Beiträge von Labrynna

    Meine Stimme geht an Alice im Wunderland, weil ich spontan an Hathaway als Weiße Königin denken musste, als ich den Threadtitel gelesen habe.


    Der für mich beste Film, den ich mit Hathaway je gesehen habe, ist zwar "Brokeback Mountain", wo sie die "Alibifrau" von Jake Gyllenhaals Charakter spielt, aber der Film wird in derart überwältigender Weise von Gyllenhaal und Heath Ledger getragen, dass die anderen Figuren daneben ziemlich untergehen, obwohl sie gut gespielt sind.

    Daher kann ich dem Film hier keine Stimme geben, weil es sich anfühlen würde als würde ich Hathaway für die Leistung von Ledger und Gyllenhaal beglückwünschen.


    Alice im Wunderland von Tim Burton ist, in typischer Burton-Manier, ein ziemlich weirder Film mit einer ganzen Reihe von skurrilen, aber toll gespielten Charakteren.

    Obwohl Hathaways Weiße Königin gar nicht so viel im Film vorkommt, ist sie mir besonders im Gedächtnis geblieben. Sie muss also irgendwas richtig gemacht haben. ;D


    "Les Miserable" hab ich selbst nie gesehen, weshalb ich den Film nicht in meine Wertung miteinbeziehen kann, habe aber schon oft gehört, dass Hathaways (und auch Jackmanns) Leistung dort extrem gut sein soll.

    Ich möchte dir damit nicht widersprechen, denn Game-Breaking-Bugs hindern Spieler*innen am gesamten Spielerlebnis, aber (wie gesagt) wie war wohl die Relation von solchen Bugs zu den gesamten Spielerfahrungen ...

    Gemessen daran, wie viel weniger komplex die Spiele damals waren, nicht viel geringer als heute, würde ich sagen.


    Ich kenne jedenfalls kaum jemanden, der nicht den ein oder anderen Gamebreaker selbst erlebt hat - und dabei war Gaming bei weitem nicht so verbreitet wie heutzutage.


    Ich selbst z.B. hatte mal einen in Secret of Mana, wo - aus mir immer noch nicht klaren Gründen - das Mädchen beim Sieg über den Schneedrachen anstatt wiederbelebt zu werden einfach verschwunden ist. Auch ihre Lebensanzeige unten war weg. Mein bester Freund und ich konnten normal weiterspielen, aber beim finalen Boss war dann Schluss, weil man dort zwingend die Zauber von Koboldin undMädchen braucht.


    Außerdem habe ich mal gehört, dass es einen Gamebreaker in Twilight Princess gab, wenn man, nachdem die Eldin-Brücke verschwunden ist, das Spiel zum falschen Zeitpunkt ausgeschaltet hat (oder so). Dann war man auf der falschen Seite der Schlucht, aber die Brücke schon weg.


    Einer der wohl bekanntesten Gamebreaker ist aber der aus Skyward Sword, wo man sich sein Savegame komplett zerschießen konnte, wenn man zu einem Zeitpunkt der Story die Gebiete in "falscher" Reihenfolge besucht hat.

    Yuffie


    Ich hab seit 'ner Weile die Familienmitgliedschaft im Jahresabo und kann mich überhaupt nicht beschweren. Würde ich wieder abschließen.

    Im Familienabo kann man bis zu 8 User anmelden, wodurch die Kosten, wenn man sie sich teilt, nochmal deutlich sinken (vor allem gegenüber den Einzelmitgliedschaften).

    In meiner Gruppe sind neben mir selbst noch meine Mutter, meine Schwester und ein paar Freunde (z.B. WhiteShadow, der vielleicht berichten kann, wie gut die Nutzung dieses Modells funktioniert, wenn man selbst nicht derjenige ist, der das Abo abgeschlossen hat).

    Das Hinzufügen von Usern ist super einfach und unkompliziert. Man braucht nur die zum Nintendo-Account gehörige E-Mail-Adresse. Die trägt man dann in der Gruppe ein, der User bekommt eine Mail, klickt auf einen Bestätigungslink und fertig ist die Laube. Danach sollten auch für den neuen User alle Onlinefunktionen verfügbar sein.




