Beiträge von WhiteShadow

    Die Entscheidung bei Angelina Jolie fiel mir nicht leicht. Zwar habe ich einige Streifen gesehen, bemerke aber auch, dass ich die beiden Maleficiant Filme und „The Tourist“ (zumal auch Depp und Bettany mitspielen) noch nachholen sollte, da mir nur im Positiven von ihnen berichtet wurde.

    Auch wenn ich sie zuerst in den Tomb Raider Filmen gesehen habe, gefielen diese mir nicht sonderlich gut. Das Gleiche gilt für „Mr. & Mrs. Smith“ und von „Nur noch 60 Sekunden“ brauche ich erst gar nicht anfangen. 9b3.png

    Dank Ausschlussverfahren bleibt mir eigentlich nur noch „Wanted“ zu nehmen. Zugegeben, auch nicht wirklich ein bombastischer Streifen, aber zum einen kann ich mich an das meiste noch erinnern und zum anderen fühlte ich mir sehr gut unterhalten. Außerdem war es der erste Film mit James McAvoy den ich gesehen hatte („Abbitte“ ich holte anschließend nach).


    Ist dein Lieblingsfilm mit Di Caprio schon genannt worden oder fehlt er hier noch?

    Tatsächlich wurde er nicht genannt und dementsprechend hätte meine Wahl keine Auswirkung auf das Ergebnis gehabt, aber ich nenne den Titel nachträglich. Meine Wahl war „Aviator“. Ein Biopic über Howard Hughes (dargestellt von Leonardo DiCaprio), der seiner Zeit als Pionier in der Luftfahrt galt. Unabhängig davon, ob es nun wirklich so war (soweit ich weiß, handelt es sich hierbei um Spekulation), wird im Film gezeigt wie Hughes an einer „Mysophobie“ (Angst vor Schmutz und Ansteckung durch Krankheitserreger) leidet und diese ihm Alltag zu schaffen macht.

    Meiner Meinung nach (zugegeben wie wohl in vielen Filmen) liefert Leonardo DiCaprio hier ziemlich ab und ich kenne nicht genauen Grund, aber der Film hatte mich beim ersten Schauen ziemlich überrascht und ist mir von den älteren Streifen auch am besten in Erinnerung geblieben.

    Okay, damit habe ich auch nicht gerechnet. Wow. Und dann auch schon nächste Woche? Da hat Nintendo aber eine schöne Überraschung für uns parat. Wenn ich so zurückdenke und wie sehr ich mir ein zweites Pokémon Snap für das N64/den GameCube gewünscht hatte und nie eines kam und nun erscheint gute drei Monate nach Release des Nachfolgers einfach ein kostenlosese Update, was ganze drei neue Gebiete enthält und neuer Spielmechanik… Womit haben wir das verdient, Nintendo? Ich denke, dafür hätte ich sicherlich auch gern ein paar Taler abgegeben, aber wie heißt es so schön: Einem geschenkten Gaul schaut man nichts ins Maul.

    Hoffentlich wird das Update fleißig heruntergeladen, damit Nintendo noch das ein oder andere Update hinterherwirft. Okay, erst einmal auf dieses Update konzentrieren und nicht übermütig werden. Immerhin habe ich nicht im Traum daran gedacht, dass das Spiel erweitert wird.

    Ich habe ebenfalls dafür gestimmt, dass ich keine der neuen Konsolen haben möchte. Mir geht es da wie Moody™, dass ich mit der Switch und einem PC zurzeit den Großteil abdecken kann. Die wenigen Spiele, die mir aber durch dieses Setup und der Exklusivität seitens Sony, durch die Lappen gehen würden, werde ich auch in dieser Generation auf Sonys Konsole bei einem Kumpel spielen. Und ich muss gestehen, dass die PS5 zum jetzigen Zeitpunkt recht attraktiv auf mich wirkt. Es gibt einen DLC zum Final Fantasy VII Remake, eine weitere Geschichte im Ghost of Tsushima Universum erwartet uns; wer keinen Epic Games Store bentuzt, kann auf die Konsole ausweichen um Kena zu spielen und das Remake zu Demon's Souls macht auch Laune. Einige würden vermutlich Ratchet & Clank: Rift Apart noch aufführen, aber das Spiel ist eher nichts für mich.


    Man muss eben schauen, worauf man Lust hat. Ich kann nachvollziehen, wenn Leute noch keine der neuen Konsolen benötigen, da sie bereits im Besitz eines Vorgängers sind, einfach weil die Spiele nicht interessant genug sind. Gleichzeitig kann ich aber auch die Leute nachvollziehen, die eventuell mit der aktuellen Generation einsteigen möchten und dadurch auch die Möglichkeit haben viele der Spiele, die auf der vorherigen Generation erschienen sind, nachzuholen und aufgrund einer nicht vorhandenen Konsole auf heißen Kohlen sitzen.

