Beiträge von Darkshuttle123

    Der Meister der Zeit

    Eine Erzählung in zehn Akten


    >>> Akt I: Salia

    >>> Akt II: Darunia

    >>> Akt III: Methusa/Rauru

    >>> Akt IV: Mido

    >>> Akt V: Volvagia

    >>> Akt VI: König Zora



    Akt VII


    Die Dissonanz verklang so träge wie Wasser, das nur widerwillig durch dichten Boden zu sickern vermochte. Die Schülerin seufzte resigniert und erwartete das vernichtende Urteil ihrer Lehrerin.

    „Schon besser“, sagte diese jedoch aufmunternd. „Versucht Euren Kopf freizumachen, die Anspannung aus Eurem Körper zu lassen. Musik ist wie ein Fluss und ein Fluss fließt ununterbrochen.“


    Sie legte die Lyra in ihren Schoß und strich sich eine Strähne goldenen Haares aus dem Gesicht. „Diese Maskerade...“

    Mein Herr, vergesst nicht: Wir sprechen niemals darüber. Jeder Schatten hat Augen, um zu sehen und Ohren, um zu hören“, unterbrach ihre Lehrmeisterin sie mit strenger Stimme.


    Sie ließ den Kopf hängen. Nicht sie selbst sein zu können, noch nicht einmal darüber sprechen zu dürfen...

    Ihre Zofe aus Kindertagen schien ihre Gedanken lesen zu können: „Der Wind der Zeit mag derzeit wie ein Sturm anmuten, doch bringt es nichts den laueren Brisen vergangener Tage nachzutrauern. Nennt mir Eure Aufgabe.“


    „Das Königreich...“, begann sie, bevor der Blick der Zofe sie verstummen ließ. Sie runzelte die Stirn und sagte schließlich: „Dieses Lied zu lernen.“

    „So ist es. Und meine Aufgabe ist es, Euch dieses zu lehren. Das sind unsere Aufgaben für diesen Moment. Verzagt nicht. Rauru zeigt sich ob seines Mutes zuversichtlich. Doch braucht Mut auch einen Tropfen Weisheit, ehe er sich in Wagemut verwandelt. Seid weise und führt ihn mit diesem Lied. Nun spielt.“


    Und so spielte sie. Sie dachte an die Trauer und Einsamkeit, die sie in sich trug, aber auch an ihn, der voranschritt und das Schicksal der Welt besiegeln soll und ehe sie sich versah, endete die Nocturne melodisch.

    Meine drei Lieblingstypen sind Eis, Boden und Geist - erstere Entwicklung haben wir ja schon mit Glaziola, von daher stand meine Wahl schnell fest. :)
    Vor allem Geist fände ich recht interessant. Psycho und Unlicht haben wir ja auch schon und mit dem Geisttyp könnte man das zwielichtige „Trio“ komplett machen. Ich stelle mir diesbezüglich sogleich einen coolen düsteren Nebenplot rund um die Drei vor. *träum*

    Metroid Dread


    Super Paper Mario

    Hier habe ich zuletzt Tippie wieder befreien und das 3. Kapitel abschließen können. An den Endkampf konnte ich mich sogar noch erinnern. Aus meinem letzten Run sind ansonsten erinnerungstechnisch nur mehr diffuse Bruchstücke vorhanden, aber so fühlt es sich für mich streckenweise zumindest fast wie ein neues Game an, haha. Auch nicht schlecht!


    Ocarina of Time 3D - Master Quest

    Es geht schleppend voran... Zum größten Teil liegt es einfach am 3DS. Ich bin mittlerweile von der Switch so verwöhnt, ich möchte auf dem 3DS eig. nicht mehr spielen. :/ Zu unhandlich und unbequem. Das dämpft ein wenig die Motivation. Aber ich werde dranbleiben. Zuletzt habe ich jedenfalls das Auge der Wahrheit geholt und bin schon mal durch die Gerudofestung und die Gespensterwüste gelaufen, um den Warppoint in der Wüste zu aktivieren.

    Puh, da bin ich ja gerade noch rechtzeitig. Ich wollte für diesen Monat Ich-bin-Niemand nominieren. Er ist so ziemlich im ganzen Forum aktiv und schreibt Beiträge, die ich sehr gerne lese. Allen voran möchte ich sein Bemühen rund um seine derzeit laufende Nuzlocke-Challenge honorieren. Die Texte sind wie gehabt gut geschrieben und mit tollen Zeichnungen versehen! Mit dem Lesen der Berichte komme ich aufgrund von Zeitmangel derzeit kaum hinterher; dennoch schön zu sehen, wie regelmäßig diesbezüglich gepostet wird.

