Beiträge von Sylph

    100GB ist wirklich sehr viel, war aber auch zu erwarten, schließlich kommt das Spiel auf zwei Bluray-Discs, die jeweils etwa 50GB (double layer) Speicherplatz haben. Ich gehe auch stark davon aus, dass es zu einem Großteil an Videosequenzen sowie hochauflösenden Texturen liegt, ansonsten noch die Vertonung (wahrscheinlich in vielen verschiedenen Sprachen).


    Was mich eher verwundert, ist, dass diese 100GB auf die Festplatte gepackt werden sollen und nicht von der Disc gelesen werden. Ich meine, viel mehr wird da ja nicht drauf sein können, also muss man am Ende das gesamte Spiel von der Disc auf die Festplatte installieren?


    Ich kann mich noch gut erinnern, dass FF XV für PC ebenfalls um die 100GB Speicherplatz benötigte, aber da wurde das gesamte Spiel auf der Festplatte gespeichert. Die PS4 hingegen speichert für gewöhnlich nicht das ganze Spiel auf der Platte, soweit ich weiß, schließlich kann sie ja auf die Disc zugreifen (daher auch die langen Ladezeiten). Daher wäre ich eigentlich eher davon ausgegangen, dass sich die 100GB auf die Größe des Spiels beziehen, nicht auf den Speicherplatz, der benötigt wird (außer bei der PSN-Version natürlich).


    Außerdem sind 4k- oder sogar 8k-Texturen für Besitzer der PS4 eher sinnfrei, weshalb ich es besser fände, wenn man quasi wählen könnte, ob man unbedingt die Texturen mit der höchsten Auflösung auf die Platte packen muss oder sich nicht mit normalen HD-Texturen begnügen kann, um Speicherplatz zu sparen. Andererseits weiß ich nicht, inwieweit sich das technisch umsetzen lässt.


    Der Speicherplatz sollte sich finden lassen, allerdings könnte es bei der alten Standard-PS4 mit 500GB schon knapp werden, wenn jede Episode so unglaublich viel Platz verbraucht - unwahrscheinlich, da viele Texturen sicher wiederverwendet werden können, aber sicher sein kann man sich eben nicht.

    Bei Pokémon Schild habe ich mittlerweile über 300 Pokémon und den Pokédex somit zu mehr als drei Vierteln vervollständigt. Gefühlsmäßig fehlen noch ein paar Entwicklungen sowie "einzigartige" Pokémon, also legendäre Monster sowie die Starter.


    Ein wenig Schwierigkeiten hat mir gestern Tectass bereitet. Es wurde mir als empfohlenes Pokémon angezeigt, allerdings ist es dank seiner Fähigkeit immer aus dem Kampf geflohen, sobald die HP unter 50% lagen. Ich habe daraufhin in der Mine ein Reißlaus gefangen und es entwickelt (da die Pokémon in der Mine ein niedrigeres Level als in der Naturzone haben, konnte ich es mit einem einfachen Hyperball einfangen, ohne es schwächen zu müssen). Ansonsten habe ich keine großen Schwierigkeiten, außer natürlich, dass das Wetter manchmal nicht passt. Interessant finde ich aber wiederum, dass man so manch Entwicklung fangen kann, die einen Stein erfordert (Evoli-Entwicklungen beispielsweise, oder Schnittlauch Galagladi).


    Mal sehen, wie viele Pokémon ich noch selbst fangen kann, ehe ich auf einen Tauschpartner angewiesen bin, insbesondere, was Exklusivpokémon aus Pokémon Schwert angeht.

    Dann möchte ich dich doch auch einmal willkommen heißen!


    Majora's Mask ist definitiv einer der stärkeren Teile der Reihe (zumindest meiner Meinung nach) und - soweit ich weiß - auch der Lieblingstitel von dem ein oder anderen hier.


    Hast du auch bereits Breath of the Wild gespielt? Wenn ja - freust du dich auch schon auf das Sequel?