    Ab heute ist es soweit und es stehen (für mich überraschenderweise) auf Netflix bereits vier Folgen zur Verfügung. Mal schauen, wie ich mir die Folgen einteilen werde (vermutlich gar nicht, hehe). Ich freue mich schon sehr auf die Serie und bin gespannt, wie sie das Universum rund um Resident Evil ergänzen wird. Bezüglich Shen May muss ich gestehen, dass ich ja dachte, dass es sich um Ada handelt, die einen neuen Look verpasst bekommen hat. Dem ist aber anscheinend nicht so (oder ist es nur ein Deckname für Ada, wer weiß). Gut, nun sieht sie nicht haargenau aus wie ihr Modell aus einigen Resident Evil Spielen, aber ihr Design hat sich ja dennoch recht oft verändert. Mal schauen, ich werde mich überraschen lassen. Über einen Auftritt von ihr würde ich mich dennoch sehr freuen.

    Interessanter Gedanke, unabhängig von der Tatsache, dass es letzten Endes umbenannt wurde, aber handelt es sich gleich um einen Ableger, weil im Spiel eine Nebengeschichte im Vordergrund steht?

    Kannst du die Gründe benennen, warum es sich für dich wie ein spin-off anfühlt? Würdest du für dich Link's Awakening auch als Ableger definieren, da es sich „nur“ innerhalb eines Traumes abspielt?


    Im Nachhinein kann ich mir ungefähr vorstellen, warum du auf diesen Gedanken kommst. Nach Ocarina of Time, nachdem man den Großmeister des Bösen versiegelt hat, kommt auf einmal ein anderer Widersacher und der Schauplatz ist dieses Mal nicht Hyrule. Nun weiß ich nicht, ob das für dich die Gründe sind, aber falls es so ist, dann nehme ich an, dass Phantom Hourglass für dich auch in diese Kategorie fallen würde.

    Für mich fühlte es sich anfangs auch ein bisschen merkwürdig an und das, obwohl ich doch zum Beispiel statt Ganon schon einem anderen Endgegner (in diesem Fall dem Albtraum) gegenüberstand.

    Was diesen Teil aber für mich als vollwertigen Teil (wie die anderen eben genannten) der Hauptreihe macht, ist einfach die Tatsache, dass man den selben Link aus dem Vorgänger, auf seine ganz persönliche Reise begleitet. Welche Theorien sich rund um das Spiel spinnen, ist sicherlich bekannt, aber Majora's Mask beleuchtet die Persönlichkeit des Helden der Zeit sehr viel näher, weshalb er seit jeher der interessanteste Link für mich ist (vor dem Hintergrund der damaligen technischen Möglichkeiten, die Nintendo zur Verfügung hatte). Das wäre ein (wenn nicht sogar der wichtigste) Grund, warum ich Majora's Mask nicht als bloßen Ableger sehen kann. Davon ab, konnte man natürlich nun auch mit dem Grundgerüst dest Gameplays argumentieren, aber darum geht es ja nicht in erster Linie


    Zitat von SuperMario82

    Leider erinnere ich mich nicht mehr an das Marketing.

    Bezüglich des Marketings möchte ich mal ganz frech auf das zweite Video in Moody™s Beitrag im Thema Marketing und Werbung für Zelda verweisen.

    Eine gute Stunde noch und das Sommer Event beginnt, wobei der heutige Nachmittag/Abend meiner Meinung nach nur ein paar interessante Spiele aufweisen kann.

    Neben Psychonauts interessiert mich der F-Zero GX Speedrun am meisten (ich mein F-Zero bietet sich für Schnelligkeit doch an).

    Vermutlich werde ich dieses Mal gar nicht so viele Spiele nebenbei sehen können, sondern werd' mir die, die ich mir bereits rausgepickt habe und sehen möchte, im Nachhinein anschauen. Im jährlichen reddit-Thread werden die Spiele inklusive Verlinkung wieder übersichtlich aufgelistet (wobei es über die offizielle GDQ-Seite für YouTube ebenfalls eine Verlinkung gibt).


    Schön zu sehen, dass es dieses Mal wieder ein „Super Metroid“-Rennen geben wird, allgemein hatte mir Super Metroid schon gefehlt. He, he.

    Außerdem freue ich mich dementsprechend auch auf Echoes, vor allem, weil ich es vor nicht allzu langer Zeit selbst durchgespielt hatte.

    Ansonsten ist es toll, dass auch wieder „Metal Gear Solid 3: Snake Eater“, „Mega Man II“ (als Rennen?), „Resident Evil 7“ (ebenfalls als Rennen, dafür aber kein VIllage) und „Donkey Kong Country 3: Dixie Kong's Double Trouble!“ gespielt werden. Letzteres ist (wie die Serie allgemein) immer unterhaltsam anzuschauen, da sie recht schnell gespielt werden können. Auch einen „Oracle of Ages“, „Majora's Mask“ und „Breath of the Wild“ Speedrun wird es geben. Hierbei wird der erste für mich Neuland sein und den zu Breath of the Wild kann ich mir eh noch nicht anschauen.

