Beiträge von Qin

    Ist zwar schon ein wenig her, aber ich meine, dass man bei der Planetenwahl bzw. Gebietswahl in der Karte sieht, wie viel man erkundet hat. Kann mich jetzt täuschen, meine aber, dass es sowas gab. Ich wollte ursprünglich auch 100% holen, aber damals gabs noch kein Quicktravel zu den Gebieten bzw. Gebetsstellen (weiß nicht, ob das gepatcht wurde) und daher war es mir zu lästig.

    Ja es gibt für jeden Planeten sowas, da dieser aber in Gebiete unterteilt ist, kann man sich nur für jedes einzelne Gebiet den Stand angucken. Eine allgemeine Prozentzahl sieht man nicht, jedenfalls hab ich sie nicht gefunden.

    Quicktravel geht bei mir nicht; ich spiele auf der PS4 Pro. Das find ich genauso wie du sehr lästig, dass man nicht Schnellreisen kann. Mich hat das schon besonders bei Kashyyk, Zeffo und Dathomir angenervt, dass ich jedesmal den ganzen Weg latschen musste. Ich verstehe dann den Sinn der vielen Meditationspunkte nicht wirklich - also ja, man kann sich hier ausruhen oder mal eben den Skilltree weiter vervollständigen, aber sonst...

    Welche Version hast du denn gespielt? Ich hatte die Playstation 4 Version und habe auf der Playstation 4 Pro gespielt. Arge Ruckler hatte ich aber keine, lag aber vermutlich daran, dass ich es im FPS Mode und nicht im Grafik Mode gespielt habe. Vielleicht ist es schlimmer, wenn man es an der alten Playstation 4 spielt.

    Das hab ich meiner Meinung nach auch getan. Aber teilweise waren die Ruckler so krass, dass ich Kämpfe verloren habe, weil das Bild einfach nur gesprungen ist und mein Gegner plötzlich vor mir stand und auf mich einprügelte, ohne dass ich schnell genug reagieren konnte.

    War dann schon frustrierend manchmal.

    Das Ende das Games fand ich z.B. top! Gerade die Überraschung, dass der Sith-Lord höchstpersönlich auftaucht, war super und stimmungsvoll.

    Ja definitiv war das ein Highlight, als man plötzlich nur das typische Vader-Atmen gehört hat und er vor einem stand. Das möchte ich auch keineswegs kleinreden.

    Ein Punkt der mir aufgefallen ist: der Captain der Mantis (Name vergessen) wurde oftmals - so mein Empfinden - dargestellt, als wäre er ein Verräter. Tatsächlich gab es zum Ende des Spiels einen Dialog mir ihm, wo sowas fast angedeutet wurde. Dann aber kam nichts weiter. Da hatte ich mich gefragt, ob das wohl von mir falsch interpretiert wurde oder ob sie die Idee einfach verworfen, aber nicht aus dem Plot geschnitten haben... hast du etwas in der Richtung bemerkt? Sonst war es wohl nur mein eigener Eindruck...

    Ehrlich gesagt: Keine Ahnung. In diesem Moment kam mein Freund rein und fragte mich kurz was und dann war die Szene mit dem Captain vorbei. Ich guck mir das mal auf YT nochmal an.

    Ich habe das Spiel heute beendet.


    Die Story war nun leider wirklich nicht der Wahnsinn, dafür wurde mein Erkundungsdrang definitiv gestillt und gefordert. Das werde ich definitiv in Erinnerung behalten und wenn ich ganz doll Langeweile habe, werde ich auch noch die letzten Geheimnisse suchen. Leider habe ich keinen Spielstand mit Prozentanzeige oder ähnliches gesehen, aber da ich jeden Winkel 10 Mal erkundet habe, würde ich schon behaupten, das meiste entdeckt zu haben.


    Eine Überraschung gab es natürlich am Schluss des Spiel, als (Spoilerwarnung) dann plötzlich Anakin vor mir stand. Ja ja, ich weiß, es war Darth Vader, doch seitdem ich vor kurzem die PT gesehen habe und nun gerade mitten in Clone Wars stecke, ist er einfach Anakin für mich :miffy:


    Ich hoffte halt, dass ich den jetzt nicht töten muss, denn das wäre ja dermaßen absurd gewesen, dass man es nicht hätte in Worte fassen können, aber zum Glück wurde mir das erspart.


