Beiträge von Gravost

    Hyrokkin  

    Da du nicht mehr Bezug auf das Spiel nimmst, sondern meine generelle Art und Weise kritisierst, werde ich in diesem Thema (LA Switch) da nicht weiter drauf eingehen - gerne woanders.

    Ashes  
    Alles tutti - ich bin da eher nüchtern, kühl und neutral. :)

    Welches Recht habe ich, euch zu sagen, was ihr zu tun habt?

    Es geht nicht darum, dass jemand Recht hat. Es geht darum, dass die einzelne Person für sich beschließt den Zeichenstil nicht zu mögen und um die anschließende Präsentation der Kritik. Die Person mag den Stil nicht - ist vollkommen okay.

    Aber dann geht es um die Darstellung, wie beispielsweise

    "Das ist nicht LA." (von Hyrokkin) -> Generalisierung, dass dieser Stil allgemein nicht passt. Es wird von sich auf die Allgemeinheit geschlossen und die eigene Meinung wird auf die breite Masse umgesetzt.

    Eleganter wären Sätze wie
    "Meines Erachtens nach fängt der Stil des Remake den Geist von dem Original-Ableger nicht ein."
    oder
    "Ich vermute, dass viele Spieler des Orignal-Ableger, mich eingeschlossen, diese Grafik abstoßend/befremdlich finden."

    Nein, das war rein optisch. Ich schrieb ja schon auf der vorherigen Seite, dass das Gameplay ohne Zweifel wieder super werden wird. BotW hab ich zwar nur bei einem Kumpel gezockt, aber ich würde es selbst ebenfalls sofort verschlingen.

    Okay, anders ausgedrückt - es ist dein persönlicher Tiefpunkt der Spielereihe. Du beschriebst es aber als allgemeiner Tiefpunkt (s.o.).


    Hätte man den ALbW mit seinen kleinen Abweichungen wirklich 1:1 übernommen, dann würde ich mich schon deutlich mehr freuen.

    Es ist mal wieder dieses klassische Dilemma - probiert Nintendo sich aus bekommen sie dafür Kritik, halten sie an etwas fest bekommen sie dafür Kritik.
    Das beste Beispiel ist ja BotW mit den Dungeons.


    Ich kann es nachempfinden und respektiere es, wenn Menschen wie du oder Hyrokkin sagen; "das ist auf keinen Fall was für mich, weil die Grafik wie Playmobil aussieht - was zur Hölle." Nur stößt es mir sauer auf, wenn dadurch das Spiel an sich negativ bewertet wird - da erwarte ich etwas mehr Objektivität.

    Desasterlink  
    Sehr nice - da fällt mir auf, weshalb ich die Filmsequenz auf dem Meer so bombastisch finde. Er ist zwar überarbeitet, aber gibt die Atmosphäre von damals beinahe perfekt wieder und hat mich deswegen direkt emotional gefesselt.

    Ich bin negativ überrascht Post von Trakon - in Hinsicht auf die Qualität. Da bin ich anderes gewohnt.
    Dabei möchte ich mich nicht schützend vor das Spiel stellen, aber ähnlich wie bei der Direct sind da einige Punkte mit denen ich nicht konform gehe.
    Edit: Hyrokkin hat eine ähnliche Ausdrucksweise.

    Viel erschreckender als den Artstyle finde ich aber die größtenteils sehr positiven Eindrücke der Community. Ich fühl mich einfach nicht mehr der Zielgruppe von Nintendo Gamern zugehörig und das obwohl ich sehr viele Jahre lang ein riesiger Fan war.

    Sie können das bei meinetwegen anderen Zeldas machen, mir Wurst. Aber bei LA... einfach nur schade.


    Dann liegt das aber eher an deiner eigenen Haltung gegenüber Nintendo. Dazu fällt mir der Post von Yuffie bei der Nintendo Direct ein:

    "Anspruch zu haben ist nichts Falsches, aber wenn man den Anspruch hat, dass alles für einen selbst gemacht sein muss und alles andere scheiße, schlecht und billig ist, dann sorgt dies schnell für schlechte Laune."

    Wenn dich Nintendo nicht mehr mit den Produkten anspricht, dann ist das halt so.


    Beispielsweise mag The Wind Waker mit Cel-Shading sehr ungewohnt ausgesehen haben und es hat gedauert, bis der Funke auf mich übergesprungen war, aber auch dieses Game hatte nicht die Optik eines Playmobil Sets für Kindergartenkinder.

    Wie du schon selber sagtest "es hat gedauert" - wieso sollte es bei diesem Spiel nicht so sein?


    Getriggert wird das ganze von dieser Welt, die so putzig wie eine Welt aus Knete aussieht. Das ist aber nicht LA.

