Beiträge von WhiteShadow

    Noch keiner? Stellt sich hier eventuell eine Müdigkeit im Star Wars-Franchise ein? He, he.

    Na dann werd ich euch mal den Trailer zum Finale „The Rise of Emperor Skywalker“ der aktuellen Saga vorstellen:


    Bisher fand ich die Trailer meist besser als die Filme, wobei ich gestehen muss, dass Episode VIII in meinen Augen immer noch die Ambitionen hat, der beste Teil der jüngsten Trilogie zu werden. Allerdings könnte Episode IX mit Hilfe von Ian McDiarmid (in welcher Form auch immer) die vorherige Episode in den Schatten stellen. Zwar freue ich mich auf den Imperator, aber meine Erwartungen werde ich dennoch nicht allzu hochschrauben.

    Und hier haben wir auch schon das Prachtstück:

    Achja, ich kann mir jetzt schon vorstellen, wie sich der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien die Nackenhaare aufstellen, bei der Vorstellung, dass auf Konzerten eine Menge an Leuten diesen Text mitsingen werden. Am Ende heißt es dann wieder, Rammstein wäre eine Band aus dem Rechtsrock (erinnert mich an die Diskussionen zu „Mein Land“). Oder wer weiß, vielleicht wird das Album, welches übrigens am 17. Mai 2019 erscheinen wird, am Ende für eine kurze Zeit auf dem Index landen.

    Das Lied als solches gefällt mir schon mal. Ich freue mich schon wieder auf ohrwurmartige Melodien, Tills Stimme und Texte und natürlich auf Flakes Synthie-Künste. He, he.

    Besonders hat mir auch die „Piano-Version“ von Sonne im Outro gefallen (wäre schön, wenn es davon eine offizielle Version geben wird).

    Jetzt, da du es noch einmal erwähnt hast, wollte ich darauf noch einmal eingehen. Das Gerücht ist jetzt unabhängig von dem Bericht vom Wallstreet Journal (ich kann den vollen Bericht lesen, da ich auf der Seite nicht registriert bin)? Das klingt ziemlich interessant. An sich würde es ja nur zwei Optionen geben, falls 3DS-Spiele auf einer der Switch(es) laufen sollten und somit etwas am Gerücht dran ist: 1. Es wird durch einen Patch auch bei dem aktuellen möglich werden, die 3DS-Spiele zum Laufen zu bekommen (die müsste man sich dann sicherlich herunterladen). 2. Diese Funktion ist exklusiv für das neue Modell und sie wird darüber hinaus vielleicht sogar einen eigenen Slot für die Cartridges erhalten (das verbinde ich zumindest mit einer „Abwärtskompatibilität“. Bloßes Herunterladen wäre zwar bequem und praktisch, aber in meinen Augen auch gleichzeitig … zu einfach und langweilig. He, he.

    Ich hoffe nur, dass die neue Switch keine Exklusiv-Titel erhält und ich mich letzten Endes ein wenig über den Tisch gehauen fühle.

    Ich gehe mal stark davon aus, dass sich die neuen Switch-Modellen so zur aktuellen Switch verhalten, wie die PS4 Pro zur PS4, es sich also „lediglich“ um ein Hardware-Upgrade handelt, welches sich bezüglich der Software nicht so auswirkt, wie es beim New 3DS der Fall war/ist.


    Dayum, mir stellt sich gerade die Frage, ob ich nun nicht doch noch ein wenig warten soll. Immerhin stehen die Chancen auch gar nicht mal so schlecht, dass am Ende nicht vielleicht sogar eine Link's Awakening-Edition erscheinen wird. Wer weiß. Wobei es dann wiederum schade wäre, wenn das Spiel lediglich vorinstalliert sein wird (wie bei der Smash Bros.-Edition). Dass die beiden neuen Modelle nicht an die Leistung einer aktuellen PS4 oder XBox One heranreicht wundert mich zum einen nicht und zum anderen wird es viele Fans von Nintendo eh nicht kümmern.

    Dann an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für eure Arbeit, Phirone und Hyrokkin und nun genießt weiterhin als Ehrenmitglieder das Zelda-Forum!

    Des Weiteren sind das erfreuliche Neuigkeiten, dass Labrynna in die Fußstapfen von Phirone tritt. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle. Eine sehr gute Wahl.

    Ja. Von Spielen, auf die ich es eh abgesehen habe, möchte ich mir mein eigenes Urteil bilden.


    Du bevorzugst Oracle of Seasons, statt Oracle of Ages?

