Beiträge von Trakon

    Wurde im Thread schon berichtet was die Amiibo machen? Mit Samus kann man einen Energy-Tank erhalten (100 Lebensenergie). Kann man allerdings nur 2x am Tag nutzen und bei E.M.M.I. bekommt Samus einen Missle+ Container, der die Kapaiztät umd 10 Missle erhöht, beim zweiten Scannen werden einfach ein paar Missles wieder aufgefüllt.

    Aber kein zusätzlicher Energie-Container, sondern lediglich eine Heilung der bereits bestehenden, oder? Weil sonst könnte man sich ja über das Maximum hinaus boosten bzw. das Limit viel früher als vorgesehen erreichen :unsure:

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich es richtig verstehe. Bei den Missilies klingt wirklich so, als könnten Amiibo Nutzer am Ende 10 Missiles mehr tragen als die normalen Spieler.

    Ich behalts im Auge. 343 Industries bedeutet Halo Infinite und Playground Games Forza Horizon 5. Bei Hellblade mochte ich den ersten Teil auch sehr gerne, weshalb ich logischerweise am zweiten interessiert bin. Stimmt, der war ja gar nicht auf der E3 zu sehen, he he. Mal schauen, was morgen Abend gezeigt wird :smile:

    genau so, wie das Zelda Game and Watch Ding wohl auch innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein wird und man es wohl nur mehr um den dreifachen Preis von Skalpern bekommt.

    Dazu erwähnen will ich aber, dass der Mario Game & Watch alles andere als ausverkauft ist. Im Gegenteil, man kann ihn sogar für weniger Geld erwerben. Kostete er zum Release noch 70€, bekommt man ihn nun bei verschiedenen Händlern für 40-50€. Keine Ahnung, ob da einfach nur gutmütig produziert wurde oder es wiederum so wenige interessenten gab, dass selbst die wenigen Exemplare nicht über die Ladentheke gegangen sind. Erst mal abwarten, ob der Zelda Game & Watch wirklich direkt ausverkauft sein wird. Aber natürlich ist nicht auszuschließen, dass er in ein paar Jahren lediglich für Sammelerpreise zu ergattern ist.

    Für PS5 ist mittlerweile die Nioh Collection verfügbar. Darüber bin ich heute lediglich durch Zufall gestoßen, als ich online etwas gestöbert hatte. Enthalten sind aber nicht nur die beiden Hauptspiele, sondern auch alle erschienen DLCs. Die Collection ist für den agebotenen Inhalt alles andere als teuer. Wollte ich mal für alle Interessenten hierlassen! Ich selbst kann als PS4 Besitzer weiterhin nur einzeln auf die Spiele zugreifen, womit ich gar teurer als auf der besseren PS5 wegkomme.

    Das Beste an Ridley ist immer noch die Kampfmusik, wobei ich die gegen Meta-Ridley nochmals bevorzuge. Die ist zwar weniger rockig, aber dafür viel düsterer und atmosphärischer. Da gehe ich stets richtig mit.


    Die Kämpfe gegen Ridley selbst sind in den 2D Teilen leider ziemlich langweilig. Ausweichen und mit Missilies draufhalten, im Falle von Samus Returns noch zusätzlich kontern, aber mehr ist das ja prinzipiell nicht. Da haben die 3D Games einfach erheblich mehr Spielraum es besser zu machen. Leider Gottes hatte Prime 1 es überhaupt nicht besser gemacht, im Gegenteil. Der Kampf gegen Meta-Ridley war ein absoluter Graus, da er sich gezogen hat wie Kaugummi. Er ist immer wieder sehr weit von der Plattform weggeflogen, sodass man ihn nicht mehr abschießen konnte. Dann hat er langsam einen Bogen gedreht und kam wieder zurück ... immer und immer wieder. Ich hab über 20 Minuten für den Kampf gebraucht, schlimm.


    Anders sieht es bei Metroid Prime 3 aus. Dort bekam Meta-Ridley schon extrem früh seinen Auftritt und der Kampf im freien Fall war derart abgefahren, dass ich ihn richtig gefeiert habe. Das war einer der coolsten Bosskämpfe des gesamten Franchises!!!


    Die Idee Ridley als Smash-Kämpfer einzubinden fand ich herausragend. Er ist nicht mein bester Kämpfer, doch ich mag sein Moveset.


    Nicht unerwähnt lassen möchte ich seinen Gastauftritt in Dead or Alive Dimensions. Das 3DS Beat'em'Up habe ich mit knapp 70 Stunden unglaublich gerne gespielt und tatsächlich war eine Metroid Stage samt Ridley dabei. Dieser konnte Feuerbälle spucken oder einen schnappen, an der Wand entlang schrubben und mit großem Schaden auf die Stage zurückfeuern. Ich hab die Stage geliebt. Toll gemacht!


