Beiträge von Kitti

    Kommt auf die Menügeschwindigkeit und die Häufigkeit an. In BotW mach ich das Menü auf, habs direkt da, wähl irgendwas aus und hab dann erstmal Ruhe, in der Regel. In OoT muss ich teils nach einem Raum bereits wieder wechseln und die Geschwindigkeit, in der das Menü öffnet und schließt, ist ungefähr so schnell wie ein 90-jähriger Link.

    Noch ein Video zum Thema (inkl. GC-Port):


    Ich wüsste nach dem 3DS-Remake nicht einmal, was ich noch mit der N64-Version sollte. Die Grafik ist angenehmer, der Text schneller, das grausame Gewechsel ins Menü für Stiefel entfällt und der Wassertempel of Doom nimmt einen ans Patschehändchen mit Wandschmierereien. Sorgt für weniger an die Wand geworfene Controller/Geräte in dem Dungeon. Außerdem kann ich die Ocarinasongs direkt aufrufen und nachspielen, wenn mein marodes Gedächtnis wieder nachlässt. Mir fehlt eigentlich nur, das elendige Gemecker von Navi abschalten zu können:z09:

    Einziger Nachteil, den ich sehe: Ich kanns nicht auf dem Fernseher spielen. Darauf verzichte ich aber gerne, wenn ich dafür die Eisenstiefel auf die Schnellwahl legen kann.

    Final Fantasy X HD Remaster (PC)

    Ran an den Pile of Shame. Mein Vorwissen über das Spiel ist ziemlich übersichtlich.

    Den Anfang mit Tidus empfand ich immer als recht zäh und bin noch verwirrt, wie es um Rikku steht. Interessant wurde es für mich, als Tidus strandete und es los ging mit Wakka, Yuna und Lulu. Letztere mag ich übrigens sehr, nicht zuletzt dank der schnippischen Kommentare, und muss ständig drüber lachen, dass sie Plüschviecher in den Kampf schleppt. Kimahri ist mir ziemlich egal, der Rest ist okay.

    Dürften jetzt 5-6 Stunden Spielzeit sein, was noch gar nichts für ein JRPG ist. Ich fühl mich immer noch dezent erschlagen vom Sphärobrett (dem einfachen, wohlgemerkt) und hab beim 1. Blitzballmatch ordentlich auf die Mütze gekriegt.


    Stardew Valley (PC)

    Mal wieder den Multiplayer ausgegraben. Jahr 1, Herbst und erstmal zu 2. wieder einfinden müssen. Stall und Hühnerstall sind je 1x erweitert, bald muss ein Schuppen für die ganzen Verwertungsmaschinerie her, Krabbenreusen laufen und die Mine ist schon durch. Die nächsten Projekte dürften Ziegen, Goldwerkzeuge und die Wüste, sobald freigeschaltet, werden. Leider mangelts immer noch an Sprinklern. Ich bin immer wieder erstaunt, wie unglaublich schnell man zu 2. durchkommt.

    Im Winter bin ich gespannt auf den Nachtmarkt. Den kenn ich nämlich noch gar nicht, seit dem Update, in dem der eingeführt wurde, bin ich nicht mehr in der passenden Jahreszeit gelandet.


    daniaelx

    Wenn dus einfach haben willst mit dem Leveln:

    Das Erbe von Winterfell (George R. R. Martin)

    Nachdem die 8. Staffel Game of Thrones ab der 2. Hälfte eine ziemliche Katastrophe wurde, hab ich mich endlich dazu überwunden, mit den Büchern durchzustarten und bin beim 2. Band angekommen. Noch deckt es sich sehr mit der Serie, macht aber allein schon Bock, weil da die Qualität stimmt. Ich komme besser als gedacht damit zurecht, dass in jedem Kapitel die Sichtweise eines Charakters durchgewechselt wird. Ich muss zugeben, dass ich viel für Catelyn und Robb Stark übrig hab, auf der anderen Seite unerwartet wenig bisher für Daenerys, meinem Serienliebling, die aber sicher noch interessanter wird, wenn sie mit ihren Drachen loslegt.


