Beiträge von Hyro

    Dr.Clent


    Ich kenne das zu gut. Es gab in Elden Ring auch einen Boss, an dem ich fast verzweifelt bin.

    Hast du schon mal überlegt, Godrick gar nicht zu machen? Du musst das nämlich nicht. Es gibt zwei andere Bosse, die bereits erreichbar für dich sind, sogar drei. Die eine ist in der Akademie von Raya Lucaria und der andere ist in Caelid. Und dann gibt es noch einen in Siofra (Unterwelt).
    Du brauchst zwei Bosse oder vielmehr ihre Großen Runen, um storytechnisch weiterzukommen. Welche Bosse du legst, ist aber völlig egal.


    Vielleicht liegt dir Godrick einfach nicht.

    Wobei ich dir wirklich empfehlen kann, deine Aschen zu pimpen und deine Waffen auch.

    Es wäre einfach schön, wenn Big N dahingehend etwas transparenter wer. Hier mal ein Lebenszeichen, da mal ein Update... das wäre toll und würde die Wartezeit etwas erträglicher machen.

    Ich find aber überhaupt nicht, dass Eiji irgendwie ewig stumm blieb. Ganz im Gegenteil eigentlich. Ja, er hat nicht jede Woche ein Update gebracht, auch nicht jeden Monat, doch aber nahezu halbjährig und ich finde, dass das absolut okay ist. Auch, dass der Release nun doch erst 2023 sein wird, wurde bereits Anfang 2022 mitgeteilt, was ich sehr fair finde. Ich hab so das Gefühl, dass sehr viele angekündigte Spiele wenige Wochen vor Releasedate nochmal verschoben werden, teilweise dann nochmal um mehrere Monate. Und das kann man hier nicht behaupten. Möglicherweise auch, weil man Cringe verhindern will, was ja auch bei vielen anderen Entwicklern derzeit ein großes Thema ist.


    Es kamen recht viele interessante Einblicke zwischendurch, zum Beispiel zur neuen Spielmechanik. Und die Trailer geben bereits ne Menge her. Ich freue mich auch immer über Neuigkeiten, aber wenn es erst frühestens in nem halben Jahr erscheint, will ich jetzt zu diesem Zeitpunkt ehrlich gesagt noch nicht jedes Detail wissen.


    Teil 1 wirkte manchmal tatsächlich etwas unfertig, jedenfalls ist das mein Gefühl. Sie mussten es herausbringen, hatten aber vielleicht viel mehr vor. Diesen "Fehler" möchten sie, falls mein Gefühl richtig ist, nicht nochmal machen und ein Spiel herausbringen, das wirklich in allen Facetten durchdacht ist. Und vielleicht hat man ja ein bisschen auf die Kritiken gehört und dann doch einige Entscheidungen wieder rückgängig gemacht (kaputtgehende Waffen, keine Dungeons) und das heißt dann auch, dass sie ein neues Kampfsystem entwickeln und Dungeons kreieren müssen. Oder was auch immer neu sein wird. Dazu eben die Pandemie.


    Also da muss ich sagen, gerade mit Blick auf die verhungernde Metroid-Fanbase bezüglich MP4, ist alles im Lot.

    Hyro, ich vermisse noch einen letzten Bericht zum Finale und ein Fazit!

    Joa, ist jetzt auch schon einen guten Monat her und im Detail weiß ich nicht mehr so viel, also wann ich welche Quest abgeschlossen habe zum Beispiel.

    Aber alles hab ich natürlich nicht vergessen.


    Farum Azula, Dungfresser, Alexander, Endgame und was danach kam:

    Mein Fazit (spoilerfrei):


    Elden Ring ist ein fantastisches Spiel! Es ist nicht perfekt; es gab vieles, was mir nicht gefallen hat. Damit fange ich mal an.

    Große Gegner sind sehr zahlreich vertreten und es ist enorm schwierig zu verstehen, was sie wann machen. Oftmals war es Glück, ihren Attacken auszuweichen. Die Kamera hat mich oft wahnsinnig gemacht dabei und war mir mehr eine Last, als eine Hilfe.