    Ich gehöre zu den ganz ganz wenigen hier im Forum, denen das tatsächlich genug ist. Jubiläen gibt es im Laufe der nächsten Jahre noch genug und ich kann verstehen, dass nicht bei jedem Franchise dann so richtig auf den Putz gehauen wird. 35 ist für mich eigentlich auch eine ziemlich krumme Zahl. Weder ein runder Geburtstag, noch der 25. (quasi ein Quartal des Jahrhunderts). Ich hatte überhaupt nicht die Erwartung an sämtliche Goodies. Super Mario ist eben immer noch Nintendos Nummer 1, doch das ist in meinen Augen kein Richtwert für sämtliche andere Spielereihen.


    Mir reicht es aus, solange es regelmäßig etwas Neues gibt, das Qualität aufweist. Ob das in einem Jahr mit oder ohne besonderes Jubiläum ist, das ist mir relativ schnuppe.

    In Metroid Prime 1 und 2 fand ich die Galaktische Föderartion ziemlich forgettable, ich kann mich an nahezu nichts mehr von ihnen erinnern, außer dass es Logbucheinträge gab. Ganz anders sieht das allerdings beim dritten und meines Erachtens stärksten Prime-Ableger aus, in dem man zwischenzeitlich Seite an Seite mit Soldaten der Galaktischen Föderation gekämpft hat. Das hat ziemlich Spaß gemacht, auch wenn es ein Stilbruch zur Isolation von Samus aus den Vorgängern war. Ich empfand die Idee dahinter als sehr erfrischend.


    Metroid: Other M will ich ja auch unbedingt noch nachholen und deine Erwähnung, dass hier die Föderation sogar selbst zeitweise eine Bedrohung darstellt, macht mich noch heißer auf das Spiel!


    Metroid Prime: Federation Force habe ich dagegen nicht gespielt. Für 10€ war ja ich ja wirklich kurz davor es mir zu kaufen, doch eine Review hatte mir ziemlich klar gemacht, dass das ganze Leveldesign usw. auf Koop und weniger auf Singleplayer ausgelegt ist. Die Chance selbst in die Haut der Galaktischen Föderation zu schlüpfen habe ich also nicht genutzt, sofern man Metroid Prime: Blast Ball nicht dazuzählt. Das hat mir tatsächlich Spaß gemacht und ist darüber hinaus kostenlos spielbar.

    Der Trailer sieht erstaunlich gut aus. "Nur" 120 Coromon klingt ganz nach der guten alten 1. Generation, in der man noch nicht so überladen war wie heute. Vieles wie z.B. die verstellbaren Schwierigkeitsgrade sind schon längst überfällig bei Pokémon und da haben die Entwickler bestimmt auf die Kritik des Franchises geachtet und gedacht, dass sie das bei sich selbst unbedingt einbauen müssen. Obwohl ich kein Fan der Pixelstile in Indie-Games bin, so fühle ich mich hier doch erstaunlich angesprochen. Ist mir letztendlich immer noch tausendmal lieber als der Chibi/Playmobil-Look aus dem LA-Remake, Advance Wars 1+2 oder den Gen4 Remakes. Werde ich im Auge behalten.


    EDIT: Labrynna Ja, Koromon war die Vorstufe zu Agumon :woot2:

    Oho, die Idee gefällt mir sehr gut. Dennoch ist Fire Emblem keine Reihe, die ich andauernd zocken könnte. Im Gegenteil, ich hab doch erstaunlich selten Lust auf die langen Strategie-RPGs. Wenn ich mal motivitiert und im Spiel versunken bin, dann empfinde ich es genial, doch aktuell bin ich noch nicht ganz durch mit meinen Besitztümern und da kommt Dark Deity einfach noch nicht in Frage. Doch ich behalte es im Hinterkopf, dass es auf Steam eine Art Indie-Fire Emblem gibt. Besonders interessieren würde mich der Schwierigkeitsgrad und ob Permadeath eingebaut wurde?

    Eine Demo ist nie verkehrt. WarioWare Gold auf dem 3DS hatte eine und die Mikrospiele dort hatten mich derart überzeugt, dass ich unbedingt das Hauptspiel abgreifen musste. Dieses konnte ich dann Neu für 10€ ergattern, was ein absoluter Schnäppchen war.


    Wir müssen halt in Anbetracht des höheren Preises auf weitere Informationen bezüglich des Inhaltes warten. WarioWare ist nicht für die umfangreiche Story, sondern das Wiederholen der Mikrospiele im Rahmen diverser Modi für den besten Highscore bekannt. Die "Story" von WarioWare Gold war nach zwei Stunden durch. Es handelt sich eben um ein pures Gelegenheitsspiel und je vielfältiger die Party-Modi sind, desto mehr kann man aus dem Spiel herausholen.

    Ich habe das Treehouse danach nur mit halbem Ohr verfolgt, aber bei der Direct Präsentation selbst nur quasi eine Randnotiz, dass an Metroid Prime 4 weiterhin gearbeitet wird, ohne Hinweis auf Erscheinung oder Ähnlichem, sinngemäß.