    Weiterhin freue ich mich auf Spiele, von denen ich bisher noch gar keinen Speedrun gesehen habe wie „Black Mesa“, „Bowser's Fury“ und das auf das Remake zu „Demon's Souls“, auch wenn es sich hierbei um ein Bonus Spiel handelt. Trotz der Aufzählung einiger Titel, habe ich leider das Gefühl, dass mich dieses Mal gar nicht so viele Spiele interessieren und auch ein paar Speedrunner vermisse. Auch TAS Bot scheint dieses mal nicht vertreten zu sein und mit Sonic lediglich ein(?) Spiel in diesem Bereich gezeigt wird. Aber mal abwarten.


    Ansonsten freue ich mich neben Metroid wohl am meisten auf den „Super Mario 64 70 Blindfolded“ Speedrun, der mit einer Zeit von ungefähr 2:15 Stunden angedacht ist. Gespielt wird er wieder von Bubzia. Die Community im Bereich „Blindfolded“ wuchs in den letzten Jahren und erfreut sich großer Beliebtheit. Hier spreche ich auch gleich mal eine Empfehlung aus. Ich finde es immer wieder erstaunlich, was die Spieler leisten. Wer schon mal einen kleinen Vorgeschmack haben möchte, der kann sich ja den „16 Star Blindfolded“-Run von Bubzia vom AGDQ im vergangenen Januar anschauen.

    Das ist doch mal ein Schnapper! Da ich die Wii U komplett übersprungen habe, wusste ich tatsächlich nicht, dass die Trilogy weiterhin angeboten wird, beziehungsweise der eshop noch aktiv ist.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß mit den Spielen! Teil 2 hatte ich zu GameCube-Zeiten ebenfalls ausgelassen, was ich im Nachhinein nicht mehr nachvollziehen konnte, als ich den Teil in der Trilogy nachholte. Der gefiel mir so gut, dass ich es mir noch einmal für den Würfel holte, da ich dort (auch bis heute noch) die Steuerung vorziehe, was aber nicht bedeutet, dass ich die Bewegungssteuerung mau finde. Das schreibe ich deshalb, weil ich nun nicht weiß, inwiefern du dich an die Steuerung aus dem ersten Teil erinnern kannst. Aber du kannst dich (auch auf die Steuerung bezogen) darauf freuen!


    […] mal von den Schwächen vor allem in Teil 2 abgesehen.

    Was hast du in dem Teil als „Schwächen“ empfunden?

    Entschuldigt, wenn ich jetzt einfach so reinplatze (ich hänge mit einigen Beiträgen wieder einmal hinterher), da ich sowas eher ungern mache, aber ich dachte, weil ja bekannterweise die Special Edition des Spiels bei Media Markt/Saturn und amazon zurzeit vergriffen ist: Bei GameStop kann man sie sich wieder vorbestellen. Allerding kostet sie hier einfach mal zehn Euro mehr, was allerdings immer noch billiger ist, als einige Angebote auf einer bestimmten Auktionsseite…

    Man könnte ja sicherheitshalber eine bestellen, bis eventuell auf den anderen Seiten wieder ein gewisses Kontigent verfügbar sein wird:

    GameStop


    Editiert:

    Könnt ja mal…


    » Metroid Dread Report Vol. 1


    … durchlesen, wenn ihr Lust habt.

    Danke dir dafür! Da ist mir gleich die Ähnlichkeit zu Moody™s Beitrag im Nachbarthread aufgefallen, weshalb ich mal darauf verweise und bevor das Thema ein wenig untergeht mache ich mal ein bisschen Werbung, hehe.

    […] ob die Infos zu "Virus X" aus einem anderen Spiel stammen oder die Vorgeschichte extra für diesen Teil jetzt ist?

    Tatsächlich erfährt man die Informationen rund um den X Parasiten schon in Metroid Fusion. Ich bin mir aber sicher, dass die Geschichte diesbezüglich noch ausgebaut wird (hoffentlich).

    Schön, dass dies jetzt zumindest über digitalen Wege Einzug hält - wenn auch "nur" für Metroid Dread.

    So ein Booklet für den neuen Teil wäre wirklich prima. Hier kann ich nur das extra Booklet, welches der Metroid Prime Trilogy beilag, loben. Das hat noch mal die komplette Geschichte der 3 Prime-Teile erzählt und hat eine schöne Aufmachung.[/align]

    […] wenn ich so darüber nachdenke, gefallen mir die Spiele schlechter, in denen man mehr über die Föderation erfährt.