    Asche auf mein Haupt. Mir fällt gerade auf, dass ich noch nicht einmal in den Ankündigungs-Fred geschrieben hab'. Sei's drum.

    Tatsächlich wäre ich bis auf drei Aspekte wunschlos glücklich, wenn sie die DX-Version als Vorlage nehmen. Da ich sehr stark bezweifle, dass sie die Übersetzung von Claude M. Moyse aus der Game Boy-Verson von Link's Awakening übernehmen werden, hoffe ich umso mehr, dass die Namen nicht großartig geändert werden. Allein schon die Tatsache, dass in der 3DS-Version aus Struppi ein „Komet“ wurde und Geierwally in Trantrudi umbenannt wurde konnte ich nicht ganz nachvollziehen, aber so wie ich Nintendo kenne, wird dieser Wunsch nicht in Erfüllung gehen (siehe Ocarina of Time Remake).


    Was ich mir wünschen würde, wäre ein Ausbau oder eine Überarbeitung der, von daniaelx bereits erwähnten Nebenquest mit den Muscheln. Damit meine ich, dass man dieses Mal eventuell wirklich alle Muscheln sammeln muss und sich die restlichen nicht in Rubine verwandeln, sobald man das Level 2 Schwert im Besitz hat.


    Ansonsten wären alte, sowie neue Easter Eggs ganz nett. Gern auch wieder unterschiedliche Melodien im Auswahlbildschirm der Spielstände, bei Eingabe bestimmter Namen. Dayum, wie genial wäre es wenn sowohl Moyses Lied und Totakekes eine Überarbeitung erhalten?


    Damit komme ich zum nächsten Punkt und der Wunsch wird definitiv erfüllt: Der neue alte Soundtrack. Die Vorfreude steigt schon allein, wenn ich auf die Verlinkung in Sylphs Beitrag klicke: Marin, die die Ballade des Windfisches singt. Das klingt für mich schon dermaßen vielversprechend. Da ich ebenfalls sehr stark davon ausgehe, dass es das Labyrinth der Farbe (Level 0) geben wird, würde ich mir hierfür auch eine Überarbeitung des Remixes vom Dungeon-Thema aus The Legend of Zelda wünschen.

    Und ich dachte die ganze Zeit, Nintendo hat mit den Directs etwas, was die anderen großen Firmen nicht haben (was am Anfang bestimmt auch der Fall war), aber von „Inside XBox“ lese ich gerade zum ersten Mal. Liegt vielleicht auch einfach an meinem mangelnden Interesse, in Bezug auf die Konsole. Umso schöner ist es aber, dass nun Sony auch ein eigenes Format hat. Ich hoffe sogar sehr stark, dass es Neuigkeiten zu The Last of Us II geben wird (eventuell wird ja der Erscheinungstag im Oktober bestätigt, das würde mir schon genügen) und zu Death Stranding. Das wäre zumindest für mich ein gelungener Einstieg des State of Play Formats. He, he.

    Zuallererst klatsche ich mal den Trailer zu Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ hin:

    Find den Trailer an sich gut, da er meiner Meinung nach eben nicht so viel preisgibt. Damon Herriman als Charles Manson sieht übrigens schon ziemlich fies aus. Ich freue mich schon darauf einige Schauspieler der Besetzung auf der Leinwand wiederzusehen.

    Ich bin so hart gehypt.

    Kann ich gut nachvollziehen. Meine Vorfreude ist zum Beispiel auch um einiges gestiegen, als ich erfahren habe, dass Hans Zimmer den Soundtrack komponieren wird.

    vielleicht hat Walter ja doch irgendwie überlebt. Vielleicht ist es aber auch nur ein Wunschdenken meinerseits. Aber ich persönlich freue mich sehr. Weil die Serie definitiv ein Serienhighlight war. Und auch sehr schön, dass Aaron Paul mitmacht.

    und nicht im Sinne von „Man muss sich an den Stil gewöhnen“,

    Hm, wobei ich mir vorstellen könnte, dass es einige Fans geben wird, die sich auch an diesen Stil gewöhnen werden.

    Ich selbst habe mich noch gar nicht zum Thread geäußert. Hm, bevor ich das mal tun werde, lasse ich euch aber erst einmal den Trailer zur 3. Staffel hier.

    Stark fand ich schon mal das Intro mit Mötley Crües „Home Sweet Home“, danach habe ich aber schon nicht mehr weitergeschaut. Die Staffel wird nämlich bereits am 4. Juli erscheinen und so lange ist es nicht mehr hin. Meine Vorfreude ist aber auch schon riesig (wobei ich ehrlich geschrieben noch nicht weiß, ob ich mir die Staffel nicht lieber für Ende Oktober aufheben sollte. He, he).

