Beiträge von Noa

    Suits hatte ich vor paar Jahren mal die ersten vier Staffeln geschaut und war damals auf den allerneuesten Stand. Dann verlor ich die Serie aus den Augen und vor paar Wochen widmete ich mich wieder der Geschichte rund um den Anwalt Harvey Specter. Da es schon länger her ist und ich nicht mehr alles genau wusste, hatte ich die ersten vier Staffeln nochmal geschaut und hab gestern Abend mit der fünften Staffel angefangen.


    Suits gefällt mir heute wie damals aufgrund seiner Charaktere und den Dialogen. Jeder Charakter in der Anwaltskanzlei ist sehr individuell und in seiner Rolle drin. Man kann aus Sicht der Charaktere ihr Handeln verstehen weil es "typisch XY" ist und obwohl es dann der Kanzlei Schaden hinzufügt und große Probleme gelöst werden müssen.

    Suits gefällt mir daher weil es sich nicht nur in sein Episoden um die Fälle, Paragraphen und Gesetzgebung kümmert, sondern auch mal Lücken darin aufzeigt, Ethik und Moral.

    Discord ist ein wundervolles Programm. Ich hatte es mir ursprünglich damals wegen den Podcast Organisationen geholt, damit man auch regelmäßiger mit den Leuten Podcast aufnehmen kann und da die meisten aus der Gruppe bereits von Skype eben zu den ominösen Discord gewechselt waren, hatte ich mir das Programm auch geholt.

    Was mir direkt positiv gefallen hat, war die wirklich gute App fürs Handy, welche bei Skype einfach ne Katastrophe sondergleichen war (und nach Hörensagen immer noch ist).

    Ich bin in vielen diversen Gruppen aktiv und es ist nie einfacher gewesen neue Gruppen beizutreten und das System von Discord ist deutlich besser aufgebaut. Der meiner Meinung nach wirklich beste Aspekt an Discord ist die Unterteilung von Chat-Kanälen.


    Die Neuerung mit der Game Bibliothek ist ne tolle Sache und macht Discord weiter attraktiv für mich.

    Die letzten Monate hatte ich eine komplette Anime Flaute und hab seit Ende Juni oder so keine einzige Anime Episode geschaut. Lanayru und ich hatten ziemlich spontan und angeregt durch das Gespräch mit Trakon am Wochenende angefangen Fullmetal Alchemist Brotherhood via Netflix gemeinsam zu rewatchen. Wir haben glaub schon 10 Folgen geschaut und der Rewatch macht sehr viel Spaß.

    Bei mir ist es ja schon einige Jahre her wie ich den Anime gesehen habe und da ich diesen zum großen Teil zu unmenschlichen Zeiten gesuchtet habe, ist auch nicht mehr soo viel hängen geblieben. Hier und da kannte ich einige Folgen und Szenen noch sehr gut, aber größtenteils kann man sich nur an die Handlung erinnern. Habe durch den Rewatch auch direkt Lust bekommen den Manga dann auch endlich mal nachzuholen. Der Anime ist auf jeden Fall ein sehr guter Einsteiger Tipp für unerfahrene Anime Fans oder welche, die es werden wollen und kann mit großen Themen, tollen Charakteren, einer sehr guten Produktionsqualität, starken Handlung und schlechten Witzen herhalten. Mal sehen.. evtl. bekomme ich durch den Rewatch ja wieder Lust auf Anime generell.

    Ich hatte dieses Jahr das erste Mal die Gelegenheit zur Frankfurter Buchmesse zu fahren. Es war schon immer mein Wunsch mal auf die Messe zu gehen und wurde nie in Angriff genommen. Dieses Jahr hab ich es gemeinsam mit Lanayru einfach in die Tat umgesetzt. Wir hatten uns gemeinsam das Wochenende-Ticket geholt und waren am Samstag und Sonntag dort.

    Samstag waren wir zusammen mit Trakon auf der Messe und hatten uns ein großen Teil der Hallen angesehen. Leider zu mein Bedauern erst zu spät bemerkt, dass die Cosplay Area überwiegend aus Merch, Anime und Manga bestand. Am Sonntag war ich schließlich noch dort und hatte ein paar Manga gekauft, die es vorab für die Messe schon gab. Sonntag lief dort auch das Finale der deutschen Cosplay Meisterschaft. Der Saal war auch sehr gefüllt und die Auftritte und Kostüme waren von einigen Leuten echt bemerkenswert.


    Die Auswahl an Literatur ist auf der FMB echt gigantisch und es war mega spannend sich die Ecken der Verläge anzusehen und viele neue Titel zu entdecken. Vor Ort selbst habe ich eine reclam Mythologien Reihe und ein englisches Buch über die Filme von Studio Ghibli. Außerdem habe ich ein paar Titel auf mein Handy vermerkt, um diese in der Zukunft zu kaufen.