    Torrent ist ein tolles Reittier, hat aber viele Defizite. Das Kämpfen zu Pferde ist leider nichts für mich. Manchmal haben mich schon einfachste Gegner umgehauen, weil ich sie nicht traf. Für eine mittellange Strecke oder zum Farmen allerdings ist Torrent eine große Hilfe.


    So manches Gebiet war ziemlich enttäuschend. Mit Sicherheit habe ich in Caelid oder im Schnee einiges verpasst an Items. Vielleicht wartet sogar noch irgendwo ein geheimer Boss, den ich einfach übersprungen habe, weil ich in manchen Gebieten nur sehr sporadisch erkundet habe. Mal sehen, vielleicht wird es im NG+ was.


    Es gibt viel Copy-Paste. Das ist aber normal in Open Worlds. Doch auch in Elden Ring ist man manchen Bossen fünf Mal oder mehr begegnet, die Katakomben und Caves haben immer wiederkehrende Räume und gleichbleibende Rätsel. Insgesamt summiert sich das alles zu einem großen Ganzen. Auch auf der Oberwelt findet man überall nahezu identische Ruinen und zerfallene Gebäude.


    Doch nun mal zum Positiven:
    Elden Ring ist riesengroß und immer, wenn man denkt, das war´s jetzt, kommt noch was. Ich hab so oft gestaunt und war vom Anblick mancher Dinge extrem beeindruckt (Leyndell, Haligbaum etc.).


    Der OST ist einfach nur WOW. Besser kann man es nicht beschreiben. So viel Atmosphäre. Nicht selten hatte ich richtige Gänsehaut. Also da hat man sich große Mühe gegeben.


    Ein großes Lob außerdem an die Sprecher. Teilweise haben sie da richtige Goldstücke gefunden. Mein Highlight war die Stimme von Rykard. Halleluja, was für ein Sprecher!


    Tja und dann die Lore. Ich erinnere mich noch an die Frage von Megaolf, wie viel GRRM in den Spiel zu merken ist:

    Ein großer Punkt, mit dem ja geworben wurde, war, dass GRR Martin (Game of Thrones) als Schreibkraft für die Story eingestellt wurde. Im Vorfeld wurde diese Meldung ja sehr gefeiert und auch öfters zur Sprache gebracht, sei es durch Memes oder einfach nur Vorfreude. Merkt man davon überhaupt was?

    Sehr viel. Elden Ring hat auf den ersten Blick gar keine Lore, aber bei genauem Hinsehen ist es an der für GRRM typischen Komplexität kaum noch zu überbieten. Er schrieb, soweit ich weiß, die Mythologie und die Story des Spiels. Ich hab mal versucht, die Lore aufzuschreiben und dabei festgestellt, dass das kaum möglich ist. Man weiß kaum, wo man eigentlich anfangen soll und wie man es am besten strukturieren kann.

    Es lohnt sich bereits enorm, Gemälde anzusehen, die in Schlössern hängen. Oder Statuen. Die erzählen teilweise bereits ne Menge. Dazu unglaublich viele Itembeschreibungen, die Lore verraten. Oder einfach die Gebiete, durch die man durchläuft - es reicht, sich die toten Körper anzusehen, die manchmal irgendwo rumliegen um zu begreifen, wer da massenweise ermordet wurde.

    Man kann sicher einen Roman mit der Story füllen. Unfassbar. Ich bin jetzt noch größerer Fan von GRRM geworden.



    Ich möchte bald einen Magier-Build spielen. Ich glaube, das ist mir das Fremdeste, aber ich will das mal versuchen.

    Schön, dass du wieder hier bist.

    Freu dich nicht zu früh. Ich bin ziemlich durch hier und die Luft ist raus. Elden Ring interessiert mich halt, aber ansonsten hab ich keine Lust mehr auf ZF.

    Es gibt keine Nachteile beim Töten von Händler.

