Beiträge von Zero

    Alles Gute zum 14. Geburtstag liebes Forum. Auch wenn ich hier kaum noch vorbeischaue, bin ich doch dankbar für all die lustigen Stunden und Bekanntschaften hier. ;)

    Tja dann Glückwunsch zur Abrotheose eure Brotigkeit! Deku hätte eine schlimmere Wahl treffen können. Lass dir deine neue Macht nicht zu Kopf steigen, sondern mach weiter so wie bisher. :P

    Ich habe es beim ZFZZ bisher leider selten bis zum Ende durchgezogen (das einzige mal war glaube LA damals), und aufgrund meiner sehr begrenzten Zeit ist es an sich jetzt nicht einfacher, allerdings reizt es mich dennoch ein wenig und da das ZFZZ wohl zum großen Teil in der Zeit stattfinden wird, in der ich irgendwie Zeit habe, ist es eine Überlegung wert, doch mitzumachen. Werde das dann spontan entscheiden, aber die letzten Runden, vor allem bei LA damals, haben schon ziemlich Freude gemacht. ;)

    Und gerade in der OoS-Runde (eigentlich mag ich die Oracles von den 2D-Teilen am meisten) habe ich mein frühes Ausscheiden sehr bedauert. :D

    Ah, es sieht ausgesprochen gut aus muss ich sagen. Nach dem blauen BOTW-Stil etwas gewöhnungsbedürftig im ersten Moment, aber auf jeden Fall ausgesprochen schön, tendiere momentan eher zum grünen Stil.
    Ein paar Dinge wie die User-Online-Anzeige sind etwas ungewohnt, aber im Großen und Ganzen sieht es nicht schlechter aus als vorher, ich würde sagen mit etwas Eingewöhnung sogar besser.

    Was die Funktionalität angeht... Das wird sich mit der Zeit dann zeigen, wie gut die neue Version ist. :P

    Hatte mich erst gefreut, mal wieder dabei zu sein, war leider recht schnell wieder (ohne Verabschiedung) weg, da Leute hier vor Ort meine Zeit in Anspruch genommen haben. Naja, das nächste mal vielleicht wieder etwas mehr. :D

    Ich mag Rammstein eigentlich ganz gerne, gibt einige gute Lieder (Rosenrot, Sonne, Ich tu dir weh, Haifisch, Waidmannsheil...) von ihnen. Wobei ich die Band nie so intensiv gehört habe und nie ein riesiger Fan war, doch gerne immer mal wieder, denn trotz gewisser rein provokativer Elemente, hat die Band doch ein gewisses Niveau, sowohl inhaltlich als auch musikalisch.
    Kommt mir also immer wieder unter und wenn ich die Gelegenheit hätte, die mal live zu sein, würde ich es vermutlich auch tun, auch wenn ich nicht so verrückt nach Konzerten bin. Allein schon weil sie mal zusammen mit Heino aufgetreten sind, find ich die Band eigentlich ganz sympathisch.^^

    Es sieht ein wenig seltsam aus, stimmt schon, aber das ist halt die Macht der Gewohnheit. Deswegen habe ich mit "ja" gestimmt, an optische Unterschiede wird man sich gewöhnen, eine aktuelle Software halte ich für wichtiger und nach ein paar Wochen wird es niemanden mehr stören. Nach außen wirkt eine moderne Software auch besser. Wir sollten jetzt nicht aus Gewohnheit zurückbleiben.

    Danke für die Arbeit Sylph und eine Entschuldigung meinerseits, mir ist es peinlich, das zweite Jahr in Folge nicht abgestimmt zu haben, dabei hatte ich es mir diesmal sogar fest vorgenommen und den Stimmzettel sogar bereits angefangen auszufüllen, dann waren es mir aber noch zu viele Lücken und wollte es am nächsten Tag machen: Nun ja, ich kam dann leider zeitlich nicht mehr dazu, was ich sehr bedauere.


    Schön, dass ich trotz Abwesenheit zumindest mit meinem Titel glänzen konnte! :D Also muss ich auch dieses Jahr nicht leer ausgehen, hehe.