    Metroid Dread


    Ocarina of Time 3D - Master Quest

    Hier gibt es wenig Neues zu berichten. Als Nächstes stehen eventuell Nebenquests an, ansonsten gilt es das Auge der Wahrheit zu holen.


    Super Paper Mario

    Zuletzt habe ich das Kachelmeer durchquert und einen neuen Begleiter erhalten. Nun dürfte ich am Fort Konrad angekommen sein, in dem sich hoffentlich die entführte Tippie befindet.

    Metroid Dread


    Ocarina of Time 3D - Master Quest

    Heute habe ich den Wassertempel abgeschlossen. Der war in der Master Quest-Edition irgendwie... strange? Ich musste den Wasserstand kaum verändern und konnte relativ straight forward durchwandern. Einige Räume habe ich laut Karte gar nicht mal besucht, aber Kisten habe ich alle gefunden. Der Boss war mal wieder unspektakulär... Nope, nicht mein Lieblingstempel des Spiels.


    Super Paper Mario

    Ich befinde mich gerade in Welt 3, den Bitlanden. Bowser hat sich mir vor kurzem angeschlossen: Burn them all! \o.o/ Derzeit bin ich jedenfalls ohne Gefährtin unterwegs, da sie von einem Vollzeitnerd entführt wurde. Ich werde keinen Pixel auf den anderen lassen, um sie zu retten!!

    Der Meister der Zeit

    Eine Erzählung in zehn Akten


    >>> Akt I: Salia

    >>> Akt II: Darunia

    >>> Akt III: Methusa/Rauru

    >>> Akt IV: Mido

    >>> Akt V: Volvagia



    Akt VI


    Ein Tropfen roten Wassers zerbarst und hinterließ auf der Oberfläche des Eises kaum mehr als einen Hauch von Rosa. Noch ehe der Wasserfleck gefrieren konnte, platzte unweit der nächste Tropfen. Und der nächste. Die Schmelze erzeugte langsam aber stetig einen Rhythmus, der zunächst an beginnenden Regen, dann an einen plätschernden Bach und schließlich an einen reißenden Fluss erinnerte.

    Für einen Moment schien der König aus dem Eis noch so regungslos zu sein wie die Tage zuvor, bevor sich seine Kiemenspalten plötzlich weiteten und Wasser raussprudelte. Sein Brustkorb dehnte sich immer weiter aus, als die Lungen nun wieder die Arbeit übernahmen und er frische Luft einsaugen konnte. Als sich die Brust wieder zu senken begann, bildete sich eine kleine Wolke vor dem Gesicht des Oberhauptes. Die verkrusteten Lider schoben sich träge über die blicklosen Augen...


    Langsam öffnete er sie wieder und sein Blick blieb an dem jungen Mann hängen, der vor ihm stand. Er erkannte ihn sofort wieder. Gewiss, aus dem Kinde war ein Mann geworden, doch würde er niemals das Gesicht des sonderbaren Jungen vergessen, der vor sieben Jahren seine Kleine gerettet hatte.


    "Ich danke...", brachte der König nur hervor, bevor ihm die Stimme versagte. Es kostete ihn viel Kraft, doch musste er seine Botschaft an ihn richten, bevor es endgültig zu spät war. Er räusperte sich und sprach: "Ich danke Euch... Ihr, der Ihr meiner Tochter... versprochen seid... Erweist mir erneut einen Dienst... und rettet mein Volk... Beschützt meine Kleine."

    Ich habe bisher ca. 1,5 Stunden gespielt und hüpfe gerade durch das zweite Gebiet. Der Ersteindruck ist durchaus positiv - macht Spaß! :)


    Am auffälligsten ist für mich bisher der Schwierigkeitsgrad bzw. die Lernkurve: Ich finde das Game ziemlich herausfordernd. Da gibt es keine kuschelige Einführung, sondern man wird direkt am Anfang auch mit starken Gegnern konfrontiert. Sehr schön finde ich aber, dass es sich dabei niemals unfair anfühlt:

    1. Die E.M.M.I.-Roboter killen einen meistens, wenn sie einen erwischen, aber es ist möglich dem zu entgehen. Ein paar Mal schon wurde ich von dem Roboter bereits gepackt, konnte den Todesstoß aber noch abblocken, den Roboter betäuben und dann fliehen. Da mir der Bordcomputer mitteilte, dass dies fast unmöglich sei, habe ich mich sogleich wie die Königin des Universums gefühlt, haha. Leider kriege ich diesen Move mittlerweile nicht mehr hin. Entweder geht das bei den anderen E.M.M.I.s nicht oder mein Timing passt nicht mehr.