    Grafisch ist das Spiel bestenfalls mit "naja" zu bewerten, denn besonders am Ende war es eine Rucklerparade ohne gleichen. Dann fand ich es bescheuert, dass das Spiel mich regelmäßig durch strahlendweiße Ladebildschirme erblinden ließ.


    Aber ich mag es und würde mal eine Empfehlung für Star Wars- und Adventure-Freunde aussprechen.

    Anya konnte spüren, dass eine riesige Anspannung in der Luft lag. Gegenseitiges Misstrauen war so ziemlich das letzte, was diese seltsame Gruppe nun gebrauchen konnte - was die Leute in Kakariko nun gebrauchen konnten. Es war so albern, wie sich Sebariell und Zoltan verhielten! Erwachsene Männer, die sich erstmal um sich selbst sorgten und weniger um das Leid anderer. Großartig.


    Ja, fantastisch. Mault ihr euch nur weiter an. Sind ja nur Menschen in Gefahr. Macht mal nur so weiter, Jungs... grummelte Anya, verdrehte die Augen und leerte ihr Glas. Ihr Blick heftete sich an den Orni. Komischer Typ. Sie überlegte kurz und musste kurz innerlich lachen, denn auch sie war dann doch nicht so anders als die Männer, denn sie traute dem Kerl nicht.

    Wieso soll ich dir vertrauen, he? Du hattest dich heute schon nicht um andere gekümmert, wieso solltest du es jetzt tun? Anya beschloss, ihre Gedanken vorerst für sich zu behalten, aber besser nicht darauf zu zählen, dass der Vogel irgendeine Hilfe sein würde. Zoltans Optimismus teilte sie absolut nicht.


    Malkus hingegen war der einzige hier in der Runde, dessen Verhalten ihr zusagte. Er schien einfach sofort helfen zu wollen, egal wie bescheiden die Ausgangslage war. Zwar konnte Impulsivität gefährlich sein, doch er stellte das Wohl anderer offenbar in den Vordergrund.

    Malkus, ich werde dir helfen. Du kannst auf mich zählen. Ich habe auch schon eine Idee. Im Dorf gibt es jemanden, der seinen Pferdewagen verkaufen will. Dieser kostet 120 Rubine. Ich habe aber nur 40, dafür aber ein Pferd. Wenn wir diesen Wagen kaufen, ihn mit Waffen und Vorräten beladen, könnten wir los. Würdest du dich irgendwie an den Kosten beteiligen? Vielleicht sonst irgendwer hier in der Runde? Im Pferdewagen könnten wir auch Verletzte transportieren. Was sagst du? Bist du dabei?

    Meine absoluten Lieblinge sind Locke...

    Den find ich einfach nur creepy. Ich verstehe irgendwo, wieso er so ein Geheimnis um sich macht; er hat ja auch einiges hinter sich. Aber mal ehrlich... Da überlebt man mit knapp 50 anderen Menschen einen Flugzeugabsturz auf einer total seltsamen Insel und dann haste so einen Typen darunter. Ja, durch sein Wissen trägt er erheblich dazu bei, dass niemand dort verhungert. Er beteiligt sich an der Suche nach Claire, er hilft Ethan zu überwältigen, hilft Charlie mit seiner Sucht und rettet Walt. Aber gleichzeitig trägt er geheimes Wissen mit sich rum und ist letztlich für Boones Tod verantwortlich. Zudem sabotiert er sämtliche Versuche, Kontakt mit der Außenwelt aufzunehmen (soweit ich mich erinnere). Ich mag den gar nicht - wäre ich auf der Insel, ich würde einen riesigen Bogen um den machen!

