Die schlechtesten, nervigsten und unnötigsten Nintendo-Charaktere

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die schlechtesten, nervigsten und unnötigsten Nintendo-Charaktere

      Also meine top 5 der schlechtesten Nintendo charaktere ist: *spannung...spannung...spannung

      Platz 5

      Der Navi aus Legend of Zelda. Klein, hässlich und nur ein geräusch von sich gebend. Mal ehrlich wen hat dieses kleine feenmiststück in Zelda ocarina of time nicht angekotzt? Hey... hey... hey, sein wortschatz war beschränkt.



      Platz 4

      Waluigi aus den Mario universum. Ich persönlich kenne niemanden der dieses hässlcihe geschöpf leiden kann. Lang, schmal und eine nervtötende Stimme... dieses Gekrächze. Aaserdem ist er wohl der einfallslosesete videospielheld aller Zeiten... und langweilig noch dazu



      Platz 3

      Donkey kong. Ich weiß das sich dieser Krawattenträger großer Beliebtheit erfreut, doch ich kann ihm nichts abgewinnen. Mir gefällt einfach sein Sprungverhalten in den 2d jump and runs nicht. Da ist mir der 5m hoch hüpfende Klempner lieber. Und dieses Gebrüll kann ich ja mal sowas von gar nich leiden und dann bringt er bowser auch noch auf diese blöde Idee immer Marios Freundinnen zu entführen... Was denkt ihr den von wem Boser sich seine Schnapsidee abgeschaut hat? hä?

      Achso und ich kann affen generell nicht lleiden =)




      Platz 2

      Tingle aus Legend of Zelda. Die wohl berümteste Videospieltranse. In fast jedem Zelda-teil begegnet man diesem ekligen typen und in Wind waker verlangt er dann auch noch Geld für entschlüsselung einer Karte, ohne die man im Spiel verloren ist. So ein gemeiner Abzocker. Und ein Geizhals obendrein. auserdem hat er kein Modegschmack und schminken kanne r sich auch nicht.




      Platz 1

      Normalerweise sollte man sich freuen wenn man auf Platz 1 einer Top 5 gelangt. Nur dumm das wier hier in einer Flop 5 sind =) Auuuuf Platz 1.... Peach aus den Mario-spielen. Mal hrlich so viel dummheit gehört doch bestraft oder? Keine Prinzessin ob in Büchern visdeospielen oder im fernen Mittelalter lies sich so oft entführen wie Prinzessin Peach. Immer wieder muss Mario dieser Versagerin hinterherennen, nur um nach ihrer Befreiung, sie shcon wieder in Händen des bösen Bowsers sehen zu müssen. Da lob ich mir MArio der sich bis heute nicht von seiner dummen Freundinn (frau) hat scheiden lassen und seinen Job als "Klempner" aufgegeben hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Petroxus ()

    • Oh, da kann ich viel darüber erzählen.

      Platz 5: Die Kongs aus Donkey Kong 64
      Also mal ehrlich. Donkey, Diddy und Dixie; meinetwegen auch noch Kiddy; sind echt cool. Aber wer hat sich diese Verkrüppelungen aus dem N64 Ableger ausgedacht? Jeder einzelne ist einfach nur hässlich und zählt für mich Keinesfalls zum DK Universum.

      Platz 4: Baby Mario & Konsorten
      Baby Mario und Baby Luigi gehen ja noch. Aber wenn man dann noch jeden anderen Mario Charakter in ein Baby verwandeln muss zieht bei mir jemand die Spaßbremse. Baby Peach und Baby Daisy sind, wie ihre großen Vorbilder, in meinen Augen total unnötig.

      Platz 3: Bowser Jr.
      Nicht zu verwechseln mit Baby Bowser! Bowser Jr. ist in meinen Augen total nervig weil er erstens eine dämliche Stimme hat und zweitens die Koopalinge einfach so verdrängt hat. Dieser kleine Wurm kommt niemals an den Kultstatus der 7 Koopakinder!

      Platz 2: Generation 4 Pokemon
      Die hässlichste, dämlichste, überpowertste Generation aller Pokemonspiele. Meiner Meinung nach gibt es in dieser Generation nicht ein einziges Pokemon das mir wirklich gefällt. Noch viel schlimmer dagegen sind die Spieler, die auch noch ein Team aus nur den Legendären dieser Generation zum Kämpfen benutzen.

