Beiträge von Lanayru

    Ich hab die Beiträge hier nicht alle vollständig gelesen, manche ja, einige nur überflogen.

    Trotzdem wollte ich kurz meinen Senf dazugeben.

    Auf mich wirkt das System einer Währung nicht so gut, weshalb ich auch für nein gestimmt habe. So wie ich das sehe, hat das ein bisschen was mit Zurschaustellung zu tun. "Guckt mal, ich hab dieses und jenes und das auch noch für meinen Avatar kaufen können, weil ich soooo aktiv bin". Ich poste in diesem Forum, weil ich die Community mag, weil ich gerne schreibe und mich mit Leuten über alles mögliche Austausche. Mich persönlich reizt eine Belohnung, die ich nur einlösen kann, wenn ich so und so viel Aktivität bewiesen habe, nicht. Kann gut sein, dass es für manche ein Ansporn ist, aber ich weiß nicht, ob das toll ist. Der Ansporn aktiv zu sein, sollte doch eigentlich mit der Freunde an der Sache zusammenhängen und nicht, weil ich unbedingt das oder das auch haben will. Sicherlich hängt das eine nicht zwangsläufig mit dem anderen zusammen, aber ich befürchte ebenfalls eine wie hier schon mal beschriebe "Kluft zwischen arm und reich".

    Ich glaube es ist auch irgendwie ernüchternd, wenn man als neuer User ins Forum kommt, alle sehr aktiven Mitglieder viele tolle Sachen gekauft haben, aber das eigene Profil/ Avatar nackig ist.

    Ich halte es für schöner dann einfach ein paar mehr Trophäen einzuführen. So wie es ja eigentlich auch mal geplant war, soweit ich mich erinnern kann.

    Wie Noa ja bereits geschrieben hat, rewatchen wir grad Fullmetal Alchemist Brotherhood. Und ja ...


    giphy.gif


    Ich liebe den Anime einfach so hart. Es ist für mich ja noch nicht allzu lange her, dass ich ihn gesehen hab, weshalb ich nun mehr Zeit habe mich auf kleine Details zu konzentrieren, da ich die Story und sowieso das meiste noch recht gut im Kopf hab. Es ist irgendwie auch interessant wie einem viele kleine Dinge auffallen, die man beim ersten Mal Schauen gar nicht bemerkt hat. An vielen Stellen weiß ich auch noch genau wie ich mich gefühlt hab oder was ich in dem Moment gedacht hab. Vieles betrachtet man nun gänzlich anders oder versteht Anspielungen, die auf spätere Ereignisse Bezug nehmen, die man vorher gar nicht wahrgenommen oder einfach ignoriert hat, weil mans nicht gecheckt hat.

    Ganz besonders fällt mir auch wieder, oder vielleicht auch noch stärker, weil ich eher Zeit hab drauf zu achten, die richtig gute Animation auf. Ich meine ... hat einer mal drauf geachtet wie gut Eds Zopf (nicht unbedingt der geflochtene) animiert ist?! Natürlicher und fließender können sich Haare nicht bewegen!

    Obwohl ich ja noch ganz gut weiß was passiert, ist es trotzdem spannend! Nur Schade, dass Noa immer so ungeduldig ist, und Opening und Ending immer direkt überspringen muss X/^^ Ich schau die ganz gern...

    Ich würde den Anime sooo gern nochmal schauen ohne zu wissen, was passiert! ;(

    Ich habe kürzlich auch mal wieder etwas botw gespielt und bin auch ganz gut vorangekommen. Ich hab mich sehr sehr seeehr lange Zeit vor der Aufgabe gedrückt den Donnerhelm aus dem Yiga-Versteck zu holen, da ich solche Schleich-dich-mal-durch-Aufgaben hasse wie die Pest! Nachdem ich dann aber mal ein wenig das Internet durchstöbert und mich über die besten Wege und Mittel belesen hatte, habe ich mich also an die gefürchtete Aufgabe gewagt. Mit den ganzen Informationen vorweg war es wirklich nicht so schwierig. Doch ohne hätte ich vermutlich Jahrmillionen gebraucht und wäre mindesten 10 Tode gestorben ... naja!
    Den Titanen bei den Gerudos hab ich dann für meine Verhältnisse auch recht zügig hinterher Ganons Klauen entrissen und tadaaa. Endlich hab ich wieder mehr Zeit, um die Gegenden zu erkunden, Nebenquests und Schreine zu lösen und mit NPCs zu tratschen ♥ Das hab ich in jedem Zelda schon immer am liebsten gemacht und bei botw geht das besonders gut, hehe.