    Fande es ein wenig schade, dass in der internationalen Ecke nicht so viel los, wenn auch verständlich, aber mir taten die Repräsentanten der Verläge leid, wie sie dort nur herumhocken konnten und mit ihren Handys gespielt haben.

    Wenn es möglich ist, bin ich nächstes Jahr auf jeden Fall wieder am Start.

    Discord Nitro und dem heutigen Update sei Dank konnte ich mir in der frischen Discord Bibliothek kostenlos SOMA und Super Meat Boy laden. Beide Spiele hatte ich schon auf Steam auf meiner Wunschliste hinzugefügt und gerade bei Super Meat Boy war ich mir nie wirklich sicher, ob ich das Spiel kaufen soll, da es von den Trailern immer ein komischen Eindruck bei mir machte. Hatte immer den Verdacht das Geld sei mir dafür zu Schade, aber wenn man es nun kostenlos bekommt, kann man ja den guten Ruf des Spiels irgendwann nachgehen.

    Vermutlich wird die Anzahl der Spiele mit der Zeit auch wachsen.

    Seit einigen Tagen bin ich auch mit JoJo Part 7 durch. Der Manga ist soweit deutlich der beste JoJo Part und ist ein großer Qualitäts Sprung nach vorne.

    Zunächst hat der Part mit Gyro und Johnny zwei sehr gute Maincharaktere. Gyro hat es sogar in meine Favoriten geschafft. Das Setting mit den wilden Westen und Steel Ball Run ist fantastisch und hatte für mich das feeling vom dritten Part wieder belebt. Hierbei wurde mit den Setting auch die Hintergrundgeschichte eingepflanzt. Antagonist ist sehr interessant und am Ende gibt es noch ein wirklich coolen Twist. Dieser Twist macht gerade durch das neu etablierte Universum (dank dem Ende von Part 6) viel Sinn.

    Die Zeichnungen sind in Hochform und die Kämpfe sind klasse. Araki hat in diesen Part auch endlich mal eine ausgewogene Art zwischen Infos und Handlung zu wechseln und es gut kombinieren können. Das war in einigen Parts zuvor (besonders in 4) eine Katastrophe.


    Part 7 ist wahrlich eine epische Reise mit großen Umfang, tollen Charakteren, Stands, Kämpfen und interessante Wendungen innerhalb der Story. Das grundlegende Prinzip von JoJo wird hier auf eine neue Art erzählt. Der Anfang von diesen Part ist noch recht lahm, da es ursprünglich als Spin-off geplant war und erst nach paar Bänden zum neuen Hauptteil wurde. Diesen Bruch merkt man auch sehr stark.


    Part 8 nähert sich ja auch so langsam sein Ende und wird dann von mir angefangen zu lesen wenn es soweit ist.

    Nachdem vor einigen Jahren die Perfect Edition über VIZ Media auf Englisch erschienen war, machte heute ein Beitrag des Carlsen Manga Moderator im Comicforum heute klar, dass man demnächst mit der Lizenzverkündung der deutschen Monster Perfect Edition rechnen kann.

    Erst vor einigen Tagen kam der erste Band der Neuauflage von Urasawas 20th Century Boy über Panini Manga hierzulande raus. Wenn nun auch endlich mal die älteren Werke von Urasawa im Westen erscheinen, dann bin ich glücklich. Würde gerade Happy und Yawara deutlich lieber besitzen & lesen.


    Edit: Ist nun offiziell. Sommer 2019 kommt die Perfect Edition von Monster über Carlsen Manga.

    Gestern kam CrossCode endlich mit Version 1.0 aus seiner Early Access Phase heraus und ist direkt für 15% reduziert. Hab mir das Spiel heute auch direkt geholt und bis Kapitel 2 gespielt. Der Stil des Games ist an die SNES Arä angelehnt. CrossCode ist soweit ein mega spaßiges 2D Action RPG im Sci-Fi MMO Setting. Das Gameplay ist am Anfang ungewohnt und baut sich im ersten Kapitel flott als wuchtiges Kampfsystem auf und bindet Rätsel in das Spiel ein.

    Das Charakterdesign ist großartig und die Handlung ist schon interessant.

    Ja, die Lore und Atmosphäre mitsamt seiner Mystik kommt eben von den spärlichen Informationen im Spiel, die aber stets nuanciert verstreut werden.

    Ein Hornet DLC wurde ja bereits Sommer 2017 angekündigt und dank des letzten Update (welches tonnenweise neue Lore mit sich brachte) ist nun auch bekannt, dass dieser DLC eine Fortsetzung der Hollow Knight Story wird und nicht wie gedacht ein Prequel.