    Kitti

    Gute Frage, war bei mir nie der Fall.

    Ich würde aber vermuten, dass das nicht geht, ohne dass der andere seine Einzelmitgliedschaft vorher kündigt.

    Ist aber, wie gesagt, nur eine Vermutung.




    Trakon

    Ich hätte noch Plätze in der Gruppe frei, wenn du möchtest.




    Ich werde mir das Upgrade auf jeden Fall holen - schon allein, um mit meiner Mutter wieder mal "Mario Kart 64" zocken zu können. Das hat Tradition.

    Offenbar wurde in Metroid Dread ein Block-Bug gefunden, der das Spiel immer wieder crashen lässt: Twitter Nintendo of America.


    Ende des Monats soll ein Patch released werden, der das Problem beheben soll. Bis dahin gibt es wohl einen Workaround. Ich hab ihn mir kurz durchgelesen und - soweit ich das ohne jede Kenntnis vom Spiel beurteilen kann - ich denke, dass man sich nicht spoilert, wenn man einen Blick drauf wirft.


    Ich drücke euch die Daumen, dass der Bug hier bei keinem auftritt.

    Im Bezug auf die DevKits:

    Ist es nicht üblich, dass Entwickler weit vorab solche Dinger erhalten? Alleine testweise um zu prüfen, ob und wie diese in der Umsetzung funktionieren könnten?

    Beispielsweise bei der Switch gab es solche Devkits-Weitergabe mit Sicherheit schon 2014/2015.


    Konsolen-Publisher müssen ja weit vorab (nach der Alpha-Phase?) prüfen, wie mögliche Spiele auf der nächsten Konsole funktionieren. Dann wird geprüft und getestet, Resonanz weitergegeben und nochmal geprüft bis Konsole und Spiele rein theoretisch funktionieren. Labrynna (wobei du damit wahrscheinlich nichts am Hut hast?)

    Das kommt ganz drauf an, wie wichtig du als Publisher/Entwickler dem Plattformbetreiber bist. ^^


    Die großen Tripple-A-Studios erhalten die Devkits sicherlich sehr früh (allerdings nicht in oder kurz nach der Alpha-Phase; ob die Konsole tut, was sie soll, testet Nintendo, meines Wissens nach, alleine - als Publisher/Entwickler ist es dann dein Job, dein Spiel auf dem Ding zum Laufen zu kriegen), aber kleinere Publisher, so wie wir, können Dev- und Testkits in der Regel erst sehr viel später bestellen/beantragen. Das ist zwar meistens noch vor dem Launch der Konsole, aber nicht immer (Wir warten z.B. immer noch auf Testkits für die OLED Switch und die Testkits für die Series X haben wir erst deutlich nach Release der Konsole bekommen.).

    Sprich: Der Plattformbetreiber sorgt dafür, dass Dev- und Testkits voll funktionsfähig sind und danach können diese von Publishern geordert werden, wobei es, wie gesagt, eine Reihenfolge gibt, wann wer seine Bestellung absetzen kann.

    Eine Art "Zirkeltesting", wo Publisher/Entwickler an den Plattformbetreiber zurückmelden, was an deren Kits nicht passt, gibt es in dem Sinne nicht.


    Wichtig ist allerdings auch zu beachten, dass es Unterschiede zwischen Dev- und Testkits gibt. Letztere sind, wie der Name schon vermuten lässt, vor allem fürs Testing eines Spiels interessant, da sie, was Firmware und so angeht, sehr nah an einer Retailkonsole dran sind.

    Devkits spielen eine viel größere Rolle in der eigentlichen Entwicklung (vor allem in den frühen Phasen (des Portings)), weil sie viel mehr Funktionen zum z.B. Debuggen haben. Daher werden Devkits oft früher zur Verfügung gestellt als Testkits.


