Beiträge von Megaolf

    Das Spiel, welches vormals im Entwicklungsstadium als Ion Maiden bekannt war, kam erst kürzlich für den PC heraus. Es wurde von Voidpoint entwickelt und 3D Realms gepublisht. Auf Grund eines Rechtsstreits mit der Band Iron Maiden musste das Spiel umbenannt werden. Grund dafür waren wohl zahlreiche Ähnlichkeiten im Vorgängerspiel "Bombshell", welches die selbe Heldin, Shelly "Bombshell" Harrison featured, und das offenbar Ähnlichkeiten zum Iron Maiden Game Legacy of the Beast aufwies, wobei sich Ion auf eine signature Waffe der Heldin bezog und Maiden eben auf die Tatsache, dass man im Spiel in die Rolle einer weiblichen Heldin schlüpft.


    Zur Story gibt es nicht allzu viel zu sagen. Shelly Harrison muss den bösen Kultführer Dr. Jadus Heskel aufhalten, der seine cybernetisch verbesserten Kultisten auf die Stadt Neo D.C. losgelassen hat.


    Das Spiel erinnert vom Gameplay stark an ua. Duke Nukem, basiert es doch auch auf der EDuke32 Engine, die widerum auf der Build Engine basiert, welche von 3D Realms für die Duke Spiele entwickelt wurde, soweit ich weiß.


    Man kämpft und schießt sich durch die Cyberpunk-eske Stadt von Neo D.C. mit einer großen Vielfalt an schönen, dicken Waffen, die teilweise auch einen alternativen Feuermodus haben, begleitet wird man dabei von vielen klugen Einzeilern von Shelly und jeder Menge Anspielungen auf Videospiele oder Filme. Nette Randnotiz, Jon St. John, der Synchronsprecher des Duke, lieh in diesem Spiel dem Antagonisten Dr. Heskel seine kernige Stimme.


    Das Spiel wird voraussichtlich noch heuer auf allen anderen gängigen Konsolen erscheinen, ein genaues Releasedatum konnte ich leider nicht finden.


    Wer jetzt schon Lust auf das Spiel hat, kann es sich ua. im Steam Shop um 20,99 Euro holen, ein vernünftiger Preis wie ich finde, für das fast paced actionspiel ganz im Stile von Doom und Duke Nukem. Neben Dusk und dem Blood Remaster scheint der Bedarf an solchen Retro Shootern da zu sein und mich als Fan freut es natürlich immer wieder, dies tollen, kleinen Hommagen an vergangene Zeiten zu zocken.


    Hier ein kleines Review (Achtung Spoiler) von meinem Lieblings-Shooter Youtuber, Civvie 11

    Commandos ist ein Echtzeit Taktik Spiel, das 1998 vom spanischen Entwickler Pyro Studios für PC entwickelt wurde. Es gibt dazu auch einen zweiten Teil, dessen Remake erst kürzlich angekündigt wurde.


    Das Spiel, welches im 2. Weltkrieg stattfindet, lässt euch in die Rolle mehrere Elitesoldaten oder eben Commandos schlüpfen, deren Aufgabe es ist, tief im Feindesgebiet geheime Missionen zu erledigen. Hierbei sind Heimlichkeit und geschicktes Einsetzen der Fähigkeiten eurer Commandos der Schlüssel zum Erfolg, denn jeder eurer Elitesoldaten hat spezielle Skills, die es einzusetzen gilt. So muss man zumeist Munitionslager infiltrieren oder spezielle Gegner ausschalten und das, ohne die feindlichen Einheiten zu alarmiere. Das geht dann meist verdeckt, indem Wachen heimlich ausgeschaltet werden, ohne, dass es jemand mitbekommt. Der Sichtradius des Gegner ist dabei meist sichtbar, viele Gegner haben vorgegebene Patrouillenrouten, die es zu lernen gilt um den perfekten Plan auszuhecken.


    Ich bin vor langer Zeit gemeinsam mit Desperados in den Genuss dieses Spiels gekommen. Es hat großen Spaß gemacht, in den wunderschön und abwechslungsreich vorgerenderten Hintergründen meine Soldaten hinter die feindlichen Linien zu schicken und dort mit viel Geschick das Missionsziel zu erreichen. Auf eine gewisse Weise hat mich Metal Gear, welches ich erst danach gespielt habe, ein wenig daran erinnert. Zwar ist Commandos viel weniger actionreich und man kommt, ohne Heimlichkeit, kaum zum Ziel, aber gewisse Elemente sind bei beiden Serien doch sehr ähnlich.


