Beiträge von Qin

    Ich hab heute mal ganz spontan zugegriffen. Dabei hab ich keine richtigen Vorkenntnisse von FE. Ich kenne aber jemanden, der 3H inzwischen sehr viel gespielt hat und mir ein bisschen erzählt hat.

    Auf der Suche nach neuen Games sprach es mich am meisten an.


    Viel habe ich noch nicht gespielt und ob ich in der nächsten Zeit großartig dazu komme, weiß ich nicht. Aber ich hab immerhin schon ein paar Räuber verkloppt und musste mich anschließend bereits irgendwem anschließen. Dabei weiß ich weder, wer ich bin, noch wer die sind. Edelgard ist bei mir sofort unten durch gewesen, da sie den Namen einer verhassten Lehrerin aus der Oberstufe trägt. Dimitri (war doch der blonde, ne?) war mir so farblos, also hab ich mich für den anderen da entschieden. Da bin ich auch nicht restlos von überzeugt, aber was sollte ich tun - ich kenne die alle ja nicht.

    Desweiteren spiele ich eine fettbrüstige und bisher stumme Person, die von einem grünhaarigen Hippie als Fackelträger bezeichnet wurde. Gerade bin ich in einem sogenannten Kloster angekommen, wo mich eine Frau mit Eisaugen ansah und deren Gastfreundschaft mir gegenüber nicht gerade berauschend erschien. Jetzt plappert gerade wieder ein älterer Herr auf mich ein.


    Ihr seht; ich bin optimal informiert xD


    Aber wieso nicht etwas neues ausprobieren? Zwar wirkt gerade absolut alles auf mich unbekannt und fremd und ich verstehe null. Aber das erging mir oft so und später zündete plötzlich ein Funke (Xenoblade Chronicles 2 als bestes Beispiel).

    Hallo! Sehr schöne Vorstellung!

    Breath of the Wild ist ja auch ein Traum - oder hast du dir Link's Awakening gekauft? Beides sind tolle Spiele ;)


    Ich freue mich auf deine Erfahrungsberichte und Eindrücke xD

    Auch ich möchte meinen Respekt zollen, auch wenn es zuletzt schwieriger war zwischen uns beiden.

    Danke für deine Mühe, deinen Einsatz, dein Werk und deinen Spirit.


    Bitte bleibe hier irgendwie erhalten. Ist doch egal, wie viel Nintendo und Zelda noch wichtig sind - am Ende zählt das Ganze. So war es ja auch bei mir, ich wollte auch nicht mehr wieder kommen, aber das Forum bleibt haften. Wäre schön, wenn es dir genauso ergeht.

    Zitat

    Ist euch schon mal aufgefallen das die Hebraspitze scheinbar eine gigantische Flutwelle ist die wohl schockgefroren wurde?
    ...
    Gibt's im Spiel dazu irgend eine Antwort?

    Zu dieser Theorie nicht. Aber es existiert ein anderer Hinweis.

    Es gibt in BotW eine Kooperation mit Xenoblade Chronicles 2 in der Form, dass man Rex' Taucheranzug bekommen kann. Dazu muss man drei Truhen finden, die man bekommt, in dem man nachts an bestimmten Orten in eine bestimmte Himmelsrichtung guckt.

    Einer dieser Orte wird wie folgt beschrieben:

    Zitat

    Blicke in den Nachthimmel auf und folge den roten Sternschnuppen.

    Vom durchstochenen Gipfel nach Südosten.

    Damit sind nicht die Zwillingsberge gemeint, sondern die Hebraspitze. Und je nach Blickwinkel sieht der Berg tatsächlich so aus, als wäre es großes Rundes durch den Berg geflogen.


    Könnte einfach ein Meteorit gewesen sein. Aber vielleicht war es auch was anderes und vielleicht erfahren wir ja noch, was.

    Maronus der Kroggi Ganz viel Erfolg dabei! Du schaffst das - bedenke nur, dass du unbedingt auch alle Orte/Ortsnamen in Hyrule aufgedeckt haben musst, um die 100 zu schaffen (nicht an jeder Brücke gibt's z.B. ein Krogrätsel, aber trotzdem könnte sie einen Namen haben.)


    Zu meinem aktuellen Spiel:

    Ich habe jetzt alle Schreine, die man ohne freundlichen Titan betreten kann, erfüllt. Die Titanen interessieren mich selbst immer noch nicht und so vervollständige ich das Handbuch und sammle Ressourcen. Das macht mir einfach am meisten Spaß. Inzwischen habe ich fast 430 Krogs und weit über 10.000 Rubine, sodass ich eigentlich auch die vierte Fee besuchen könnte. Aber nö. Kommt vielleicht noch?! Ma kukkn.

    Ich spiele auch gern 100%, halte mich dabei aber nicht an Listen oder Regeln.

    In Breath of the Wild zB hat man offiziell 100% (das zeigt das Spiel selbst an), wenn man 900 Krogs gesammelt, alle Orte/Ortsnamen aufgedeckt und alle Ganonflüche besiegt hat. Das war's. Hat man das, stehen da 100%. Aber was ist mit den Haupt- und Nebenquests, mit dem Sammeln der Erinnerungen, dem Vervollständigen des Handbuchs, den Minispielen? Das zählt alles nicht rein. Man muss ja die Schreine nicht mal absolvieren, es reicht, wenn man sie einfach nur entdeckt.


    Breath of the Wild ist ein perfektes Beispiel dafür, dass die offiziellen 100% nicht mit den eigenen 100% übereinstimmen. Für mich habe ich in jedem Spiel erst dann diese Marke, wenn ich alles gesehen und erlebt habe. In The Wind Waker habe ich deshalb nie meine 100 geschafft, weil es so viel zu tun gibt.

    Die Marke offiziell und dazu nach meiner Wahrnehmung erreicht habe ich in:

    • Link's Awakening (das Original für den Gameboy; im Remake müsste ich den Dungeonmaker noch komplettieren, aber leider macht das weder Spaß, noch Sinn)
    • A Link between Worlds
    • The Minish Cap
    • Twilight Princess

    Bei Ocarina of Time bin ich mir nicht sicher. Ich habe das Spiel bereits seit Jahren nicht mehr angerührt und es ist auch schon fast aus meinem Gedächtnis verschwunden.

    In Breath of the Wild müsste ich noch die Schwertprüfung absolvieren. Bisher warte ich vergebens darauf, dass mich die Lust dazu packt.

    Zitat von Megaolf

    Aber nur weil wir das Schloss Hyrule (offensichtlich aus Breath of the Wild?) einstürzen sehen, wissen wir ja noch nicht, ob das Spiel in der selben Welt spielt.

    Es stürzt nicht ein, sondern hebt ab.

    Daher die Vermutung, dass es auch im Himmel weitergehen könnte. Oder dass das Schloss nicht wie ein Ufo hoch fliegt, sondern sich eine gewaltige Säule unter dem Schloss befindet, die plötzlich hoch steigt.

    Es könnte so vieles sein.


    Nähmen sie dieselbe Oberwelt, dann weiß ich nicht, was dann so lange dauert, bis es erscheint. Das meiste ist ja bereits da.

    Ich wäre definitiv ein Fan von, wenn wir etwas anderes bekämen. Es macht ja schließlich Spaß, die Völker zu suchen und sich deren Städte anzusehen.

    Nun zeigt der Trailer in der letzten Szene leider die Oberwelt aus Teil 1. Aber du hast recht, es muss nichts aussagen. Es kann quasi die Verbindung beider Teile sein und sozusagen nur der Startpunkt im Sequel.


    Deswegen brenne ich ja so auf mehr Informationen.

    Zitat von Megaolf

    Also ich ging davon aus, dass wir in Breath of the Wild 2 eine völlig neue Map bekommen, alles andere wäre ja ein wenig fad, oder nicht? Zumindest würde ich mir einige Veränderungen wünschen, und nicht die selbe copy and paste Landschaften.

    Wie gesagt, es sollte eigentlich mal ein DLC werden. Ich gehe also von derselben Oberwelt aus, wobei wir schon spekuliert hatten, dass es diesmal in den Himmel oder ins Erdreich geht. Im Trailer sieht man irgendein Reittier und eine Ratte. Beides gibt es in BotW nicht. Die antike Sheikah-Technologie ist auch völlig verschwunden. Veränderungen wird es also geben. Mal sehen.

    Hmmm. Ich habe mir bereits die Frage gestellt, wie umfangreich BotW2 sein wird. Wird es ein 30 Stunden-Abenteuer, oder wird es viel länger dauern? Für ersteres spricht die Tatsache, dass es ursprünglich ein DLC war, welches dann doch zu sehr ausuferte. Aber sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, wäre das definitiv toll.

    Zitat von Chrisael

    Mindestens zwei Städte die größer und dichter sind als das was wie in BotW1 gesehen haben bedeutet für mich das die Map auf jeden Fall größer als zuvor ist. : )

    Ich fänd's halt richtig gut. Keine Ahnung, wie viel Zeit zwischen beiden Teilen liegen, aber wenn es eine spürbare Entwicklung zu sehen gäbe nach den Ereignissen im ersten Teil, dann wäre ich sehr glücklich. Fliegende Orni, Handelsrouten und eben größere Städte mit mehr Leben. Oder wenn man die Ruinen im Inneren Hyrules wieder aufgebaut hätte.

    Da das sich Schloss offenbar in den Himmel hebt, hoffe ich mal, dass man nicht versucht hat, Hyrule-Stadt wieder aufzubauen xD Aber das glaube ich eh nicht; ich denke, dass sowohl in der Stadt als auch im Schloss jemand mehr leben wollte. Wer weiß, wo sich Zelda häuslich eingerichtet hat. Link hat sein Haus in Hateno; vielleicht lebt sie ja auch dort (oben im Institut). Oder bei Impa.


    Wie auch immer. Es bleibt spannend.

    Aktuell bin ich ja mal wieder in Hyrule unterwegs und halte die Augen offen. Die Zonai haben erstaunlich viele Bauwerke hinterlassen. Neben den Deubra-Ruinen hat es mir der große Drachentempel in Phirone angetan. Mir scheint, als wäre dieses Volk eine Mischung aus Krieger und Spiritualität; verglichen mit den Maya vielleicht. Doch je mehr ich sehe, desto mehr Fragen kommen auf. Was haben die mit Ganondorf zu tun?

    Ich bedanke mich auch, hab ja immerhin auch was bekommen.

    Da ich vor einem Jahr das Vergnügen hatte, weiß ich ebenfalls um den Aufwand. Aber auch um den Spaß. Schön, dass diese Tradition jedes Jahr konsequent durchgeführt wird.


    Das Erstellen der Preisverleihung hat bei mir letztes Jahr annähernd 7 Stunden gebraucht und trotzdem hatte ich eine Kategorie völlig vergessen. Das geht schnell. Also Kopf hoch und einfach nacheditieren ;)

    Also ich hoffe einfach, dass ich es auch irgendwann mal spielen kann. Sieht echt gut aus.


    Wobei ich natürlich hoffe, dass die Welt in echt niemals so aussieht; es wäre ein Albtraum (für mich), wenn ich in so einer Stadt leben müsste ^^


    Und ich stelle mir gerade vor, wie ich lachen würde, wenn jemand so episch von einem Zug hopsen würde. Welch dramatischer Schwertmove!

    Heute hab ich viel in Sachen Mainquest gemacht. Doch zunächst war ich in Necluda und Phirone unterwegs, hab Schreine und den letzten Turm geholt. Zwischendurch war ich noch auf Jotwerde, aber darüber möchte ich nicht sprechen^^


    Irgendwann ging ich dann endlich zu Impa und danach zu Purah, habe das Fotomodul geholt und alle Module verbessert.

    So weit so gut.


    Dann habe ich mich spontan um die Titanen gekümmert. Überall sind die Kontrollsiegel gelöst und es fehlen nur noch die Steuerungseinheiten. Einzige Ausnahme ist Vah Rudania, den habe ich eben erst betreten. Morgen dann auch hier bis zur Steuerungseinheit. Gegen die Flüche will ich nicht im Moment, dazu fehlt mir die Lust.


    Schreine bis jetzt: 102

    Krogs: 237

    Herzen: 13

    Ausdauerringe: 1

    Spontan nach Jotwerde gesegelt. Eigentlich ist mir die Insel ohne Urbosa zu schwierig, aber egal. Einfach machen. Erst eine Kugel - whoa das ging leicht. Dann die zweite Kugel vom Hinox mopsen, auch das kein Thema. Also noch die letzte und einfachste Aufgabe: das Monsterlager mit der letzten Kugel. Alle Bokblins mit Headshot ausgeschaltet, jetzt fehlt nur noch der Moblin. Ich hau ihn. Und nochmal. Yay, gleich isser tot! Dann haut er zu.


    ...

    ...


    Ich hasse Jotwerde.

    Labrynna Es gibt eine Schreinquest, wo man Fotos von Wächtern machen muss.

    Desweiteren wird die Schreinquest in Kakariko erst dann aktiv, wenn man alle Nebenaufgaben im Dorf erledigt hat. Und dazu gehört ein Foto einer Feenquelle. Und dann gab es glaub ich noch eine. Das vergesse ich andauernd. (Edit: Achja, die Quest mit den Spiegelscherben.)


    Jedenfalls habe ich festgestellt, dass erst nachdem man mit Impa gesprochen hat, die Drachen auftauchen. Und deren Schuppen öffnen zwei weitere Schreine. Dafür braucht man nicht das Fotomodul, aber doof ist es trotzdem.

    Und wieder stelle ich fest, wie doof es ist, dass man das Fotomodul erst dann kriegt, wenn man mit Impa und dann mit Purah redet. Viele Schreine kann man nicht machen ohne Fotomodul und auch die vielen schönen Dinge kann man nicht fotografieren. Meh...

    Wäre Link echt, hätte er jetzt tierischen Muskelkater. Eine unglaublich Strecke sind wir heute unterwegs gewesen. Das meiste davon zu Fuß.

    Begonnen haben wir in der Nähe vom Pferdegott. Von dort aus ging es rüber zur Taobab-Ebene, wo sich der Schrein befindet (neben der Frau, die Fleisch mit Metall kochen will). Als das erledigt war, kletterte ich spontan das Felsmassiv daneben hoch und erledigte auch hier eine Schrein-Quest. Dann lief ich weiter Richtung Westen, am Turm der Wüste vorbei weiter bis zum Gerudo-Gebirge. Hier absolvierte ich insgesamt 3 Schreine, bis ich wieder östlich lief und auf dem Plateau landete. Von dort ging's nach Norden zum Turm der Ebene, den ich eroberte und anschließend schlich ich mich mehr oder weniger über die Ebene an den Wächtern vorbei zum Stall der Sümpfe. Dort traf ich Maronus und konnte noch ein paar Krogs eintauschen. Dann ließ ich mein Pferd holen (welches zuvor noch beim Pferdegott stand) und ritt bis zum Stall am Berge. Von dort auch begann die super ausgiebige Klettertour über die Eldin-Berge. Insgesamt habe ich dann vier der fünf Schreine auf dem Todesberg erledigt, sogar mein persönlicher Hass-Schrein ist geschafft (Kraab-Insel). Ich kletterte insgesamt recht lange herum und beschloss spontan, zu den Deubra-Ruinen zu fliegen. Auch hier war die Quest schnell erledigt, allerdings habe ich das Gebiet nicht sehr ausgiebig erkundet, was ich aber auf jeden Fall noch machen werde.

    Weiter ging's zum Nördlichen Irrschloss, wo ich neben dem Schrein sämtliche Goodies mitnahm. Direkt daneben liegt der Juglano-Berg (bekannt durch den Bug, wo eine Truhe aus dem Himmel fiel, den Abhang runterpurzelte und dann wieder aus dem Himmel fiel). Das ist jetzt nicht mehr so; zumindest bei mir steht diese Truhe jetzt ganz normal auf dem Gipfel.

    Von dort aus konnte ich den Schrein am nördlichen Rand des Tabanta-Schneefeldes sehen. Nachdem ich den absolviert hatte, lief ich Richtung Süden zum Vergessenen Tempel, holte den Schrein und lief die gesamte Schlucht entlang bis zum Ende. Auch die beiden Schreine auf dem Weg ließ ich mir nicht entgehen. Anschließend ging's noch weiter zu den Alten Ruinen mit dem Schrein und von dort zum Stall der Orni.


    Da machte ich die Switch dann aus.


    Mal sehen, wann und wie ich weitermache. Alle Schreine in der Gegend habe ich bereits entdeckt. Eigentlich müsste ich Richtung Necluda, denn dort gibt's noch 4 oder 5, die mir fehlen. Aber das ist nun eine ganz andere Ecke. Na mal sehen...