      Platz 1: Dr. Kawashima & seine Casualuntertanen / Haustiere
      Frage: Soll dieser schwebende, Andross-artige Kopf vielleicht den Miyamoto 05 darstellen? Dr. Kawashima leitete die Casual Ära Nintendos ein und bescherte uns "richtigen" Spielern eine fade Zeit Nintendos. Wer ist daran interressiert, auf einem kleinen Bildschirm Kindergartenaufgaben zu lösen? Richtig, Ich jedenfalls nicht. Und diverse Nachfolger wie "Dr. Kagejamas Mathetraining" oder "Dr. Kamasutras Bettbezugsausverkaufsunterricht" können mir gestohlen bleiben.
    • Nervig ...hmm
      Ja Methusa aus OoT eindeutig XD
      besonders wenn man ( wie ich damals ) beim überspringen des textes nich genau aufpasst und sie nochma alles wiederholt ^^
      every game has a Story , only one is a legend. !!
      The Legend of Zelda

      Die Liebe zur Sucht<3
    • Navi aus OOT, Methusa aus OOT, Shiek aus OOT: Alle aus OoT lal.
      Wario und Waluigi find ich auch übelst ätzend, vor allem, wegen ihrem komischen Aussehen.
      Die Pokemon der 5. Gen. sind jetzt auch keinen Oscar wert lol
    • Wat!?! Sakrileg! Ohen Navi und Shiek gäbe es die Story von OoT gar nicht! Ans Kreuz mit ihm!

      Im Grunde sind alle charaktere unnötig, die abgekupfert Charaktere von Orignalfiguren bilden:

      Also, -> Luigi (ich mag ihn trotzdem)), Wario (auch wenn der cool ist), Waluigi (uncooler gehts nicht), Baby Mario, Baby Luigi, baby sowieso (Bowser, Peach udn Konsorten), Daisy bzw. Peach (je nachdem, wenn man als erstes zu Gesicht bekommen hat.), die anders farbigen Yoshis und Kirbys und Toad, dazu gehört auch Toadette. Dann die weiblcihen Kopien des Starfox Teams aus Star Fox Command, dessen Namen mir jetzt nicht (zurecht) einfallen.
      Dann natürlich Dark Samus, Dark Link, Dark Rektum und sonst was alles Schwarz ist (auch wenn ich die cool fand :P ).


      :D
    • Der nervigste Nintendo Charakter ist meiner Meinung nach definitiv Phai! Ich mochte sie zwar zum Ende hin, aber sie ist trotzdem einfach nur unnötig und nervtödend -.- Wieso konnte Nintendo nicht wieder so einen Begleiter wie Midna oder Taya machen :( Waluigi kann ich ebenfalls nicht leiden genau so wenig wie Wario -.- Einfach nur unnötig.

    • Also ich finde:

      1. Birdo, Ich kenne keinen der freiwillig Birdo beim Auswählbildschirm nimmt. Wundert mich auch nicht, ihr nerviges getröte und ihr Aussehen sind einfach nicht auszuhalten.

      2. Rosalina, Ich finde sie einfach nur unnötig. Ich meine es gibt doch schon Peach, Daisy, Toadette etc. warum brauch ich dann so eine Tussi? Ich finde Rosalina ist sogar schlimmer wie Peach. Z.B bei Mario Kart Wii. Ihre Stimme hört sich an wie aus einem P****.

      3. Blooper, Man konnte zwar noch nicht oft mit ihm spielen aber warum bitte sollte ich mit einer seltsam aussehenden Qualle spielen wollen?

      4. Honigbienen-Königin, was soll das den bitte? Wer spielt bitte eine Riesenbiene in Mario Kart 7?

      5. Die ganzen Babys, Ok Baby Mario und Luigi sind ja noch ok... aber dann kommen Baby Peach, Baby Daisy, Baby Wario, Baby Bowser und was kommt als nächstes? Baby Toad? oder Baby Rosalina? Nein, das reicht finde ich...Es sind genug Babys.