    Die Direct hat mir tatsächlich ziemlich gut gefallen. Als Ankündigung gab es unter anderem Cuphead für die Switch, was einige Spieler sicherlich interessieren sollte. Außerdem freue ich mich sehr über die Portierung von Darkwood, was ich Fans des Horror-Genres nur empfehlen kann. Bisher erschien es nur für den Rechner (auf Steam zum Beispiel). Des Weiteren fand ich The Red Lantern ziemlich interessant und falls ich mich nicht verhört habe, wird Ashly Burch eine Sprecherrolle übernehmen (bekannt aus Life is Strange – dort spricht sie den Charakter Chloe Price). Passend zum heutig erschienen Trailer zur dritten Staffeln von Stranger Things, gab es ebenfalls einen Trailer zum neuen Spiel zu sehen. Das Spiel für Smarthphone fand ich schon ziemlich gelungen, aber dieses Spiel legt bestimmt noch eine Schippe oben drauf. Amüsant finde ich auch die die Crypt of the NecroDancer Version mit Link und Zelda, die den Titel Cadence of Hyrule trägt. Die Musik allein hat schon Lust auf mehr gemacht.

    Nun hoffe ich nur noch darauf, dass Ori and the Will of the Wisps ebenfalls auf die Switch portiert wird.


    Ansonsten könnt ihr euch die Direct hier noch einmal komplett anschauen:

    Eine richtige Community macht in einem Forum wie diesem für mich aus, dass man sich gegenseitig immer wieder tolle Sachen empfiehlt und andere für neue Medien begeistern kann! Was passiert stattdessen?

    Trakon, ich bin kann deinen Beitrag sehr gut nachvollziehen, aber wie du schon deine bestimmte Auffassung einer „Community“ dargelegt hast, so legt nicht jeder das Gleiche in diesen Begriff rein. Dadurch kann es halt zu solchen unterschiedlichen Auffassungen und Meinungsverschiedenheiten kommen, aber dessen bist du dir sicher bewusst.

    Als einfachen User solltest du dich meiner Ansicht aber nicht bezeichnen, denn wir wissen doch, dass ein Forum ohne seine User nichts wäre (und natürlich ohne den Admin, der das ganze finanziert, hehe).


    Ich habe die Diskussion zur DSGVO-Thematik verfolgt und danke an alle, die sich damit beschäftigt haben. Ich hätte nicht viel dazu beitragen können, außer:

    Abgesehen davon war er schon ein halbes Jahr vorher registriert, daher ist das so ne Sache ob in so einem Fall die DSGVO überhaupt relevant wäre.

    Beispielsweise hab ich erfahren, dass auch bereits registrierte Mitglieder bestätigen müssen, dass sie über 16 sind.

    Dass das der Fall ist wundert mich nicht. Immerhin mussten etliche Betreiber von Seiten mit Newsletter-Funktion sich auch neue Bestätigungen der User einholen, damit sie die weiterhin erhalten können. Ist im Geschäftsbereich vielleicht noch mal etwas anderes, aber es erinnert sehr stark daran.


    Ansonsten möchte ich die Gelegenheit nutzen, um mich bei Ursa (kommt tatsächlich überraschend für mich) zu verabschieden, da ich bisher noch nicht die Gelegenheit hatte. Ich wünsch' dir für die Zukunft viel Glück und vielleicht schaust du ja doch mal wieder vorbei. Das Forum hat eine gewisse Anziehungskraft. He, he. Das Gleiche gilt für Hyrokkin. Auch dir für die Zukunft alles Gute. Und euch beiden noch ein Dankeschön für eure Arbeit (zum, Beispiel Adventskalender, Breath of the Wild Lexikon).


    Auch überraschend war der Rücktritt von Phirone. Dir auch ein großes Dankeschön für deine Moderation im Zelda-Bereich (ich hatte das Glück eine gewisse Zeit ja mit dir arbeiten zu dürfen) und allgemein als Ansprechpartner.

    Übersetzung: Jetzt haben wir mehr Zeit am Hylia-See.


    Zwar kann ich die Arbeit von Vincent Delacroix nicht wirklich bewerten, aber dennoch gibt's ein Dankeschön für deine Arbeit drüben im Discord. He, he.

