Beiträge von Hyrokkin

    Ich habe soeben das Spiel zum zweiten Mal durchgespielt.

    Das erste Mal ist schon zwei oder drei Jahre her; so genau weiss ich das nicht mehr. An vieles konnte ich mich noch erinnern und an einiges gar nicht mehr.


    Wieder einmal bin ich wirklich total begeistert. So viele schoene und gut ausgearbeitete Details, die mein Fanherz sehr sehr hoch schlagen lassen.

    Da ist zuerst die Vogelperspektive und die unglaublich schoene Oberwelt beider Welten, gefolgt vom immer stimmigen Soundtrack. Es sind glaube ich 10 Dungeons (ohne die Schloesser) und keiner davon kam mir jetzt uebertrieben lang und langweilig vor. Die Raetsel sind allesamt "zeldaesk", wenn man so will. Wenn man ein paar Z-Spiele gespielt hat, kommen einem viele Dinge vertraut vor und gleichzeitig gibt es auch viel neues.

    Das Spiel ist intuitiv, so dass man wirklich auf irgendwelche Hilfen aus dem Internet verzichten kann. Ich bin mir aber auch sicher, dass ich laengst nicht alles entdeckt habe. Die Minispiele zb habe ich allesamt ausgelassen; mir machen die nie Spass, egal in welchem Z-Teil. Ausserdem habe ich im ersten Run ein rotes Gewand gefunden, welches ich jetzt im zweiten nicht fand. In einigen Dungeons habe ich nicht alle Raeume betreten koennen, weil ich den Zugang nicht gefunden habe etc pp. Vielleicht setze ich mich noch daran und versuche, die Raetsel zu loesen.


    Besonders hoch loben moechte ich die Sammelquest mit den MaiMais. Es macht Spass, ist durchaus fordernd und man bekommt etwas sinnvolles und brauchbares fuer seine Muehen. Abgesehen davon ist es wirklich super niedlich.


    Ja, ich benutze gerade sehr viele Superlative, aber das hat das Spiel auch absolut verdient. Es gibt immer auch Kritikpunkte, wenn man kleinlich ist. Einen Bezug zu einigen der Sieben Weisen zb laesst sich nicht wirklich aufbauen. Einige, wie zb "Irene", die Hexe, hilft einem halt viel durch ihren Besen, so dass man sich ewige Laufwege sparen kann. Andere, wie "Seres", sind mir relativ egal. Am liebsten mag ich irgendwie "Gri", der Sohn des Schmieds, der im Wald steht und fuer die Tiere Musik macht. Er scheint mir mit Link relativ Seelenverwandt zu sein, wegen seiner Naehe und Liebe zur Natur. Und weil auf dem recht jungen Mann offensichtlich eine hohe Buerde lastet.


    Als Schmankerl zum Abschluss find ich den Abspann richtig schoen. Also wirklich, das gesamte Spiel ist von vorne bis hinten richtig gut gemacht und es ist ein Zelda, wie ich es kenne. Es ist stimmig, nicht langweilig, es sieht super aus und ist vom Umfang her auch vollkommen in Ordnung. Ich habe jetzt etwa 10 bis 15 Stunden gebraucht, so genau weiss ich das leider nicht. Und es war mein zweiter Durchgang; wie lange ich fuer den ersten gebraucht habe, weiss ich nicht mehr.


    Ich moechte es wirklich mal empfehlen fuer alle, die ein schoenes und suesses neues Spiel suchen. Und fuer alle, die es schon haben, zockt es ruhig nochmal ;)

    Ich habe aus einem inneren Impuls heraus angefangen, The Legend of Zelda: A Link Between Worlds zum zweiten Mal durchzuzocken. Und ja, es macht so Spass!


    Ein Z-Spiel, das alles vereint, was das Fan-Herz begehrt. Rasenmaehen, Truhen kaputtmachen, Rubine sammeln, verborgene Hoehlen durch Bomben freilegen, NPCs mit interessanten Quests, Dungeons, Items... Und dazu eben diese wunderschoene Grafik. So lob ich mir das.

    Bin total angefixt davon. Ich habe zwar nur wenig Zeit im Moment und kann maximal ein bis zwei Stunden am Tag spielen, aber so freue ich mich immer auf meine kleine RL-Pause mit meinem gruenen kleinen Helden, der seine Prinzessin retten muss. Genau richtig.


