Tales of Vesperia

  • faszinierend. Hab gestern mit ToV angefangen. Eingeloggt und zack gibt es einen Thread dazu. Hab Vesperia noch nie gespielt und gestern war sozusagen mein erstes Mal. Ich muss ehrlich sagen das Game hat wirklich seine tollen Momente. Ich weiß aber nicht warum das Spiel so gut ist. Die Grafik ist gut, die Charaktere sind alle anders als sonst. Die Story nimmt bis jetz kaum Fahrt auf(bin bei Gattuso, so heißt der) alles ist laaaangsam aber meine Güte macht es süchtig. Dabei weiß ich garnicht wieso das so ist. Yuri ist wirklich eine coole Socke. Schönes Tales Game. Übrigens fand ich Zestiria echt sch. weil die Thematik mit dem "Jesus" und dem Hölle Prinzip und Digimon Verwandlung irgendwie nicht meins war und die Welten echt leer waren. Xillia war gut aber die Charaktere waren nervig. Milla fand ich total arrogant überheblich, Alvin hätte jeder normalo direkt kalt gemacht oder zumindest zusammengeschlagen und nicht erst gewartet bis er seinen Move macht und die Story war mir zu viel mumbo jumbo. Graces F war am Anfang echt interessant mit den Kids aber spätestens nach dem Timeskip wirkt alles seeeeehr kindlich und man weiß am Anfang schon wer der Endboss ist...da war Alvin echt besser(jetzt nicht als Endboss). Symphonia ist echt gut! aber etwas altbacken. Alle Nachfolger Symphonia 2 und Xillia 2 finde ich schwach und Resteverwertung. Da lob ich mir ein Xenoblade 2. Aber Vesperia ist echt gut bis jetzt. Phantasia finde ich auch gut. Etwas underrated mMn. Ich freu mich schon auf Berseria. Ich glaube Tales of Vesperia ist so gut weil Troy Baker Yuri spricht und der Rest an Technik alles solide ist. Keine leeren Welten(bis jetzt) und etwas cinematic. Aber einige Schwächen wie wiederkehrende Sprites sieht man schon aber ist eben ein Spiel sonst wären die wohl nie fertig geworden. Vllt. steh ich mit diesem Punkt alleine dar aber die Oberwelt hätten sie in Xillia behalten sollen so ähneln sich die Reisepunkte zu sehr und die Welten sind zu leer. Die Orte sind aber wieder gut.

    2 Mal editiert, zuletzt von LbW18 ()

  • Jetzt ist es bestätigt: Tales of Vesperia Definitive Edition kommt im Winter auf XBox One, PlayStation 4, Switch und PC – und als ob dies nicht schon toll genug wäre, werden beide Tonspuren mitgeliefert.




    Dies war eine der Ankündigungen, über die ich mich schon so sehr gefreut habe. Dieser Titel ist mein absolutes Lieblingsspiel der Reihe und das es nun endlich mit sämtlichen Inhalt für eigentlich alle Spieler greifbar ist, macht mich einfach glücklich!


    Auch ich werde zuschlagen und das Spiel gerne noch einmal spielen. Vielleicht gönne ich mir dieses Mal die Switch-Version? Wir werden sehen!

  • Hätte mir nicht gedacht, dass ich wegen eines Remasters so gehyped sein könnte. Taugt mir wirklich, ist für mich ein must have. Ich habe das Spiel echt geliebt und liebe es immer noch. Nachdem ich die Teile davor schwächer fand habe ich mit Vesperia die Serie so richtig lieben gelernt und es ist der Hauptgrund warum ich seither jedes Tales zum Release kaufe

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #52: König Haggard

    king-haggard-last-unicxfx8.jpg

    "Was ist mit deinen Augen? Warum kann ich mich nicht sehen in deinen Augen?"

  • Das wirklich eine tolle Neuigkeit. Es ist für mich schön zu wissen, das mit dieser Version ein weiterer „Tales of“-Teil für mich spielbar sein wird. Zwar hänge ich noch in Tales of Berseria fest und habe Tales of the Abyss vor mir, aber dadurch, dass ich viele begeisterte Stimmen zu diesem Teil gehört habe, würde ich ihn mir eines Tages gern mal anschauen. Was genau umfasst denn der Inhalt der PS3-Version? Ebenfalls finde ich es schön, dass beide Tonspuren vorhanden sein werden. Was sind denn eure Erfahrungen mit den euch bekannten? LbW18 scheint zumindest von einem der englischen Synchronspecher überzeugt zu sein.