    Auch wenn ich den dritten Teil für den schwächsten der Reihe halte, mache ich es nicht an der Föderation fest. Interaktion hatte man in Echoes ja zum Bespiel auch schon mit jemand anderes (U-Mos die Heuschrecke, wie Sylph ihn gern nannte, lässt grüßen), wenn auch nicht in dem Maße. Und wie Dr.Clent schon meinte, sie spielen ja an sich in fast jedem Teil eine Rolle und sei es nur, dass sie namentlich erwähnt werden.

    Nenn mich altmodisch, aber ich tendiere eher dazu, Spiele zu empfehlen, die mir zumindest genug gefielen, dass ich sie beendet habe

    Es mag merkwürdig klingen, aber es kann ja verschiedenste Gründe geben, warum man ein Spiel nicht beendet hat, obwohl es einem gefiel. Breath of the Wild habe ich ebenfalls nach meinen ersten ~65 Stunden noch nicht durch und würde es jedem Zelda-Fan empfehlen.

    Bei Federation Force gibt's eben noch einen anderen Grund. Es hat mir gut gefallen. Die Sache ist nur die, dass ich es gemeinsam mit Phirone gespielt hatte, ich mich aber nach unseren Sessions nicht mehr bei ihm meldete diesbezüglich, um es zu beenden und ich es tatsächlich nicht zwischendurch einfach ohne ihn beenden wollte. He, he.

    Außerdem kann ich es uneingeschränkt empfehlen, weil ich mir sicher bin, dass dieser Empfehlung hier keiner nachkommen wird. Die Meinung über das Spiel ist mir noch relativ präsent.

    Die Galaktische Föderation emfpand ich anfangs wie Dr.Clent als Randerscheinung im Metroid-Universum. Zwar hatte ich Corruption schon längst hinter mir, aber erst mit Other M ist mein Interesse an diese Gruppierung gestiegen.

    Mir gefällt auch Moody™ Gedanke/Idee in Bezug auf die Rolle der Föderation in den kommenden Spielen. Sei es nun, dass sie nebenbei Metroids als Biowaffen einsetzen oder am Ende Adam in irgendeiner Form wieder auftauchen wird oder in Prime 4 die Föderation, mit Samus an ihrer Seite, Sylux bekämpfen müssen. Eine Rolle werden sie auf jeden Fall spielen. Ob sie die großen Heilbringer sind, kann ich ebenfalls nicht beantworten, aber ich denke auch, dass es in so einem großen Kollektiv einfach verschiedene Persönlichkeiten gibt und nicht alle verfolgen friedvolle Absichten.

    Samus als eher eigenständige Person, kann demnach, wann immer sie möchte, mit der Föderation zusammenarbeiten. Einfach um ihre eigenen Ziele zu verfolgen oder aber, wie bereits erwähnt, sich gegen andere Kopfgeldjäger zu verbünden. Tatsächlich hätte ich nichts gegen einen Twist, der darin endet, dass sich Samus gegen Mitglieder der Föderation stellt, aber ich würde auch gern eine Zusammenarbeit wieder sehen.


    Wer auf jeden Fall immer auf Samus aufpassen wird; mein Lieblingssoldat der Föderation ist und an den ich mich stets erinnern werde: Anthony Higgs

    ChallengerApproaching! — "Remember Me?"


    In Metroid Prime 1 und 2 fand ich die Galaktische Föderartion ziemlich forgettable […]

    Auch wenn die Inszenierung in Corruption viel, ich nenne es mal „offensichtlicher“ ist, muss ich gestehen, dass mir die Darstellung in Echoes mit am besten gefällt, was aber auch allgemein am Storytelling der Handlung liegt und die Föderation sind nunmal ein Teil von Echoes. Das wurde mir erst letztens bewusst, als ich das Spiel erneut spielte.

    Als Auftakt wie man deren Landeplatz untersucht, die Videoaufnahmen sich anschaut, Einträge liest und letzten Endes sogar gegen In(g)fizierte Soladten kämpfen muss, hätte es nicht besser sein können. Aber das ist nur meine Meinung. Vielleicht liegt der Eindruck auch einfach daran, dass das deren erster „große“ Auftritt in der Serie war (soweit ich weiß). Die kurze Szene in Fusion zähle ich mal nicht.

    Eine ist auch mal von Weltraumpiraten geklaut worden. Was daraus wurde wisst ihr sicherlich

    Tatsächlich? Das wusste ich tatsächlich nicht. Dass es Ähnlichkeiten zwischen den Aurora-Einheiten und ihr zu geben scheint, lässt sich nicht bestreiten, aber das ist ja dann eine starke Wendung, wenn man bedenkt, dass

    Ich gehe davon aus, dass das in Corruption thematisiert wird?

