Final Fantasy VII Rebirth

  • Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #75: Me and the Boys


    me-and-the-boys-1.jpg me-and-the-boys-2.jpg me-and-the-boys-3.jpg me-and-the-boys-4.jpg


    "Ich dachte, du hast das Quest Item mitgenommen?!"




  • Ach übrigens, kleine Info aus der Ultimania, die mir gerade in den Kopf sprang:

  • Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #75: Me and the Boys


    me-and-the-boys-1.jpg me-and-the-boys-2.jpg me-and-the-boys-3.jpg me-and-the-boys-4.jpg


    "Ich dachte, du hast das Quest Item mitgenommen?!"

  • Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #75: Me and the Boys


    me-and-the-boys-1.jpg me-and-the-boys-2.jpg me-and-the-boys-3.jpg me-and-the-boys-4.jpg


    "Ich dachte, du hast das Quest Item mitgenommen?!"

  • Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #75: Me and the Boys


    me-and-the-boys-1.jpg me-and-the-boys-2.jpg me-and-the-boys-3.jpg me-and-the-boys-4.jpg


    "Ich dachte, du hast das Quest Item mitgenommen?!"

  • Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #75: Me and the Boys


    me-and-the-boys-1.jpg me-and-the-boys-2.jpg me-and-the-boys-3.jpg me-and-the-boys-4.jpg


    "Ich dachte, du hast das Quest Item mitgenommen?!"

  • Ich hatte auf Twitter gelesen, dass es ein paar Easter Eggs im Kampf gegen Elena gibt, zu Beginn der in der Mythril Mine – also habe ich es vorhin mal versucht zu triggern und neben dem Easter Egg von dem ich gelsen habe, ist mir noch was aufgefallen:


    1. Also das Easter Egg bezieht sich auf das OG: wenn Elena ihren speziellen Schlag einsetzt, kann man sich an den Rand des Abgrunds stellen. Weicht man jetzt aus, fällt sie den Abgrund hinunter. Und wo ist da nun die Anspielung… na ja, sie purzelt; genau wie im OG beim Eiszapfen Inn; dann den Abhang hinunter.

    2. Positioniert man sich richtig, dann kann Elena bei ihrem Schlag auch in Rude reinrennen und ihm tatsächlich Schaden machen.


    Ich finde es ein witziges Detail, weil es noch mal unterstreicht, dass es sich bei Elena um einen Rookie handelt… so passt das relativ junge Alter auch wieder etwas besser zu ihr, da ich anfangs dachte, ich würde sie eher 21 Jahre einschätzen, aber sie ist schon etwas kindisch. xD

  • Vorweg: Ich hatte das Thema bereits eine Woche vor Release ausgeblendet und mir vor Verfassen des Beitrags nichts durchgelesen, da ich möglichen Spoilern entgehen möchte und möglichst unvoreingenommen an das Spiel herangehen will. Dennoch möchte ich gerne meinen Ersteindruck hier teilen.


    Leider kann das japanische Spiel meinen PAL-Spielstand nicht erkennen (das gleiche hatte ich schon einmal mit Octopath Traveler, ist also kein Einzelfall), weshalb mir die Beschwörungen, die man für Durchspielen des ersten Teils erhält, verwehrt bleiben, aber daran kann ich nichts ändern und ich kann damit leben. Daher spiele ich ganz ohne Boni.


    Dass das Spiel eine grafische Meisterleistung ist, brauche ich vermutlich nicht zu erwähnen. Da mein Fernseher hier kleiner ist, spiele ich "nur" in FHD und habe das Spiel auf "Performance" gestellt, um 60 FPS zu genießen. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich damals bei Remake optisch keinen allzu starken Unterschied zwischen "Performance" und "Grafik" gemerkt hatte, aber ich bin, was das angeht, eh ziemlich blind.


    Auf jeden Fall gefällt es mir visuell genau wie der Vorgänger ausgesprochen gut. Ein wenig unglücklich bin ich bloß mit Höhlen etc., da es die ersten Schritte darin pechschwarz ist - so wie im echten Leben, wenn die Augen sich an die Dunkelheit gewöhnen müssen, aber im Spiel muss es für mich nicht sein. Ist aber echt schon Mimimi auf hohem Niveau.


    Auch die musikalische Untermalung gefällt mir ausgesprochen gut. Immer gebe mir Mühe, diesmal verstärkt auf diese zu achten und freue mich immer wieder, wenn ich Melodien wiedererkenne. Total toll; Uematsu ist wirklich ein Meister seines Fachs.

    Spielen tu ich wie Remake bereits mit japanischer Synchro und deutschen Untertiteln, da mir die Originalstimmen gut gefallen und ich die Übersetzung dann gleich mit begutachten kann. Stellenweise ist sie etwas frei, allerdings kann ich mich erinnern, dass ich die englischen Untertitel bei Remake tatsächlich schwächer fand als die deutschen, weshalb ich hier auch auf Deutsch gestartet habe. Ich schaue aber, ob ich noch wechseln werde.


    Wie oben beschrieben habe ich etwa zwei Stunden gespielt und daher ein bisschen etwas erlebt bzw. gesehen. Der Inhalt dann im Spoiler:

    Ich habe neben unzähligen kleinen Fragen auch eine sehr große Frage bzw. auch einen Gedanken hierzu, bin jedoch sicher, dass diese noch beantwortet wird, ansonsten wird man mich nach Durchspielen nochmal im Thread antreffen :wacko:


    Bisheriges Fazit also: Richtig starker Anfang und knüpft nahtlos an Remake an. Freue mich schon aufs Weitermachen.


    Übrigens bin ich überrascht, wie blutig das Spiel ist. Ich kann mich nicht erinnern, dass es in Remake auch schon so zuging, aber es passt.

  • Sylph

    Spielen tu ich wie Remake bereits mit japanischer Synchro und deutschen Untertiteln, da mir die Originalstimmen gut gefallen und ich die Übersetzung dann gleich mit begutachten kann. Stellenweise ist sie etwas frei, allerdings kann ich mich erinnern, dass ich die englischen Untertitel bei Remake tatsächlich schwächer fand als die deutschen, weshalb ich hier auch auf Deutsch gestartet habe. Ich schaue aber, ob ich noch wechseln werde.

    Ist in diesem Spiel leider auch so; tendenziell ist die deutschen Untertitel einen Tick besser, aber es gab genug Stellen, die mich (im Unterschied) ziemlich aufgeregt haben, aber ich bin da ja eh pingelig, vielleicht stört es dich nicht sooooo sehr. Leute, welche JP nicht verstehen, haben da wohl fast schon Glück (auf der anderen Seite entgeht ihnen das Skript, wie es "gewollt" ist.

    (Ich finde das übrigens sehr komisch... vielleicht lese ich zu wenige Bücher, aber in Büchern kommt es mir vor, als wären Übersetzungen weitaus akkurater und trotzdem nicht steif/hölzern?!)


  • Yuffie Spoiler:

  • Sylph

  • So.


    Heute Nacht wurde in Final Fantasy VII Ever Crisis ein neues Kapitel der „First Soldier“-Geschichte hinzugefügt – und es ist auch das letzte Kapitel der ersten Phase, in der es um Glenn geht (die zweite Phase ist; so lässt der Teaser vermuten; die jungen Sephiroth, Angeal und Genesis).


    Warum ich dies in diesen Thread schreibe?


    Weil ich ja bisher so etwas die Befürchtung hatte, dass die Story von Ever Crisis; bzw. speziell First Soldier; relevant für die Remake-Trilogie wird (und ja, dann hätte ich genau wie bei KH geschimpft). Und während ich dies noch nicht zu 100% ausschließen kann (da ja noch ein Part kommt), kann ich schon mal für meinen Teil sagen:


    Nein, Ever Crisis / First Soldier ist vorerst noch nicht relevant für Remake bzw. im speziellen Rebirth. Das Einzige, was man sagen könnte ist, dass man Glenn als Charakter eben kennenlernt, aber selbst als eine Person, welche nun die FS-Story in EC abgeschlossen hat, weiß ich nicht mehr über seine Beweggründe in Rebirth.


    Ich hoffe sehr, dass es so bleibt und EC / FS nur als „Bonus“ dient, ohne den man weiterhin das Hauptspiel genießen kann.

  • Ich habe in den letzten Tagen auf viel Schlaf verzichtet und bin daher schon ein gutes Stück vorangekommen. Aktuell befinde ich mich in Costa des Sol (hier Tanz einfügen).


    Bisher gefällt mir das Spiel nach wie vor sehr gut und es gibt nur ein paar Kleinigkeiten, die meinen Geschmack nicht treffen. Einige Dinge haben mich überrascht, doch der Rest in Spoilern.

    Auch habe ich zum Glück nicht mehr so viele Schwierigkeiten mit den Kämpfen wie noch zu Anfang, wo ich etwas von den neuen Mechaniken überwältigt war.


    Zwar wurde meine anfängliche Frage noch immer nicht geklärt und ich bin von einigen Dingen verwirrt, aber Spaß habe ich definitiv und ich freue mich schon darauf zu erfahren, wie es weitergeht!