Beiträge von Gravost

    zitres


    Das finde ich um einiges passender erklärt, weil ich bei dem vorherigen Post das Gefühl bekommen habe, dass du einfach alles so hinstellst als ob es eigentlich keine Relevanz hat - weder für die Filmreihe noch für das Universum noch für die Fangemeinde.

    Natürlich versuchen die SW-"Macher" das Thema nicht mehr weiter zu vertiefen, wie du schon erläutert hast, aber unter den Fans ist das ein viel diskutiertes Thema.

    Zu den weiteren Quellen kann ich nur sagen, dass es mit der Ausmistung des Erweiterten Universums natürlich zahlreiche neue Werke gibt die sich daran versuchen, aber die sind meist weder sehenswert noch lesenswert.

    Da besteht wiederum das Problem, dass die Werke offiziell anerkannt werden und somit zum Kanon zählen. Das ist wiederum immer neuer Stoff für die Fans - theopraktisch gesehen ein Teufelskreislauf.


    Chrisael


    Die einzige Konsequenz wäre doch, dass die erfrieren müsste, oder?

    Anakin Skywalker war der Auserwählte. Er sorgte dafür das es nur noch zwei Sith und zwei Jedi gab. Damit war die Macht im Gleichgewicht. Zur Zeit der Galaktischen Republik waren die Jedi klar in der Überzahl und die Sith hatten mit Palpatine die eigentliche macht, also war es ein Ungleichgewicht. Das Gleichgewicht war mit dem Tod des Imperators quasi erreicht. Wie auch immer, das Narrativ der Prophezeiung wurde nach Abschluss der Prequels aufgegeben.


    Das Narrativ der Midi-Chlorianer wurde nach den Prequels auch wieder aufgegeben. Erst sollte die mysteriöse Macht wissenschaftlich erläutert werden, was bei den Fans nicht gut ankam. Also wurden die Midi Chlorianer als Indikator für Macht erklärt.

    Mir ist nicht ganz schlüssig worauf du damit hinaus willst.


    zum Thema Gleichgewicht:

    Nach der Order 66 war der Einfluss der dunklen Seite stärker.

    Nach der Vernichtung des Imperators im 6. Teil gab es in dem Szenario weiterhin Luke als Jedi.

    Nach der Fortsetzung in Form von Teil 7 gibt es ebenfalls wieder ein Gut und Böse.


    zum Thema Prophezeiung/ der Auserwählte:
    Ich habe dazu keine präzisen Angaben bis auf die Aussage von Qui Gon Jinn in Star Wars: Die dunkle Bedrohung. Außerdem sagt Yoda in Episode III, dass die Prophezeiung missverstanden worden sein könnte. Vielleicht hast du nennenswerte Quellen.


    In Clone Wars sowie diverse schriftliche Veröffentlichungen nach Episode III werden beide Themen erneut erwähnt und ausgeführt. Deshalb kann ich es nur schwer nachvollziehen, wenn die Behauptungen in den Raum geworfen werden, dass die zwei Elemente aufgegeben wurden bzw. immer noch als Kanon gewertet werden.

    Vorab -

    Es ist nicht geklärt:


    - wer Rey ist

    - wer die Eltern von Rey sind

    - was die Prophezeiung "Der Auserwählte" konkret bedeutet

    - ob es einen Auserwählten gab, gibt oder geben wird



    Und zur allgemeinen Aufklärung möchte ich kurz was zu der Macht, Midi-Chlorianer und Anakin/Rey erwähnen.


    Gravost:

    Ich hab nicht unbedingt gesagt, der OST stünde im Fokus (wobei wir ihm schon verdammt viel Aufmerksamkeit gewidmet und sehr, sehr viel Arbeit (z.B. mit der instrumentellen Vertonung) rein gesteckt haben), sondern nur, dass er sehr gut ist. ;)


    Edit: Und ja, das ist von uns. Bei sämtlichen Bugs darfst du dich bei mir beschweren - ich war da zu großen Teilen für die QA verantwortlich. :z17:

    Wenn das Spiel mit Hülle und Cartridge verfügbar wäre, würde ich es mir direkt kaufen. Aber so gedulde ich mich erstmal und warte ab welche elegante Lösung mir für Spiele einfällt, die es ausschließlich als Download gibt und wahrscheinlich geben wird. Da gibt es nämlich zahlreiche Indie-Games.



    Da ich in den letzten 4 Tage ausgiebig recherchiert habe lasse ich einfach mal Kommentare los.

    Wie schaut's mit Bastion aus?

    Kann ich ebenfalls ohne Bedenken empfehlen.