    Ich freue mich schon auf ein weiteres Durchspielen, da dass der Teil ist, von dem ich viele Details nicht mehr wei, allen voran was Logbucheinträge angeht.

    Prime 3 wäre, was die Föderation betrifft, zwar wichtiger, aber sie könnten da ja eine Art "was bisher geschah" in Prime 4 einbauen, hätte da nichts dagegen.

    Vermutlich wären Hunters und Federation Force (und wenn Moody™ Theorie wahr wird, dann sogar Other M) am Ende sogar wichtiger (Stichwort Sylux, der die Föderation nicht leiden kann). He, he. Ich kann mir aber auch sehr gut vorstellen, dass es eine Introsequenz geben wird, der die Handlung der Prime-Saga erzählt.

    Und gibts eigentlich Federation Force Spieler hier

    Ich hebe mal vorsichtig die Hand. Vorsichtig, weil ich es noch nicht beendet hatte. Unabhängig davon, dass ich es sogar empfehlen würde (und ich bin mir sicher Phirone auch), aber mir auch bewusst ist, dass der Stil nicht bei jedem gut ankam, kann man eigentlich kurz zusammenfassen, dass man bestimmte Soldaten eines Squads spielt, die halt Mechs steuern (die, soweit ich weiß, auf Samus' Anzugstechnologie basieren) und so in den Kampf gegen die Piraten ziehen und dementsprechend bessere Chancen haben. Da es Tanabes eigener „Wunsch“ war, ein Spiel, in dem die Föderation im Vordergrund steht, zu kreieren und es eben kein loser Ableger ist, wird auch Prime 4 darauf aufbauen. In welchem Umfang bleibt fraglich. Leider wurde ich bereits gespoilert (auch wenn ich es noch nicht gesehen habe), aber eine bestimmte Zwischensequenz macht das sehr deutlich.

    Kommt vom offiziellen Twitter-Account, ist also echt.

    Ach sieh, mal einer an. Danke dafür. Mich wundert, dass der Tweet relativ früh veröffentlicht wurde, da ich nichts fand, unabhängig davon, dass ich auf twitter nicht unterwegs bin, aber bei der Suche hätte die Meldung mir ja angezeigt werden müssen.

    Vielfach wird der Sound nicht oder wenig beachtet und es als selbstverständlich hingenommen, dabei trägt er für mich ebenso viel zum Spiel bei, wie bspw. das Gameplay.

    Mir persönlich gefiel die Musik und das Sounddesign in Samus Returns und habe weniger Bedenken, beziehungsweise freue mich auf den ein oder anderen Ohrwurm einer Melodie

    Weil sonst könnte man sich ja über das Maximum hinaus boosten bzw. das Limit viel früher als vorgesehen erreichen

    Bei Samus Returns gab es bereits so ein Feature. Da gab es einen Reserve-Tank, mit dem man glaub einmal 100 Einheiten heilen konnte und die von Yuffie vorgestellte Funktion klingt ebenfalls sehr danach.

    Ich bin gespannt und hoffe, dass sich auch mit anderen amiibos von Metroid einiges freischalten lässt. So gefiel mir der Metroid-amiibo somit am besten, da er nicht nur einen neuen Schwierigkeitsgrad freigeschaltet hat (Fusion Mode) , sondern auch erlaubte im Fusion Suit durch die Gegend zu rennen. Die ganzen Galerien (Musik, Arworks) waren aber auch etwas Feines.

    Dort wird eine Metroid Dread Special Edition gelistet. Ich habe keinen Plan ob es die wirklich geben wird und was die beinhalten wird. Ist es ein Steelcase? Oder doch eher ein Pappschuber?

    Als das Spiel angekündigt wurde, musste ich glatt an die schöne Edition zu Samus Returns denken und hatte auch danach gesucht, aber gestern nichts gefunden. Dafür habe ich heute dieses Bild entdeckt:

    metroud-dread-special-edition-fuer-nintendo-switch.jpg

    Und ich dachte erst, sie wurde gestern im Treehouse angekündigt. Ich habe beide Streams nicht gesehen aus Gründen sich zu spoilern, sondern kenne nur den Trailer und die Entwicklungsgeschichte. Sieht mir auf jeden Fall sehr real aus (und toll).

    Es wäre ja nicht das erste Mal, dass die (nicht diese) Entwickler die Extra Meile gehen um sich irgendeine Ausrede einfallen lassen, warum Samus ihre Kräfte verliert.

    Da stimme ich dir zu und sie wird ganz sicher wieder (auf welche Art und Weise) ihre „alten“ und zusätzlich neue Fähigkeiten wiedererlernen müssen. Nur hat sich das Entfernen, damit Samus mit so wenig wie möglich in ein Abenteuer starten konnte, halt immer auf ihre Suits bezogen oder wurde noch innerhalb des Spiels (Corruption) negiert. Die DNA hingegen ist ja weiterhin im Körper und wie im letzten Beitrag erwähnt, muss es am Ende ja nicht einmal Auswirkungen auf kommende Fähigkeiten haben. Sie kann ja existieren und Samus ist weiterhin an die Ausrüstung ihres Suits gebunden.