    Vllt. steh ich mit diesem Punkt alleine dar aber die Oberwelt hätten sie in Xillia behalten sollen so ähneln sich die Reisepunkte zu sehr und die Welten sind zu leer.

    Ähneln sich die Oberwelten von Vesperia und Xillia denn oder was genau meinst du?

    Whity, Whity! Kuuluu-Limpah! Diese magischen Worte hat Whity für sich ersonnen! Stehlen Sie sie nicht!

  • Ich war sehr überrascht, als ich las, dass der Remaster auch für die Switch kommt. Insgesamt aber eine tolle Überraschung, denn so können ganz viele Leute in den Genuss diesen tollen Spiels werden! Ich fand es immer schade, dass die PS3-Fassung nie außerhalb Japans veröffentlicht wurde und somit nur Xbox360-Besitzer Tales of Vesperia spielen konnten.


    Da ich diese Fassung besitze und das Spiel letztes Jahr auch noch für PS3 gekauft habe, werde ich vermutlich zur Switch-Variante greifen. Dann kann ich Tales of Vesperia erstmals auch im Handheld-Modus spielen und außerdem kann ich dann einfacher im Multiplayer spielen, da ich für die PS4 nur einen Controller habe und nicht plane, mir einen zweiten zu kaufen.


    Ich finde ebenfalls toll, dass wir beide Tonspuren erhalten werden, dann kann jeder mit der Sprache spielen, die ihm besser gefällt. Überhaupt ist es schön, dass in letzter Zeit immer mehr Spiele diverse Audio-Optionen bieten.


    Was genau umfasst denn der Inhalt der PS3-Version?

    Der Hauptunterschied zwischen der Xbox360- und der PS3-Version dürfte der zusätzliche Charakter Patty Fleur sein, ein Piratenmädchen. Außerdem ist ein Charakter, der in der ursprünglichen Fassung eher eine Nebenrolle einnimmt, nun ebenfalls permanent Teammitglied:

    Ich habe es mal sicherheitshalber in einen Spoiler gepackt, auch wenn das Spiel mittlerweile zehn Jahre alt ist und diese Information weitbekannt sein dürfte.
    Dadurch ändern sich einige Zwischensequenzen und Skits, da diese Figuren natürlich ebenfalls Sprechrollen haben, es gibt einige neue Szenen, Artes (auch Mystic-Artes), Ausrüstungsgegenstände, Kostüme, Titel sowie einen neuen Dungeon. Insgesamt also nichts Bahnbrechendes, aber ein nettes Schmankerl für all diejenigen, die die Xbox-Version toll fanden und nun das Spiel mit einigen Boni neu erleben möchten.


    Ebenfalls finde ich es schön, dass beide Tonspuren vorhanden sein werden. Was sind denn eure Erfahrungen mit den euch bekannten? LbW18 scheint zumindest von einem der englischen Synchronspecher überzeugt zu sein.

    Als ich Tales of Vesperia das erste Mal gespielt habe, war es ebenfalls mit der englischen Tonspur, die ich insgesamt gut gelungen finde. Allein Troy Baker als Yuri spielt seine Rolle wirklich gut. Die anderen Sprecher fand ich auch angenehm, da es einmal nicht bloß die typischen Verdächtigen sind, die in jedem zweiten JRPG mitsprechen, und somit erfrischend, vor allem, da sie ihre Rollen auch gut spielen.


    Was die Oberwelten angeht, glaube ich, dass LbW meint, dass es in bzw. ab Xillia keine Weltkarte mehr gibt, auf der man sich von Ort A nach B bewegen kann, sondern alle Karten durch eher schlauchförmige Gänge verbunden sind, die sich alle nach einiger Zeit sehr ähnlich sehen und ansonsten auch eher leer (mit ein paar Encountern) sind. Ältere Tales-Spiele haben da noch die klassische Weltkarte, auf der man sich frei bewegt.

  • Tales of Vesperia Definitive Edition ist mittlerweile auch bei Amazon käuflich. Die Xbox One- und PS4-Fassung kostet dabei 39,99 Euro, die Switch-Version 49,99 Euro. Ein genaues Releasedatum wurde noch nicht genannt, es bleibt also vorerst bei "Winter 2018".