    Im Treehouse wurde ebenfalls kein Wort mehr über Metroid Prime 4 verloren. Da ging es zunächst über die Entwicklungsgeschichte der Metroid Hauptreihe und dass Dread damals für DS verworfen wurden. Anschließend wurden sehr detaillierte Gameplay-Elemente, ein Bosskampf und die E.M.M.I.-Konfrontaktionen gezeigt. Es blieb also bei diesem einen Satz in der Nintendo Direct ... und dennoch wirken die Fans zufrieden und das ist schön zu sehen :smile:

    Sorry, verstehe das Problem nicht. 2 der 3 Spiele gibt es, eines als fast 1 zu 1 (inhaltlich) Remake.

    Wollte ich auch grad schreiben. Daher ist das Zelda Game & Watch Gerät auch absolut uninteressant für mich. Ich hab bis heute noch nicht in die schweren NES Ableger reingezockt und das würde ich persönlich sogar ausschließlich via Online Abo machen wollen. Extra Geld für sie bezahlen? Nein, danke. Hätte ich das doch gewollt, dann könnte ich meinen 3DS eShop hernehmen. Links Awakening besitze ich als DX Version auf dem 3DS und da diese einfach nochmal hübscher als das Original ist, habe ich hier nichts verpasst. Vermin sowie die Spielzeit-Uhr reizen mich letztendlich gar nicht. Bei Spielen sammele ich gerne mal, doch bei Konsolen nicht, daher passe ich hier ganz klar.

    Ihr seht es schon an der Uhrzeit von 05:04 Uhr, aber die Nintendo Direct samt Treehouse hat mich noch die gesamte Nacht lang beschäftigt. Was für eine tolle Präsentation und dazu der Milchbar Voice Chat mit Nefiji  Hyro  Moody™  Cat Viper und Vrontis das war ein echt super gelungener Abend. Möchte ich definitiv beim nächsten Event wiederholen!


    Mein Traum wurde wahr: WarioWare: Get it Together! für Switch. Bestimmt ein Festmahl für Koop-Abende. Das Spielprinzip hat sich zwar minimal geändert, da man nun nicht die Mikrospiele selbst, sondern Figuren innerhalb der Spiele steuert, aber das sorgt für frischen Wind mit neuen Möglichkeiten. Ich kanns nur nochmal betonen, dass WarioWare einfach verdammt innovativ und humorvoll ist. Schaut es euch unbedingt mal an, wenn ihr die Reihe bislang nicht kanntet oder zumindest noch nicht gespielt habt.


    Project Zero 5: Maiden of Black Water, auch als Fatal Frame 5 bekannt, war vor einigen Jahren mit das erste Videospiel, auf das ich mich bereits vor Release gefreut hatte. Damals war ich noch am Überlegen mir extra eine WiiU zuzulegen, doch dazu kam es nie. Das Spiel erhielt mittelmäßige Wertungen, ging extrem schnell unter und kam ausschließlich als Limited Edition bei uns raus, weshalb man es nur noch zu unmenschlichen Preisen ergattern kann. Ich hatte mich schon damit abgefunden es nie zu zocken zu können und jetzt kommt es nachträglich für alle gängigen Plattformen raus. Auch das wird sowas von gekauft!!!


    Metroid Dread war meine Nummer 3. Die anderen im Voice Chat waren wesentlich mehr aus dem Häuschen als ich, doch von allen gezeigten Spielen der E3 hab ich mich am Ende hiermit am Meisten auseinandergesetzt. Ich kann mir gut vorstellen, dass es wieder einen ziemlich knackigen Schwierigkeitsgrad bekommen wird. Dennoch wird auch das Spiel einen sicheren Platz in meiner Sammlung bekommen. Meine Switch war die letzten Monate vergleichsweise wenig in Benutzung und jetzt freue ich mich mal wieder so richtig, dass sie in meinem Besitz ist!!!


    In diesem Zuge möchte ich nochmal großes Lob für das Treehouse aussprechen. Einige Leute schalten da ja nicht mehr ein, weil es eben keine Zusammenfassung mehr ist und sich durchaus ziehen kann. Ich selbst schaue jedoch jedes Jahr aufs Neueste echt gerne zu und auch diesmal habe ich einen Großteil mitgenommen. So schön Trailer oftmals aussehen, ein richtiges Bild macht man sich letztendlich mit Gameplay. Das Treehouse nimmt sich immer wahnsinnig viel Zeit für die Spiele (rund 45 Minuten) und zeigt verschiedene Modi mit umfangreichen Erklärungen. Das finde ich total toll und vermisse ich bei vielen anderen Entwicklern/Spielen einfach.


    Monster Hunter Stories 2 sah im Treehouse super aus. Als Fan des Vorgängers sehe ich sowohl die alten Stärken, als auch neue Verbesserungen. Auf Mario Golf: Super Rush freue ich mich ebenfalls, hauptsächlich für das namensgebende Speed Golf und Couch-Koop. Nur bei Mario Party Superstars möchte ich nicht zuschlagen, da mein generelles Mario Party Interesse einfach ziemlich verflogen ist. Dabei schaut die Rückkehr zum klassischen Spielprinzip gut aus und die Spielbretter sowie Minispiele wären tatsächlich neu für mich, da ich die alten N64-Ableger nicht kenne.