    Ich habe ebenfalls mal eine Liste angefertigt. Erst dachte ich, dass ich bei einigen Typen Probleme haben werde eine Entscheidung zu treffen, aber dadurch, dass viele PKMN einen Zweittyp bekommen haben (what the heck, seit wann hat Alpollo den Typ Gift spendiert bekommen), konnte ich mir eine nette Liste zusammenschustern. Lediglich bei Wasser und Kampf dauerte es länger mich zu entscheiden, da ich gern ebenfalls Suicune und Nockchan irgendwie mit untergebracht hätte. Silvarro wäre wohl der einzige Kandidat der aktuellen Generation, den ich genannt hätte, aber mit Sonne/Mond habe ich bisher keinerlei Erfahrung. Den Typ Normal hätte ich am liebsten ausgelassen, aber das war nicht erlaubt.

    Wer die Liste meiner Lieblingspokémon anführt wird bestimmt ersichtlich. He, he.

    favorites2jejkx.png

    Dayum, das Spiel erscheint ja bereits morgen in einer Woche. Ich war positiv von der Veröffentlichung der Demo überrascht. So kam es, dass ich an einem Tag nicht gleich mit der Resident Evil 2-Session anfing, sondern erst einmal die Demo spielte (ja, ich gestehe, statt die Auswertung bereitszustellen zog mich das Remake von Resident Evil 2 in seinen Bann, aber ich kann's erklären…! Haha). Dazu muss ich erwähnen, dass ich bis auf die ersten Trailer (einschließlich dem von Dante, der auf der Tokyo Game Show präsentiert wurde) das Spiel nicht weiter verfolgt habe. Ähnlich wie ich es bei Resident Evil 2 Remake tat. Umso überraschter wurde ich von der Demo. Zum Teil teile ich aber ebenfalls olfs Eindrücke. Die Standardeinstellungen für die Kamera haben mir zum ersten Mal nicht zugesagt, was nicht weiter schlimm war, da man hierfür einige Einstellungen vornehmen kann. Anschließend hatte ich auch keine Probleme mehr.

    Das Spielen mit den Devil Breaker hat an sich Spaß gemacht, insbesondere das Surfen. Ich frage mich, ob es beabsichtigt ist mit den Surfeinlagen höher liegende Orte zu erreichen, denn das funktioniert interessanterweise ganz gut. Ich kann zwar nachvollziehen, dass das Munitionssystem nicht bei allen Spielern auf Zuspruch stößt, aber aus einer anderen Perspektive betrachtet muss man nun anfangs „taktischer“ spielen. Wer weiß, inwiefern sich das ändern wird. Mir ist aber auch bewusst, dass Devil May Cry nie ein Spiel war, bei dem nach einer Taktik gefragt wurde. Nichtsdestotrotz sollte man ebenfalls bedenken, dass es sich ja lediglich um Neros Gameplay handelt.


    Den Dreh mit dem Ausweichen hatte ich auch noch nicht ganz raus, aber das wird wohl eher eine Frage der Übung sein. Neben dem Anvisieren und die dadurch verfügbare Seitwärtsrollen ist man schon auf der sicheren Seite, aber das Springen an sich ist ebenfalls ziemlich hilfreich, da man dort für einige Momente nicht getroffen werden kann.


    Aber nun komme ich zum Punkt, der mir gleich auffiel und bei dem ich hoffe, dass es ebenfalls nur auf Neros Gameplay bezogen ist: Die Kampf-/Spielgeschwindigkeit. Mir kam das Gameplay ziemlich langsam vor im Vergleich mit DmC. Das störte zwar nicht den Spielfluss an sich, aber ich hatte den Drang „schnellere“ Combos auszuführen. Das hat meine Vorfreude doch ein wenig gebremst.


    Ansonsten gefällt mir Devil May Cry 5 vom Aussehen her sehr gut. Die Fusion zwischen Nero aus dem vierten Teil und Dante aus DmC war eine super Idee (inklusive der anscheinend neue Charakteranstrich von Nero). Auch die restlichen Modelle haben mir gleich gefallen, anders als es bei Resident Evil 2 Remake der Fall war. Dort musste ich mich erst einmal an einige Entscheidungen im Design gewöhnen (mit Ausnahme von Ada, an die kommt nicht einmal Dante heran). Auf den neuen Charakter bin ich ebenfalls sehr gespannt, der am Ende des Tokyo Game Show Trailers letztes Jahr gezeigt wurde. Er hat einen Raben, er muss cool sein.


    Bezüglich der Musik gefallen mir tatsächlich alle Titel, auch das Kampfthema von Dante, welches die Fangemeide ja ziemlich gespalten hat (unabhängig von den Schlagzeilen über den ersten Sänger).