    2. Je besser man mit der Steuerung umgehen kann und den Melee-Konter, das Sliden etc. korrekt einsetzt, desto smoother spielt sich das Game. Das finde ich unglaublich motivierend und befriedigend. Das hat mir an Samus Returns schon sehr gefallen und konnte nun wieder umgesetzt werden. Schöne Sache. Ungeduld wird hingegen sogleich bestraft, was ich aber nicht schlecht finde. Bin beim ersten richtigen Boss jedenfalls zig Mal gestorben, obwohl er nicht schwer ist... Ich konnte einfach nicht die Ruhe bewahren.


    Zu den anderen Dingen möchte ich erst etwas schreiben, wenn ich weiter fortgeschritten bin.

    Yuhu, mein Favorit hat gewonnen. Die Zeichnung ist echt gelungen und der Bericht unterhaltsam zu lesen. Schwarz / Weiß 1 kenne ich tatsächlich sehr gut, was ich über den Nachfolger nicht wirklich sagen kann. Mehr als zweimal dürfte ich es nicht gespielt haben plus meiner gescheiterten Nuzlocke-Randomizer-Challenge natürlich... Die 5. Gen ist nach der dritten Generation tatsächlich meine liebste und gerade die beiden Nachfolger sind ist in meinen Augen mehr als würdige Zusatzeditionen. Freu mich schon auf die weiteren Updates. :)

    Für mich war nicht so viel dabei, aber das ist okay. Ich habe noch nie Bayonetta gespielt und habe mir irgendwann mal vorgenommen, in die Reihe einzusteigen. Der Trailer war okay, ich weiß nicht, ob es was für mich ist. Vielleicht schaue ich in einen der Vorgänger mal per Let's Play rein.

    Des Weiteren habe ich noch nie Kirby gespielt, da es mich bisher nicht wirklich abholen konnte. Ein 3D-Spiel sagt mir diesbezüglich aber prinzipiell zu, hier könnte ich mir gut vorstellen, nun in die Reihe einzusteigen. Sah eigentlich ganz nett aus und ich werde es mal weiter verfolgen.

    Aww, diese Ankündigung lässt mich gleich gut gelaunt in den Tag starten. Auf Ocarina of Time und Majora's Mask auf der Switch freue ich mich tatsächlich sehr. Ich habe zwar die 3D-Varianten, aber ich gehe auch schon auf die 30 zu und der Bildschirm des ersten 3DS ist mir echt zu klein. Ich finde es mit der Zeit echt anstrengend, darauf zu spielen. Banjo-Kazooie habe ich nie gespielt und wartet darauf nachgeholt zu werden, genauso wie Pokémon Snap. Und meine Liebe zu Paper Mario sollte mittlerweile bekannt sein, daher werde ich mich auch darauf sehr, sehr freuen.

    Der Aufpreis wird es mir (hoffentlich) wert sein. Aber ich denke schon. Ich fand 20€ im Jahr bisher auch okay und denke mal nicht, dass der Service nun plötzlich 50 Euronen kosten wird.

    (...) wenn man bedenkt, welche Preise zum Beispiel für Banjo-Tooie und Paper Mario verlangt werden auf manchen Verkaufsplattformen im Internet.

    This. Hohe dreistellige Beträge sind da keine Seltenheit und vielleicht ist der erweiterte Service der erste gelegte Grundstein für Banjo-Tooie und Paper Mario 2: Die Legende vom Äonentor?

    Luigi's Mansion 3 war anno dazumal schon länger angekündigt, aber Paper Mario: The Origami King war wahrlich ein "Blitz-Release". Es ist schwer zu sagen, welchen Weg Nintendo hier gehen wird. In der Zeit, in der vermehrt solche kurzfristigen Releases kamen, gab es dafür wenig bis keine "großen" Directs, auch schon vor der Pandemie. Nun hat Nintendo das Format ja doch gewissermaßen wiederbelebt... Man wird sehen, ich bin da relativ entspannt. Wenn ein Game da ist, ist es da.

