Beiträge von Noa

    Wenngleich ich lieber die Switch Version spielen mag, aber da die Steam Version derzeit um 50% reduziert ist, bin ich gerade stark am Schwanken. Wird vermutlich besser sein, ich warte auf ein Sale für den eShop. Präferiere ich, möglicherweise möchte aber wer anderes bis zum 25. November bei Steam zuschlagen.

    Leider nur auf Steam im Sale, aber immerhin stolze 25%. Wenn doch so langsam mal was über online co-op & crossplay bekannt wäre, würde ich beim bis zum 25. November andauernden Sale zuschlagen. Vorher werde aber erstmal passen. Scheint mir ein Spiel zu sein, was sein Potenzial am meisten im co-op mit Freunden auschöpft.

    Letzte Wochen haben wir uns auf Netflix Der Prinz von Ägypten angesehen. Den Film hatte ich schon länger in meiner Watchliste, soll visuell sehr beeindruckend sein. Der Film ist ein Brett. Die Geschichte um Moses ist tatsächlich einer der wenigen interessanten Stoffe aus der Bibel und wurde hier technisch brillant umgesetzt. Es ist eine pure Freude die schönen Bilder und Animationen verschmelzen zu sehen und auch die Musik tut ihr übriges, obwohl ich kein Fan dieser "Musicals" bin.

    Hier ist es dezent eingesetzt. Sehr empfehlenswert.

    Bereits vor zwei Monaten hatte der Film ja schon Plus gemacht - er war quasi finanziell seit dem Startwochenende im grünen Bereich, da die Produktionskosten bei etwa ~ 50 Millionen $ waren. Ist verhältnismäßig sogar ein kleineres Budget. Der Regisseur ist bereits damals auf eine Fortsetzung angesprochen worden und meinte, er macht was, wenn er eine Idee hat.

    Gibt noch genug andere Comics / Graphic Novel, die sich um Joker drehen und sich als Stoff eignen eine fortführende Geschichte drum zu spinnen. Bin natürlich skeptisch, immerhin ist der erste Film für mich eine positive Überraschung gewesen und meine Zweifel liegen darin, ob es machbar ist sowas zu wiederholen.

    Carlsen Manga hat sich für ihr neues Programm die Rechte an Blue Giant Supreme (!) gesichert. Sie bringen also direkt die Fortsetzung, ohne je den Vorgänger lizenziert zu haben. Begründet wird es im Comicforum mit den deutschen Schauplätzen (u.a. Hamburg, der Sitz des Verlages). Eine sehr merkwürdige Entscheidung bzw. Schritt. Ich freue mich aber den Titel hierzulande zu kriegen und hoffe, dass man sich die Vorgeschichte auch holt, würde sonst kein Sinn ergeben. Leider muss man befürchten, dass sich Supreme nicht gut verkaufen wird.


    https://twitter.com/MangaMogura/status/1197138804475346944


    Edit: Ok. Brauchen uns um den Vorgänger keine Sorgen zu machen, dieser erscheint zu einem späteren Zeitpunkt.

    Zitat

    BLUE GIANT spielt chronologisch davor, SUPREME ist so etwas wie ein neuer Lebensabschnitt, separat lesbar und verständlich. Nicht umsonst wurde BLUE GIANT SUPREME in Japan so benannt und nicht einfach als BLUE GIANT 11 ff. weiternummeriert. Wir haben das im Vorfeld natürlich explizit mit dem Originalverlag Shogakukan so besprochen. Da SUPREME in Europa (incl. in authentisch dargestellten deutschen Städten wie München und Hamburg) spielt, sind wir überzeugt, dass wir so gleich zu Beginn potenziell viel mehr Interessenten für Shinichi Ishizukas Werke begeistern können. Bevor irgendwelche Zweifel aufkommen: wir haben übrigens auch die "Vorgeschichte" BLUE GIANT bereits lizenziert, die zu einem etwas späteren Zeitpunkt starten wird.

