Beiträge von Trakon

    Tut mir Leid, dass ich mir nicht bewusst war, dass das größere Probleme mit sich bringen wird. Als Gamer in einem Gaming-Forum habe ich bei meinem Beitrag eben nur ans Gaming gedacht. Mich überrascht es, dass ich damit allein bin bzw. es euch um alles andere außer die Konkurrenz im Gaming ging. Ich weiß, dass mir manchmal einfach die Sicht auf die weltweite Wirtschaft bzw. Geschehnisse fehlt und ich gerne zu naiv und fröhlich und unbeschwert denke, doch genau diese Eigenschaft macht mich auch in schlechten Zeiten zu einem glücklichen Menschen, sodass ich sie nicht loswerden möchte. Aber eben genau diese fehlende Kompetenz lässt mich dann meistens auch nur zum stillen Mitleser in vielen Diskussionen werden. Ich wollte nur darauf hinaus, dass wir alle mit unseren Lieblingsplattformen Spaß haben sollten, aber der Beitrag war inhaltlich leider nicht so niveauvoll wie eure Diskussion, tut mir Leid :crying:

    Hach ja, wenn ich eure Beiträge hier lese, bekomme ich einfach nur ein riesengroßes, schlechtes Gewissen, dass ich seit einem Jahr etwas Pro-Microsoft denke :crying: Ich hab grad super viel Spaß mit meiner Xbox Series X und den Spielen, egal ob exklusiv oder nicht, und bin echt glücklich damit. Nachdem sich die PS4 (derzeit immer noch meine zweitmeistgenutzte Konsole und auch total toll) mehr als doppelt so oft wie die Xbox One verkauft hat und ich über das letzte Jahrzehnt hinweg einfach kein Gleichgewicht mehr zwischen den beiden Parteien gesehen hatte, freute es mich, dass es mit Microsoft seit rund 2-3 Jahren wieder bergauf geht. Fehlende Exklusivtitel waren auf der Xbox One ein unglaublich großes Problem, warum so viele Gamer bei Sony gelandet sind. Nun ist Microsoft genau dieses Problem durch Zukäufe angegangen. Steam wurde auch seit jeher für sein Monopol kritisiert und schnitt von allen Launchern trotzdem gefühlt am besten ab. Die Konkurrenz namens Origin, Ubisoft, Epic und Co. wird immer viel heftiger verachtet. Mag sein, dass Microsoft jetzt historische Größe erreicht hat, aber das bedeuet nicht automatisch die Niederlage für sony. Im Gegenteil, ich weiß ganz sicher, dass sich Sonys PS5 Konsolen auch in der kommenden Generation wie geschnitten Brot verkaufen werden. Es würde mich nicht mal wundern, wenn Sony weiterhin die Nase vorne hätte. Unser Forum mag keine Grundlage für Statistiken sein, aber alleine hier wünschen sich viel mehr User eine PS5 als eine Xbox Series X. Nicht zuletzt ist Microsoft ja dank Windows ganz groß am PC vertreten und viele Leute müssen sich keine Xbox anschaffen, um in den Genuss zukünftiger Exklusivtitel zu kommen. Die Kombination aus PC und PlayStation (und Switch) deckt fast nahezu alles ab. Für Viele stand es in den letzten jahren außer Frage, dass sie sich die PS4 statt der Xbox One holen. In Zukunft können sich Leute, die keinen Gaming-PC besitzen, aber endlich mal wieder ein bisschen mehr Gedanken darüber machen.


    Natürlich spricht jetzt mein naives Ich aus mir, welches das Comeback der Xbox einfach nicht als schlecht betrachten möchte, dennoch hoffe ich, dass sich die Gemüter wieder etwas beruhigen. Ich bin außerdem immer noch ein wirklich sehr zufriedener Sony Kunde, der einfach nur Spaß mit seinen vielfältigen Plattformen im Zimmer haben möchte. Ich mach mir erst mal gar keine Gedanken und beobachte, wie sich der Markt in den nächsten 2-3 Jahren entwickeln wird :smile:

    hrods79 Anfrage ist raus. Da ich mir wohl in Kürze den Game Pass zulegen werde, mache ich auch mal den Sprung nach Mexiko. Mal sehen, ob wir uns mal begegnen :wink:

    Wie gefällt dir das Game, besser, schlechter oder genauso gut wie FH4?