    Unbedingte Kaufempfehlung fuer alle, die einen 2- oder 3DS besitzen!

    Heyho


    Ja theoretisch solltest du das mit den Bombenfeilen schaffen. Du müsstest aber ziemlich viele davon haben und da man diese vorallem käuflich erwerben kann, müsstest du ne ganze Stange Rubine dafür blechen. Es kommt auf deine Reaktionsfähigkeit an. Generell empfehle ich immer den Nahkampf, denn das ist meiner Meinung nach effektiver.

    Keine Ahnung, schieß ihm ins Gesicht, das mag er nicht und setzt ihn kurz außer Gefecht. Auch die anderen Elementarpfeile wirken, wenn auch nicht so stark. Versuche es. Aber wie gesagt, du brauchst sehr viele.

    Megaolf schrieb:

    ...dass man den Rang eines Supermoderators genießt...

    Joa wäre eine Überlegung wert. Vorerst ist es aber ein Super-User xD


    Gravost schrieb:

    UdM ist jemand, der sich innerhalb des Forum in den letzten vier Wochen durch höchste allgemeine Präsenz mit entsprechender Qualität auszeichnet.

    Also ich wurde damals etwa zwei Wochen nach meiner Registrierung nominiert und habe später auch gewonnen. Für mich war das eine riesige Ehre und ich habe mich wohl und willkommen gefühlt. Pflichten gab es keine; ich habe einfach nur für einen Monat einen schönen Rang gehabt und gut.

    Du kannst es ja nie allen recht machen und vielleicht "gönnt" dir nicht jeder den Sieg, aber ich habe noch nie von Unkenrufen gehört, dass es unfair oder ungerechtfertigt ist, dass XY gewonnen hat. Es läuft immer fair ab und die Community freut sich immer für den Gewinner.


    Ich habe zb für Kadaj gestimmt dieses Mal, aber ich finde, dir würden drei rote Herzen und ein Benutzertitel deiner Wahl unglaublich gut stehen xD


    Allein schon wegen dieser spannenden Diskussion um dieses Thema usw. Du regst an, diverse Dinge zu überdenken und bringst gute Argumente. Dabei bleibst du respektvoll. Hm. Ich find das gut.

    Gravost


    Auch wenn du einen Fehler gemacht hast, der dir offensichtlich sehr nachhaltig zusetzt, musst du dich nicht geißeln. Wirklich.

    Du darfst und kannst trotzdem sehr gern UdM werden. Hier werden beileibe nicht User nominiert und gewählt, die immer alles richtig machen und das Regelwerk frei rezitieren können. Hier werden User nominiert und gewählt, die dieses Forum zu etwas machen, denen man Danke sagen will, die bitte hier bleiben und schreiben sollen.


    Und das gilt auch für dich. Gravost, deine Entscheidung ist zu respektieren. Aber - mit Verlaub: deine Begründung ist es nicht. Die User wollen dich. Das hat Gründe. Okay?


    ;)

    Ich habe für unseren Forengott abgestimmt, der seit jeher jedes Blutopfer angenommen hat und sich so besänftigen ließ. Oh, hail Kadaj , möge das ZF noch weiter in deiner Gunst stehen. Wache über uns und erfülle uns mit deinem Segen.

    Revali, dankeschön! Das tut sehr gut und motiviert doch gleich ein ganzes Stück!


    Aber auch du machst dich hier langsam! Danke für deine rege Aktivität hier! Deine Vorschläge sind stets bereichernd! Weiter so!!!

    Gestern: Sick of it all im SO36, Berlin-Kreuzberg


    Wie es schon immer war, ist ein Soia-Konzert nicht nur Musik anhören und angucken, sondern vorallem ein Wiedersehen der Punks der Stadt! So auch gestern, und welche Location wäre da besser geeignet als das SO36?!


    Ach war das wieder toll, tausend nette Menschen, die zusammen feiern und trinken und singen. Da ist es auch nicht schlimm, dass man (ich) im Grunde keinen Song kannte - obwohl ich Sioa schon ein paar mal gesehen habe. Zusätzlich positiv beeinflusst wurde meine Laune durch die Anwesenheit eines äußerst attraktiven Individuums und die Tatsache, dass wir beide mit dem Bierangebot überaus glücklich waren.