    Harry Potter and the Chamber of Secrets (J. K. Rowling)

    War nach Jahren mal wieder Zeit, die Bücher nochmal durchzuwälzen, und hatte irgendwie Bock auf die englische Fassung. Ich lese ziemlich langsam, also nur ab und zu mal 1-2 Kapitel, und genieße ein bisschen die Zeitreise durch all die kleinen Details und feinen Unterschiede zu den Filmen, die ich oft genug schaue. Harry ist sogar ein bisschen weniger anstrengend in den Büchern. Ein bisschen freu ich mich schon auf Sirius und Lupin im nächsten Band.

    Zeldacraft

    Ich hab Prime Hunters nur kurz angespielt, aber ein paar Fragen kann ich dir rauspflücken.


    Ähnelt der Multiplayer dem von shootern wie Quake oder Doom (Man wird oft durch die gegen geworfen oder man versucht seine Sprünge mit Explosionen zu verstärken)?

    Nope. Wie auch beim Multiplayer von Metroid Prime 2 ähnelt es sehr dem SIngleplayergameplay. Ich glaube, es gibt nicht einmal Items, wenn ich mich richtig erinnere.

    Gibt aber eh nur noch einen Offlinemultiplayer, siehe Trakon.


    Wie lange ist das Spiel?

    Laut How long to beat kannst du mit ungefähr 9 Stunden rechnen, so der Durchschnitt.


    Hat es Sprachausgabe.

    Nö.

    Herzlichen Glückwunsch, ich hab die Schnauze voll. Ja, ich weiß, dass es eine Kleinigkeit ist, ich habe nichts gegen Yuffie oder irgendwen persönlich oder ein Problem mit Kritik. Fehler passieren. Ich hab nur einfach keinen Bock mehr drauf, dass die immer gleichen Leute ein Fass aufmachen, weil sie sich ans Bein gepinkelt fühlen. Einfach mal sachlich bei mir, Olf oder Deku nachfragen? Eine Chance der Kommunikation und der Berechtigung? Nein. Ja, ich hab einen Fehler gemacht, bei meiner wilden Aufräumarbeit im Gamesforum bei den Benachrichtigungen der User geschlampt. Reif genug dafür bin ich. Was mir nicht passt, ist der Umgang hier, nicht nur bei Yuffie, nicht nur heute.


    Mir ist das offen gesagt zu blöd, jetzt die konkreten Beispiele und Ereignisse rauszukramen. Ob nun auf den Putz gehauen wurde, weil irgendwem was persönlich nicht passt und man lieber mal die Sau rauslässt statt erstmal den persönlichen Kontakt zu suchen. Die Sau zusammen mit einer Gruppe durchs Dorf zu treiben und eine Hexenjagd veranstalten. Nur angekrochen kommen und Posts raushauen, wenn es Stunk gibt. Nur noch aktiv sein, weil trololol und Mituser unterschwellig bashen. Einfach mal durchs Forum rennen und zweideutig-eindeutigen Scheißdreck dalassen. Wenn auf längst vergangenen Geschichten oder auf Usern, die seit Jahren nicht mehr hier sind, herumgeritten wird.
    Es sind leider die immer gleichen Leute, die vor Jahren wie heute die Sau rauslassen, weil Kleinigkeiten sind, weil die Mods Mimimi sind, weil irgendeine Kleinigkeit aufgeblasen werden muss, weil andere Meinungen widerlegt werden müssen, indem der andere denunziert wird oder man die Zwing mir nicht deine Meinung auf-Schiene fährt.
    Ich weiß nicht, was andere für Umgangstöne pflegen. Ich hab keinen Bock mehr drauf. Ich verstehe andere User (deren Namen ich nicht nenne, weil das deren Bier ist), die sich aus dem Forum verpisst haben, weil sie es nicht mehr hören können.