    Coole Sache:



    Da hat jemand tatsächlich versucht, nur mit der Xbox Series S einen Computer mit abgespeckten Möglichkeiten nachzustellen. Tastatur und Maus können unterstützt werden, sogar in ausgewählten Games, wenn auch nicht allen. Das müsste man individuell ausprobieren. Darüber hinaus kann man auch den Microsoft Edge Browser nutzen und über diesen die Office Applikationen in ihrer Online-Variante nutzen. Ziemlich cool, denn mir war nicht bewusst, dass das geht. 99% der Leute werden sich die Series S zwar immer noch als Konsole kaufen, aber es ist echt innovativ, was die kreativen restlichen 1% damit anstellen. Zudem sollte man erwähnen, dass die Series S auf 1440p statt 4K läuft und das von PC-Monitoren oft unterstützt wird. Langfristig wird man vermutlich nicht zufrieden mit der Series S als PC sein, da einfach zu wenig unterstützt wird, aber der Maus + Tastatur Support beim Zocken war mir tatsächlich neu.


    Laut Aussage von GamingClerks ist die kleine Konsole derzeit auch ziemlich erfolgreich, was mich persönlich sehr freut. Der Grund dafür ist ganz einfach: es ist die einzige Next-Gen Konsole mit dauerhafter Verfügbarkeit. Nur die Seagate Speicherweiterungen sind ziemlich teuer. Man kann sie zwar ganz leicht in den entsprechenden Slot stecken, ohne gleich das Gehäuse wie bei der PS5 aufschrauben zu müssen, doch das hat leider seinen Preis.

    Jawohl! TschippTschippTschippTschipp und Tschäpp, Ritter des Rächts!!! Vergesst Richter Alexander Hold und Barbara Salesch, hier wird noch korrekt über die Bösen geurteilt :woot2: eine episodische Abenteuerserie für Kinder, wie sie im Buche steht. Das Agentenflair hatte immer eine gewisse Portion Magie, zusätzlich zu Spaß und Spannung. Auch hier kann ich mich nach all den Jahren inhaltlich echt kaum noch an etwas erinnern, aber es war früher immer schön anzusehen.

    ♫ Gummibären, hüpfen hier und dort und überall. Sie sind für dich da, wenn du sie brauchst! Das sind die Gummibären! ♫



    Ich kann den Refrain bis heute auswendig. Aber damn, sonst kann ich mich echt an gar nichts mehr erinnern. Ich scheine die Serie als Kind zwar aktiv geschaut zu haben, doch im Gegensatz zu meinen Favoriten ist hier scheinbar nur noch das Intro hängengeblieben. Das Ironische ist ja, dass mir Gummibärchen als Süßigkeiten überhaupt nicht schmecken, weder damals als Kind, noch heute, wobei die aufgrund von Fructoseintoleranz spätestens jetzt so oder so vom Speiseplan geflogen wären.

    Jedes Jahr die gleiche Leier, aber ich hab bekanntlich noch einige Titel, die 2021 veröffentlicht wurden, nicht gezockt. Hot Wheels Unleashed, Resident Evil Village, Back 4 Blood, Aragami 2, Twelve Minutes, WarioWare: Get it Together und Tales of Arise lassen grüßen! Entweder weil sie sich aus preislichen Gründen noch nicht in meinem Besitz befinden oder ich mir schlicht nicht ausreichend Zeit für sie genommen habe. Insbesondere It Takes Two war ein Geschenk an einen Kumpel, doch wir sind noch nicht zum Zocken gekommen. Darauf freue ich mich selbstverständlich sehr, da es zu den heißesten Games des Jahres gehörte. Nun zu meiner persönlichen Top 3 nach aktuellem Stand:












    Bereits zum Releasetag waren 4,5 Millionen Spieler in Mexiko unterwegs und gestern kam nun die Meldung, dass Forza Horizon 5 die 15 Millionen Spieler Marke geknackt hat!!! Euer Traktor gehört wohlgemerkt noch nicht dazu. Ich bin immer noch in den vier Vorgängern unterwegs und hab viel Spaß dabei. Eine beachtliche Zahl nach gerade mal zwei Monaten. Allerdings hat nicht jeder das Game auch tatsächlich gekauft, da durch den Game Pass zukünftig immer mehr Leute über das Abonnement als Spieler gezählt werden. In Zukunft werden Verkaufszahlen vermutlich immer stärker von tatsächlichen Spielerzahlen abweichen. Für persönlich steht aber ganz klar fest, dass das Game auch für den dauerhaften Besitz gekauft wird! Ich hab genug Videomaterial zu Gesicht bekommen, um es zu feiern.

    Mein mit Abstand größter Wunsch ist, dass ich auch weiterhin in 2022 genauso viel Spaß am Gaming haben werde, wie es in den Vorjahren der Fall war. Oftmals denkt man sich dann doch "ach, ich muss noch dies und das und jenes zocken", einfach weil die Auswahl heutzutage so gigantisch ist und ich mittlerweile auch wirklich viele Plattformen im Besitz habe, doch letztendlich will ich einfach nur meine Freizeit genießen und nach der Arbeit gut abschalten können. Obwohl ich mir manchmal wünsche, dass ich wieder etwas mehr in das eine oder andere Singleplayer Abenteuer abtauchen könnte, das länger als rund fünf Stunden geht, ohne es gleich wieder zu pausieren, weiß ich meine regelmäßigen Multiplayer-Abende 2-3x pro Woche echt zu schätzen. Es sind immer mal wieder Games dabei, die alleine definitiv nicht so viel Freude bereiten oder von mir erst gar nicht angerührt werden würden. Stattdessen ist es zusammen viel lockerer und man bringt sich gegenseitig zum Lachen, quatscht über den Alltag und genießt die Gesellschaft.


    An Games habe ich derzeit absolut Nichts fest im Blick. Wie immer lasse ich mich überraschen und bin zuversichtlich, dass eine Vielzahl an Titeln meine Aufmerksamkeit erregen werden. Am meisten interessiert mich eigentlich, in wie weit sich das Streaming bei Videospielen noch entwickeln wird. Meine Probewoche bei PS Now hat sich als absoluter Hit erwiesen und demnächst muss ich noch meinen Gratis-code für drei Monate Google Stadia Pro einlösen, bevor er abläuft. Da wir seit letztem Jahr eine schnelle Internetleitung haben, sind digitale Käufe plötzlich viel attraktiver als zuvor und Streaming überhaupt erst möglich geworden. Hier sehe ich ohne Zweifel die Zukunft, da es echt geil war, absolut ohne Downloadwartezeiten zwischen den Titeln hin- und herzuspringen. Das größte Hindernis ist eigentlich nur die flächendeckende Verbreitung des schnellen Internets hierzulande. Ich bin mir auch darüber im Klaren, dass es das eine oder andere wichtigere Thema in der aktuellen Politik gibt. Deswegen bin ich schlicht gespannt, was uns hier in 2022 sowie allgemein den nächsten Jahren bevorstehen wird :thumup2:

    Ich hab mir in den letzten Wochen ebenfalls Akudama Drive reingezogen, was auf der Website von Pro7 Maxx als spannender Sci-Fi-Thriller beworben wurde. Doch als die Charaktere dann allesamt so abgedreht waren, musste ich zunächst schlucken. Zum Glück völlig ohne Grund, denn die Serie wusste ab Folge 2 ziemlich gut zu unterhalten. Egal ob es das lustige Duo aus Ganove und Knochenbrecher, die idealistische Betrügerin oder das schlaue Geschwisterpaar waren, allesamt fügten sich gut in die Handlung mit den Akudama ein. Die bunten Animationen in der düsteren Stadt fand ich ausgesprochen super, eben typisches Cyberpunkt Flair, da es nie Tag zu sein schien. Der Überfall des Shinkansen war echt gut gemacht, genauso die Kämpfe mit dem Exekutionskommando.