    Aber Geschmäcker sind verschieden und wie schon bei Breath of the Wild gab es ja sehr viele Leute, die das Fehlen von Kernmechaniken der Serie nicht gestört hat.

    Nun bin ich mir nicht sicher, ob ich mich falsch ausgedrückt habe. Das Zitat, auf das du dich bezogen hast, sollte nicht ausdrücken, dass ich mich darüber freuen würde, wenn sie das Element streichen. Ganz im Gegenteil. Ich meinte ja, dass die Entwickler Samus eben nicht vollausgestattet in den Kampf schicken. Sie können aber dennoch eine Prämisse zum Anfang des Spiels stellen, dass ihr neuer Suit eben (wieder) Lebensformen absorbieren kann, wodurch sie im Laufe des Spiels Fähigkeiten/Items erhält.


    Ach, es gibt einfach viele Möglichkeiten, wie Samus wieder von vorn anfangen könnte.

    Soweit ich weiß, bekommt sie erst durch das Besiegen der infizierten Monster und anschließendem Aufsammeln der X-Kerne Teile ihrer "Ausrüstung".

    Das stimmt, aber soweit müssen sie ja auch nicht gehen, dass sie Samus mit einem vollausgerüsteten Fusion Suit in Dread schicken. Es würde ja ausreichen (wenn sie es denn für das Gameplay brauchen), wenn sie einfach einen Suit hat, der Lebensformen (seien es nun X Parasiten oder neue) absorbieren kann oder sie lassen den Aspekt völlig weg (weil die Entwickler das Element nicht mehr brauchen).

    Auf die Erklärung, dass sie die Metroid-DNA verliert wäre ich sehr gespannt, aber alles ist möglich im Metroid-Universum. Nur auf Hinblick darauf, dass Baby-Metroid sogesehen ihr zum zweiten Mal das Leben gerettet hat, finde ich ziemlich aussagekräftig/stark und irgendwie zu wichtig für die Gesamthandlung, um die DNA ihr wieder zu nehmen. Am Ende muss sie vielleicht nicht einmal eine wichtige Rolle in Dread spielen. Die Hauptsache ist, sie behält sie. He, he.

    Ich fand die X Parasiten anfangs eigentlich mehr lästig (spielerisch), als Gegner an sich für die Lore, gefielen sie mir jedoch.

    X Parasiten, die als natürliche Feinde die Metroid haben. Metroids, die zuvor meist als aggressive kleine Biester dargestellt wurden, sind nun Samus' Rettung. Herrliche Ironie.

    Ich glaube, wurde das Heilmittel, welches Samus das Leben rettet, nicht sogar aus der DNA des Baby-Metroids gewonnen?


    Was mir neben einen bestimmten neuen Gegner in „Samus Returns“ gefiel, war die kurze Szene, die nach dem Abspann kommt. Da noch nicht alle das Spiel kennen/gespielt haben (gleiche gilt für Fusion), packe ich sie mit meinem Kommentar in einen Spoiler:

    Diese Verbindung fand ich einfach genial!

    Ich habe Metroid Fusion noch nicht mal gespielt […]

    Das wirst du ja sicherlich in deinem jetzigen Metroid-Rausch nachholen, richtig? He, he. Eine Empfehlung brauchen wir dir ja nicht aussprechen. Ein wirklich toller Titel der Reihe.

    Da die Existenz von X in Dread ja bestätigt scheint (?) nehme ich mal an, dass Samus wie durch ein Wunder wieder ihre Kräfte verlieren wird […]

    Zunächst (und dazu gehört das Bild, welches Yuffie hier vorgestellt hat) kommen sie anscheinend erst einmal nur im Intro, in dem rückblickend die bisherige Handlung erzählt wird, vor. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass sie ein Thema sein werden.

    Zu einem anderen Punkt, den du angesprochen hast: Ich kann mir tatsächlich nicht vorstellen, dass Samus ihre „Kräfte“ genommen werden. Und damit meine ich die Metroid-DNA, die sie in Fusion erhalten hat, soweit ich mich erinnere. Maximal ihren Fusion Suit könnte sie verlieren, aber auch hier, wer weiß, was für ein neuer Suit das sein wird. Eventuell einer, der auf dem Fusion Suit basiert?

    Das Coolste an der Ankündigung war, dass ich nun einen neuen Nutzertitel habe! Hurra!

    Das war definitiv eine Steilvorlage seitens Nintendo, extra für dich, Sylph!

    Leider ist das wohl auch der Grund, warum es so völlig veraltet und wie ein 3DS Spiel (kein Gutes) ausschaut?