    Viel Spaß beim Schreiben und Stöbern!

    Zunächst vielen Dank an daniaelx für die tolle Organisation sowie an Lanayru für die wirklich wunderschönen Banner! Die kleb ich mir gleich auch ins Profil.


    Dann möchte ich gerne allen Teilnehmern danken, denn ohne Teilnehmer wäre es ja nicht mal halb so witzig. Und natürlich ein riesiges Dankeschön an alle, die mir ihre Stimme gegeben haben! Ich bin wirklich überrascht, muss ich gestehen. Insbesondere dass ich bereits zum dritten Mal in Folge Lieblings-Teammitglied bin... das macht mich echt sprachlos, auch, weil ich seit einigen Wochen ja eher im Hintergrund herumgeistere. Vielen lieben Dank! Ich teile mir den Platz liebend gerne mit der coolen Socke daniaelx , aber ich würde auch wirklich keinen meiner Teamkollegen missen wollen, da für mich einfach jeder hier eine Nummer 1 ist.


    Über das schönste Set bin ich ebenfalls überrascht, da ich schon seit einer kleinen Ewigkeit ja nicht mal mehr eine Signatur habe und man folglich kaum von "Set" sprechen kann. Trotzdem vielen Dank, freut mich, dass Neku und Joker offenbar gut ankommen!


    Danke auch für die anderen Nominierungen, mich hat jede einzelne Stimme gefreut. Und nein, ich zahle Bernd dem Brot nichts, er bezahlt mich :wacko:


    Gleichzeitig möchte ich auch jedem hier meinen Glückwunsch aussprechen. Einige Nominierungen waren mehr absehbar, andere weniger, aber alles in allem kann ich sagen, dass die Sieger verdient sind. Mein Favorit ist ganz klar Lanayru  :heart2:  Noa , die ich letztes Jahr persönlich kennenlernen durfte und damit auch zu 100% bestätigen kann, dass sie ein wunderbares und unschlagbares Team zusammen abgeben.

    Danke erstmal euch allen für die Antworten!

    Jop.


    Ist eines der größten Probleme mit der Switch und nennt sich „Drifting Joy-Con“ bzw. „Joy-Con Drift“. [...]


    Hier Alternativen, falls es in deinem Fall kein Hardware-Problem ist.

    Danke für den Link! Genau das ist mein Problem - ich wusste nicht, wie ich es benennen soll und habe versucht, es so gut wie möglich zu beschreiben. Gut zu wissen, dass es einen Namen hat, schlecht, dass es so verbreitet ist.

    Aber es kostet natürlich Überwindung, den Joy-Con aufschrauben zu müssen; vor allem, wenn man - wie ich - nicht gerade ein Hobby-Elektrobastler ist.

    Das stimmt natürlich. Aufschrauben und selbst reparieren wäre auch meine letzte Option. Noch funktioniert es zu gut, als dass ich riskieren würde, es noch schlimmer zu machen.

    Vor kurzem hatte ich das Problem wieder. Diesmal habe ich mal versucht etwas die Kalibrierung im Menü neu zu skalieren. Das hat erstmal geholfen. Seitdem ist es wieder spielbar.


    Wenn ein Joy Con mit Kauf direkt so "funktioniert", wie es bei mir der Fall war. Dann ist es schon ne klasse Produktion..


    Ich weiß halt nicht inwieweit das ganze immer kostenlos ist. Innerhalb der Garantie ist klar. Aber auch außerhalb? Ich habe es bisher nicht probiert und ich hoffe ich muss es auch nicht probieren.

    Dadurch, dass meine Switch aus der ersten Produktionsreihe kommt, musste ich leider mehr oder weniger erwarten, dass es zu Problemen kommt. Es gab ja zuvor das Problem mit der Verbindung des linken Joycons, da hatte ich den Controller auch eingeschickt und es wurde repariert. Dafür tritt jetzt leider ein neues Problem auf.