    Fehlen jetzt also noch ca. die Hälfte der Erinnerungen, glaub sogar etwas weniger, und die Orni muss ich auch noch besuchen.

    Hey Lamia,

    ich bin zwar aktuell eher inaktiv, aber begrüße dich trotzdem mal hier im Forum.

    Du magst Harvest Moon und Animal Crossing? Ich mag dich! :z08:


    Ich hoffe du lebst dich schnell wieder ein und hast viel Spaß beim schreiben und stöbern.

    Und ich glaube manchmal ist das ganz gut, wenn man Accounts von vor 367499577329 Jahren nicht mehr anmelden kann ... ich hab auch schon ein paar uralte super peinliche Beiträge von mir gefunden ... hust. Hätte auch lieber einen neuen Account machen sollen, als ich hierher zurückgefunden habe.

    Endlich! Ein neues Animal Crossing!! Ich freu mich superdupermegadoll über diese Ankündigung! Schade, dass es nicht schon ein paar mehr Infos gab, aber selbst die Tatsache, dass es einen neuen Teil geben wird, macht mich glücklich. Bin total gespannt und hoffe, dass es ein paar tolle neue Features geben wird. Zugegeben, ich habe auch etwas Angst, dass nicht viel Neues dabei sein wird, und es quasi ein New Leaf 2.0 für die Switch wird, so wie Sushi es schon kurz erwähnte. Dann wäre meine Enttäuschung groß.

    Bisher habe ich alle Titel der Reihe gespielt und hoffe, dass dies ein neuer sehr spaßiger und würdiger nächster Teil wird! Ich hab hohe Erwartungen an ein neues Animal Crossing und hoffe deshalb, dass es sehr bald noch mehr Content zu sehen gibt. Ausnahmsweise Mal wieder ein Spiel, dem ich echt entgegenfiebere!

    Da uns aber im Direct nix zum Inhalt offenbart wurde, gehe ich aber mal davon aus, dass es noch eine kleine Weile dauern wird, bis es bewegte Bilder zu sehen gibt, wie Yuffie es so schön formuliert hat.

    Lanayru

    Der erste Teil kommt für den 3DS und nicht die Switch. Meine Vermutung ist nur, dass man dann Teil I + II irgendwie als Download-Titel für die Switch releasen könnte (ähnlich wie bei Bayonetta), damit am Ende alle drei Spiele auf die Switch kommen, was aber nur Spekulation ist.

    Ja, richtig! Aber das hindert mich ja trotzdem nicht daran beides zu kaufen, hehe.

    Eine "Kollektion" wäre natürlich denkbar, aber ja mal sehen. Ist mir im Prinzip recht Wurscht. Ich spiele den ersten Titel auch gern auf dem 3DS.

    Ich hab mich riesig über die Ankündigung gefreut! Ich wusste ja schon vorher, dass der erste Teil nochmal für die Switch kommen soll, was mich auch schon positiv überrascht hat. Luigi's Mansion 1 habe ich nie gespielt, aber gerne meinem Papa beim zocken zugesehen. Zum selbst spielen habe ich mich damals irgendwie noch zu arg mit Luigi zusammen gegruselt, haha. Den zweiten Teil hab ich dann jedoch mit viel Begeisterung gespielt und es ist eines der wenigen Spiele, die ich bis zum Ende durch hatte! Daher bin ich nun begeistert gleich zwei Luigi-Titel spielen zu können!

    Irgendwelche Erwartungen oder Ansprüche habe ich eigentlich nicht an den neuen Teil. Ich lasse mich bei sowas gerne einfach überraschen anstatt wilde Spekulationen anzufangen. Der Teaser verrät ja eigentlich auch absolut gar nichts bis auf die Tatsache, dass es Luigi's Mansion 3 geben wird. Bin auf jeden Fall sehr gespannt und warte gerne auf die genaueren Fakten und anderweitige News darüber in hoffentlich baldiger Zukunft :D

    Zur Zeit zocke ich unwahrscheinlich wenig, bin auch extrem wenig im Internet unterwegs, da ich viel mit anderen Dingen beschäftigt bin oder andere Dinge meine Motivation für irgendwas dämpfen..