    Vielleicht auch noch interessant: So wahnsinnig viel Zeit/Vorlauf brauchen Entwickler in der Regel auf der jeweiligen Plattform gar nicht. Die meisten Spiele werden auf dem PC entwickelt und mehr oder weniger vollständig konstruiert, sodass am Ende nur noch Anpassungen/Portierungsarbeit auf die jeweilige Plattform nötig ist (Das mag bei Studios, die direkt zu einem Plattformbetreiber gehören anders sein; aber bei den 3rd-Party-Studios, die ich kenne, läuft es meistens so.). Das geht eigentlich halbwegs schnell.


    Und doch: Mit sowas hab ich deutlich mehr zu tun als mit anderen Fragen, die du mir schon gestellt hast. ^^ Von der Entwicklung selbst hab ich wenig Ahnung bzw. bekomme das Meiste nur am Rande mit, aber alles, was mit Testing zu tun hat, ist mein Ding (zumindest so lange es um kleine Indie-Publisher geht ^^).

    Für mi CH ist insbesondere Spielmusik enorm wichtig

    Da wirst du, wie gesagt, bei WW voll auf deine Kosten kommen, denke ich. Allein Tracks wie das Main Theme oder Dragon Roost Island... :verliebt:


    Was die von Hyro und Ich-bin-Niemand angesprochene Story angeht: Die Story an sich empfinde ich gar nicht als so extrem spannend/toll, da sie im Kern nicht sehr viel anders ist als bei anderen Zelda-Ablegern auch. Aber ich stimme insofern zu, dass WW mit Abstand den interessantesten und tiefgründigsten Antagonisten der Serie hat - was ja auch irgendwie zur Story dazu zählt.

    Ich mochte das Kampfsystem in WW immer ziemlich gerne. Es ist nicht ganz so ausgefeilt wie in TP mit den okkulten Künsten (in meinen Augen immer noch das beste und spaßigste Kampfsystem der ganzen Serie), aber gerade nach OoT und MM war es ein großer Schritt nach vorn und fühlte sich viel dynamischer an.

    Von daher würde ich sagen, dass du dich schon mal auf die Kämpfe gegen ganz normale Gegner freuen kannst.


    Zudem hat WW für mich einen der besten Soundtracks der Serie. Du darfst dich also schon mal auf einen Genuss für die Ohren freuen. :)


    Außerdem gibt es, wenn du das Spiel etwa zur Hälfte (?) durch hast, einen der wohl größten Gänsehautmomente der Serie - ging zumindest mir so. Ansonsten empfinde ich WW gar nicht als atmosphärisch sehr stark, aber diese eine Szene ist der Hammer!


    Und den letzten Boss (alle Phasen) fand ich super kreativ, für ein Zelda fast überraschend anspruchsvoll und spaßig.




    Weniger Spaß hatte ich mit der von Niemand schon angesprochenen Schatzsuche-Quest. Langwierig, öde und vor allem langwierig!

    Habe aber bereits öfter gehört, dass das in der WiiU-Version nicht mehr so nervtötend ist (wie Niemand ja auch bereits angesprochen hat).


    Insgesamt hat mir das Herumreisen auf der Map nicht so gefallen. Ich bin auch im echten Leben kein Fan von Meer und Booten, dafür aber umso mehr vom Reiten - von daher habe ich Epona schmerzlich vermisst. Auch empfand ich das Weltmeer als eher leer und langweilig, vor allem im Vergleich zu Termina aus MM, wo es fast an jeder Ecke etwas zu gucken gibt (wobei ich fairerweise dazu sagen muss, dass die Ebenen von Termina auch sehr viel kleiner und gedrungener sind als das Meer in WW).


    Ein anderer Abschnitt, den ich als tendenziell nervig in Erinnerung habe, ist ziemlich am Anfang. Stell dir einfach den Schlossgarten in OoT vor, aber länger. Viiiiiieeeeel länger. Und verwinkelter, sodass du dich gerne mal verläufst.




    Jedenfalls wünsche ich dir viel Spaß mit WW und freue mich auf deine Eindrücke/Berichte.


    Ich bin sehr gespannt, wie dir das Spiel gefallen wird.

    Ich persönlich habe damals zwei Anläufe gebraucht, um das Spiel zu beenden. Nach OoT und MM, die ich beide sehr geliebt habe, war mir WW irgendwie zu anders und ich bin beim ersten Versuch nicht so richtig damit warm geworden, sodass ich bei der nervigen Schatzsuche-Quest das Spiel tatsächlich abgebrochen habe.

    Beim zweiten Versuch Jahre später (mit mehr Abstand zu OoT und MM) hatte ich jedoch sehr viel Spaß am Spiel.

    Aber hätte man da nicht auch von Regional-Form sprechen können? Quasi Hisui-Sichlor oder eine Entwicklung, die nur in Hisui vorkommt?

    Aber es ist doch keine Regional-Form, sondern eine Entwicklung, die nur in dieser Region vorkommt. ^^

    (Ich glaube, sowas gab's in früheren Editionen auch schon, aber mir fällt gerade spontan kein Beispiel ein.)


    Also: Kleavor =/= (Hisui)Sichlor; aber Kleavor = Hisui-Sichlorentwicklung


    Aber ich stimme zu, dass der Name "Nobelpokémon" komisch ist. Rückt diese Pokémon gefühlt in die Nähe von legendären Pokémon.

    Ich muss gestehen, dass ich mich mit der Frage ebenfalls schwer tue, da ich mir nicht sicher bin, ob ich sie richtig verstehe.


    Verstehe ich dich richtig, dass du davon ausgehst, dass der Grafikstil eher bzw (vor allem) auch junge Spieler (0 - 12 Jahre) ansprechen würde? Und dass du deswegen die Entscheidung von SE, ein Spiel zu machen, dass genre- aber vor allem storytechnisch auf ältere Spieler ausgerichtet ist und in Kauf nimmt, ein hohes Age Rating zu bekommen, merkwürdig findest?


    Falls ja: Ich glaube, deine Prämisse ist falsch.

    Pixel- bzw in einem Retrostil gehaltene Spiele ziehen, so wie ich das mitbekomme, vor allem Spieler an, die damals (z.B. zu "Lebzeiten" des GBA) jung waren und dementsprechend heute lange erwachsen sind.

    Heute junge Spieler fühlen sich, meiner Erfahrung nach, von einer derartigen Optik eher ein wenig abgeschreckt.


    Von daher empfinde ich die Stil-Story-Kombo nicht als merkwürdig oder unpassend oder so. Für mich richtet sich beides an ältere/erwachsene Spieler.

    Für mich ist diese Ankündigung ziemlich interessant. Ich kenne das Original nicht und das Remaster wäre vermutlich eine nette/einfache Möglichkeit, Quintets Erstlingswerk nachzuholen.


    Da es für mich quasi ein neues Spiel ist, geht auch der Preis für mich in Ordnung, auch wenn ich etwas skeptisch bin, dass mir das Gameplay wirklich liegt.


    Aber da die Quintet-Spiele mehr Liebe verdient haben (Liebes SE-Team, jetzt bitte noch Remaster zu Soul Blazer, Illusion of Time und vor allem Terranigma nachreichen, ja? Und wenn ihr schon dabei seid, gerne auch Robotrek - das kenne ich nämlich auch noch nicht, erinnert mich aber immer an Lufia, das ich sehr mag.), werde ich mir das Spiel auf jeden Fall holen, auch wenn es vielleicht als Dateileiche auf meiner Switch vergammeln wird.


    Mehr Liebe für Quintet-Spiele!

    Song ist gut! xD


    Was ein herrlicher Blödsinn mal wieder - mit einer guten und sehr wahren Aussage. Und ich bin da ganz bei Ich-bin-Niemand: Ich denke auch, dass die Veröffentlichung dieser "Single" so kurz vor der Wahl und die Art und Weise wie das Video gestaltet und gemacht ist, keine Zufälle sind.

    Ich halte das Ganze für eine Bitte, oder gar ein Flehen, sich wieder auf demokratische Werte zu besinnen, Konfliktbewältigung im Diskurs zu suchen statt in Gewalt, und ja, auch wählen zu gehen.

    Gleichzeitig ist es ein Seitenhieb auf alle Politiker, Medienmenschen und sonstige Influencer (und auch Privatpersonen), die (wissentlich) die Stimmung im Land aufheizen und eine Spaltung der Gesellschaft herbeiführen, indem sie Desinformationen verbreiten und auch einfach eiskalt lügen.


    Hört auf mit dem Scheiß, denn (auch) Worte haben Kraft!

    Hattest du nicht auch Karten, Labrynna?

    Ja, hatte ich. Das Konzert hätte am 20. Dezember stattfinden sollen.


    Aber tatsächlich bin ich gar nicht so traurig über die Absage.

    Mir wäre definitiv nicht wohl dabei gewesen, auf das Konzert zu gehen. Bessere Bedingungen, sich zu verbreiten, kann das Virus gar nicht finden. Ich bin zwar geimpft, aber die Impfung wäre dort definitiv auf eine harte Probe gestellt worden.


    Schade ist natürlich, dass sie die Tour nicht einfach nochmal (auf unbestimmte Zeit) verschoben haben. Aber ich kann auch irgendwie verstehen, dass sie nicht jedes Jahr wieder eine große Tour planen wollen, die dann doch nicht stattfindet. Sowas ist ja nicht in 5 Minuten auf die Beine gestellt.

    Schlechte News für alle Fans, die Tickets für die eigentlich schon im Winter 2020 geplante "In the Ä tonight"-Tour.


    Die Band hat heute bekannt gegeben, dass die komplette Tour abgesagt wurde: Klick


    Grund dafür ist - wie sollte es auch anders sein - Corona und der "etwas" kuddelmuddelige Umgang der zuständigen Behörden, die Impffaulheit der Deutschen und dergleichen.


    Ticketkosten kann man sich ab nächster Woche (27.09.) erstatten lassen.


    Nach derzeitigem Stand müssen sich Besitzer von Tickets für die für kommenden Sommer geplanten Tourneen jedoch keine Sorgen machen. Diese sollen noch wie geplant stattfinden.


    Schade, aber lieber eine abgesagte Tour als diverse Superspreader-Events... R.I.P. In the Ä tonight.

    Dr.Clent


    Wäre vielleicht ein Fairphone etwas für dich?


    Meine Schwiegermutter hat seit ca. 1 Jahr eines und ist damit so zufrieden, dass ich wohl, wenn mein aktuelles Gerät irgendwann "durch" sein sollte, darauf umsteigen werde.


    iPhones wären für mich persönlich absolut keine Alternative, weil Apple ihre Kunden zu sehr einschränkt für meinen Geschmack.

    Ich mag es z.B. überhaupt nicht, wenn der Start-/Homescreen voller App-Icons ist, aber das ist bei iOS-Geräten nicht zu ändern.

    Darkshuttle123


    Du meinst den Kampf gegen Seymore im Macalania-Tempel, oder?

    Mit der richtigen Strategie ist der eigentlich recht einfach und auch auf halbwegs niedrigem Level gut schaffbar:

    Wer wann wie oft dran ist, hängt von deinen Aktionen ab. FFX hat kein reines rundenbasiertes Kampfsystem, auch wenn es auf den ersten Blick so wirkt. Die Initiativ-Werte der einzelnen Charaktere/Gegner hat einen Einfluss darauf, wie schnell er nach einer Aktion wieder angreifen darf. Zudem gehen manche Aktionen schneller bzw. manche haben eine längere "Abklingzeit" - deswegen bei der Auswahl der Aktion auch immer auf die Leiste rechts haben, wie die kommende Zugreihenfolge aussieht und wie sie sich durch diese oder jene Aktion verändert.


    Außerdem nutzt Seymore in der dritten Phase Hades-Magie. Das ist eine (später auch für den Spieler erlernbare) Technik, durch die ein Charakter während eines Zuges zwei Zauber sprechen kann.


    Willkürlich ist das also nicht, auch wenn es vielleicht so wirkt.


    Aber gut, da du das Spiel ja auch noch aus anderen Gründenabgebrochen hast, sind diese Erklärungen vermutlich verschwendete Liebesmühe - war mir trotzdem wichtig, das zu erwähnen. :z11:


    Hättest du eigentlich gern eine Zusammenfassung der restlichen Story oder interessiert diese dich gar nicht mehr?

    Oje, wieso das? Weil er nicht mehr so viel schreibt? Ich habe meine Wahl noch nicht getroffen.

    Er hat sich in der Shoutbox vom Forum verabschiedet, weil er nicht so viel Zeit dafür hat wie er gerne hätte. Offiziell bei Nefiji hat er sich aber, soweit ich weiß, nicht abgemeldet und er hat auch, glaube ich, seinen Account nicht schließen oder löschen lassen.

    Da geht meine Stimme klar an Good Will Hunting.


    In diesem Film liefert er nicht nur eine grandiose Leistung als Schauspieler ab, sondern war auch noch am Schreiben des Drehbuchs beteiligt (zusammen mit Ben Affleck). Dabei empfinde ich es als besonders beeindruckend, dass die beiden es geschafft haben, eine überzeugende und realistische Darstellung von (Kindheits-)Traumata und Psychotherapie aufs Papier und die Leinwand zu bringen.


    Dazu kann ich dieses Video empfehlen, das etwas genauer beleuchtet, wie viel Damon und Affleck in Bezug auf Therapie richtig gemacht haben:

    Sieht auf den ersten Blick interessant aus (Danke fürs Taggen, Yuffie. Das hattest du völlig richtig in Erinnerung. :z17:) und erinnert mich an Immortals Fenyx Rising, was eine sehr angenehme Assoziation ist.


    Leider komme ich, wie schon häufiger erwähnt, kaum dazu, meine PS4 wirklich zu nutzen, von daher ist es ein Wermutstropfen für mich, dass das Spiel bislang nicht für die Switch angekündigt wurde.


    Sollte sich dies noch ändern, werde ich dem Titel definitiv eine Chance geben. Wenn nicht, dann schaue ich mal in ein LP rein und gucke, ob es mich wirklich hooken kann.

    Rein technisch ist das ja möglich, oder? Labrynna

    Ich weiß natürlich nicht, wie Nintendo das Auftauchen der Yiga programmiert hat, aber rein theoretisch wäre so etwas möglich, ja.


    Dass man die Karten der Gebiete einzeln aufdeckt, spricht dafür, dass die Regionen im Code klar getrennt sind und, wenn man einen Turm erklimmt, für das entsprechende Gebiet ein Flag "map uncovered" (oder so) von "false" auf "true" gesetzt wird, wodurch ingame dann die Karte für die Region aufgedeckt wird.

    Ähnlich könnte es bei den Yiga sein. Vielleicht gibt es für alle Gebiete ein Flag, das abfragt, ob Yiga auftauchen dürfen, und das durch einen bestimmten Story-Trigger für alle Regionen auf "true" gesetzt wird.

    Wenn das Flag für das Plateau vergessen wurde oder das Flag auf Grund eines Bugs für das Plateau nicht auf "true" gesetzt wird, würden die Yiga überall in der Welt auftauchen können - mit Ausnahme des Plateaus.


    Kann aber auch sein, dass Nintendo das ganz anders gecodet hat und es z.B. nur definierte Regionen/Spawnpunkte gibt, wo Yiga auftauchen dürfen, und derartige Punkte aus irgendwelchen Gründen nicht auf dem Plateau verteilt wurden. (Dafür würde sprechen, dass Yiga, soweit ich weiß, nicht in Städten auftauchen.)

    Meph


    Ich habe deinen Beitrag mal in den richtigen Thread verschoben, damit die BotW-Expert*innen ihn auch auf jeden Fall sehen und du schnell Hilfe bekommst. :)




    Da die Reihenfolge, in der man die Titanen machen kann, beliebig ist, wäre es hilfreich, wenn du uns den Namen des gemeinten Titanen nennen oder ihn zumindest näher beschreiben könntest.


    Oder meinst du den DLC-Titanen?