    Ich muss mich mal erkundigen, wie es mit dem Einschicken aussieht und ob Nintendo es noch kostenfrei anbietet, da ich die Konsole ja mittlerweile mehr als zwei Jahre besitze und danach die Gewährleistung ja oftmals erlischt.


    Auf jeden Fall vielen Dank für den Tipp mit der Kalibrierung, das hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Ich probiere es nachher aus, vielleicht hilft es ja.

    Obwohl ich es anfangs noch etwas einschränken konnte, zB. durch Drehen der Joysticks, wurde es irgendwann schlimmer, und dann ging selbst das nicht mehr.


    Übnrigens drücken sich auch die Tasten mit der Zeit ein. Je nachdem, welche im jeweiligen Spiel gerade die Aktionstaste ist und welche man halt am meisten braucht. Aber irgendwann waren dann die Y- und A-Taste eingedrückt.

    Oje, das ist aber doof, dass es mit der Zeit offenbar schlimmer wird. Mal sehen, wie es bei mir wird.

    Das mit den eingedrückten Tasten ist mir (noch) nicht passiert, das klingt aber auch extrem ärgerlich.

    Bei meiner Switch hatte ich bisher keine Probleme, was mich fast schon ein wenig wundert. Ich denke zu 80 % nutze ich den Pro Controller, vielleicht liegt es daran.

    Ja, der Pro-Controller macht mir auch keine Probleme. Habe ihn halt nicht mitgenommen und da ich keinen Fernseher habe, bin ich auf reinen Handheldmodus umgestiegen. Ich weiß nicht, wie lange genau das Problem besteht, aber ich kann mich nicht erinnern, dass es bei meinem letzten Auslandsaufenthalt (2017-2018) schon so war.

    Warum haben sie nicht eine Tastenkombination wie damals bei den Gamecube Controllern eingebaut? Kam da das Problem mit einem Stick auf, dann musste man lediglich für 3 Sekunden die Tasten X, Y und Start gleichzeitig gedrückt halten. Schon wurden die Sticks zentriert und das Problem gelöst. Als ob der erneute Einbau einer vergleichbaren Möglichkeit ein zu großer Aufwand gewesen wäre....

    Soweit ich das verstehe, liegt das Problem hier in der Technik begründet. Was du beschreibst, passierte hingegen, wenn man eine Taste beim Einschalten der Konsole gedrückt hat - dann wurde die gedrückte Position als Standard registriert und man konnte es mit der obigen Tastenkombination wieder resetten.


    Wenn der Controller aber verschmutzt/defekt ist, ist die Ursache eine andere und daher funktioniert diese Lösung nicht.

    Pro-Controller funktionieren aber einwandfrei.

    Das kann ich bestätigen!

    Es tut mir leid, dass ich eure Diskussion unterbreche.


    Ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meinen Joycons. Es kann sein, dass es schon länger bestand, aber da ich vorher am Fernseher und mit Pro-Controller gespielt habe, fiel es mir nicht auf - erst jetzt, da ich seit einigen Monaten ausnahmslos im Handheld-Modus spiele(n muss).


    Und zwar fiel mir auf, dass die Analog-Sticks (sowohl rechts als auch links) der Konsole oftmals übermitteln, ich würde sie bewegen, auch wenn das nicht der Fall ist. Mir kommt vor, als sei es zumeist dann der Fall, wenn ich sie in eine Richtung bewegt habe und dann loslasse, dass sie weiterhin signalisieren, ich würde in eine Richtung drücken. Manchmal aber auch "einfach so".


    Das fällt mir insbesondere bei Pokémon Schild auf, da ich das zuletzt am häufigsten gespielt habe. Oftmals läuft meine Figur einfach weiter, auch wenn ich schon lange nicht mehr den Stick bewege. Ich bin bereits mehrfach unbeabsichtigt aus Kämpfen geflohen, weil die Konsole dachte, ich würde permanent nach unten drücken, auch wenn ich den Stick gar nicht berührt habe. Manchmal kommt es auch ganz plötzlich, dass ich gar nicht richtig reagieren kann.


