Beiträge von WhiteShadow

    Gerade noch rechtzeitig, um für Matt Damon abzustimmen.

    Anders als bei Brad Pitt musste ich hier ein wenig länger überlegen. Mit Good Will Hunting (da musste ich mir glatt mal wieder Elliot Smiths „Between The Bars“ anhören, ein toller Track) und Interstellar wurden bereits super Filme genannt und auch wenn „Der Marsianer“ ein guter Film ist, konnte ich ihn nicht so mögen, wie er es vielleicht verdient hätte, war ich immer noch angetan von Interstellar, der ja ein Jahr zuvor erschien.

    True Grit müsste ich mal wieder schauen. Ich weiß, dass mir der Film gefiel, aber mittlerweile weiß ich nicht mehr allzu viel davon.

    Auch „Dogma“ (der mit Ben Affleck, Salma Hayek und Alan Rickman ebenfalls eine tolle Besetzung hat) und „Der Plan“ (schon fast ein romantischer Film, in dem er auch mal eine andere Rolle spielen konnte) kamen in die engere Auswahl.


    Nichtsdestotrotz muss ich einfach „Die Bourne Verschwörung“ wählen. Nicht nur, dass es mein liebster Teil der Reihe ist, aufgrund der tollen Drehorte, des Soundtracks von John Powell und einem Karl Urban als Widersacher, sondern hier gefiel mir sein Schauspiel mit am besten. Der Film war nach Mission: Impossible sehr erfrischend, was das „Agenten-Genre“ anging. Allgemein verbuchte ich die ersten drei Teile beim ersten Mal anschauen unter „Intelligentes Action-Kino“. He, he. Und die Trilogy (auch wenn später zwei weitere Teile erschienen sind, betrachte ich häufig nur die ersten drei Filme) war der Grund, warum ich mir im Nachhinein viele der restlichen Filme mit Damon nachholte und er zu den Schuspielern zählte, die ich einfach sehr gern sehe. Anbei noch eins meiner favorisierten Lieder aus der Bourne Verschwörung (neben Mobys „Extreme Ways“ versteht sich, hehe):



    Nachträglich zu Brad Pitt:

    Die Anzahl der Filme, die mir gefallen und in denen er vorkommt ist recht hoch und die meisten wurden bereits aufgezählt (Fight Club, 7, 12 Monkeys, Inglorious Basterds, Interview mit einem Vampir, Once Upon A Time In Hollywood), aber auch der Film, den ich zuletzt mit ihm sah war sehr unterhaltend: „Burn After Reading“.

    Meine Wahl wäre aber auf einen ganz anderen Titel gefallen und zwar auf „Snatch – Schweine und Diamaten“. Die Rolle des Mickey, die Brad Pitt hier verkörpert, ist einfach unterhaltend und amüsiert mich jedes Mal aufs Neue. An sich schon schade, dass er gar nicht mal so häufig im Film vorkommt, aber seine Auftritte sind dafür umso besser.

    Sowohl er selbst, als auch sein Synchronsprecher haben super Arbeit geleistet, was die Aussprache angeht. He, he.

    Und sein dämliches Grinsen bei einem der „Bare-Knuckle-Fights“ werde ich auch nicht vergessen. Wer braucht schon One Punch Man, wenn es One Punch Mickey gibt.

    Eine nette Vorstellung und herzlich willkommen im Forum, OLIHT! Na dann drücken wir mal die Daumen, dass es hier keine solcher Gründe geben wird, weswegen du wie ein Gorone im Wasser abtauchen musst. Ich wünsche dir viel Spaß!


    es war Ende der 90er und da gab es diese eine geile Werbung, wo Volvagia den Auftritt hatte und ich war einfach nur so Wooowww ! *Kinderaugenfunkel*.

    Meinst du diese hier: Klick

    Die Werbung war der Grund, warum ich im Vorfeld ein Poster mit Link und Volvagia aufhing (bis ich im Spiel dann Salia und die anderen Kokiris traf und ich die Rückseite des Posters aufhing, hehe).

    Ich für meinen Teil bin ebenfalls mit der Direct ziemlich zufrieden. Mit einem Ankündigungsdatum für den letzten Smash Bros. Charakter, neuem Bildmaterial zu Splatoon 3 und Bayonetta 3, Triangle Strategy, dem Ausbau der Online-Bibliothek und einem ganz neuem Kirby war schon einiges dabei. Zusätzlich wird das aktuelle Hyrule Warriors und auch Animal Crossing (was ich leider schon lange nicht mehr gespielt und dadurch etliche Events verpasst habe) mit neuen Zusatzinhalten versorgt nur PKMN Snap nicht, wie können sie nur, nachdem sie doch erst vor nicht allzu langer Zeit ein Update veröffentlicht haben… mehr… mehr!.