    Sehr stark gestört hatte mich die Puppenshow mit Hase und Haifisch. Da hätte ich immer einen Strahl kotzen können, denn es war unglaublich anstrengend und riss mich jedes Mal total aus dem Geschehen. Die ernste Erklärung, was es letztendlich mit der Serie auf sich hatte, kam mir zu erzwungen rüber. Bei Frau Doktor musste ich mich ebenfalls mehrfach ziemlich zusammenreißen. Nicht nur war sie die Unsympathie in Person (was Akudama aber eigentlich auszeichnen sollte), sondern der Fanservice hätte echt nicht sein müssen. Zum Glück beschränkte es sich auf diese eine Figur. Immerhin hatte ich mich sehr gefreut, als


    Sehr fasziniert war ich vom Stand der Technik und der Politik. Roboter zur Sicherheitskontrolle und unsichtbare Barrieren schienen das Normalste auf der Welt, Bargeld war fast ausgestorben. Irgendwie auch gruselig, dass das teilweise gar nicht mal so unrealistisch ist. Aber man hat super zu Gesicht bekommen, wie sehr diese rein digitalen Maßnahmen und Gesetze aus dem Ruder laufen können, indem harmlose Menschen als Bedrohung abgestempelt und dafür verurteilt werden, im Schlimmsten Fall tödlich. Von Menschlichkeit war in der Gesellschaft keine Rede mehr und die Betrügerin konnte diese zumindest wahren und an die Menschen zurückbringen. Die Botschaft von Akudama Drive fand ich sehr gelungen.


    Im Großen und Ganzen eine gute Serie mit einigen unterhaltsamen Passagen, auf der anderen Seite auch ein paar Schwächen. Sie holt aus der kurzen Dauer von gerade mal 12 Folgen immer noch etwas Tiefgang heraus, ist aber prinzipiell zum Abschalten geeignet. Kann man sich geben, wenn man Interesse an Cyberpunk hat.

    Gerade mal ein halbes Jahr nach Release war die Mass Effect Legendary Edition teils schon auf 30€ reduziert, sprich gerade mal die Hälfte. ein beachtlicher Preisabfall für dieses Monster an Spielstunden. Nun hat die moderne Trilogie auch den Sprung in den Xbox Game Pass für PC und Konsole geschafft. Bislang waren ausschließlich die originalen Xbox 360 Versionen enthalten und das logischerweise nur für Konsole, aber jetzt dürfen Abonnenten auch in den neuen Flair der Sci-Fi-Rollenspiele abtauchen. Freut mich persönlich mega, wobei ich bei dem Schnäppchen auch vor einem Kauf nicht zurückgeschreckt wäre :smile:

    Nicht mehr lange bis zum Release von Rainbow Six Extraction. Doch jetzt gab es unerwartete Neuigkeiten: Das Spiel wird Day 1 im Xbox Game Pass landen, also für PC und Konsole. Da Ubisoft nicht gerade seine Titel in anderen Abomodellen preisgibt, hätte ich im Leben nicht damit gerechnet. Die Firma hat mit Ubisoft+ schließlich ihr eigenes Abomodell, das zwar viel zu teuer und somit echt unattraktiv ist, aber naja. Ubisoft+ soll man in Zukunft auch über die Xbox und nicht nur den PC nutzen können, die beiden Firmen arbeiten zukünftig also etwas stärker zusammen. Meines Erachtens großartige Neuigkeiten. Ich hatte mich ja sowieso schon gefreut, dass das Spiel mit 40€ keinen Vollpreis kosten wird, aber jetzt kann ich mir den Kauf womöglich komplett sparen.

    Hoffen wir mal, dass es sich dabei um gute Ports handelt. Weiß man heutzutage ja nicht, wenn man sich z.B. diese GTA-Ports anschaut, die ziemlich buggy waren.

