Beiträge von Yuffie

    Könnte es sein, dass bereits ein weiterer Tales of-Titel; neben Tales of Arise; in der Mache ist? Bereits vor fast zwei Wochen wurde der Titel Tales of Luminaria in Europ von Bandai Namco eingetragen, nun folgte die Eintragungen in Japan (Romanisierter Titel).


    Es ist nicht wahrscheinlich, dass es sich dabei um einen Haupttitel handelt; auch wenn man dies nicht ausschließen darf; doch vermutlich handelt es sich dabei um einen weiteren Mobile-Titel, welche es innerhalb der Reihe mehrere gibt, die alle auch parallel laufen. Aber wer weiß… vielleicht arbeiten unterschiedliche Teams an mehreren Mothership-Titeln…

    Also, klar ist das heute irgendwie „Mainstream“ geworden: erst einmal ist Gaming immerhin zugänglicher, als es noch zu meiner Zeit war, da es so viele Plattformen gibt, sodass eigentlich jeder Haushalt irgendetwas davon hat. Außerdem ist die Generation mit dem das Gaming groß geworden ist, nun natürlich Erwachsen und Erwachsene prägen zu einem Teil definitiv auch den Nachwuchs.


    Heute ist es nicht mehr „unüblich“, wenn Vater und Mutter aus ihrer Kindheit und Jugend Gaming kennen. Wenn sie selbst keinen Nintendo hatte, dann halt die Freunde oder Nachbarn. Irgendwer hatte immer irgendwas und irgendwie hat man auch mal gezockt oder zugehört.


    Außerdem muss man auch sagen: Gaming-Events werden immer größer und kommerzieller. Wenn ich bedenke, dass die großen League of Legends-Turniere teilweise von Sparkasse, Toyota und Co. gesponsert werden, kann man kaum mehr leugnen, dass das Gaming in der diesigen Zeit kein Nerd-Hobby mehr ist.


    In meinem Umfeld war es nie so. Ich bin in einer Gamer-Familie aufgewachsen und hatte meine erste Konsole schon in frühster Kindheit für mich selbst – aber jeder im Haus hat gezockt. Manche mehr, manche weniger (ich am meisten *hust*). Meine Klassenkameraden hingegen, waren alle keine Zocker und mit dem Hobby war ich dann schon etwas der Nerd. Dies macht mich nicht zu einem besseren Gamer. Vom Gate-Keeping bin ich nämlich absolut kein Fan und dies bezieht sich da auf jede Kategorie. Wenn jemand nur Handy-Games zockt, dann ist er auch ein Gamer, wie wenn jemand den lieben, langen Tag LoL oder sonst was zockt.


    Ist ja kein Wettbewerb, wer mehr Erfahrung hat und man sollte sich immer freuen, wenn die Community, in der man sich wohlfühlt, wächst. Dann gibt es schließlich mehr Leute zum Reden.

    Ich habe noch nicht sehr viel von dem neuen DLC gespielt, allerdings kann ich auch gleich sagen, dass ich die Idee mit dem Nest einfach furchtbar finde, da offensichtlich noch nicht an dem schrecklichen Prinzip des Online-Spielens geändert wurde.


    Ich erkläre kurz das Prinzip:


    Mit einem geliehenen Pokémon und 3 Mitspielern, kann man in einen Bau gehen und sich seinen Weg empor zu einem legendären Pokémon kämpfen. Je nach Route, muss man vor dem Legendären andere Pokémon besiegen und kann theoretisch das eigene, geliehene Pokémon dann auch gegen das besiegte Pokémon eintauschen.


    Am besten wäre es natürlich, wenn man menschliche Mitspieler hat, aber das Matchmaking in diesem Spiel dauert teilweise extrem lange und wenn niemand beitritt muss man halt noch mal so lange warten oder mit KI kämpfen.


    Die zweite Alternative ist mit der KI zu spielen und zu den Göttern zu beten, dass man irgendwie Glück hat, denn die KI ist unterirdisch… um mal kurz aufzuzeigen, wie unterirdisch ein Beispiel, wie es eben bei mir passiert ist:


    Zwei Feuer-Pokémon, ein Wasser-Pokémon, ein Käfer-Pokémon gegen Arktos. Mit zwei Feuer-Pokémon hat man eine gute Chance, allerdings habe in den ersten DREI RUNDEN nur ich Angegriffen, die restlichen Pokémon haben irgendwelchen unsinnigen Kram wie „Rechte Hand“ gemacht, was in der Situation wirklich überhaupt nichts bringt.