    Was mich aber persönlich ein wenig überrascht hat, war die Ankündigung von „deltarune Chapter 2“, welches doch erst letzte Woche für den PC erschien. Neben der „Voice of Cards“ (das sieht ebenfalls sehr interessant aus) Demo, lade ich das Spiel gerade herunter. Anscheinend lädt man einfach Chapter 1 noch einmal runter und dort wird dann das zweite gleich mit dabei sein.

    Ich bin gespannt, ob man es seperat anwählen oder ich mit dem gleichen Speicherstand weiterspielen kann. Chapter 1 hat mich letztes Jahr sehr überrascht, vor allem die Länge, da ich davon ausging, dass es sich eigentlich um eine Demo handelt. Am liebsten würde ich gleich loslegen. He, he.


    Positiv überrascht war ich von Knights of the Old Republic, davon gehe ich (wie bei manchen anderen Games) davon aus, dass es auch auf der Playstation erscheint, wo ich es eher spielen würde (um die Wartezeit aufs Remake zu verkürzen).

    Hier müsste ich ein wenig schmunzeln. Mir ging durch den Kopf, da ich mir nicht vorstellen kann, dass das Remake von KotoR auf der Switch laufen wird (außer via Cloud Gaming vielleicht), erhält die Konsole wenigstens eine Portierung des Klassikers, sozusagen als Trostpflaster (bitte nicht als Kritik an die Leistung der Switch auffassen).

    Ich muss gestehen, dass ich diesem Spiel nicht allzu viel Beachtung geschenkt habe, da ich zuvor mindestens Octopath Traveler anspielen wollte, aber duch die heutige Direct bin ich nun mehr an Triangle Strategy interessiert. Der Stil gefiel mir bei Octopath schon recht gut, aber dadurch, dass das Gameplay der Kämpfe mehr in Richtung Fire Emblem geht und somit eben „taktischer“ ist, plus durch getroffene Entscheidungen, die die Handlung beeinflussen, gefällt mir das Spiel im Vorfeld einen Tick mehr.

    Aber vielleicht liegt es am Ende auch einfach nur an den Würfeln (und Karten) der Limited Edition, die mich schon reizen. He, he.


    Ich werde dran bleiben und die Demo abwarten

    Hier noch ein Bild der Retail-Edition (die nur in ausgewählten Ländern erhältlich sein wird, weil die Ausstrahlungen der Direct in anderen Ländern sie nicht erwähnt haben?):

    iYoOXoX.png

    Da werden sich wohl Fans der Reihe freuen. Endlich gibt es ein Lebenszeichen des dritten Teils und der Auftritt ist schon ziemlich cool inszeniert und Gameplay gibt es ebenfalls zu sehen:

    Und nicht nur das, bei den gezeigten Spielen wurden auch Banjo-Kazooie, Pokémon Snap und Paper Mario gezeigt. Ersteres lässt vermuten, dass eines Tages auch Banjo-Tooie erscheinen wird. Was wirklich schön ist, dass Rare sich nicht irgendwie quer stellt. Außerdem werden so auch mehr Spieler in den Genuss kommen können, wenn man bedenkt, welche Preise zum Beispiel für Banjo-Tooie und Paper Mario verlangt werden auf manchen Verkaufsplattformen im Internet.

    Ich frage mich, ob Moody™ recht behalten wird und am Ende ein Birb aus Metroid als letzter Kämpfer vorgestellt wird.

    Dazu werden wir am 5. Oktober um 16 Uhr Genaueres erfahren (inklusive Einblicke in das Gameplay). Von der Zeit her, also drei Tage vor Erscheinen von Metroid Dread, würde sich so eine Ankündigung ja anbieten.

    Dieser Antrag für ein neues Eingabegerät, der seitens Nintendo bei der „Federal Communications Commission“ eingereicht wurde kann doch eigentlich nur auf einen N64-Controller hinweisen. (S)NES-Controller gibt es bereits und für einen GameCube-Controller wäre zu früh, wenn es nicht eh schon einige (dank Smash Bros. Ultimate) geben würde.

    Sollte dieser heute vorgestellt werden, dann doch sicherlich nicht im Zuge mit einer Veröffentlichung von „Game Boy“-Titeln oder werden am Ende sowohl als auch vorgestellt? Vermutlich nicht, das wäre ein wenig übertrieben, aber bei Nintendo weiß man nie. Die hauen immer dann (tolle) Ankündigungen raus, wenn man es am wenigsten erwartet.

    Für die Fans würde es mich sehr freuen, die sich schon seit etlicher Zeit eine solche Erweiterung für die Online-Bibliothek wünschen, wobei ich gestehen muss, dass es seinen Reiz hat, den ein oder anderen N64-Titel unterwegs spielen zu können. Mit den Spielen für den Game Boy werden sie mich eher nicht locken können, immerhin kann ich sie seit jeher unterwegs spielen. He, he. Aber auch hier würde es mich für die Fans sehr freuen, da es neue geben wird, die endlich in den Genuss einiger Perlen kommen könnten und Anhänger von früher, die keinen Game Boy mehr haben, in ihre Kindheit zurückkehren können.


    Letzten Endes würden aber dann noch der Game Boy Advance fehlen und eigentlich würde sich eine Ankündigung für seine Bibliothek doch am meisten anbieten, hat er in diesem Jahr doch sein 20-jähriges Jubiläum. He, he.


    Warioland 3, Conkers Pocket Tales oder die beiden Oracle Spiele.

    Über Conker würde ich mich tatsächlich auch freuen (wobei die anderen genannten ebenfalls absolute tolle Titel sind [Wario Land 3 ist bis heute mein Favorit der Reihe]), da selbst ein Batteriewechsel nicht mehr hilft und das Speichern einfach nicht funktionieren will, obwohl ein Original ist.

    Dazu dann noch einen Titel wie Metroid II: Return of Samus, was lediglich noch auf der Virtual Console für den 3DS erhältlich war. Das Spiel verdient meiner Meinung nach mehr Aufmerksamkeit.

    Noch jemand, der die Open Beta gesuchtet hat?

    Leider nicht, da ich mir an dem Wochenende keine Zeit nehmen konnte. Zu gern hätte ich beide Akte ebenfalls mit einer Amazone und/oder Druide gespielt, aber Freunde von mir konnten ausgiebig spielen und haben von der Überarbeitung regelrecht geschwärmt und auch hier im Forum scheint es ja super angekommen sein.

    Vermutlich werde ich in naher Zukunft nicht einmal die Zeit für das Spiel finden und bis ich mit dem Spiel anfange, wird es im Freundeskreis eher keine große Rolle mehr spielen, aber freuen tue ich mich dennoch drauf. Ich bin mir noch nicht sicher, mit welcher von beiden Klassen ich anfangen werde. Mit welcher werdet ihr starten?


    Obwohl Diablo 2 für mich auf PC gehört wie Mario auf Yoshi, halte ich mir die Option offen von Yoshi abzuspringen und ihn zu opfern für einen Sprung und eventuell zur Switch-Version zu greifen. Diablo 3 hatte ich nämlich auf Konsole (PS4) gespielt mit Freunden und es fühlte ich gar nicht mal verkehrt an. Andererseits kann ich es natürlich nicht über das Herz bringen, meinen Lieblingscharakter zu opfern. He, he.

    Es freut mich übrigens zu lesen, dass die Switch-Version wie „Butter“ laufen soll. Wobei ich gestehen muss, dass ich nichts anderes erwartet hatte.


    Das überarbeitete Cinematic sieht übrigens heftig aus, aber in der Hinsicht lieferte Blizzard eh immer ab.


    Ich wünsche auf jeden Fall morgen allen viel Spaß, falls ihr Diablo 2 starten solltet!


    (was ich genial finde, kenne sonst kein anderes Spiel, wo das möglich ist?)

    Auch wenn es sich nicht um Charaktere handelt, erinnert mich diese Neuerung an die Funktion von Warcraft III: Reforged, mit der man Funmaps von früher in die Neuauflage importieren kann.

    Ich habe ebenfalls keine großen Erwartungen, allerdings würde ich mich darüber freuen, wenn (wie Hyrule Warrior bereits erwähnte) ein Datum für die aktuelle „Life is Strange“-Season genannt wird.

    Womit mir die Direct ebenfalls eine Freude bereiten könnte wären Neuigkeiten zur Veröffentlichung vom „Shadow Man“-Remaster. Ich bin gespannt und lasse mich überraschen.