    Ich würde N64-Titel über SNES- oder GB-Titel bevorzugen. Sicherlich fehlen noch einige Perlen, aber NES- und SNES-Games wurden insgesamt betrachtet gefühlt schon hundert Mal aufgewärmt und angeboten. Da wären mir ein paar N64-Games und vielleicht irgendwann GC-Titel (Paper Mario 2 pls?) doch deutlich lieber. Aber wir werden sehen. Wenn nichts kommt, ist es für mich auch okay.

    Ich erwarte nicht allzu viel, aber vielleicht werde ich ja doch positiv überrascht? :D Die Uhrzeit ist suboptimal für mich, but it's okay. Ich werde mir die Highlights dann am FR nach der Arbeit gönnen, sofern es welche geben sollte.

    Der Meister der Zeit

    Eine Erzählung in zehn Akten


    >>> Akt I: Salia

    >>> Akt II: Darunia

    >>> Akt III: Methusa/Rauru

    >>> Akt IV: Mido



    Akt V


    Jeder Atemzug wurde von einem dumpfen Rasseln aus ihrem heißen Schlund begleitet. Schwarze dichte Rauchschwaden stiegen aus ihren weiten Nüstern auf und glühende Funken stoben bei jeder noch so kleinen Bewegung ihres massiven Schädels, welcher eine Krone aus brennenden Haaren trug, in alle Richtungen. Verkohlte Knochen aus längst vergangenen Zeiten, auf denen sie geruht hatte, splitterten und kullerten nun davon, als sie sich umdrehte. Wer wagte es, ihr Refugium zu betreten?

    Obgleich... In ihrem Magen brodelte jahrhundertealter Hunger und was sollte sie sich beschweren, wenn ihre Nahrung gar so bereitwillig zu ihr kam? Das Reich der Toten war trist und kalt gewesen, doch jetzt spürte sie, wie sich die Gier in ihr entzündete.


    Doch als sie sah, was der Fremde in den Armen hielt, erlosch jedwedes Feuer augenblicklich und Rachelust stieg in ihr auf wie Magma in einem Vulkan. Wie konnte dieser es wagen die abscheulichste aller Waffen hierher zu bringen? Diese eine Waffe, die sie für Myriaden von Jahren in die Unterwelt verbannt hatte?


    Die Erde begann zu beben, als sie sich in die schwefelhaltigen Lüfte erhob und die Knochen und das Gestein in einem Meer aus Flammen versenkte.

    Da ich vor nicht allzu langer Zeit (obwohl... Ende 2020? D:) mit meiner Schwarz 2-Nuzlocke-Challenge grandios gescheitert bin und mein gesamtes Team von Kamilla vernichtet wurde, hätte ich auf dieses Game am meisten Lust. So könnte ich die Challenge bzw. das Game zumindest als Mitleser weiterverfolgen. Mach natürlich das, was dir am meisten zusagt - aber wenn du schon fragst... :D

    Super Paper Mario

    Ich befinde mich noch im ersten Kapitel und lerne die Steuerung und Gameplaymechaniken wieder kennen. Stand jetzt ist es ja nicht gerade mein liebster Ableger dieser Subreihe, daher bin ich schon gespannt, ob sich mein Eindruck diesmal wandeln wird. Als Letztes habe ich jedenfalls Kapitel 1-3 abgeschlossen und O'Klock, einen Schergen von Graf Knickwitz (den ich ja irgendwie recht cool finde), zurechtgestutzt.


    Ocarina of Time 3D - Master Quest

    Zuletzt habe ich den Feuertempel absolviert und den Schädel des Drachen mit dem Hammer geküsst. Nun stehen ein paar Nebenaufgaben an (Biggoronschwert holen, Maskenhandel vorantreiben, Skulltula-Belohnungen abholen, ...).

    Labrynna

    Nein, also verschwendete Zeit sind deine Erklärungen nicht! Dass es nicht komplett random ist, habe ich mir eh schon gedacht, aber ja; für mich dann insgesamt einfach zu wenig durchschaubar und mühsam. Trotzdem verstehe ich nun das System ein wenig besser. Wenngleich es mich nicht zum Game zurückziehen wird. 😅


    Habe mir heute die Kurzzusammenfassung auf Wikipedia durchgelesen, dennoch danke für das Angebot!