    Es geht meist weg, indem ich den betreffenden Stick (oder beide) ein paar Mal kreisen lasse und dann loslasse. Manchmal muss ich das mehrmals machen, bis es wieder geht.


    Ist es ein bekanntes Problem? Woran kann es liegen? Schmutz oder sind die Kontakte eventuell defekt/was auch immer? Es ist schon etwas ärgerlich, wenn ich wie gesagt aus Versehen eine ungeplante Aktion ausführe und mich wundert auch, dass es beide Joycons zu betreffen scheint (manchmal dreht sich die Kamera, manchmal läuft meine Figur...).


    Ich vermute, wenn es eine technische Ursache hat, kann ich es ohne Weiteres nicht reparieren. Aber ich würde gerne wissen, ob das öfter vorkommt oder ich einfach nur Pech hatte.

    Ich möchte den Film so gerne im Kino schauen. Die Vorschau hat mir Gänsehaut bereitet und als ich eben den Trailer angeschaut habe, musste ich durchweg grinsen. Toll, dass sie den "Bolero" wieder eingebaut haben, der auch schon damals im ersten Film im Hintergrund lief.


    Ich mochte die tri-Filme, aber fand schade, dass der Stil so anders war. Hier sieht man aber eindeutig, dass sie wieder näher an die alte Serie herangerückt sind.


    Was das Reboot angeht, bleibe ich locker. Bislang haben wir nicht viel gesehen und es scheint mir wie eine Neuauflage der alten Serie zu sein. Ist denn überhaupt sicher, dass sich inhaltlich viel ändern wird?

    Ich kann mir vorstellen, dass die jeweiligen Seiten eine Art Vertrag mit Nintendo haben nach dem Motto "Keine vertraulichen Inhalte herausgeben" und wenn sie dem zustimmen, müssen sie sich daran halten. Nintendo hat in dem Sinne natürlich das Recht, gegen die Leaker vorzugehen, da sie sich nicht an das Versprechen halten und am Ende will Nintendo vermutlich auch alleine die Kontrolle darüber haben, auf welche Weise Inhalte herausgegeben werden. Insofern kann ich es von Nintendos Seite aus nachvollziehen, dass sie nun säuerlich reagieren und die Zusammenarbeit aufkündigen.


    Für die Fans, die sich nach Informationen sehnen, mögen Leaks natürlich etwas Tolles sein. Andererseits gibt es auch viele Fans, die vorher möglichst wenig sehen möchten und wenn dann fröhlich geleaked wird, kann es passieren, dass man unabsichtlich "gespoilert" wird... auch ärgerlich. Insofern gibt es eben zwei Seiten.


    Ob die Vorgehensweise von Nintendo nun dazu führt, dass weniger geleaked wird, ist fraglich. Ich denke, dass es weiterhin Leaker geben wird, aber diese werden nun vielleicht vorsichtiger damit sein. Ich meine, es ist nicht das erste Mal, dass Pokémon-Informationen geleaked wurden, daher ist auch fraglich, wie konsequent Nintendo in Zukunft sein wird.

    Ich würde mir für den nächsten Final-Fantasy-Titel wünschen, dass man ähnlich wie in älteren Titeln eine größere Truppe an Charakteren hat, die alle ihre eigene Geschichte und Persönlichkeit besitzen, und diese auch bunt durchwürfelt ist. Ich mochte die Chocobros aus Teil XV, allerdings war es mit der Zeit etwas langatmig, nur die vier (mit kurzer Abwechslung, wenn mal ein temporäres Mitglied dazukam) zu haben, noch dazu kannten sich alle schon ewig und das wurde mit der Zeit etwas langweilig. Es wäre toll gewesen, noch so 2-3 weitere Figuren zu haben, auf die man erst im Spielverlauf stößt und die ihre eigenen Beweggründe besitzen, weshalb sie sich anschließen. Vielleicht traut der Protagonist ihnen auch zuerst nicht? Oder jemand verrät die Truppe und ich als Spieler muss dann entscheiden, wie ich damit umgehe? So etwas in der Art würde ich mir wünschen.