    LETZER SMASH DLC

    Deinen Gedanken im Metroid Dread Thema konnte gingen mir auch schon durch den Kopf, beziehungsweise eher der Wunsch. Aber es würde halt so gut passen und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie noch bis Metroid Prime 4 warten werden dass sie noch allzu lange damit warten werden, den letzten Charakter vorzustellen

    Ich war überrascht, als ich bei Kinos in meiner Nähe gesehen hatte, dass bereits heute der Streifen in 3D und sogar 2D lief (beziehungsweise gerade noch läuft). Ich muss gestehen, dass ich um ein Haar einfach reingegangen wäre, da ich mir vorstellen kann, ihn eh noch ein weiteres Mal schauen zu wollen. Nun werde ich aber doch auf den Kinogang mit Freunden warten. He, he.

    Und vielleicht schaut sich der ein oder andere hier in den kommenden Tagen den Film sogar in 3D an und kann berichten, ob es sich lohnt, da ich eigentlich vor hatte den Film „sauber“ zu sehen. Ich wünsche zumindest schon mal allen viel Spaß (allen voran Noa, der eigentlich ein Reaction Video machen müsste, sobald er den Anfang des Films sieht).


    Durch die Verschiebung und der doch etwas längeren Wartezeit, hatte ich mich dazu entschieden, mich von allen Informationen fernzuhalten. So habe ich mir bisher auch keine Trailer angesehen, nachdem bei der Vorstellung zu „Tenet“ letztes Jahr der Trailer in der Vorschau ausblieb. Selbst nach dem Anfang eines Liedes vom Soundtrack (Noa hatte es im Thread gepostet), habe ich das Video abgebrochen, obwohl es schwierig war, da es schon viel zu interessant klang. He, he.

    Dementsprechend habe ich

    Hast Du schon angefangen Dune zu lesen oder bist du noch nicht dazu gekommen?

    auch noch nicht das Buch gelesen, obwohl ich die Zeit hatte entschied ich mich bewusst dagegen. Ich werde es sowieso noch nachholen (kannst du eine Ausgabe/einen Verlag empfehlen?), aber zum jetzigen Zeitpunkt möchte ich so unvoreingenommen wie möglich ins Kino gehen (ein paar Szenen/Sachverhalte aus der Lynch Verfilmung sind aber tatsächlich noch präsent).


    Bei einer Zusammenfassung zu den Filmfestspielen in Venedig habe ich jedoch ein zwei Aussagen aufgeschnappt, die unterschiedlicher hätte nicht sein können. Josh Brolin erzählte, dass er einen Freund zur Kinovorstellung mitnahm, der die Buchreihe etliche Male gelesen hatte und im Kino sowas Ähnliches wie „That's it! That's it!“ rief, da seine Erwartungen erfüllt wurden. Ein anderer Besucher war anscheinend nicht begeistert, weil ihm das „Psychedelische“ fehlte, in Bezug auf das Aussehen und die daraus abgeleitete Atmosphäre? Ich habe nicht genau hingehört, aber so oder so ich freue mich darauf mir mein eigenes Bild machen zu können


    Kennst du die Dokumentation „Jodorowsky's Dune“? Es ist für mich persönlich total faszinierend, dass man schon seit dem Erscheinen von Dune anno 1965 bzw. kurz darauf, als man sich die Rechte für die Verfilmung gesichert hat, versucht hatte den Stoff zu verfilmen.

    Bis heute habe ich es nicht geschafft, sie mir anzuschauen, aber sie befindet sich weiterhin in meinen Lesezeichen. Ich könnte mir vorstellen, dass ich sie mir im Nachhinein des Films anschauen möchte.

    Gerade eben, weil der Soundtrack von BR2049 so stark versucht in die Richtung von Vangelis Blade Runner zu gehen, hat es mir nicht so geschmeckt. Der Soundtrack ist gut. Keine Frage. Aber Vangelis ist was Einzigartiges gelungen. Einer der besten Film Soundtracks überhaupt.

    Dass der Soundtrack von Blade Runner einzigartig ist, keine Frage. Denn (leider finde ich das Interview leider gerade nicht auf die Schnelle) Hans selbst meinte, dass es nicht möglich ist und auch nicht ihre Intention sei zu versuchen einen „besseren“ (unglückliche Wortwahl) Soundtrack zu erschaffen. Zwar wurden Teile neu interpretiert, aber dann vermutlich eher als Hommage.

    Dass der Eindruck aber entsteht, der Soundtrack geht in die gleiche Richtung stimmt wohl. Das lag vielleicht auch daran, dass sie unter anderem mit den gleichen Synthesizern gearbeitet haben.

    Hierbei finde ich ebenfalls interessant, dass Johansson, als er anfing den Soundtrack zu komponieren, anscheinend nicht weiterkam und Hans Zimmer (bei Wallfisch weiß ich es gar nicht) eher als Unterstützung kam, bis dann letzten Endes Zimmer und Wallfisch komplett die Verantwortung bekamen.

    Nun bin ich gespannt, was Zimmers Hans für Dune geschustert hat. An Toto wird er sich jedenfalls nicht orientiert haben. He, he.

    Zunächst einmal (wenn auch reichlich spät) möchte ich das Team loben. Dafür, dass sie diesen tollen Wettbewerb auf die Beine gestellt haben. Die Idee, diesen auf den vergangenen Schreibwettbewerb aufzubauen, finde ich großartig.

    Und so gern ich auch mitgemacht hätte (allein um Farore Tribut zu zollen, hehe), gehöre ich zu denjenigen, die sich einfach nicht die Zeit nehmen konnten. Lediglich eine Skizze einzureichen, hätte ein eher nicht so schönes Gefühl bei mir hinterlasssen.


    Ich kann mich allen anschließen, die die anderen User ermutigt haben. Ich selbst habe für einen anderen Wettbewerb mal eine Zeichnung angefertigt. Ich habe keine Ahnung von Technik (die habe ich immer noch nicht), aber ich wollte unbedingt meine Idee auf das Blatt bringen. Ich konzentrierte mich auf ein zwei Details, die ich auf jeden Fall ausarbeiten wollte und war am Ende zufrieden mit meinem Bild, dafür, dass ich vorher mit dem Zeichnen nichts am Hut hatte. Daraus resultierte, dass ich hin und wieder mal einen Stift in die Hand nahm. Was über die Zeit allerdings auch wieder weniger wurde.

    Ich bin mir aber sicher, dass das nicht die letzte Gelegenheit war.


    Nun bin ich auf die eingesendeten Werke gespannt und freue mich, dass letzten Endes doch so viele mitgemacht haben. Dafür könnt ihr euch schon mal auf die Schulter klopfen.


    Wisst ihr was? Ich habe eben gesehen, dass es auf Netflix eine Dokumentation über Bob Ross gibt. Er war ein Mann, welcher mit jeder Menge Feingefühl seine Bilder bearbeitete und seine kleinen Malgeheimnisse teilte er mit allen Zuschauern.

    Danke für den Hinweis. Ich werde die Tage gleich mal in die Dokumentation reinschauen.
    Funfact: In greifbarer Nähe von mir liegt gerade eine DVD von ihm mit einem dreistündigen „Workshop“. He, he.

    Ich schließe mich Ich-bin-Niemand in zwei Aspekten an: 1. Tolles Thema, mir fielen kamen einige Städe in den Sinn und 2. Unruh-Stadt ist auch meine erste Nennung.

    Unruh-Stadt-238x300.jpg

    Unruh-Stadt (The Legend of Zelda: Majora's Mask)

    Unruh-Stadt ist nicht nur meine Lieblingsstadt in der gesamten Zelda-Spielreihe, sondern auch allgemein liebste Videospielstadt. Nicht nur, dass es sogesehen drei verschiedene Versionen gibt, sie wirkt so lebendig und mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet. Man erfährt die Geschichten verschiedenster NPC, deren Gefühle, zum Teil charakterliche Entwicklungen und man löst ihre Probleme. Ach ja und es gibt die Geheime Bruderschaft der Bomber. Es gibt so viel zu erleben. Die Atmosphäre ist einfach überwältigend, angefangen bei der Musik bis hin zur bedrückenden Stimmung ab Tag 2, das Original nur mit Regen.

    Nach der tollen Hyrule-Stadt, die Megaolf bereits wunderbar beschrieben hat, konnte ich mir nicht vorstellen, dass diese Stadt noch einmal überboten werden kann, denn wie er bereits meinte, wirkt diese sehr lebendig und das dank der Geräuschskulisse. Die gibt es aber auch in Unruh-Stadt (Gehämmer, Hundebellen, Schritte). Des Weiteren ist sie sehr kompakt und die Laufwege sind super ausgearbeitet und miteinander verbunden. Ich könnte wohl so weiter schreiben, aber andere Städte wollen auch genannt werden.


    Aus der Reihe selbst erwähnenswert wäre für mich eben noch Hyrule-Stadt und mit einem Augenzwinkern wohl noch Kumula. He, he.