    Nee, gibt es auch nicht. Doch befasse dich mal mit der Lore. Mal sehen, ob du es dann immer noch übers Herz bringst ;)

    Bis du dir sicher? Ganz sicher? Also wirklich sicher?

    Zur Sicherheit mal im Spoiler, aber ja, ich bin ganz sicher:

    Das stimmt so ganz nicht. Nachdem du ihn getötet hast bekommst du seine Klangperle. Die kannst du wiederum in der Tafelrunde einsetzen damit du das Händelinventar dort auslagerst.

    Ist richtig, allerdings droppt eine Klangperle nur die Ware, die der Händler zum Zeitpunkt seines Todes angeboten hat. Gostoc ist allerdings einer, der sein Angebot später nochmal erweitert und da ist ein Item dabei, das durchaus hilfreich sein kann. Tötet man ihn also (zu früh), kriegt man das nicht, trotz seiner Klangperle.

    Patches ist auch so ein Beispiel.


    Auch wenn Gostoc mit Sicherheit ne linke Ratte ist, darf man ihn am Leben lassen. Im Übrigen gilt das auch für die vielen Händler, die mit ihrem Esel oder was das ist in der Gegend rumsitzen. Dieses Volk hat mit die traurigste Geschichte im ganzen Spiel und deswegen sollte man sie einfach am Leben lassen ;)

    Ich bin gerade Level 24 und bin am überlegen erstmal noch etwas leveln zu gehen. Meine Waffe aufwerten kann ich nicht weiter (Ist gerade +1), da ich dunkle Schmiedesteine benötige.

    Okay, ich glaube, ich war ungefähr so auf deinem Level, als ich in dem Schloss war. Der zweite Ritter da ist ne harte Nuss, aber ich bin zum Beispiel erstmal an ihm vorbei geschlichen, die Treppe hoch.

    Du brauchst nicht für alle Waffen einen dunklen Schmiedestein. Normale Waffen lassen sich bereits mit einfachen Schmiedesteinen aufwerten. Vielleicht hast du ja eine dabei, bei der das funktioniert. Caria ist zwar bereits für dich erreichbar, allerdings wird das auch erstmal kein Spaziergang werden ;)

    Dr.Clent


    Ganz ohne Spoiler, sondern ein creepy Detail zum Schloss Sturmschleier.

    Du wirst dort heimlich verfolgt. Von Gostoc, das ist der seltsame Typ, den du neben dem Eingangstor getroffen hast und der das Haupttor hochziehen lässt. Der hat auch so gelacht, als du den dunklen Raum mit dem Ritter betreten hast und die Tür hinter dir zugeschlagen hatte (beim ersten Versuch). Wenn du ihn zufällig sehen solltest, wie er irgendwo sitzt und dich anguckt, sprich ihn nicht an. Er würde dich angreifen und tötest du ihn, verlierst du ihn als Händler.


    Vielleicht ist dir ja auch aufgefallen, dass du wenn du stirbst und deine verlorenen Runen wieder einsammelst, du nicht alle zurück bekommst. Dafür ist Gostoc verantwortlich.


    Gibt es ein super Video zu:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Die Baumwächter sind keine einzigartigen Bosskämpfe, mit mehreren Phasen, starken Lore-Implikationen, eigenen Soundtrack und Charakter. Sie sind an jeden einzelnen Erdtree zu finden und sind kein Ersatz.

    Gut, aber trotzdem - meiner Ansicht nach - oft schwieriger als der Boss.
    In den Katakomben ist es oft das gleiche: Das Durchqueren ist immer schwieriger als der Boss am Ende.

    Aber ich verstehe schon, worauf du hinaus willst und gebe dir da Recht.

    Ich finde die Summons echt cool und ich finde es toll, dass die in dem Spiel sind. Ich glaube auch nicht, dass die Lösung es wäre diese raus zunehmen. Sie sind ein spaßiger Teil in einer Sandbox und vor allem wenn man gegen Gruppen von Gegnern kämpft, sind sie in dieser Form eine echt spaßige Sache. Aber perfekt sind sie in dieser Form nicht.

    Stimmt. Gerade zu Beginn des Spiels sind sie noch eine riesige Hilfe, weil man noch nicht alles verinnerlicht hat und schon eine Gruppe Soldaten eine Herausforderung sind. Ich bleibe aber dabei: Sie sind optional. Ich muss sie nicht rufen, wenn ich nicht will. Inzwischen versuche ich mich auch oft genug ohne Summon, aber bei Malenia bin ich sofort mit Mimic reinspaziert, weil sie nun mal so mega stark sein soll. Und in der Tat wäre es ohne Summon deutlich knackiger geworden.

    Aber weil ich wusste, dass mir dieser Fight bevor steht, habe ich schon seit einiger Zeit darauf hingearbeitet und meine Skills entsprechend ausgerichtet. Was genau auf mich zukommt, wusste ich nicht. Nur, dass ich möglichst optimal vorbereitet sein muss. Und das habe ich getan.
    Selbstverständlich hätte das alles auch anders aussehen können.


    Ich weiß halt nicht, wieso ich mich lieber 5 Stunden ärgern soll, dass ich einen Gegner nicht besiegen kann, als wenn ich einfach versuche, es schnell hinter mich zu bringen.


    Elden Ring ist ein schweres Spiel. Es schenkt dir absolut nichts. Alles musst du dir hart erarbeiten - und ich habe sehr hart dran gearbeitet, dass ich jetzt auch mal das mit Gegnern machen kann, was die normalerweise mit mir machen :)

    Hyro Das ist ja auch gut so aber es gibt ja trotzdem folgendes Problem:

    Also nutzt man doch lieber Summons und/oder die stärksten Builds. Hier hat man entweder einen angehmen Schwierigkeitsgrad oder es ist viel zu einfach. Aber egal was man macht, dann beschäftigt man sich nicht wirklich mit dem Endboss-Gegner. Man fühlt sich nicht in sein Moveset ein, staggert den Boss wohl möglich einfach zu Boden oder macht immer wieder die gleiche Attacke die funktioniert. Summons bedeuten in dieser Form, dass man sich weniger mit dem Spiel auseinandersetzt. Manche Summons können einige Bosse sogar gänzlich allein erledigen. Das macht vielen auch kein Spaß.


    Also egal was man macht → Viele verlieren ihren Spaß mit beiden Herangehensweisen. → Deshalb die Kritik.

    Ja ich verstehe schon. Aber wie ich schon sagte: Es gibt dafür auch Gegner, die es einem nicht so leicht machen. Es gibt zwei Baumwächter im Haligtree, die beide sehr schwer für mich sind. Einen hab ich mit großer Mühe und etwas Glück besiegt, aber der andere da hat noch Verstärkung von starken Bogenschützen. Irgendeiner wirft dich andauernd zu Boden oder du kriegst einen Tritt von der Seite, siehst manchmal gar nicht, woher die Attacke jetzt kommt. Da kann ich Mimic holen, aber selbst damit ist es enorm schwer.


    Wenn Elden Ring nicht solche Möglichkeiten hätte, wäre es für mich unspielbar geworden. Und außerdem habe ich ja eine lange Reise gehabt, bis ich zu diesem Build gelangt bin. Vorher haben mich schon einfachste Gegner oft besiegt, ich sag nur Rennala. Es ist nicht so, dass ich gemütlich durchspaziere durch das Spiel, auch wenn ich Malenia und Morgott sehr schnell besiegt hatte. In Farum Azula (o.s.ä.) beiße ich mir zum Beispiel die Zähne aus; Gegner mit Zaubern oder Anrufungen sind für mich nach wie vor ein hartes Stück Brot. Rivers of Blood hilft oft, aber nicht ständig.

    Man mag von FromSoft was anderes gewohnt sein, aber ich find es gut, dass ich jetzt auch endlich mal gut bin und eine Chance habe. All die Mühe und all der Aufwand lohnt sich langsam, aber bis dahin habe ich sehr sehr sehr lange gebraucht.

    Teil V

    Meiner Meinung nach nicht gerade die beste Art den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen oder niedriger zu machen... Auch einer der größten Kritiken der meisten Fans.

    Naja. Also ich kann Elden Ring für mich auch schwieriger machen, als ich müsste. Ich kann auf Leveln verzichten, alles bis 20 oder so und dann hör ich auf. Ich kann dazu darauf verzichten, mit den starken Waffen zu kämpfen, sondern nur mit den normalen. Ich kann keine Talismane ausrüsten und meine Asche auch weglassen.


    Tja, wer das will, kann das ja tun. Daran kann man jetzt Kritik üben, aber ich find es eben gut, dass ich mir als Spieler meinen Schwierigkeitsgrad selbst bauen kann, wie es mir beliebt.

    Moody™

    Ja davon hab ich gehört, aber ehrlich gesagt macht mir der Baumwächter da mehr Probleme xD

    Vielleicht bin ich schon zu weit gelevelt? Oder Rivers of Blood ist einfach ein op-Waffe, keine Ahnung. Malenia konnte nicht mehr aufstehen. Gekillt hatte sie mich nur zu Beginn ihrer zweiten Phase, aber als ich dann erfolgreich weglaufen konnte und sie mich nicht getroffen hat, war sie so gut wie tot.

    Der vierte und erfolgreiche Versuch dauerte vielleicht ne Minute oder so.

    Miquellas Haligbaum, Malenia, Milicent

    Genau genommen, ist das Spiel seit 3einhalb Jahren in der Entwicklung, denn Anfang 2019 gab es ja den Reset sozusagen. Aber auch nach 3einhalb Jahren könnte man langsam einen Teaser zeigen, oder?

    Aber das habe ich glaube ich schon 100 Mal hier reingeschrieben. Man darf gespannt sein. Je mehr Zeit vergeht, desto wahrscheinlicher wird es, dass man mal irgendwann etwas sieht. Vielleicht wollen sie einfach ein riesiges Geheimnis drum machen, ob nun Egoperspektive oder nicht. Eine andere Erklärung hab ich jedenfalls nicht.

    Über neues Footage zu BotW2 würde ich mich zwar freuen, aber ich vermute mal, dass das eher unwahrscheinlich ist, denn der Release zu dem Spiel liegt ja noch mindestens ein dreiviertel Jahr in der Zukunft. Einen Titel werden wir sicher auch noch nicht kriegen, jedenfalls halte ich das für unwahrscheinlich.


    Abgesehen davon gibt es nicht so vieles, worauf ich warte, außer natürlich Metroid Prime 4, aber da ich seit fünf Jahren auf das Spiel warte, warte ich wahrscheinlich noch weitere fünf. Keine Ahnung.


    Mal sehen, wenn eine Direct kommt, schaue ich sie mir definitiv an, aber wie gesagt, besonders viel steht da nicht auf meinem Wunschzettel.

    Chaoslink

    Verrätst du mir, wie das geht? Das wäre fantastisch!


    Edit:

    Ach shit. Richtig lesen wäre gut. Hm.

    Ich spiele das Spiel weiter, aber ich freue mich so gar nicht auf das Ende. Bescheidene Voraussetzungen...

    Erfahrungsgemäß wird die nächste Episode dann der Höhepunkt werden. Ich freue mich schon!


    Kritik habe ich auf jeden Fall:

    Die Episoden werden immer kürzer. Hier eine Bruttolaufzeit von knapp 38 Minuten, abzüglich Vor- und Abspann haben wir 30 Minuten. Das ist mir zu wenig ehrlich gesagt. Zwar war diese Folge vollgepackt mit Action und Ereignissen, aber ein paar Minuten mehr Screentime wäre sicher auch nicht verkehrt gewesen.

    Ich hab mein Spiel ruiniert.

    Ich hab jetzt ziemlich genau 200 Spielstunden auf der Uhr. Ich habe es bis zum Level 124 geschafft, alle Karten aufgedeckt und mir sonst was für Mühe gegeben, alles zu schaffen. Und dann tut mir das Spiel sowas an.


    Es gab keine Vorwarnung; vielleicht war diese in der kryptischen und unverständlichen Äußerung der Frau versteckt, aber ich hab es nicht als Vorwarnung verstanden.

    Rannis Quest war so anstrengend und am Ende so schön. Ich werde jetzt nicht erleben dürfen, wie das geendet hätte. Alle anderen möglichen Enden, die ich mir bis jetzt erspielt habe, sind futsch.


    Neu anfangen? Hell no!

    Niall, Latenna, neues Gebiet

    Damit habe ich glaube ich auch den letzten Teil der Karte aufgedeckt.

    Ich bin trotzdem noch ein bisschen hin und hergereist. An den Vier Glockentürmen habe ich alle anderen Portale aktiviert und bin bei einem sogar neben einer großen Insel angekommen, bei der ein riesger Wirbelsturm alles zerstört hat. Ich komme da zwar nicht rüber, aber ich denke, ich werde hier früher oder später noch landen.


    Ich spiele nun mit dem Gedanken, den Feuerriesen anzugehen. Ich glaube und hoffe, ich habe alle Quests erledigt, die ich erledigen kann. Mir fallen zwar immer noch ein zwei NPCs ein, die irgendwo da draußen sein müssen, aber ich finde sie einfach nicht. Vielleicht geht es mit ihnen wirklich erst danach weiter, also nach dem Feuerriesen. Ich weiß es nicht.


    Allerdings werde ich noch einige Höhlen und Caves im Schneegebiet erkunden und versuchen, dort weiter zu kommen. Mindestens zwei Dorfruinen sind auch noch nicht vollständig entdeckt.


    Ab Morgen bin ich aber erstmal nicht im Land und kann nicht weiterspielen. Aber danach geht es, hoffentlich frisch aufgetankt, weiter in Elden Ring.

    Wenn ich es richtig verstehe, besteht für euch das Problem nicht darin, dass solche Sachen angesprochen werden, sondern dass, nachdem User A gesagt hat, dass er XY doof fand, kurz darauf User B und C kommen und ins gleiche Horn stoßen.

    Exakt.

    Ein Moderator muss moderieren. Wenn User XY irgendwas komisches schreibt, dann soll er doch eingreifen. Aber wenn dieser User zum Beispiel unterwegs ist oder so und nicht sofort eine Reaktion schreibt, kommt nach 3 Stunden ins Forum zurück und da haben sich dann gefühlt 50% ebenfalls noch dazu geäußert, dann steht derjenige mal schnell mit dem Rücken zur Wand.


    Es lässt sich nicht immer vermeiden, das ist richtig. Ein normaler User weiß nicht, dass irgendein TM da schon ne PN an denjenigen geschickt hat und denkt vielleicht, dass er dazu was sagen müsste. Na dann ist es so.


    Und gerade, wenn man irgendetwas unpassend, anmaßend, gemein, zynisch oder was weiß ich findet, wäre ne PN meiner Meinung nach besser geeignet, um etwas aufzuklären. Das ist meine Sicht der Dinge und nicht allgemein gültig. Denn wenn einer ruft, dass es etwas fies rüberkommt, dann könnte das ne Welle auslösen.




    Der Rest wie gewünscht per PN.

    Aber, und jetzt tacheles, ich bin immer noch überzeugt davon, hättest Du nicht gesagt wir würden hier Leute gern vorführen in deinem ersten Post, wäre diese Situation so nicht entstanden. Wenn man guckt gabe es bis zu dem Zeitpunkt keine Reaktion auf Yuffies und Vince Diskussion. Das kann man ignorieren und sagen wie böse alle draufkloppen, ist aber nur die halbe Geschichte.

    Ich hätte z.B. gar nicht darauf reagiert. Es hätte kein Beispiel gegeben, nada, nichts. Und ich vermute der Grossteil der User hätte sich gar nicht zu Wort gemeldet zu Vince Post.


    Ist dann etwas self-fullfilling prophecy.

    Japp, wie ich im ersten Post zur Diskussion schrieb (hab das mal etwas hervorgehoben):

    Welches Recht nimmt sich das Team eigentlich heraus, ständig Meinungsäußerungen zu werten und mit "anmaßend" zu stempeln?

    Innerhalb kürzester Zeit muss sich Vince hier zum zweiten Mal öffentlich über den Mund fahren lassen. Das ist Zensur langsam.


    Hier ist jeder willkommen im ZF, ein super tolerantes Forum - nur wehe du hast ein paar Ecken und Kanten, dann musst dich öffentlich prügeln lassen.

    Das erste Mal war, wie ich schon schrieb, vor gerade mal zwei Wochen, als er sich erdreistete und mal schrieb, wie seltsam es ihm vorkommt, dass Umfragen hier laufen etc. Auch das war, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, gleich von mehreren Seiten so ausgelegt worden, dass einige ja selbst Studis sind/waren und auf solche Umfragen viel Wert gelegt haben und wie unfair es doch ist, so eine Behauptung aufzustellen. Das wurde auch direkt als Angriff gewertet, wenn man es so lesen möchte. Man könnte es auch anders lesen und sagen, dass man Vince´ Sichtweise nur "korrigieren" wollte ohne einen persönlichen Angriff dahinter.


    Auch mein Beispiel habe ich mit dazu genommen, als ich von Sylph zurechtgebogen wurde, weil sie der Meinung war, ich hätte einen User angegriffen mit den Worten Kids und funky (sie mich dann aber anschließend ignorierte und meine Fragen nicht beantwortete).

    Gerade bei Sylph kann ich mich nicht mehr verhalten, wie ich nun mal bin, weil es dann brandgefährlich für mich wird, weil ich angsteinflößend bin, also musste ich das fallen lassen - es steht natürlich trotzdem immer noch da.


    Für mich insgesamt drei halbwegs frische Aktionen, die mich zu dieser Aussage haben hinreißen lassen.


    Und wenn ein Teammitglied einem User öffentlich sagt, dass er sich daneben verhält, dann färbt das eventuell auch ein bisschen auf die Sicht der Userschaft ab, könnte ich mir vorstellen. Wenn da also steht, jemand sei einfach unfreundlich, denn ist er das auch für viele. Dabei hat er einfach nur schlechte Laune und sieht die Welt am nächsten Tag ganz anders.


    Ich springe hier also so ins Feld, weil ich absolut nicht möchte, dass Vince hier der Prügelknabe wird, nur weil er so ist wie er ist. Weil man erstmal vom möglichst negativen ausgeht und der Meinung ist, man hätte das Recht und die Kompetenz ihm als erwachsenen Mann zu sagen, wie man sich zu verhalten habe.

    Zudem habe ich noch nie erlebt, dass er nicht zurückgerudert wäre. Ich selbst habe mich mal extrem übelst mit ihm gezofft, es war lange Zeit Funkstille zwischen uns. Aber dann haben wir uns ausgsprochen, privat und nicht öffentlich. Das kann man nämlich mit ihm ganz hervorrangend machen. Weil er nämlich ein richtig netter Typ ist. Der muss nicht öffentlich eine Ohrfeige kriegen.

    Weil DAS ist Vince und eigentlich wissen das auch alle. Nicht der, der extrem selten mal ein Kommentar ablässt, der auf den ersten Blick fies in alle Richtungen ist, es aber bei genauerem Hinsehen überhaupt nicht ist.


    Daher auch als Antwort auf die Frage von Labrynna und Mario: Ne PN wäre wesentlich entspannter geworden, wenn es denn etwas zu kritisieren oder zu hinterfragen gäbe. PN-Unterhaltungen sind in meinen Augen ein gewisser Schutz für User und TM; ich kann selbst nicht nachvollziehen, was daran zu hart moderiert sein soll, aber ich bin nicht der einzige User in diesem Forum und offensichtlich sieht das der Großteil des ZF anders. Wenn ihr jemanden erziehen wollt/müsst, dann doch per PN. Roy macht das auch so mit mir und ich bin dafür recht dankbar.