    Eventuell kannst ja mal auch einen Blick auf das, am Freitag erst erschienene, Spiel BELOW werfen.

    Das Spiel wird viel durch die gute Atmosphäre getragen, aber wird für mich nach einer Weile monoton - trotzdem in den positiven Elementen stark gelungen.


    2D Optik wäre mir am liebsten.

    Alles klar - das dürfte einfach und kompliziert werden. Die Switch hat nämlich inzwischen zahlreiche gute Indie-Titel in der 2D-Optik in petto - du kannst alle Spiele als Demo testen ;-) Hier mal eine Auswahl an zehn unterschiedlichen Titeln, wenn du mehr Stoff brauchst lass es mich wissen - da sind noch 20 bis 30 weitere Spiele auf meiner Liste :-P


    - Celeste

    - Inside

    - Shovel Knight: Treasure Trove

    - Hollow Knight

    - Dead Cells

    - Toki Tori 2+

    - Enter the Gungeon

    - Steamworld Dig 2

    - Monster Boy and the Cursed Kingdom ;-) *Schleichwerbung*


    Unabhängig von den Kriterien ist Yoku´s Island Express meines Erachtens nach sehr zu empfehlen - süß und bunt zum Quadrat, es hat mich einfach gepackt.

    Ich weiß gar nicht, wie lang meine Liste für 2019 noch werden sollen - das ist fast schon frustrierend, mir fehlt Zeit und/oder Geld :-) Konform gehe ich mit den den genannten Punkten, weil sie mich persönlich interessieren:


    Release Tales of Vesperia: Definitive Edition

    Release Final Fantasy: Crystal Chronicles Remastered Edition

    Release Fire Emblem: Three Houses

    Release Yoshi's Crafted World

    Release Luigi's Mansion 3

    Informationen zu Metroid Prime 4


    Release Pokemon neue Generation - hier wird es eine Mammutsaufgabe. Nintendo sollte die Chance nutzen und einen Bruch wagen. Viele positiven Elemente aus der siebten Generation zeitgemäß auf die Switch zu transferieren mit Bezug auf die Let´s Go-Spiele. Ich kann mir vorstellen, dass dadurch der Spalt in der Community noch weiter auseinandergerissen wird. Aber der Schritt ist notwendig und die Rahmenbedingungen sind beinahe ideal.

    ich werde hier auf eine weitere Aufzählung verzichten, weil es insgesamt über 60 Spiele sein dürften.

    Gerade bei Fire Emblem: Three Houses bin ich dahingehend verwirrt… essoll schon im Frühjahr 2019 kommen, aber wir haben bisher erst einen popeligenTeaser gesehen und gehen seither auf dem Zahnfleisch.

    Finde ich im Gegensatz zu dir eine positive Vermarktung seitens Nintendo. KH3 oder SSB Ultimate sind Paradebeispiele was das Thema Übersättigung betrifft - ich hatte nach dem 4. neuesten Trailer einfach keine Lust mehr. So viel Material was mir vor Spielbeginn selber wegnehme ...


    Nintendo arbeitet an dem Spiel "Town" - das Bildmaterial hat mich gelockt und bin seitdem gespannt. Das Spiel ist der Arbeitstitel eines neuen Rollenspiels der Pokémon-Macher für die Nintendo Switch. Es erinnert mich an eine Mischung aus der "Tales of"-Reihe und "Final Fantasy"-Reihe.


    Und, oh mein Gott, Dragon Quest Builders 2 sowie ein neues Pikmin sollen angeblich in Produktion sein. Die ersten Teile waren breist Top-Games für mich und würde einen weiteren Teil für die Switch sehr begrüßen - sei es auch für 2020 .



    Spiele auf die ich ein Auge werfen werde:

    - Unruly Heroes

    - Trine 4

    - Pine
    - Aragami

    - Oddworld. Stranger´s Vergeltung

    - Wargroove

    ( erinnert stark an die alten FE-Teile)

    - Ary and the Secret of Seasons
    - Ashe of Gods

    - Ace of Attorney/Professor Layton-Reihe


    Ansonsten nehme ich alles gerne mit, was ich nicht auf dem Schirm habe.

    Labrynna das Monsterboy and the Cursed Kingdom ist von euch? Coole Sache :)

    Kann ich ebenfalls empfehlen - insgesamt erinnert mich das Spiel an eine Mischung aus RPG und Jump´n Run in einer knallbunten Welt. Ein richtiger Wachmacher :) Aber der Fokus liegt alles andere als auf Soundtrack/Amotspähre - rieche ich da Schleichwerbung? :-P


    Ich habe selber die vergangenen 3 Tage viel recherchiert für die Switch und bisher an die 60 Spiele notiert, aber wüsste gerne auf welchem Genre Noa Wert legt - Action-Adventure, 2D-Jump´n Run, Pixel á la 1985, Rätsel-Spiel, Rennspiel, Shooter, Hack´n Slay? Ansonsten liste ich stumpf alle Spiele auf xD

    Weiß denn jemand, ob dieser Trailer ernst zu nehmen ist und da wirklich was neues kommt?