    Team Cherry wird uns die Antworten eh nicht auf die Nase binden, sondern, wie bereits in ihren 4 vorherigen DLCs, die Informationen Lore-weise in der Welt verstreuen.

    Hollow Knight ist voll von Lore die eben von den Spielen FromSoftwares inspiriert sind. Meist eben Bloodborne und Dark Souls.


    Ich will unbedingt mehr von Hallownest sehen und erleben. Ich bin auch guter Dinge, dass das Spiel uns nun nicht mit Infos zu den schrägen und mysteriösen Bewohner ihrer Welt bombardiert. Also da brauchen wir uns glaube ich keine Sorge machen.

    Megaolf wirst du dir das Spiel dann demnächst digital runterladen oder noch bis nächstes Jahr warten und die Retail Version holen?

    Ab dem 25. September gibt es Hollow Knight auch digital als Voidheart Edition für die PS4 und Xbox One. Die Retail Version für die Konsolen ist weiterhin für Winter/Frühling 2019 angekündigt.

    Vermutlich werden die Jungs von Team Cherry in der Zwischenzeit auch ihren ersten kostenpflichtigen DLC zum Spiel heraushauen. Hornet DLC please! I need it! Von mir aus können die auch noch ein Zote DLC machen. Die Welt ist noch voll von Mysterien, die gelöst werden müssen und Stoff für genügend weitere Updates bieten.

    Das finale Update ist draußen und scheint auf den ersten Blick recht groß zu sein. Gestern Abend habe ich mich ran gesetzt und den neuen Platz ausfindig gemacht und zugleich mit an einigen Herausforderungen gewagt. Ein von den sechs neuen Errungenschaften habe ich bereits ergattert.


    Das Spiel ist via Steam, GOG und Nintendo Switch eShop auch bis zum 27. August um 5€ reduziert. Ihr zahlt also nur knapp 10€ für 100+ Stunden an Gamecontent.

    Lanayru und ich hatten uns am vergangenen Wochenende die ersten drei oder vier Folgen von White Collar auf Netflix angesehen. Die Serie handelt von ein FBI Agenten der Abteilung Wirtschaftskriminalität, welcher mit dem Kunstdieb und Fälscher Neal Caffrey zusammen arbeitet, nachdem er ihn bereits einige Male verhaftet hat. Caffrey bietet ihn seine Unterstützung und Fachwissen in der Aufklärung von Diebstählen an. So kann er sich im Umkreis von 3 km relativ frei mit eine GPS-Fußfessel ausgestattet in New York bewegen.

    Kriminalserien neigen ja sehr oft zu überdramatisieren oder völlig übertriebene Fälle zu haben. Klar darf man hier nicht die realistische aller Serien erwarten, aber es gibt zumindest keine Brüche. Die beiden Protagonisten gefallen mir, besonders aber Neal Caffrey. Die Serie macht Spaß und werde da auch abends immer bisschen weiter schauen, denn immerhin ist die Serie mit 6 Staffeln bereits abgeschlossen.

    Morgen ist es dann endlich soweit und Godmaster kommt. Passend habe ich gestern Abend dann auch alle Errungenschaften komplettiert und mich allen schweren Aufgaben gestellt. Was für ein Akt.

    Der Hype auf morgen ist gigantisch. Werde die nächsten Abende wieder viel Spaß mit dem Spiel haben und darin versinken. Kommt wirklich selten vor, dass ich ein Spiel so intensiv spiele und sogar das Verlangen habe echt alles zu machen. Für den reinen Durchgang hatte ich evtl 30h gebraucht, da man halt oft gegen Bosse gefailt ist oder planlos herumlief. Die restlichen hohe Spielzeit habe ich mit den komplettieren aller Aufgaben, das Erreichen der 107% und zwei weiteren Durchgängen verbracht. Der eine war ein Speedrun, für die Steam Errungenschaften, wo ich das Game nach 3h und 30min etwa durch hatte und der andere ein 100% Run im Seele aus Stahl Modus, in welchen das Spiel nach ein Tod sofort vorbei ist, mit knapp 10h Spielzeit.


    Der PS4 und Xbox One Port ist für Frühling 2019 nun auch fest. Das Spiel kommt für diese beiden Konsolen und zusätzlich für die Switch als Retail raus. Bin mal gespannt, was Team Cherry in der Zeit bis dahin noch machen wird. Offiziell sind ja alle geplante DLCs quasi nun raus.

