• Durch Zufall bin ich auf folgendes Video gestoßen:



    http://hokko.life


    Hokko Life wird demnächst auf Steam veröffentlicht. Das Spiel basiert darauf die Stadt nach seinen Vorstellungen zu gestalten. Einwohner sind alles Tiere.

    Insgesamt erinnert der Trailer stark an Animal Crossing (Zug, einziger Mensch, tierische Einwohner und div. Aktivitäten) und eine Mischung aus Sims - wenn ich mir die Art der Möbelgestaltung ansehe.


    Viel Info gibt es noch nicht dazu, leider. Auf den ersten Blick macht es einen guten Eindruck - eben weil es zwei Spiele vereint, die ich mag. Da allerdings mein Notebook zu schwach ist, werde ich es nicht spielen können, sobald es erhältlich ist. Schade!

    4e51a1ce-a114-49fd-bdbdjq8.png

    »The most important thing in life is to learn how to give out love, and to let it come in.«

    - Tuesdays With Morrie, Mitch Albom

  • Auf den ersten Blick schaut es wirklich wie ein einfacher Animal Crossing Klon aus. Wenn man auf Google nach Infos dazu sucht, hat fast jede Schlagzeile "Animal Crossing" im Titel. Ich habe mir das Video kurz angeschaut und ja, es hat halt wirklich viel Inspiration vom Nintendo Spiel genommen. Offenbar nach TemTem das nächste Spiel, das jene PC Spieler erreichen soll, die sich entweder keine Switch leisten wollen oder können.

    Ich persönlich sehe jetzt nicht sonderlich viele Gimmicks, wegen denen ich jetzt zu diesem Spiel greifen sollte, anstatt zu Animal Crossing. Ich bin bei diesem Genre einfach zu schnell gesättigt und brauche da nicht mehrere solche Spiele im Jahr, vielleicht ist es für jemanden interessanter, der solche Spiele verschlingt und nicht genug davon bekommen kann.

    Das Designen der eigenen Möbel, das ja ein ziemlich großes Ding im Spiel sein dürfte, reizt mich auch weniger. Ich mag Animal Crossing Spiele aus einem anderen Grund. Auch der knuffige Style gefällt mir im "Original" einfach so viel besser. Am PC wirken solche Styles, vor allem, wenn dann kein größeres Entwicklerteam dahintersteht, schnell billig und nach austauschbaren wegwerf Assets. Gut, das Spiel wird augenscheinlich nur von einer Person entwickelt - kudos dafür - aber für mich ist es einfach nichts. Ich greife dann doch lieber im März zum Original, aber wer nicht genug von Animal Crossing bekommen kann, wird hier sicher keinen Fehler machen - ich schätze auch, dass das Spiel sich preislich zwischen 10-20 Euro befinden wird, wenn nicht noch günstiger.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #58: Luigi Mario

    danny-wells-luigi_245obk6m.jpg

    "What the Maccaroni is even this?!"

  • Rein vom Gefühl und dem ersten Trailer, ist es mir schon ein bisschen zu „inspired“ muss ich sagen – außerdem finde ich den Look mega ätzend, vor allem von der menschlichen Figur. Plus: Es hat keinen 24/7 Timer, sondern einen wie Story of Seasons/Stardew Valley etc.

    Echtzeit wäre sicher interessanter gewesen, weil das eine der „Main-Features“ im Vorbild ist.


    Die Anpassung der Möbelstücke finde ich aber wirklich klasse.


    Ob es einfach eine billige Kopie bleibt oder sich durch Eigenheiten auszeichnen kann (wie z.B. TemTem) wird sich zeigen müssen. Selbst finde ich die Charaktere (und auch die Tiere) vom Design her nicht sehr ansprechend, weswegen ich die Entwicklung nun nicht wirklich aktiv mitverfolgen werde.