      Ich hoffe es fühlt sich hier niemand beleidigt weil eine von mir aufgezählten Figuren sein/e Lieblingsfigur ist, aber das ist halt meine Meinung.
      ...Welcome home. - ...Willkommen zu Hause. - ...Bienvenido a casa. - ...Bentornato. - ...Bienvenue à la maison. - お帰りなさい

    • Himmel! Wenn ich die alle aufzählen müsste.
      Ich versuch mich mal kurz zu fassen(ohne Rating, da wüsste ich nicht wer ganz oben hin muss):
      -Navi, diese nervige "Hey! Look! Listen!" Fee.... Jedes mal wenn ich das gehört habe habe ich gedanklich meine imganäre Fliegenklatsche rausgeholt... ICH KONNTE ES EINFACH NICHT MEHR HÖREN!!!!
      -Phai, eigentlich das gleiche wie bei Navi. Allerdings war es bei mir das Gepiepe da was so nervig war. Und wo Navi wenigstens ein bisschen Charakter hatte.... Phai hat noch nicht einmal das! Sie ist ein gefühlsloser Roboter ohne irgendwelche Entwicklung! Außer am Ende wo sie Freude empfinden kann.... Bravo! Außerdem besteht eine Wahrscheinlichkeit von 100% dass ihre Analysen echt ätzend sind.
      -Peach. Eigentlich sind die Protagonistinnen einer Reihe immer meine Lieblingscharaktere. Bei Zelda ist es Zelda(ok, zusammen mit Link und Gani), bei Harry Potter ist es Hermine etc... Aber Mario bildet da die absolute Ausnahme. Ich hasse diese Prinzessin, und ich kann die Leute nicht verstehen die behaupten sie wäre genau so wie Zelda. Zelda hat wenigstens noch eine gewisse Macht und hilft dir auch ziemlich oft im Spielverlauf. Das tut Peach nicht. Sie lässt sich immer wieder von dem selben Typ entführen, tut nichts außer rumkreischen... Daher ist mir Daisy deutlich lieber. Sie ist keine *ich-lasse-mich-jetzt-dauernd-entführen-und-kreische-nur-rum-
      -Waluigi und Wario- Was soll ich mit diesen Typen? Ok, ich habe die Wario Reihe nicht gespielt, kenne sie aber aus den Sportspielen. Und ich hasse sie. Haben nichts drauf und haben ein dermaßen hässliches Disign... *Kopf schüttel*.
      Tingle- Was soll ich mit diesem Typ? Zu dem brauch ich gar nichts sagen, oder? Der Typ ist einfach nur bescheuert.
    • Noch unnötiger und nervtödender ist meiner Meinung nach diese Eule aus Ocarina of Time -.- Ich glaube sie heißt Methusa.
      Immer diese unnötigen Hinweise. Ok ich gebe zu, ab und zu war sie schon hilfreich. Aber das schlimme an ihr ist ja, dass der Knopf automatisch auf: "Ja erklärt mir alles nochmal, ich bin zu blöd um alles zu verstehen!" steht. Wenn man den Text schon kennt und ihn wegdrücken möchte und dann nicht aufpasst, kann man sich alles immer und immer wieder anhören! Oh, diese Qual ;(

    • Ich finde Birdo und Rosalina super - keine Ahnung, was ihr habt :D Waluigi allerdings ist auch nicht so meins. Wario hat noch eine gewisse Existenzberechtigung, den gibt es schon ziemlich lange und ich kenne kaum jemanden, der WarioWare nicht mag. Ebenso Toadette - ich mag Toad selbst schon nicht so, aber Charaktere zu haben, die in keinem Hauptspiel auftreten, finde ich etwas albern...
    • Wenn ich Charaktere aus dem Nintendo Universum unnötig finde, das betrifft das für mich persönlich nur die Super Mario Reihe, welche mit sehr vielen Mulitplayern um die Ecke kommt. Da kann man sich ja immer zwischen Charakteren entscheiden und durch die Abwechslung, welche sie zu betreiben versuchen, kommt sehr viel Unnötiges dabei heraus.