    Kürzlich habe ich mir jedoch "Old Man's Journey" für die Switch zugelegt, da es bei einer Sale-Aktion im eShop nur 5,99€ gekostet hat. Letztes Wochenende habe ich es dann mal kurz angespielt.

    Ein großes Plus ist auf jeden Fall die super hübsche Grafik des Spiels und auch die Musik ist sehr ruhig und schön anzuhören. Gar nicht nervig oder dergleichen. Das waren auch so die beiden Gründe, warum ich mir das Spiel kaufen wollte. Was die Story betrifft, geht es wohl darum, dass der Hauptcharakter, ein alter Mann, einen Brief erhält, wohl möglich von einer geliebten Person aus seinem früheren Leben, und daraufhin seine Sachen packt und ich auf die Reise macht. Das ganze wird innerhalb von vielleicht einer Minute abgehandelt. Ich als Spieler weiß nicht von wem der Brief ist oder was darin stand geschweige denn wo die Reise hin geht. Meine Aufgabe ist es nur den kleinen süßen Opi über die Berge zu bringen. Man ist also hauptsächlich damit beschäftigt die 2D-Berge, welche in verschiedenen Ebenen und Hintergründen angeordnet sind, zu verschieben und ab und zu auftretende Hindernisse zu überbrücken, damit der gute Mann voran kommt. Zwischendurch gibt es einige Fixpunkte, wo man Erinnerungen gezeigt bekommt, die als eine große Grafik ohne Text, Animation oder Ton dargestellt werden.

    Was die Steuerung angeht merkt man sehr, dass das Spiel hauptsächlich auf eine Touch-Steuerung ausgelegt ist. Mit dem Stick und der A-Taste der Switch fühlt sich das Spiel etwas schwerfällig an, da das verschieben der Berge länger dauert, als es eigentlich müsste, wenn man es per Touch bedienen könnte. Gerade bei einem Abschnitt, wo ich die Berge und die darauf liegenden Schienen eines Zuges richtig zurecht schieben musste, während dieser bereits darauf zu fuhr, war das sehr umständlich mit Stick und Taste. Es ist nicht tragisch, aber man merkt es auf jeden Fall.

    Teilweise ist mir das Spiel ein wenig zu einfach gestrickt und langsam, was wohl auch an der eben beschriebenen Steuerung liegt, sodass ich das vermutlich nicht mehr als eine Stunde am Stück spielen kann. Es ist aber echt super hübsch anzusehen und für mal so Zwischendurch in der Hektik des Alltags eine sehr nette Abwechslung. Bin gespannt wie sich die kleine Story noch so entwickelt.

    Trakon : War auch nur so ein Gedanke. Mir ist prinzipiell jede Zeit recht. Und wenn es dir so eher passt umso besser.


    Das mit dem zusammen zocken bedeutet ja nicht, dass wir nicht trotzdem Berichte schreiben und so weiter. Hat ja beim letzten Mal auch geklappt. Ist halt nur lustiger, wenn man zeitgleich spielt und sich währenddessen darüber austauscht. Also Spielfortschritte gibts trotzdem zu lesen ;)

    Ich hab bei der Abstimmung lange zwischen Spirit Tracks und Link's Awakening überlegt. Im Gegensatz zu vielen anderen mag ich Spirit Tracks sehr. LA hab ich allerdings noch nicht gespielt. Zudem habe ich etwas befürchtet, dass Spirit Tracks eh keiner wählt und es sich daher zwischen LA und Skyward Sword entscheidet. Letzteres kann ich jedoch nicht spielen und ich wollte schon gern wieder mitmachen beim ZFZZ. Daher ging meine Stimme dann an LA.

    Ich werde auf jeden Fall versuchen mit dabei zu sein, habe mir aber dieses Mal vorgenommen eventuell kleinere Beiträge zu den Abschnitten zu machen. Lag nicht an der Organisation oder sonst was, aber ich habe mir selbst bei der letzten Runde so viel Druck gemacht „genug“ zu schreiben, dass für mich das Spielen (und reflektieren darüber) eher zu einer kleinen Qual wurde.