    Ein wenig schade finde ich, dass Dantes Motorrad, welches er als Waffe (Cavaliere R) benutzen kann, nur in der Deluxe Edition vorhanden zu sein scheint oder man sie einzeln dazu kaufen muss. Aber gut, da ich eh die Kampfmusik aus unter anderem Devil May Cry 3 haben will (wer will nicht mit dem neuen Dante zu „Devil Never Cry“ oder Vergils zweites Kampfthema im neuen Teil ein paar Dämonen verprügeln?) führt vermutlich eh kein Weg an dieser Edition vorbei.


    Langer Text, kurzer Sinn: Trotz des Eindrucks der Demo freue ich mich sehr auf den neuen Ableger der Reihe. Allerdings wird er dennoch ein wenig warten müssen, da ich mit Resident Evil 2 noch ein bisschen beschäftigt sein werde. He, he. Allen anderen wünsche ich ab übernächsten Freitag viel Spaß!

    Bei mir hat Chimpep mit seinem Schlagstock die Nase vorn. Schön zu sehen, dass ich nun doch ein affenähnliches Pflanzenstarter spielen kann. He, he.

    Da die Fake-Starter noch einmal erwähnt wurden, ich finde es auch ein wenig schade, dass es nicht die neuen Starter werden. Aber nicht aufgrund des Schnabelviehs, sondern weil ich – und damit gehöre ich vermutlich zu den wenigen – den Affen als Pflanzenstarter stark find. Den würde ich dem aus Sonne/Mond bevorzugen.

    Im Nachhinein finde ich es nun nicht mehr schade, aber ich muss mich bei Bauz entschuldigen. Asche auf mein Haupt. Ich hatte als letzten Pflanzenstarter den Igel im Hinterkopf, dabei gab es in Sonne/Mond ja den Eulerich, den ich besonders in seiner dritten Form ziemlich stark finde. Nun bin ich gespannt, wie die Entwicklungen der neuen Starter aussehen werden. Ich hoffe auf King Kong mit Efeu als Fell und/oder einem Wald auf dem Rücken. Für ein anderes Starter-PKMN werde ich mich im Nachhinein aber nicht entscheiden, selbst wie die nächsten Entwicklungen von Chimpep … merkwürdig aussehen sollten. Es kommt ja auch auf die inneren Werte an, aber behalte es mir vor die Entwicklung auch abzubrechen. He, he. Ich freue mich auf jeden Fall über den Affen und denke mir, dass ich erneut Glück hatte als alter Pflanzenstarterfanboy.


    Aber, es erschien mir doch ein wenig rabiat, als Memmeon wegrannte, weil Chimpep mit seinem Stock auf den Stein haute (und ich dachte, es musiziert nur).


    Bei Hopplo dachte ich auch erst, dass es ein Pflaster auf der Nase hat. Jaja, Chimpep scheint schon ein unangenehmer Zeitgenosse zu sein. Also entscheidet euch lieber für Chimpep. Ansonsten wisst ihr ja was euch blüht.

    Auf morgen bin ich ebenfalls schon sehr gespannt und eigentlich wissen wir auch bereits, was uns präsentiert wird. He, he.

    An dieser Stelle vielen lieben Dank, Yuffie! Für all die schönen Gerüchte. Es hat sehr viel Spaß gemacht sie zu lesen. Am Ende kam ich zum Ergebnis „Das klingt alles viel zu plausibel und passt zu gut zusammen. Das muss einfach stimmen!“

    Die Idee mit den zwei Regionen klingt unglaublich spannend. So spannend, dass es sich bestimmt lohnen wird zu beiden Versionen zu greifen, wobei ich England favorisieren würde.

    Ich habe seit Alpha Saphir kein PKMN mehr gespielt und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich nicht einmal das durchgespielt habe (irgendwie hatte mich Malvenfroh City ein wenig verschreckt). Mit dem kommenden Titel, der erste komplett neue Teil der Hauptreihe der auf dem großen Bildschirm spielbar sein wird) könnte sich das ändern.

    Da die Fake-Starter noch einmal erwähnt wurden, ich finde es auch ein wenig schade, dass es nicht die neuen Starter werden. Aber nicht aufgrund des Schnabelviehs, sondern weil ich – und damit gehöre ich vermutlich zu den wenigen – den Affen als Pflanzenstarter stark find. Den würde ich dem aus Sonne/Mond bevorzugen. Sei es drum. Ich bin mir sicher, dass auch der neue Pflanzenstarter eine Verbesserung in meinen Augen sein wird.

    Also, dass in „England“ ein Mann herrscht und in „Ägypten“eben eine Frau – eventuell wird sich so etwas dann auch im etwaigen Team widerspiegeln,also z.B. dass das „Team Rocket“ der Edition mehr weiblich bzw. mehr männlichausgelegt ist,

    Möge der Geschlechterkampf beginnen. He, he.

