Beiträge von Chrisael

    Ich liebe Open World-Games. Aber wenn es ein Spiel gibt, wo ich keine riesige Welt haben möchte, dann in einem Metroid-Game. Eng, schlauchartig, bedrückend - das macht einen Teil der Atmosphäre in Metroid für mich aus und ich würde ungern a la BotW einen riesigen Planeten vorfinden, bei dem alles frei begehbar ist. Ich möchte selbstsicher einem Weg folgen und dann immer mehr verzweifeln, weil ich bei keiner Abzweigung weiterkomme, da mir ein verdammtes Item fehlt - um dann schließlich doch noch irgendwo das Item durch sorgfältiges Backtracking zu erhalten. Schlauchartige Bereiche schließen ja nicht aus, dass das Spiel trotzdem umfangreich sein kann.

    Was du beschreibst schließt aber auch keine Oberwelt aus die ein bissi OpenWorld-artig ist. Prime1 hatte quasi ja auch eine Oberwelt die nach und nach mehrere verschiedene Gebiete miteinander verbunden hat. Diese Oberwelt könnte jetzt einfach größer werden und eventuell was ganz neues bieten.

    Eigentlich hat fast jedes Metroid sowas wie eine Oberwelt die, verschiedene Gebiete miteinander verband auch wenn man am Anfang wegen fehlender Items nur in eine Richtung konnte.

    Allgemein stellt man sich bei Open World ja gleich immer sowas vor wie bei BotW oder RDR oder Skyrim. Open Worlds können aber auch ein wenig anders aussehen. Die Macher von Elden Ring meinen zum Beispiel das ihr Titel ein Open World Titel wird aber man trotzdem nicht hoffen soll das es eine Open World wie alle anderen wird. Sie wollen es daher Open Field nennen, was auch immer sie damit meinen.

    Da viele Metroid-Teile eigentlich auf einem (ganzen) Planeten spielen könnt ich mir vorstellen das sie zusätzlcih zu den beklemmenden "Dungeons" sowaas wie eine OpenWorld einbauen die diese verbinden. Muss natürlich nicht sein wäre aber bei großen Titeln inzwischen ja nicht unüblich. So eine Semi-Openworld vielleicht wie bei Mario Odessey Richtig gemacht könnte das durchaus interessant werden.

    Ansonsten denk ich mir das ein Prime4 einen neuen Twist braucht, irgend ein neues Gameplayelement, wie das auch immer aussehen mag.

    Ich bekomme grad sehr viel Lust dieses Spiel erneut zu spielen. Kaum ein anderer Teil hat es (gemessen an seiner Zeit) geschafft so eine lebendig wirkende Spielwelt zu erschaffen. So viele Erinnerungen kommen gerade hoch.

    Jetzt hab ich Dungeon 7 erledigt und Marin von der Brücke gerettet und dann verschwindet sie gleich wieder. Sie ist weder in Mövendorf, noch in Zoodorf noch am Strand.

    Bleibt nur zu hoffen das man sie nochmals nach Dungeon 8 trifft um die Ballade vom Windfisch zu erlernen. Sonst hab ich das Spiel vielleicht aus versehen gebrochen weil ich zu lange mit der Okarina gewartet habe. XD

    Spät aber doch hab ich auch endlich mit Links Awakening angefangen. Und bin nach einiger Zeit spielen auf ein Problem gestoßen. Ich hab mir erst sehr spät die Okarina geholt. Inzwischen kann ich aber Marin weder im Möwendorf noch im Zoodorf finden. Wo hält sie sich jetzt auf? Hab gerade das 6. Dungeon durch!

    Uh, wow, ich bin überrascht, dass Yuna auf Platz 2 der beliebtesten Charaktere gelandet ist. Das Mädel ist, in meinen Augen, derart blass, farblos und austauschbar... Außerdem ist sie der Prototyp des lieben, reinen Mädchens, das immer zuerst an andere denkt und... *kotz* (Ich kann diese Trope einfach nicht ausstehen, weil ich sie für potentiell gefährlich halte.)