    Das Problem hatte ich teilweise auch. Also vor allem, weil ich von vornherein schon immer so der bis-ins-kleinste-Detail-Typ war, wenns ums Schreiben geht. Bei RPGs passiert mir das auch schnell :z11: Bemühe mich also mich da diesmal kürzer zu fassen. Gerade weil ich für das Spielen ansich schon immer viel länger brauche als andere. Aber vielleicht zockt der Noa ja trotzdem wieder mit mir zusammen :D


    Mich wundert nur, dass das ZFZZ jetzt wieder im Sommer stattfindet. Mir war so, als hätten sich mehrere dazu geäußert, dass es in kühleren Monaten besser wäre. Kann mich aber auch irren.

    Auf jeden Fall versuche ich wieder bis zum Schluss dabei zu sein und freu mich drauf! Insbesondere auf schöne Beiträge von euch :z08:

    Puh die ganzen Farben sind echt extrem ungewohnt! Ich habe zuerst auf dem Handy reingeschaut, nun aber auch mal am PC, da man auf dem Handy ja leider den Banner und die Hintergrundgrafik nicht sieht. Und gerade die sind absolut toll! Besonders die Grafik im Hintergrund finde ich richtig klasse. So schön idyllisch. Stylisch ist es auch auf jeden Fall. Allerdings muss ich gestehen, dass mir das grün nicht so hunderprozentig zusagt. Auf dem PC ist es in Ordnung, aber auf dem Handy war es mir schon zu ... grün? Aber vielleicht ist das ganze auch einfach eine Frage der Gewöhnung.


    Sylphs Ranggrafiken sehen an ihren vorgesehenen Plätzen total klasse aus! Mir gefällt insgesamt die Aufmachung des Forums besser als die alte. Es wirkt irgendwie alles frischer und moderner.


    Eine Sache, die mir gerade aufgefallen ist, als ich die Trophäen und die Auflistung der User dazu angeschaut habe, finde ich etwas unschön. Und zwar die Avatare der User, die keinen eigenen hochgeladen haben. Die sind ja einfach random bunt und dann stehen dort die Anfangsbuchstaben des Usernamens drin. Kann man da nicht ein einheitliches Bild für alle nehmen? Muss ja nichts krasses sein. Ein Schattenlink oder sowas würde es ja auch tun. Aber das ist auch nur eine Kleinigkeit, die nicht weiter dramatisch ist und mir nur gerade so auffiel.


    Ob die Buttons, die ich gemacht hatte, noch dazu passen, weiß ich allerdings nicht so genau. Aber mal schauen wie sie eingebaut so aussehen. Zur Not überarbeite ich sie nochmal.

    Wie immer interessiert mich eigentlich nur Nintendo so wirklich. Ich werde auch wie immer nichts live anschauen. Hab ich noch nie gemacht, weil mir das einfach zu lange dauert :D Ich lese mir viel lieber im nachhinein schnell durch was es Wissenswertes und Interessantes gab. Dennoch bin ich gespannt, ob es und was es so an Neuankündigungen geben wird! Ich hoffe nach wie vor auf ein Animal Crossing für die Switch. Da würde ich mich echt drüber freuen.

    Keine Sorge, ich werde auch dieses Jahr wieder in diesem Forum alle Trailer zusammenfassen – für eine Zusammenfassung kann man also sehr gerne das Forum in Anspruch nehmen und mit der Community diskutieren. ;3

    ... und somit freue ich mich auch, dass du wieder die Zusammenfassungsfee sein möchtest <3 Ich bin ja ehrlich: Darauf habe ich gehofft :z08:
    Für mich ist es einfach Hammer praktisch! Deine Zusammenfassungen im letzten Jahr waren super und ich habe immer gern ins Forum geschaut, um mich über die E3 zu informieren. c:

    Mittlerweile haben wir ja fast die erste Staffel fertig geschaut und da mein Amazon Prime seit gestern ausgelaufen ist, schauen wir es auf Netflix weiter. Dort ist die Qualität aber deutlich schlechter. Manchmal hat man Szenen, wo deutlich die diversen Pixel zu sehen sind, dann ein sauberes Bild und ein unscharfes folgt direkt hinterher. Da wünscht man sich direkt Prime zurück.