    In diesen Dyna-Kämpfen geht es darum, das gegnerische Pokémon SO SCHNELL WIE MÖGLICH zu besiegen, da man sonst zu viel Schaden nimmt und vom Strudel aus dem Bau geworfen wird…


    Jedenfalls war dann sonniges Wetter, SEHR GUT für die zwei Feuer-Pokémon, da Feuer-Attacken verstärkt werden… und dann macht das Wasser-Pokémon „Regentanz“. Sonne weg, stattdessen wird Wasser verstärkt…


    ???


    Mir hat es dann gereicht und ich habe wieder ausgemacht. Ich weiß, viele beschweren sich, dass die KI in Pokémon bei Gegnern nicht gut ist, aber gegen das, was man im gemeinsamen Multiplayer erleben muss, ist es von Gott gegeben.

    Hier ist ein Halloween-Trailer zum Spiel (etwas früh):



    Finde den Clip aber wirklich toll und atmosphärisch gemacht. Für mich gerät das Spiel zwar immer mal wieder in Vergessenheit, aber ich werde es sicherlich irgendwann spielen. Vermutlich nicht direkt am Release, aber irgendwann doch bestimmt. Dann wahrscheinlich die Switch-Version, damit ich es bequem am Abend im Bett zocken kann, während mein Mann Stream o.ä. schaut.

    Labrynna

    AAAH, ja es scheint so zu sein und offenbar, war die Sache mit Tom Holland auch schon ewig bekannt. Hier, in einem Artikel aus Februar, sagt er es wird eine Origin Story, demnach passt es wohl.



    Aber offenbar hab ich die meisten News zu dem Film verschlafen oder vergessen… kann mich nur daran erinnern, dass ich mal gelesen habe, dass da ein Film kommt und mehr nicht, haha.

    Huch, eine The Stand-Serie? Gar nicht mitbekommen.

    Ich auch oder ich habe es vergessen.


    Was King-Umsetzungen angeht, bin ich erst mal vorsichtig, vor allem da ich weder Fan von Goldberg bin, noch von Manson. Und Amber Heard hat eigentlich keine Rolle mehr verdient. Demnach: Vom Cast; persönlich; jetzt nicht so angetan.


    Der Trailer an sich sieht, meiner Ansicht nach aber, sehr ordentlich aus und jetzt nicht irgendwie wie Schund. Anschauen werde ich es also auf jeden Fall mal, kann ja nur positiv überrascht werden.


    ***


    Und ich weiß nicht, ob dies schon bekannt war (mir jedenfalls nicht), aber in der Uncharted-Verfilmung wird Tom Holland (bekannt als der neuste Spiderman) wohl die Rolle des Nate übernehmen?


    » Quelle


    Ich habe mit der Reihe nicht viel am Hut, aber rein optisch finde ich es irgendwie nicht so passend, da Tom Holland schon sehr jung und „niedlich“ aussieht. Ich mag ihn, echt sympathischer Kerl, aber passt für mich noch nicht so zusammen.


    Vielleicht mag sich ja jemand melden, der etwas mehr Bezug zum Quellmaterial hat ( Megaolf , wenn mich nicht alles täuscht?).

    Megaolf

    Diese Informationen[...]

    Zitat

    - Neue Geschichten werden in einem Tempo von ein oder zwei Monaten hinzugefügt, ich denke in zwei Jahren an eine neue Geschichte!

    - Neue Reisende werden in kürzerer Zeit umgesetzt!

    - Das Volumen der einzelnen Geschichten von Reisenden hängt nicht von der Seltenheit ab!


    [...]beziehen sich nicht auf das neue Spiel, zu dem man; wie gesagt; noch nichts weiß. Dabei geht es um den Handy-Ableger. Die einzige Information, welche sich auf indirekt den neusten Titel bezieht, ist die, dass man erst mal auf Informationen zu Bravely Default II warten soll. Darum wird es auch in der Famitsu gehen, nicht um OT.

    Also in diesem Beispiel kann ich zumindest nicht auf den ersten Blick erkennen, worin der Unterschied, zwischen Dragon Age, Dragon Age, Dragon Age und Dragon Age ist, außer dem Preis (wo ich mit ein wenig Fantasie es mir denken kann, aber ist das ein guter Store, wenn ich interpretationsfreiraum habe, was für ein Produkt ich denn da in den Korb lege?)

    Ah, ich hatte dich falsch verstanden, sorry. Ich dachte, dass du mit „Version“ meinst, ob es nun für PlayStation 4 oder PlayStation 5 ist. Ja, da gebe ich dir Recht, es sollte einfach der Titel dabeistehen. Ich meine, die komplette Information kommt dann halt, wenn man drauf klickt, aber dieser Titel sollte auf jeden Fall deutlich sein – ich will mich ja als Kunde auch nicht durch 300 Titel klicken, nur damit ich das finde, was ich vielleicht suche.

    Megaolf

    Ja, ich habe davon im anderen Thread berichtet, aber ehrlich gesagt bin ich kein Fan von Threads wie diesen – kann aber natürlich bleiben. Weil man weiß ja noch gar nichts über das Spiel, der erste Beitrag ist nun ein großer Haufen an Nicht-Wissen, der späteren Lesern keinerlei Information über das Spiel gibt.


    Abgesehen von einem „Hey, wir arbeiten an einem Spiel!“ gibt es nämlich wirklich noch gar nichts. Daher kann ich dazu auch nichts sagen. Es gibt keinerlei Informationen dazu. xD


    Ich meine: Cool. Ein Nachfolger kommt. Aber sonst gibt es nichts. Vielleicht kommen ja News sobald BD2 erschienen ist, worüber man auch nichts hört.

    Megaolf

    Es steht doch dabei, welche Version es ist? Direkt auf der Grafik des Bilds und die Suchfunktion funktioniert auch einwandfrei? Das Einzige was an deinem Beitrag stimmt ist, dass man den Titel nicht mehr drunter sieht – da wäre natürlich eine Verbesserung ganz gut, dem Rest kann ich leider nicht zustimmen.


    Hier ein Screenshot, bei dem man sowohl die Suche als auch die Grafik mit der Bezeichnung der Konsole sieht:


    (sorry, irgendwas ist bei den Spoilern schief gelaufen, daher habe ich nun einfach 2 gemacht.)


    Da ich euch davon gerannt bin, lasse ich meinen Fortschritt mal gekonnt aus, stattdessen lasse ich News da:


    Es wird eine neue OST-CD geben: Final Fantasy VII Remake Original Soundtrack Plus. Dieser OST mit 4 CDs wird Tracks beinhalten, welche auf dem Release im Mai 2020 noch nicht vorhanden waren. Zieren wird dieses Album dann ein neues Cloud Artwork von Nomura selbst.


    Das Produkt wird auch in Europa kommen, da ist jedoch noch kein Preis bekannt. Für Japan muss man mit 3.800 Yen (+ Steuern) rechnen und man erhält den PLUS-OST dann als frühes Weihnachtsgeschenk am 23. Dezember.


    Ihr könnt euch ja vorstellen, wer sich dieses Album holen wird. =P


    Wollt ihr über die Reihe im allgemeinen sprechen, dann nutzt bitte diesen Thread, hier geht es nämlich um Crash Twinsanity – das erste Hauptgame der Reihe, welches nicht nur auf Sonys Heimkonsole erschienen ist, sondern neben der PlayStation 2 auch die Xbox erobert hat.


    Drei Jahre nachdem Cortex letzter Plan gescheitert ist, will er auf eigene Faust Crash vernichten, doch die bösen Zwillings-Papageien funken dazwischen: Sie wollen nicht nur Crash geliebte Heimatinsel zerstören, sondern auch Cortex-Gehirn klauen – deshalb beschließen die zwei Erzfeinde sich für dieses Abenteuer zusammenzuschließen.


    Dieses Spiel unterscheidet sich dadurch, dass es komplett offene Welten hat und man nahtlos zwischen den Welt reisen kann – die Warp-Räume aus vorherigen Titeln wurden also abgeschafft. Außerdem gibt es drei verschiedene, spielbare Charaktere: Crash Bandicoot, Doctor Neo Cortex und den neuen Charakter, Neos Nichte Nina Cortex.

    Während Crash seinem alten Schema treu bleibt, nutzt Cortex eine Laser-Pistole und Nina hat einen mechanischen Arm, den sie nicht nur zum Nahkampf einsetzen kann, sondern auch als eine Art Greifarm. Ideen, welche auch im neusten Streich It’s About Time genutzt werden.


    Ansonsten bedient sich das Spiel natürlich vieler bekannter Elemente der Reihe, wie den Edelsteinen und den Wumpa Früchten.


    Kennt jemand diesen Ableger?


    Ich finde, Twinsanity ist ein bisschen wie der Vorgänger, Wrath of Cortex aber auch Speed. Wieder einmal gibt es viele, neue Ideen; einige davon gut umgesetzt, andere weniger; wodurch das Game aber ganz schnell seinen Fokus verliert. Ich denke, dass so wenigstens das Wortspiel mit „Insane“ ganz angebracht ist, denn abgesehen von den diversen Level-Mustern, ist das Game auch sehr humoristisch.

    Die Reihe hat sich niemals so ernst genommen, aber der Humor in diesem Spiel ist äußerst hervorgehoben und ich muss sagen: Die meiste Zeit finde ich ihn auch sehr amüsant. Nicht nur die Crash-Games selbst werden aufs Korn genommen, sondern auch generell populäre Tropes, welche man in Plattformern findet.

    Dies hängt natürlich an kleinen Cutscenes und hier liegt auch schon ein weiteres Problem begraben: Man kann Cutscenes nicht überspringen und muss diese, immer wieder ansehen, wenn man nach einer Sequenz und vor dem nächsten Checkpoint stirbt. Da das Spiel; typisch Crash-Manier; jetzt nicht super einfach ist, aber vor allem auch ein paar hinderliche Bugs hat, kann dies schon mal vorkommen.


    Die Addition von Nina gefällt mir selbst nicht. Ihr Play-Style unterscheidet sich irgendwie nicht genug und im Grunde spielt es sich einfach nur wie eine sehr langsame Variante des Beutelteufels. Ihre Level sind auf keinen Fall schlecht, aber sie liefern auch irgendwie keinen Twist – da finde ich sowohl die Doppel-Stages mit Crash und Cortex, als auch die Cortex-only-Passagen einfach viel ansprechender.


    Viele würden vielleicht auch den OST kritisieren, ich hingegen finde den sogar ziemlich gut. Hier wurde mal etwas Anderes versucht und die komplette Musik ist von einer A cappella (Spiralmouth) beigesteuert.


    Alles in Allem würde ich auch bei diesem Spiel nicht sagen, dass ich es so furchtbar finde, wie viele Leute aus dem Fandom. Das Plattforming funktioniert nämlich wieder einmal gut und selbst die ausgefallenen Stage-Gimmicks machen zu einem großen Teil Spaß, wenn die Bosse auch teilweise einfach nur schlecht oder gar nervig sind. Per se finde ich es wohl sogar ein gutes Stück besser als den vorherigen Teil, da hier zwar nicht alle Level-Typen super sind oder nicht konsistent super, aber auch; wenn man von Bugs absieht; nicht wirklich schlecht.


    Generell empfehle ich trotzdem nicht, dass man sich nun in Unkosten stürzt, damit man nun dieses spezifische Game zocken kann – mit der N. Sane-Trilogy und/oder den OG ersten drei Teilen hat man wohl das beste Gesamtpaket. Die obskuren Ableger sind dann wohl eher etwas für Hardcore-Fans des Crash-Plattformings.

    Für alle, die es (wie ich) vergessen haben: der zweite Part des DLCs ist ab heute verfügbar. Ich habe bereits das Update geladen, werde aber erst nachher spielen und dann meine Eindrücke da lassen, ob es sich; meiner Meinung nach; jetzt lohnt den DLC zu holen. Würde mich aber natürlich freuen, wenn ich hier noch ein paar Eindrücke lesen würde.


