Beiträge von Dr.Clent

    Ich habe selber nie einen besseren aber ich kann mich noch gut daran erinnern, wie gallig ich auf das Türkise Teil von meinem Kumpel war.


    "Ich habe einen neuen Game Boy" war damals seine Aussage. Das erste was mir aufgefallen war, war das kompaktere Gehäuse. Es ließ mich vor Neid erblassen!


    Und dann kamen die Spiele. Die gewohnten Spiele in Farbe zu sehen war eine wahre Offenbarung. Mein anderer Kumpel, der einzige der einen Game Gear besaß, hatte dann seinen Auftritt. Denn er ließ uns dann ständig wissen, dass Segas Handheld mobile Spiele in Farbe schon längst kann.

    Aus Nostalgie hatte ich eben nochmal Bock auf eine Runde Super Metroid. Ich hatte einen Spielstand komplett durch und einen bei etwas über 3 Stunden. Start ist Maridia. Ich mag diese zusammenhängende Welt extrem und das Erforschen und weiter Eindringen in die Welt. Im Vergleich zu Hollow Knight wirkt sie nahezu winzig und es gäbe ein paar Gameplayzusätze, die das Spiel Anno 2019 wirklich aufwerten würden. Ich denke Super Metroid ist Remakereif! Und da rede ich nicht von einem Super Metroid-Metroid Prime, sondern von einem genre überholten 2D Scroller. Das diese auch im Jahre 2019 noch Spielspaß bringen hat mir jüngst Hollow Knight, was in diesem Jahr bisher mein absoluter Spielspaß Höhepunkt darstellt.


    Man könnte grafisch ordentlich was machen, die Welt vergrößern, neue Bosse hinzufügen und neue Quests integrieren die als Option fungieren. Ja ich wäre sofort am Start.

    Das von Olf angesprochene "besitzen" ist genau das Argument. Also auch mein Argument. Ich sitze manchmal in meinem Büro und glotze eine Stunde meine Habseligkeiten in meinen Glasvitrinen an. Dann nehme ich mir z. B. die Special Edition von Gears of War, öffne sie und begutachten das Werk. Dabei schwelge ich in Erinnerungen. Ganz besonders intensiv ist das Ganze bei meinen noch vorhandenen N64 Spielen mit Pappschuber und Anleitung.


    Bei Downloadtiteln kann ich das nicht machen. Ich könnte mir höchstens selbst eine Verpackung basteln und hinstellen. Das würde mein Bedürfnis aber nicht befriedigen.


    Stadia geht ja aber noch einen Schritt weiter. Cloud Gaming. Hierbei zahle ich zwar für ein Spiel aber ich besitze ja noch nichtmal eine Downloaddatei. Ich zahle ja für das Recht Zugriff zu einem Spiel zu erlangen.


    Dabei habe ich gar kein Gefühl von Besitz. Dieser Umstand ist für mich ein absolutes No Go. Eventuell empfinde ich in ein paar Jahren anders. Der Mensch ist ja bekanntlich ein Gewohnheitstier. Bei Musik und Filmen ist man dank Spotify, Prime, Netflix und Co ja schon ein gewaltiges Stück in die Richtung gegangen.

    Nachdem mein Nintendo Ds irgendwann nur noch in der Ecke lag, habe ich mich entschlossen ihn zu verkaufen und mir die PSP zu holen. Ich weiß nicht mehr was mich an daran gereizt hat. Es war wohl die gegenüber dem Ds stärkere Technik.


    Es war irgendwann im Jahre 2008. Im selben Jahr hatte ich mir die Ps3 geholt. 2008 könnte man daher auch als mein "Sony Jahr" betrachten ;).


    Ich kann mich gut an die wertvolle Haptik erinnern. Sie lag gut in der Hand und hatte eine edle Klavierlack Optik. Das hielt allerdings nicht lange den Sonys Klavierlack ist extrem Kratzanfällig zieht Fingerabdrücke magisch an.


    Eine Menge Spaß hatte ich mit God of War Chains of Olympus und mit Ratchet and Clank. Gut gefallen hat mir auch das Silent Hill mit dem Trucker.


    Gut ein Jahr später habe ich auch die PSP verkauft, nachdem sie 6 Monate nur in der Ecke lag. Handheldnachfolger war dann 2012 der 3Ds.

    Ich habe ihn mir kurz vor Beginn meiner Wehrdienstzeit geholt. Sommer 2002. Mein GBA war Blau und meine ersten Spiele waren Super Mario World und Doom!!!!!


    Doom auf einem Gameboy, dazu noch super umgesetzt. Kurz darauf folgte Metroid Fusion auf das ich heiß wie Frittenfett war.


    Man was war ich glücklich mit dem Advance.....


    Eine Herausforderung war immer wieder die fehlende Bildschirmbeleuchtung. Was habe ich Nintendo manchmal verflucht. Habe mich oft gefragt gehabt, ob die es einfach vergessen haben. Ich konnte mir nicht erklären wie man so ein wichtiges Feature weglassen könnte.


    Irgendwann 2004 habe ich mir dann Metroid Zero Mission und den GBA SP geholt. Diesen fand ich vom Handling nicht so toll, allerdings hatte der SP meine so vermisste Bildschirmbeleuchtung. Ich kann mich einfach nicht erinnern was ich mit meinem ersten Advance gemacht habe. Verkauft????? Bestimmt!

    Hey Shin!


    Auch ich wünsche dir viel Spaß hier im Forum. Godzilla mag ich auch. Habe nur schon lange keinen mehr gesehen. Der letzte war von 2014 und ich fand ihn ganz in Ordnung.


    Irgendwann in den Neunzigern gab es einen, wo Godzilla gegen so ein riesiges (Also riesig im Sinne von noch größer als Godzilla) Pflanzenvieh kämpfen musste. Ich glaube es hieß Biolante. Den Film fand ich klasse.


    Viel Spaß beim Stöbern und beim Erfassen ;)

    Glückwunsch Trakon alter Haudegen ! Solide holt er einen UdM Titel nach dem anderen.

    Man munkelt aber das dein Hunger noch lange nicht gestillt ist und du in Zukunft noch mehr Gas geben wirst!


    Na dann !!!;)

    Ich finde die Präsentation absolut gelungen. Sie zeigt einem auf, welche Möglichkeiten es alles gibt und fördert die Kreativität. Normalerweise müsste man dafür einen Kurs belegen !


    Alleine schon die Möglichkeiten mit der Wippe oder der Nachmodus, Hammer !

    Also mein Interesse hatte es ja vorher schon geweckt und die Präsentation hat nochmal eine ordentlich Schippe drauf gelegt.


    Inwiefern ich dann letztendlich nachhaltigen Spaß am Levelbasteln haben werde kann ich nicht sagen aber das sieht alles verdammt interessant aus.


    Die Frage ist dann, wie schwierig es sein wird vernünftige Level zu bauen.


    Ich bin ja noch nicht wirklich ein Fan aber bin absolut zufrieden und die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass ich einer werde ;)

    Nachdem ich nun die ersten passablen Ausrüstungsgegenstände gefunden habe und Stufe 11 erreicht habe wird es Zeit sich mit meinem Charakter zu beschäftigen.


    Die Skillungen überfordern mich noch ein wenig. Bei diesen passiven Skills habe ich Überlebensinstinkt und breites Kreuz geskillt, da diese mir als sehr Wertvoll erschienen. Ob sie es auch sind weiß ich allerdings nicht.


    Des weiteren habe ich IGNI geskillt, da ich diesen Zauber halt gerne verwende. Ein Kumpel von mir hat allerdings immer AXII verwendet.


    Wie gesagt es gibt sooooo viel zu skillen und ich bin überfordert. Internetrecherche wäre machbar aber dazu müsste ich mir einen Tag Urlaub nehmen um das ganze Werk zu lesen.


    Daher meine Frage an den einen oder anderen Witcher - Veteranen im ZF:


    Kann mir einer einen Tipp geben, welche Skillung in meiner noch recht jungen Spielzeit (2,5 Jahre ^^) sinnvoll wäre?


    Das wäre die Wucht in Tüten !!!

    Bin in The Witcher 3: Wild Hunt nun in Novigrad angekommen und habe dafür gerade mal 2,5 Jahre gebraucht :saint:.

    Naja es hat bei mir halt gedauert, jetzt läuft es aber. Da ich mir gedacht habe, dass ich es jetzt wenn dann auch richtig mache habe ich auch eine Menge Nebenmissionen absolviert und bin nun Stufe 11.


    Muss mir nur die STandorter der versteckten Schätze merken, da dort noch zu starke Gegner auf mich warten.

    Und trotzdem wird das Spiel gewisse Downloadzahlen aufweisen und dank In-Game-Käufe wird das ganze dann auch noch lukrativ!


    Ja im Mobile Markt kann man den größten Rotz entwickeln. Mit dem richtigen Franchise (Und das ist bei Pokemon der Fall) wird bares Geld draus. Die Qualität der Entwicklung spielt da eher eine untergeordnete Rolle. Man braucht nur ein progressives Gameplay, welches man per Echtgeld beschleunigen kann und der Rest funktioniert von alleine.


    Ihr werde da die Finger von lassen und brav auf Pokemon Schwer/Schild warten (Ist ja auch nicht mehr soooo lange hin).

    Steht nicht auf der Nummer 1 meiner Most Wanted Liste aber ich werde es im Auge behalten. Live morgen Mitternacht ist mir zu hart, da ich am nächsten Tag 11 Stunden arbeiten muss aber werde mir das Video dann morgen im Laufe des Tages ansehen.


    Mich interessieren die Neuerungen und wie die sich in sinnvoll in die Levels integrieren lassen. Vielleicht habe ich ja doch eine kreative Ader!

    Ja also ein BotW Zelda zur Zeit der Erbauung der Wächter würde an sich ja schon was modernes mit sich bringen durch die fortgeschrittene Technologie. Wenn man das jetzt alles noch weiter spinnt und ich mich in einem Zelda Universum befinde voller Wächter und anderer Gegner, welche mich mit Lasern und Railguns abfackeln wollen ist halt die Frage inwiefern Ich noch was mit meinem Masterschwert und meiner Zipfelmütze anrichten kann. Bzw. gerät ja dann das ganze Spielsystem ins schwanken. Das ist dann mehr was für das Metroiduniversum.


    Ein bestimmter hochtechnologischer Bereich in einem bestimmten Gebiet in Hyrule wäre für mich kein Problem. Wenn dann die besondere Herausforderung für mich besteht mit meinem Schweer diesen Bereich zu meistern könnte das schon spaßig werden.

    Gestern nochmal IT geschaut.

    Also das Remake. Ich war ja 2017 im Kino richtig enttäuscht und habe ihn seitdem nicht mehr gesehen.


    Gestern habe ich ihn dann nochmal angeschaut und muss sagen das er mir deutlich besser gefallen hat als beim ersten Mal. Bei den ganzen Kritiken, die Ich damals verspürt habe muss ich jetzt etwas zurück rudern. Ich denke das liegt daran, dass ich damals gerade das Buch beendet hatte und halt gewisse Vorstellungen hatte. Komischerweise hat er mich jetzt super unterhalten. Zumal die Szenen echt super umgesetzt sind. Er legt seinen Fokus halt ganz anders als noch der TV Film von 1990.


    Jetzt kann Part 2 kommen!