    Ich hab schlichtweg keine Lust mehr, brav runterzuschlucken und mich objektiv zu verhalten. Dennoch hoffe ich, mich nicht im Ton allzu sehr zu vergreifen, auf den ich in diesem Post zugegebenermaßen nicht wirklich Acht geben. Ich verfahre seit einigen Jahren glücklich damit, die Dinge und Kontakte auszusortieren, die mir nicht gut tun. Ich mag die Bremse eigentlich nicht ziehen. Ich bin kein Mensch dafür, auf den Putz zu hauen und einen Scheiß drauf zu geben. Eigentlich mag ich das Forum. Anderseits will ich mich nicht dazu zwingen, nur weil ich seit knapp 13 Jahren hier bin, weil ich das Konzept Forum mag, eigentlich sonst ganz gerne hier lese, gerade seit dem Aufschwung seit BotW. Immer wieder Auszeiten zu nehmen und professionell-objektiv und ruhig damit umzugehen ist das eine, immer wieder entnervt über irgendeinen Mist zu stolpern das andere. Ich mag mich nicht mehr ärgern. So ein (un-)menschlicher Umgang kann mir gestohlen bleiben.


    Habt Spaß damit, meinen Post zu zerreißen und die nächste Schlammschlacht zu starten. Mir ist egal, wie emotional es ist und wie wenig das wahrscheinlich ändern wird. Es reißen die immer gleichen Leute ihre Fresse auf, also mach ich das auch mal. Wird die Mituser freuen, denen ich eh gegen den Strich gehe. Was solls, soll mir egal sein.


    Over and out.

    Das Intro ist da:


    First Look (keine Ahnung, warum mir das bisher entgangen ist):


    Noch mehr Vorgeschmack:




    Schöne Referenzen zum Originalintro. Geht ins Ohr und verpasst mir gleich einen Ohrwurm. Davon abgesehen, dass Frieda echt seltsam aussieht und Moneysac irgendwie auch ein bisschen, gefällt mir der neue Stil. Könnte was werden, wenn der Reboot letzten Endes die Qualität der Vorlage halten kann. Hoffentlich kriegt die Krachbumm-Ente/Dingsbums-Duck wieder seine Rolle.
    Vor allem über Donalds Geburtstag musste ich lachen. Die kurzen Clips machen Lust auf mehr. Ich mag die vertrottelte, cholerische Ente sehr.


    Im August gehts los mit der englischen Fassung.

    Auf Empfehlung von @Moody™ hab ich Brothers - A Tale of Two Sons nachgeholt. Wurde mal Zeit. Es ist kurz, das Gameplay ist nicht weltbewegend. Andererseits gefällt mir die Idee, mit je einer Controllerhälfte die Brüder zu steuern und gemeinsam (sehr simple) Rätsel und Bosse umzuhauen. Lebt so ein bisschen von seiner Story und sozusagen der Atmosphäre, hin zu immer düstereren Gebieten auf der Suche nach der Wunderheilung für den Papi. 3-4 nette Stunden mit einem Ende, das ich beschissen empfinde, weil

    Bitterer Nachgeschmack. Außerdem musste ich an einer Stelle im Epilog googeln, was zu tun ist, weil das Spiel Bock drauf hatte, kryptisch zu sein und mich alleine zu lassen. Konkret:


    Viel weiter bin ich in Pokemon Rot noch nicht gekommen. Der Mondberg ist fertig und Piepi hat den Levelanschluss zu Glumanda und Habitak gefunden. Gary umgehauen, Nuggetbrücke umgehauen. Ich hatte kurzzeitig überlegt, ob ich mir da ein Abra fange und ein Simsala in mein Team hole, mich aber dagegen entschieden, weil ich doch bei Kokowei bleibe.


    Hin und wieder spiele ich Rocket League in allen möglichen Varianten. Wie schlecht ich spiele, ist mir vollkommen egal, ich hab meinen Spaß, mal 2-3 Runden zu je 5 Minuten zu spielen.