      Ich bin kein Fan von
      - den Koopalingen
      - einigen Babys
      - Metall Mario/Rosagold Peach

      Ich hatte nichts dagegen, dass die Koopalinge mal in den verschiedenen Welten die Bossgegner waren und auch nochmal in den neueren Teilen vorkamen, aber was bei Mario Kart 8 abgezogen wurde, das fand ich nur noch grausig. So ein Überschuss an Fahrern mit einem Stachelpanzer am Rücken gabs vorher noch nie, viel zu unnötig. Bowser mag ich, Knochenbowser und Bowser J. sind ganz gut Varianten, aber mehr habe ich mir nicht gewünscht.
      Bei Smash Bros. war Nintendo immerhin so vernünftig und hat sie nur als Kostüme entwickelt. Das wiederum finde ich toll :thumbup: hätte man bei MK8 auch machen sollen.

      Die Babys sind eigentlich selbsterklärend. Baby Mario und Baby Luigi hatten ja noch so ihre Auftritte, z.B. in "Mario & Luigi: Zusammen durch die Zeit", aber ab MKW gings ja dann los mit Baby Peach und Baby Daisy und nochmal später mit Baby Rosalina :thumbdown: Ohne Hauptrolle mag ich diese 3 Babys nicht

      Metall Mario und Rosagold Peach, dazu muss ich eigentlich gar nicht viel sagen, außer: "Komm, wir gestalten einen Charakter einfarbig und haben einen Neuen!!! INNOVATION!!!!!"
      ________________

      Dann noch ein kurzes Statement meinerseits zu anderen hier genannten Charakteren:
      Toadette und Birdo finde ich nicht schlimm, immerhin bilden sie nur einen Partner zu Yoshi und Toad :) Rosalina ist zudem die "Mutter" der Lumas, das ist doch auch von der Kindheitsgeschichte her sehr schön gestaltet worden in Super Mario Galaxy. Wurde doch alles wunderbar durchdacht.
      Wario und Waluigi, nun gut, ich finde sie ganz witzig. Sie bilden hat die Rivalen, wie Dark Link bei Link. Irgendwie gehören sie schon dazu.
    • Ich finde dieses ganze Peach/Daisy-Gedöns unnötig! Reicht eine Prinzessin nicht?
      Ich erinnere mich nur daran, dass in Super Mario Land immer Daisy gerettet wurde... Das war auch der einzige Handheld-Titel den ich gespielt habe. Bei allen Konsolenmarios wurde dann immer Peach gerettet. Ging Daisy Mario irgendwann einfach auf die Nerven?

      Ah, Google sei Dank! Daisy scheint wirklich nur in SML aufzutauchen, denn sie ist die Prinzessin des Sarasalandes, wo SML spielt. Aber wenn man sie rettet, erscheint doch ein Herzchen? Scumbag-Mario fährt einfach zweigleisig.

      Also eine Prinzessin hätte definitiv gereicht! Daisy erscheint ja leider auch in sämtlichen Party-Spielen immer wieder, egal ob Mario Kart, Mario Tennis oder Mario Golf. Peach sieht außerdem besser aus - Akte geschlossen.

      Genau betrachtet gibt es im Mario Universum mMn viele wirklich unnötige Charaktere. Dazu zähle ich auch Toadette, die Baby-Charaktere uuund... nein, ich bringe es nicht übers Herz, Waluigi ist viel zu lustig und garstig, als dass man ihn hassen könnte. Außerdem war er der Boss in Mario Strikers Charged Football. :D
    • Ich muss meinen Vorpostern zustimmen, dass Mario vor unnötigen Charakteren nur so strotzt. Ich kenne ja nicht alle Hintegründe, oder sehr viele nicht, aber ich finde fast die meisten Mario-Charaktere überflüssig. Toadette, Birdo, Daisy, Waluigi, Wario, Diddy Kong, Funky Kong...
      Ich könnte die Liste problemlos weiterführen, aber ich muss jetzt nicht die Hälfte aller Mario-Charaktere nennen, die ich kenne. Die meisten davon kenne ich kaum und erscheinen mir einfach überflüssig, aber Wario und Waluigi finde ich richtig dämlich. Das sollten wohl einfach böse Versionen von Mario und Luigi werden, die körperlich noch mehr ins extreme getrieben sind. Und Donky Kong ist nicht überflüssig, aber ich mag den Affen nicht.
      Und der Sinn hinter den Baby-Charakteren erschließt sich mir eh nicht.