    Nunja die etwas blöde Qualität bei Netflix liegt aber auch daran, dass erstens mein Internet nicht so geilo ist und ich zweitens von vornherein eine geringere Qualität ausgewählt hab, damit es pro Monat billiger ist. Glaube also nicht, dass man das hier unbedingt als einen negativen Fakt aufführen kann, hehe.


    Ich kann auf jeden Fall sagen, dass mir beim Wiederholten schauen erneut Kleinigkeiten auffallen, die später nochmal aufgegriffen werden. Oder schonmal vorkamen und nur am Rande unscheinbar und mit viel Liebe erneut anklang finden, was sehr unterschwellig passiert. Es macht viel Spaß auf so kleine Dinge zu achten und sie zu entdecken.

    Wieso habe ich hier eigentlich noch nichts zu geschrieben?! Skandalös!
    Diese Serie gehört definitiv zu meinen Liebsten! Eigentlich hat Labrynna schon fast alles genannt, was diese so toll macht, aber ich wollte dennoch mal einen Beitrag dazu verfassen.


    Entdeckt habe ich Avatar damals, als sie noch im TV auf Nick lief. Ich kannte sie nicht von Anfang an, habe es ab und zu mal geschaut, wenn ich gerade zufällig vorgeschaltet habe. Ich erinnere mich, dass es dann irgendwann an einem Wochenende mal einen Marathon gab. Da lief den ganzen Tag die zweite Staffel. Meine Schwester und ich haben also fast den ganzen Tag davor gesessen, weil wir an diesem Wochenende bei unserer Mutter und ihrem damaligen Freund waren und es einfach so scheiße langweilig dort war, haha. Also haben wir Avatar geguckt. Und je mehr ich davon gesehen habe, desto besser hat es mir gefallen. Als dann später die dritte Staffel startete, haben wir jede Folge geschaut und uns dann am nächsten Tag mit Freunden in der Schule darüber ausgetauscht. Hach jaa, das war toll. Ich war sehr traurig, als die Serie schließlich ihr Ende fand.


    Aber nun zu Avatar selbst! Wie Labrynna schon geschrieben hatte, ist die Entwicklung der Charaktere einfach großartig. Insbesondere die von Zuko ist total interessant. Sie sind sehr natürlich und man merkt es erst so richtig, wenn man die Serie ein weiteres Mal schaut. Dann kommt einem alles plötzlich viel kindlicher vor, weil viele Charaktere recht naiv sind und einfach viel mehr diese "Friede Freude Eierkuchen" - Stimmung herrscht, die für Kinderserien sehr typisch ist.
    Ganz große klasse finde ich auch den Humor. Es gibt Szenen, über die ich 10min später noch lachen muss, wenn ich wieder daran denke. Besonders Sokka zählt daher zu meinen liebsten Charakteren. Zuko mochte ich anfangs nicht so, aber er wurde mir jedoch im Laufe seiner Entwicklung immer sympathischer. Ich finde er ist mit der interessanteste Charakter der ganzen Serie.
    Aber eigentlich mag ich alle Charaktere, die häufig auftauchen. Keiner ähnelt dem anderen, was das Zusammenspiel und aufeinandertreffen so interessant macht. Die einzige Figur, die ich nicht besonders mag, ist Katara. Vor allem in der ersten Staffel geht sie mir teilweise richtig auf den Keks mit ihrem ständigen geweine über ihre verstorbene Mutter. Ach, und Sokkas Mutter (also ihr Bruder, falls das jemand nicht weiß) ist es nicht? Der fischt auch nicht ständig nach Mitleid. Zum Glück nimmt es dann aber etwas ab. Schade finde ich auch, dass der Vater der beiden eine recht blasse Persönlichkeit ist. Er hat kaum Charakter, obwohl er später doch recht oft auftaucht.