    Anschließend zum Konzert hat der liebe Crise uns noch in den Backstage gelassen und wir konnten mit den Typen von der Vorband noch ein wenig plaudern. Naja, es ging um Trump (sind ja Amis) und so weiter, weswegen wir dann auch irgendwann wieder abgehauen sind.


    Ich bin soeben erst Zuhause angekommen und schlafe mal n bisschen xD

    Unten an der Küste von Phirone fehlt ein Schrein. Wenn mich nicht alles täuscht, ist dieser mit einer Quest verbunden.


    Du findest eine junge Frau am Strand sitzen, die eine Schreinkugel umarmt. Erst wenn du ihren Wunsch erfüllst, wirst du diese Kugel bekommen.


    Es ist wie gesagt an der Küste am westlichen Rand von Phirone.

    Hi Akagami


    Mach doch mal ein Foto von deiner Karte und lad das hier hoch. Dann können wir mal draufgucken.


    Wenn du einen Schrein zwar aktiviert hast aber das Rätsel nicht gelöst hast, ist er auf der Karte blau, hat aber noch einen winzigen orangefarbenen Fleck. Sehr wahrscheinlich ist das bei einem der Schreine der Fall. Das ist leider nicht immer einfach zu erkennen.

    Mike90


    Hey willkommen.


    Uff, sei unbesorgt. Du stehst da vor dem Turm der Hügel und damit vor einem der schweren Türme (der andere ist der Akkala-Turm). Wenn du den erstmal nicht schaffst, ist das gar nicht schlimm. Das ganze Gebiet ist relativ tricky, da es hier viel blitzt und es recht viele Elektromonster gibt. Die sind am unangenehmsten von allen, finde ich.


    Wichtig ist erstmal, dass du ganz viele Ressourcen sammelst und an Rubine kommst. Erstmal brauchst du Klamotten und die meisten muss man kaufen.


    Ressourcen kannst du kochen und wenn du die richtigen Zutaten in den richtigen Mengen kochst, bekommst du richtig gutes Essen, das dich stärker macht oder robuster gegen Angriffe, oder dich gegen Elementarangriffe wappnet (Eis, Feuer, Hitze und Elektro).


    Die Schreine sind wichtig. Die Zeichen der Bewährung kannst du gegen Herz- und Ausdauercontainer eintauschen, was dich letztlich nicht mehr so schnell Game Over gehen lässt. Dazu musst du Hylia-Statuen aufsuchen, egal welche. Die meisten sind in den Siedlungen, aber du kannst auch immer zu der in der Zitadelle der Zeit auf dem Verlassenen Plateau zurückkehren.


    Im Prinzip sind die großen Ziele:

    - Entdecke die Welt

    - Suche die Völker in den Siedlungen auf und rette sie vor den Titanen

    - Werde stärker

    - versuche so viele Schreine wie möglich zu schaffen

    - sprich mit allen Leuten die dir begegnen

    - lass dir Zeit


    Dafür ist das Forum da. Du kannst immer fragen. Wir helfen gerne :)

    Mein Run auf meine 100 Prozent geht weiter.


    Kürzlich konnte ich die Blade-Quests zu Electra und Zenobia abschließen, die beide unglaublich zäh waren. Electras Vertrauensstufe und damit ihre eigene Spezialfähigkeit "Donnergöttin" zu erhöhen, hat sich als enorm mühselig erwiesen, da die Gute durch Kämpfe, durch Sidequests und Söldneraufträge kaum an Vertrauen gewinnt. Allerdings lohnt sich dieser Aufwand sehr, denn das Finale ihrer Quest ist wirklich bezaubernd.


    Zenobia hingegen schenkt dir schnell die maximale Vertrauensstufe, allerdings müssen alle 44 Fähigkeiten durch das Besiegen bestimmter Besonderer Gegner erworben werden. Zudem wartet am Ende ihrer Quest ein krasses Vieh, welches auch noch auf tödlichem Terrain bekämpft werden muss. Ich finde nicht, dass Zenobia eine super krass starke Klinge ist und halte diesen Aufwand für völlig übertrieben.


    Jetzt arbeite ich aktuell an Floren und muss dazu in ganz Alrest herumlaufen. Aber die ist süß, die Kleine.