      Weiterhin überflüssig...
      Hm, so überflüssig wie die Mario-Charaktere ist wirklich nichts. Ich kenne mich jetzt auch nicht so aus. Wobei ich sagen muss, dass Navi auch ein überflüssiger Charakter ist. Sie trägt nichts zur Story bei, ihre Hinweise sind völlig nutzlos und selbst am Ende des Spiels macht sie keinen guten Abschluss. Das ganze Drama in MM bezüglich Navi finde ich sinnlos. Kenne sonst keinen so überflüssigen Zelda-Charakter, Taya ist irgendwie noch ein wenig sinnvoller.

      Die Rivalen aus Pokemon Schwarz und Weiß finde ich fast überflüssig, aber die gehen noch. Aber die in X und Y sind größtenteils wirklich ganz schön überflüssig...

      Das fiele mir spontan ein.
    • Der Rote Leuenkönig.
      Ein sehr seltsamer Zeitgenosse. Link ist ein 5 Jahre alter Junge (geschätzt), was aber diesem zwielichtigen Typen nicht davon abhält, ihn für seine Zwecke zu misbrauchen. Stellt euch so jemanden mal in der realen Welt vor. Die Tatsache, dass es eigentlich der König von Hyrule ist, macht die Sache noch schlimmer. Ich find den skrupellos und egoistisch.
    • Hyrokkin schrieb:

      Link ist ein 5 Jahre alter Junge (geschätzt), was aber diesem zwielichtigen Typen nicht davon abhält, ihn für seine Zwecke zu misbrauchen.
      Ich hätte Link allerdings in The Wind Waker allerdings eher auf 10 geschätzt- was es wohl für dich nicht unbedingt besser machen wird, oder?
      Aber... Wenn Link eigentlich zwischen fünf und zehn ist... Ist er dann nicht rein theoretisch eine Art Kindersoldat?
      In den normalen Zelda-Spielen (also alle Zelda-Spiele, die nicht Hyrule Warriors sind) zieht er zwar nicht in den Krieg, aber er muss auf seiner Mission ja einige Gegner töten...

      Dass der Typ (besonders in den Teilen, wo er noch sehr jung ist) keine Schäden nach den ganzen Ereignissen hat, ist irgendwie ein Wunder!

      Besonders viele Charaktere in Nintendo-Spielen finde ich eher gesagt kaum irgendwelche Charaktere nervig...
      Nur diese Typen aus Skyward Sword, die einen immer vom Wolkenhort retten, wenn man runterfällt...
      Eigentlich finde ich sie ganz in Ordnung, wenn ich mal ausversehen den Wasserfall herunterfallen ist, aber wenn man absichtlich mal NICHT von den Sprungplattformen springen will, um den Wolkenvogel rufen zu können und die dann mit solchen Sprüchen wie "Du wirst nie ein Ritter, wenn du vom Wolkenhort fällst" kommen.

      Also erstens einmal habe ich eine Prüfung abgelegt, also kann ich gefälligst vom Wolkenhort springen, wo ich will, und zweitens ist es nicht eure Sache, wo ich meinen Vogel rufen will!

      Kleiner geht's immer
    • Peach, Daisy, Rosalina und ihre ganzen Abwandlungen aus Mario Kart. Irgendwie gibt es im Mario Universum keinen einzigen weiblichen Charakter, der nicht absolut scheisse ist; was ich doch ziemlich Schade finde.
      Die Fire Emblem Typen, zumindest was Smash angeht. Marth, Roy und Ike sind voll Ok, aber der Rest war einfach unnötig und hatte sowieso immer das selbe Moveset. Ausgenommen da mal Daraen, aber der ist eh hässlich.
      Die galaktische Förderation aus Metroid. Alle zusammen. Warum lässt sich Samus eigentlich jedes Mal auf die Spielchen von denen ein? SIe ist doch Kopfgeldjägerin, oder etwa nicht? Trotzdem ist ihr einziger Auftraggeber immer das große blaue G. Und immer wird sie von ihnen hintergangen oder sonstwas.
    • Ich muss sagen, da viele der klassischen Nintendo-Spiele (gerade Mario und Donkey Kong) geschichtlich nicht viel „Lore“ haben, wirken viele Charaktere im Grunde unnötig. Um die Geschichten zu erzählen, braucht es die ganzen Kongs nicht und abgesehen vielleicht von den „Kerncharakteren“, sind in Mario ziemlich viele überflüssig. Vor allem dann in Mario Kart, wo man die Auswahl zwischen vier Babys hat, die eigentlich alle dasselbe Fahrverhalten haben – da ist es dann halt eine Wahl nach Skin, sozusagen.