    Nun ist es endlich soweit. Sicherlich seid ihr bereits so sehr angespannt und erwartet die Auswertung, dass ihr es keinen weiteren Tag ausgehalten hättet. Verzagt nicht, ich eile schon herbei (Übersetzung: Ihr habt sicherlich bereits schon selbst die Punkte zusammen gezählt, weil ich über einen Monat Zeit benötigt habe, die Auswertung vorzustellen)!
    Okay, die Einleitung wird nicht darüber hinwegsehen, dass ich es dieses Jahr ziemlich vermasselt habe. Zuverlässigkeit wird bei mir zu Beginn des Jahres nicht groß geschrieben und vielleicht ist es sinnvoller, dass die Aktion Ende dieses Jahres einfach von einem Teammitglied durchgeführt wird. Was vielleicht gar nicht mal so unpassend wäre, da bereits über bestimmte Veränderungen diskutiert wurde (nachzulesen im Thread Forengeschehen - Allgemeine Verbesserungsvorschläge, Hinweise, Beschwerden). Danke auch an Sylph, für das Weiterleiten der Aussage.

    Ich selbst hatte leider nur ein kleines Zeitfenster, im Januar, in dem ich die Auswertung eigentlich schon bereitstellen wollte, aber das habe ich letzten Endes auch verpasst, aber nun gut. Kommen wir nun zum eigenen Spektakel.

    Als Information am Rande: Dieses Jahr haben 15 Teilnehmer mitgemacht. Die zwei Teilnehmer, die letztes Jahr quasi neu dazu kamen, sind nun wieder abgesprungen, aber ich möchte nicht klagen. Mit 15 Teilnehmern bin ich mehr als zufrieden! Vielen Dank an alle für die Teilnahme.

    Eines kann ich euch verraten. Wir haben eine Premiere dieses Jahr. Jeweils zwei Spiele teilen sich einen der drei Plätze. Allgemein wurden dieses Jahr viele vereinzelte Titel genannt, aber nur 6 von 29 haben es auf das Treppchen geschafft. Es ist auch interessant, dass Sylph mit „The World Ends With You -Final Remix-“ ein Spiel in den Kategorien Spiel des Jahres und auch Flop des Jahres genannt hat. Das kam zuletzt beim polarisierenden Zelda-Teil Skyward Sword vor. Es ist halt nicht alles schwarz und weiß, sondern auch manchmal bunt.

    Beginnen wir nur mit den Platzierungen der Kategorie Spiel des Jahres.

    Aber wie sieht’s beim Flop des Jahres aus? Naja, also… Ich hole einfach mal tief Luft: Super Mario Party, Resonance Refrain, Fallout 76, Pizza Connection 3, A Way Out, Mega Man 11, The World Ends With You -Final Remix- und Super Mario Tennis Aces sind eure Flopse 2018.

    Reichlich viel. Manch einer hatte auch gar keinen Flop nennen. Und so gesehen ist es doch auch schon, dass kein Spiel allein sein muss in dieser Kategorie.


    Beim Most Wanted 2019 hingegen schien die Wahl schon wieder selbstverständlich zu sein. Ich sollte mal schauen, welcher Titel häufiger verschoben wurde in dieser Kategorie genannt wurde: Final Fantasy XV zu seiner Zeit oder aber unseren diesjährigen Gewinner Kingdom Hearts III!

    Nun ist die Wahl schon so lange her, da werden diejenigen, die das Spiel gewählt haben doch bestimmt längst durchgespielt haben oder?

    Ich frage mich, wenn das Remake zu Link’s Awakening noch Ende des letzten oder zu Beginn dieses Jahres angekündigt worden wär, ob das etwas an der Wahl geändert hätte? Wir werden es nie erfahren.


    Auch beim Soundtrack des Jahres 2019 müsste ich kurz mal Luft holen, um alle Titel flink zu schreiben, aber das tue ich nicht. Hier nehme ich mir gern die Zeit und höre in die Soundtracks hinein und in eure vorgeschlagenen Lieder. Tut es mir gleich und hört selbst mal in die Soundtracks, die gewonnen haben, rein.