    Die dritte Staffel ist definitiv meine Lieblingsstaffel. Sie ist am witzigsten, gleichzeitig aber auch am tiefgründigsten und spannendsten. Auch das Ende hat mir super gut gefallen. Dazu mal ein Spoiler, damit ich niemandem etwas vorweg nehme:



    Im Verlaufe der Serie, hat man auch das Gefühl, dass "Team Avatar" durch ihre Erlebnisse immer mehr zusammengeschweißt wird und sich dadurch auch Teammitglieder besser verstehen, die sich anfangs gar nicht mochten. Wie alles fühlt sich auch das total natürlich an. Man kann sich super gut in die Charaktere hineinversetzen. Sowas ist schwierig umzusetzen denke ich, aber einfach großartig, wenn es denn geglückt ist.


    Ich hab mir damals auch den Realfilm im Kino angesehen, aber ja... es gibt wohl niemanden, der den gut findet, wenn er die Serie kennt. Das einzig tolle daran waren die Hintergründe. Ansonsten fehlte einfach so viel Input und trotzte nur vor Unlogik. Es gab zum Beispiel diese Szene, wo Zuko Nachts in eine Höhle im Nirgendwo im Schnee geht und dort drinnen durch einen unterirdischen Tunnel schwimmt, um dann an einer anderen Stelle wieder in einer Höhle zu stehen. Und was hatte er nach dem Tauchgang in der Hand? Eine riesige lichterloh brennende Fackel. Ich hab so gelacht. Mehr Unlogik geht kaum.


    Also ja die Serie ist einfach super. Meine kürzlich erworbene DVD-Box musste ich jedoch leider zurückschicken, da die Qualität mehr als schrecklich war. Komische pixlige Schatten im Bild und der Ton fehlte teilweise. *schnief*

    Übung macht hier definitiv den Meister und man muss mit den Teamkollegen auch Glück haben, wobei der Kill-Count für einen Turf-War ja auch nicht gerade unwichtig ist bzw. generell nicht unwichtig: Je weniger Gegner auf dem Spielfeld, umso weniger Leute können von denen einfärben.

    Das stimmt natürlich. Aber wenn die Aufgabe heißt "färbe am meisten ein" und alle beim Start direkt in die Mitte rennen und auf irgendwas einfärben verzichten, außer dem Weg vor ihnen, damit sie schneller voran kommen, ist das auch nicht besonders hilfreich. Ich hatte auch schon regelrechte Sniper, die sich an einen besonders hohen Punkt stellen (in der einen Arena gibt es einen ziemlich hohen Turm oder sowas in der Mitte) und dann mit einer sehr weit reichenden Waffe einfach alles abknallen was sich bewegt ohne irgendwas anderes zu machen. Geht halt Counter Strike spielen. Solche Leute verderben mir dann immer etwas den Spaß.

    Ah ok, das ist interessant.
    Allerdings kommt es auch immer sehr stark darauf an wie gut man einer Waffe umgehen kann. Dieser Farbroller scheint mir zum Beispiel zwar ganz effektiv zu sein, aber ich komme damit irgendwie nicht so recht klar und bevorzuge Schusswaffen. Ich schätze man muss auch viel herumprobieren, um genau die Waffe zu finden, die einem am leichtesten von der Hand geht. Bei manchen finde ich zum Beispiel die Spezialangriffe eher blöd, obwohl die Waffe mir gefällt. Bei anderen ist es genau andersrum. Keine Ahnung, ob man das selbst auch ändern kann? Wenn ja weiß ich nicht wie.
    Manche Leute sind auch einfach überhaupt keine Teamplayer oder sehen den Standardmultiplayer als "Wer knallt am meisten Gegenspieler ab"-Aufgabe.
    Naja ich schätze ich muss einfach auch noch mehr üben, haha.

    Bezügliche der Schreine habe ich jedoch ein leichtes Gegenargument. Mich hat es gefreut, in den Schreinen, welche eine Aufgabe vorausgesetzt haben, auch Rüstungsteile zu finden! Ich habe mich riesig gefreut, als ich die Kletterrüstung komplett hatte. Und die Erledigung der Aufgabe für den Schrein, um zu ihm zu gelangen, hat meist viel Spaß bereitet. Daher sind nicht alle Schreine mit sinnlosen Objekten gefüllt. Dennoch hätte man das mehr ausbauen können

    Seh ich auch so. Mir gefallen die Schreine. Besonders diese kleinen Aufgaben, um manche erst überhaupt "freizuschalten". Ich mochte schon immer die kleinen Nebenaufgaben lieber, als die großen Tempel. Von daher sind die Schreine für mich ein großes Plus.