    Der neue Trailer zu BotW 2 lässt euch alle mit Sicherheit wieder mindestens 100 Beiträge im Sequel-Thread verfassen. Ich kenne euch doch! Da ich erst vor drei Tagen mit dem ersten Teil begonnen habe und momentan noch unter Startschwierigkeiten leide, kann ich mich hier noch nicht aktiv an der Diskussion beteiligen. Aus Spoilergründen möchte ich auch gar nicht mitlesen.


    Fakt ist: Sowohl Zelda-, als auch Metroid-Fans können sich bestimmt nicht beschweren. Es gab die gewünschten Lebenszeichen für MP4 und BotW2, eine Metroid-Neuankündigung und sogar ein grobes Releasedatum für BotW2. Generell für mich eine sehr gelungene Direct und letztendlich von allen Firmen mein Highlight der E3.


    So, jetzt gehe ich erst mal ins Bett. Ich will zwar noch gar nicht, doch es wird schon hell und die Vögel zwitschern bereits vergnügt in höchsten Tönen. Eigentlich wollte ich heute Nacht noch ein paar Runden Dead by Daylight zocken, da das Resident Evil Chapter vor einigen Stunden veröffentlicht wurde, aber das verschieb ich auf morgen. Jetzt ist schließlich schon fast Daylight.

    Und schon ist die E3 wieder vorbei. Die letzten Tage vergingen wie im Flug, aber es war wie immer ein Hochgenuss für mich die Livestreams zu verfolgen, Vorfreude zu empfinden und meine Meinungen mit euch im Forum auszutauschen. Bei Events wie diesem bin ich stets besonders in Schreiblaune und verfasse gerne auch mal kürzere Beiträge in Threads, die ich ansonsten leer gelassen hätte, einfach weil es Diskussionen ankurbelt und die Schreiblaune bei mehreren Usern erhöht ist.


    Meine Vorfreude galt den Streams von Microsoft, Ubisoft, Capcom und Nintendo. Letztendlich hat lediglich Capcom enttäuscht. Obwohl ich dies in Anbetracht der letzten Jahre bei Nintendo noch am ehsten erwartet hätte, war dieses Jahr das exakte Gegenteil der Fall. Microsoft und Ubisoft kamen mit ein paar guten Ankündigungen um die Ecke, genauer gesagt Forza Horizon 5, Rainbox Six Extraction, Riders Republic und A Plague Tale: Requiem. Das neueste Material zu S.T.A.L.K.E.R. 2 und Elden Ring (Summer Game Fest) hat mich ebenfalls neugierig gemacht. Doch die wirkliche Begeisterung über nahezu die gesamte Präsentation verspürte ich ausschließlich bei Nintendo. Mein großer Traum eines neuen WarioWare für Switch ging endlich in Erfüllung! Darüber hinaus Metroid Dread und Project Zero 5 für aktuelle Plattformen, das hat mein Herz höher schlagen. Viele weitere Trailer oder Gameplayszenen aus dem Treehouse haben zudem Lust auf mehr gemacht. Das war wirklich kein E3 Auftritt, über den man sich beschweren kann. Sowohl Zelda-, als auch Metroid-Fans wurden nach mehreren "Ignorierungen" endlich bedient und abseits davon dürfte für jeden etwas dabei gewesen sein.


    Ich hoffe ihr hattet genauso viel Spaß am Event wie ich. In diesem Zuge möchte ich nochmal betonen wie toll unsere Voice Chat Runde in der Discord Milchbar während der Nintendo Direct war. Zwischenzeitlich waren wir sechs Leute und das Quatschen hat mir in der sympathischen Runde richtig gut gefallen. Zukünftig wäre ich dafür jederzeit wieder zu haben, gerne auch abseits von Nintendo Streams.



    (PS. Ich dachte ja der Capcom Stream wäre nicht mehr zu untertreffen, aber Bandai Namco hat es geschafft: Lediglich ein Spiel und dann nur Gelaber. Wow. Ihr habt nichts verpasst.)

    Obwohl das Spiel gut aussieht und für mich als Nicht-Kenner der N64-Ableger quasi auch "neu" wäre, bin ich nicht mehr so an Mario Party interessiert wie früher. Zuerst habe ich mich gefragt weshalb lediglich alte Spielbretter aufgewärmt werden anstelle neue zu entwickeln. Doch bei längerem Nachdenken vermute ich, dass es u.a. auch an der schieren Masse an Ablegern liegt. Mario Party Superstars wird das 18. (!) Spiel der Reihe werden, sofern man wirklich ALLE Games mitzählt!!! Alleine für GameCube gab es schon vier Stück und das war im Nachhinein gesehen einfach zu viel. Trotzdem war der letzte GameCube Teil, nämlich Mario Party 7, immer noch ein verdammt gutes Spiel. An neuen Ideen mangelte es damals noch nicht, heute aber vielleicht schon. Neben dem DS-Ableger habe ich kein anderes Mario Party so gerne wie das siebte gespielt. Fan wurde ich wohlgemerkt durch den achten für Wii.