    Octopath Traveler: Main Theme

    Yakuza 6: Honjitsu wa Diamond

    Conan Exiles Main Theme

    Celeste Resurrections

    Stellaris: Faster Than Light feat. Mia Steagmar

    Far: Lone Sails: Lone Sails

    Assassin's Creed Odyssey: Assassin's Creed (Ezio's Family)

    Yoku’s Island Express Welcome To Mokumana Beach

    The World Ends With You -Final Remix-: Calling (Final Remix Version)

    Hollow Knight: Greenpath & Queen's Gardens

    BELOW: What Lies Below


    Bei denen kein expliziter Titel genannt wurde, habe ich selbst einfach eines gewählt. Hoffentlich ist die Auswahl nach eurem Geschmack. Ich finde es schön, dass hier so viele Titel gewonnen haben. Da sie als interessanten Input für neue Musik, aber auch ein Anreiz für die Titel selbst dienen können.


    Ich hoffe, ihr verzeiht mir die lange Wartezeit und spielt schon fleißig Titel, damit ihr eure Liste für dieses Jahr schön füllen könnt.


    Für E.T. und mich heißt es nun nach Hause telefonieren. In diesem Sinne, vielen Dank noch mal an das Team und wir wünschen euch weiterhin ein spannendes Videospieljahr 2019, welches ja für einige bereits grandios begonnen hat.

    newatari.png?itok=rYEBUuow

    Erst einmal vielen Dank für die Ideen und Vorschläge!


    Wie im entsprechenden Thread einige eventuell schon mitbekommen haben, gab es dazu schon ein paar Überlegungen. Fest steht, in Zeiten mit DLC, Early Access, umfangreichen Patches und Portierungen sollte es für die kommende Wahl nicht ausbleiben das Regelwerk zu konkretisieren. Allerdings tue ich mich hierbei ein wenig schwer Vorschläge zu unterbreiten, welche Regeln reingenommen werden sollen, damit der Großteil weiterhin Spaß an einer Teilnahme haben wird.


    Ich würde mich Sylph nämlich anschließen (danke übrigens fürs Markieren, da ich die Diskussion wohl sonst übersehen hätte) und mit

    Es ist die Sache des Users, wonach er Spiele beurteilen möchte und genauso ist es eine Sache, ob er Spiele, die woanders früher erschienen, nun nennt oder nicht.

    hat sie es in meinen Augen gut zusammengefasst. Um gleich mal bei dem Beispiel Siedler III zu bleiben: Was ist denn mit Spielern, die dieses Spiel dank der Portierung zum ersten Mal spielen und es tatsächlich als Lieblingsspiel, was in dem Jahr erschien, wählen würden?


    Wie sieht es denn aus DLC eine eigene Kategorie einzuräumen? Das würde eine größere Auswahlmöglichkeit bieten bestimmte Titel zu nennen. Bezüglich Early Access könnte man die Regel aufstellen, dass Spiele erst dann gewählt werden dürfen, wenn sie diesen Status abgelegt haben. Ich selbst habe dieses Jahr zum Beispiel eines genannt, dass seit 2017 im Early Access war und 2018 erschien (sogar als Retail-Version). Es hat sich zwar nicht allzu viel verändert (wie Trakon es bereits gut auf den Punkt gebracht hat, erhalten einige Titel lediglich einen bestimmten Feinschliff), aber man kann an dieser Stelle v1.0 von Early Access abgrenzen.


    Was die Vorschläge angeht, bestimmte Titel vorher zu nominieren und zur Wahl aufzustellen: Würde das die Wahl nicht zu sehr einschränken? Vielleicht kann man ja über dieses neue Konzept abstimmen, auch wenn ich am groben Rahmen (jeder kann seine Titel nennen und pro Nennung gibt es Punkte; das Spiel muss eben im bestimmten Jahr erschienen sein und falls man es nicht spielen konnte, dann kann man es nicht nennen) nichts auszusetzen habe.

    Danke für die Erinnerung, haha. Vergessen hätte ich es zwar nicht, da ich gern auf den letzten Drücker wähle, aber nun wurde es doch knapper, als erwartet.


    Nun gut. Da ich im Vorfeld die Diskussion noch gelesen habe, fällt meine Wahl doch ein wenig anders als geplant aus.


    Allgemein habe ich 2018 gefühlt noch weniger gespielt, als das davor, vor allem was neue Spiele betrifft. Ich hatte ein größeres Projekt, aber das in Form eines älteren RPGs. Dennoch kann die Kategorien ausfüllen.


    Platz 1: BELOW


    Da gab es mal einen Trailer auf der E3 2013, falls ich mich richtig erinnere und dann noch einen 2016. Lang ist's her und auch wenn es andere Titel gibt, die länger auf sich warten lassen, war ich letzten Endes sehr über das Erscheinen im Dezember erfreut. Zwar habe ich es noch nicht durch, aber die Spielzeit hat ausgereicht, damit das Spiel bei mir auf Platz 1 landet. Eine super angenehme Atmosphäre, ein Gameplay, was mir nicht langweilig wird und Sammelgegenstände, die mich stets bei Laune halten. Allerdings habe ich auch nichts anderes erwartet, vor allem was den Soundtrack von Jim Guthrie angeht, der ebenfalls wieder viel zur Atmosphäre beiträgt.