    Ebenfalls fand ich schade, dass die Missionen alle ziemlich gleich waren. Dadurch war ich in einem Zwiespalt: Einerseits wollte ich die Missionen gerne machen, da ich Nebenaufgaben gerne erledige, andererseits hatte ich nicht das Gefühl, dass es irgendetwas gebracht hat. Weniger wäre in dem Fall vielleicht mehr gewesen - lieber ein paar wenige gut durchdachte und abwechslungsreiche Nebenaufgaben, die einen netten Bonus einbringen, als viele gleiche "Sammle X Tomberry-Messer" oder "Besiege X Coeurl". Ich weiß auch nicht.


    Ich hätte auch nichts gegen ein klassisches Kampfsystem mit rundenbasierten Kämpfen einzuwenden. Falls SQE an dem aus XV festhalten möchte, wäre das auch okay, allerdings wäre toll, wenn ich mir aussuchen könnte, welchen Gegner ich anvisiere. Darüber hinaus kam mir das Magiesystem nicht so intuitiv und wichtig vor, weshalb ein größerer Fokus darauf willkommen wäre.


    Zum Setting fällt mir ein, dass ich Steampunk oder klassisch High Fantasy immer sehr gerne mochte. Auch wenn frühere Ableger (z.B. VII und VIII) schon moderne Elemente aufweisen, so boten sie dennoch immer auch eine große Bandbreite an fantastischen Elementen. In XV habe ich das ein bisschen vermisst. Ich hätte mich über ein Luftschiff mehr gefreut als über ein fliegendes Auto, auch wenn beides im Endeffekt den gleichen Zweck hat.


    Okay, das klang im Ende jetzt wie eine große FF-XV-Nörgelei, so war es aber nicht gemeint. Mir hat das Spiel Spaß gemacht und ich habe es gerne gespielt. Jetzt wäre aber Zeit für etwas anderes (ähnlich wie beim Nachfolger zu BotW will ich nicht einfach das Gleiche noch einmal haben). Da XV der letzte Teil war, war es für mich aber am einfachsten, diesen als Grundlage für einen Vergleich zu nehmen.


    Oh, und ich möchte gerne oft speichern können. Dieser Endgame-Dungeon in XV war echt fies - wenn man da einmal Game Over ging, durfte man alles von vorne machen :(

    Ich konnte kürzlich die Demo auch ausprobieren und werde mir das Spiel auf alle Fälle holen, wenn es dann erscheint.


    Ich habe die anderen Warriors-Spiele kaum gespielt (nur Hyrule Warriors kurz angespielt), weshalb ich nicht sagen kann, was genau alles neu ist und was in jedem der Spiele schon auftaucht, aber ich hatte mächtig Spaß am Spiel.


    Es kommt mir auch vor, als wäre die Story wichtig, da man auch hier seinen Tagesablauf hat, es (insbesondere am Anfang) viele Zwischensequenzen und viel Dialog gibt und auch direkt am Anfang schon in eine mysteriöse Geschichte hineingerät. Im Grunde ist es wie Persona mit anderem Kampfsystem.


    Die Kämpfe sind abwechslungsreich, da man verschiedene Moves hat. Zusätzlich kann man auch wie im Originalspiel eine Persona rufen, um einen besonderen Skill auszuführen. Aber auch davon abgesehen kann man (im Fall von Joker) zwischen Dolch und Schusswaffe wechseln sowie sich die Umgebung zu nutzen machen. Und natürlich sind die Finisher-Moves wieder mit dabei.