    Ich weiß nicht, findest du das nicht ein wenig „ungerecht“ dem Spiel gegenüber? Es bleibt natürlich deine Geschmackssache, keine Frage und die Switch leistet mehr, definitiv, aber es sieht letzten Endes dann doch besser aus als ein 3DS (und damit meine ich keinen New 3DS exklusiver) Titel. Wer weiß, wie es am Ende auf dich wirken wird, wenn du vor dem Bildschirm sitzt.

    ich sah den Schriftzug und dann wäre ich fast ohnmächtig geworden...

    …denn dir ging sofort

    durch den Kopf.

    Muss ich die alten Teile für den neuen Teil kennen?

    Wie Moody™ schon meinte, kannst du guten Gewissens mit dem kommenden Teil in die Serie einsteigen. Nicht nur, dass es wieder ein zusammenfassendes Video zur Vorgeschichte zu Beginn des Spiels geben wird, sondern die Handlung, um die Verbindung zwischen Metroids und Samus ist tatsächlich schnell erzählt (allerdings halte ich sie nicht als so lose zusammenhängend), im Gegensatz zur Prime Geschichte (wobei sie nun auch nicht so viel mehr umfangreicher ist). Außerdem ist es bei Metroid zum Beispiel der Fall, dass Samus Aran immer die Gleiche ist, und es keine Reinkarnationen gibt.

    Hier finde ich das auch nicht so schlecht gemacht, während ich das bei Other M noch als störend empfand (weil sie da quasi wie so ein Anime-NInja kämpft).

    Das Anspringen der Gegner hatte sich meiner Meinung nach gut eingefügt, in den doch eher schnellen Spielstil von Samus. Und ansonsten stand doch der Beam weiterhin im Vordergrund oder was verstehst du unter „Anime-Ninja“? Jutsus konnte sie nicht anwenden. He, he

    Da fällt mir ein: In dieser "Entwicklungsgeschichte" heißt es, dass der Arc mit den Metroid-Aliens nun offiziell beendet wird. Das wurde so richtig thematisiert und das finde ich echt stark! Neue Geschichten für Samus Aran! Ich finde das toll! Ob das bei Metroid Prime 4 auch der Fall sein wird?

    Diese Aussage fand ich spannend, da ich darüber nie so wirklich nachgedacht habe. Immerhin hatte Fusion bereits einen Charakter von „Neues Abenteuer“, was mehr oder weniger losgelöst war von Super Metroid. Außerdem gibt es dadurch einen kleinen bitteren Nachgeschmack und Dread wird sicherlich anders wahrgenommen (zumindest von mir, bei der Aussage hatte ich gleich ein mulmiges Gefühl).

    Bezüglich Prime 4 könnte es ebenfalls der Fall sein, dass es der letzte Teil dieser Handlung wird. Immerhin müsste es ja die Geschichte rund um Sylux sein, die das Spiel abhandeln wird. Die Handlung rund um das Phazon

    Zumindest hatte Tanabe das ja schon öfter betont. Aber dass Metroids dennoch einen Auftritt haben werden, dafür würde ich meine Hand ins Phazon legen. He, he.

    Sollte ich wohl öfter vor so einer Direct, ja?

    Unbedingt! Träume doch das nächste mal dann von Metroid Prime 4.


    Was mir im Trailer übrigens noch aufgefallen ist und wodurch die Erfüllung eines Wunsches in greifbare Nähe rückt:

    birb8q9jat.png

    Könnte es sein, dass wir zum ersten Mal einen lebendigen Chozo(birb) zu sehen bekommen? Keine Maschinen, keine Erinnerungen, keine Geister, keine Statuen, sondern einen richtigen lebendigen, mit dem man sogar interagieren könnte, wie man es einst mit U-Mos tun konnte? Das wäre toll.

    Im ersten Teil gibt es Orte / Ortsnamen aus sämtlichen Spielen der Reihe (zB die Ruine der Lon Lon-Farm) und allein das ist schon ein Hinweis darauf, dass es danach spielen muss (meine Meinung)

    Das stimmt, Breath of the Wild fühlt sich für mich auch an wie eine Art „Best of“ der gesamten Reihe. Andereseits könnte man natürlich meinen, wenn es sich um eine Art „Timeline-Kreis“ handelt, dass die anderen Spiele der Reihe dann eben aus der Zeit von BotW die Namen entnommen hat. Bevor es aber nun zu kompliziert wird meinerseits…

    […] aber ich meine, Herr Aonuma hat nach dem Video zu Skyward Sword deutlich gesagt, dass Skyward Sword die Anfänge von allem zeigt - wäre etwas seltsam, wenn man kurz danach ein Spiel präsentiert, das doch noch davor spielt, hehe.

    Dass Aonuma erneut gesagt? Ich habe es leider nicht mitbekommen, aber passen würde es, denn 2011 wurde ja sowas schon einmal gesagt und außerdem war Skyward Sword seitdem schon immer an der Spitze der Nahrungskette Timeline. Das wäre wirklich seltsam, von daher verabschiede ich mich gleich von dem Gedanken.

    Aber was ich sicher denke, das es bestimmt kein Zufall ist das dieses Jahr ein Remake von Skyword Sword ansteht und nächstes Jahr eine vergleichbare Welt uns gezeigt wird. Vielleicht stehen daher die Storys in direkten Zusammenhang.

    Und was ist, wenn man die Zeit zurückdrehen kann im Spiel?

    Aber wie die letzten beiden Zitate meiner Meinung nach zeigen, kann ich mir weiterhin Gedanken drum machen, ob beide Spiele etwas miteinander zu tun haben. Dass das Remaster von Skyward Sword „kurz“ zuvor erscheint, wäre wirklich passend. So hatte ich es noch nicht betrachtet.

    Und ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn Zeit wieder einen größeren Aspekt spielen wird.


    Weiterhin gefällt mir Ashes Gedanken, dass der Shiekah-Stein mit Links Arm verschmilzt.

    Für mich persönlich (auch als jemand, der den Vorgänger immer noch nicht durchgespielt hat) ein tatsächlich gelungener Trailer mit ein paar Fragen und Highlights.

    Meine drei Highlights waren auf jeden Fall:

    • Iwarok der einfach einen kleinen Bobklinstützpunkt hochhebt
    • Lonk, der sich durch Gegenstände bewegen kann
    • Inseln im Himmel zum Erkunden?

    Eine Frage, dir mir hierbei aufkam: Wie realistisch könnte es sein, dass die Welt von Breath of the Wild den Kreis schließen und am Ende sogar noch vor Skyward Sword spielen könnte? Das war zumindest gleich mein erster Gedanke.

    Ich kann mich gerade kaum auf die restliche Direct konzentrieren (aber für Breath of the Wild 2 hat es gerade noch gereicht, hehe), weil mich die Ankündigung so freut und damit bin ich sicherlich nicht alleine. Von daher war das defintiv nicht nur mein Highlight dieses Streams, sondern der gesamten E3 (wobei dieser „Breath of the Wild 2“-Trailer mich schon ziemlich fasziniert hat, mit diesen Inseln im Himmel).


    Das Tolle ist, eine Frage die ich mir nämlich bei diesem Titel stellte, wurde direkt nach der Präsentation beantwortet. Denn Metroid: Dread war ein Projekt, welches bereits für den DS geplant war, aber niemals erschein. Es sollte an Metroid Fusion anschließen und die gute Nachricht ist, daran hat sich nichts geändert! Es wird also weiterhin der offizielle Nachfolger zu Fusion.

    Das macht die Ankündigung noch einmal besonders.


    Weiterhin sind die Entwickler von MercurySteam wieder am Werk. Und das sieht man meiner Meinung nach auch wieder sofort. Das Gameplay sieht wieder sehr flüssig aus und Samus agil (aufgrund durch ihr „Sliden“). Schön, dass die Nahkampfangriffe auch wieder zurückkehren.


    Hier ist das Video, welches auf dem japanischen KAnal schon offiziell hochgeladen wurde. Die anderen Kanäle sind da ein bisschen langsamer.

    Dankeschön, dass die anderen Kanäle noch kein Video parat hatten, fiel mir auch auf, allerdings hatte ich auch auf dem japanischen Kanal geschaut (zumindest dachte ich, dass ich es tat), aber keines gefunden.

    Die Amiibo sind auch echt cool:

    Das finde ich auch, besonders Samus gefällt mir, was vor allem am Anzug liegt.

    Tut mir trotzdem leid, dass dazu nichts kam, aber so konnte ich mich wenigstens freuen.

    Naja, ein Lebenszeichen gab es ja, auch wenn es nur erwähnt wurde, aber bis dahin haben wir ja nun Dread.

    ZqpyV1w.jpg

    Oh wow, die Gerüchte sind nun keine Gerüchte mehr und ein(e) kleine(r) Hoffnung/(Wunsch) hat sich erfüllt. Es wird ein neues Metroid erscheinen.

    Das Ganze aber nicht in Form von Metroid Prime 4, sondern einem klassischen Titel mit Seitenansicht.

    Freut ihr euch über die Ankündigung? Ich gehe mal stark davon aus. Ich selbst tue es auf jeden Fall und es verkürzt die Wartezeit zum eigentlich Spiel, worauf wohl die meisten warten.

    Erscheinen wird es bereits am 8. Oktober 2021!

    Das erste Bildmaterial sieht schon mal total klasse aus, wenn ihr mich fragt. Weiteres Bildmaterial wird im Treehouse-Event folgen.