      Demnach stören mich Charaktere im Regelfall eher nicht, weil sie keine wirklichen Charaktere sind, sondern nur… die Hauptcharaktere, bloß in einem anderen Alter oder mit buntem Skin. Müsste für mich nun nicht dabei sein, aber die Auswahl macht ein Rennspiel halt irgendwie aus.

      Gegen Birdo habe ich persönlich auch nichts, wobei ich hier eher die Geschichte rund um ihren Einstieg lustig finde.

      Charaktere, denen ich nicht wirklich etwas abgewinnen kann, sind diese „Wegwerf-Kongs“ aus Donkey Kong 64. Während das Spiel schon lustig war, hab ich mich immer gefragt, warum man nicht mit dem Cast gearbeitet hat, den man schon hatte. Gerade Tiny war Dixie doch viel zu ähnlich.
      Gut, per se gefallen mir nur Donkey, Diddie, Dixie und Cranky als Nebencharakter mit witzigen Dialogen. Den Rest hätte es, meiner Ansicht nach, nicht gebraucht… und da gerade Lanky und Co. nicht wirklich wieder aufgetaucht sind, waren sie wohl generell nicht so der Renner.

      Während Toad eigentlich zur Standard-Konsorte gehört, ist er mir in den letzten Jahren immer wieder eher negativ aufgefallen… einfach, weil Toad (bzw. das Toad-Volk) teilweise viel zu sehr eingesetzt wurden… es gab viele Spiele in denen gefühlt jeder NPC ein Toad war. Daher war ich umso glücklicher, dass es in Super Mario Odyssey endlich mehr Variation gegeben hat.
      Jetzt bin ich mit dem kleinen Pilzmann nicht mehr ganz so auf Kriegsfuß.
    • Platz 1: Waluigi
      Ich habe nie kapiert warum es Waluigi überhaupt gibt. Für mich gibt es ein Bösewicht und der ist Bowser. Waluigi ist auch meiner Meinung nach der hässlichste Mario Charakter. Er ist eigentlich nur der Schatten von einen Schatten also warum existierst du eigentlich.


      Platz 2: Wario:
      Er ist genauso unnötig wie Waluigi. Er ist nur deshalb nicht auf Platz 1 weil 1. er sit nicht so hässlich wobei ja nein doch ist schon hässlich 2. er ist nicht der Schatten von einen Schatten sondern nur ein Schatten ist aber auch nicht viel besser.

      Platz 3: Die Koopalinge
      Ich weiß nicht warum es diese Viecher gibt. Sie sind so überflüssig. Es gibt doch eh schon den so unnötigen Bowser Jr. (Ps: ist nicht so unnötig oder hässlich wie die anderen)Warum können wir nicht einfach gegen ihn kämpfen oder am BESTEN sogar gegen Bowser. Immer sieht man Bowser der Peach entführt. WARUM KÄMPFEN WIR DANN GEGEN DIESE KOOPALINGE. Dann wurden sie einmal besiegt und dann kommen sie nochmal. RAGE.

      Platz 4: Die Broodals
      Warum sie nicht auf Platz 3 sind es ist endlich mal eine Abwechslung und sie sind nicht so hässlich wie dieses grüne etwas und dieses kleine Ding was mit seinem Ball spielt (Iggy Koopa und Lemmy Koopa) aber sonst sind sie genau so schlecht wie die Koopalinge.


      Platz 5: Vegimark,Grillmark,Sodamark
      Was soll ich zu diesen Pokemon noch sagen. Sie sind Bildhässlich. Und dann noch ihre Entwicklung noch hässlicher. Und man braucht sogar einen Stein um sie zu entwckeln. WARUM SOLLTE ICH EINEN STEIN FÜR SO EIN HÄSSLICHES POKEMON AUSGEBEN WAS DANN NOCH HÄSSLICHER WIRD.

      Ok genug mit denn Rage.