    Und das Menü! Selten habe ich ein Spiel mit so einem stylischen Menü gesehen (das Original natürlich, aber auch hier ist das Menü erneut hübsch aufgemacht und die Übergänge animiert). Auch bekannte Musikstücke sind vorhanden, was ich natürlich sehr erfreut registriert habe.


    Wenn ich mich richtig an Hyrule Warriors erinnere, so hatte man da ein großes Menü, von dem aus man die Missionen gestartet hat. Das ist hier mitnichten der Fall, stattdessen steuert man Joker wie gehabt durch Tokyo und die "Paläste". Trifft man auf einen Encounter, sieht man sich plötzlich ganz vielen Gegnern gegenüber, wie Yuffie schon sagte. Darüber hinaus sollte man sich vor Spoilern aus dem Hauptspiel in Acht nehmen, aber ich denke ohnehin, dass das Spiel sich an Spieler des Originaltitels richtet, auch wenn dieser nicht auf der Switch erschien, und die Geschichte nach einem kleinen Zeitsprung quasi fortführt. Wenn man Persona 5 gespielt hat, kommt man direkt zurecht und weiß, wie der Hase läuft.


    Zur Technik muss ich sagen, dass ich in Ermangelung eines Fernsehers nur im Handheld-Modus spielen konnte und daher nicht sagen kann, wie es auf dem Fernseher aussieht. Mir fiel auf, dass die Kantenglättung stellenweise nicht besonders hübsch ist, aber wenn ich den Beiträg über mir lese, sieht es im Fernsehmodus offenbar besser aus, was verständlich ist. Es gab keine Ruckler, im Gegenteil, mir kam es vor, als würden die Kämpfe flüssiger laufen als das reguläre Spiel, was ich kurios fand. Sicherlich kam es mir nur so vor. Es lässt sich dennoch gut spielen und ich bin ohnehin nicht so bedacht auf die technischen Aspekte - solange es sich spielen lässt, ohne mich unwohl zu fühlen, bin ich schon zufrieden.


    Gebraucht habe ich für die Demo knapp anderthalb Stunden, also doppelt so lange wie Yuffie. Hach, ich bin einfach eine langsame Spielerin, haha. Es gab viel zu entdecken und es ist ein unglaublich seltsames Gefühl, im Spiel nun dort zu stehen, wo man gestern erst selbst langgegangen ist...


    Wie auch immer, mir hat die Demo sehr viel Spaß gemacht und ich bin sicher, dass es auch für das fertige Spiel gilt.

    Die Stücke habe ich mir noch nicht angehört, da ich sie gerne selbst im Spiel hören möchte. Ich freue mich schon wie ein kleines Kind Toast auf das Spiel, obwohl ich es erst am Ende des Jahres spielen werde. Macht nichts! Dann ist die Wartezeit auf die nächste Episode kürzer, hehe.


    Ich wollte gerne sagen, dass ich den neuen Trailer super schön finde. Es macht einfach Spaß, ihn sich anzusehen. Darüber hinaus finde ich den Theme Song auch schön und passend gewählt - er ist weder zu weit im Hintergrund, noch zu penetrant. Passt sehr gut!


    Auch das neue Artwork ist richtig hübsch und ziert nun meinen Desktop (Joker, der ihn ziemlich lange besetzt hat, musste weichen, was er aber gern getan hat).

    Hallo und herzlich willkommen im Forum!


    Guter Spielegeschmack. Link's Awakening war auch mein erstes Zelda-Spiel und bis heute mein liebstes.

    Spielst du noch andere Spiele neben Zelda?


    Ich bin sicher, dass du genug Gelegenheit zum Austausch über Link's Awakening haben wirst!

    Ich verstehe nicht, wieso GW2 mit FF XIV verglichen wird - ich habe FF XIV nicht selbst gespielt, aber beide kommen mir wie extrem verschiedene Spiele vor.