    Als Besitzer der Ezio Collection auf PS4 kann ich beruhigen: Es sind definitiv gute Ports und darüber hinaus echt gute Spiele. Von den Kurzfilmen würde ich nicht allzu viel erwarten, das ist ein paar Minuten Videomaterial in schlechter Qualität, aber das sind ja auch nur nette Goodies on top. Die Remastered Versionen sollten die Switch auch nicht maßlos überfordern, im Gegenteil. Ich könnte mir gut vorstellen, dass entweder bei Bildrate und/oder Grafik eben leichte Abstriche gemacht werden, aber ansonsten das volle Assassin's Creed Feeling rüberkommen wird. Meine Empfehlung habt ihr!

    So, ich weiß, das ist jetzt seeeeehr spät

    Und jetzt kommt nochmal der Traktor mit seinen 15 km/h um die Ecke - für die Autobahn hat's leider nicht gereicht - und stellt fest, dass seine Antwort seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr spät ist :woot2:


    Erst Mal ein großes Dankeschön für den wundervollen Kalender! Wie bereits mehrfach angedeutet, habe ich insbesondere die Rätsel-Türchen unglaublich genossen. Manche waren leichter, z.B. das mit den Sandrobben, andere wiederum schwerer, z.B. das mit der Vergiftung oder dem Petroleum. Bei Letzteren beiden hatte ich ja sogar Freunde oder Familie mit einbezogen und gemeinsam gerätselt, um's am Ende trotzdem falsch zu haben, he he. Aber genau das hat für mich die Magie des Kalenders ausgemacht.


    Bei den Soundtracks war ich zuerst total treffsicher mit meinen zwei erfolgreichen Recherchen. Doch blieb meine Glückssträhne im Nachhinein deutlich aus. Zum einen nahm ich mir nach meinem Urlaub Anfang Dezember dann doch nicht mehr ganz die Zeit für Recherchen, zum anderen lag ich mit meinen groben Vermutungen auch stets völlig falsch, was ja sonst die Grundvoraussetzung für den Erfolg war. Einzig den Track aus Twilight Princess habe ich noch herausgefunden, das hab ich auch von alleine gewusst. Beim Rest hab ich aber entweder die Spiele nicht gespielt oder mich null dran erinnern können (Pokémon X/Y).


    Bei Animal Crossing hab ich aus Spaß "Reindeer Crossing" für den Weihnachtsevent geraten, war leider falsch, verstehe nicht wieso :woot2: beim JRPG wollte ich blind raten, wäre wohl auf Secret of Mana hinausgelaufen. Hatte dann aber Besuch und plötzlich war Mitternacht rum und mein Stimmzettel ging nicht raus. Gut zu wissen, dass der eine Punkt mehr den Kohl auch nicht mehr fett gemacht hätte.


    Das Kreuzworträtsel zum Abschluss war nochmal genial. Leider hatte ich insgesamt betrachtet echt nur wenig Ahnung, konnte anhand von wenigen Buchstaben dennoch auf das Lösungswort kommen:



    Ich bin so ein Noob :ugly: ich sollte ganz eventuell vielleicht möglicherweise mal wieder mehr Zelda spielen :whistling2:


    ABER: Spaß ist das Stichwort! Und den hatte ich!


    Danke an das gesamte Team fürs Erstellen und Danke an unsere Community für's Mitmachen, insbesondere öffentlich!


    Nächstes Jahr wieder, ich würde mich freuen :thumup2:

    jason Aber keine Sorge, DiRT 5 ist dafür die Vollversion und 100% das echte DiRT. Kein Spin-Off oder so. Bzw. Schmutz 5 natürlich :woot2: einfach nur ein Kracher, dass das knapp über ein Jahr nach Release schon gratis verteilt wird, wobei es ja via EA Play auch im Game Pass oder bei Google Stadia Pro dabei ist. Sony zieht jetzt nach! Bin seit vorgestern schon fleißig am Rennen fahren und ich finds richtig gut, vor allem optisch. Ein sehr großer Unterschied zu Gravel, das ich vor nicht allzu langer Zeit gezockt hatte. Sehr arcadiges Fahrverhalten, das Jedermann leicht lernen kann. Absolut keine Simulation.