    Welcher Trailer?



    Ist vielleicht am Thema vorbei, aber vielleicht hilft es ja trotzdem.

    Mein erstes Suchergebnis stieß auf einen Beitrag von Adi Shankar -> 1. Post
    Genau wie die ersten Suchergebnisse bei YouTube Video 1 oder Video 2 - jedoch beziehen sich beide Autoren auf die gleiche Quelle, Adi Shankar´s Tweet.


    Seit dem 16. November ist jedoch bekannst, dass es keine TLoZ-Serie wird, sondern Devil May Cry eine eigene Serie bekommen wird.

    Labrynna


    Einem Medienbericht zufolge bezeichnet der Händler das Angebot allerdings selbst als reine Spekulation. Man rechne lediglich mit einer Ankündigung bei den Game Awards. Klingt seltsam, dennoch handelt es sich bei dem Anbieter laut schwedischer Nutzerberichte um eine seriöse Quelle.

    Mittlerweile liegt eine Übersetzung des Textes von der besagten Seite vor. Demnach erklärt der Händler, dass es sich bisher noch um ein Gerücht handelt. Allerdings geht er davon aus, dass Nintendo die Sammlung im Rahmen von The Game Awards 2018 für Anfang nächsten Jahres ankündigt.

    In Anlehnung auf die fettgedruckte Aussage muss ich leider enttäuschen.


    Im Bezug zu einem anderen Thema nutze ich die Gelegenheit um mit der Nintendo GameCube ein Fazit zu ziehen.


    Im Bezug zu einem anderen Thema nutze ich die Gelegenheit um mit der N64 ein Fazit zu ziehen.


    Im Bezug zu einem anderen Thema nutze ich die Gelegenheit um mit der Wii ein Fazit zu ziehen.


    Im Bezug zu einem anderen Thema nutze ich die Gelegenheit um mit der Wii ein Fazit zu ziehen.


    Im Bezug zu einem anderen Thema nutze ich die Gelegenheit um mit der Wii U ein Fazit zu ziehen.


    Ich habe die GameCube bis zum letzten Volt erschöpft und unfassbar viele Stunden in diesen Würfel investiert. Dementsprechend bildet sich da eine sehr lange Reihe an Spielen, die ich aufgrund von reinen Spielstunden und ohne Wertung in S- und A-Class einteilen würde.


    S+

    Super Smash Brothers Meele


    S

    Pikmin
    Pikmin 2
    The Legend of Zelda: The Wind Waker

    Tales of Symphonia


    A

    Mario Kart Double Dash

    Mario Party 4-7

    Luigi´s Mansion

    Fire Emblem: Path of Radiance

    Need for Speed - Most Wanted

    Metroid Prime


    Leider nie gespielt - der Teufel weiß weshalb: Super Mario Sunshine und Harvest Moon.



    Was sind eure Lieblinsg GC games, die ihr immer und immer wieder spiel und die es sich lohnt, zu kaufen?

    Wiederholungscharakter und eine allgemeine Empfehlung gebe ich für Pikmin, Luigi´s Mansion und Metroid Prime. Diese Spiele sind zeitlos, einsteigerfreundlich und es entsteht innerhalb des Spiels kein Grinding-Effekt. Die Spiele zeichnen sich durch einen weichen Anfang und Abschluss aus - gut Pikmin 2 bietet noch ein Stück After-Story, aber nicht viel.

    Mein erster Eindruck bisher ist ordentlich.

    Am meisten beeindruckt mich bisher die musikalische Untermalung im Spiel. Vor allem bei Musik-Stücken von Zelda und Pikmin hatte ich stets ein Grinsen im Gesicht - herrlich.

    Grafik hat mich nicht vom Hocker gehauen, weil es sich nicht sonderlich von der WiiU abhebt bis auf einzelne Artworks der Charaktere.


    Die Mechanik stimmt mich ebenfalls positiv und ich bin kurz davor mir einen Adapter für den Gamecube-Controller zu ordern, weil ich das Potenzial sehe, dass das Spiel eine ähnliche Dynamik wie damals bei Melee hat. Die Steuerung ist flüssig und Moves wie Dash, Meteor-Finishes scheinen nun wieder deutlich besser am Gesamtkit angepasst zu sein.

    Resonanz zur Mechanik ist positiv bestätigt - hoffentlich bleibt es bei dieser Bestätigung.

    Nunja, das sagt ja schon der Name. Ein Teaser Trailer soll "Teasen". Deutsche Wörter wären: Reizen, Stimulieren, Aufziehen oder sogar Ärgern oder Quälen. Kurz gesagt eigentlich einfach Hype aufbauen. Und der kommt oft dann, wenn man einen Eindruck bekommt aber nicht alles auf dem Teller reserviert bekommt und Lust auf mehr macht. Ich glaube genau das kann ein Sex-Vorspiel auch so interessant machen, hehe.

    Okay, alles klar. :)

    Ein Teaser scheint nur ein minimaler Bruchteil vom Film zu sein - sollte beim Vorspiel nicht der Fall sein :-P

    Ich verstehe deine Antwort gerade nicht. Ich glaube wir reden aneinander vorbei. Meine Aussage war, dass Riot eine massive Marketingoffensive gestartet hat, um zuletzt wohl die World Championship zu pushen und gleichzeitig neue Spieler zu begeistern. Ob es das früher auch schon gab? Kann sein.

    Ich wollte damit nur ausdrücken, dass ich sowohl die subjektive Wahrnehmung meinerseits und die objektive Wahrnehmung seitens der Medien in mein Meinungsbild einfließen lasse und beides differenziert darlege.
    Subjektiv: Riot Games hat nicht viel verändert, die WM war für mich fast wie jede andere
    Objektiv: Rekordzahlen, Einsparmaßnahmen


    Hast du eine zuverlässige, sichere Quelle? Mich interessieren die Spielerzahlen/-accounts, aber bisher war meist die Problematik, das Riot Games keine Daten nennt.

    Die Frage kam mir deshalb in den Sinn, weil die 100 Millionen eine ältere Zahl ist von der nur auf aktuelle Zahlen spekuliert werden kann.



    Richtig starke Konkurrenz gab es für League of Legends erst Jahre später durch Dota 2 und Heroes, da war der Kuchen aber eigentlich schon gegessen, während zwischen Fortnite und PUBG zeitnah eine große Konkurrenz besteht, von der eben die Spieler profitieren, weil keiner der Entwickler seine große Community verlieren möchte.

    Lediglich Dota 2, die ein immer wieder ein immenses Preisgeld ausschreiben. Aber von den Spielerzahlen und vom globalen Marketing ist Riot Games (auch durch ihren Ausbau in China) in ihrem Genre deutlich weiter vorne als anderen Publisher.
    Die Konkurrenz ist fernab des eigenen Genre zu finden, weil es eben ein anderes Genre ist ^^ Fifa19 als Sportsimulator oder Fortnite/CS: GO als Ego-Shooter.


    Jedenfalls ist mir so eine offensive Werbung gerade auf Youtube, wo wirklich vor beinahe jedem Video ein League of Legends Spot gelaufen ist, die letzten Jahre nie aufgefallen - vielleicht bist du nicht auf Youtube und daher ist es dir nicht so aufgefallen, vielleicht wollte Riot eine bestimmte Demographie an Spielern erreichen und hat Werbung früher woanders geschalten, auf Twitch oder so.

    Ich bin im Netz mit AdBlocker unterwegs :-P Deshalb kann ich den Punkt an sich weder bestätigen noch verneinen. Die aufgeführten Argumente wie Übernahme, PUBG/Fortnite, Sparmaßnahmen sollen nur das allgemeine Bild besser verdeutlichen und vielleicht passt das ja in die mögliche Offensive, wie du sie beschreibst.

    Hm, schwierig das näher zu erläutern.

    Aber beispielsweise "kämpfen" sich Mario und Kirby durch ihre Abenteuer und es wirkt glaubhafter, dass die sich auch dann gegenseitig auf die Mütze hauen. Im Gegensatz zu Bewohner/-in oder Wii-Fit-Trainer - es gibt keinen kämpferischen Kontext.

    Dann die Sache aus einem anderen Universum - war vielleicht unglücklich formuliert, es bezieht sich eher genreübergreifend. Mich stört es nicht, dass Charaktere wie Snake implementiert werden. Aber das Lustige an SSB war ja immer, dass sich Personen aus (beispielsweise) Jump´n Run-Spielen in einem Fighting-Game auf die Mütze geben - weshalb wird denn ein Charakter aus einem anderen FIghting-Game in ein Fighting-Game gepackt? Das wirkt ebenfalls künstlich, Hauptsache in das Spiel einbauen. Es artet dann irgendwann aus und entspricht irgendwie nicht dem Grundgedanken Charaktere aus einem bestimmten Nicht-Fighting-Genre in ein solches einzubauen.

    Wenn ich so darüber nachdenke, ist es ebenfalls auch unnötig diverse Charaktere individuell zu präsentieren anstatt sie als Alternative unter den "Skins" einzubauen.

    Beispielsweise Falco, Fox und Wolf - ich habe mich schon damals bei Wolf gefragt was das sollte. Der Charakter war in seinem Sein schwerer und kräftiger als Fox, mehr nicht.

    Bei beiden Punkten komme ich immer wieder zur Frage "Wohin soll das führen?" bzw. "Wo wird eine Grenze gemacht?".


    Edit: Beschreibung von SSB Melee "Nintendos berühmteste Stars geben sich ein Stelldichein!". Heutzutage passt weder das Wort "Nintendo" noch das Wort "berühmt" - das war aber schon bei Brawl der Fall. ^^

    Edit 2: Ich denke, dass es mir auch negativ aufstößt wenn ich bei Super Smash auf Charaktere stoße die ich nicht kenne. Es gab bei Melee/Brawl immer bekannte Gesichter und ich habe fast immer einen persönlichen Bezug zu den Charakteren aufbauen können. Aber umso mehr fremde Gesichter ins Spiel kamen, umso fremder wurde mir das Spiel. Das beste Beispiel ist hier fairerweise Olimar, den ich als faden Beigeschmack erwähnt habe. Er passt eigentlich auch nicht wirklich ins Genre, aber durch meine Liebe zu Pikmin stößt es mir nicht so negativ auf.

    Ich schwanke echt mir das Spiel zu holen, weil mir die Politik nicht gefällt weitere Charaktere ohne Sinn und Bezug zum Nintendo-Universum in ein Spiel zu pumpen.

    Das hat damals schon mit Olimar einen faden Beigeschmack gehabt, war aber noch irgendwo witzig. Aber dann Wii-Fit-Trainer und Bewohner aus Animal Crossing, die mit Kampf so gar nichts zu tun haben oder Charaktere aus einem anderen Fighting-Game und ganz anderem Universum wie Ryu - why? Da mangelt es mir an schlichtweg Glaubwürdigkeit, wenn ich mir die Charaktere anschaue.

    Wobei das mir schon bei dem SSB Wii U/SSB Brawl aufgestoßen ist, aber das SSB Ultimate sprengt dabei noch den quantitativen Rahmen.

    Dennoch möchte ich das Spiel einfach sehen und spielen. Es soll nämlich nach zwei Vorgängern mechanisch wieder an das Melee anknüpfen. Ein ähnliches Melee in moderner Grafik ist wirklich verlockend.

    Zusätzlich das leidige Problem eines Spiels, was ins bodenlose gehyped wird - die Erwartungen können niemals erfüllt werden.

    Keine Ahnung - sachlich möchte ich die Spielepolitik dabei nicht unterstützen, aber durch Bekannte und Nostalgie zum Melee komme ich in einen Zwiespalt.

    Vielleicht kommt es dir nur deswegen nicht so vor, weil du dich ohnehin schon durchgehend mit dem Spiel befasst.

    Aber dabei ging es eher darum ob sich beispielsweise Mikrotransaktionen, Streaming-Dienste oder der Umgang mit "e-Sportler" im Bezug auf mein Erleben/Empfinden geändert haben.


    Ob ein Spieler 2015 oder 2018 besser bezahlt wird beispielsweise - ich denke, dass die finanzielle Rahmenbedingungen drastischer angestiegen sind als die persönliche Bezahlung der Spieler. Der besagte Spieler könnte aber genauso gut weniger als vorher verdienen, dann habe ich einen falschen Eindruck von der Situation.
    Ich behaupte, dass ich persönlich kaum einen Unterschied merke, aber nenne gleichzeitig Fakten wie "Weniger Ausgaben" und "Rekord bei Zuschauerzahlen".

    Bei über 100 Millionen Spielern werden schon die ein oder anderen Mikrotransaktionen herausschauen.

    Hast du eine zuverlässige, sichere Quelle? Mich interessieren die Spielerzahlen/-accounts, aber bisher war meist die Problematik, das Riot Games keine Daten nennt.



    Wichtige Information am Rande, die vielleicht zu dem Thema passen könnten:


    - Riot Games wurde 2016 komplett vom chinesischen Internet-Gigant Tencent Holdings Ltd. übernommen.

    - Ebenfalls gibt es seit 1-2 Jahren ernstzunehmende Konkurrenz seitens PUBG und Fortnite.