    Auf der einen Seite wird Mario Party Superstars die Nostalgiker ansprechen und auf der anderen Seite sind die originalen Inhalte schon so lange her, dass es viele wie gesagt gar nicht mehr kennen werden. Hier wird quasi nicht ein einzelnes Mario Party als Remaster herausgebracht, sondern mehrere miteinander vermischt und im Titel das "Remaster" weggelassen. Prinzipiell ist es ja was Gutes wieder ein Mario Party mit klassischem Spielprinzip für die aktuelle Generation herauszubringen, nachdem sämtliche Reboot-Versuche kläglich gescheitert sind. Super Mario Party ging zwar schon in die klassische Richtung, war aber nicht ganz dran. Viel zu billige Sterne bei viel zu vielen Münzen auf viel zu kleinen Brettern mit entsprechend niedrigen Würfelzahlen, so war die Reihe früher definitiv nicht. Nur weil man wieder einzeln über das Spielbrett gelaufen ist, war es noch lange nicht wieder klassisch. Hier dagegen können wir uns sicher sein, dass es wie früher ablaufen wird.


    Jedenfalls bin ich froh, dass ich mir Super Mario Party nicht gekauft habe. Der nachträglich Online-Modus war in meinen Augen dennoch eine gute Entscheidung und zumindest eine Entschädigung für alle Käufer. Hätte ich Lust auf Mario Party, dann würde ich klar hier bei Mario Party Superstars zugreifen. Doch dem ist momentan einfach nicht so. Und selbst wenn, dann packe ich immer noch liebend gerne Teil 7 auf dem GameCube oder Teil 8 auf der Wii aus. Dass ich hier nicht zuschlage hat also reine Motivationsgründe. Ich bin seit geraumer Zeit schlicht an anderen Games als Mario Party interessiert.

    E3 Trailer von Mario Golf: Super Rush:



    Das Nintendo Treehouse hat uns anschießend tatsächlich ganze 40 Minuten voller Gameplay spendiert:



    Die Kleidung der Charaktere sieht teilweise wirklich lustig aus. Pauline wiederum wird echt von ihrer Schokoladenseite gezeigt. Allesamt jedenfalls schöne Designs zu einer sehr schönen Auswahl an Charakteren. Vor allem König Bob-Omb feiere ich ja, he he. In Zukunft wird es zudem weitere kostenlose Updates mit neuen Kursen und Charakteren geben!


    Die Golfkurse sind hier unter euch eher nicht so gut weggekommen, da sie nicht so charmant oder etwas zu karg wären. Ich persönlich bin weiterhin sehr angetan vom Design. Der Wald sieht wirklich schön aus. Zuerst wollte ich die wenigen Bäume bemängeln, doch dann ist mir eingefallen, dass mehr Bäume ein heftiger Gameplay-Killer fürs Golfen gewesen wären xD von daher sag ich lieber nix! Wenn ich Bock auf ein möglichst normales Spiel mit Skill hab, dann wähle ich den simplen grünen Rasen. Wenn ich wiederum auf der Suche nach etwas Abgedrehtem bin, wähle ich die Straßen von New Donk City mit all ihren Hochhäusern oder die Wüste mit Treibsand.


    Insbesondere den bewussten Einsatz von Spins beim Schlagen stelle ich mir nicht leicht vor. Das ist bestimmt eine Mechanik, die man sich lediglich durch "Learning by Doing" sowie Erfahrung im Laufe der Spielstunden aneignen wird. Schönerweise können die Spieler sich auf dem Übungsgelände sehr gut austoben und das Schlagen mit den verschiedenen Schlägern üben. Ziel ist es hierbei beispielsweise, dass man gezielt in den Bereich mit den meisten Punkten schlägt.


    Grafisch ist sogar mir aufgefallen, dass es unsauber und veraltet daherkommt. Zum Glück setzt die Mario Reihe nicht auf puren Realismus, sondern eine familienfreundlichere Comic-Grafik. Da fällt dies weniger ins Gewicht und es sieht trotzdem immer noch weitaus schöner als das erste Videomaterial zu Pokémann-Legenden: Arceus aus. Aber noch viel schlimmer ist für mich die Laufanimation im "Golf-Adventure" Karrieremodus, da bin ich extrem enttäuscht. Sofern man nämlich den Stick nicht voll, sondern lediglich halb in eine Richtung drückt, damit der Charakter langsam geht, dann wird immer noch die Laufanimation genutzt ... in Slow-Motion!!! Das sieht einfach nur daneben aus, anstatt dass es eine separate zweite Animation fürs langsamere Gehen gegeben hätte.