    Übrigens, noch ein kleiner Nachtrag zum PS Adventskalender. Leider nichts gewonnen, aber hat Spaß gemacht, insbesondere die täglichen Videos. Hatte irgendwie 284 Tickets (142.000 Credits) auf den 4K TV gesetzt, aber da war ich sicherlich nicht der Einzige :ugly: das war mein absoluter Höchststand über den gesamten Aktionszeitraum. Später hatte ich dann die restlichen Credits noch teils auf die PS5, teils den Gaming-Monitor gesetzt, aber das waren wesentlich weniger und mir auch nicht so wichtig. Hoffe, ihr hattet auch Spaß mit den täglichen Türchen!

    Ganz klar die Insel Mykonos aus Assassin's Creed Odyssey. Ich weiß nicht, wie oft ich es hier überall im Forum schon erwähnt habe, aber die gesamte Questkette rund um Kyra und die Rebellen fand ich einfach nur überragend. Mykonos gehört zu den kleinsten Inseln und wenn man dort mit seinem Schiff hinsegelt, erwartet man erst mal nicht viel, vielleicht maximal einen halbstündigen Aufenthalt mit belanglosen Kleinigkeiten. Aber dann kommt Ubisoft mit einem packenden Drama um die Ecke, das mich vier Stunden am Stück an diese winzige Insel gefesselt hat. Doch geht es nicht nur um die politischen Probleme der Insel, die von man den Rebellen in ihrem Geheimversteck erfährt, sondern genauso um persönliche Probleme. Insbesondere zu Kyra baut man eine Beziehung auf, die sogar über Vertrauen hinausgehen kann. Aber wie die Questkette endet, bleibt euren Entscheidungen überlassen. Bereits eine falsche Antwort in einer Konversation kann alles auf den Kopf stellen, sodass ich einmal sogar resettet habe.

    Da hätte ich echt flennen können. Zum Glück hat mein Reset alles gerettet, was ich so lange aufgebaut hatte. Im Gegenzug musste man dafür leider

    Man kann es drehen und wenden, wie man will. Die Questreihe lässt einen tiefen Schmerz zurück, selbst wenn man sie positiv mit einer Feier abschließen kann. Fakt ist, dass ich einfach nur unendlich traurig war, nach vier Stunden alles auf der Insel abgeschlossen zu haben. Ich bin nochmal mindestens eine Viertlstunde einfach nur herumgelaufen, habe die Landschaft genossen, die vertrauten Orte erneut besucht und eben versucht, so viel Zeit wie möglich noch auf Mykonos zu verbringen. Weg wollte ich partout nicht und das zeichnet für mich eine exzellente Nebenquest aus: Die Qualität der Handlung, die Abwechslung bei den Tätigkeiten und der Schmerz, wenn es irgendwann vorbei ist.


    Auf The Witcher 3 freue ich mich ebenfalls wahnsinnig, eben weil man so viel Gutes über die Quests hört. Erst gestern durfte ich erfahren, dass es in einem der DLCs eine Nebenquest gibt, die komplett auf eine bekannte Comicfgur anspielt:

    Über die Qualität der Quest kann ich noch nichts sagen, schließlich hab ich sie weder gespielt, noch mich inhaltlich gespoilert. Aber alleine die Idee dafür ist schon ... genial :woot2:

    Ich finde, dass das Spiel viel zu viel Aufmerksamkeit geschenkt bekommt, obwohl es anhand der Videomaterialen definitiv noch am Feinschliff fehlt. Mir gefällt das überhaupt nicht, insbesondere da ich weiß, dass Pokémon damit durchkommen wird. Es ist eines der weltweit größten Franchises vom Umsatz. Nicht zuletzt spricht mich das Gameplay sowieso nicht an. Ich möchte das Projekt einfach nicht fördern.


    Ich werde den Thread ab jetzt ignorieren.