    Ich mag den BotW-Link sehr. Ein Könner, ein Macher, selbstlos - rettet mal eben die Welt, obwohl er nicht so richtig weiß, wer er ist. Und das ganz ohne die Hilfe von Göttern. Von allen Links gefällt er mir auch deswegen am besten, weil er im Prinzip ein normales menschliches Wesen ist; er hat ne Grenze und wäre sogar fast gestorben. Für mich ist er der größte Held unter den Links.


    Hab ich aber schon mal geschrieben hier irgendwo...


    Ich habe gestern einen Rewatch gestartet und es ist faszinierend, dass ich fast alles vergessen habe, was in der Serie so passiert. Es ist fast so, als würde ich es zum ersten Mal sehen.


    Mich fesseln die Episoden richtig. Zwar weiß ich noch grob, was generell so passiert, aber die Geschichten hinter den einzelnen Menschen habe ich teilweise völlig vergessen.


    Ich bin fast am Ende von Staffel 1. Meine derzeitigen Lieblingsfiguren sind Hurley, Kat, Charlie, Boone und Said. Zwar sind mir manche Entwicklungen etwas zu glatt, wie zum Beispiel die "Beziehung" zwischen Kat und Jack, aber im Grunde gefällt mir die Erzählweise der Serie.


    Leider weiß ich, dass Lost irgendwann an Qualität verliert. Doch ich weiß auch, dass die ersten beiden Staffeln einfach richtig gut sind und im Moment bin ich sehr gut unterhalten.

    Wen ich einfach sehr mag, und auch da bediene ich wohl den Mainstream, aber trotzdem aus Überzeugung: Brad Pitt.


    Der ist einfach ein super guter Schauspieler. Ich mag nicht jeden Film mit ihm, aber die meisten Rollen, die er spielte, hat er echt toll gemacht. Für Achilles in "Troja" war er die beste Besetzung, die man sich nur vorstellen konnte und es ist meine Lieblingsrolle von Brad Pitt. Auch "Sieben Jahre in Tibet" oder "Interview mit einem Vampir" sind perfekt durch in besetzt worden.

    Spielt er irgendwo mit, kann man das als Qualitätsmerkmal verstehen, wobei es auch Ausnahmen gibt. "Ad Astra" zum Beispiel. Da war sein Können eine Verschwendung, denn der Film hat nichts mit Schauspielerei zu tun, sondern mit Optik.

    Leonardo Di Caprio ist zu einem der absolut besten Schauspieler unserer Zeit geworden. Die für mich denkwürdigste Rolle war in Inglourios Basterds. Die Mimik. Unfassbar!!! Spätestens da war ich von seinem Können überzeugt.

    Hm-mh genau, zumal der ja nicht mal in dem Film mitspielt -.- Nachträgliche Korrektur: Der Film heißt "Django Unchained"...

    Ich kann mich an einen Freeze erinnern. Ich war am Todesberg und wollte den Magmarok besiegen. Der warf gerade mit seinem Arm nach mir, als von der Seite Feuerfledermäuse dazu kamen. Da war das Spiel etwas überfordert von explodierenden Steinen aus Feuer und fliegenden Monstern. Kurz mal eingefrizzled und dann ging aber weiter.


    Die beschriebene Situation des Bloggers kenne ich nicht, will das aber nicht ausschließen. Wäre ja blöd, wenn er sich einfach irgendwelche Dinge ausdenkt, nur um eine Liste zu befüllen...

    Nun redeten alle wirr durcheinander und Anya fing an sich zu fragen, ob dieser Tag wirklich reell war, oder ob sie immer noch träumte. Schlief sie und der Krach aus dem Gastraum erzeugte diesen Albtraum? Wenn es so war, dann wäre sie jetzt dankbar dafür, dass die Sonne sie wie jeden Morgen weckte und der nächste beschissene Tag einfach nur begann. Doch einen solchen detaillierten Traum hatte sie noch nie gehabt und so musste sie sich eingestehen, dass das hier wirklich passierte. Erst eine Schlägerei, dann Zoltans Offenbarung und nun Kakariko. Was für ein realer Albtraum!


    Meine Herren, bitte, durchbrach sie die Diskussion. Wir haben heute einander gerettet, ohne uns zu kennen. Es wäre jetzt ziemlich bescheuert, wenn wir uns jetzt die Köpfe einschlagen würden! Trinken wir und besprechen die Lage. Sebariell, Malkus und Zoltan sahen einander kurzzeitig missmutig an, doch dann setzten sie sich. Nur der Orni war die Ruhe in Person.

    Es war nicht im Ansatz ihre Stärke, irgendwelche Reden zu schwingen. Und es war auch gar nicht ihre Stärke, eine streitende Gruppe zu beruhigen. Die Müdigkeit tat ihr übriges. Doch anders ging es jetzt nicht und sie riss sich zusammen. Ich weiß ja nicht, wie ihr das seht, aber wir sind hier nicht aus Zufall zusammengekommen. Wieder einmal hat das Schicksal zugeschlagen und es ist vielleicht so gewollt, von wem auch immer, dass wir hier und heute alle zusammen an diesem Ort waren. Wir haben vermutlich Hateno gerettet. Wir alle, übrigens. Jeder von uns hat seinen Beitrag geleistet. Anya bezog jetzt einfach den Orni mit ein, obwohl sie sich noch immer über ihn wunderte und gar nicht wusste, welche Rolle er spielte. Es würde sich mit der Zeit zeigen, da war sie sich sicher. Sich jetzt gegenseitig Vorwürfe zu machen, hilft niemandem. Ich könnte jetzt zum Beispiel einfach hier bleiben und so tun, als wüsste ich von nichts. Aber dann würde ich kaputt gehen, weil mir klar wäre, dass ich etwas hätte tun können, um Kakariko zu warnen oder zur Hilfe zu eilen. Wenn die Typen da genauso irre sind, wie die drei von heute - und danach sieht es aus - dann werden sicher Leute sterben. Könntet ihr damit leben? Kommt schon! Wir sind keine Krieger, keine Soldaten. Aber wir haben einen Kopf und können nachdenken! Sind die Typen in Kakariko genauso stumpf wie die hier in Hateno, ist das unser Vorteil!

    Wird das dann vom Foren-Team ohne unser Wissen geplant, sodass es für alle interessant bzw unbekannt ist?

    So wäre es nicht. Der BotW-Quester würde ich sein. Hintergrund ist, dass eben fundiertes Wissen über einzelne Charakter und Orte vorhanden sein muss und Yuffie kennt natürlich BotW, aber nicht so detailliert (ich hoffe, ich sag jetzt nichts falsches).

    Es ist vielleicht auch erstmal ein Test, ob und wie sich das am besten mit unserem Spielfluss vereinbaren lässt, insofern würde ich erstmal mit ein paar optionalen Quests starten, ehe es dann an das Eingemachte geht. Vielleicht bleibt es auch bei optionalen Quests, da unser "Hauptstrang" in der Regel ja von uns selbst gesteuert und ausgedacht werden soll, und nicht von einem Quester. Dann könnten diese Sidequests aber auch mal länger sein oder eine Kettenquest sein, da bin ich gerade am Werkeln. Da wäre euer Feedback sehr hilfreich zu!


    Da muss man ne Menge bedenken und auch schauen, dass sich die Quests quasi flüssig einbauen lassen, ohne jetzt die Gruppe zu zerreißen oder aufzuhalten. Die erste Idee hätte ich bereits.


    Yuffie bekäme alle Vorschläge von mir vorab und muss sie absegnen. So ganz ohne Teamwork läuft es also nicht. Doch erstmal muss generell geklärt werden, ob ich den Zugang zum Quester kriege und da hab ich Yuffie bereits kontaktiert.

    Ich-bin-Niemand  Megaolf  Maronus der Kroggi

    Was sagt ihr denn nun zu dem Quester?


    Also grob kann ich schon mal folgendes dazu sagen, auch wenn Details noch besprochen werden müssen, auch mit dem Team:


    Es gibt den Account BotW-Quester .

    Der wurde damals mal angelegt, um eine aktive Spielgruppe mit Quests zu versorgen. Das können Side- und/oder Hauptquests sein.

    Sidequests können dazu dienen, dass einzelne Spieler oder eine ganze Gruppe Rubine oder Ressourcen verdient, die dann auch für den weiteren Spielverlauf durchaus hilfreich sein können.

    Hauptquests wären zum Beispiel in unserem Fall sowas wie: "Besorge für NPC xy 5 Moblin-Herzen und erhalte eine wichtige Information."


    Meint ihr, dass das Spaß macht? Habt ihr Lust auf sowas?

    Ich bin deshalb traurig, weil ich mir wünschen würde, dass Nintendo dieses Jubiläum genauso oder ähnlich zelebrieren will, wie bei Mario.


    Ich weiß ja, dass da noch was kommen soll und ich bin darüber auch glücklich, nur dachte ich, dass der Tag selber irgendwie mit irgendwas zelebriert wird. Und wenn es ein schönes produziertes Video mit Highlights der letzten 35 TLOZ-Jahre wäre, was man sich bei YT angucken kann.


    Es ist schade, dass so gar nix kommt. Nicht mal auf der Website gibt es irgendwas.

    Es ist schon bitter.

    Der 21. Februar neigt sich in Japan jetzt dem Ende entgegen, deshalb glaube ich nun inzwischen nicht mehr, dass heute so kurzfristig noch irgendwas passiert. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies tatsächlich passieren könnte, war nach der Direct vor 4 Tagen eh super gering, aber gehofft hatte ich es doch noch ein bisschen.

    Irgendwie hoffte ich heute auf ein "Huch, wir haben bei der Direct ja noch was vergessen zu erwähnen"-Special am heutigen Tage und schwupps, es gibt ein TP-Port, Merch oder weiß der Geier.


    Ich bin ehrlich gesagt etwas traurig.

    Also ich fänd es gut, wenn wir ein bisschen drauf los spielen.

    Zum einen bin ich mir sicher, dass wir neue Impulse kriegen, sobald wir es endlich aus Hateno rausschaffen. Und dann sind wir eben keine Kämpfertruppe, eigentlich^^ Ein Schmied, eine Köchin, ein Bogenbauer, ein Söldner, ein Charmeur und Symin :biggrin:


    Wir können ja ganz Zelda-typisch Rätsel lösen, um an Infos zu kommen und mit der Zeit setzt sich halt ein Bild zusammen und wir wissen dann, wer der Magier ist.


    Edit:

    Yuffie Da fällt mir ein, es gibt doch den BotW-Quester. Könnte man, wenn es soweit ist, nicht ein paar Quests konstruieren? Ich hab natürlich keine Zugangsdaten mehr zu dem, aber tausende Ideen. Vielleicht könntest du...?

    Ich hatte mal 34k, das war das meiste glaube ich.

    Ich trage meinen Reichtum eher in Form von Edelsteinen durch die Gegend. Da sind inzwischen sehr viele zusammen gekommen. Zum Beispiel 999 Bernsteine.

    Ich freue mich dann auch schon auf den Beitrag von Mioon.


    Was ist denn eigentlich nun mit Symin, Maronus der Kroggi ? Du wolltest ihn schon vor Wochen kurz rausschreiben, hast es aber nie gemacht. Und ich würde mich echt freuen zu wissen, ob du noch dabei bist? Mich würde das sehr freuen.

    Ja, das war das Spiel, was mir so gut gefallen hat bei der Direct. Hier bin ich mir ziemlich sicher, dass ich es mir kaufen werde.


    Also, obwohl man noch nicht so viel sieht von Spiel, gefällt mir der Look total gut. Mit wie viel Liebe da so ein Haus von innen und außen gestaltet ist - sowas ist total meins. Da hat man einfach was zum Gucken. Die Mana-Reihe (kann man das so sagen?) ist mir auch nicht fremd und insofern freue ich mich auf ein neues Abenteuer.


    Ob ich es mir für die PS4 oder die Switch kaufe, weiß ich noch nicht, vielleicht schlag ich sogar eher bei Steam zu. Es ist ja leider noch reichlich Zeit zum Überlegen da. Aber gefühlt gekauft ist es bereits!