    Ich halte die Begründung für das verschieben für sehr schwammig. Ich nehm einfach mal an, dass die Marketing Abteilung sich gegen den Release im Herbst entschieden hat, da zu den Zeitpunkt viele andere große Spiele in Japan bzw Global raus kommen und man ein netten Grund nennen wollte. Mag ja sein, dass in der Zwischenzeit noch was neues rein gebaut wird, aber ich sehe zumindest die Chance hoch, dass es nur eine Sidequest oder Minigame etc ist. Da Code Vein auch für Steam erscheint, werde ich es mir dann zeitnah ansehen und ggf ne Demo spielen. Visuell sieht es zumindest super aus.

    Dann von meiner Seite aus nochmal offiziell Glückwunsch an dein neuen Posten, Sylph! Wer hätte gedacht, dass du kurz nach der Erstellung der Rangicons selbst in den Genuss der sechs Amulette kommst.

    Der New Yorker Publisher Yen Press gab soeben auf der Anime Expo Pressekonferenz die Lizenz von zwei Tomihiko Morimi bekannt. Dabei handelt es sich um Walk on Girl und Penguin Highway. Werde mir beide definitiv holen und bin sehr froh, dass der Schriftsteller endlich offiziell in den Westen angekommen ist. Ich hoffe das Tatami Galaxy und The Eccentric Family noch folgen werden. Wäre auf jeden Fall toll.

    Casshern Sins ist ein slow burning Anime. Die bedrückte und triste Atmosphäre trägt zum world-building bei und durch die vielen eher episodischen Handlungen, wird den Zuschauer das Schicksal von Casshern und den fatalen Untergang effektiv näher gebracht. Durch all die Erfahrungen, die der Zuschauer mit den fiktiven Charaktere im Laufe der Serie erlebt, entfaltet sich die Wirkung am Ende.

    Positiv sind neben den Soundtrack, auch hier die hochwertig und stets flüssige Animationen zu loben. Durch die teils innovative Kameraführung wird die Qualität der spannungsgeladenen Kämpfe weit nach oben geschraubt.

    Die Charaktere selbst sind in einem einfacheren Retro-Stil gehalten, wohl eine Hommage an die alte Serie von 1973. Die avantgardistische Optik dürfte vermutlich die größte Stärke des Anime darstellen, da sie sehr geschickt in das Setting eingebunden wird und nachhaltig beeindruckt. Ein Anime, der sehr stark von seiner hohen Qualität profitiert und neben Handlung und Kämpfen auch viel fürs Auge und die Ohren bietet.

    Ich hatte damals auch zeitnah den Anime zu seiner Ausstrahlung gesehen und man merkt deutlich den Ton von Hiroshi Hamasakis Regiearbeit (u.a. Texhnolyze und Steins;Gate). Es muss nicht immer eine tadellose und klischeefreie Handlung sein, dennoch mochte ich die Idee hinter das Erhalten eines Briefs aus der Zukunft. Die zum Manga dazugehörige Novel und den zusätzlichen Orange Mirai Film habe ich dann nicht gesehen/gelesen. Mit der Manga Variante und der Anime Adaption war ich genügend bedient und hatte mein Spaß damit, auch wenn die Werke eher durchschnittlich sind. Wie Yuffie schön sagte, man sollte Lust auf Teenager Drama haben, denn Orange ist sicherlich einer der besseren Shoujo Werke dieser Gattung.

    Bereits mit den beiden Neo Kiseijuu Versionen gab es zwei Spin-offs zu den bekannten Manga aus den frühen 90er Jahren. Mit Parasyte Reversi startete nun kürzlich ein weiterer Spin-off, welcher diesmal aber keine episodischen Erzählungen von diversen Mangaka beinhaltet, sondern eine alternative Handlung erzählt. Das erste Sammelband erscheint demnächst in Japan und ich bin mir sehr sicher, dass schon bald eine englische und deutsche Ausgabe des Manga lizenziert wird.

    Rachel McAdams scheint wohl nicht sonderlich bekannt bei den meisten zu sein, dabei spielt die Frau in viele größeren Produktionen der letzten Jahre mit. Das sie möglicherweise nicht so stark auffällt mag an ihren ruhigen Schauspiel, mir fällt keine bessere Umschreibung ein, liegen. Mein Lieblingsfilm mit ihr ist Spotlight. Erstklassiger Film. Daher gewinnt gerade so und sehr knapp Spotlight. Hier gibt es eine tolle Szene mit ihr aus Spotlight (Spoiler für unwissende!) → Spotlight.


    In der nächsten Runde wählt ihr euren Lieblingsfilm mit Christoph Waltz (Blick in seine Filmografie). Die Wahl über den von Yuffie vorgeschlagenen Schauspieler geht bis Freitag, den 13. Juli.

    Wenn ihr selber gerne Schauspieler/innen vorschlagen wollt, könnt ihr das jederzeit gerne per PN machen.