    Die Ausrüstung in der Karriere spielt scheinbar eine wichtige Rolle. Für jede Kategorie gibt es eine Vielzahl an Schlägern bzw. Kleidungsstücken und so benötigt man beispielsweise für die Map in der Wüste auch entsprechende Schuhe für die Wüste sowie genug zum Trinken. Klingt irgendwie kompliziert, mal schauen wie es wird. Sehr positiv überrascht hat mich wiederum der Bosskampf, der gezeigt wurde. Damit hätte ich in einem Golfspiel echt nicht gerechnet!


    Ich hab zwar kaum Wii Sports gespielt und besitze es nicht mal selbst, aber vereinzelt mal eine Runde Wii Golf bei Freunden war viel Spaß. Mario Golf: Super Rush wird viele Elemente von damals einfach nur auf heutigen Stand bringen und darüber hinaus weitaus mehr Umfang als das Golf damals auf Wii Sports besitzen. Alleine daher freue ich mich schon drauf. Es sieht alles andere als überragend, aber auf jeden Fall spaßig aus. Ich hab halt immer noch richtig Bock auf Speed Golf, da es das exakte Gegenteil zum Rest des Spiels ist, in dem man jeden Schlag sehr sorgfältig planen sollte. Passend dazu gibts von mir dieses Video eines amüsanten YouTubers:


    Das umfangreiche Nintendo Treehouse wurde mit eneutem Gameplay von Metroid Dread beendet. Der Vollständigkeit halber lasse ich es selbstverständlich hier:



    Ich habe mich über die Ankündigung sehr gefreut und war sowieso der Meinung, dass ein neues 2D Metroid alles andere als unwahrscheinlich wäre. Ich finde außerdem, dass Metroid Dread nicht bloß super zum Überbrücken der Wartezeit auf Prime 4 dienen, sondern bereits für sich alleinstehend ein toller Titel sein wird. 2D Metroids bedeuten ja schließlich nicht automatisch, dass sie den Prime-Ablegern in 3D unterlegen sind. Es kommt schlicht auf die eigenen Interessen an und da hat z.B. Kitti schon so schön gesagt, dass sie 2D Metroids sowieso noch mehr liebt. Metroid Dread sollte nicht nur ein Spiel sein, das im Schatten des kommenden Prime 4 stehen wird, sondern als eigenständiges "Metroid 5" betrachtet werden. Letztendlich handelt es sich immer noch um den offiziellen Nachfolger zu Fusion in der Hauptreihe, die ihren Beginn in 1986 hatte und somit zuerst da war. Die Metroid Prime Serie sollte erst 16 Jahre später im Jahr 2002 auf dem GameCube starten. Nur weil es seit Fusion eine 19-jährige Pause gab, ist die Hauptreihe nicht plötzlich weniger Wert in meinen Augen.


    Dass Metroid Dread damals relativ zeitnah nach Fusion für GBA als Nachfolger auf dem DS geplant war, wusste ich bis zum heutigen Tag tatsächlich nicht. Ich finde es genau wie Yuffie unglaublich faszinierend, dass das Projekt nach vermutlich mindestens 15 Jahren wieder aus der Versenkung hervorgeholt wurde. Auch mich würde es absolut interessieren, was diverse Entwicklerstudios noch so für bislang nicht umgesetzte Ideen vor uns geheimhalten!!! Es ist wirklich schön zu wissen, dass die damaligen Mühen doch nicht völlig umsonst waren, sondern verspätetet ihre gerechte Umsetzung erhalten haben ... und das selbstverständlich technisch besser, als es damals möglich gewesen wäre.


    Wie sieht meine Meinung zum bisher gezeigten Videomaterial aus? Ich habe neben Trailer und Entstehungsgeschichte auch beide Treehouse-Teile angeschaut und bin selbstverständlich sehr angetan. Man erkennt aus technischer Sicht den 3DS Ableger Metroid: Samus Returns in vielerlei Hinsicht wieder. Dieser war zwar echt schwer und ich hatte lange gebraucht um ihn durchzuspielen, doch letztendlich gefiel er mir trotz diversen frustrierenden Momenten derart gut, dass ich ihn gerne auf 100% komplettiert hatte. Dazu war nicht mal mehr ein Guide wie bei den früheren Retro-Games nötig, da hilfreiche Elemente wie die Karte in Kombination mit dem Scan-Visor endlich direkt im Spiel selbst implementiert waren. Mag heute vielleicht Standard sein, doch war früher eben nicht der Fall und heutzutage bin ich einfach Fan davon, wenn ich beim Zocken nicht auf Guides zurückgreifen muss.


