Super Mario Galaxy 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hat jemand schon alle 242 sterne geholt? bin grad beim letzten dran und hab soeben innert
      kürze 20 leben verballert... boah mann ist das schwer 8o ich glaub da beiss ich mir noch ne
      weile die zähne dran aus...

      alles in allem find ichs ein super spiel, weiss nicht was es da zu meckern gibt. von langeweile
      und "zu einfach" hab ich nix gespürt. ok einfach wars teilweise schon, aber des öfteren war
      ich dann doch ziemlich stolz auf mich wenn ich den ein oder anderen stern geholt hab.


      @iky
      das eigentliche spiel durchzuspielen ist ja wohl nicht das ziel - alle sterne holen, das ist ne
      herausforderung, nicht bowser killen.
      *lol*
    • Original von Bucho
      @iky
      das eigentliche spiel durchzuspielen ist ja wohl nicht das ziel - alle sterne holen, das ist ne
      herausforderung, nicht bowser killen.


      Das Spiel durchzuspielen ist nicht das Ziel? ... Aha.
      Alle Sterne holen sind bei Mario natürlich ein muss, ist schon klar. Dass die dann vermutlich schwieriger sind als der Rest des Spieles kann ich mir auch denken. Trotzdem kann man doch eigentlich (nach meiner Meinung zumindest) von dem finalen Endgegner erwarten, dass es länger dauert ihn zu besiegen als ein paar Sekunden.
      Nur weil es danach noch Extrasterne zum Sammeln gibt, seh ich das nicht als Entschädigung an, so einen Witz als finalen Boss abzuliefern. Der vorletzte Bowser war vom Schwierigkeitsgrad her gut. Aber das was danach kam... naja ich bin sicher nicht die Einzige, der das ein wenig dünn vorkam.

      Ansonsten fand ich das Spiel super und es hat jede Menge Spaß gemacht.
      Aber End-Bowser... :(

    • leichte bosse sind bei mario und zelda standard, darüber regt man sich doch schon gar
      nicht mehr auf! und du willst echt bloss wegen einem zu leichten endboss so ein trara
      veranstalten? sorry aber dann tust du mir nur leid. kill den endboss, sammel ALLE grünsterne
      und liefer dann nochmal ein statement ab über schwierigkeit, ok?

      Original von Iky
      Das Spiel durchzuspielen ist nicht das Ziel? ... Aha.


      tu nicht immer so zynisch mädel, du sprichst hier mit menschen die doppelt so alt sind wie du.
      *lol*
    • Original von Bucho
      leichte bosse sind bei mario und zelda standard, darüber regt man sich doch schon gar
      nicht mehr auf! und du willst echt bloss wegen einem zu leichten endboss so ein trara
      veranstalten? sorry aber dann tust du mir nur leid. kill den endboss, sammel ALLE grünsterne
      und liefer dann nochmal ein statement ab über schwierigkeit, ok?

      Original von Iky
      Das Spiel durchzuspielen ist nicht das Ziel? ... Aha.


      tu nicht immer so zynisch mädel, du sprichst hier mit menschen die doppelt so alt sind wie du.


      Was ist denn mit dir los, dass du mich hier so anfährst? Ich führe doch garkein "Trara" auf, ich sage nur, dass ich vom Endboss entäuscht war. Dass die Schwierigkeit der Extrasterne vermutlich höher ist als die des restlichen Spiels, habe ich ja bereits gesagt, aber das hat eben meiner Meinung nach nichts mit dem Boss zu tun. Wenn ich ein Spiel spiele, dann bin ich eben meist enttäuscht, wenn der allerletzte Kampf den ich zu absolvieren habe nur so kurz dauert, auch wenn das Spiel ansonsten keinen niedrigen Schwierigkeitsgrad hat. Ich verstehe jetzt nicht so ganz, warum dich diese Ansicht so stört.

      Nebenbei war das nicht zynisch von mir gemeint, es sollte lediglich ausdrücken, dass ich mich diese Aussage verwirrt hat und mir nicht mehr dazu einfällt als "Aha.". Nur weil du einer der ältesten hier im Forum bist musst du mich nicht als Mädel bezeichnen, ich bin selbst erwachsen, wende dich mit solchen Ausdrücken lieber an die 96/97-Generation des Forums. Ich habe vor dir genauso viel Respekt wie vor allen hier und passe meine Schreibweise sicher nicht dem Alter der User hier an und ich glaube sagen zu können, dass ich ganz normal schreibe.

    • Original von Bucho
      alles in allem find ichs ein super spiel, weiss nicht was es da zu meckern gibt. von langeweile
      und "zu einfach" hab ich nix gespürt.

      Bei einem Spiel, dass in allen Reviews mit Sprüchen wie "The difficulty is all over the place" beworben wird und das auf Handlung und Atmosphäre gar keinen Wert legt, darf man sich schon erhoffen, sich mal die Zähne ausbeißen zu müssen. Vielleicht habe ich mich einer anderen Generation von Spielen angenähert, aber für mich ist ein schweres Spiel eines, bei dem ich schon mal 20 Anläufe für einen Level brauche. Gerade SMG2 wäre ein Spiel, in dem ich Spaß hätte diese Zeit zu investieren, aber das haben mir die ersten 120 Sterne zu keinem Zeitpunkt gegeben.

      Mag sein, dass bei den Grünsternen gegen Ende der Schwierigkeitsgrad anzieht, aber mein Bedürfnis, dafür die lachhaften ersten vier Welten noch mal zu durchziehen und dann die Sterne nicht mal vor der Nase zu haben, sondern sie erst noch suchen zu müssen, hält sich wirklich in Grenzen. Dazu, in ihr rumzusuchen ist die Spielwelt von SMG2 wirklich nicht attraktiv genug.

      Original von Bucho
      tu nicht immer so zynisch mädel, du sprichst hier mit menschen die doppelt so alt sind wie du.

      Eine der Eigenarten des Internets ist, dass man sich dort ganz unvermittelt auf Augenhöhe mit Menschen befindet, mit denen man sonst niemals etwas zu tun hätte. Z.B. mit deutlich jüngeren. - Muss einem nicht gefallen, ist aber so und hier auf seinen Perso zu zeigen, ist albern.
    • Derzeit spiel ich auch SMG2, und es ist wirklich eines der besten Wiititel der letzten Zeit.
      Das Beste am Spiel wird wohl einfach der Einfallsreichtum in den Levels sein (auch wenn es die und die Idee schonmal gab). Vor allem am Anfang dachte ich mir mehrmals, dass das Spiel nur als Jump and Run getarnt ist, und man eigentlich mit allen möglichen Mitteln durch die Levels rast. Dementsprechend waren auch leicht und schnell die Sterne mein, aber wenigstens macht es Spaß.
      Jetzt später wird es schon kniffiliger, aber wie schon gesagt, wirklich Probleme hatte ich bei den ersten 80 nicht wirklich, und darunter gehören auch schon alle Kometen, die schon aufgetaucht sind. Die Kometen führen eigentlich das schnelle und kurzweilige Konzept der Levels weiter. Beispielsweise die lila Münzen gab es bisher nur unter Zeitdruck und/oder durch kurze, aber recht knackige Geschicklichkeitspassagen zu holen. Im ersten Galaxy erinnere ich mich an die gleiche Münzenjagd, wo diese einfach Random auf einem großen Planeten verteilt waren (und wegen solchen Levels hatte ich irgendwann kein Bock mehr).
      Die Geheimsterne sind irgendwie garnicht geheim (bis auf ganz wenige Ausnahmen), sondern es schweben bloß irgendwann diese fetten Viecher rum, die Münzen wollen. Das ist eigentlich mein einziger Kritikpunkt (Achja, die Kometenmünzen sind auch ein Witz). Denn so, wie die Levels funktionieren, ist es super. Aber wirklich als epic Game, werd ich es wohl auch nicht im Gedächtnis behalten können.
      Die Levels dauern also auch nur 3-10 Minuten und so rushe ich konstant durch die Levels durch, aber wenigstens bleibt die Motivation da.

      Gameplay, Grafik, Sound, Steuerung auf typisch hohem Niveau, da gibt es nichts zu meckern. Nur das manchmal bunte und kitschige Design ist Geschmackssache.. aber wenn ich an das Bilderbuch von Teil 1 denke.... lol PASST
    • Ocarina schrieb:

      Auf der Nintendo Direct heute wurde der Nachfolger von SMG 2 angekündigt, ein neues 3D Mario - was glaubt ihr, was diesmal für Ideen eingebracht werden (vom Thema her, so wie Galaxy halt)
      Ich glaube nicht an ein Galaxy 3...wäre auch langweilig, wenn das gleiche Thema erneut ein ganzes Game füllen würde.
      Das wird schon was Neues sein...nur wie kann man Galaxy überbieten? SM Universe???

      Oder eher wieder ein Schritt zurück.
      So ein 3D-Mario mit ner ähnlichen Athmosphäre wie in SM64 kann ich mir gut vorstellen...einfach mal ein 3D Mario ohne ein spezielles Thema wäre mal wieder nett. Und hoffentlich mit SM 3D Land Gameplay, weil die Mischung aus (sehr) klassischem Gameplay und modernem 3D Gameplay, imho die beste war

      Was ich mir aber sehr gut vorstellen könnte, wäre ne Welt oder paar Levels, die im Galaxy-Style gehalten sind... so wie in Galaxy 2 halt ein an Sunshine orientierter Abschnitt, bzw ne N64 Stage dabei war.

      _____ _____ _____ _____

      Platsch & Blubb!!!!
    • Also ich fand Super Mario Galaxy 2 wirklich gelungen! Jedenfalls besser als der erste Teil, denn der Schwierigkeitsgrad wurde angehoben und das letzte Level ist ja mal...
      Naja, auf jeden Fall hab ich dieses Spiel ununterbrochen gespielt und war entschlossen, alle 242 Sterne zu sammeln. Allerdings fand ich das mit den Grünsternen nicht so toll, war irgendwie nicht mehr so spaßig wieder in den selben Level an irgendwelche Stellen zu springen.
      Hat mir nicht sehr gefallen. Ausserdem fand ich die Weltkarten nicht so toll, da fand ich es im ersten Teil beser gemacht.

      Trotzdem ein tolles Spiel, meine Empfehlung!
    • Super Mario Galaxy 2 war ein tolles Spiel, mit dem ich sehr viel spaß hatte diesen Sommer oder Herbst, weiß schon nicht mehr genau, wann das war. Die Welten waren sehr vielzählig, allerdings gab es immer nur so 2-3 Sterne mit Kometen eingerechnet, das war mir zu wenig. Zum Glück kamen dann noch die Grünsterne, die echt klasse waren. Man wusste nicht, wo er ist, und hat sich nach dem leisen Ton orientiert, das Suchen war manchmal knifflig und die waren an Orten versteckt, bei denen ich dachte, man kann da gar nicht hin. Umso mehr Freude hatte ich dann, dorthin zu gelangen ^^
      Den allerletzten Stern habe ich bis jetzt nur zu zweit gepackt. Alleine bin ich oft bei der Hammer Brüdern, aber auch sehr gerne vorher gestorben und mit nur einem Lebenspunkt ist das sehr schwer. Doch geschafft ist geschafft und es ist ja auch im Mehrspieler nicht verboten ^^ Damit habe ich die 100% in diesem Game erreicht, wie im ersten.
      Der 1. Teil hat mir aber besser gefallen, weil ich mochte es mehr, wenn pro Galaxie mehr als nur 3 Sterne sind (Kampffelsen z.B. 7), und die Sternenwarte wirkte einfach viel heimischer als das Mario Raumschiff. Die Kuppeln waren grandios gestaltet, da hab ich mich richtig wohl gefühlt, und es gab mehr zu entdecken.
      Ich finde es auch schade, dass im zweiten Teil weder Eis- noch der Fliegende Mario dabei waren. Auch Geist- und Federmario kamen nur in einer einzigen Mission vor (ohne Grünsterne), ist ziemlich schade. Es kam einfach viel zu oft der overpowerte Wolkenmario vor, übrigens die einzige neue Verwandlung, die ich wirklich mag.
      Yoshi hat das spiel gut ergänzt, war aber auch nur geschätzt 1x pro Welt dabei.
    • Super Mario bekommt meistens nicht ganz die Anerkennung von mir die es verdient hat. Das hat den einfachen Grund dass ich mit Jump'n'Runs nicht so ganz mein Genre sind. Was ich so allgemein aber auch nicht behaupten würde, um die Aussage mal korrekt zu stellen: Es gibt nur wenige J&R die gut genug sind dass ich sie spielen will, weil die meisten doch nicht so verlocken wirken. Super Mario Galaxy 2 ist definitiv eine der wenigen Ausnahmen in diesem Genre die mir sehr zusagen.
      Guten Gewissens kann ich behaupten: In diesem Spiel wird fast alles richtig gemacht für ein J&R, die kleinen Mankos die es gibt hätte man meiner Meinung nach aber locker umgehen können.

      Nun mal zum Spiel selber: Von allem was ich an Mario kenne bzw. gesehen habe kommt nichts an Super Mario Galaxy 2 ran. Den ersten Teil habe ich (leider) nicht gespielt, aber nötig für das Spiel an sich ist es ja nicht.
      Jedenfalls war dieses Spiel wirklich toll, habe so 152 Sterne gehabt wenn ich mich recht erinnere, wobei hier anzumerken ist dass das Sammeln der grünen Sterne nicht mehr so toll war wie die Powersterne, aber gut dass kann auch daran liegen dass es teilweise einfach frustrierend wurde ab hier.
      Nun die Level waren alle sehr verschieden und allesamt lustig, und muss auch ehrlich gestehen dass ich auch nicht alles auf Anhieb geschafft habe, denn vom Schwierigkeitsgrad war das Spiel nicht mal so schlecht, teilweise war es wirklich schwierig.
      Schade fand ich deswegen dass Bowser selber eher leichter war, aber ok. Was ich nicht erwartet hätte von einem Mario Spiel: Die Bosskämpfe hatten hier schon ziemliche Klasse, sie waren wirklich richtig gelungen.
      Bowser, Bowser Jr. und ein paar andere. Besonders toll fand ich den einen Boss bei dieser Bossparade. Dieses Steinmonster mit den finsteren Buhus, das hat mich ein wenig an Zelda erinnert.

      Was ich allerdings schade finde bei dem Spiel: Manche Pilze (ich zähle Blumen und Pilze mal zusammen) kamen viel zu selten vor, besser gesagt die meisten. Der Geisterpilz, der Bienenpilz, der Sprungefederpilz und eigentlich auch der Steinpilz kamen viel zu selten vor. Dabei fand ich diese alle sehr lustig, und lediglich letzterer hatte glaube ein paar Auftritte. Ich finde es schon schade dass es sowas gibt und dann kaum vor kommt. Das wäre das erheblichste Manko was mir zu diesem Spiel einfallen würde. Verschwendetes Potenzial gewissermaßen, und ich würde auch nicht behaupten dass die Entwickler sich dabei was gedacht haben, wohl eher haben sie sich nichts dabei gedacht.

      Ansonsten macht es eigentlich alles richtig für ein 3D Jump'n'Run, und ich denke schon dass es eins der besten Wii-Spiele ist die es gibt, selbst wenn einige Spiele noch verhindern dass es zu meinen Favoriten gehört (TP, SS, The Last Story und Xenoblade Chronicles meine ich damit vor allem).
      Da mir dieses Spiel sehr gefallen hat lege ich mir irgendwann vielleicht mal nachträglich den ersten Teil zu, wenn ich ein bisschen Geld übrig habe.
      Rein vom Umfang her habe ich nix zu bemängeln, allerdings habe ich ihn noch nicht mal voll ausgeschöpft und habe es dennoch recht viel gespielt.
      Vollständig würde ich es vielleicht mal auf einem neuen Stand machen, wenn ich mich ein bisschen anstrenge kriege ich das mit den grünen Sternen auch noch hin.
    • Super Mario Galaxy 2 ist ein gelungener Nachfolger zum 1. Teil. Ich persönlich finde ihn ja sogar besser als seinen Vorgänger.

      Zum einen ist da Yoshi. Ich finde Yoshi einzubauen, in seinen verschiedenen Formen, war eine gute Idee und es hat echt Spaß gemacht, ein paar Sterne mit seiner Unterstützung holen zu können. Vor allem das er nicht ständig da war, sondern eben nur in einigen Level (und das nicht immer gleich) gebraucht wurde, machte das ganze zu einer gelungenen Alternative.

      Zum anderen finde ich z.T. das Design und/oder die Idee einiger Welten ziemlich gut und besser durchdacht als noch im Vorgänger. Auch der Schwierigkeitsgrad, vor allem dann bei den grünen Sternen und den letzten paar Galaxien stieg und machte das Spiel dann summa summarum doch anspruchsvoller als den 1. Teil.

      Kurz gesagt: Mir gefiel SMG2 sehr gut und fand es an einigen Stellen besser gemacht, als den direkten Vorgänger.
    • Dieser Beitrag ist als Fortsetzung des Beitrags von mir im Super Mario Galaxy 1 Thread zu verstehen. Ich bin schon mal meine Meinung zu diesem Spiel losgeworden, aber das ist schon lange her und es ist nicht sonderlich gut geschrieben.

      Super Mario Galaxy 2 ist bei vielen sehr beliebt. Ich empfinde dem leider nicht so. Das von mir bereits angesprochene Tunnelgefühl im SMG1 Thread wurde noch weiter verstärkt! Es sind im zweiten Teil noch weniger Sterne pro Level und dafür wurde die Anzahl der jeweiligen Level weiter hochgeschraubt. Es wurde außerdem eine meiner Meinung nach sehr lieblose Weltkarte und ein total hässlicher Hub in Form eines Mario-Kopfes eingeführt der mir einfach nicht gefallen mag. Ansonsten macht Super Mario Galaxy 2 nicht viel falsch aber bringt für mich nicht genug neues. Es hat sich bisschen so angefühlt als hätte ich manch Level schon gespielt und es wiederholt sich vieles zu sehr. Ich kann Galaxy 1 und 2 mittlerweile auch kaum auseinander halten.

      Ich mochte die Erfahrung von Galaxy 1 eindeutig mehr weil es für mich was neues war und die Fortsetzung habe ich nur bis zum Ende gespielt weil ich es endlich abharken wollte. Ich werde es vermutlich nie wieder anspielen.


      "Since we cannot change reality, let us change the eyes which perceive reality." - Nikos Kazantzakis
    • Vielleicht bin ich einer von wenigen im Forum, die Super Mario Galaxy 2 nicht nur gut oder gelungen, sondern für richtig großartig befinden.

      Zusammen mit Super Mario Galaxy und Super Mario 3D World zählt es zu meinen Favoriten unter den Mario-Spielen - noch vor den 2D-Klassikern. Zusammen mit Twilight Princess, Metroid Prime Trilogy und Super Mario Galaxy zählt es außerdem zu meinen Lieblingstiteln für Wii.

      Ich stimme Zero zu, auch ich habe manchmal den Eindruck, dass dieser Titel manchmal nicht die Anerkennung bekommen hat, die er verdient hat. Vielleicht lag es ja am Vorgänger, der der Wii einen großen Kick nach oben verschafft hat und durch seine hohen Bewertungen entsprechend höhere Erwartungen an einen Nachfolger zur Folge hatte. Da Super Mario Galaxy (meiner Meinung nach) sehr schwierig zu toppen gewesen ist, musste man sich viel einfallen lassen, damit der zweite Teil nicht als Kopie ohne nennenswerte Neuerungen erscheinen würde. In meinen Augen hat es funktioniert, trotzdem wird er wohl immer im Schatten seines "größeren Bruders" stehen - obwohl ich eine gewisse Unabhängigkeit sehen kann, immerhin kann man ihn problemlos spielen, ohne Kenntnis vom ersten Teil haben zu müssen. Dennoch hat das Spiel im Allgemeinen sehr positive Kritiken erhalten und mit diesem Wissen kann ich gut leben.

      Ob Super Mario Galaxy oder Super Mario Galaxy 2 besser ist, lässt sich schwer sagen. Ersteres hatte nun einmal den Vorteil, ein umfänglich innovatives Konzept zu bieten, vieles war völlig neu - das Space Feeling ohnehin -, die orchestrale Musik geradezu grandios und an Schwierigkeit auch für Anfänger sehr einladend. Mehr als all diese Konzepte zu übernehmen, sie oberflächlich zu verändern und hier und da ein paar Innovationen einzubauen, konnte der Nachfolger meiner Meinung nach kaum tun. Aber eigentlich hatte ich nie die Erwartung, es müsse mehr sein, ich bin zufrieden mit allem.

      Welches von beiden Spielen ich besser finde, ist mir von daher nicht so wichtig. Manches hat mir im zweiten Teil sogar ein Stück mehr gefallen, zum Beispiel einige Level und Musikstücke. Ich denke da vor allem an Slipsand Galaxy, Cosmic Cove Galaxy, Space Storm Galaxy und Starshine Beach Galaxy. Davon abgesehen sind für mich beide Teile in Hinsicht auf Level und Musik gleichauf. Bei der Story fehlt hier die Spannung und Erinnerungswürdigkeit, allerdings hat mir das nicht viel ausgemacht, da ich Super Mario nun einmal nicht als eine Spielereihe kenne, in der der Storyverlauf ein hohes Gewicht hätte (die Ausnahme ist Super Mario Galaxy, wo die Story in der Tat sehr gut gemacht wurde; Rosalina und die Lumas können sich bis heute im Nintendo-Universum etablieren).

      Oft wird das Mario-Schiff und die klassische Navigation in der Levelauswahl bemängelt. Obwohl das Mario-Schiff tatsächlich nicht viel zu bieten hatte, so fand ich beides schön und gut. Design und Musik der Weltenauswahl fand ich besonders schön, man fängt über den Wolken an und geht bis in die Tiefen des Universums, bestehend aus Galaxienhaufen und Schwarzen Löchern. Die Idee der Observatorien aus Super Mario Galaxy war zwar die beste, aber es ist gut, dass man es dann anders gemacht hat.

      Die größte Innovation dürfte für viele - wie auch für mich - wohl Yoshi gewesen sein, der nach dem ersten Teil heißersehnt war, wie ich mich noch gut erinnern kann, und schließlich Wirklichkeit wurde. Ich glaube, dass das Comeback von Yoshi ein wesentlicher Grund für den Erfolg geworden ist, denn wer möchte ihm schon freiwillig widerstehen? Mit ihm kamen eine Reihe interessanter Fähigkeiten und Items hinzu, wodurch mein Spielspaß noch weiter nach oben schoss.

      Ich spielte das Spiel komplett durch und ließ auch keinen Stern und keine Kometenmünze übrig, denn der Sammelspaß war einfach sehr hoch. Auch der finale Level in Welt S musste daran glauben, auch wenn es mich viele Versuche gekostet hat. Meine Verlustanzeige liegt bei 239 (fast alles vom Finale).

      Vielleicht ist es kein perfektes Spiel, aber ein sehr gutes, in dem vieles richtig gemacht wurde. Es hat definitiv dazu beigetragen, dass die Wii für viele, auch für mich, zu etwas noch Wertvollerem wurde. Nicht nur der erste, auch der zweite Teil haben in mir gleichermaßen den Wunsch nach einem weiteren Nachfolger geweckt.