    Zwar kann sich theoretisch bis Release noch etwas an den Preisen ändern, aber es ist schon schade, dass das Spiel für die Switch am teuersten ist. Vielleicht hängt es mit den Produktionskosten für das Modul zusammen, das weiß ich nicht so genau. Ich denke aber, dass ich mir das Spiel trotzdem für Switch kaufen werde, eben wegen des Multiplayers und weil ich das Spiel bereits original für Xbox360 und PS3 besitze. Bisher ist also nur Nintendo leer ausgegangen.

  • Auf der Anime Expo 2018 gab es einen neuen Trailer zum Remaster zu sehen und dieser wurde nun auch auf Youtube hochgeladen.





    Die neue Edition enthält nicht nur alle Feinheiten des PlayStation 3 Spiels, bei denen mit Flynn und Patty zwei neue Party-Mitglieder eingeführt worden sind, sondern auch Kostüme, welche es vorher nur als Pre-Order-Bonus und DLC gab.

  • Tales of Vesperia: Definitive Edition erscheint am 11. Januar 2019 für PS4, XBox One, Switch und via Steam für den PC. Wer dem Link folgt, kann auch einen ersten Blick auf das Steelbook erhaschen.


    Bei mir definitiv ein Kauf für den ersten Tag – auch, wenn ich das Spiel schon mehrfach gezockt habe. Aus persönlicher Sicht wünsche ich mir noch mehr Inhalt und der Tweet lässt auch ein bisschen vermuten, dass eventuell noch eine Collector’s Edition bei dem Steelbook dabei sein könnte…

  • Irgendwie ultra kitschig, das Design, aber hey, ich bin ein großer Fan von Steelbook Editions und ich bin fast überzeugt, dass sich auch diese Steelbook in meine Sammlung verirren wird. Außerdem bin ich ja auch ein rießiger Fan und würde es nicht nur als das beste Tales of Spiel der Serie sondern auch als eines der besten RPGs zumindest dieser und letzter Generation bezeichnen. Wäre also toll wenn es diese Edition zu uns schaffen würde und dann noch zu einem vernünftigen Preis gehandelt wird.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #52: König Haggard

    king-haggard-last-unicxfx8.jpg

    "Was ist mit deinen Augen? Warum kann ich mich nicht sehen in deinen Augen?"

  • Gestern kam noch ein Trailer:



    Das Spiel sieht noch immer super aus und ich freue mich schon darauf, es wieder zu spielen – auch, wenn mein letztes Mal gar nicht so lange her ist. Es ist definitiv auch mein liebster Teil. Zwar schwärme ich immer mal wieder für andere Teile, aber meist ist das temporär und nur für einzelne Aspekte. In ToV liebe ich einfach alles.


    Megaolf

    Die Steelbooks von Tales of sehen schon seit Xillia so aus, also das war abzusehen und passt meiner Meinung nach gut zum Rest – da die bisher immer zu uns kamen, zweifle ich nicht daran, dass die Edition bei uns erscheinen wird. Ich kann mir sogar vorstellen, dass noch eine „größere“ Collector’s Edition kommt. Für Japan ist diese hier geplant, die finde ich aber relativ schwach. Will lieber eine mit Repede Plush. =P

  • Ein Repede-Plush ist zwar nicht dazu gekommen, aber die 10th Anniversary-Version hat sich nun doch in voller Pracht gezeigt:



    • PS4- oder Switch-Version des Games
    • Spezielle Box mit Artwork von Fujishima Kōsuke
    • Hardcover Memorial Artbook
    • Doppelseitige Acryl-Stand
    • Tales of Vesperia: First Strike (Anime) BluRay-Disc – diese enthält völlig neue Skits, welche die Gedanken der Charaktere nach dem Abenteuer zusammenfassen und eine Short Episode von Tales of Homeroom, bei der wir den Cast im Urlaub begleiten


    Sieht soweit solide aus und vor allem das Artbook hätte ich gerne, allerdings kann ich mir vorstellen, dass die Box bei uns eventuell verändert wird. Dieser Acryl-Stand würde in Europa; glaube ich; nicht so gut ankommen.


    Mal sehen ob und was zu uns kommt.