    Ich habe leider nicht abgestimmt, denn ich konnte mich nicht entscheiden, weil mir die Wahl so schwer fiel. Aber ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, denn Hyrokkin stand auch in meiner Auswahl. Am Anfang konnte ich sie überhaupt nicht leiden, aber als es dann um die Kommunikation mit dem Team ging und wir ein bisschen miteinander zu tun hatten, hat sie mir gezeigt, dass man manchmal viel zu vorschnell über Menschen urteilen kann.
    Und deswegen kann ich an dieser Stelle auch nur zur Wahl gratulieren, denn das ist angesichts der großen Aktivität und dem großen Engagement im Forum wohl mehr als nur verdient und war auch zu erwarten, auch wenn Yuffie natürlich auch spitze war vergangenes Jahr (so von der Aktivität her, ich will jetzt nicht plötzlich zu nett zu ihr sein). Aber auch einige andere in der Liste hätten es mehr als nur verdient...^^ (Ich möchte jetzt nicht jeden einzeln aufzählen, der bei mir zur Auswahl stand)

    Habe jetzt auch den vierten Band ("Der Silberschlüssel") gesammelten Werke von Lovecraft bekommen, der neben seiner Lyrik vor allem die Geschichten rund um Randolph Carter und die Traumwelt enthält. Diese sind sicher weniger intensiv und gut als die Geschichten des Cthulhu-Mythos und werden auch vom Herausgeber nicht weiter komentiert, faszinierend sind sie aber dennoch, denn hinter der Traumwelt steckt ein interessantes und zugleich rätselhaftes Konzept. Ein paar Geschichten kenne ich dOrt auch schon, unter anderem die längeren Geschichten "Die Traumsuche nach dem unbekannten Kadath" und "Durch die Tore des Silberschlüssels". Naja, ich werde noch nicht sofort zu diesem Band kommen, da ich derzeit noch beim zweiten Band bin, also Cthulhu-Mythos noch. Sobald ich alle gelesen habe, werde ich mir mal eine englische Werkausgabe Lovecraft zulegen, da die Sprache im Original einfach traumhaft ist.

    Ich bin etwas irritiert und weiß nicht ganz was das werden soll. Ich habe nichts gegen weitere Adaptionen, ganz im Gegenteil. Die Kinder Hurins, Beren und Luthien, das Silmarillion... Arda bietet an sich noch genug Stoff, aber Amazon hat ja jetzt lediglich die Rechte an Herr lder Ringe, und kann nur in dem Rahmen was machen, wenn ich das richtig sehe, denn die Rechte an allen weiteren Werken hält nach wie vor Christopher Tolkien und wird sie zu Lebzeiten nicht rausrücken.
    Also ich bleibe skeptisch und gespannt, möchte es aber nicht von vornherein verurteilen, kann ja auch gut werden. Aber ich weiß einfach nicht, was es werden soll.

    Ich habe irgendwie festgestellt, dass klassische deutsche Literatur, trotz großen Interesses, mich noch zu sehr an den Deutsch-Unterricht erinnert. Deswegen gilt mein Interesse wenn es um klassische Literatur geht, eher der angelsächsischen und der russischen.
    Entsprechend habe ich mir gerade, da ich einen Gutschein geschenkt bekommen hatte, die gesammelten Werke von Ambrose Bierce gekauft. Während Edgar Allan Poe manchen noch ein Begriff sein wird, wird dieser Name kaum jemanden etwas sagen. Bierce gehört neben Poe zu den Begründern der makaberen und schaurigen amerikanischen Literatur, ehrlich gesagt weiß ich ansonsten eher wenig über ihn. Wie gesagt, den kennt ja auch kaum jemand heute.
    Den Kauf ausgemacht hat ein wenig, dass das Buch gerade preislich sehr schön gepasst hat. Habe nach verschiedenen Autoren, auch auf Englisch, geschaut, u.A. Robert W. Chambers, Algernon Blackwood, Clark Ashton Smith, Arthur Machen, Lord Dunsany u.Ä. Da war das einfach das passendste Angebot, war nicht das erste woran ich gedacht hätte.
    Ich bin sehr unvoreingenommen und gespannt. Das Buch ist vom Anaconda-Verlag, es sind Kurzgeschichten.

    Von meiner Seite aus, ist die Sache zufriedenstellend geregelt worden, ich nehme einen solchen Kompromiss an und habe Sylph per PN jetzt auch eine Variante vorgeschlagen. Meiner Meinung nach, auch wenn das manche hier anders sehen mögen, ist ein Einspruch und Kritik bei sowas gerechtfertigt und damit müssen die zuständigen Moderatoren leben. Wenn man etwas falsch findet, sollte man es ansprechen, auch wenn es nichtig erscheinen mag. Die kleinen Dinge machen ja auch die Atmosphäre aus.
    Ich entschuldige mich für meinen Part an der Eskalation - Ich hätte sicher kühler und besonnener reagieren können.


    Nur was ich mir zukünftig wünschen würde, wäre, dass man wegen Kritik nicht zerstört wird, sondern darüber ordentlich diskutieren kann. Zudem fände ich weniger persönliche Vorwürfe, die nichts zur Sache tun, ebenfalls sehr freundlich.
    Vielen Dank an das Team, besonders an @Sylph und jetzt auch noch @Phirone. Aber auch an @Hyrokkin, dafür, dass wir es doch geschafft haben, uns jetzt zu arrangieren.

