertig hatte xD Ich war so froh dass wir zum Flomarkt gegangen sind ^^


    Im Nachhinein könnte ich schon sagen dass es eine meiner schönsten Kindheitserinnerungen war zufälligerweise an das Spiel zu kommen und es endlich ganz von vorne ohne Unterbrechungen spielen zu können. Vielleicht ist es auch genau aus diesem Grund immer noch mein Lieblingsspiel ^^.

  • Das ist ganz interessant eigentlich: Da ich mit Phantom Hourglass und Spirit Tracks (was etliche Jahre her ist) in Zelda eingestiegen bin, und diese ja zur TWW-Reihe gehören, war es eins der ersten Zeldaspiele von denen ich gehört hatte und vor allem durch Phantom Hourglass hat mich eigentlich immer interessiert, was da so abgeht. Nur sollte es nicht ganz so kommen, denn ich hatte zwar eine Wii, war aber jahrelang zu faul mir TWW + Gamecube-Speicherkarte + Gamecube-Controller zu kaufen. Als ich aber für Majoras Mask schon den Controller gekauft hatte, fehlte nur noch die Speicherkarte und das Spiel selbst, das habe ich dann gekauft, da war ich hier schon ein paar Monate im Forum unterwegs.
    Ich kannte das Spiel sehr lange, aber es ist eins der letzten Zeldas die ich selbst gespielt habe, möglicherweise wurde ich auch ein wenig durch das Forum motiviert es endlich zu kaufen, vielleicht auch nicht.
    So oder so ist es natürlich ein sehr schönes Spiel und wesentlich besser als seine DS-Nachfolger. Und zudem ist es auch ganz erleuchtend, endlich mal deren Ursprung zu kennen.

  • Da Wind Waker ja bereits 2004 (?) erschien, hat es mich erstmal über ein Jahrzehnt lang überhaupt nicht interessiert. Ich hab immer wieder davon gehört, Bilder gesehen, mal in Let's Plays reingeguckt, aber geflasht hat mich da nix. Vor allem die Grafik sagte mir so gar nicht zu. Nun, irgendwann war ich dann stolzer Besitzer einer Wii U, war durch den Erwerb von Twilight Princess HD und Hyrule Warriors wieder etwas zeldafixiert und hab TWW HD dann im Sonderangebot entdeckt. Also alle Vorbehalte beiseite geschoben und gekauft. Hat sich dann recht schnell herausgestellt, dass es für mich einer der besseren Teile ist und ich möchte es nicht mehr missen.

    Erlaube mir, dich zu warnen, dass es ein gefährliches Unterfangen ist, meine Genialität in Frage zu stellen; es könnte deinen Tag um einiges surrealer machen.


  • Wie ich auf WW kam? Ganz einfach. Es wurde angekündigt, dann gab es einen Trailer und ab dem Zeitpunkt wollte ich es haben.


    Wind Waker erschien übrigens im Mai 2003, ca zwei Monate nach Metroid Prime.


    Interessant ist, dass es mit Ankündigung des Nintendo Gamecube (Eine saugeile Konsole m.E.) eine erstes Video vom neuen Zelda gab, welches mit WW gar nichts zu tun hatte sondern eher dem 2006 erschienenen Twilight Princess ähnelte (Es stellte sich dann später raus, dass es sich hierbei lediglich um eine Grafikdemo handelte).


    Nachdem es dann eine ganze Weile ziemlich Still wurde und dann endlich Zelda The Wind Waker angekündigt wurde, gabe es erstmal große Ernüchterung. Grund hierfür war der Grafikstil. Nintendo verteidigte sich mit der Aussage, dieser Cel-Shading Stil sei noch viel schwieriger zu programmieren als gewöhnliche Texturen und Polygone zu nutzen.


    Wir haben uns dann alle gefragt: Warum macht ihr den Mist dann überhaupt ???


    Allerdings revidierte ich schnell meine Meinung nachdem ich die ersten Gameplay Videos sah. Ein insgesamt saustarkes Zelda, welches einem BotW irgendwie sogar noch am nähsten kommt. Es gab nämlich im Gegensatz zu TP deutlich mehr nebenbei zu entdecken und es war ein kleiner aber feiner Open World akzent vorhanden.


    Für mich ist WW einem TP absolut ebenbürtig. Mit haben in TP die Midna/Wolf Szenen überhaupt nicht gefallen und Hyrule ist quasi ausgestorben. Dafür waren die Dungeons genial.

  • Eigentlich wollte ich es gar nicht haben *lach* Ich hatte auch nie eine(n?) GameCube. Ich habe damals Ocarina of Time auf dem N64 soooo geliebt und joar, da mein Bruder die Konsole samt Spiele verkauft hatte, konnte ich es eben nicht mehr spielen. Irgendwie habe ich mitbekommen, dass auf der Limited Edition von The Wind Waker eben Ocarina of Time + Master Quest mit drauf war, also habe ich mir diese Version des Spiels geholt, um endlich wieder Ocarina of Time zocken zu können (ich besaß eine Wii, womit ich das Spiel zocken konnte).

    Ich hatte The Wind Waker auf der Wii dann angezockt, weil es halt bei Ocarina of Time mit dabei war (auch wenn es ja eigentlich eher anders rum der Fall war, aber für mich hat es sich eher so angefühlt^^), aber wirklich gefallen hat es mir nicht. Der Grafikstil sagte mir überhaupt nicht zu und eigentlich kam ich schon im ersten Dungeon nicht weiter, weil ich öfters runter gefallen bin und mich die Deppen immer erwischt hatten, wenn ich mich in den Fässern versteckt hatte. Ich weiß eigentlich gar nicht, ob ich die GameCube-Version jemals zu Ende gespielt habe.

    Als es dann für die Wii U erschien, habe ich es mir noch mal geholt, einfach weil es besser war (die Steuerung auf dem Wii U Gamepad war auch um einiges besser als auf den komischen GameCube-Controllern, die man an die Wii anschließt). Das Sieben-Meilen-Segel der Wii U-Version war ein Segen für mich, weil mich dieses ewig auf dem Meer herumgeschippere so sehr genervt hat. Ich hatte dann auch so langsam Spaß an dem Spiel, aber es ist für mich von den Heimkonsolen-Zeldas einfach immer noch das Schlechteste, bin aber trotzdem ganz froh, dass ich es auf der Wii U-Version dann doch mal ganz durchgespielt habe.

  • Wir hatten eine Wii U, noch nicht sehr alt und sahen uns nach Spielen um. Keine Ahnung, nach welchem wir suchten. Mein Mann weiß aber, dass ich Zelda mag und so schlug er vor nach Spielen der Reihe zu suchen, welche für eben diese Konsole gedacht waren. Wir holten somit Windwaker und Hyrule Warriors. Ich habe mehrHyrule warriors gespielt als das Spiel, welches EIGENTLICH zur Reihe gehört, aber Spaß hatte ich letztendlich an beiden. Besonders Ganondorf hat mir hier gefallen. Ein Antagonist, schön fokussiert auf sein Ziel, welches nebenbei bemerkt, auch noch sinnvoll war.