    46-050.jpg

    Horteka (Skies of Arcadia)


    Horteka hat sich seit meinem ersten Besuch in mein Herz gebrannt. Es mag sein, dass sie vom Aufbau her nicht so gelungen ist und sie sich über weite Teile streckt, wenn man ihn in Relation zu den vorkommenden NPC bringt, aber das tut der Atmosphäre meiner Meinung nach keinem Abbruch. Denn hier funktioniert so viel über den Soundtrack. Wer mag, kann sich das Lied gleich mal anhören: Klick

    Zugegeben, ein großer Teil ist einfach die Nostalgie, die ich mit dem Spiel und der Zeit, in der ich es spielte, verbinde. Es war Sommer, ich hatte die Nähe zur Natur und irgendwie hat einfach alles gepasst. Ich freue mich jedes Mal auf diesen Ort, wenn ich das Spiel spiele.
    Erwähnenswert (und vermutlich müsste ich eher diesen Ort vorstelle) wäre natürlich auch noch „Crescent Island“, eine Insel auf der man seine eigene Stadt errichtet und verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten hat. Am Ende entsteht hier ein schönes Fleckchen, was aber vermutlich weder als Stadt oder Dorf durchgehen würde.


    sun0273.gif

    Garoh (Golden Sun: The Lost Age)

    Ich werde meinen ersten Besuch diesem doch recht kleinen und überschaubaren Dorf nie vergessen. Untermalt von einem Jaulen während diese wunderschöne Melodie im Hintergrund läuft. Zwar konnte ich mir schon denken, was in dem Dorf vor sich geht, aber dem Geheimnis auf der Spur zu sein und es zu lüften war dennoch ein tolles Erlebnis. Ich weiß, dass ich eines Tages dorthin zurückkehren werde und ich freue mich bereits jetzt darauf.

    Auch in Bezug auf Golden Sun möchte ich noch zwei Orte nennen, wobei ich nicht weiß, wo ich „Lemuria“ genau einordnen soll. Ich habe es an sich schon als Stadt gesehen. Ich war sehr überrascht, als ich NPC dort angetroffen habe, denn damit hatte ich nicht gerechnet. Im Nachhinein weiß ich nicht einmal so wirklich warum ich das tat.

    Das nächste erwähnenswerte Dorf ist „Yallam“, zumal es in Verbindung mit Lemuria steht oder vielleicht extra deswegen? Die Musik beider Orte gehören zu meinen Favoriten des Spiels.



    Als letztes möchte ich noch folgende (fliegende) Stadt nennen:

    59-2056xpg.jpg

    Exire (Tales of Symphonia)

    Vermutlich die tollste optionale Stadt, die es gibt. He, he.

    Als Gegenpart zu Heimdall, spürt man hier förmlich die bedrückende Stimmung, welche durch das veränderte Heimdall-Thema wunderbar untermalt wurde. Diskriminierung kann allgemein ein trauriges Thema sein und dieser Ort war für mich die „städtliche Manifestation“ des Themas, was eben im Vordergrund des Spiels stand.


    Nun, ich bin meiner Wahl nicht immer nach den von olf gewählten Kriterien gegangen, aber jede Stadt, jedes Dorf, jeder Ort hat auf ihre/seine Art und Weise etwas Tolles an sich. Ich könnte noch weitere nennen (zumal mir im Laufe des verfassten Beitrages weitere einfielen), aber das sind die, die mir gleich in den Sinn kamen und wie man sehen kann, habe ich einen Faible für Orte im Himmel.


    PS: Zählen das „Jinjo Dorf“ aus „Banjo-Tooie“ und Seatlle aus „The Last of Us Part II“ auch? He, he.

    Happy Releaseday!

    Ich muss gestehen, dass ich die leise Hoffnung hatte, das Spiel gestern schon in den Händen halten zu können, einfach weil ich heute nicht so viel Zeit haben werde zum Spielen, aber das Wochenende besteht zum Glück nicht nur aus Freitag.


    Die letzten Videos habe ich mir zum einen nicht anschauen können, aufgrund der Altersbeschränkung, die man zwar mit einer Kreditkarte oder dem Einscannen(?) des Personalausweises aufheben kann, aber… okay faule Ausrede, zumal es genügend andere Kanäle gibt, die die Videos hochgeladen haben (hatte sogar schon überlegt, diese zu posten, aber die Altersbeschränkung gibt es ja nicht ohne Grund). Ich wollte sie schlichtweg nicht anschauen, da ich seit der Direct aus dem Februar einen großen Bogen um Informationen gemacht habe. Dennoch vielen Dank an Yuffie, für das fleißige posten!


    Leider habe ich zu spät mitbekommen, dass zwischenzeitlich sogar eine Deluxe Edition (eine Collector's Edition war sogar länger verfügbar) des Spiels angeboten wurde. Die Vinyl hätte ich schon gern gehabt. Sieht auch sehr chiq aus (und würde sich neben diesen beiden Editionen der Voränger sicherlich gut machen, hehe). Dass die für mehr als den dreifachen Preis nun wiederverkauft werden wollen wundert mich nicht.


    Aber nun gut, dadurch lasse ich mir natürlich nicht meine Vorfreude auf das Spiel vermiesen.


    Wer vielleicht noch am Überlegen ist, ob das Spiel etwas für einen ist, der kann sich ja das folgende Video „No More Heroes III Director SUDA51 in Six Quick Things!“ anschauen:

    Ob es aufschlussreich ist, kann ich nicht beurteilen, da ich es mir ebenfalls nicht angeschaut habe. Scusa.

    Timberborn hat mich dezent an „Factorio“ nur mit Bibern erinnert. Ich würde schon gern mit ihnen am Lagerfeuer sitzen und gemeinsam Stockbrot essen. Sie die Stöcke und ich das Brot… *ba dum tss setzt ein

    Ansonsten war für mich persönlich, bis auf einen großen Zufall, nichts dabei. Der Zufall war, dass mein Kumpel heute anfing das Intro zu CatDog zu singen und ich daraufhin anfing mich zu fragen, warum der Charakter nicht in dem Brawl Spiel vorkommt. Nun, diese Frage wurde nun beantwortet. He, he.


    […] aber ich denke z.B. Nine Years of Shadows könnte etwas für Megaolf oder auch Dr.Clent sein – Metroidvania!

    Apino, bester Mann. Aber das Geräusch, welches der kleine Teddy von sich gab, war schon niedlich. Auf den Soundtrack bin ich tatsächlich schon gespannt, bei den vorgestellten Referenzen der Komponisten.

    Und möglicherweise ist „Imp of the Sun“ auch ein Titel, der für beide interessant werden könnte (sofern die Grafik zusagt) und in diese Richtung geht? Immerhin wurde er als „2D-Platformer à la Hollow Knight angekündigt.“


    Editiert: Achso, ansonsten fand ich es natürlich unterhaltend, als Lady Dimitrescu sich kurz mit Jeff Goldblum unterhalten hat (oder der Duke zum Vorschein kam). He, he.

    EGS_JETTTHEFARSHORE_SuperbrothersPineScented_S1_2560x1440-06aab902949d99180add16e771325d76


    Vielleicht ist es gerade jetzt die beste Gelegenheit ein Thema zu diesem Spiel zu eröffnen.


    Als es letztes Jahr auf der E3 zum ersten Mal mit diesem, in meinen Augen imposanten Trailer, vorgestellt wurde, habe ich mich sehr über die Ankündigung gefreut, war mir allerdings nicht sicher, ob es sich lohnen würde, ein Thema dazu zu eröffnen, da ich mir vorstellen kann, dass das Spiel ein wenig untergeht. Aber warum nicht ein wenig Werbung machen?

    Das Spiel entstand in Kooperation zwischen „Superbrothers“ und „Pine Scented“. Erstere waren unter anderem auch für das Spiel „Superbrothers: Sword & Sworcery EP“ verantworlich, welches ein recht außergewöhnlicher Side-Scroller ist und einem wunderschönen Soundtrack von Jim Guthrie (Komponist vom „Below“ Soundtrack).

    Als im Trailer an Stelle 0:29 Sekunden dann die Stimme aus dem Lied „The Ballad Of The Space Babies“ (nicht nur ein niedlicher Titel, sondern auch ein schönes minimalistisches Lied in meinen Ohren, ihr könnt ja mal reinhören) erklang, erkannte ich sofort von wem das Spiel sein wird und dementsprechend freute ich mich darauf. Zwar solltee es auch bereits letztes Jahr erscheinen, aber wie auch etliche andere Spiele wurde es verschoben.

    Wie wir seit heute wissen wird es am 5. Oktober erscheinen, (drei Tage vor dem neuen Metroid, das schreit gerade nach einem Sci-Fi Oktober)!


    Aber um was genau geht es nun in JETT? Man schlüpft in die Rolle von „Mei“, die mit ihrem Völkchen einen neuen Planeten bereits, um ihr Bestehen und damit ihre Zukunft zu sichern.

    Um einmal zwei Sätze des Entwicklerteams aus dem Gameplay Trailer rauszupicken, die mir als wichtig erschienen:

    Zitat

    We aspired to create a videogame to express our own feelings of awe when we look up at the starry sky.

    […]

    At heart Jett is a laid-back and enjoyable explaratory action adventure set within an intriguing new science fiction cosmos.

    Quelle: Gameplay Trailer

    Ich mein, wer von uns hatte noch nicht dieses Gefühl von Ehrfurcht, als wir mal in den Nachthimmel schauten?


    Was es nun von Spielen wie zum Beispiel „No Man's Sky“ unterscheidet? Gute Frage, die ich leider nicht beantworten kann. Ich habe das Spiel nur anfangs ein wenig gespielt und weiß, dass es viele Updates bekommen hat. Vermutlich sind zwei große Unterschiede, dass es JETT nicht aus der Egoperspektive gespielt wird und man (so wie es scheint) nur auf einem Planeten bleibt. Nichtsdestotrotz steht „Erkundung und Entdecken“ im Vordergrund. Was mir noch ziemlich gut gefällt, ist die Schnelligkeit des Raumschiffes und die Tatsache, dass man Einträge über Flora(?) und Fauna sammeln kann. Sowas kommt meiner Meinung nach immer gut an.

    Der Grafikstil ist sicherlich nicht für jeden etwas, aber ist nichts das mich nun stört.

    Am meisten gespannt bin ich aber tatsächlich auf den Soundtrack. Die Titel aus den Trailern (sofern sie die Richtung des Soundtracks vorgeben) hinterließen beim ersten Anschauen einen tollen Eindruck und haben meine Neugier geweckt. Ich kenne keinen einzigen OST, den SCNTFC vorher produziert hat. Also wird es auch auf musikalischer Ebene ein Trip ins Unbekannte.


    Zum Schluss lasse ich euch noch den heute gezeigten Trailer hier:


    Die schönen Herbstabende und die darauffolgenden kalten Winterabende stehen vor uns. Warum nicht zurücklehnen und ein Abenteuer ins Unbekannte unternehmen? Ich jedenfalls werde den Entwicklerteams meinen Vertrauensvorschuss, auch wenn ich noch nicht genau weiß, wann genau meine Reise beginnen wird.

    Auf der gamescom wurde gerade eben ein neuer Trailer zur Lego Skywalker Saga vorgestellt und das war hoffentlich der letzte, bevor das Spiel erscheinen wird, aber wer weiß, denn der Zeitraum wurde nun auf Frühling 2022 eingegrenzt. Hoffentlich ohne eine großartige Verschiebung (außer das Spiel benötigt noch weitere Entwicklungszeit).

    Weiterhin soll es für die Switch, PC, PlayStations und aktuellen Xbox-Generationen erscheinen.

    Eine wirklich tolle Ankündigung – da habe ich zum richtigen Zeitpunkt eingeschaltet – auch wenn für mich persönlich selbst der Dezember noch zu früh ist, da ich bis dahin die mir fehlenden Halo-Teile nicht nachgeholt haben werde, aber da es noch keinen Koop geben wird zu dem Zeitpunkt, ist es erst einmal nicht ganz so schlimm. Aber mich freut es natürlich für alle, die die Einzelspielerkampagne kaum abwarten können.


    Die Konsole finde ich wirklich sehr schön, vor allem wenn sie wirklich mit „Sternen“ gesprenkelt sein wird. Aber auch der Controller macht etwas her. Mir war gar nicht bewusst, dass das D-Pad solch eine Form hat. Zulegen werde ich mir die Konsole aber dennoch nicht. Ich bin mir aber sicher, dass es etliche Leute gibt, die sich extra für Halo die Xbox kaufen wollten und nun diese tolle Gelegenheit haben.

    Ich weiß nicht, woran es liegt, aber vergangenen Sonntag erschrak ich kurzzeitig, weil mir „Oh weh, ist dieses Wochenende nicht die gamescom?“ durch den Kopf ging. Dann stellte ich fest, dass es ja nur ein digitales Event ist und es noch ansteht.

    Zum einen zeigte mir meine Reaktion, dass ich überhaupt nicht mehr daran gedacht habe und ein Mangel an Interesse besteht (was aber nicht bedeutet, dass das Event negativ behaftet ist, das liegt eher daran, dass ich von meinen derzeitigen Most Wanted, die irgendwie relevant sein könnten für das Event, sehr viele Informationen habe) und zum anderen habe ich mich dann doch ein wenig gefreut, dass ich die ganzen News noch nicht verpasst habe. Für Überraschungen bin ich natürlich offen.

    Bezüglich Microsoft habe ich heute nun nichts verpasst. Neuigkeiten zu Halo und Starfield wären sicherlich toll gewesen, aber gerechnet habe ich damit nicht.


    Freuen tue ich mich auf morgen über die Neuigkeiten zu „Lego Star Wars: Skywalker Saga“ (vielleicht ja endlich mit Erscheinungstag?) und drücke die Daumen, dass Kojima wirklich auftauchen wird.