    Ich bedauere nur, dass es zu einer relativ unnötigen Eskalation komm. Dass ich mich versucht habe durchzusetzen, ist mein gutes Recht. Ich denke nur, dass von beiden Seiten aus etwas viel Erregung im Spiel war, d.h. auf meiner Seite und auf Seiten des Teams, namhaft Megaolf&Hyrokkin (da ich mit denen eben PN-Verkehr hatte).
    Auch wenn ich die Sache zwischen mir und Megaolf für beendet erachte, da wir sonstiges per PN geklärt haben, muss ich dennoch ganz deutlich darauf hinweisen, dass es wirklich nicht von Großmut zeugt, mir die Eskalation in die Schuhe zu schieben, nachdem das Team mit Kritik mal wieder nicht umgehen konnte und mir hier im Thread einige persönliche Vorwürfe an den Kopf geknallt haben, die hier in der Form nichts zu suchen haben.
    Ich leugne gar nicht, das ich Anteil an einer Eskalation hatte, das wäre ja auch absurd. Nur versuchen hier andere alle Schuld auf mich abzuschieben, das ist das, was ich meine, wenn ich sage, dass das Team mich hier menschlich enttäuscht.
    Herzlichen Dank an @Sylph die mir die PN zugeschickt hat und sich hier wirklich mit der Kritik auseinandersetzt, anstatt mit Vorwürfen um sich zu schmeißen. Ich wünschte ich wäre eher an dich geraten. Wenn der Kompromiss ist, dass der Beitrag wiederhergestellt wird, ich das Wort "Abschaum" aber ersetze, dann ist das ein guter Kompromiss für mich. Ich halte das Wort Abschaum für absolut gerechtfertigt, aber ich bin erwachsen genug, ja, lacht ruhig, einen solchen Kompromiss zu schließen. Am Ende sind damit jetzt alle glücklich. Ohnehin habe ich keine Lust, noch eine Grundsatzdiskussion zu führen.


    @Nemo
    Warum ich dich markiere und nicht auf dich eingehe? Weil es der Anstand gebietet, Leute zu markieren, über die man redet. Nicht mehr und nicht weniger. Warum ich nicht auf dich eingehe? Weil es völlig sinnlos und im Grunde auch lächerlich ist. Warum sollte ich auf solche schwachsinnigen Vorwürfe auch noch eingehen? Denkst du echt, ich werde das mit dir ausdiskutieren? Denkst du wirklich, ich habe großartig Lust mit dir irgendeinen Blödsinn auszudiskutieren? Dafür ist mir meine Freizeit doch zu viel wert.
    Deine jetzige Argumentation läuft ins Leere. Es macht nen Unterschied, einen Menschen aufgrund seiner Taten zu beleidigen, oder aufgrund seiner Eigenschaften. Die Gleichsetzung ist wirklich amüsant, genau wie deine ganze Begründung.
    Ich würde dir jetzt gerne vorwerfen, dass dein letzter Post genauso doof ist, ist aber nur noch halb so doof wie der erste und jetzt in etwa auf Niveau dessen, was mir ein Mod vorwarf.


    Sachlichkeit verlange ich von dir gar nicht. Ich weiß zwar nicht, ob du auch nur ansatzweise ahnst, wie absurd sich deine Posts hier lesen, wenn du von deiner Sachlichkeit redest, die außer dir keiner sieht, aber okay. Ich verlange von dir gar nichts. Ich fand deine Meldung schwachsinnig und genauso schwachsinnig das Verhalten des Teams. Gegen das was du äußerst habe ich sicher ab und zu mal was gesagt, aber mit der Keule der Forenregeln kam ich nie. Ich ertrage deine Meinung ganz gut, auch wenn sie von Sachlichkeit weit entfernt ist. Nie habe ich irgendwas gemeldet von dir, selbst wenn es aus Sicht des Teams weit jenseits der Grenzen sein müsste. Nur bin ich prinzipiell gegen Löschungen, außer wenn es eben schwerwiegend persönlich wird. Denn letztlich ist nichts entlarvender, als Schwachsinn im Original zu lesen, das gilt jetzt nicht speziell für dich. Mir also vorzuwerfen, ich könne mit Meinungen nicht umgehen ist absurd.
    Alle Meldungen die ich getätigt habe, sind eben jetzt erfolgt, der Gerechtigkeit wegen.


    Dass du jetzt hier von mir Sachlichkeit verlangst, ist allerdings nur noch ein schlechter Witz. Während ich über deinen ersten Post herzlich und ausgiebig lachen konnte, geht mir hier der Entertainmentfaktor stark verloren. Ganz ehrlich, kein Mensch kauft dir das ab. Deine Feststellungen sind amüsant. Ich begebe mich in die Opferrolle? So kann man es nennen, habe ich aber nicht getan. Ich kritisiere das Verhalten des Teams, die Entscheidung. Kritik am Team als "in die Opferrolle begeben" zu verunglimpfen ist faszinierend. Und bitte, hör mit deiner ständigen Doppelmoral auf. Ich weiß, dass ist dein liebster Vorwurf, aber er passt halt nicht immer so gut, wie du d
    Die Erpressung von der du redest, ist ein Konstrukt von Megaolf. Ich habe gesagt, dass ich die Sache an die Öffentlichkeit trage, wenn sie nicht zu einer sachlichen Diskussion bereit sind. Das ist der ganz normale Weg solche Dinge zu klären. Perfide ist daran gar nichts, Erpressung auch nichts. @Megaolf verdreht leider ziemlich viel.


    Was mir hier alles an bösartigen Intentionen unterstellt wird, ist wirklich allerhand.
    Und nun noch ein altkluger Spruch für dich Nemo: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Besser noch: Hochmut kommt vor dem Fall.


    @Hyrokkin Ich werde den persönlichen Konflikt mit dir nicht hier aufrollen, bevor du das so auffasst. Aber leider, hast du das teilweise getan. Es wäre schön, sich auf das Thema zu konzentrieren.

    Erstmal vielen dank Sylph, es hilft mir enorm, dass du inhaltlich auf meine Vorwürfe eingehst, anstatt mir weitere Dinge zu unterstellen, wie es Hyrokkin und Megaolf leider hier handhaben. Ich würde euch bitten, das ab jetzt zu unterlassen.


    Es wäre enorm hilfreich, wenn ich wüsste, was genau du meinst. Meinst du Folgendes?

    Es ist halt so: Die Moderierung des Beitrags an sich empfand ich als nicht einleuchtend. Dass er mir nicht gezeigt wurde hast du gesagt, ja. Gerne kannst du es mir per PN zukommen lassen, würde helfen, danke. Eure Begründung ist ebenso nicht einleuchtend. Hier schreiben doch dauernd Leute privaten Kram, den keiner nachvollziehen kann. Bei mir wird jetzt nachgefragt, weil private Erfahrungen politische Dimensionen angenommen haben. Ist okay. Ich denke drüber nach. Die Empörung über meine Wortwahl finde ich allerdings ziemlich gespielt. Die Würde des Menschen ist unantastbar, gilt für mich nicht für Menschen, welche die Würde anderer Menschen antasten. Denn man tastet die Würde eines Menschen auch an, wenn man ihm seine Freiheit entzieht. Dennoch tut der Staat dies zur Bestrafung, da sollte eine Verurteilung von solchen Leuten keine Empörung auslassen. Abschaum ist für mich, wer abscheulich handelt. Sich dann noch groß zu empören hier, finde ich, einfach gesagt, ziemlich lächerlich. Eine klare Trennung zur Politik gibt es eben nicht immer.
    Ich will kein Videospielforum politisieren. Dennoch erkenne ich die Löschung der Aussage nicht an, weil ich sie für normal erachte. Seit wann wird im Spambereich überhaupt auf Sachlichkeit geachtet? Mit der Begründung könnt ihr genauso gut den gesamten Bereich rausnehmen.
    Und wenn so eine Aussage kommt, muss sie okay sein. Ist ja nicht so, als hätte ich im Twilight Princess Forum angefangen über Nazis zu sinnieren.


    Ich habe es dir auch nicht verboten, sondern versucht, dir aufzuzeigen, weshalb ich das als problematisch erachte. Du kannst natürlich mit jedem sprechen, worüber du willst. Nur wie gesagt, wenn du eine Klarstellung wünschst, sollte das Team bzw. dieser Thread hier die erste Anlaufstelle sein.

    Mit wem ich persönlich rede, geht niemanden etwas an. Da wird es auch keinerlei Rechtfertigung geben.


    Dass es nur konsequent wäre, nun auch Nemos Beiträge zu moderieren, habe ich in meinem letzten Beitrag eingeräumt; auch habe ich gesagt, dass wir darüber noch beraten (warum das dauert, habe ich vorhin erwähnt). Habe ich etwas vergessen?

    Punkt für mich war, dass zwei Moderatoren das Thema für abgehakt betrachtet haben, obwohl ich das nicht so gesehen habe. Eigentlich wollte ich die Sache aber auch nicht groß aufrollen. Eigentlich habe ich mir die Moderierung von Nemos Beiträgen nie gewünscht. Ich finde es immer gut, möglichst alles stehen zu lassen, da sich gerade, wenn ich es für unsinnig erachte, die Leute oft selbst entlarven. Die Meldungen haben gar nicht das Ziel verfolgt, die Löschung zu erwirken (was den Beitrag hier im Thread angeht, das ist anders, der ist hochgradig persönlich, da verlange ich schon eine Reaktion), ich wollte eher das Team darauf hinweisen, dass es eben inkonsequent ist. Und da ich weder eine Menschengruppe aufgrund ihrer Merkmale herabgesetzt habe, noch einen User in irgendeiner Form direkt oder indirekt angegriffen habe, erachte ich die Löschung für falsch. Ich habe eine Gruppe aufgrund ihrer Taten beleidigt. Somit ist der Vorwurf der Unsachlichkeit nicht wirklich zielführend. Deswegen erhebe ich Einspruch gegen die Löschung. Die Formulierung mag manchen missfallen, aber ein Eingreifen durch Moderatoren ist ungerechtfertigt: Ich habe keine Diskussion verunstaltet und die Persönlichkeitsrechte keines Menschen damit verletzt. Wäre ich nun mit jedem Beitrag von Nemo gekommen, der unsachlich wäre, hätte ich ein bisschen länger gebraucht. War auch nie meine Intention. Lasst doch alles von ihm stehen, was nicht persönlich beleidigend ist.
    Was Provokation angeht, da müsst ihr sehen ab wann ihr das ahnden wollt. Ich habe provokante Beiträge von ihm rausgesucht, meiner hingegen war nicht provokant. Würde ich seine Beiträge persönlich löschen? Eher nicht. Provokation ist es trotzdem, teilweise eindeutig. Somit wäre ein Eingreifen eher gerechtfertigt als bei mir.

    Ich habe keine Lust mehr. Ich will keine falschen Behauptungen mehr hier. Ich habe vorher noch nie einen Beitrag Nemos gemeldet und hatte es auch nicht vor. Das war nur, um es euch unter die Nase zu reiben. Hört endlich auf, hier Sachen im falschen Kontext darzustellen, ich finde das wirklich ermüdend. Ich weiß sowieso nicht, ob ich überhaupt schon mal was gemeldet habe. Das ist einfach nicht mein Stil.
    Und was meine allgemeine Weise angeht zu diskutieren und mich zu unterhalten, musst du das jetzt hier auch noch breitreten? Das soll gar nicht Thema sein. Zumal wir darüber schon privat geredet habe, es an dieser Stelle auszuweiten ist relativ unfair. Allgemein fände ich es sehr sinnvoll, wenn wir uns auf die Sache konzentrieren würden und nicht dauernd Dinge eingeworfen werden würden, die damit nichts zu tun haben. Diese Vorwürfe haben hier nichts zu suchen.
    Und mit dem Vorwurf des Hasses, ach meine Güte, es ist wirklich mühselig. Ja ich hasse manche Dinge. Schön. Aber ich habe meine guten Gründe dazu. Immerhin heißt der Thread: "Ich hasse...". Wenn ich nun Stubenfliegen hassen würde, würde sich auch keiner für die einsetzen.

    Und jetzt mal um das klarzustellen: Ich beschwere mich nicht über Nemo und sein Verhalten. Das ist mir immer noch genauso egal wie vorher. Ich beschwere mich einzig und allein über das Team, dessen Verhalten finde ich falsch. Von mir aus, soll Nemo mit seiner Art zu walten weiterverfahren, aber dem Team gestehe ich das nicht zu.
    Auch wenn Nemo mich hier ein wenig unter der Gürtellinie beleidigt, wird doch eins klar: Es gab von weder von meiner, noch von seiner Seite aus einen Konflikt oder eine angespannte Situation, die das Team mir permanent bei allem vorhält. Ich kanns nicht mehr hören. Nochmal: Ich hatte nie, bis auf das eine mal im Wahl-Thread, irgendeinen Konflikt mit Nemo. Seine beleidigende Art jetzt verwundert mich zwar nicht, ist mir aber im Grunde auch völlig egal, ich werde da jetzt sicher nicht mitmachen.
    Also muss Nemo auch überhaupt nicht so angegriffen reagieren hier. Ich sage meine Meinung, jo. Aber für solchen unsinnigen Beleidigungen habe ich keine Zeit.


    Ach kommt, hört auf. Ich werde weiterhin Leute die Flüchtlingsheime anzünden, rassistisch und antisemitisch hetzen und gewalttätig sind, als Abschaum bezeichnen. Das werde ich mir nicht verbieten lassen. Sollte das am Ende zu meiner Sperrung führen, von mir aus. Ich handle so, wie ich es für richtig erachte. Und wenn das mit dem Forum nicht zusammenpasst, ist das so. Das Problem war für mich, dass ich meinen Beitrag nicht mal gesehen habe und es so für mich auch gar nicht nachvollziehbar war.
    Sylph, dass ich von dem Team spreche, liegt schlicht und ergreifend daran, dass mir Hyrokkin und Megaolf stets versichert haben, dass es sich um Beschlüsse vom Team handelt. Dessen träges und inkonsequentes Verhalten enttäuschen mich leider menschlich zutiefst. Hatte eigentlich von der Truppe eine rechte hohe Meinung, aber was hier gerade abliefert... Stimmt mich eher missmutig. Und bitte, bleibt sachlich. Ja, ich rede persönlich mit Usern und sie erfahren so meine Sichtweise. Aber das ist eben normal und ich kenne niemanden, der das nicht tun würde. Es ist doch normal mit anderen Usern darüber zu sprechen.
    Und da Megaolf gerne viele Dinge raushaut: Meine Drohung, die Sache öffentlich zu machen, entstand erst, als die beiden sich geweigert haben, weiter mit mir zu diskutieren über die Sache, und sie als abgeschlossen erachtet haben.
    Warum ich keine Gruppenkonversation gemacht habe? Ich sah keine Notwendigkeit, das gesamte Team mit einzubeziehen, mir haben die Meinungen von zwei Mods gereicht. Das Bedürfnis als ganzes einbezogen zu werden, kam letztlich von euch.


    Weiterhin. Jeder regt sich in diesen Threads über persönlichen Kram auf, den keiner kennt. Ich bezweifle, dass ihr die Situation über die ich mich aufgeregt habe, persönlich beurteilen könnt, so wie ihr es bei anderen Beiträgen in solchen Threads auch nicht kennt. Das Argument der Unsachlichkeit ist also schlichtweg nicht zu halten. Unbegreiflich, woher ihr wissen wollt, dass es um friedliche Proteste ging? Habe ich das je gesagt? Die Situation war, dass ein Randalierer von der Polizei abgeführt wurde und mehrere der anderen Demonstranten haben daraufhin mehrere Polizisten angepöbelt. Genauer werde ich das nicht ausführen, aber so vorschnell sollte man halt nicht sein. Dass was Emmy sagt kommt dazu.

    Lass diese schäbige Opa-Nummer. Dieses ins Gewissreden steht dir nicht zu Gesicht. Es ist mir relativ egal, was du sonst von mir hältst. Du startest eine Tirade von Beleidigungen und Vorwürfen gegen mich, aber beklagst mein Verhalten und Umgang mit Diskussionspartnern? Und da wir oft genug diskutiert haben, ist es relativ mir lächerlich, mir plötzlich einen schlechten Umgang mit Diskussionspartnern vorzuwerfen. Nach der Tirade die du gerade gegen mich gefahren bist.
    Dass du dich einseitig auf mich beschränkst, während Nemo gerade seine ganze Qualität zeigt, wirft auch einen langen Schatten über dich.


    Ganz ehrlich, eigentlich habe ich nichts anderes von dir erwartet, aber mich erst beleidigen und alles, und dann mein Verhalten beklagen? Lange und ausdauernde Diskussionen führen und mir nun hier in dieser Situation vorzuwerfen, ich würde schlecht mit meinen Diskussionspartnern umgehen? Hier bin ich von dir enttäuscht Olf. Das ist falsch, hinterhältig und nicht aufrichtig. Solche Aktionen stehen dir echt schlecht zu Gesicht. Der erste Post verwundert mich kaum, das ist nichts neues. Dass du nun aber gar nicht darauf eingehst und so ein falsches Verhalten an den Tag legst, passt überhaupt nicht zu dir.


    Deinen letzten Satz könnte man 1:1 auch über dich sagen, oder etwa nicht? Zumal du nicht jeder bist und Nemo sicher auch nicht.

    Olf, mach dich bitte nicht lächerlich. Ich fände es schon, wenn du einmal sachlich bleiben könntest. Auf @Nemo gehe ich gar nicht ein, da sein Beitrag einfach nur köstlich selbstentlarvend ist und genau das bestätigt, was ich ihm vorgeworfen habe.
    Hör mit dem Blödsinn auf. Es gab über den Wahl-Thread hinaus keine nennenswerten Konfrontationen mit mir und Nemo, das ist schlichtweg gelogen und konstruiert. Keiner meiner Beiträge bezog sich zu irgendeiner Zeit auf Nemo, ich habe unterschwellige Provokationen nicht nötig. Hör auf, hier alles zu verdrehen und zu erfinden. Es ist mir egal was Nemo denkt, deswegen provoziere ich ihn auch nicht und beziehe auch keine Beiträge halb auf ihn.
    Die Meldungen, kamen direkt nach deinem Beitrag. Du solltest den Kontext richtig einordnen, ich habe euch damit nur gezeigt, was er eben so alles schreibt. Wenn die nicht löschungspflichtig sind, zeigt das leider nur, dass das Team hier ziemlich nachlässig ist. Ich will das gar nicht breitstampfen, weil es offensichtlich ist. Immerhin kann jeder User diesen Beitrag lesen.
    Und ehrlich, hör auf dauernd alle zu beleidigen Olf. Dein Niveau hier ist gerade geringfügig über Nemos. Was ist falsch? Ich habe es mit euch geklärt, ja, und? Es ist falsch, nicht sofort das ganze Team anzusprechen? Es kamen ja immer Reaktionen, dass alles intern besprochen wird. Und es ist ja nicht so, als hätte das ganze Team, wenn das Interesse besteht, nicht auch so eine Konversation starten können.
    Ganz ehrlich, deine erneute Eskalation hier ist einfach nur jämmerlich. Und nur weil Nemo sich durch irgendwas gestört fühlt, kann das schwer die Rechtfertigung dafür sein, dass etwas löschenswert ist. Wenn das euren Regeln entgegenläuft, dann spricht das gegen euch. Wenn Nemo etwas meldet, was zu ihm gar keinen Bezug hat, er den aber automatisch herstellt, wenn ich mich über Nazis aufrege, dann sagt das was über ihn aus.
    Und Olf, mach dich nicht lächerlich. Ganz im Ernst. DU wirfst mir vor, mich als Diskussionspartner nicht mehr ernstnehmen zu können? Soll ich dir das vorwerfen? Habe ich ja schon mal. Du, der immer pissig wird, wenn jemand eine andere Meinung hast, solange beleidigst bis alle schweigen und auch jedes Argument ignorierst.


    Was an den Meldungen kindisch sein soll, erschließt sich mir nicht. Das Team sieht ja die Begründungen, ich habe eindeutig nicht um Löschung gebeten, sondern euch die Beiträge nur vorgeführt - Ich verstehe deine Argumentation nicht. UND verdammt Olf, es gab keine fadenscheinige Art. Du solltest genau wissen, dass ich nicht hinterhältig bin. Ich halte meine Meinung nicht hinterm Rücken, dass habe ich gegenüber Nemo gezeigt, wie ich es gegenüber dir damals gesagt habe. Leider machst du dich erneut nur lächerlich, wenn du mir hinterhältiges Verhalten und fadenscheinige Andeutungen vorwirfst. Gerade du, müsstest es besser wissen.
    Im Übrigen, laufen deine Beleidigungen ins Leere, es ist einfach albern. Ich das Team diskreditieren? Ich habe tagelang nur mit Hyrokkin und dir geschrieben, anstatt die Sache öffentlich zu machen. Das in der Shoutbox sollte sagen: So nicht. Ich habe dann am Ende nur mehr geschrieben, als es geplant war. Hinterhältig ist daran immer noch nichts.
    Und arrogant ist daran gar nichts, seinen Standpunkt zu vertreten Olf. Mir in irgendeiner Weise hier Arroganz vorzuwerfen (Nemo mal ausgenommen, was anderes habe ich gar nicht erwartet), ist albern, dafür gibt es keine Anhaltspunkte, du kannst ja auch keine liefern.
    Enttäuscht, was ich hier abgezogen habe? Nachdem ich so nachsichtig mit dem Team war? Donnerwetter. Olf, reg dich ab, mach dich nicht lächerlich. Als Diskussionspartner nehme ich dich auch nicht ernst. Aber kindisch ist nichts - Ich habe das Problem dir und Hyrokkin gegenüber offen angesprochen, diskutiert und geschrieben anstatt direkt in der Öffentlichkeit was rauszuposaunen. Kindisch war eure Art, nicht einzugehen und einfach darauf zu beharren, richtig gehandelt zu haben.


    Hör endlich mit deinen bodenlosen und sinnlosen Unterstellungen und Beleidigungen auf. Ich habe das Team doch auch nicht niedergemacht, weil mir euer feiges Verhalten nicht gepasst hat. Hört mir euren Interpretationen auf. Hört damit auf, mich in irgendeine Schublade zu stecken und euch Sachen auszudenken. Redet lieber gleich mit mir. Denn sowas, mich hier wie einen gewöhnlichen Verbrecher zu behandeln, ist jämmerlich, feige und falsch, ein Problem anzusprechen, ist nicht feige und hinterlinks. Mäßige dich im Ton Olf und nochmal, hör, auf, Sachen zu erfinden und hier zu verbreiten.

    Das Team wünscht eine offene Aussprache. Die wird es geben.


    Die meisten haben wohl die Sache mit @Nemo im Wahl-Thread mitbekommen. Nicht, dass sein Auftreten dort was neues wäre. Habe ich in mehreren Threads erlebt, aber meistens habe ich da relativ ruhig reagiert. So oder so, dass man eine andere Meinung hatte, hat immer gereicht, dass er sich in die Opferrolle begeben hat. Dann hat er provoziert, einem Dinge unterstellt und auf der Grundlage angegriffen, wenn man irgendwas kritisiert hat, hat er immer auf andere gezeigt, die ja angeblich auch nicht besser sind. Das Niveau halt. Da ist mir der Kragen geplatzt und ich habe bewusst unschöne Ausdrücke verwendet und meine Zurückhaltung aufgegeben. Verständlicherweise, hat das Team diesen Post gelöscht. Da gab es gar keine Diskussion.


    Nun ja. Dann schrieb ich neulich, im "Ich hasse..."-Thread, einen Beitrag, in dem ich mich über "dummes Nazipack" aufgeregt habe, dass nix außer pfeifen und schreien kann. Ein gewisser User hat sich scheinbar dadurch provoziert gefühlt, obwohl es gar nichts mit ihm zu tun hatte. Was sagt uns das? Jedenfalls nichts über mich. Übrigens wäre ich nie auf die Idee gekommen, Nemo als Nazi zu bezeichnen. Aber die Bezeichnung hat er sich damit ja jetzt eigentlich freiwillig erarbeitet.
    Für das Team Grund genug den Beitrag zu löschen, zu politisch, zu populistisch. Interessant, dass das Team Grundsatzfragen, wie die Ablehnung von Extremisten und Demokratiefeinden mittlerweile als zu politisch erachtet. Obwohl es Dinge sind, die jederzeit, überall Platz haben sollten. Egal ob ein Videospielforum oder sonst was. Ich melde Nemos Dauerprovokation in Shoutbox oder verschiedenen Threads übrigens nicht, oft auch als Reaktion auf meine Beiträge. "Ich hasse..."-Thread, Zitate-Thread und diverse andere Beispiele, die ich so und so interpretieren könnte. Aber selbst wenn es offensichtlich ist: Who cares. Ich habe besseres zu tun.
    Das Team erklärt es mit einem schwierigen Verhältnis zwischen mir und Nemo, häufige Reibungen. Aha, wieso weiß ich davon noch nix? Ich hatte Zusammenstöße mit ihm, aber der im Wahl-Thread war der einzige, bei dem ich mehr oder weniger alleinstand, vorher drückten sich andere genauso aus wie ich gegenüber ihm, oder noch schärfer (u.A. @Megaolf). Dass Nemo sich vielleicht gerne über das aufregt, was ich schreibe, kann sein. Regt mich sein Bockmist auf? Natürlich, aber sicher nicht mehr als andere User. Es gibt von meiner Seite aus, kein deutlich vorbelastetes Verhältnis mit Nemo. Dass er abartige Positionen hat und mir unsympathisch ist, ist so. Aber eigentlich beschäftigt mich das nicht weiter.
    Scheinbar folgt das Team der Logik, dass wenn man seine rechte Provokation nicht duldet, dass man auch "linke" Provokation nicht dulden dürfe.
    Schon sehr entlarvend, wenn die Ablehnung von Nazis (und ja Nemo, ich lehne auch Linksextremisten ab, aber um die geht es nicht) als linkes Vergehen behandelt wird, vor allem da ich mit Linksextremisten nichts zu tun habe. Ich als normaler Linker (ich bin eher links, na und?) werde also auf eine Stufe mit einem Extremisten gestellt. Die Abehnung von Nazis ist fehl am Platz, "populistisch" und zu politisch. Ich darf also keine Leute mehr ablehnen, die mit Gewalttätern und Hetzern zutun haben, Brandstiftern, bzw. solche Leute, die sich mit denen solidarisieren. Kann das wirklich zu politisch für ein Forum sein? Im Grunde ist es, weil der Meisterprovokateur Nemo sich provoziert sieht, wunderbar. So schafft man Harmonie, durch Zensur.
    Verzeiht mir, dass man wegen Radikalen nun so eine Art der Zurückhaltung üben soll, das gibt es mit mir nicht. Wie in der Shoutbox gesagt, ich werde weiterhin sagen was ich denke, ich werde mich weiterhin über "dummes Nazi-Pack" aufregen, wenn ich es für angebracht halte. Dann muss das Team gegen mich vorgehen, aber ich glaube viele werden meine Position verstehen.


    Ich lasse Nemos Scheiße auch meistens unkommentiert und gehe nicht drauf ein, Meldungen erfolgten erst aus Protest (ja ich protestiere jetzt auch mal, bin jetzt ein Wutuser) gegen das Verhalten des Teams. Diese Einschränkung ist unerträglich, da die Ablehnung von Extremisten immer und jederzeit richtig sein muss und nicht verboten werden darf, weil die Harmonie mit Radikalen nicht gestört werden darf.
    Angeschrieben wurde ich übrigens ursprünglich von @Hyrokkin, wobei ich bedauere, dass die Sache am Anfang teilweise von privaten Verstimmungen zwischen ihr und mir überlagert wurden.
    Ich hoffe, ich habe nichts vergessen.