    Mensch, jetzt bin ich schon wieder abgeschweift, ich wollte doch was zu Metroid Dread schreiben! So, nun aber wirklich: Sieht super aus! Samus steuert sich richtig agil. Neben den üblichen modernen Verbesserungen wie beispielsweise dem Hochziehen an Kanten, dem freien Zielen, usw. kommt jetzt noch das zügige Rutschen auf dem Boden dazu. Die Atmosphäre ist dank des Soundtracks wieder einmal top und das habe ich mir nicht anders erwartet. Samus Returns hatte einer der besten 3DS Soundtracks. Die Passagen hinter den Pixel-Türen gegen E.M.M.I.s finde ich richtig spannend. Unbesiegbare Gegner sind manchmal zwar eine Crux, doch der "Phantom Cloak" sollte eine extrem große Hilfe darstellen, da man dank dieses Tarnmantels auch innerhalb des Sichtfeldes nicht erkannt wird. Die eigentliche Stärke der E.M.M.I.s ist jedoch das Gehör und hier kommt es in erster Linie eben darauf an möglichst wenig Geräusche zu machen. Da ich erst heute wieder The Last of Us II gespielt habe, musste ich unverzüglich an die dortigen Clicker denken, he he. Ich freue mich jedenfalls sehr.


    Ich begrüße es, dass der Konter zurück ins Spiel gefunden hat. Mit dem richtigem Timing erlangt man dann kaum noch Schaden. Die Gegner waren nicht mehr blanke Missile-Sponges, sondern den Kämpfen wurde durch den korrekten Einsatz zum korrekten Zeitpunkt richtig Taktik verliehen. Aber das Erlernen eben jenes Timings ist nicht leicht und das war auch der Grund, wieso Samus Returns manchmal ein echter Brocken sein konnte. Vor allem bei Bossgegnern war nicht immer ersichtlich, welche Angriffe tatsächlich konterbar waren und welche nicht. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir bei Dread auf das gleiche Prinzip stoßen werden. Bei manchen Gegnern ist es zwar nur ein Vorteil und keine Pflicht sie vor dem Angriff auszukontern, andere wiederum können ohne den Konter gar nicht besiegt werden, da sie vorher nicht ihren Schwachpunkt offenlegen. Der Konter zwang einen öfter zum Nahkampf, doch erfolgreich eingesetzt wurde man stets mit einem erfrischenden One-Hit des Gegners belohnt. Mir gefiel dieses flotte Gameplay viel mehr, als wenn man ständig nur am Wegrennen und Schießen gewesen wäre.


    Besonders schön finde ich auch die Magnetwände und -decken, an denen Samus jetzt mit dem ganzen Körper entlangklettern kann. Vom Prinzip her funktionieren sie ja wie der Spider Ball, nur der Vorteil hierbei ist eben, dass man sich zum Erklimmen diverser Orte nicht mehr vorher zum Morph Ball zusammenrollen muss und obendrauf währenddessen noch angreifen kann. Diese Magnetfelder können auch auf Schienen fahren oder in Bosskämpfen zur Hilfe an den Wänden sein.


    Jetzt hab ich schon so viel zu Gesicht bekommen, das reicht mir mehr als dicke! Mehr will ich gar nicht mehr sehen. Metroid Dread wird nämlich ein Pflichtkauf für mich und nachdem meine Switch in den letzten Monaten doch leider nicht sooo viel in Benutzung war, freue ich mich nach der heutigen Direct mal wieder sehr, dass ich sie besitze. Ich mag alles andere als ein großer Metroidvania Fan sein, doch ich hab das gleichnamige Genre nunmal durch Metroid kennengelernt und da schlage ich doch gerne zu.

    Ich fand es schon in Metroid 2 Returns schwach und mag diesen 3D Style in einem 2D Setting überhaupt nicht, das wirkt schnell super billig und so sahen die gezeigten Bilder auch für mich aus.

    Waaas? Schade, dass es dir nicht gefällt. Ich persönlich bin ein riesiger Fan dieser 2.5D Grafik. Die Super Smash Reihe nutzt sie ja auch und durch Melee hab ich diesen Stil damals kennengelernt. Das war unglaublich fasnzinierend. Klar, wenn man es runterbricht ist Metroid Dread nur ein Samus Returns mit etwas feineren Texturen, höherer Auflösung und schöneren Lichteffekten, aber ich empfinde diesen Stil auch als ziemlich zeitlos. Dafür ist Pixelgrafik einfach nicht so mein Ding, da ich auch nicht damit aufgewachsen bin. Wenn moderne Indie-Titel absichtlich Pixelgrafik verwenden, dann sehe ich mich nicht in der Zielgruppe.

    allerdings habe ich Samus Returns bis heute nicht durchgespielt, da das Spiel ein wenig zu schwer für mich war. Daher würde ich mich wohl eher noch einmal daran versuchen, ehe ich etwas Neues ausprobiere.

