Welchen Film habt ihr als letztes gesehen?

  • The Machinist


    wir haben mal wieder auf Netflix rumgestöbert. Der Film war mir ein Begriff. Aber ich wusste nie den Inhalt. Ich wusste lediglich, dass Christian Bale richtig krass aussah. Unfassbar, was man wohl alles für die Karriere in den Kauf nimmt. Wäre es nicht so ungesund, würde ich sagen Fabelhaft. Aber das kann nicht ganz so gut sein. xD

    So 'ne Statur muss man erstmal hinkriegen. Dieser Film zeigt mal wieder wie Abwechslungsreich der Schauspieler "Christian Bale" ist.


    Auf jeden Fall war der Film echt gut gemacht. Also am Anfang dachte ich mir so eher, wtf ich verstehe Null. Aber es ging Gott sei Dank doch nicht etwas aufklärender zu. Auch wenn mich sein "Alter Ego" sehr an Morpheus aus Matrix erinnert hat. Nur halt in Weiß und in sehr viel Zahn.


    Letztendlich war es ein guter Film. Fand den Look auch echt passend zum Film. Es wirkte so, als wäre da permanent ein Filter drüber gelegt. Hat sehr zur Stimmung gepasst. Schade, dass ich den Film so lange vor mich her geschoben habe.

    trostpflaster.png

    Leben ist, wenn man trotzdem lacht.

  • Ich komme grad aus dem Kino und habe mir Avengers Endgame angeschaut. Ich bin umgehauen. Was ein würdiger Höhepunkt der Serie, die mit Iron Man 2008 ihren Anfang nahm. Eine Serie an Filmen, die in ihrer Präsentation, ihrem Epos einfach ihresgleichen sucht. Noch keine andere Abfolge von in sich zusammenhängenden Filmen die teilweise aufeinander Bezug nehmen, hat es in dieser Form gegeben und es wird schwer, so etwas jemals wieder auf die Beine zu stellen. Zwar sind einige der Filme für sich mal gut, mal nicht so gut, aber als Ganzes Konzept MCU ist dieses Universum einzigartig. Ich habe so richtig Lust darauf bekommen, alle MCU Filme noch einmal in richtiger Abfolge anzusehen.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #54: Duke Nukem

    duuknuukemook2j.jpg

    "I have come here to chew bubble gum and kick ass... and I'm all out of ass"

  • Das Letzte was ich im Kino gesehen habe, war Avengers: Endgame (OT) – ich war von dem Film durchaus unterhalten und ich denke, damit ist dieser Zyklus des MCU erst einmal zum Stehen gekommen, wobei der Film auch viele Türen für neue Filme geöffnet hat.

    Es ist, was man bei so einem Film und Finale erwarten würde und hat mich daher nicht großartig überrascht. Vor allem was die emotionalen Knotenpunkte anging, habe ich zwei der drei „großen“ Sachen schon vorher gewusst, ohne je einem Spoiler über den Weg gelaufen zu sein. Berührt hat es mich trotzdem und ich bereue den Kino-Abend nicht.


    Allerdings hatte ich bisher die zwei Antman-Filme ausgelassen und er hat mir in dem Film jetzt so gut gefallen, dass ich diese unbedingt noch mal nachholen möchte.

  • Ich war vor 2 Wochen innerhalb einer Woche ZWEI MAL im Kino. Unglaublich, dass ich das mal erlebe. Mittlerweile ist es auch (Gott sei Dank) bezahlbarer geworden.


    Der Fall Collini:



    Avengers: Endgame:


    trostpflaster.png

    Leben ist, wenn man trotzdem lacht.

  • Gestern nochmal IT geschaut.

    Also das Remake. Ich war ja 2017 im Kino richtig enttäuscht und habe ihn seitdem nicht mehr gesehen.


    Gestern habe ich ihn dann nochmal angeschaut und muss sagen das er mir deutlich besser gefallen hat als beim ersten Mal. Bei den ganzen Kritiken, die Ich damals verspürt habe muss ich jetzt etwas zurück rudern. Ich denke das liegt daran, dass ich damals gerade das Buch beendet hatte und halt gewisse Vorstellungen hatte. Komischerweise hat er mich jetzt super unterhalten. Zumal die Szenen echt super umgesetzt sind. Er legt seinen Fokus halt ganz anders als noch der TV Film von 1990.


    Jetzt kann Part 2 kommen!