    Abgesehen davon ist es Bockschwer. Zumindest für mich als Strategie-Noob war es eine große Herausforderung damals und ich habe mich dann, als ich bei einer gewissen Mission nicht weiterkam, zum Ziel gecheatet, indem ich mir fremde Hilfe besorgt habe. Für Fans von Stealth Spielen und viel Nostalgie kann ich dieses Spiel wärmstens empfehlen, allerdings ist es beinahe unverzeihlich und erfordert viel Nerven, wenn man mal wieder einen der Feine alarmiert, weil dann das Spiel fast immer vorbei ist.


    Hier ein dreistündiges Video, das ihr euch nicht ansehen müsst, wo man aber einen netten Überblick über das Gameplay bekommt in den ersten paar Minuten.


    Ja, das kann man beim Erstellen auswählen. Ich denke, dass es für Events gedacht ist, wie zB. einem Chatabend oÄ, aber man könnte versuchen es auch bei Videospiel-Releases einzuführen als eine Art "ich werde mir das Spiel kaufen".

    Zum Spiel wurden jetzt neue Videos gezeigt, die etwas das Gameplay und wie das Evolutions System funktioniert, zeigen.


    [youtube]

    [/youtube]


    [youtube]

    [/youtube]


    Irgendwie schaut es eigentlich recht "einfach" aus, also der Evolutionsmodus. Scheinbar schaltet man durch Dinge, die man tut, eben Fähigkeiten frei die sich auch im Fertigkeitenbaum verbessern lassen. Somit wird es eher weniger ein "ich laufe viel im Wald daher wird mein Fell grün" sondern mehr ein "ich schlage mit dem Stein zu und lerne, wie man mit anderen Dingen zuschlägt" kind of game. So etwas habe ich mir schon fast gedacht, ein dynamisches Evolutionssystem wäre ja auch wohl zu viel des guten und sehr schwierig realisierbar gewesen, das schaut jetzt schon "warscheinlicher" aus. Aber nichts desto trotz finde ich es jetzt nicht unbedingt schlecht, es ist halt so ein "levelling by doing" Spiel.

    Langsam kommt doch wieder EA durch. Nachdem das Spiel ja zu Beginn als kleiner Geheimtipp gefeiert wurde und recht schnell eine richtig gute Community zusammenbekam, bröckelt jetzt langsam wieder der Putz, denn alte EA Muster tun sich auf.

    Im aktuellen Iron Crown Event gibt es wieder jede Menge Loot und Skins zu ergatter, einen bitteren Beigeschmack hat aber, dass man durch reines Spielen nur rund 50 USD an Loot abstauben kann, der restliche Loot im Wert von knapp 150 USD muss erkauft werden und nur dann kann man das Erbstück von Bloodhound, eine Axt, um rund 35 USD kaufen. Viele Spieler sind durch diese Methoden verärgert. Dazu kommt, dass sich jüngste Berichte häufen, wonach immer mehr Leute im Singleplayermodus Teaming betreiben, dh. dass sie sich unerlaubt zusammenschließen und gemeinsame Sache machen obwohl jeder nur für sich kämpfen sollte und auch dieses Problem scheinen EA bzw. der Entwickler nicht so richtig in den Griff zu bekommen, weil es offenbar sehr einfach ist, in das selbe Match wie zB. ein Freund zu kommen, wenn man das Spiel zur selben Zeit startet.

    Malkus erwachte unsanft aus seinem traumlosen Schlaf. Er spürte immer noch das Stechen in seinem Arm, das jetzt mehr zu einem Pochen geworden war, als würde jemand ständig an seinen Muskeln klopfen, diese dehnen und zerren, verknoten und wieder klopfen. Er drehte sich auf die linke Seite und zugleich bohrte sich ein kleines Steinchen in seine Schulter, was dafür sorgte, dass er innerhalb von wenigen Sekunden hellwach war. Der Rauch, der vom Lagerfeuer her zu ihm drang, roch etwas nach gebratenem Fisch und ein ganz eigener Gerucht mischte sich darunter, fast so, als würde man einen Pferdearsch anzünden und dann auf dem brennenden Pferd reiten. Er richtete sich langsam auf, während die Schmerzen wieder deutlich in all seine Gliedmaßen, vor allem aber in seinen verletzten Arm, zurückkehrten. Er fröstelte ein wenig. Der Alkohol hatte ihn zwar letzte Nacht gewärmt, aber seine Kleidung war noch immer nicht ganz trocken und selbst, wenn der Himmel jetzt wolkenlos war und die Sonne sich gerade daran machte, die Gegend mit ihren Strahlen zu wärmen, so war es doch noch etwas frisch hier am Fluss.


    "Guten Morgen" flüsterte er mit krächzender Stimme. Er ließ sich auf die Seite Fallen, stützte sich ab und stand schließlich auf. Seine Blase meldete sich ebenfalls zu Wort und so wankte Malkus zur nahegelegenen, umgeknickten Palme, die ihm bereits einmal zur Erleichterung gedient hatte. Nachdem er seine Blase geleert hatte, schlurfte Malkus zum Fluss, um sich ausgiebig zu waschen. Das kalte Wasser fühlte sich wie Balsam in seinem durch Schweiß und Regenwasser verkrustetem Gesicht an. Er fühlte sich wie ein neuer Mensch. Malkus zog sich aus, faltete seine Kleidung zusammen und sprang ins Wasser. Es war klar und kühl, aber nicht kalt. Er wusch sich und trank ein paar Schluck davon. Seine beiden Gefährten beobachteten den Splitternackten, wie er hin und her watete, dort, wo die Strömung etwas weniger stark war und beinahe schon wie ein kleines Kind im Wasser spielte. Nach wenigen Minuten kam er aus dem Wasser hervor, trocknete sich mit einem Tuch ab, und nahm sich seine Kleidung. Während er so nackt dastand, spürte er, wie die Blicke der beiden Anderen auf ihm ruhten. "Das war bitter nötig" zwitscherte er in deutlich fröhlicherem, frischeren Ton. Er streifte sich eine Stoffhose über, die wohl als untersets Bekleidungsstück diente und setzte sich ansonsten völlig nackt ans Lagerfeuer zu Eve und Morgan, seine Kleidung hängte er auf einem Ast auf, den er behelfsmäßig zwischen einem Stein und dem Baumstumpf, auf dem sie saßen, einklemmte, damit diese trocknen konnte. "Nasse Kleidung sorgt dafür, dass man sich den Tot holt, hat meine Mutter immer gesagt" . Das war natürlich gelogen. Seine Mutter hatte nie etwas in dieser Richtung gesagt und es schmerzte Malkus fast ein bisschen, seine Mutter in diese Lüge hineinzuziehen. Wer es gesagt hatte, wusste er nicht mehr. Er hatte es wohl irgendwo auf seinen vielen Reisen aufgeschnappt und es hatte sich als wahr herausgestellt. Mit nasser oder feuchter Kleidung zu reisen sorgte dafür, dass die Haut rissig wurde und er sich eine Lungenentzünding holte, die ihm fast das Leben gekostet hätte.


    Er sah erst Eve, dann Morgan an und brauchte garnicht mehr zu sagen, ihre Augen antworteten ihm bereits. "Dann lasst uns diese Hundesöhne aufspüren und die Dokumente wiederbekommen" sagte er mit einem Ton, der mehr zu einem Krieger wie Morgan passte, als zu ihm.

    Angeblich soll Volition an einem neuen Ableger der Serie arbeiten, das geht aus einem Geschäftsbericht von THQ Nordic hervor, in dem das bestätigt wird, nähere Details gibt es allerdings noch nicht.


    Quelle: http://www.thqnordic-investors…leases/?releaseId=3384166


    Mich freut diese Ankündigung sehr, denn ich mochte die Serie immer gern und selbst Gat out of Hell, das eher so einen Spinoff hatte, habe ich irrsinnig gerne gespielt. Allerdings bin ich mit Agents of Mayhem nicht wirklich warm geworden und ich glaube, viele andere Leute auch nicht, weswegen ich mich auf einen echten neuen Teil und jede Menge GTA-Koop Over the Top Action erwarte und auf eine Art gutes "Crackdown 3"

    Es gibt ein paar neue Videos zum Spiel


    https://twitter.com/i/status/1161910899109761024

    https://twitter.com/i/status/1161910398401957889

    https://twitter.com/i/status/1160460844314087425

    https://twitter.com/i/status/1161185622457036800

    https://twitter.com/i/status/1159751168437956608


    EArmro6UYAA79xo?format=jpg&name=small


    Mir gefällt der quietische Stil, wie schon mehrfach erwähnt, nicht direkt schlecht. Schaut sehr mit Liebe zum Detail gemacht aus. Ich freue mich schon sehr, dass ich bald wieder in die Welt von Cocolint eintauchen darf

    Fans dürfen sich möglicherweise verhalten freuen. Konami hat den Markenschutz von "Silent Hill" beim kanadischen Markenschutzamt erneuern lassen. Der Schutz wäre vermutlich im Dezember ausgelaufen. Konami hat sich dazu noch nicht geäußert. Die Erneuerung soll auch nicht im Zusammenhang mit dem Pachinko Mist stehen, den Konami sonst so macht. Darf man als Fan also auf eine Fortsetzung der Serie hoffen?


    Quelle: https://bloody-disgusting.com/…ation-silent-hill-canada/

    Spitze, danke fürs Umsetzen und danke an Deku und Jason insbesondere dafür, dass ihr beide das finanziell übernommen habt, weil der Kalender ja eine eher teure Angelegenheit ist


    Edit: Ich habe den Kalender grad durchgesehen, Yuffie war da schon richtig fix. Aber eine kleine Bitte Yuffie wäre es ok für dich bei den Releases evtl. die Version in Klammer zu schreiben oder so? Zb. bei der Spyro Reignited Edition war ich verwirrt, bis ich draufgekommen bin, dass da wohl ein nachträglicher Switch release g


    Edit 2: Wie kann man sich an ein Ereignis erinnern lassen? Geht das nur, wenn der Ersteller das auch anklickt? Oder gibt es sonst eine Möglichkeit, dass mir zB. am Releasetag dann angezeigt wird, dass dieses oder jenes Spiel herauskommt?

    Das Rollenspiel Genre wäre sicher eines der naheliegendsten, hat ja Zelda bereits eine RPG Elemente und gab es mit Zelda II ein waschechtes RPG mit Erfahrungspunkten und Levelanstieg. Gefallen würde mir so ein Ableger ohne Zweifel aber ich frage mich, ob das dann genug Unterschiede zu einem Zelda bringen würde, denn die bisherigen Spinoffs, ua. 4 Swords, mit seiner Koop Mechanik, Hyrule Warriors oder Crossbow Training waren schon vom Gameplay her teilweise sehr anders, als eben die Hauptreihe.

    Was ich mir am ehesten kaufen würde wäre so ein Spiel wie Tingles Rosy Ruppeeland. Ich weiß nicht, ob man es direkt als Spinoff bezeichnen kann, aber der Style, das Gameplay und worum sich das Spiel dreht war so abgefahren, dass es für mich ein richtig außergewöhnliches Spiel war. Sowas würde ich gerne wieder sehen, ein Spiel, das sich um vielleicht einen sonst nicht so beachteten Zelda Charakter dreht, aber in seiner Machart erfrischend und auch ein bisschen schräg ist.

    Wenn es nur so alle paar Monate 1-2 Spiele werden, die dazukommen, ist eine Erhöhung um 1-2 Euro monatlich auch fair, aber wenn sie eben 50 Spiele reinstellen, dann wäre eine dementsprechende Erhöhung auch ok, finde ich, schließlich hat es glaube ich jemand vorgerechnet, dass man eben für 50 Spiele à teilweise 10 bis 50 Euro, je nach Spiel (auf Ebay) dann den Monatspreis gleich mal drinnen hat.

    Alles klar, der "Einsendeschluss" war ja jetzt, ich warte nur noch, wie gesagt, auf die Kleinigkeiten von Amazon und werde das Paket aller Voraussicht nach am Montag abschicken können.


    Sollten zwischendrinnen User noch dazu einsteigen, denke ich, sollte das kein Problem sein, solange es den Zeitplan mancher User nicht durcheinanderwirft, aber ich schätze, jeder hatte bis jetzt genug Zeit es sich gründlich zu überlegen.

    Über die Jahre und dadurch, dass es immer mehr Remakes, Remaster und Portierungen gibt, habe ich etliche Spiele zwei oder mehrmal durchgespielt. Meistens hängt das auch davon ab, ob das Spiel beim erneuten Durchspielen einen Anreiz bietet, zB. New Game+ ist ein hoher Motivator zum erneuten Durchzocken.

    Ansonsten sind vor allem Multiplayer- und in jenem Fall Koop Spiele bei mir heiße Anwärter, dass ich sie gleich mehrmals durchspiele.


    Wenige Spiele sind einfach so genial, dass ich sie immer wieder durchspiele, auch, wenn ich jedes Mal vom Anfang starten muss, weil mich Gameplay und Story so sehr packen.

    Die SNES Spiele wären natürlich etwas, womit Nintendo den Leuten das Online Serviceangebot schmackhafter machen könnte, zugleich bewirkt aber die Verteuerung - je nachdem, wie sie ggfs. ausfallen wird - dass sich dann wieder ein Teil der Fans abwendet. Kommt natürlich auf das Angebot drauf an. Ich schätze, dass es einige Fans gäbe, die bereit wären 5-10 Euro monatlich mehr zu berappen, wenn denn das SNES Angebot auf so 30+ Spiele zu Beginn aufgestockt wird - oder zumindest jene SNES Spiele, die schon per Mini erhältlich sind plus noch ein paar zusätzliche. Nintendo hatte ja die Spiele schonmal in der Virtual Console, dh. das jetzt neu zu programmieren, dürfte nicht unendlich viel Zeit und Ressourcen fressen, die Spiele gabs ja schonmal in HD Auflösung und viel die bessere Auflösung hat die Switch nun auch nicht. Einfach portieren, neues Controllermapping und geht schon. Vielleicht ist das ja der Anfang von einer Virtual Console, nur, dass die jetzt nicht mehr so heißen darf.

    Ich besitze zumindest Grandia 1 für die Playstation und habe es an- aber nicht durchgespielt. Der Funke ist damals nicht so übergesprungen. Die Bilder vom Remaster schauen aber garnicht schlecht aus. 40 Euro sind mir aber erstmal zu viel, ich warte mal noch ab, bis es vielleicht billiger wird. Der Drang, es zu spielen, hält sich in Grenzen, aber ich würde dem Spiel bzw. den beiden Spielen noch eine zweite Chance geben, damit sie vielleicht jetzt meine Aufmerksamkeit bekommen, die sie damals schon verdient haben?! Jedenfalls würde ich aber ungern 40 Euro rausschmeißen, wenn ich dann doch nicht damit warm werde und wenn mich der Hafer sticht, könnte ich es ja auf der Playstation nochmal durchspielen. Es gibt Spiele, da sind mir 40 Euro für ein Remaster wert, bei anderen Spielen fällt es mir nicht schwer, zu warten, bis sie billiger werden (oder auf einer anderen Konsole rauskommen und da dann billiger werden)

    Ich bin eine faule Sau und deswegen habe ich mir kürzlich um 2,99 Euro alle freischaltbaren DLC und Inhalte für Resident Evil 2 gekauft. Ich steckte zuletzt mitten in einem S-Rank Run für die Samurai Edge, alles, was darüber liegt, wäre eh nichts für mich und meine Nerven gewesen, selbst mit Guide nicht. Daher dachte ich mir, hole ich mir die unendlichen Waffen und genieße das Spiel nochmal. Habe dann gleich Claire B mit dem Raketenwerfer ausgerüstet und wollte das Polizeirevier durchspielen, aber Mister X ist dermaßen nervig, dass ich es gleich wieder gelassen habe, noch bevor ich zu Birkin 1 gekommen bin. Egal, wo ich war, X war da und steht nach gefühlten 30 Sekunden Downtime wieder auf. Zwar ist er nach einem Schuss aus dem Raketenwerfer down, aber er stört massiv. Mir kam er sogar noch störender vor, als in Leon A. Es ist einfach unglaublich, wie sehr mir diese Designentscheidung das Game kaputt macht. Warum konnte man ihn nicht besiegbar machen wie in jedem verdammten anderen Resident Evil, dass man vor dem Tyranten zumindest bis zum nächsten Encounter Ruhe hat? Jetzt kann man praktisch nicht mal einen Abseilen, ohne dass X vorbei schaut und selbst wenn man ihn down bringt, steht er auf und nervt rum, bevor man sich den Arsch fertig abgewischt hat. Wieso, Capcom, wieso?

    Yuffie Bist du nicht überzeugt, weil dir das Original nicht gefällt, oder weil dir das Remake nicht gefällt? Ich finde nämlich, dass das Remake vom Design, der Präsentation und dem Sound - zumindest, was man bislang gesehen hat - wirklich gut ausschaut und ich bin ein rießiger Fan der "Serie". Mir gefällt, was sie aus dem Material machen und ich denke, dass es ein würdiges Remake abgibt