    GW2 erhält ebenfalls nach wie vor kostenlose Content-Updates, welche in regelmäßigen Abständen aufgespielt werden (Stichwort Living Story). Der Clou an der Sache ist: Sie müssen freigeschaltet werden, indem man sich einloggt - das geht nur solange, bis die nächste Episode erscheint (dies wird auf der Homepage bekanntgegeben, wie die Abstände aussehen). Wenn man es verpasst, muss man die Episode im Shop kaufen, um sie spielen zu können.

    Die Episoden führen storymäßig immer zu einer Erweiterung. Aktuell gibt es zwei Erweiterungen für GW2, wobei die dritte schon angekündigt ist und auf diese gerade mit der Living Story hingearbeitet wird.


    In einer Erweiterung sind immer alle vorherigen Erweiterungen inklusive. Auch ist das Grundspiel mittlerweile (mit wirklich nicht großen Einschränkungen) free to play.


    In meinen Augen unterscheidet sich das Prinzip von GW2 so sehr von FF XIV, dass es schwierig ist, einen Vergleich zu ziehen. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile, es liegt an den Spielern, welches System ihnen mehr zusagt bzw. sie überzeugt.

    Also ein Ōkami 2 würde ich begrüßen. Das Spiel ist eine wahre Perle und sieht trotz seines Alters immer noch wahnsinnig gut aus. Meiner Meinung nach wäre ein HD Remaster auch gar nicht nötig gewesen.


    Es gab zwar noch Ōkamiden, aber davon hat man kaum etwas gehört, was sicher auch daran liegt, dass es ausschließlich auf dem DS erschien, während Ōkami auf eine große Anzahl an Konsolen portiert wurde.


    Ich wäre etwas besorgt, ob ein Nachfolger nach so langer Zeit dem Originalspiel gerecht werden könnte, aber wenn die Entwickler gerne einen solchen entwickeln möchten, ist das ja eine gute Voraussetzung und auch sonst sei es ihnen gegönnt, haha. Ist ja ihr Spiel.


    Die Switch würde sich als Konsole super anbieten, wenn man wieder mit dem Pinsel malen muss, aber erfahrungsgemäß hat das Spiel ja auch auf anderen Konsolen ohne Touchscreen oder Bewegungssteuerung gut funktioniert.


    Ich wäre definitiv gespannt, was für eine Story sich die Macher da einfallen lassen würden.


    Nur eines würde ich mir von Capcom wünschen, und das ist ein sorgfältigeres Lektorat seine Spiele. Ich kenne nur Ōkami und Ace Attorney, aber beide sind im Deutschen voll unschöner Schreibfehler, dass es für mich schon störend wirkt. Das muss bei einem großen Unternehmen wie Capcom doch nicht sein.

    Ich denke, Nintendo kennt die Wünsche der Fans ganz genau. BotW kam weltweit gut an und hat top Wertungen erhalten, aber mit dem gleichen Rezept noch einmal werden sie nicht noch einmal so viel reißen. Vor allem waren die Stimmen der Fans, die sich Dungeons, Story etc. wünschen auch ganz schön laut, so zumindest mein Empfinden.


    Ich wäre sehr überrascht, würde Nintendo nicht darauf achten - ich kann mir gut vorstellen, dass wir im Sequel Dungeons sehen werden, wie wir sie kennen (und lieben). Der Trailer lässt auch vermuten, dass es neue Gebiete gibt und wer weiß, vielleicht erhalten wir auch eine Portion Story und tiefgründige Charaktere?


    Auf jeden Fall kann man gespannt sein. 2020 halte ich für eher unwahrscheinlich, da Nintendo dann sicherlich die Werbetrommel angemacht hätte, aber vielleicht können wir im Rahmen einer E3-Nintendo-Direct neue Informationen erwarten?


    Wann immer es soweit ist, ich freue mich sehr auf das Spiel!

    Ich spiele wieder vermehrt Pokémon Schild und versuche, den Pokédex zu vervollständigen. Mittlerweile bin ich bei 240 gefangenen Pokémon. 160 fehlen also noch, bis ich mich entscheide, ob ich den Season Pass kaufe oder nicht.