    In genau einen Monat geht die erste Staffel der Serie an den Start. Das Datum ist mit dem 20. Dezember nun inzwischen auch bekannt, während zuvor lange spekuliert wurde, wann genau es starten soll. Was vorab aber nicht lange spekuliert werden muss, ist eine Fortsetzung. Netflix selbst twitterte vor einigen Tagen die Ankündigung, dass eine zweite Staffel grünes Licht erhalten habe und aller Voraussicht nach 2021 an den Start gehen soll.

    Nachdem der Nachfolger von 2014 eher durchwachsene Kritiken bekommen hat, ist nun öffentlich gemacht worden, dass der Comic als Serie umgesetzt wird. Mehr Informationen gibt es aber zum gegebenen Zeitpunkt noch nicht. Regisseur der Filme; Robert Rodriguez; wird gemeinsam mit dem Comic Schöpfer; Frank Miller; an der Serie arbeiten.

    Noch ist kein Datum für den kommenden Anime bekannt, aber deutsche Mangaleser können sich bereits den Juni Monat kommendes Jahr vormerken, dort erscheint dann der erste Band des frisch lizenzierten Arte Manga. Carlsen bringt den künstlerischen Titel hierzulande heraus. Freut mich sehr. Damit kann ich den tollen Manga auch in mein Regal stellen und es anderen Leuten empfehlen.


    https://twitter.com/curetato/status/1196839751497572352

    Die erste Staffel gibt es nun auch auf Netflix zum streamen. Werde die Gelegenheit nutzen und den Titel auf Deutsch rewatchen. Hoffe, die zweite Staffel wird mit der Zeit nachgereicht. Sofern diese auch von Universum bereits vertont wurde.

    Danke an alle aktiven User, das dieses Forum auch nach 15 Jahren noch steht & lebt. Die Aktivität in den letzten Monaten ist der schirre Wahnsinn.

    Danke an das technische Team für die neuen Designs und weiteren Funktionen. Alles Gute zum Geburtstag, zelda-forum.com

    PvE habe ich in der letzten Zeit so gut wie gar nicht gespielt, sondern mit paar Freunden mich wieder ins aktive PvP eingebunden. Manche wollen sogar, dass ich zurückkomme und mit den gemeinsam Gildenkrieg (GvG) spiele. Uff. Ist mir persönlich zu stressig mit der ganzen Planung und die anderen Teams bzw. Mitspieler sind alle gemeinsam eingespielt und ich müsste mich da nach langer Abwesenheit wieder rein spielen. Lust hätte ich tatsächlich schon wieder mich zurück ins Top PvP zu erspielen, aber ich weiß das ich lieber nur gelegentlich spielen kann, werde & sollte.

    Guild Wars

    Wie man auch anhand der Galerie Bilder sehen kann, habe ich in letzter Zeit wieder ordentlich PvP gespielt und die aktuelle doppelte Punkte Woche im Aufstieg der Helden ausgenutzt.

    Auf den Bildern sieht man einige der zahlreichen Siegesserien in der Halle der Helden. Es waren auch einige tolle und schwierige Kämpfe dabei. Weiß zwar nicht wieso ich hauptsächlich als Mesmer gespielt habe, da meine Internetverbindung gerne mal rumzickt und ich bei den Verzögerungen dann den Gegner nicht unterbreche. Sei's drum. Habe mein Job so weit super erledigt. Die Runs als Magier waren für mich eher langweiliger, liegt aber an der Klasse an sich.

    Halte es für machbar dieses Jahr noch den r11 zu holen. Mein Ziel, r12, wird dann nächstes Jahr über die Zeit hinweg in Angriff genommen. Hätte den Rank schon vor 10 Jahren holen können, aber mir ging die Mentalität damals im Aufstieg auf den Senkel und habe lieber andere PvP Modi gespielt, welche mit weitaus weniger Drama auskommen.

    Im Jahrtausendwald von Jiro Taniguchi. Sein letztes, leider unvollendetes Werk vor seinem Tod.


    Davon ging ich bislang auch aus, aber dem ist wohl nicht so. Stille Gefährten und andere Geschichten erschien vor einiger Zeit hierzulande auf Deutsch und heute konnte ich in örtlichen Mangaladen mal rein schmökern. Taniguchi hatte neben Jahrtausendwald auch an Stille Gefährten gearbeitet und dort die Storyboards entworfen, aber die Geschichte ist ebenfalls unvollendet.

    Wenn ich das Geld übrig habe, werde ich es mir als großer Fan selbstverständlich holen.

    In Guild Wars 1 habe ich zuletzt ein neuen Charakter mit ein Freund zusammen im Tutorial von Ascalon angefangen. Gemeinsam wollen wir im Tut unsere Charaktere auf Lv. 20 hochziehen. Das war früher ein Projekt was viele Monate, wenn nicht sogar Jahre gedauert hat.

    Seit einigen Updates geht es mithilfe von täglichen Quest aber deutlich einfacher und vor allem schneller.

    Da ich den Titel sehr mag und es ein interessantes eigenständiges Projekt ist, habe ich es in Angriff genommen. Habe mich dafür für ein Mönch entschieden. Muss zeitnah dann mit Trakon absprechen was für Klassen wir spielen sollen. So oder so bräuchte ich dann ein weiteren Charakterslot.

    In den letzten Wochen habe ich sehr aktiv Guild Wars 1 gezockt. Bin dabei einige Langzeit Ziele abzuarbeiten bzw näher zu kommen. Es gibt viele unterschiedliche Dinge zu erledigen und vor einigen Tagen kam ein guter Freund auch zurück ins Game. Gemeinsam haben wir ein neues Projekt gestartet und es macht unglaublich viel Spaß.

    Müsste mir dann in naher Zukunft weitere Charakterslots holen.

    Kürzlich auf DVD den südkoreanischen Film Burning nachgeholt. Wollte ihn ursprünglich vor einigen Monaten im Kino schauen, hätte dafür aber unter der Woche 100+ km in eine andere Stadt fahren müssen, um ihn zu sehen. Schade das mir die Kino Erfahrung somit verwehrt blieb. Was für ein Film! Das Pacing ist einmalig slow burning und auch wenn die Geschichte, sowie ihre Figuren seltsam erscheinen und man sehr langsam in diese Welt eintaucht, es ist fesselnd. Je länger der Film andauert, umso bedrückender und faszinierender wirkt er. Unglaublich clever geschrieben, wahnsinnig schöne Bilder und toller Cast.

    Super spannend, auch wenn man die wenige Seiten umfassende Kurzgeschichte, welche als Vorlage diente, kennt. Die visuellen Metaphern und subtile kulturelle Kritiken musste ich teils nachlesen und auch die zusätzliche Recherche über den Film haben mir viel Freude bereitet. Freundlicherweise bekam ich noch ein Essay zu den Film zugesendet, welcher tolle Gedankengänge erläuterten.


    Burning hat ein Eindruck hinterlassen und wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben. Bisher mein Film des Jahres. 10/10.

    Ich möchte nochmal anmerken zu den Punkt "Ist ja keine richtige Comic Verfilmung", dass es eine Graphic Novel von Alan Moore (Watchmen) gibt mit dem Titel "The Killing Joke". Diese ist zwar nicht mit Joker adaptiert worden, aber die Einflüsse und Inspirationen der Novel an den Joker Film sind unverkennbar.

    Der Film funktioniert aber auch so sehr gut und es zeigt, dass auch eigenständige & originelle Hintergrundgeschichten zu Comicfiguren ohne direkte Comic Vorlage funktionieren.

    Aktuell schauen wir gerne Abends mal ein oder zwei Episoden von King of Queens. Ich habe die Serie früher immer recht unregelmäßig im TV gesehen und nie von Anfang bis Ende. An manche Folgen und ihr Inhalt konnte ich mich erinnern und andere waren komplett neu. Sind inzwischen am Ende der ersten Staffel angelangt. Wirklich eine witzige Serie.