    Nah, das Spiel ist für jeden anders und es wäre vereinnahmend von dir, wenn du davon ausgehst, dass alle das genauso sehen. Mit der Aussage, dass "das aber nicht LA [seie]" hebst du das aber in die Position einer Verallgemeinerung.

    Doch wenn ich mir das ganze jetzt angucke, dann ist die Reihe diesbezüglich an einem neuen Tiefpunkt angelangt.

    Heutzutage kann ich die Lete von damals aber verstehen, weil ich es mittlerweile quasi genauso sehe.

    Vor zwei Jahren kam Breath of the Wild heraus - schilder mir doch genauer, was du mit "dann ist die Reihe an einem neuen Tiefpunkt angelangt" oder machst du die gesamte Spielereihe jetzt an einem neuen Ableger abhängig?


    Generell wird bei den 2D-Ablegern ein kindlicher Zeichenstil verwendet - Minish Cap, Phantom Hourglass/Spirit Trackers und A Link Between Worlds.
    Wieso erbosen sich dann auf einmal alle über eine Art Playmobil-Grafik? Da sollte schon differenziert werden - es ist ein Remake eines 2D Ablegers und lehnt sich auch an den Vorgängern an. Ich meine was für eine Grafik bzw. welcher Stil wird denn da erwartet (Achtung rhetorische Frage)?

    Sofern das neue Elder Scrolls ein normales Game wird, also weder Handygame, noch MOBA oder MMORPG Erweiterungen, die sich aneinander reihen, dann auf jeden Fall das.

    Ich kann mich an kein anderes Spiel der letzten Jahre erinnern, das neben Skyrim solche Reaktionen der Fachpresse und Gamingwelt hervorgerufen hat, das nach wie vor immer noch so relevant ist in jeder Hinsicht, das man einfach mal anwerfen kann und wo es immer wieder und noch Leute gibt, die es zocken und das nun seit bald 8 Jahren. Viele andere Spiele, egal wie Wegweisen und Weltbewegend, verschwanden genau so schnell wieder im Sumpf der Vergessenheit, aber Skyrim sieht man immer wieder mal.

    Und diese Erwartungen habe ich an das nächste Elder Scrolls.

    Wobei The Witcher 3 auch immer mal wieder gerne Erwähnung hier und dort findet.

    Allerdings wissen wir zu den dir genannten Spielen ja noch überhaupt nichts. Daher finde ich ist es schwer zu sagen ob diese Spiele Burner werden.

    Deswegen sagte ich

    Und wirklich orientieren kann ich mich nur an bisherige Spieletitel und mögliche Kandidaten, die ein Potenzial in den Kategorien Innovation sowie Qualität auszeichnen wären



    Dagegen kann man im 45 Minuten Gameplayvideo zu Cyberpunk 2077 ja schon einiges sehen.

    Okay, dann hast du vermutlich Recht.

    Was wird euer Meinung in den nächsten Jahren das Spiel das alles bisher dagewesene in den Schatten stellen wird?

    Puh, also Red Dead Redemption und Breath of the Wild sowie Yoku´s Island Express (:-P) dürften die besten Spiele der letzten 3 Jahre sein - vielleicht noch God of War.

    An diesen Spielen sollte der Standard für die nächsten 5,6 Jahre gemessen werden. Und Cyberpunk will mir da nicht wirklich reinpassen. Sicherlich wird es ein sehr starkes Spiel, aber alles in den Schatten stellen zweifel ich an - es ist in einem weiten Entwicklungsstadium der aktuellen Zeit. Da möchte ich aber nicht zu viel interpretieren.


    Und wirklich orientieren kann ich mich nur an bisherige Spieletitel und mögliche Kandidaten, die ein Potenzial in den Kategorien Innovation sowie Qualität auszeichnen wären (mc = Metacritic):

    Metroid Prime 4 - eine Spielewelt kombiniert aus dem Gameplay von Metroid Prime 1 (mc:97) / Metroid Prime 2: Echoes (mc: 92) und der Präsentation eines TLoZ: Breath of the Wild (mc:97) birgt immenses Potenzial.

    Grand Theft Auto VI - beinahe alle Ableger der Spielereihe weisen eine weit überdurchschnittliche Qualität auf und haben zum Release die Messlatte immer neu gesetzt. Ich denke, dass wird sich in Zukunft nicht ändern und dürfte ein direkter Konkurrent zu Cyberpunk 2077 werden.

    The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 - Begründung wie bei GTA. Aber kein Ableger wie es Link´s Awakening Remake ist, sondern ein eigenständiger und neuer Titel wie es BotW ist.

    Ich habe mir im Netz auf YoutTube einige Reactions angeschaut und habe an diverse Forum-User denken müssen :-D

    DeMagic   Trakon   Moody™  
    OMG -> Wait WTF

    Bei meinem Bruder war die wichtigste Frage wohl
    1. Was machen die denn da?
    2. Gumba?!?! GUMBA?!?!

    Yuffie   Noa   Labrynna   Megaolf  
    Bei mir war es eher so oder eher O.O

    Dr.Clent  
    In Link´s Awakening gab/gibt es die Sprungfeder, die damals Sprünge ermöglichte.

    Wer wurde noch traurig als sie am Ende vom Trailer gesungen hat?

    Nicht unbedingt traurig, aber die Qualität des Melodie ist absolut on Top modernisiert. Für mich beinahe das schönste Element des Trailers.


    Ach ja ich habe mir jetzt ungefähr 20 Videos angeschaut und zu 90% waren die ersten Reaktionen "Cute" und "Adorable". Ich glaube die Wirkung ist relativ groß, weil Animal Crossing, Pokemon und Metroid irgendwie alles in der Luft lag, aber der Überraschungsmoment war einfach bombastisch. Nintendo go ahead.

    Aber ist meine Erwartungshaltung (Prime Trilogie) jetzt deplatziert?

    Wer redet denn von dir? Ich sprach von "vielen Personen im Internet".


    dann kann diese Erwartungshaltung utopisch sein bzw. muss mir bewusst sein, dass diese Ankündigung äußerst unwahrscheinlich ist in Hinsicht auf die schon bald folgende E3.

    Genau das und die anschließende emotionale Reaktion finde ich deplatziert.
    Was du beschreibst ist eine Utopie bzw. Wunschdenken mit keinem/geringer emotionaler Konsequenz - ich sprach von einer Erwartung.

    "Das Lexikon der Psychologie bezieht sich auf P. Lersch, wenn es schreibt: Erwartung sei die vorstellungsmäßige Vorwegnahme und Vergegenwärtigung kommender Ereignisse in ihrem Bezug auf die Thematik unserer Strebungen. Diese leitet sich aus vorausgehenden Erfahrungen ab."

    Wenn eine Nintendo Direct Anfang Februar angekündigt wird mit dem Fokus auf FE3H, dann ist eine ernsthafte Erwartung zu Animal Crossing 3./4.Q), Pokemon (3./4.Q) und Metroid Prime Trilogy (Release unebkannt) unangebracht, deplatziert, nicht gerechtfertigt. bzw. stützt sich rational auf keine bisherigen Erfahrungen.


    Ich hätte mich auch auf Animal Crossing gefreut, aberja mei, dann ist es halt nicht dabei.

    Finde ich angebracht und beschreibt das Wunschdenken/ die Utopie.

    Insgesamt war das eine gute Direct - ich denke bei vielen war die Erwartungshaltung der Fehler.

    Beispielsweise kommen Pokemon und Animal Crossing nach dem Sommer, das wird als ein Ding für die E3 werden. Weshalb dann jetzt in einer Direct ankündigen? Ich fand die Haltung vieler Personen im Internet deplatziert.

    Also rein an der Zahle der Spiele war das ein ordentliches Paket - Final Fantasy, Rune Factory, Mario Maker, Dragon Quest (Builder), Yoshi´s Crafted World und Daemon Machina, Assassins Creed, Toad Treasure Tracker, Astral Chain.
    Meines Erachtens nach haben die Spiele FE3H und Astral Chain ein wenig zu Screentime bekommen, da wäre weniger mehr gewesen.

    Für mich waren 4 Spiele interessant und freue mich unheimlich auf Dragon Quest Builders 2 (Dickes YAY!).
    Toad Treasure Tracke im Koop-Modus? Geilooooo
    Releasedatum von Fire Emblem 3H endlich bekommen.
    Und das Ende hatte für mich schon das Niveau einer E3 - das kam so unerwartet aus dem Nichts und hat mich aus dem Stuhl befördert.

    Insgesamt gute 35 Minuten - "leider" nur 1 großes Highlight.

    Schließe mich Noa an und werde mir zeitnah die Demo runterladen und anspielen.

    Ich werde mir das Spiel sehr wahrscheinlich holen, da müsste die Demo schon einiges falsch machen. Mir gefallen solche Konzepte einfach sehr gut und die möchte ich unterstützen - ähnlich wie bei Toad Treasure Tracker.

    Da habe ich aber da Spiel zu einem späteren Zeitpunkt für 40€ geordert. Das werde ich bei diesem Titel ähnlich handhaben, weil ich das Spiel nicht in die gleiche Preis-Leistung setze wie ein Breath of the Wild oder Super Smash Bros. Ultimate.

    Die Grafik ist doch kein bisschen zu vergleichen. FE3H istdefinitiv nicht das schönste Spiel, welches die Switch vorzubringen hat, sondern eher lowtier was die Ausnutzung der Konsolen-Power angeht, aber…

    Im Gesamtpaket habe ich schon den Eindruck. Die Zwischensequenzen sowie das Schachbrett auf dem sich bewegt haben sich nicht sonderlich abgehoben. Gut in den Kampfsequenz scheint es ein wenig moderner zu sein, aber trotzdem haben wir inzwischen 2019 mit einer WiiU dazwischen - da habe ich schlicht mehr erwartet.
    Deshalb spreche hier auch von "sonderlich abheben". Eine merkliche Steigerung des Spiels, dass ich das Gefühl habe zwei Konsolen weiter zu sein. Innerhalb der Reihe scheint es fortgeschrittener zu sein - Agree.

    Wie du schon sagtest ist die FE-Reihe meist ein Grafik-Lowtier gewesen - trotzdem erwarte ich ein sehr gutes Fire Emblem und ein insgesamt ordentliches Spiel.

    P.S.: Das Steelbook sieht lecker aus :huh::love:

    Allen vorweg hebt sich die Grafik nicht sonderlich von Fire-Emblen-Ablegern ab, die schon 10 Jahre auf den Buckel haben. Das finde ich schade. Sicherlich sind da jetzt 30 Soldaten mehr im Bild, aber ich habe trotzdem mehr Leistung erwartet.

    Trotzdem werde ich mir das Spiel holen. Es hat gefühlt mehr Charakter der älteren Spiele und ich habe einen Spieletitel. Die Geschichte ist anfangs einfach und stumpf, die Beweggründe sind einfacher Natur und werden wahrscheinlich im Laufe des Spiel komplexer und verstricker, ebenso wie die Charaktere untereinander.

    Bei den Fähigkeiten sah es wie eine Mischung aus Alt und Neu ebenso wie die Interaktionen zwischen den Personen. Es hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber ist eine ordentliche Präsentation. Deshalb erwarte ich nicht viel vom Fire Emblem als generelles Spiel, aber erwarte ein gutes Fire Emblem.

    Das Gameplay sieht echt vernünftig aus, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass solche Spiele auf einer Switch im Bezug auf flüssiges Gameplay und adäquater Grafik schwer bis gar nicht umsetzbar sind.

    Es hat für mich auch einen Beigeschmack, weil auf den ersten Blick erkenne ich fast keine Unterschiede zu anderen sehr ähnlichen Spielen (Bayonetta, NieR: Automata von den gleichen Entwickler wie Yuffie erwähnt hat) - wieso sollte ich mir dieses nun kaufen?

    Naja, ich habe eher ein schwaches bis gar kein Interesse dieses Spiel weiterhin im Auge zu behalten.

    Ich freue mich auch sehr.
    Die Grafik ist Gewöhnungssache, aber diese Kritik höre ich immer wieder seit damals The Wind Waker veröffentlicht wurde. Was ich Nintendo ebenfalls hoch anrechne ist der Beginn des Trailers in Anlehnung an den damaligen Teil - eine feine Sache.

    Objektiv betrachtet sind die Konturen, Farbfülle, Lichtspiegelung, etc beinahe perfekt auf diesen Zeichenstil abgestimmt. Dadurch kriege ich richtig Lust die Welt zu erkunden.

    Kenne Link´s Awakening nur durch die eShop-Version und freue mich diese alte Welt in neuer Montur zu erleben, ähnlich wie es damals Link Between Worlds war - das Spiel war nicht besser als A Link To The Past, auf keinen Fall. Aber es ist schön zu sehen wie die alten Spieleableger in einem neuen Gewand aussehen.

    Schöner Trailer
    Visuell sowie musikalisch finde ich den Trailer erste Sahne - qualitativ sehr gutes Handwerk. Und das die den Song aus Frozen etwas modifiziert haben gefällt mir ebenfalls.

    Anscheinend taucht dort jemand mit ähnlichen übernatürlichen Kräften auf, was ich befürworte. Im ersten Film tauchte nie jemand derartiges außer Elsa auf und hatte für mich immer einen bitteren Beigeschmack - diese Alleinstellungsmerkmal schließt sie immer wieder aus.

    Freue mich und gehe dafür auch gerne ins Kino. :)

    Ich könnte natürlich falsch liegen, aber ich war in derAnnahme, dass Gravost Post eher sarkastisch gemeint war, weil Moodys Wünscheein wenig wie Weihnachten im Februar klingen und für eine 35-minütige (alsoeher „kleine“) Direct vielleicht nicht ganz hinhauen.

    Word.

    Dachte, dass war sehr eindeutig von mir formuliert.

    Hehe, freut mich das die Gerüchte stimmen.


    Bin sehr gespannt und ziehe mir die Präsentation live rein - hat fast schon die Spannung einer E3, weil sehr viel im Sommer zu spät wäre.


    Moody™ hört sich realistisch an, was ist mit Metroid Prime 4