    Ich war überrascht, dass die wilden Pokémon in der Naturzone nun Level 60 sind, finde das aber ziemlich gut, da ich so nicht auf Trugschlag angewiesen bin. Habe heute auch mein erstes Fatalitee gefangen, das ich zuvor nur aus dem Trailer kenne. Ziemlich süß, haha. Und der Apfel (Knapfel) ist auch toll. Eigentlich warte ich nur auf ein Toast-Pokémon.


    Da ich jedes Pokémon insgesamt mindestens einmal besitzen will, züchte ich auch viel, damit ich sowohl das Basis- als auch das entwickelte Pokémon haben kann. Bisher komme ich gut voran und habe Spaß.

    Danke, dass du dich auch dieses Mal wieder um die Organisation gekümmert hast, WhiteShadow !


    Die Ergebnisse haben mich etwas überrascht, aber toll, dass es wieder so breitgefächerte Nennungen gab. Ein wenig tut KH III mir leid (auch, weil ich es nicht als Flop, sondern Top bezeichnet habe), aber ich kann die Nennungen durchaus nachvollziehen.


    Dafür ist LA auf Platz 1 und ich freue mich sehr, dass das Spiel im ZF gut ankam.


    Jetzt bleibt nur die Frage, ob FF VII Remake den Erwartungen der Fans entspricht oder diese sogar übertrifft. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir das Spiel nächstes Jahr in der Liste sehen werden - die Frage ist nur, wo. Ich hoffe ja auf eine obere Platzierung, haha.


    Wie immer eine tolle Aktion, diesmal sogar mit mehr Kategorien!

    Sogar ich, die bisher nicht viele Berührungspunkte mit Animal Crossing hatte, finde die neue Switch sehr hübsch. Besonders schön ist, dass das Design so simpel und elegant ist. Auch die Farben sind sehr erfrischende und angenehm fürs Auge (keine kräftigen Rottöne). Kaufen werde ich sie mir nicht, vermutlich auch nicht die Joycons, da ich einfach nicht mehr brauche.


    Mit dem Spiel liebäugele ich schon eher. Wie gesagt kenne ich die Reihe bislang kaum, aber ich hätte durchaus Interesse, einzusteigen und der neue Titel sieht auch echt schön aus.

    Sehr gut, sofern das WLAN mich lässt, werde ich auf jeden Fall hineinschauen. Zwar bin ich recht zuversichtlich, es mir kaufen zu wollen, aber eine Demo ist nie vekehrt. Vielleicht gefällt es mir dann doch gar nicht mehr, haha.


    Ich bin schon gespannt! Danke für die Info!

    Da ich Pokémon Schild erst kürzlich durchgespielt habe, weiß ich noch nicht, ob ich den DLC dann im Juni kaufen werde. Zunächst möchte ich alle 400 Pokémon fangen, damit sich das wirklich für mich lohnt (und da sie diesmal offenbar gestaffelt kommen, habe ich vielleicht die Chance, mal alle zu fangen, haha). Ich hatte auf jeden Fall meinen Spaß mit dem Spiel und würde auch das Geld für den DLC ausgeben, sofern er wirklich so umfangreich ist, wie das Video vermuten lässt. Aber bis Release ist noch viel Zeit, daher warte ich da einfach einmal weitere Informationen ab.


    Aktuell zeigt mein Pokédex erst knapp 200 Pokémon an, ich habe also noch so Einiges vor mir. Da ich keinen Zugang stabilen zu WLAN habe, kann ich vorerst nicht tauschen, daher werde ich mich zuerst auf die Pokémon konzentrieren, die ich in Schild fangen kann. Zum Ende hin hat sich das Spiel ein wenig gezogen, aber insgesamt machte es mir schon Spaß, sodass ich motiviert bin, auch noch weiterzumachen und den Pokédex zu vervollständigen.