Beiträge von Labrynna

    Ich möchte mich ebenfalls herzlichst für die mir zugedachten Awards/Banner bedanken. Dass ihr mich für so freundlich und hilfsbereit haltet, freut mich sehr - insbesondere, weil ich damit überhaupt nicht gerechnet hatte. :z17:


    Herzlichen Glückwunsch natürlich auch an alle anderen Gewinner. Ihr habt euch eure Banner redlich verdient!


    Und natürlich besten Dank an meine geschätzten Teamkollegen, die dieses Event mit ihrem Einsatz überhaupt erst möglich gemacht haben.

    Ihr rockt!

    Also, ich mag mich täuschen hehe, aber wenn man deine Beiträge so liest, könnte man den Eindruck bekommen, du seist ein richtiges Fangirl :D

    Wie? Wat? Wo?

    Fangirl? Ich?! Üble Nachrede! Ich würde doch niemals Zack Fair zu meinem liebsten Videospielheld aller Zeiten erklären. Niemals nich'!


    ...


    Ach, na gut. Erwischt.


    So viel ich manchmal am Writing von CC, insbesondere was manche Figuren angeht, zu kritteln habe, so gelungen empfinde ich es in Bezug auf Zack.

    Ich mag wie aus dem jungen, naiven, überenthusiastischen Shinra-Fanboy ein erwachsener Mann wird, der zwar sieht, was um ihn herum alles falsch läuft, aber trotzdem seinen Traum nicht aufgibt, und der vor allem trotz all der massiven Stolpersteine auf seinem Weg seine positive Art nie ganz verliert.


    Zu deinen Theorien sag ich mal nichts weiter, da das meiste davon entweder in CC selbst oder zumindest im OG (und damit vermutlich auch in den kommenden Remake-Teilen) noch eine Rolle spielen wird.

    Wenn du da zu irgendeinem Aspekt Antworten haben möchtest, die über "Kommt später/im OG noch vor." hinaus gehen, musst du dies explizit sagen - dann gebe ich sie dir gerne.


    Aber ich kann dir schon mal sagen, dass du auf jeden Fall sehr viel aufmerksamer spielst als ich das damals getan habe. Du siehst Querbezüge/Zusammenhänge, die mir beim erstmaligen Spielen damals entgangen sind. Chapeau! (Nicht, dass ich mich für einen extrem aufmerksamen Spieler halte (Eher im Gegenteil.), aber ich war von einigen deiner Beobachtungen wirklich positiv überrascht.)


    Hast du eigentlich vor, nach CC FF VII RE nochmal zu spielen und zu gucken, ob du Szenen/Andeutungen, die bei deinem ersten Durchspielen hauptsächlich Fragezeichen in deinem Kopf verursacht haben, jetzt (besser) verstehst? Oder brauchst du danach erstmal eine FFVII-Pause? :D

    Hyro


    Ich denke, deine Frage zu dein Missionen hat Yuffie dir schon umfassend geantwortet (während ich mir an meiner Antwort noch die Finger "wund" getippt habe :D ) - daher gehe ich da nicht auch noch drauf an. Brauchst ja nicht zweimal die gleiche Antwort.


    Hyro

    Ich werde also versuchen, an so vieles wie möglich zu denken, hehe.

    Yay! :)


    Erstmal finde ich die neue Synchro passender zu seinem Alter von 15/16 (?).


    Ja, da hast du nicht Unrecht - so hab ich das noch gar nicht gesehen.

    Das ist auf jeden Fall ein positiver Aspekt der neuen Synchronisation.

    Danke für diesen Gedanken! :D Vielleicht werd ich ja irgendwann doch noch warm mit ihr.


    oder Rick Gomez hatte keine Lust drauf oder konnte nicht

    Er hat mal im Zusammenhang mit FF VII RE über Twitter verlauten lassen, dass er Zack sehr gerne nochmal synchronisiert hätte, aber gar nicht gefragt wurde.

    Da aber (nahezu?) der komplette englische Cast fürs Remake ausgetauscht wurde, war diese Entscheidung auf Seiten von SE nichts gegen Gomez persönlich.




    Nachher kann ich weiterspielen und ich würde gern den Thread hier nutzen, um meine Eindrücke ein bisschen festzuhalten.

    Ohja, super! Darauf freue ich mich jetzt schon. :z08: (Ist für mich vermutlich in etwa vergleichbar wie es für dich ist, wenn jemand im GoT- oder HotD-Thread seine Eindrücke schildert.)


    Bis jetzt ist er großmäulig, hibbelig und ehrgeizig.

    Da fände ich persönlich es sehr interessant, wenn du die originale englische Synchronisation mit der neuen vergleichen würdest. (Das soll jetzt nicht heißen, dass du das machen sollst, aber falls du es aus Neugierde mal machen solltest, wäre ich an deiner Sicht interessiert.)

    Mir ist nämlich beim Spielen des Remasters an ein paar Stellen aufgefallen, dass Zack dort arrogant auf mich wirkt - einen Eindruck, den ich im Original nie hatte. Da wirkte er auf mich verspielter, so als würde er seine Großspurigkeit selbst nicht ernst nehmen und eher ironisch meinen.

    Jetzt weiß ich aber nicht, ob der neue Sprecher tatsächlich anders wirkt/wirken will (weil's z.B. näher an der japanischen Originalinterpretation des Charakters ist) oder ob ich einfach salty bin, weil ich den alten Sprecher so mochte, und deswegen dem neuen Sprecher gegenüber nicht fair bin und das Haar in der Suppe suche.


    Btw, eine Frage: Wie alt würdest du Zack (am Anfang des Spiels) schätzen?

    Ich war damals sehr überrascht, als ich gelesen habe, wie alt er sein soll.

    Yuffie


    True, true, da ist was dran.


    Wobei ich gar nicht weiß, ob das Remake bei mir persönlich etwas geändert hätte. Ich hab FF VII ja in einer etwas kruden Reihenfolge kennen gelernt:

    Ich hab zuerst Advent Children gesehen, wo mich die Szene mit Zack und Aerith am Schluss so hart verwirrt hat, weil ich ihn nicht einordnen konnte, dass ich nach Zack gegoogelt habe. Dabei hab ich dann festgestellt, dass er ein eigenes Spiel hat (und mich auch gespoilert, wie's ausgeht; auch wenn das, angesichts der Szene in AC, nicht überraschend war). Weil's interessant aussah, hab ich's mir gekauft und erst danach, weil mir CC so gefallen hat, FF VII gespielt (wo ich dann enttäuscht war, weil Zack im Original kaum auftaucht).


    Ich hatte also schon gesehen, was auf mich zukommen würde (wenn auch nur auf Screenshots; Videos hatte ich mir nicht angeguckt), aber trotzdem hat mich dann das Zusammenspiel aus Soundtrack, Vertonung und vor allem der Tatsache wie sehr ich Zack das Spiel über ins Herz geschlossen hatte, mehr am Ende nagen lassen als ich es im Vorfeld erwartet hatte.


    Ab

    war ich quasi in einem permanenten "Nein... nein... ich will nicht, dass das passiert."-Modus. War eine seltsame Erfahrung, ein Spiel weiterspielen und gleichzeitig nicht weiterspielen zu wollen. Hatte ich so bislang bei keinem anderen Game.

    Und da sind sie wieder, meine ungeliebten Zufallskämpfe. Ach man, ich hoffe, es wird hier nicht so extrem damit übertrieben. Im Moment tauchen sie - wie schon in FF-X - alle paar Millimeter auf.

    Leider ist das Spiel sehr Zufallskampf-lastig.


    Edit: Da war Yuffie mal wieder schneller. :z17:




    Leider ist mir das Ende des Spiels bereits bekannt und das ist schade, denn es geht sicher vieles an Emotionalität verloren,

    Och, das würde ich gar nicht unbedingt sagen.

    Ich hab damals auch gewusst, wie es ausgehen wird, weswegen mich das Ende nicht kalt erwischt, aber trotzdem sehr mitgenommen hat. Außerdem hatte dies den Effekt, dass die letzten Spielstunden insgesamt für mich emotional stark aufgeladen waren, weil ich wusste, was kommen würde und davor "Angst" hatte.


    Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß mit dem Spiel.

    Manche Charaktere sind weird (*hust* Genesis *hust*) und die Story teilweise ziemlich cheesy, aber die Interaktionen zwischen den Charakteren und vor allem Zack selbst sind einfach goldig.

    Auch wenn es für mein westlich geprägtes Ich etwas irritierend ist, Yuna von einem Mann gespielt zu sehen (Das ist keine Kritik. In dieser Kunstform ist das halt so und das ist auch völlig legitim. Es ist halt nur ungewohnt.), finde ich, dass das verdammt gut aussieht. Ich find's toll, dass der Tanz sehr nah am Original aus dem Spiel ist und sogar auf Yunas unterschiedliche Augenfarben geachtet wurde.


    Wenn ich in Japan bin, spielt das Stück noch, daher habe ich mir Tickets gekauft. :)

    Oh, toll! Da wünsche ich dir super viel Spaß. :z08: Erzähl bitte hinterher, wie es war.


    Ich hoffe drauf, dass es vielleicht Aufzeichnungen geben wird, die man sich übers Internet anschauen kann. Mich würde das Stück nämlich auch durchaus interessieren.

    ja, seltsamerweise twilight prinzess

    TP ist super!


    Ich muss zwar zugeben, dass mir immer ein wenig das Herz blutet, weil viel Potenzial verschenkt wurde (bzw. vieles, was eigentlich geplant gewesen wäre, gestrichen werden musste, so wie ich gehört habe) und das Spiel in der Theorie nochmal deutlich besser hätte sein können, aber im Großen und Ganzen ist TP trotzdem ein tolles Spiel und wird immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben.

    Abgesehen von der etwas beschränkten Farbpalette fand ich die Optik super und würde mir einen ähnlichen Ansatz in der Zukunft zurückwünschen; Midna ist sowieso der beste Sidekick ever (dieser süße, kleine, freche Imp :z17:) und ich mochte auch Wolf-Link sehr, auch wenn er leider zu wenig zu tun hatte.

    Hallo, Grüezi und Servus auch von mir.


    Schön, dass du deinen Weg zu uns gefunden hast.


    Ich hoffe, du lebst dich hier gut ein und hast viel Spaß hier. :z17:

    dass man im neuen Uncharted-Teil eine Frau spielt

    Das wäre gar nicht so mega abwegig.


    Nates Geschichte ist mit Teil 4 eigentlich auserzählt, aber es wird im Epilog angedeutet, dass

    Ich weiß allerdings nicht, wie ich das finden würde.


    Uncharted hat sich vor allem durch seine Charaktere von Tomb Raider abgesetzt (Spielerisch haben beide Reihen immer wieder von einander abgekupfert.) - da könnte mir ein weiblicher Protagonist zu nah an TR sein.

    Andererseits spielt man mit Chloe im Spin-Off bereits eine Frau und den Teil fand ich zwar nicht so gut wie die Hauptteile, aber auch bei weitem nicht schlecht.

    Müsste ich also auf mich zukommen/wirken lassen.


    Ansonsten würde ich einen neuen Uncharted-Teil durchaus begrüßen, wäre aber bei einem Studiowechsel mehr als skeptisch, ob das neue Studio wirklich verstehen würde, was die alten Teile so charmant gemacht hat und dieses dann auch "aufs Papier" gebracht bekommt.

    Darkshuttle123


    Das kommt drauf an, in welchem Modus du spielst.


    Zu den Tieren:

    Ps:ich bin erst 12 😅😆

    Dann darfst du hier leider noch nicht angemeldet sein, da das Forum ab 16 ist (Hat etwas mit der DSGVO zu tun.). [Nachzulesen in den Forenregeln, Punkt 1.1; außerdem bist du bei der Anmeldung darauf hingewiesen worden.]


    Unser Admin oder unser S-Mod wird sich so bald wie möglich deswegen mit dir in Verbindung setzen.

    Hi und herzlich Willkommen, Max007.


    Schön, dass du deinen Podcast mit uns teilst. Ich werde die Tage ganz sicher mal rein hören.


    Allerdings sollte es in diesem Thread auch genau darum gehen: deinen Podcast.


    Wenn du mit uns über die mögliche Story von TotK spekulieren möchtest, bist du herzlich dazu eingeladen, es im entsprechenden Thread zu machen: Story Spekulationen :)

    Yuffie und vor allem Kirschblüte


    Ich poste es mal hier, damit es im Chat-Bereich nicht untergeht:


    Ich finde, man kann die Story ganz gut mit Popcorn-Kino vergleichen.

    Man rauft sich nicht die Haare, weil man sich fragt, was man da für hanebüchen Schwachsinn konsumiert, aber sie ist auch nichts, das einem irgendwie im Gedächtnis bleibt oder über das man noch nachdenkt, nachdem man das Spiel ausgeschaltet hat.

    Sie ist ein Vehikel, ein Instrument, um das Herzstück des Spiels, das Gameplay, einzurahmen - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

    (Wenn ich lese, die Story sei schlecht, dann denke ich, sie sei totaler Quark; aber das ist hier nicht der Fall, finde ich.)


    Über die Charaktere hat allerdings wirklich jemand eine riesige Schüssel Zuckerguss ausgekippt.

    Alle sind nett und lieb und goldig zu einander (zumindest bis zu dem Punkt, wo ich gerade bin; bin noch nicht durch).

    Das gibt mir persönlich totale feel-good-Vibes, weshalb es mich persönlich nicht stört, aber wer echte Charaktere mit Ecken und Kanten sucht, die vielleicht auch mal arschig sind und den Grund dafür nach und nach in Supportgesprächen enthüllen, der sucht hier vergebens.

    Wow, der Trailer ist toll!

    Man sieht zwar nichts vom Spiel selbst, aber bei einem Remaster, wo man sich übers Original schon gute Eindrücke zum grundlegenden Gameplay holen kann, finde ich das überhaupt nicht schlimm. Da kann ich so eine kreative, mit viel Aufwand verbundene Traileridee richtig wertschätzen.

    Der Trailer gibt mir das Gefühl, dass die Entwickler viel Liebe für das Spiel haben.


    Da ich mit dem Kauf der PS5 (wie schon häufiger erwähnt) bis nach dem Umzug (hoffentlich Ende des Jahres) warten werde, kollidiert der Release für mich nicht mit FF XVI (das ich aber sicher nachholen werde!).


    Ich freue mich auf den Release.

    Auch wenn ich AWL als teilweise anstrengend in Erinnerung habe (anders als in anderen SoS-Teilen geben Kühe z.B. nicht durchgängig Milch), hat dieser Ableger einen besonderen Platz in meinem Herzen.

    Bei mir war das Spiel ebenfalls ein Day-1-Kauf und ich habe es seit letzter Woche Donnerstag. Leider bin ich übers Wochenende nicht so viel zum Spielen gekommen wie ich eigentlich gewollt hätte, weil wir viel unterwegs waren, aber trotzdem habe ich inzwischen ganz gute Einblicke ins Spiel gewinnen können.


    Zur Story kann ich allerdings noch nicht so mega viel sagen, da - theoretisch zumindest - noch Wendungen und Überraschungen kommen könnten, auch wenn sie bislang eher ein bisschen dahin plätschert. Trotzdem gibt es zumindest eine Figur, die ich noch nicht 100%ig einordnen kann, auch wenn ich schon eine Vorstellung habe, in welche Richtung es gehen könnte.

    Aber auch wenn die Story nicht so komplex zu sein scheint (Und Yuffie hat diesen Eindruck ja auch schon bestätigt.), macht sie mir bislang Spaß. Sie ist ein geeignetes Vehikel, um die eigentlichen Stärken des Spiels zu transportieren: das Gameplay und die liebenswerten Charaktere/Charakterinteraktionen.


    Das Emblem-Feature ist interessant, da man damit wirklich viel experimentieren und den eigenen Spielstil individualisieren kann (Ich hab z.B. einen Heiler mit Sigurd gepairt, weil dieser den Bewegungsradius stark erweitert und es immer eine gute Idee ist, wenn man einen mobilen Heiler hat, der andere Einheiten schnell erreichen kann. Dass Sigurd zusätzlich auch noch erlaubt, nach vollzogener Handlung die Einheit noch einmal ein paar Felder zu bewegen, ist für die häufig eher verletzlichen Heiler ebenfalls ein nicht zu verachtendes Feature.).

    Etwas schade finde ich nur, dass die Story feste Paare suggeriert. Natürlich kann man davon trotzdem abweichen und z.B. den Helden statt mit Marth mit Roy verpaaren, aber für mich fühlt sich das irgendwie seltsam an... Aber ich wüsste auch nicht, wie man die Embleme anders in die Geschichte hätte einbauen sollen, ohne dass es komisch gewirkt hätte. Deswegen kann ich damit gut leben, auch wenn ich diesbezüglich etwas Gewissensbisse habe, wirklich frei zu experimentieren.


    Auch wenn die Story von 3H überragend war, haben einige Fans kritisiert, dass die Schlachten zu oft durch die Klosterabschnitte unterbrochen und der Fortschritt damit entschleunigt war.

    Dies scheinen sich die Entwickler nun zu Herzen genommen zu haben, denn ob man nach einer Schlacht in die Basis zurückkehrt oder zur nächsten Schlacht weiterzieht, ist dem Spieler selbst überlassen. Finde ich super!


    Die Basis selbst ist - wie auch der Rest vom Spiel (soweit ich es bislang gesehen habe) - wirklich hübsch designt und es gibt einige unterschiedliche Dinge, die man tun kann: seine Einheiten neu einkleiden (wobei dies leider nur Auswirkungen auf die Basis hat, nicht auf die Kämpfe und Cutscenes), Waffen kaufen und schmieden lassen, Krafttraining, Angeln, ein hundeähnliches Tier hätscheln...

    Apropos "Tiere": Nach einer geschlagenen Schlacht kann man sich auf der jeweiligen Karte noch ein wenig umsehen, mit Bewohnern und Gefährten plaudern und Gegenstände sammeln. Manchmal trifft man dabei auch auf Tiere, die man aufnehmen und in den Stall der Basis bringen kann, wo sie dann z.B. Kochzutaten produzieren. Es ist nur ein Minifeature, das auf das restliche Spiel wenig Einfluss hat, aber ich liebe es.


    Die Charaktere sind bislang alle toll, wenn auch nicht besonders tiefgründig. Es ist aber bislang das erste Fire Emblem, wo ich (bislang) jeder einzelnen Figur etwas abgewinnen konnte und alle auf ihre Art liebenswert finde. In älteren Teilen gab es immer einige Charaktere, die mir egal waren oder mir sogar auf den Keks gegangen sind. Hier sind einfach alle total goldig.


    Kurzum: Wer FE bislang mochte, wird auch Engage toll finden.