    Ich dachte lange Zeit, dass Jujutsu Kaisen einfach nur der japanische Name für Demon Slayer wäre. Erst als ich die deutschen Bände mit dem Titel "Jujutsu Kaisen" im Regal stehen sah, wusste ich, dass ich das schlicht falsch mitbekommen hatte. Irgendwie schade, dass es keinen übersetzten Namen gibt. Erst durch Recherche konnte ich herausfinden, dass es um Sorcery Fight / Zaubereikämpfe geht. Jedenfalls hab ich mir sogleich die ersten zwei Bände ausgeliehen, von denen mir der erste leider überhaupt nicht und der zweite zumindest etwas besser gefallen hatte. Über den Inhalt wusste ich von Vornherein gar nicht Bescheid, das Cover erinnerte mich lediglich an Parasyte the Maxim. Meine Verwechslung mit Demon Slayer kam mir beim Lesen gar nicht mal so abwegig vor, da das Bekämpfen von Flüchen und Fluchmonstern mich total an das Exozieren von Dämonen erinnert hat. Aber man kann es drehen, wenden und benennen wie man will, dieses Grundkonzept spricht mich irgendwie nicht so an und auch wenn ich 2-3 mal schmunzeln musste, so konnte ich das Lesen der beiden Bände doch nicht als Spaß für mich bezeichnen. Typisch für die meisten Action-Manga empfinde ich die Zeichnungen teils als unübersichtlich, doch das ist rein persönlicher Geschmack. Die abgedrehten Persönlichkeiten und Monster kann man mögen, muss man allerdings nicht. Ob ich die Figuren ein wenig sympathisch oder dämlich fand, hat ziemlich geschwankt. Fakt ist, dass mich JJK nicht genug gepackt hat, als dass ich es weiterlesen würde. Kommt vermutlich auch drauf an, ob ich mir die nächsten Bände ebenfalls ausleihen könnte. Aktuell kann ich es noch nicht und kaufen werde ich mir sie garantiert nicht. Auf den Anime habe ich ebenso wenig Lust. Ich denke, ich werde mich wieder anderen Dingen zuwenden.

    Wer es noch nicht mitbekommen hat, freut sich jetzt hoffentlich über meinen Beitrag: Noch bis Donnerstag, 17 Uhr gibt es die Tomb Raider Definitive Survivor Trilogy im Epic Games Store geschenkt. Das Bündel stellt den Abschluss der zweiwöchigen Gratis-Aktion um Weihnachten herum dar.

    Enthalten sind

    • Tomb Raider (2013)
    • Rise of the Tomb Raider
    • Shadow of the Tomb Raider
    • alle DLCs

    Ein Wahnsinns-Angebot!!!


    Tomb Raider (2013) hab ich ja bereits gespielt, nachdem es vor knapp zwei Jahren auf Steam verschenkt wurde. Die DLCs sind, bis auf ein kleines Zusatzlevel, kosmetischer Natur. Ich denke nicht, dass ich für den kleinen Zusatz das Game nochmal anwerfen werde, zumal ich meinen Steam-Spielstand vermutlich nicht auf Epic übertragen kann.

    Die beiden Nachfolger habe ich zwar schon mal bei einem Kumpel angezockt, aber nicht komplett selbst gespielt. rise of the Tomb Raider hatte ich letztes Jahr für 6€ bei Steam gekauft, ebenfalls in der 20-jährigen Jubiläumsedition. Hier ist es jetzt natürlich schade um die paar Euro, die ich mir hätte sparen können. Shadow of the Tomb Raider wiederum ist nun erstmals in meinem Besitz. Zwar hätte ich mir das Grundspiel für PS4 ausleihen können, aber das ist nun nicht mehr nötig. Den Titel werde ich mir jetzt inklusive DLCs und völlig frei vom Zeitdruck des Ausleihens selbst vornehmen können. Einfach spitze :thumbsup:

    Ja mega, das Spiel sieht toll aus! Klar, hier und da sind kleine Clipping-Fehler oder eine schwankende Bildrate, aber unter'm Strich gefällt mir sehr, was ich hier als Ersteindruck zu Gesicht bekommen habe. REmake ist bis heute ein fantastisches Spiel und Vigil sieht einfach zu 99% wie sein Vorbild aus. Ich freue mich sehr, dass das gute alte Genre an Survival Horror mit Panzersteuerung und fester Kamera nicht ausstirbt. Behalte ich ganz klar im Auge!