    Ging mir wie gesagt genauso. Zum Release im Herbst 2017 gekauft, aber erst im Sommer 2020 durchgespielt. Zwischendrin kam ich immer mal wieder nicht weiter, egal ob ich den Weg nicht gefunden oder einen Kampf nicht geschafft hatte. Insbesondere ein Bossgegner war verdammt hart. Das ist eben der Nachteil des Melee-Konters, denn an manchen Stellen war seine Nutzung zwanghaft nötig oder zumindest ein gigantischer Vorteil, um den Gegner zu bezwingen. Falls man nicht von selbst erkannt hatte, dass man an dieser Stelle den Konter nutzen musste, sah man ziemlich alt aus. Doch nachdem ich mehrere Anläufe gebraucht hatte, hat es sich am Ende ausgezahlt. Ich empfehle dir daher es nochmal zu versuchen. Solltest du auch nach mehreren Versuchen Schwierigkeiten bei einem Boss haben, dann ist es auch keine Schande sich mal ein YouTube Video anzuschauen. Da lernt man so einiges, was sich nur schwer in Worte fassen lässt!

    Metroid 5


    Viele waren wohl verwundert. Metroid 5? Hä???


    Ich wusste sofort was das bedeutet. Der Nachfolger zum 2002 erschienenen Metroid Fusion.

    Ich hab es tatsächlich auch direkt verstanden :grin:

    Da fällt mir ein: In dieser "Entwicklungsgeschichte" heißt es, dass der Arc mit den Metroid-Aliens nun offiziell beendet wird. Das wurde so richtig thematisiert und das finde ich echt stark! Neue Geschichten für Samus Aran! Ich finde das toll! Ob das bei Metroid Prime 4 auch der Fall sein wird?

    Ist mir persönlich sogar sehr Recht, denn das bringt frischen Wind in die Serie.

    Aber dass Metroids dennoch einen Auftritt haben werden, dafür würde ich meine Hand ins Phazon legen. He, he.

    Ein toller Spruch :thumbsup:

    Ich wäre auf jeden Fall interessiert an der Serie, denn ich habe bisher noch keinen einzigen Ableger gespielt und die verschiedenen spaßigen Modi sprechen mich auf alle Fälle an. Ich vergrößere bekanntlich gerne meine GameCube Sammlung, doch speziell hier bei den ersten beiden Teilen wäre es erheblich günstiger gewesen zur PS2-Version zu greifen. Letztendlich hatte ich aber nicht zugeschlagen und nun scheint sich das Warten ja offensichtlich ausgezahlt zu haben. Vermutlich wird es bei mir auf die PC oder PS4 Version hinauslaufen, sofern ich diesmal zuschlagen würde.

    Kazuya als neuer Smash Kämpfer erinnert mich mal wieder daran, dass ich noch zwei Tekken-Ableger ungespielt im Regal stehen habe, nämlich Tekken 6 sowie Tekken Tag Tournament 2. Die waren beide zusammen mit SoulCalibur V in einer spottbilligen Fighting Collection und es ging mir nahezu ausschließlich um Letzteres. Dieses war allerdings leider eine absolute Enttäuschung und ich hatte schon länger überlegt die Collection wieder zu verkaufen. Vielleicht spiele ich vorher nochmal in Tekken rein.


    Für Smash würde ich mir einfach wünschen, dass er sich nicht so klobig wie Ryu und Ken aus Street Fighter steuern lassen wird. Mit den beiden konnte ich wahrlich überhaupt nicht umgehen und das war äußerst hinderlich für Nicht-Kenner der Originalspiele, dass hier auf originale Tastenkombinationen gesetzt wurde. Doch da ich mir die Fighters Pässe sowieso nicht holen werde, könnte es mir theoretisch egal sein wie er sich steuern lassen wird.

    Ihr werdet zwar in Kürze selbst die Demo austesten können, dennoch möchte ich das dreiviertelstündige Treehouse Gameplay im Thread hinterlassen:



    Ich selbst hab es zwar nur überflogen, aber bin insofern begeistert, dass es technisch einfach absoluter riesiger Sprung zum 3DS Vorgänger ist. Auch die Framerate scheint auf den großen Feldern zu stimmen, was mich besonders gefreut hat. Die Grafiktexturen sind zwar kein Brett und vieles "ploppt" leider erst nachträglich auf, doch das Gesamtbild wirkt zumindest atmosphärisch und stimmig. Ich frage mich, ob der PC hier noch mehr rauskitzeln kann oder es sich lediglich um einen simplen Port handeln wird? Ich werde es definitiv im Rahmen der Demo austesten!


    Bei den Kämpfen finde ich es cool, dass man nun nicht mehr alleine, sondern auch mit Teamkollegen antreten kann. Dann ist man inklusive den zugehörigen Monsties plötzlich nicht mehr nur zu zweit, sondern gar zu viert in den eigenen Reihen aufgestellt! Das macht alles doch nochmal viel interessanter! Der Rest mit dem Schere-Stein-Papier-Prinzip sowie den Kombos (in welcher Reihenfolge die rundenbasierten Angriffe ausgewählt werden) ist genau wie im Vorgänger.


    Abgesehen davon sind es eben noch so Kleinigkeiten, die dazugekommen sind oder optimiert wurden. Ich wollte mir allerdings gar nicht zu viel anschauen und stattdessen demnächst alles selbst genießen. Oh Junge, ich freu mich wie ein Kind :grin: