Beiträge von Megaolf

    Ich habe mir die letzten beiden Beiträge noch nicht durchgelesen, trotzdem eine kurze Zwischenfrage.


    Anja und Zoltan trennen sich nun von der Gruppe? Das heißt, Symin, Sebariell, Malkus und Brom sind nun gemeinsam unterwegs sowie Anja und Zoltan?


    Den Charakter von Kilton lesen wir dann auf, wenn es gut zum Geschehen passt, oder? Er ist ja jetzt 3-4 Wochen im Urlaub, so wie ich es verstanden habe, schreibt er während dieser Zeit nicht ins RPG.


    Irgendwelche Pläne oder Ideen für die Zukunft unserer Gruppe (also, wohin wir als nächstes ziehen könnten)?

    In einer Liga mit Herbert Grönemeyer: Pseudo-deepe Kackband, die alltägliche Sorgen und Begebenheiten - dazu gehören auch Verluste - ausschlachten, um es von 10.000 Stadionbesuchern mitgröhlen zu lassen. Möchte denen keinesfalls absprechen, ihre Instreumente beziehngsweise Stimmbänder nicht zu beherrschen, aber da steckt einfach nicht die Intention hinter, verflossenen Lieben oder verstorbenen Verwandten den letzten Tribut zu zollen, sondern aus diesen Umständen eine schnelle Mark zu pressen. Denn komischerweise sind es auch immer diese darum kreisenden Songs, die zu Superhits mutieren und den Beteiligten ein Strandpoolhaus in Malibu generieren.

    Könnte man diese Adjektive genau genommen nicht auf wirklich viele Bans drüberstülpen? Ich meine, viele (jede?) Band möchte mit ihrer Musik Geld verdienen, dh. im Umkehrschluss dass auch anderes Bands ihre Gefühle, ihre Verluste oder tragische Ereignisse ausverkaufen um damit Stadien zu füllen? Ich kann verstehen, dass man Pur wegen ihrer doch eher seichten Texte (ich kenne ehrlich gesagt nicht genug Lieder um das überhaupt zu beurteilen, nehme es aber mal an, da es ja schon erwähnt wurde) im deutschen Raum nicht so super interessant findet, aber fairerweise trifft auf ziemlich viele Bands zu, dass sie halt mit Klischees spielen, die Gefühle ihrer Zuhörer nützen und natürlich mit ihrer Musik auch Kohle machen wollen (wodurch ich schon absdurd finde, wenn Bands, die vermeintlich gegen Kapitalismus, "das System", Konformität oder Regeln sind überteuerten Merch verkaufen, Stadien füllen mit teuren Karten usw.)

    Leider spielen wir zu zweit und das hat an der einen oder anderen Stelle auch schon für Zoff gesorgt, denn ich bin jemand, der sich jedes Gebiet genauestens ansieht, überall reinläuft und jeden Schrank und jeden Winkel absucht. Mein Freund tut das nicht. Ein erneutes Spielen wird sich also nicht vermeiden lassen.

    Ich bin normalerweise in Spielen auch nicht jemand, der eine Menge Zeit mit den Assets und den Levels verbringt - zumindest nicht mehr, als notwendig. Wenn ich alle Schätze gefunden habe oder das Gefühl habe, alles erkundet zu haben, aus einem Gameplay-Standpunkt, ziehe ich weiter. Bei The Last of Us 2 lohnt es sich aber sehr, die Spielwelt genauer unter die Lupe zu nehmen, da es wirklich viele kleine Details gibt, die für eine schöne Stimmung und ein tolles Worldbuilding sorgen. Allein schon, weil kein Haus dem anderen ähnelt und selbst in weitläufigen Gegenden jedes Haus, beinahe jedes Zimmer sein ganz eigenes Design hat, kommt man, wenn man so etwas mag, voll auf seine Kosten. Selbst ich habe hier ab und zu einfach nur mal die Poster an der Wand angeschaut oder Werbereklamen, die vielen Details bewundert oder habe mich einfach mal in den vielen liebevoll und detailreich gestalteten Gebäuden verloren, wenn mal nicht gekämpft wird.

    So genau hatte ich die Story garnicht mehr im Kopf (auch, weil mir die Präsentation irgendwie zu verwirrend war), aber Park und Dunkelheit ließen es klingeln.


    Mir fällt gerade nichts ein. Freirunde... ansonsten melde ich mich die nächsten Tage mit einem neuen Spiel, wenn bis dahin keiner eines beschrieben hat.

    Man kann doch seine Daten von der 4 auf die 5 schieben, oder?

    Ja, dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Einmal über das Netzwerk (LAN bspw), per USB oder per Cloud. Ich habe die Cloud Variante gewählt, weil ich eben Playstation + habe. Mit den anderen Varianten habe ich leider keine Erfahrung, sollte aber auch gehen bzw. wird auch vorgeschlagen, dazu gibts auch genug Anleitungen. Deine Spielerdaten (Achievements, Gametime usw) werden über dein Profil mitgenommen, das runterzuladen sollte bei einer normalen Verbindung nicht zu lange dauern.

    Kann das von Mario so unterschreiben. Ich habe ebenso Anfang der 2000er angefangen, alte SNES, teilweise auch NES oder Playstation 1 zu kaufen, die ich zwar kannte, aber auch besitzen wollte. Anfangs konnte man echt noch Schnäppchen bekommen. Super Mario RPG, Final Fantasy VII und Earthbound gehörten da zu den eher begehrteren Spielen, waren aber alle ab ~40 Euro zu haben, wenn sie gebraucht waren und man etwas Zeit für die Suche investierte. Danach gab es Mario und Earthbound für die Virtual Console, wodurch es eher zu einem Sammlerobjekt wurde, weil, wer es spielen wollte, konnte es ja dann online machen. Ich erinnere mich noch, dass dann Twin Snakes zu den eher selteneren Spielen gehörte, so wie ua. auch Shadow of the Colossus, aber meist konnte man die auch gebraucht um ~40-50 Euro abgreifen. Richtig teuer waren damals meiner Erinnerung nach eben Earthbound oder Mario RPG (weil ich die oft suchte) in verschweißter Verpackung.

    Was heute aber Leute bereit sind für solche Sammlerobjekte auszugeben entbehrt jeder Vernunft. Aber so ist das halt, ich würde nie nur deswegen haben wollen, damit es daheim steht und Staub fängt. Das wäre ziemlich sinnlos für mich (aber ich sehe, dass es Leute gibt, die das gerne tun).

    Allgemein ist der Trend aber so, dass durch das Internet fast jeder weiß, was sein Spiel wert ist und Schnäppchen gibts immer schwerer zu bekommen, dh. wenn man als Sammler oder einfach als Spieler, der Games gern im Original besitzt, heute ein paar Videospiele sucht, muss man gefühlt tiefer in die Tasche greifen, weil natürlich Spiele, je älter sie werden, immer mehr an Seltenheit gewinnen. Die Verkäufer machen ja keinen Unterschied, ob jemand das Spiel nun einfach zocken möchte oder eben als Sammler (bzw. Anleger) besitzen mag.

    Heute wäre aber ein guter Zeitpunkt um Playstation 2 / Wii / Xbox Spiele zu sammeln, die gibts noch einigermaßen günstig, aber in ein paar Jahren werden die noch mehr wert sein, denke ich.

    Ich hatte das große Glück, dass mir eine Konsole zum Release inklusive eines Spiels und zwei Controller angeboten wurde. Da habe ich kurzerhand zugeschlagen. Hätte ich diese Möglichkeit nicht gehabt, würde ich vielleicht heute noch warten. Das Angebot hat mir quasi meine Entscheidung erleichtert und ich bereue es bis heute nicht.


    Eine Xbox werde ich mir eher nicht kaufen. Schon die One verstaubt eigentlich nur bei mir, da ich Playstation, Switch und den PC benutze, die One hatte ich für ganz wenige Games genutzt, von der X Series hätte ich nichts, da ich kein Fastfoodjunky bin, Spiele lieber als Retail daheim habe bzw. das Angebot des Game Passes mich nicht reizt, da ich die Spiele, die ich mag, schon lange besitze und ich bin jemand, der ein Spiel trotzdem gern besitzt. Notfalls könnte ich auch noch auf den PC ausweichen.


    In meinem Freundeskreis haben mittlerweile auch die meisten Leute ihre Playstation 5 erhalten, der ein oder andere besitzt auch eine X Series, aber der Anteil der Sony Fans ist deutlich größer. Dazu sei gesagt, dass die Meisten auch eine Switch habe, sogar Leute, von denen ich garnicht gedacht hätten, dass sie überhaupt mal eine Nintendo Konsole kaufen würden, aber die Switch landete doch in sehr vielen Haushalten.

    Nüchtern betrachtet bin ich gewaltig negativ überrascht, vor allem über die Stellungsnahme der Polizei. Ich weiß nicht, was ich von einem Staat halten würde, wenn ich von sowas selbst betroffen wäre.

    Das Rechtssystem in Japan ist für uns Europäer ohnehin sehr ungewohnt. Wenn du in Japan verhaftet wirst, kann die Polizei dich dort mehrere Wochen festhalten, was gängige Praxis ist. Selbst ein erfahrener Anwalt, der da befragt wurde, gab den Rat, die Tat einzugestehen, selbst, wenn man sie nicht begangen hat, weil man dann eben eine Strafe bezahlt, aber aus dem Gefängnis kann. Tut man das nicht, kann die Polizei dich eben eine gewisse Zeit festhalten, wodurch quasi ein Geständnis "erpresst" wird. In Japan gibt es kaum Freisprüche, sondern einen sehr hohen Prozentsatz an Verurteilungen, weil die Leute eben durch dieses System ein Geständnis ablegen. Dazu kommt, dass man in Japan das Gericht von seiner Unschuld überzeugen muss, da man sonst als schuldig gilt, bei uns ist es bspw. umgekehrt, da wird im Zweifel freigesprochen.

    Das klingt ziemlich willkürlich, aber in den Berichten, die ich sah, wurde zumindest nichts darüber gesagt, dass wie bspw. in China oder Türkei Dissidenten grundlos verhaftet werden oder es zu politisch motivierten Verhaftungen kommt. Ich weiß natürlich nicht, ob das stimmt, aber zumindest medial wäre mir davon nichts bekannt. Das System ist sehr streng und kann sogar als unfair gesehen werden, aber es scheint, als würde nur wenig Missbrauch stattfinden? Weil sonst könnte man ja einen unliebsamen Nachbarn einfach anzeigen und wenn er keine Beweise liefern kann, ist er geliefert?! Japan ist aber auch eines der Länder mit der niedrigsten Kriminalitätsrate und das, obwohl es dort immer noch organisierte Kriminalität gibt.

    Aber man wird sowieso erst am Ende der Generation ein klares Ergebnis sehen können.

    Diese Generation hat einige andere Voraussetzungen, wie die vorige, finde ich (ich zähle die Switch schon auch noch zur vorigen Generation, weil es sich so anfühlt, auch, wenn sie Next Gen ist).

    Beispielsweise die Corona Pandemie. Dadurch wurden Verkaufszahlen der letzten Generation nochmal ordentlich angekurbelt und auf lange Sicht merkt man jetzt auch die Lieferengpässe, dazu kommt die Halbleiterknappheit und der Cryptowährungs-Mining-Boom, wodurch bspw. bestimmte Teile wie Grafikkarten auch schwerer zu bekommen sind (was aber eher Auswirkungen auf den PC Markt hat).

    Durch diese Engpässe haben sich wohl noch einige Entwickler dazu entschieden, jeweilige Games noch für die letzte Generation rauszubringen. Überhaupt ist Abwärtskompatibilität ein wichtiges Feature geworden und für die neue Generation Fluch (es gibt weniger Exklusive Spiele) und Segen (man kann seine komplette Bibliothek weiterhin spielen).


    Microsoft bspw. hat seine Strategie auch völlig umgestellt, wie Trakon schon erwähnt hat, scheinen jetzt Abonnements ebenso wichtig zu sein, wie verkaufte Konsolen. Microsoft hat sein Angebot auf Konsole und PC ausgebreitet und nicht mehr, wie bspw. zur Zeit der Xbox 360 getrennt und in eine Seite investiert, damit Spiele nur dort erscheinen.


    Es gibt, auch am PC, immer mehr Games on Demand Services oder Streamingservices, wo ich keine Spiele mehr besitze, aber mittels Abo viele Spiele zocken kann. Dieses System ist mehr oder weniger Generationenunabhängig, teilweise auch Hardwareunabhängig, weil um zu Streamen braucht es nur gutes Internet, nicht aber zwingend eine gute Hardware.


    Der Spiele Markt scheint immer mehr zu wachsen, zuletzt auch wegen der Pandemie, weil die Leute zu Hause bleiben musste, konnte die Industrie Rekordzahlen schreiben und Spiele wurden in Rekordauflagen verkauft.


    Es fühlt sich für mich so an, als würden die Grenzen langsam verwischen, am PC hat man viele unterschiedliche Anbieter, der größte ist Steam, und Valve bringt nun widerum eine Konsole heraus, für Microsoft ist ein Aboangebot auf seinen Plattformen wichtig, bleibt also nur Sony und Nintendo, die eher ihrer Linie treu bleiben, auch, wenn Sony ebenso schon länger ein Streamingangebot hat.


    Da bin ich sehr gespannt, ob die Rekordzahlen der letzten Generation auch wieder übertroffen werden können.

    Wir können ja noch Fifa 21 als Vergleich zuziehen. Dies ist 2020/2021 das bisher einzige Spiel, welches sich in Deutschland mehr als 2 Millionen Mal verkauft hat (Quelle). Die weltweiten Verkaufszahlen von Fifa 21 liegen bei 325 Millionen.

    Sind in dem Artikel nicht die Overall Verkaufszahlen der Saga, also der Serie insgesamt gemeint? 325 Millionen wäre etwas viel für ein einzelnes Spiel.

    Der deutsche Markt gilt als einer der Finanzstärksten im Videospielsektor, nach China (mit weitem Vorsprung, wobei der Markt in sich in mancher HInsicht "geschlossen" ist), den USA und Japan ist Deutschland nur knapp hinter Südkorea und noch vor UK und deutlich vor Frankreich und er wuchs zuletzt ordentlich an.

    Der deutsche Markt allein ist vielleicht keine genaue Prognose, wie es mit der Xbox weiter aussehen wird, aber da die Konsole erfahrungsgemäß eher in westlichen Märkten bessere Absätze schafft, muss man sich anschauen, ob die Lieferengpäss auch andere Länder betreffen. Der Schluss könnte aber auch sein, dass die Konsole sich in Deutschland so gut verkauft, dass es eben Engpässe gibt, während das in anderen Ländern nicht der Fall sein kann? Dazu müsste man wissen, welche Mengen an die unterschiedlichen Märkte geliefert werden.

    Spooky Oktober, der richtige Zeitpunkt für den Release so eines Horrorspiels. Ich freue mich schon sehr und bin auch ein wenig "froh", dass ich den Wii U Release ausgelassen habe, so kann ich das Spiel nun beim ersten Durchspielen gleich viel mehr genießen - zuletzt war es öfter bei HD Remaster oder Re-Releases so, dass ich die Spiele bereits alle kannte und das erneute Durchspielen, ohne die alten Speicherdateien in einem New Game+ beispielsweise, war dann in manchen Fällen nicht mehr ganz so toll.

    Wie ich schon erwähnte, ich wünsche dem Spiel viel erfolg und würde mir auch die originalen Spiele holen, sollten die als HD Remaster eventuell auch noch rauskommen.

    Aber es gibt doch zig „Insider“ die sagen, dass ein neues Silent Hill in der Mache ist (und ein MGS-Remake?). Also Gerüchte und Co. existieren, daher verstehe ich den Punkt jetzt nicht. Das vorher Bilder und Videos geleaked werden, ist ja eher unwahrscheinlich.

    Du hast da bestimmt mehr Einblick, ich hätte jetzt aber keinen "namhaften" Leaker im Kopf, der konkrete Details zu einer Veröffentlichung gepostet hat. Aber kann auch sein, dass solche Leaks angesichts der ganzen Gerüchte total untergegangen sind und "es kommt ein Silent Hill" ist für mich eher ein educated guess, nicht wirklich ein Leak. Mir fällt dazu nur eine Meldung ein, wonach Kojima im Sommer etwas ankündigen soll (gut, Sommer ist nicht vorbei, aber vermutlich war E3/Summer Games Fest gemeint). Dann die Gerüchte um ein Silent Hill, dass von Team Bloober ist und an dem der Silent Hill 1 Director mitarbeitet - das hatte für mich Leakcharakter und sehe ich auch als realistisch. Im Zusammenhang mit Kojima hatten die Meldungen für mich immer totalen Gerücht Charakter (vor allem, da die Brotkrumen teilweise echt weit hergeholt waren) und klangen nicht wie Leaks oder als wenn namhafte Leaker der Szene da konkrete Infos teilen, wie es in anderen Spielebereichen oder bei Entwicklern regelmäßig der Fall ist.


    Diese ganzen wilden Behauptungen könnten alle stimmen oder alle einfach absolut an den Haaren herbeigezogen sein. Die Gerüchte, dass Abandoned ein neues Metal Gear ist, wären mir schon deutlich lieber. Ich verbinde mit Metal Gear nicht so viel, außerdem ist es Kojimas Serie, die kann er ruhig weitermachen, nix dagegen.

    Wegen Spoiler brauchst du dir bei mir zumindest keine Sorgen machen, aber große Storyspoiler, wie bspw. das Ende, können ruhig in einen Spoilertag.


    Ich hatte ja geschrieben, dass ich seit Susuki jeden Kampf schwer verletzt und nur mit super wenig HP starte. Erst dachte ich, dass es so ein Feature sei, damit Susuki schwerer wird, danach dachte ich, dass es wegen Minamimoto ist, weil man dann nur mehr zu dritt ist, aber heute bin ich der Sache auf den Grund gegangen, weil ich in der Story weiter fortgeschritten bin, und immer noch nur mit wenigen HP in den Kampf starte und die Kämpfe dadurch unnötig pikant wurden, ich habe viel auf Heilung setzen müssen durch die einzelnen Klamotten und irgendwann habe ich so eine Ahnung bekommen, dass es garkein Feature im Spiel ist, sondern eine Kleidungs-Ability. Und boy, war ich erleichtert und genervt zugleich. Ich habe mir die letzten Stunden den Arsch abgekämpft, gerade auf Schwierig waren die Kämpfe echt knackig, weil da die Bären-Noise bspw. schonmal ordentlich Schaden raushauen und mich so in die Zwickmühle brachten, trotz Heilfeatures waren 10er Kämpfe doch riskant. Was bin ich ein Idiot. Ich habe das Spiel die letzten Stunden unnötig im Hard Mode gespielt. Gleich die Kleidung ausgezogen und schon habe ich wieder die volle HP Leiste. Boy, ist das Spiel auf einmal wieder eine Brise am Frühlingsmorgen!


    Momentan muss ich wieder Punkte sammeln für den heutigen Tag. Ich versuche stets 10er Serien zusammenzubringen, wenn ich gegen ein Punkte-Noise oder einen Verteidiger kämpfe, um richtig viel rauszuholen. Das Ziel sind 400.000 Punkte, nach 4 Noise Kämpfen habe ich rund 45.000 Punkte zusammen, ich hoffe, da geht noch was. Am anderen Tag, wo man auch Punkte sammeln musste habe ich gerade mal halb so viel zusammenbekommen wie für den Pin nötig, aber ich hatte da auch noch die 10er Serien nicht freigeschaltet und habe auch nicht so sehr darauf geachtet, dass ich ständig 5er Serien habe, wenn ich die Punkte-Noise angreife. Ich bin zuversichtlich, beim zweiten Durchlauf locker die benötigten Punkte zu holen.