    Eine (oder auch zwei) Stunden BotW ist allerdings gelinde gesagt nichts, wenn man kein Pro-Spieler ist.

    Da stimme ich dir voll zu. Wenn ich nur ein oder zwei Stunden zeit hab zum spielen, fange ich gar nicht erst an. Allerdings trifft das auf fast jedes Zelda zu, muss ich gestehen, weil ich lieber einen halbe Tag dran hänge, haha. Aber bei botw ist es mir besonders aufgefallen. In 2h renn ich eh größtenteils nur durch die Büsche und quatsche mit Dorfbewohnern oder sowas.


    Das Masterschwert hat seine besten Zeiten hinter sich? o.O
    Ich habe mich sehr schnell mit der Tatsache angefreundet, dass Link keine "festen" Ausrüstungsgegenstände mehr besitzt, sondern sich der Spieler seine Waffen nach Lust und Laune zusammensuchen kann. Das fand ich, von der Idee sehr gut, weils mit dem Grundcharakter von BotW ideal harmoniert. Wenn ich aber schon soviel Auswahl habe, dann wäre es im Gegenzug auch schön gewesen, hätte ich die Freiheit gehabt, meine favorisierten Waffen zu behalten. Es gab keine Möglichkeit Waffen reparieren zu lassen bevor sie zerbrechen o.ä. was ich extrem schade fand. Es nervte auch nicht selten, wenn ich mich z.B. gerade in einer Quest befand und lieber die Quest weiterverfolgt hätte, anstatt ein bestimmtes Monster, der Waffe wegen, zu suchen (da spielt z.B. auch der bereits erwähnte Zeitfaktor eine Rolle). Das wichtigste jedoch: "Kein Schwert ist stärker als das Masterschwert" ... das war in BotW nicht der Fall und ist (für mich) schon fast ein Sakrileg (auch wenn es unkaputtbar war). Dann lieber ganz weglassen, bevor soetwas gemacht wird. Vielleicht reagier ich aber auch über.

    Das stört mich auch seeehr. Wenn ich ne coole Waffe gefunden habe, möchte ich die gefälligst auch behalten. Und das Masterschwert ist doch ziemlich unbedeutend. Wirklich schade. Dabei ist es doch DAS Schwert. Ich habe sonst immer den Moment genossen, wenn man das Masterschwert erhalten hat. Es war immer ein sehr besonderer Moment. Also ich habe es in botw zwar noch nicht, aber ich hab noch nicht einmal unbedingt den inneren Drang gehabt es zu besitzen und das finde ich irgendwie ... bedenklich, was den Wert des Schwertes angeht bzw den Wert, den das Schwert eigentlich haben sollte.


    Irgendwas annähernd lebendiges wäre aber schon ganz nett gewesen.

    Hier muss ich sagen, dass ich es gerade klasse finde, dass es nichts Lebendiges gibt. So hat man mehr das Gefühl allein durch die Wildnis zu streifen und alles allein schaffen zu müssen, so wie es ja eigentlich immer ist. Und irgendwie lässt sich so die schöne Landschaft mit ihren ruhigen Atmosphären und schönen Sounds anders und auch besser genießen. Ich habe mehr das Gefühl nur für mich zu sein. Das ist entspannender, wie ich finde, hehe. Ich denke ein lebendiger Begleiter hatte die besondere Atmosphäre der Wildnis zerstört.

    Ich hab mir ja vor einiger Zeit auch Splatoon 2 gekauft, aber vorher nie so richtig die Muße gehabt es wirklich mal zu spielen. Das liegt vor allem daran, dass ich den ersten Teil damals auf der Gamescom angespielt habe und es mir nicht so gut gefallen hat. Das lag vor allem daran, dass ich mit der Steuerung nicht zurecht kam. Aber ich hab das Gamepad der WiiU eh gehasst. Viel zu klobig und unhandlich. Naja auf jeden Fall hatte ich deshalb ein paar Hemmungen Splatoon 2 zu spielen. Aber ich wollte dem Spiel unbedingt eine zweite Chance geben, weil ich das Spielprinzip richtig klasse finde und den Artstil liebe.


    Letzte Woche habe ich mich dann mal rangewagt und war anfangs auch etwas überfordert mit der Steuerung, weil ich echt kein Freund davon bin, wenn die Bewegung des Kontrollers Bestandteil der Bewegungssteuerung ist. Ich sitze lieber still und drücke Knöpfe als da noch mit rumzufuchteln.
    Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben ich mich jedoch recht schnell dran gewöhnt und ja was soll ich sagen ... da kann man schon mal paar Stunden am Stück hängen bleiben. Nach ein paar Tagen Pause, muss ich mich zwar immer erstmal wieder in die Steuerung reinfummeln, aber das geht eigentlich immer ganz gut. Der Multiplayer macht mir jedoch weitaus mehr Spaß als der Einzelspielermodus. Bin auch schon seeehr gespannt was der neue DLC so bringt.
    Allerdings finde ich es wahnsinnig schade, dass man nicht an einer Konsole zusammen spielen kann. Das war eigentlich so ein Grund, warum ich Splatoon gekauft habe, weil ich eigentlich dachte, das das funktioniert, aber jaaa gut. Dann nicht. Ich hoffe das wird irgendwann mal noch nachgereicht. Es macht nunmal deutlich mehr Spaß im Multiplayer und ist ja auch offensichtlich daraus ausgelegt worden, wie ich das so sehe. Würde sich einfach total gut anbieten.


    Auch das System der Waffen, Klamotten und deren Eigenschaften ist deutlich komplexer als ich angenommen habe. Finde cool, dass die Klamotten auch Eigenschaften besitzen, die im "Kampf" unterschiedlichen Nutzen haben. Ich kann mir nur noch nicht so richtig merken welche Waffe welche Sekundärwaffe und welchen Spezialangriff hat ... werde ich vermutlich auch nie, haha.


    Wie schon erwähnt liebe ich den Stil von Splatoon. Der ist irgendwie recht untypisch für Nintendo, passt dennoch sehr gut zu ihren anderen Produkten und bringt gleichzeitig mal was Frischen daher. Ich mag auch die Animationen, wenn der Kampf im Multiplayer gewonnen oder verloren wurde. Klasse, dass jede Waffe zu jedem Geschlecht eine andere Animation hat! Wie immer viel liebe zum Detail und sowas schätze ich eh immer sehr.


    Das einzig negative was wir derzeit neben dem fehlenden Multiplayer an einer Konsole so auffällt, ist zum einen die Tatsache, dass bei der Bildung der Teams im Multiplayer nicht auch etwas auf die Level geachtet wird. So kam es schonmal vor, dass nur Leute mit niedrigerem Level gegen Leute mit einem sehr hohen Level gespielt haben. Zwar sagt das Level mehr darüber aus wie viel man schon so gespielt hat und nicht wie gut man ist, aber mit jedem Levelaufstieg gibt es auch bessere Waffen zu kaufen, gegen die dann das schwächere Team natürlich total abstinkt. Da hat man kaum eine Chance auf den Sieg.
    Zum anderen finde ich schade, dass es immer nur zwei (korrigiert mich, wenn ich falsch liege) Arenen zur Auswahl stehen für einen gewissen Zeitraum. Oft hatte ich viel Lust weiter zu spielen, aber mir ein anderes Spielfeld gewünscht. Aber vielleicht ließ ich das auch nicht anders machen.


    Insgesamt kann ich also sagen, dass ich Splatoon 2 ziemlich klasse finde, auch wenn es nicht perfekt ist. Besonders die Tatsache, dass man nicht an einer Konsole zusammenspielen kann, stört mich echt sehr arg.

    Hallo Ursa!


    Auch von mir ein herzliches Willkommen an dich. Bei deinem Nicknamen musste ich in der ersten Sekunde an Ursula aus Arielle denken. An Sternzeichen hatte ich gar nicht gedacht. Uups.


    Ich bin auch mit Zelda aufgewachsen, weil mein Papa ein größerer Suchti ist als ich, haha. Habe mich daher etwas in deinem Textchen wiedererkannt.
    Hast du denn noch andere Hobby neben dem zocken?


    Ich wünsche dir viel Spaß hier bei uns und freue mich auf deine geistreichen Ergüsse im Zeldabereich!