  • Europa und Amerika bekommen nicht dieselben Editionen wie Japan – und um es noch kurioser zu machen: Amerika und Europa unterscheiden sich auch gewaltig!



    • PS4-, Switch- oder XBox One-Version des Games
    • Spezielle Box mit Artwork von Fujishima Kōsuke
    • Steelbook
    • Hardcover Memorial Artbook
    • OST
    • Sammelkarten-Set
    • Anstecknadel-Set
    • Sticker-Set





    Ich finde unsere wirklich super, auch wenn ich die BluRay cool gefunden habe. Anime sind bei uns eben nicht ganz so enorm beliebt wie in Japan, daher kann ich schon verstehen, dass wir andere Goodies bekommen.


    Die amerikanische Box finde ich an sich besser… weil ich das Diorama eine schöne Idee finde, aber per se bin ich mit dem EU-Release zufrieden. Wird definitiv gekauft und eventuell kann ich irgendwo später einzeln Yuri- und Flynn-Schlüsselanhänger ergattern.

  • Gameplay von der Tokyo Game Show kommt oftmals mit einer Sprachbarriere für die Fans von Übersee, welche kein Japanisch können – nicht so mit diesem Spiel! Sieben Minuten englisches Gameplay (unkommentiert) gibt es nämlich hier zu sehen:




    Aber kommt es mir nur so vor, oder klingt Yuris Stimme in den neuen Szenen anders als in denen Originalen? Also, mir ist klar, dass da eine gewisse Zeit dazwischen liegt, aber ich bin mir gerade nicht mal sicher, ob das derselbe Synchronsprecher ist… (sorry, ich kann hunderte Japanische auseinanderhalten, bei Englischen fällt es mir aber schwer).


    Beim Rest fällt es mir nicht so stark auf, aber… ich glaube, es wäre hier definitiv klüger gewesen, wenn man einfach alles noch einmal aufgenommen hätte, sofern man da einen so enormen Unterschied merkt. Glücklicherweise kann man auf die japanischen Stimmen stellen – mal fernab von meiner Vorliebe für diese, kann ich mir vorstellen, dass da mehr Sorgfalt an den Tag gelegt wurde.

  • Aber kommt es mir nur so vor, oder klingt Yuris Stimme inden neuen Szenen anders als in denen Originalen?

    Yuri hat in den neuen Szenen eindeutig einen anderen Synchronsprecher als in den alten. Ich frage mich, warum man Troy Baker nicht noch einmal gefragt hat, ob er Yuri seine Stimme leiht. Ich kann die Entscheidung absolut nicht nachvollziehen, dem Protagonisten eines Spiels zwei verschiedene Sprecher zuzuweisen. Das ist nicht nur sehr verwirrend, sondern auch extrem störend, wie ich finde.


    Raven, Rita, Karol und Estelle haben meine ich ihre Sprecher behalten, zumindest klingen sie gleich. Pattys Stimme nervt mich ein wenig - da Yuri ja nun auch so komisch gemacht wurde (nichts gegen den neuen Sprecher, aber ich möchte schon gerne nur eine Stimme pro Charakter), werde ich wohl auch zur japanischen Synchronisation wechseln, auch wenn ich die englische bei diesem Spiel eigentlich für ziemlich gelungen hielt.



    Davon abgesehen finde ich unsere Collector's Edition ziemlich hübsch. Sticker und Karten brauche ich nicht unbedingt, aber so ein Artbook macht mich immer glücklich und ein Soundtrack ist nie verkehrt - zwar besitze ich den von Tales of Vesperia bereits, aber hey, es gibt noch weitere Boni!

  • Habe das Spiel damals auf meiner xbox gespielt. Fand es echt ein super Spiel. War auch mein erster Teil der Tales Of Reihe. Leider kam ich nie dazu, es komplett durchzuspielen. Bietet sich also die switch Version an. Hat auf jeden Fall Kaufpotenzial für alle Rollenspielfans! :)

  • In gut ein Monat ist es soweit und Tales of Vesperia kommt in seiner 10-jährigen Jubiläums Edition raus.

    Auf Steam ist es schon auf meiner Wunschliste. Ob ich es letzendlich tatsächlich für die Steam hole oder doch für die Switch steht noch nicht fest. Das kommt am Ende wohl auf ein Sale an, haha.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop