Beiträge von Nefiji

    Nur brauche ich das im Endgame halt nicht mehr. Der Kampf gegen Ganondorf ist inszenatorisch wirklich toll, aber auf die "Hilfe" dieser Rüstung bin ich nicht angewiesen. Vielleicht dann, wenn ich die Drillhöhle mache, aber da ich damals nicht auf die Idee kam, mir dabei die Rüstung anzuziehen, habe ich diese eben auch ohne sie geschafft (mein Problem waren weniger die fehlenden Herzen, sondern die fehlenden Ressourcen wie Bomben und Pfeile, wobei mir besagte Rüstung auch nicht helfen konnte). Also sind die Rubine von Giovanni für mich komplett für die Katz gewesen. Ein schönes Item wäre toll gewesen. Oder eine zusätzliche Szene nach dem Bossfight gegen good ol´ Ganny oder sowas.

    Deswegen mag ich Twilight Princess HD so gerne, denn wenn wir davon ausgehen, dass der Schwierigkeitsgrad vom Original "Leicht" ist, dann kann man sich in TP HD über den Hero Mode (doppelter erlittener Schaden + es droppen keine Herzen mehr) den Schwierigkeitsgrad "Mittel" und über den Ganondorf amiibo (nochmals verdoppelter Schaden) den Schwierigkeitsgrad "Schwer" zusammenbauen. Ich hab mit beiden aktivierten Optionen gespielt, und ohne die Magie-Rüstung samt ordentlichem Rubin-Vorrat hätte ich die Drillhöhle damals nicht gepackt. Ich weiß noch, dass ich trotz vollständig aufgefülltem Inventar, vollen Tränken und Magierüstung am Ende nur noch mit wenigen Herzen an den Darknuts vorbeigekommen bin. Phew!


    Ich stimme dir aber zu, dass es noch Luft nach oben gegeben hätte bei den Belohnungen der Geisterseelen-Quest. Zum einen hätte man aus meiner Sicht besser kommunizieren können, dass die Belohnung unendlich viele Rubine sind, und nicht bloß 200 (das selbe Problem gab es schon bei Ocarina of Time), und zum anderen hätte ich nun wirklich nichts dagegen gehabt, wenn es - wie von dir vorgeschlagen - oben drauf noch ein besonderes Item oder eine einzigartige Cutscene nach den Credits gegeben hätte.


    Persönlich hätte ich es am coolsten gefunden, wenn man für die Hälfte aller Geisterseelen ein einzigartiges Item erhalten hätte, welches genau so wie die Magie-Rüstung von Rubinen profitiert, beispielsweise in der Form von erhöhter Reichweite oder Schaden. Dann hätte sich die finale Belohnung in der Form des unendlichen Rubinvorrats gleich doppelt rentiert gemacht, und die Quest mit einer sinnvollen Progression versehen. :woot2:

    Nun ist es bescheuert, Elden Ring mit TP zu vergleichen, aber ich will damit nur sagen, dass du mir ein Spiel mit 1000 Dungeons vorsetzen kannst und ich werde es lieben, wenn ich durch die Story hier einen Mehrwert habe. Aber wenn ich ein Spiel (wie meiner Meinung nach) TP habe, wo ich zwar gefühlt 20 Tempel spielen soll, aber ohne Story (die letzten 50%), dann verzichte bitte lieber auf den Müll und lass mich durch die Oberwelt laufen und mich die Welt entdecken. Da habe ich persönlich mehr Freude dran.

    Ich unterstreiche deine Ansicht bzgl. des tollen "Environmental Storytellings" in Souls-like Ablegern von From Software, und dass hinter den meisten Arealen und Charakteren eine interessante Lore steckt, in die man wundervoll eintauchen kann. Die kriegen das definitiv besser hin als Twilight Princess oder die meisten anderen Zelda-Spiele, jedoch würde ich persönlich nicht sagen, dass die späteren Tempel von Twilight Princess gar keine Story vorzuweisen haben. Es ist nicht vergleichbar mit From Software, wo Lore Videos auf YouTube teilweise über 12 Stunden dauern (kein Witz), aber auch zu der Lore von Twilight Princess und speziell den Dungeons gibt es zumindest 30 bis 60 Minuten lange Lore-Zusammenfassungen auf YouTube. Prinzipiell wurden in Tempeln wie Kumula oder der Schattenwelt meiner Meinung nach immer noch interessante Geschichten erzählt.


    Wo ich dann aber wieder ganz bei dir bin, ist deine Meinung darüber, dass du es besser gefunden hättest, wenn die Himmelsstadt der Kumulaner oder die Schattenwelt der Twili auch tatsächlich eine Stadt abgebildet hätte, in der man auf eine organische Art und Weise hätte etwas über die Kultur der jeweiligen Völker lernen können. In dem Zusammenhang finde ich es sehr schade, dass Nintendo damals sehr kurz davor gestanden hat, einen Nachfolger von Twilight Princess zu entwickeln, aus dem dann aber leider Gottes letztendlich doch nur Link's Crossbow Training geworden ist. :z10:

    Für mich persönlich gehört Twilight Princess zusammen mit Majora's Mask zu den besten 3D Zelda-Ablegern überhaupt. Was mir an Twilight Princess insbesondere so gut gefällt ist der von Ich-bin-Niemand erwähnte rote Faden beim Voranschreiten der Geschichte. Twilight Princess nimm sich Zeit, seinen Cast in Ordon zu etablieren, trennt diesen dann durch einen Goblin-Angriff und die Ausbreitung der Schattenwelt dramatisch voneinander, und steckt den Spieler an der Seite von Midna in die Schuhe von Link, welcher Schritt für Schritt und stets von tollen Cutscenes begleitet das Ziel verfolgt, seine alten Freunde wiederzufinden und zu retten.


    Ich denke dabei immer gerne daran zurück, wie sich Wolf-Link auf die Spurensuche seiner alten Kameraden begibt, und dann anhand von verschiedenen Indizien die Witterung aufnimmt und bis nach Kakariko geführt wird. Dort angekommen muss er realisieren, dass sich seine Freunde tatsächlich dort verschanzt haben, jedoch befindet sich Kakariko unter dem Einfluss der Schattenwelt, sodass er nicht mit ihnen kommunizieren kann.


    Link macht sich also auf, die Schattenwelt aus diesem Areal von Hyrule zu vertreiben, sodass es am Ende eine große Wiedervereinigung gibt, welche jedoch von einem erneuten Angriff durch die Goblin-Armada gestört wird. Beritten auf Epona folgt ein epischer Kampf gegen König Bulbin, welcher in einer emotionalen Cutscene gipfelt, die es sogar vermag, dem sonst so stummen und neutralen Link einen Hauch Persönlichkeit einzuverleiben.


    Später dann treibt man über Telma eine Kutsche auf und eskortiert diese von Kakariko nach Hyrule-Stadt, um der an Amnesie erkrankten Ilya Hilfe zu besorgen. Ilya verbleibt fortan im Stadtzentrum, während sich die Kinder in Kakariko ein neues Leben aufbauen.


    Worauf ich mit meiner Rekapitulation dieser Geschehnisse hinaus will: Die Story von Twilight Princess folgt einem klaren, roten Faden welcher durch regelmäßige Zwischensequenzen und spannenden Wendungen stetig weitergestrickt wird. Es gibt kein anderes Zelda-Spiel für mich, dass sich dank seiner cineastischen Inszenierung so sehr wie ein Spielfilm anfühlt, wie Twilight Princess.