    Der Meister der Zeit

    Eine Erzählung in zehn Akten


    >>> Akt I: Salia

    >>> Akt II: Darunia

    >>> Akt III: Methusa/Rauru



    Akt IV


    Selbst hier in den Tiefen des Waldes, in welchem das Licht nur schwach durch die dichten Baumkronen dringen konnte, blendete ihn der Glanz des Schwertes und Schildes dieses... dieses... Erwachsenen! Ein Hieb mit ersterem oder ein Stoß mit letzterem und er wäre hinüber. Aber was sollte er machen? Fliehen? Er hatte doch geschworen, sie zu verteidigen... Ihm war, als füllte sich sein Magen mit schweren Steinen. Er senkte seinen Blick. Mit Wasser gefüllte Kugeln fielen von seinem Gesicht herab und färbten die Laubblätter an den Stellen, an denen sie auftrafen, dunkel. Er würde sie nicht beschützen können. Wieso, verdammt nochmal, machte er immer alles falsch? Er hatte geschworen, den Schutzheiligen des Waldes zu beschützen und war gescheitert. Er hatte immer nur die Zuneigung der anderen Kokiris haben wollen und hatte sie doch nur schikaniert. Selbst diesen Jungen... Er hatte seine Stärke und seinen Mut doch stets bewundert. Aber er war einfach so verdammt neidisch gewesen, da sie diesen Jungen immer so sehr gemocht hatte und nicht ihn. Obwohl es Jahre her war, konnte er es noch vor sich sehen, als wäre es erst kürzlich passiert. Wie er ihn niedergemacht und ihn beschuldigt hatte, am Tod des Baumes Schuld zu sein. Wie der Junge davongelaufen war. Raus aus dem Wald... in den sicheren Tod, wie alle Kokiris wussten.


    Die Melodie, die nun an sein Ohr drang, zog ihn zurück in die Gegenwart und doch fühlte er sich an Zeiten längst vergangener Tage gebunden. Er wusste nicht, wer oder was dieser Erwachsene war, aber er hatte es gespielt... ihr Lied. Er war nur ein kleiner dummer Kokiri, der alles kaputt machte. Er hoffte, dass er wenigstens dieses eine Mal etwas richtig machen würde: Er trat zur Seite und ließ den Mann auf die Heilige Lichtung. Zu ihr.

    Momentan sitze ich ja wieder einmal an Ocarina of Time 3D, diesmal allerdings in der Master Quest-Version. Vor kurzem habe ich auch mit einem Replay von Super Paper Mario begonnen. Ansonsten ist das Jahr 2021 gamestechnisch bei mir schon ziemlich durchgeplant; folgendes steht als Nächstes an:

    • Metroid Dread. Der 8. Oktober kann nicht schnell genug kommen. Ich bin heiß auf dieses Game wie sonst was. Das bisher gezeigte Material sieht auch richtig toll aus. Zumindest das, was ich mir angesehen habe; die letzten Trailer habe ich nicht mehr gesehen, da ich mich nicht zu sehr spoilern lassen wollte.
    • Little Nightmares II. Ich mochte den ersten Teil! Ein kurzweiliges nettes Horrorgame für zwischendurch. 2019 habe ich den Vorgänger rund um Halloween gespielt, danach folgte im Anschluss Luigi's Mansion 3, die passende Parodie zu Games dieses Genres. Daher überrascht der nächst genannte Titel wohl auch nicht:
    • Luigi's Mansion 3. Luigi ist dope und der dritte Teil dieser Trilogie klar der beste. Ich freue mich auf das Replay zur diesjährigen Halloween-Zeit und strebe diesmal einen 100%-Run an.
    • Pokémon Leuchtende Perle. Herbst- und Winterzeit ist bei mir meist Pokémon-Zeit. Freue mich grundsätzlich auf die Remakes und habe wieder Lust, klassisches Pokémon zu zocken. Ab Release geht es dann los.

    Da ich ein eher gemütlicher (klingt besser als langsamer :p) Spieler bin, wird das mein Programm bis zum Ende des Jahres sein. Ab 2022 steht dann die Metroid-Saga bei mir hoch im Kurs, da ich (wie schon erwähnt), alle 2D-Ableger (re)playen möchte. Das sind so meine nächsten Projekte. :)

    Ein paar weitere Ideen/Pläne für 2022 hätte ich auch schon im Kopf, allerdings möchte ich mir auch nicht alles zupflastern und auch Platz für Neues lassen.