    Eine Sache, welche ich auf Twitter gesehen habe, finde ich aber schon mal gut: Die Shiny Galar-Formen von Arktos, Zapdos und Lavados sind dann ihre originale Farbe. Find ich irgendwie süß.

    Bei The Medium fehlen mir noch Informationen. Wie ist das mit dem beiden Welten, was spiegeln sie wieder. Steuert man permanent zwei Protagonisten? Hat eine Aktion in der einen Welt immer eine Auswirkung in der Anderen?

    Zu diesem Aspekt wurde nun ein Video veröffentlicht:



    Anscheinend ist es also nicht so, dass man permanent in zwei Welten spielt, sondern zu einem großen Teil eher so, dass man sich auf das Eine oder Andere fokussieren kann. Ansonsten ist es, wie man es sich wohl denken kann. Durch die Aktionen in einer Welt, kann man die andere Welt beeinflussen usw. usf.


    Interessante Mechanik und ich habe weiter ein Auge auf das Spiel, muss aber sagen, dass es jetzt auch nicht super weit oben auf meiner „Must Have“-Liste steht… auch, wenn es dies wegen Akira Yamaoka eigentlich sein sollte. =P

    Gibt ein paar Video:


    Gameplay:

    » Ubisoft

    » Game Informer

    » GameSpot

    » IGN

    » PlayStation Access


    Ich habe mir nicht alles angesehen, dafür interessiert mich das Game schlicht und ergreifend nicht genug. Da ich das Spiel aber nicht unnötig runterziehen möchte und vor allem auch erst mal immer dafür bin, dass man neue IPs in die Welt ruft und so vielleicht neue kreative Köpfe unterstützt, werde ich mal meine eigenen Kritikpunkte (die sowieso nur auf Geschmack basierend sind) nicht wieder aufrollen.

    Hat jemand eine Idee, was zu dieser Entscheidung geführt haben könnte?

    Da das 30 Jährige Jubiläum der Reihe ist, nehme ich an, dass man den Anfängen eine Ehre gebühren wollte. Wie gehabt, ist 1990 zum ersten Mal erschienen und die 30th Anniversary-Collection würde dazu ja auch ganz gut passen.


    Ist nun mal das Erste, was es jemals von der Reihe gab und nicht der Remake.

    Anscheinend kommt ein neues Game in der Reihe? In Taiwan wurde Drawn to Life: Two Realms für Switch einem Rating unterzogen und es hat sogar ein Bild im Eintrag:



    Dies passt dazu, dass vor einigen Wochen die Domain https://drawntolifegame.com/ (noch nicht aufrufbar) registriert wurde.


    Wäre dann das dritte Spiel in der Reihe, mit der ich mich allerdings nicht auskenne, weshalb ich mal diesen Thread missbrauche. Sollte es offizielle News geben und jemand Lust haben, kann man auch sehr gerne ein eigenes Thema eröffnen.


    1990 hat die Fire Emblem-Saga ihren Start gehabt und das Japan-exklusive NES-Spiel wird nun am 04. Dezember den Durchbruch im Westen schaffen – denn es wird auf der Switch erscheinen.


    Das Spiel wird kleine Neuerungen beinhalten. So kann man den letzten Zug rückgängig machen, vorspulen um das Geschehen zu beschleunigen und Save-States setzen – all dies, während ihr den Rest des Spiels in seinem klassischen Look genießen könnt.


    Freut ihr euch oder hättet ihr euch lieber ein Remake o.ä. gewünscht?


    Ich muss sagen, dass ich das Original sehr mochte, es aber schon extrem lange her ist, dass ich es gespielt habe. Dementsprechend finde ich die Möglichkeit es noch einmal und bequem auf der Switch zu spielen, eigentlich ganz attraktiv.


    Vor allem da das Ganze nur 5,99$ (ich denke, dann auch 5,99€, leider ist die Verlinkung unter dem Nintendo-Video falsch) kostet, was ja ein fairer Preis ist, nehme ich an. Wobei ich sagen muss… vielleicht gönne ich mir auch die 30th Anniversary-Edition:


    WLIH1wQ.jpg


    Vielleicht ja für Cat Viper eine Idee?