    Platz 2: Hm, nun wird's schwieriger. Eigentlich war die Wahl für mich klar, aber da ich nun selbst nicht genau weiß, ob die Nennung zählt… Es handelt sich hierbei um Dead Cells, was 2018 eben aus dem Early Access kam und offiziell unter anderem auch für die Switch erschien. Zwar hatte ich bereits letztes Jahr auch schon meinen Spaß mit dem Spiel, aber dieses Jahr habe ich wohl noch mehr Zeit investiert. Ein roguelike Titel, der manche Spiele auch gern an ein Demon Souls erinnern lässt, jedoch eine 2D-Pixelgrafi besitzt. Fans solcher Spiele, sollten einen Blick riskieren, zumal weiterhin neue Inhalte kostenlos bereitgestellt werden.


    Platz 3: Hier hätte ich gern Hollow Knight genannt, aber da ich vermutlich noch nicht einmal annähernd beim Inhalt des aktuellen DLC angekommen bin, wäre das (vor dem Hintergrund der Diskussion) vermutlich wirklich nicht fair. Stattdessen möchte ich tatsächlich A Way Out wählen. Ich muss gestehen, dass ich A Tale of Two Sons noch nicht gespielt habe, aber dieses Couch-Koop-Spiel hat mir und meinem Kumpel viel Spaß bereitet (wenn auch nur für einen Abend, hehe, wobei es in meinen Augen natürlich wiederspielwert hat), was durchaus an der Handlung lag.


    Einen Flop kann ich nicht nennen, dafür habe ich dieses Jahr wieder einmal zu wenig gespielt.


    Most Wanted:

    Dieses Jahr könnte eigentlich mal wieder ein steiles Spielejahr werden, allein durch die Anschaffung einer Switch, was ich bisher immer erfolgreich aufgeschoben habe (oder ich manipuliere mich nur selbst und warte insgeheim auf ein Hardwareupdate oder ein Metroid Prime 4 Bundle, haha). Neben bereits erhältlichen Titeln, gibt es auch dieses Jahr viele interessante, die ich mir gern zulegen würde. Eines wurde schon öfter genannt, aber auch Luigi's Mansion 3 soll ja anscheinend noch 2019 erscheinen.


    Jedoch kann ich nur eines nennen und mir bleibt quasi gar nichts anderes übrig (vor dem Hintergrund meiner Spielkarriere), als Resident Evil 2 zu nennen. Zwar bestehen Zweifel, aufgrund der Resident Evil 7 Engine, aber ist es ja nicht nur das Gameplay, was Grund dafür war, dass der zweite Teil mein Lieblingsteil wurde und ich bin mir ganz sicher, dass auch in diesem Remake [spoiler=Achtung - Darstellung einer Zwischensequenz]Leon Ada ganz toll im Arm halten wird. He, he.


    Dennoch möchte ich für mich aber noch Ori and the Will of the Wisps und Devil May Cry 5 erwähnen, auf die ich mich tatsächlich gleichermaßen freue. Vermutlich sollte ich auch The Last of Us II und Death Stranding nennen, aber während man beim zweiten ja schon so gut wie davon ausgehen kann, dass es 2019 erscheinen wird, steht es beim ersten Titel leider noch aus. Wer weiß, am Ende wird's dann auf der diesjährigen E3 genau wie Metroid Prime 4 noch für dieses Jahr angekündigt. Das wäre zu schön, um wahr zu sein.


    Videospiel Soundtrack des Jahres 2018: Geht an Jim Guthries für BELOW komponierte Platte, vor allem den Titel „North Shore“ möchte ich erwähnen. Der Titel lädt ein zum Träumen und gedanklichem Verweilen, auch außerhalb des Spiels.

    Du musst (und kannst) ja nicht über jedes Spiel zu 100% informiert sein, ich wollte es nur in Anbetracht der Wahlen noch mal einwerfen.

    Da hast du natürlich recht, aber ich habe „eigentlich“ eure Beiträge aufmerksam gelesen (am Ende aber wohl nicht aufmerksam genug, hehe).


    Im Übrigen muss ich euch mit dem Auswertungsbeitrag auf Anfang kommende Woche vertrösten, da ich die kommenden Tage verhindert sein werde.