    Ich finde es einfach toll, dass man stets hautnah dabei ist, wie sich Link und seine Freunde aus Ordon Schicksalschlägen entgegensetzen müssen, und wie sie mit diesem Leiden umgehen und es immer wieder zu interessanten Charakter-Entwicklungen kommt. Wie sich Link und Midna anfangs noch gegenseitig misstrauen, und als reines Zweckbündnis unterwegs sind, aber sie das gemeinsame Schicksal immer weiter und weiter zusammenschweißt, bis sich die beiden gegenseitig das Leben retten.


    Oder wie sich in Telmas Bar eine kleine Widerstandsgruppe eingefunden hat, die später zunehmend mit Link kooperiert, und am Ende gemeinsam mit Link und Moe aus Ordon einen Angriff auf das besetzte Schloss startet. Und auch wie sich Malo im Verlaufe des Spiels zu einem echten Businessman-Schlitzohr weiterentwickelt, und nach und nach total abgefahrene Geschäfte aus dem Boden stampft.


    Auch wenn die Oberwelt von Twilight Princess leer ist, fühlt sich die Welt von diesem Spiel trotzdem sehr lebendig für mich an. Denn es gibt viele Handlungsstränge, die sich kontinuierlich weiterentwickeln, Charaktere wechseln ihren Aufenthaltsort, die Spielwelt verändert sich nach jeder Vertreibung der Schattenwelt oder dem Abschluss eines Tempels, und Link ist auf seiner beschwerlichen Reise eigentlich niemals allein. Egal ob Seite an Seite mit dem besten Sidekick des gesamten Franchises, oder in der Anwesenheit von einem der vielen Nebencharakteren, die regelmäßig durch Hyrule reisen.


    Solche Ansätze gibt es zwar immer wieder auch in anderen Zelda-Spielen, aber meiner Meinung nach ist es Twilight Princess bisher am Besten geglückt. Zelda-Spiele neigen ansonsten aus meiner Sicht nämlich schnell mal dazu, dass man ein Gebiet betritt, eine in sich geschlossene Geschichte erlebt die mit dem Abschluss eines Tempels beendet wird, und dann friert der Mikrokosmos dieses Gebietes quasi wieder bis zum Abschluss des Spiels ein - sprich, alle Charaktere dort verleiben bis zum Finale des Spiels wo sie sind, und der Fokus wird auf eine neue in sich geschlossene Geschichten gelenkt.




    Es gibt noch viele andere Aspekte, die mir an Twilight Princess sehr gefallen, aber die cineastische Erzählweise der Story gepaart mit dem starken Fokus auf Nebencharakteren, die parallel zu Link ihre eigenen Struggle durchleben, ist definitiv das eine Highlight, welches ich während meiner Redezeit auf dem Beitragspodium von diesem Thread näher beleuchten und loben wollte. :woot2:


    Erst im Endgame kann man die letzten Geisterseelen bekommen, und diese Sammelaufgabe ist relativ anstrengend. Dann endlich hat man die letzte gefunden, rennt zu Giovanni - und bekommt Geld. Danke. Im Endgame brauche ich aber keine 300 Rubine mehr. WTF.

    Streng genommen sind es nicht 200 Rubine, sondern unendlich Rubine (man erhält die Rubine bei jedem Besuch), so wie es auch in Ocarina of Time der Fall war, wenn man alle Skulltulas gesammelt hat. Während die Belohnung in Ocarina of Time tatsächlich ziemlich nutzlos ist, da die Rubine dort einer absoluten Inflation unterliegen, gibt es gerade in Twilight Princess HD ein gutes Verhältnis zwischen sammelbaren Rubinen und dazugehörigen "Money Sinks". Es existiert ja sogar die Magierüstung im Spiel, mit welcher man seine Geldbörse in einen zusätzlichen HP-Balken konvertieren kann, sodass ein arbeitsfreies Auffüllen dieses zweiten HP-Balkens bei Giovanni aus meiner Sicht gar nicht mal so verkehrt ist, hehe.

    GameCube Grafik auf meinem Plasma welcher in etwa so alt ist wie TP selbst und mit Standard-Bildeinstellungen (AV):


    Wii U Grafik auf einem aktuellen Flachbild-TV (HDMI):

    Ich muss sagen, dass mir die Grafik vom Twilight Princess Remaster für die Wii U auch heute noch unglaublich gut gefällt. Zugegeben, es sieht nicht überall so gut aus wie in meinem oben verlinkten Bild, denn gerade in Arealen wo es im Originalspiel eher weniger Polygone gegeben hat (bspw. Hyrule-Feld), kann man mit verbesserten Texturen natürlich nur bedingt viel herausholen. Trotzdem gab es aber immer wieder auch Stellen, wo mir die Kinnlade heruntergefallen ist, weil die originalgetreu designten, neuen Texturen eben doch für einen Unterschied wie Tag und Nacht gesorgt haben.


    Ich vermisse Twilight Princess HD jedenfalls sehr, mit seinem Hero Mode und Ganondorf amiibo, welche das schlechte Balancing vom vermutlich einfachsten Zelda-Spiel, welches je released wurde, in Ordnung gebracht haben. Und mir gefällt auch, mit wie viel Liebe zum Detail die Neuerungen im Remaster umgesetzt wurden. Der Hero Mode bspw. sorgt in Zelda-Spielen bekanntlich dafür, dass keine Herze mehr von Gegnern oder Büschen droppen, und man sich nur durch Tränke heilen kann. In TP HD war dies zudem aber auch durch ein Bad in einer heißen Quelle (Kakariko & Todesberg) oder in heiligen Gewässern (Heimat der Lichtgeister) möglich.


    Außerdem wurde in TP HD auch der Inflation der Rubine entgegengewirkt, indem so einige Rubintruhen mit Truhen ausgetauscht wurden, die sammelbare Stempel beinhalten, welche das hylianische Alphabet abbilden - was sich dann ein bisschen so wie Briefmarken sammeln gestaltet hat, hehe. Dazu kamen dann noch diverse Quality of Life Verbesserungen sowie eine neue Drillhöhlen-Herausforderung für Wolf-Link. Der Rest war Twilight Princess, wie man es kennt und liebt, und wenn ich darüber nachdenke, dass der Release des Remasters und mein dazugehöriger Playthrough mittlerweile 8 Jahre zurückliegen, bin ich mal wieder am staunen, wie schnell doch die Zeit vergeht. :help:




    Laut einem zuverlässigen Leaker (zumindest außerhalb der Nintendo-Hemisphäre) hat Nintendo schon längst einen angepassten Switch Port des Twilight Princess Remasters ausgearbeitet und auf dem Stapel der unveröffentlichten Nintendo-Spielen liegen. Ich frage mich, was der Grund dafür ist, dass Nintendo das Spiel zurückhält, jetzt wo Breath of the Wild und Tears of the Kingdom bereits sacken konnten, und zusätzliche Releases den Verkaufszahlen der neuen Zelda-Ablegern nicht schaden würden. Es gibt ja schon lange Gerüchte rund um Re-Releases zu WW HD und TP HD, aber egal wie oft es bisher von vermeintlichen Industrie-Insidern propagiert wurde, es ist bisher noch nicht eingetreten.


    Wollen wir mal hoffen, dass unsere Hoffnungen nicht völlig vergebens sind. Ich würde bei Portierungen von WW und TP für die Switch weiterhin sofort zugreifen, und kann einen erneuten Ausflug in die Welt von Twilight Princess kaum abwarten. Die Nintendo Switch bietet sich als Plattform dafür einfach perfekt an, während die Wii U mittlerweile durch die wenigen noch übriggebliebenen Exklusivtitel (Switch Ports lassen grüßen) leider so irrelevant geworden ist, dass sie entweder tief in Umzugskartons der Nintendo Fans begraben liegt (wie bei mir), oder sie für Nicht-Besitzer ziemlich happig in den Anschaffungskosten geworden ist. (Allein Konsole + TP HD kosten gebraucht bspw. um die 160 Euro)


    Wollen wir mal hoffen, dass wir in der diesmonatigen anstehenden Nintendo Direct Ausgabe zur Abwechslung mal wirklich eine offizielle Kenntnisnahme von Twilight Princess (und Wind Waker) samt Release-Datum von Nintendo erhalten werden. :z05:

    Tatsache, dabei meine ich mich daran erinnern zu können, dass ich damals am überlegen war, ob ich das Spiel mit TWW oder WW abkürzen möchte. Scheinbar habe ich die Entscheidung dann aber auf später (nie) verschoben, haha.


    Du kannst das Spiel nun unter dem Tag [WW] finden, vergleichbar mit den ersten beiden Zelda-Ablegern, welche ebenfalls gängigerweise ohne das "The" als LoZ oder AoL gekürzt werden. :smile:

    Um 14:00 Uhr findet ein geplanter Wartungsmodus zu Backup-Zwecken statt. Das Forum wird für voraussichtlich 60-90 Minuten nicht mehr nutzbar sein.


    Unfertige Beiträge bitte vor dem Wartungsmodus abschicken oder als Entwurf absichern. Wer möchte, darf währenddessen gerne auf unseren Discord-Server ausweichen.

    Vielen Dank an den einzig wahren Radio Dämon unser geschätztes Community-Mitglied namens Ich-bin-Niemand für seine Spende in Höhe von 11,11 Euro an das Zelda-Forum.com! :woot2:


    Es ist wahrlich keine Selbstverständlichkeit, als kostenloses Projekt im Internet eine so rege und wiederkehrende Unterstützung durch seine User zu erfahren. Ich kann mich also mal wieder nur dafür bedanken, dass ihr so am rocken seid. :rocking:

    Ein respektvoller Dank gebührt unserem Community-Urgestein Megaolf für seine hammermäßige Spende in Höhe von 36,00 Euro in unsere Forenkasse hinein!


    Dazu kann ich nur sagen: C-C-C-C-COMBO BREAKER! Denn dies ist seit 2020 bereits Megaolfs fünfte Spende mit exakt diesem Betrag. Ich bedanke mich im Namen der gesamten Community für diese starke, wiederkehrende Unterstützung vom Zelda-Forum.com. :z05:

    Ich hätte eine coole idee! wie wäre es mit einem kleinen Minigame modus auf dieser seite wo man als link ein paar octoroks töten kann?

    Oder einfach mehr interaktives zeug die tingles machen nämlich echt spaß!

    Die Idee gefällt mir gut, allerdings wäre es ein nicht unerheblicher Arbeitsaufwand, dieses Minispiel im Forum einzubauen, und es würde Kapazitäten beanspruchen, die wo anders eventuell besser aufgehoben wären. :z11:

    Das und mehr designs ich hätte gerne ein foren design im süßen toon look wo man links link und recht zelda hat!

    Wenn sich genug Befürworter für diesen Vorschlag finden, dann wird dieser Stil ja vllt. irgendwann mal Realität, wenn sich unser Forengrafiker der Sache annimmt. Allerdings ist die Erstellung eines Stils ebenfalls mit sehr viel Arbeit verbunden, es liegt also ganz im Ermessen von Maze, ob und wann er sich für die Erarbeitung eines neuen Stils entscheidet. :okay:

    Heyho ZF Community,


    da in der Vergangenheit immer wieder mal der Wunsch nach einem allgemeinen Zelda-Stammtisch aufkam, in welchem man sich nach Lust und Laune mit bspw. dem Austausch von allerlei Medien oder Memes austoben kann, ohne dabei darauf achten zu müssen, dass am Ende ein gehaltvoller Beitrag entsteht, haben wir uns kurzerhand daran gesetzt, eben diesen Zelda-Stammtisch für euch umzusetzen.