    Ein Blick in die Klingenliste verrät mir, dass es noch drei Seltene Klingen gibt, die ich noch nicht habe. Eine davon muss die Fähigkeit Kopfrechnen haben. Was mich stutzig macht ist, dass ich jetzt schon Harmoniegesprächsorte angezeigt bekomme mit Klingen, die ich nicht habe. Ein Bug? Ich glaube nicht; vielmehr wird des Rätsels Lösung wohl eine DLC-Mission sein, die beendet werden muss.


    Die Kampfarena habe ich mir schon angeschaut. Wirklich begeistert bin ich nicht, aber was soll´s. Das kann warten.

    Im Rahmen des Steam Summer Sale haben wir zwei Spiele gekauft, wovon eines für mich ist:



    Es ist kein Spiel, in dem man irgendwie zerhackt, zerstört, zerreißt, zerteilt, zerstampft oder sonst irgendwie zerst... nagut, zerbeulen vielleicht xD Far: Lone Sails ist ein Spiel zum Entspannen. Als kleiner Minimensch fährt man in einem postapokalyptischen Setting in einem Gefährt gerade aus durch die Welt. Das Gefährt braucht Energie zum Fahren, also muss man ständig dafür sorgen, dass Treibstoff da ist. Dieses Energieumwandlungsdings nimmt ausnahmslos alles an, was es so zum Finden gibt: neben Treibstofftanks auch Stühle, Spielzeug, Lampen usw. Parallel dazu muss man dafür sorgen, dass man regelmäßig den Dampf aus dem Kessel lässt, sonst überhitzt die Karre. Weht der Wind günstig, kann man auch die Segel spannen und damit Treibstoff sparen. Oder man zieht das Teil hinter sich her. Auf der Reise zu einem unbekannten Ort werden kleine Hindernisse den Weg versperren und es gilt, die Rätsel zu lösen.

    Alles Leuchtrote kann man irgendwie bedienen, entweder drücken, ziehen oder anheben. So ist es möglich Brände zu löschen, einen Kabelbrand zu fixen, die Segel zu setzen oder einzuholen, den Dampf ablassen, Gas zu geben, zu bremsen und das Fahrzeug abzuschleppen.

    Während man so durch diese unglaublich schön gestaltete Welt fährt, durchlebt man Tag und Nacht. Man durchquert Seen, Sümpfe, Eiswüsten, Steinwüsten und Küstengebiete. Wetterkapriolen sind der schlimmste Feind, den Blitze oder Hagelstürme können euren fahrbaren Unterschlupf schwer zu setzen. Aber es gibt auch Tornados oder Vulkanausbrüche, von denen man schnellstens wegfahren muss.

    Man kann nicht wirklich sterben, allerdings kann das Gefährt überhitzen und explodieren, sodass man vom letzten Autospeicherpunkt aus wieder ins Spiel gelangt. Diese sind aber gut platziert und man muss nicht die letzten zehn Spielminuten noch mal spielen oder so.

    Ich bin noch nicht durch mit dem Spiel, aber die einzigen Lebewesen bis jetzt war eine Herde Schafsböcke (oder etwas Artverwandtes).


    Far: Lone Sails kommt komplett ohne Stimmen und Sprache aus. Es gibt bis jetzt nur die Pfeiltasten sowie V und X zum Drücken. Begleitet wird man von einem unfassbar tiefgehenden Offtrack; besonders dann, wenn man die Karre richtig in Schwung gebracht hat. Ich habe so eine Gänsehaut bekommen - mehrmals.

    Es ist sehr stark mit "Limbo" und "Inside" verwandt.


    Wer also mal Bock auf etwas hat, das vorallem durch Bild und Ton begeistert, aber eben kein Action-Shooter ist, dem empfehle ich dieses tolle Spiel. Wie gesagt - gerade günstig auf Steam für (Stand jetzt) 11,99EUR zu haben, aber auch für die PS4 und XBOXOne zum normalen Preis.

    Vielen Dank, Leute und weil keine Einzeiler hier geschrieben werden sollen: Ich finde es schön, so herzlich empfangen zu werden, auf Interesse und Vorschläge zu stoßen. Bin mal gespannt, was daraus erwächst.

    Naja, wir haben auch Chat-Bereiche und da kannst du natürlich Einzeiler schreiben: hier im Willkommensforum natürlich, im Chat&Smalltalk, die Spielecke und BotW-Stammtisch ;)

    Hi Ashes, willkommen!


    Ich freue mich, dass du hier her gefunden hast! Majoras Mask hab ich nie gespielt, aber das wird nicht ewig so bleiben.


    Kleine aber wichtige Info:
    Um ca 23 Uhr heute geht das Forum down und bleibt bestimmt den ganzen Sonntag offline. Wir bekommen eine neue Software.


    Gruß Hyro

    @albatros


    Natürlich gibt es ein Auge. Das befindet sich unter dem Turm quasi.


    Der Akkala-Turm steht ja quasi auf einem vom Schleim durchzogenen Plateau. Da unten ist ein Auge.


    Springe mal auf den Plattformen am Fuße des Turms umher und schaue immer zum Turm. Auf einer dieser Plattformen hat man den perfekten Blick aufs Auge und kann es ganz leicht abschießen.

    Ich finde deine Idee gar nicht so schlecht @Megaolf und ich hätte auch mega Bock, da mitzumachen. Würdest du denn auch mitmachen?


    Derzeit bin ich eine von ganz wenigen aktiven Spielern. Ja, ich bin noch aktiv, um genauso zu sein sind wir zu fünft. Keiner ist ausgestiegen, aber wie das so ist, kommt einem auch mal das RL dazwischen. Und ja, ich habe richtig Bock aufs RPG. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wieso das so dargestellt wird; wenn es nach mir ginge, würde ich auch allein spielen, was ich aber nicht darf. Man ist auf die Mitspieler angewiesen und auf das, was sie einem zum Spielen geben.


    Wenn wenigstens die Hälfte derer mitgemacht hätten, die JAAA geschrien haben, dann hätten wir jetzt ne riesen Feier in Hateno oder eine Art ZF-Reisegruppe durch Hyrule, könnten uns auf den Wasserbetten im Zora-Dorf ausschlafen, uns in den Hebra-Bergen mit Schnee bewerfen, in Gerudo-Stadt einschleichen, in Tabanta Orni-Federschmuck basteln - oder uns auf die Suche nach dem verschwundenen Leibwächter von Zelda machen, dessen Leiche nie gefunden wurde. Wir könnten Söldneraufträge annehmen, könnten Wettstreite veranstalten, wer in 5 Minuten die meisten Fische fängt und uns danach in den heißen Quellen am Todesberg ausruhen. Wir könnten Leunen ärgern, Bokblins beklauen und Pferde fangen. Es könnten sich welche verlieben oder zerstreiten, wir könnten Hochzeiten oder Geburten erleben...


    Ihr seht, ich habe Ideen. Ganz ganz viele. Ich liebe das Hyrule in BotW und ich würde so gerne mit euch da durchlaufen.


    Um zurück zum Faden zu kommen: Pen&Paper - ja gerne.

    Und da kann ich durchaus mit Leben wenn da nicht die Angst wäre, dass Nintendo es zu stiefmütterlich angeht.

    Vielleicht sollte man Nintendo die Frage mal stellen. Denn es gibt da noch einen hellen Stern am Videospielhimmel, den man nicht vergessen sollte!

    Ich kann mir auch das genaue Gegenteil vorstellen. Die werden bemerkt haben, dass die Fangemeinde riesig ist und wie alle ausgerastet sind nach dem Mini letztes Jahr.
    Es gibt ganz sicher schon was zum Herzeigen, aber wieso sollten sie das tun? Alle gieren danach; wenn sie jetzt scheibchenweise mit Infos kommen ("Guckt mal, so sieht das Raumschiff aus. Und so [der Protagonist]. Und Studio xy entwickelt das ganze."), dann nimmt das ja auch total die Spannung. Vielleicht sind sie auch extrem stolz darauf, was sie bisher fabriziert haben und wollen einfach wieder sehen, wie die Leute ausrasten. Evtl warten die echt bis zum Schluss und knallen uns hoffentlich ein bombastisches Spiel auf die Ladentheke.


    ... Ja ich weiß, ich bin hoffnungslos gutgläubig und romantisch. Ich rede mir auch gern mal etwas schön^^ Die Wahrheit kann natürlich sehr viel grausamer sein.