    Aber, wie Yuffie schon sagte, das Voting spiegelt den japanischen Geschmack wider - und unter dem Gesichtspunkt überrascht mich das Ergebnis dann doch nicht so richtig. Wobei ich schon erwartet hätte, dass Aerith mehr Punkte holt als Yuna.

    In vielen FF-Titeln gibts ja so einen weiblichen Charakter. Eigentlich fällt Aerith ja auch darunter. Aber mit Yuna haben sie damals das ganze auf den Gipfel getrieben. Rikku und Lulu waren eindeutig die cooleren weiblichen Charaktere. Dennoch hatte ich fast immer Yuna im Team weil sie die coolen Beschwörungen hatte.

    Gefährlich halte ich solche Charaktertypen nicht, wieso auch? Aber mein bevorzugter Frauentyp ist es ganz sicher nicht. ; P

    Oh wow, das FFXIII vor FFXII liegt ist hart für mich. Ist FFXII für mich doch das beste der Reihe und FFXIII das für mich mit Abstand schlechteste. FFXIII ist wohl das einzige FF das ich nur 1x durchgespielt habe weils mich nie wieder interessiert hat (und auch die Nachfolgespiele hab ich nicht gespielt).

    einige wenige Auftritte in anderen Spielen wie .... Dark Souls

    Ist mir was entgangen? Wo in Dark Souls taucht eine der Zeldafiguren auf?

    EDIT: Eventuell ist Soul Calibur gemeint?

    Ansonsten: Ich denke sowohl Mario als auch Pikachu sind einfach viel ikonischer vor allem weil sie so stark stilisiert und abstrahiert sind. So stark stilisierte Figuren lassen sich einfach viel leichter übertragen.
    Natürlich ist auch Link, Zelda und Ganondorf ikonisch, aber da nicht annähernd so stark stilisiert und abstrahiert und daher sind sie irgendwie weniger übertragbar.
    Eventuell hast du aber auch recht und aus irgend einem Grund sind sie mit der Marke Zelda viel vorsichtiger. Wenn es so wäre, wüsste ich nicht warum.

    Ashes

    Auch an der Graphik sieht man es. Das sind wohl Texturen aus Skywards Sword.

    Außerdem, hätte Nintendo es mit einem Mini-Update eingeführt (gab da ja mindestens eines), dann wäre da mehr gewesen als nur saubere, sterile Räume. Es hätte eben auch sicher eine Quest dazu gegeben.

    Und dann ein ganz wichtiger Punkt: Yuffie hätte es ganz sicher als erstes gepostet wenn es ein solches Update im Spiel gibt und das sicher schon Monate (oder zumidnest Wochen) vor dem Erscheinen des Updates, weil sie irgendwo News dazu gefunden hätte. XD

    Yuffie

    Es ist schon ur lange her das ich das Spiel gespielt habe und damals auch nur alleine. Sind die Multiplayerdungeons neu oder gabs die auch schon damals?

    Vielleicht ergibt es sich das ich dann mit Leuten aus diesem Forum hier spiele. Vor allem wenn man sie machen muss um gewisse Items zu bekommen.

    Denke hier passt das am besten rein. Wollte nicht gleich einen eigenen Thread dafür öffnen.

    Was haltet ihr von seinen Gedanken und Theorien zu Nintendos derzeitigen verhalten?
    Sollte NIntendo tatsächlich wieder in alte Muster verfallen und dadurch zurückfallen wäre das sehr schade. Selten amchen mir Spiele so viel Spaß wie die von Nintendo.

    OMG, dreieinhalb Jahre und erst 15%. Das grenzt schon an Wahnsinn. Da kommen Zweifel auf ob er das Projekt je fertig stellen kann.

    An was arbeitet er eigentlich gerade? An dem Film der von einer Raupe handelt?

    daniaelx

    Wie Moody™ schon sagte liegt das vor allem an dem Bezahlmodell. Es ist absurd das ich monatlich 10 Euro für Stadia zahlen soll nur um dann innerhalb von Stadia nochmals Abos für Ubisoft, EA, etc abschließen zu müssen, die Teilweise 30 Euro im Monat kosten. Und dann ist in diesen Abos gar nicht alles dabei was man vielleicht gerne hätte.
    Keine Ahnung wie die von Google glauben können das so ein Bezahlmodell funktionieren könnte.


    Meine persönliche Obergrenze für Gamingstreaming wäre wohl 25 Euro im Monat und auch nur dann wenn da wirklich zu 90% das drinnen ist was ich gerne hätte.

    Megaolf
    Es steht außer Frage das Nintendo am MOBA-Markt mitverdienen wollen, zeigt ja auch schon Mario Kart Tour. Aber das heißt nicht das sie nicht auch ganz normal ihre traditionellen Spiele machen werden. Und solange Nintendo die macht ist es mir völlig egal was sie für Geldfresserspiele zusätzlich produzieren für jene Menschen die das aus irgend einem Grund unbedingt wollen.

    Und ja die Leute wollen das anscheinend unbedingt. Erinnert sich da wer an Mario Run? Ein Level war Gratis und wenn man mehr wollte dann musste man 10 Euro bezahlen. 10 Euro für das komplette Spiel. Das hat die MOBA-Welt gebraucht um einen Shitstorm loszutreten, weil was für eine Frechheit ist das man für ein MOBA-Spiel 10 Euro bezahlen muss. Auf diesen Shitstorm haben sie Mario Kart Tour als free to play-pay tp win-Spiel konzipiert. Und siehe da es funktioniert.

    Jein, wie gesagt, wenn es Handybullshit oder irgendwas in diese Richtung (MOBA Gaming oÄ) wird, dann bin ich raus, zu 100%. Auch wenn ich manchmal über Spiele oder so schimpfe und sie mir dann doch kaufe, wäre das dann nicht der Fall. Handyspiele sind für mich einfach etwas, das für mich nichts mehr mit Gaming zu tun hat, wie es erdacht wurde in seinen Anfängen. MOBA Gaming ist der Versuch durch eine etablierte Plattform Geld zu verdienen einfach durch die Masse an Leuten die ja ein Handy haben.


    Aber das ist nur meine Meinung und wenn Nintendo einen Weg einschlägt, der irgendwas mit Handys zu tun hat, gibts sicher auch viele Leute, die da mitgehen, aber mich würde, wie oben schon erwähnt, kein Zeldaspiel der Welt für diese Art des Gamings begeistern können. Dann lieber einfach darauf verzichten.

    Auch hier kann ich das Problem nicht sehen. Nintendo hat schon mehrmals gesagt das sie es niemals aufgeben werden traditionelle Spiele zu produzieren, ganz ohne den modernen "ich hau unendlich viel Geld in die Slotmaschine rein" Schmafu.
    Also selbst wenn sie eine Konsole machen würden die auch als Smartphone taugt würden die da ganz normal ihre traditionellen Spiele machen. Das es dann eventuell nebenbei noch jede Menge MOBA-Schund dafür gibt muss den Standartspieler doch nicht interessieren.

    Hat es denn irgend wen interessiert das es für die WiiU die schlechtesten Indygames aller Zeiten zum Onlineerwerb gab und das in Massen? Also mich nicht!

    Ach Schade, Yuffie war wie immer schneller. Ich glaub die hat irgend einen Dämonenpakt damit sie das schafft. XD

    Yuffie Ich glaub es war gestern als du noch meintest das es wohl nie einen zweiten Teil geben wird. XD
    Muss prophetisch gewesen sein. XD

    Aber egal was Nintendo als nächstes bringen wird, eines ist sicher: Wir werden es wohl alle kaufen. Denn was würden wir wohl ohne Zelda und Mario machen? XD