    Ihr könnt den neuen Zelda-Stammtisch, in welchem Beiträge nicht gezählt werden, direkt oberhalb vom Zelda-Archiv finden. Der dedizierte Stammtisch für BotW & TotK bleibt hierbei erhalten, stattdessen können im allgemeinen Zelda-Stammtisch alle Franchise-Ableger abseits der modernen Open World Saga besprochen werden. Damit der Bereich nicht zu unübersichtlich wird, haben wir dort außerdem neue Label angelegt. Die Label beinhalten sämtliche Mainline Zelda Games in abgekürzter Form (bspw. "BotW" oder "OoT") sowie die Option "Spin-offs/Sonstiges".


    Wir wünschen euch viel Spaß dabei, euch über ältere Zelda-Titel auszutauschen, ohne dabei auf Spam achten zu müssen. Gleichzeitig würden wir uns darüber freuen, wenn tatsächlich gehaltvollere Diskussionen trotzdem noch ihren Weg in die zählenden Bereiche finden werden. :okay:


    Zum neuen, allgemeinen Zelda-Stammtisch: Klick mich


    Euer ZF Team

    Heyho ZF Community,


    nachdem Moody™ vor geraumer Zeit eine interessante Idee vom Zelda-Spiel des Monats Konzept in den Raum geworfen hat, hat sich das Team zwischenzeitlich dazu beraten, und hinter den Kulissen an die Umsetzung eben dieser Idee gesetzt.


    Dies bedeutet für euch, dass ab heute zu Beginn jedes Monats ein Zelda-Bereich (bspw. Ocarina of Time) auserkoren wird, welchen wir als Zelda-Spiel des Monats küren und somit aus seiner gewohnten Kategorie (bspw. The Legend of Zelda) stattdessen in eine neue, extra dafür vorgesehen Kategorie namens Zelda-Spiel des Monats verschieben werden. Diese Kategorie findet ihr in der Foren-Auflistung ganz oben, zwischen Zelda-Forum.com sowie BotW & TotK.


    Für das Zelda-Spiel des Monats wurde außerdem ein neuer Community-Bot namens Top-13-Zelda-Nostalgiker des Monats eingeführt, hierbei handelt es sich um ein Top-Poster-Ranking vergleichbar mit den Top-20-Poster des Monats, jedoch werden nur spezifisch die gezählten Beiträge vom diesmonatigen Zelda-Spiel des Monats Bereich berücksichtigt. Jeder User, der es in diesem monatlichen Ranking auf den ersten Platz schafft, erhält am Ende des Zeitraums die Zelda-Nostalgiker des Monats Trophäe, dessen hübsches Hingucker-Icon von unserem Forengrafiker Maze gestaltet wurde.


    Wir hoffen, dass die hier beschriebenen Neuerungen dazu beitragen können, dass das Diskussionspotenzial sowie die Bereitschaft am Bespielen von den älteren Zelda-Spielen neu entfacht werden kann, und alle interessierten User ihren Spaß damit haben, sich in dem neuen Top-13-Ranking zu messen. :thumup2:


    Euer ZF Team

    Ich darf mich hiermit bei unserem Community-Mitglied @Extramaster für seine Spende in Höhe von 5,49 Euro bedanken. Es ist für mich als Seitenbetreiber immer wieder eine Wohltat, die nicht als selbstverständlich angesehen werden kann, dass sich die hiesigen User an den entstehenden Kosten und Ausgaben unserer kostenfrei nutzbaren Community-Plattform beteiligen. Vielen Dank dafür! :okay:

    Sie sollte nun wieder angezeigt werden. War ein Bug, der ausgelöst wurde, weil ich die größere Version der "Letzte Beiträge"-Box im Inhaltsbereich über den Foren spezifisch für einen User eingestellt hatte, und als ich heute zum ersten Mal nach der gewünschten Löschung dieses Users eine Box bearbeitet habe, ist wohl etwas bei den Konfigurationen durcheinander gekommen. :unsure:

    Hast du den interrese an einer Zelda Sandbox? I würd SO Gerne auf einer Zelda Map Chillen und das länger!

    Einfach viele Models Runterladen und Rumblödeln oder Roleplay!

    Hey Oracle Link,


    mit dem Sandbox-Aspekt von Garry's Mod hatte ich nun schon seit sehr viel Jahren nichts mehr zu tun, aber ich bin mir sicher, dass es einige Maps, NPCs und Entities geben wird, mit denen man sich eine schöne Zelda-Erfahrung zusammenbauen kann.


    Da du aber Roleplaying ansprichst: Ich persönlich arbeite momentan an einem Pen & Paper Adventure, welches vom Regelwerk her auf Dungeons & Dragons basiert, die verfügbaren Rassen, Klassen, Locations und Quests jedoch mit Zelda-Inhalten ersetzt.


    Es ist schon cool, wie viele Möglichkeiten man hat, um sich auch außerhalb von offiziellen Produkten noch mit seinem Lieblingsfranchise befassen zu können, nicht? :glubsch:


    Falls du dich daran setzt, deine innerhalb von GMod realisierte Zelda-Erfahrung umzusetzen, würde ich mich durchaus über den ein oder anderen Screenshot in unserer Galerie freuen. :okay:

    Heyho ZF Community,


    ähnlich wie es bereits bei dem Link's Awakening Forum der Fall ist, haben wir nun auch für das "Zelda I und II"-Forum Labels eigeführt. Für alle, die mit den Labels noch nicht vertraut sind - das Ganze funktioniert wie folgt:

    • Bei der Thread-Erstellung muss eines der folgenden Labels ausgewählt werden:
      • [Zelda I]
      • [Zelda II]
      • [Vergleich/Beide]
    • Die Labels werden in der Auflistung an Threads direkt neben dem jeweiligen Titel des Themas angezeigt
    • Ihr könnt alle Threads in diesem Bereich nach den jeweiligen Labels filtern, indem ihr auf ein bestimmtes Label klickt oder den "Filter"-Button verwendet

    Wir hoffen, dass die Änderung dazu beiträgt, dass die Übersicht und Sortierbarkeit innerhalb dieses Bereiches jetzt und auch in Zukunft eine deutliche Verbesserung widerfährt. :thumup2:


    Euer ZF Team

    HollowPlush In den Hilfebereichen zu Breath of the Wild sowie Tears of the Kingdom lässt sich pro Thread ein Beitrag als "Hilfreichster Beitrag" durch den Fragesteller oder ein Team-Mitglied küren. Wer Interesse daran hat, anderen Usern des Forums in den entsprechenden Unterforen zu helfen, kann regelmäßig einen Blick in die unerledigten Themen (Untermenüpunkt zu "Forum") werfen. :glubsch:


    @Vince Es gibt momentan leider keine einfache Möglichkeit, um sich als Endnutzer der WoltLab Suite eine Auflistung von allen Beiträgen, die als "Hilfreichster Beitrag" markiert wurden, anzeigen zu lassen. :z05:

    Heyho ZF Community,


    heute haben wir 2 neue Trophäen für euch in Petto, welche über Kriterien vergeben werden, die seit dem letzten großen Foren-Upgrade Mitte letzten Jahres durch die WoltLab Suite getracked werden können: Die Gute Samariter Trophäe für das Sammeln von 5 Beiträgen mit dem Status "Hilfreichster Beitrag", sowie die Kalender-Connaisseur Trophäe für das Erstellen von 10 Termin-Einträgen in unserem Kalender.


    Die erstere Trophäe wurde soeben an 5 alteingesessene Stammmitglieder des Forums vergeben, unter denen sich, ohne dass es dabei eine große Überraschung darstellt, einige unser größten Zelda-Experten befinden. Während die letztere Trophäe an alle diejenigen ausgeschüttet wurde, welche sich (neben dem einzig wahren Kalender-Großmagistrat Yuffie natürlich) um die Pflege unseres Gemeinschaftskalenders kümmern - was in diesem Fall 6 User abdeckt.


    Es gab bei den beiden, neuen Trophäen hierbei 2 Überschneidungen, wenn es um die Auswahl an Nutzern geht, die gleich beide Trophäen für sich ergattern konnten: Yuffie und Hyrokkin, unsere alten Lieblingsnerds! :ugly:




    Vielen lieben Dank an Maze, der sich in dieser Angelegenheit mal wieder um die wundervollen Trophäen Icons gekümmert hat. Da macht es doch richtig Spaß, die Auszeichnungen des Forums zu sammeln und über die "Besondere Trophäen"-Option in den Einstellungen im eigenen Profil zur Schau zu stellen. :z17:


    P.S. Das Kriterium für den Erhalt der Trophäensammler Auszeichnung wurde im Zuge der o.g. Änderungen von 10 auf 11 angehoben, um die Herausforderung beim Freispielen durch das erhöhte Trophäen-Aufkommen im Forum nicht zu schmälern. User, welche die Trophäe bereits in der Vergangenheit freigespielt haben, behalten diese natürlich weiterhin - auch wenn sie momentan unter 11 Trophäen besitzen.


    Euer ZF Team

    Und für alle die, die mitgemacht haben, gibt es da vielleicht sogar noch die Chance auf eine kleine Überraschung… dazu mache ich aber Bühne frei für unseren Nefiji ~

    Vielen Dank für die erbauliche Einleitung, Yufmon. Ich habe mich soeben daran gesetzt, die sage und schreibe 22 Namen aus der Teilnehmerliste unseres diesjährigen Spiel des Jahres Events in unser entscheidungstragendes Artefakt zu füttern, und dabei ist mir aufgefallen, dass dies nun bereits die 16. Verlosung durch das Zelda-Forum.com seit Ende 2020 gewesen ist. Damit kommen wir in etwa auf 5 Verlosungen pro Jahr, was denke ich eine ziemliche sportliche Leistung ist, hehe. :grins:


    Geplant war für diese Just 4 Fun Veranstaltung die Ausschüttung eines eShop Gutscheins im Wert von 15 Euro, jedoch lege ich zur Feier der o.g. schönen Statistik gerne noch einmal 10 Euro aus eigener Tasche mit in unseren bestehenden Gewinnpott, sodass sich der Sieger über eine Finanzspritze in Höhe von 25 Euro freuen darf, um seine Nintendo-Leidenschaft weiter befeuern zu können. :woot2:


    Kommen wir also ohne weitere Umschweife dazu, unserem allseits bekannten Artefakt der Rotation einen Schub zu verpassen. Und zwar einen kräftigen, damit es sich trotz der vielen darauf abgebildeten Namen noch vernünftig drehen kann. :z05:

    Möge sich der entsprechende User per Konversation an mich wenden, um seinen verdienten Preis in Anspruch zu nehmen. :z17:


    Euer ZF Team

    Wir schreiben das Jahr 2024...


    Botschafter von Hyrule


    daniaelx & SuperMario82


    Ein neues Jahr hat begonnen, und viele Dinge auf unserer Welt schauen nun ganz anders aus, als noch vor 12 Monaten - über die allgemeine Verbreitung von KI-Technologien bis hin zum Besitzer-Wechsel der Twitter-Plattform. Doch es gibt eine Konstante, auf die man sich als Besucher vom Zelda-Forum.com bewiesenermaßen verlassen kann, und das ist die großzügige, finanzielle Unterstützung unserer Tier 3 Patreon Supporter!


    Vielen lieben Dank an den Dan & den Don. :hail: