Project Zero / Fatal Frame (Reihe)

  • Ich hatte gestern das erste mal Kontakt mit Project Zero. Durch die Ankündigung in der Nintendo Direct, dass der 4. Teil ein Remaster bekommt fiel mir wieder ein, dass ich mir vor einigen Jahren eigentlich mal den 5. Teil für Wii U kaufen wollte, da es ihn aber nicht in physischer Form gab, hab ich es damals gelassen.


    Aus spontaner Neugier habe ich dann mal in den E-Shop geschaut, weil ich meinte mich zu erinnern, dass Priesterin des schwarzen Wassers auf Switch portiert wurde, und hab es mir dann spontan für 30 € gekauft (ist momentan runtergesetzt, falls irgendwer auch noch einsteigen will).


    Ich habe bis jetzt so knapp 2 h gespielt und mich lies das Spiel mit gemischten Gefühlen zurück. Mir gefällt das Setting, welches mich direkt an den Selbstmordwald am Mount Fuji erinnerte (ich denke mal, dass dieser als Inspiration diente?), und die Atmosphäre und die Kämpfe mit der Kamera nerven mich weniger als gedacht, da ich aufgrund der Reviews, die ich damals gelesen hatte, gedacht hatte, dass die Kämpfe mehr wie in Silent Hill ablaufen und man eher vor den Geistern fliehen muss und weniger aktiv gegen sie kämpfen kann. Auf der anderen Seite finde ich aber die Steuerung recht hakelig und träge und die Level sehr schlauchig. Eine Minimap wäre vielleicht auch eine gute Idee gewesen, da ich finde, dass man sich in diesem Wald wirklich schnell verlaufen kann und mich nervte es, alle paar Sekunden die Karte aufrufen zu müssen. Auch wirkt das Pacing bzw. das ganze Gameplay irgendwie aus der Zeit gefallen und leicht trashig, was vielleicht auch daran liegt, dass v.a. die ersten Projet Zero Teile aus den frühen 2000ern, nicht das höchste Budget hatten. Woher dieser Eindruck kommt, kann ich leider tatsächlich gar nicht genau sagen. Es ist mehr mein allererster Gesamteindruck, den ich nach 2 h Spielzeit habe.


    Nach meinen ersten Eindrücken wollte ich daher wissen, wie das Spiel so generell eingeschätzt wird. Auf Amazon sind die Kritiken recht gut, aber nach 2 bis 3 "professionellen" Reviews auf Youtube bin ich dann doch eher ernüchtert, da hier v.a. die knonfuse Story und das enorme Backtracking, welches wohl nicht in der Art eines Metroids mit neuen Bereichen in bereits bekannten Gebieten sondern eher mit maximal einem neuen Raum pro Bereich, abläuft und ich daher ein bisschen die Sorge habe, dass ich dem Spiel schnell überdrüssig werde. Zusätzlich wurde es in den Reviews, die ich gelesen habe einheitlich als schlechtester Teil der Reihe bezeichnet, was meine Motivation zusätzlich dämpft.


    Aber mal sehen, Zombi U wurde damals auch mehrheitlich als maximal mittelmäßig abgestempelt, und ich fand es großartig, auch wenn ich wohl der einzige Mensch auf dieser Welt bin, der das Spiel mochte. :D

  • Leachim Ich habe Teil 4 selbst nicht gespielt, aber Project Zero ist eben etwas anders, als Genregrößen wie bspw. Silent Hill (mit dem man es warscheinlich eher vergleichen kann) oder Resident Evil. Vielleicht ist es auch näher an Siren, wobei man dort vielfach Gegnern weglaufen und sich vor ihnen verstecken muss, während man sich in Project Zero mehrheitlich wehren kann. Es ist eben ein sehr "nischiges" Spiel und ich denke, dass das Budget für die Teile nie sonderlich groß war und es richtet sich eben an ein bestimmtes Publikum innerhalb des Survival Horror Genres. Ich fand die Spiele bisher auch sehr "japanisch", das heißt, dass es eben sehr tiefe Einblicke in kulturelle Eigenheiten gibt und eben auch diesen "Anime" Touch hat bei den Charakteren und der Story? Das Gameplay hat seine Macken aber ich fand es bei den Spielen, die ich kenne, bisher nicht so schlimm, dass es dem Spiel im Weg stand. Ich weiß nicht, wie du zu dem Genre stehst - viele Menschen finden bspw. die Panzersteuerung in frühen Silent Hill und Resident Evil Games super schlimm, ich finde sie auch heute noch fantastisch - aber wenn dir Stimmung und das Setting wichtiger sind als gute Technik, kann sich ein Blick definitiv rentieren. Ich werde mir das Spiel definitiv holen und kann dir einen Einblick gewähren (oder Yuffie beantwortet dir gleich schon die Fragen), dann siehst du ja, ob du es dir holst. Es läuft dir bestimmt nix weg, wenn du auf einen Sale bspw. warten möchtest

    Лига выдающихся джентльменов

    #71: Yuri

    yurigdcq7.jpg

    "Nein, Genosse Premier, es hat gerade erst begonnen!"

  • Megaolf


    Ein Fan der Panzersteuerung bin ich tatsächlich nicht, aber ich habe bis auf das Resi 1 Remake auch nie die klassischen Resident Evils mit den festen Kameraperspektiven gespielt. Ich bin erst so richtig mit Revelations eingestiegen und diese Art der Steuerung gefällt mir bis heute am besten. Ich mochte zwar auch die 1st Person-Perspektive von 7 und Village, aber die die 3rd Person von Revelations und RE 2 Remake haben mir immer am meisten zugesagt.


    Zu Silent Hill kann ich gar nicht viel sagen, da ich nur kurz in das PS2 -Remake für die Wii reingeschaut habe (Shattered Memories hieß es auf der Wii glaub ich) aber da hat mich das "Kampfsystem" mit dem Flüchten vor den Gegnern so abgeschreckt, dass ich das schnell wieder Beiseite gelegt habe. Und ich glaube auf der PS 4 gab es keine Gelegenheit ein altes oder neues Silent Hill zu spielen, wenn ich mich recht erinnere. Daher kam ich bis jetzt nie in die Gelegenheit der Serie nochnmal eine Chance zu geben.


    Bei Grafik/Technik/Story und Setting kann ich aber unheimlich viel verzeihen, solange ich das Gameplay mag. Andereseits ist es dann aber auch so, dass das Spiel in allen anderen Bereichen eine 10/10 sein kann, wenn mir das Gameplay nicht zusagt oder ich es auf Dauer als zu eintönig empfinde, spiele ich das Spiel selten durch, weil ich mich dann wirklich durchquälen muss. Das ist leider eine Macke von mir, die ich auch noch nicht ablegen konnte.


    Ich habe also eigentlich auch gar kein Problem mit dem Setting oder der Story von Project Zero 5, da ich das mal erfrischend anders finde und Zombies im direkten Vergleich zu Geistern auch weniger gruselig sind. Auch habe ich bei einigen Szenen im Spiel schon gedacht, dass die Enwickler sich tatsächlich echt viel trauen zu zeigen.


    Aber so wie es bis gerade aussieht wird es wohl kein Spiel werden, was ich durchspiele, dafür reizt mich das Gameplay iwie zu wenig. Zwar finde ich das Setting interessant, aber auf der anderen Seite irgendwie langweilig designt und das Itemmamangement raff ich bis jetzt überhaupt nicht, z.B. finde ich irgendwie kein Menü, in dem ich manuell ein Heilitem auswählen kann (und ich meine nicht die Menüs vor jeder Mission, sondern direkt im Spiel) oder wird man automatisch geheilt, wenn die Lebensleiste zu Ende geht?


    Aber ich bin natürlich um jedes Spiel froh, das mir irgendwie Spaß bereiten kann, von daher lese ich gerne deine und Yuffies Eindrücke zu dem Spiel. Vielleicht entscheide ich mich dann ja trotz der eher verhaltenen Spielerfahrung mit Teil 5 für den Kauf von Teil 4.

  • Ich hab keinen PZ-Teil je (durch-)gespielt (Ich hab nur den ersten Mal angespielt, weil ich ihn geschenkt bekommen habe. Aber da ich bei Horrorspielen in Stresssituationen total verkrampfe - woraufhin dann gar nichts mehr klappt -, hat mir das Spiel überhaupt nicht getaugt, weshalb ich es schnell wieder weggelegt habe.), sondern nur die Let's Plays von Suishomaru zu allen Teilen angesehen.

    Entsprechend kann ich zum Gameplay nicht wirklich was sagen, nur zur Atmosphäre und der Story.


    Ich finde nicht, dass der fünfte Teil der schwächste der Reihe ist. Da gefiel mir persönlich Teil 4 weniger. Wobei sowas natürlich immer Geschmackssache ist. Ich mag bei Teil 5, dass das Thema Depressionen und Einsamkeit/Verlassen sein die ganze Zeit mitschwingt.


    Aber es stimmt, dass Maiden of the Black Water sehr viel Backtracking im negativen Sinn beinhaltet, da es im ganzen Spiel nur ca. 5 Gebiete gibt, die man immer wieder durchquert. Manchmal ändern sich nicht mal die Routen.

    Die Gebiete der PZ-Spiele waren nie groß und man ist oft viel umher geirrt und hat bereits besuchte Abschnitte nochmal aufgesucht, aber in den vorherigen Teilen fühlte es sich trotzdem nicht so "eng" an, weil man vom Spiel nicht so gegängelt wurde, da man sich halt in einem Haus oder einem Dorf oder dergleichen befunden hat und sich dort, abgesehen von verschlossenen Türen, frei bewegen konnte. Es war nicht so, dass man an verschiedene Orte "gebeamt" wurde und diesen in einem ziemlich schlauchförmigen Level jetzt durchsuchen musste.


    Zum Gameplay:
    Ich weiß nicht, wie das auf der Switch ist, da Sui den Teil damals auf der WiiU gespielt hat. Aber da gab es wohl verschiedene Steuermodi (Bewegungssteuerung vs. Sticksteuerung, glaube ich) und Sui empfand die Steuerung als deutlich agiler, nachdem er auf, ich glaube, Bewegungssteuerung umgestellt hatte.


    Es muss auf jeden Fall möglich sein, Heilung manuell einzusetzen. Kräutermedizin ist wie Heiltränke in z.B. Zelda, während Spiegelsteine/Steinspiegel (?) wie Feen sind - die setzen sich automatisch ein, wenn die LP auf 0 fallen.

  • Zu Silent Hill kann ich gar nicht viel sagen, da ich nur kurz in das PS2 -Remake für die Wii reingeschaut habe (Shattered Memories hieß es auf der Wii glaub ich) aber da hat mich das "Kampfsystem" mit dem Flüchten vor den Gegnern so abgeschreckt, dass ich das schnell wieder Beiseite gelegt habe. Und ich glaube auf der PS 4 gab es keine Gelegenheit ein altes oder neues Silent Hill zu spielen, wenn ich mich recht erinnere. Daher kam ich bis jetzt nie in die Gelegenheit der Serie nochnmal eine Chance zu geben.

    Das ist schade, dass du genau diesen Teil der Serie gespielt hast, der mitunter zu den schwächeren gehört, wie ich finde. Neben den moderneren Teilen wie Downpoor oder Homecoming ist Shattered Memories einfach nicht besonders gut und wird den ersten drei Teilen der Serie keinesfalls gerecht. Das Spiel wurde schließlich auch von einem ganz anderen Studio entwickelt, was man auch deutlich merkt.


    Es gibt derzeit schon Möglichkeiten, die älteren Silent Hill Teile zu zocken. Zumindest Teil 2 und 3 wurden als Remaster Versionen herausgebracht. Die Versionen sind leider sehr dürftig gemastered und haben viel Kritik abbekommen aber im Wesentlichen sind es die selben Games wie damals. Diese Spiele kannst du bspw. auf der Xbox 360 / PS 3 zocken oder wenn du ein PS Now (jetzt Playstation Plus Premium glaube ich) Abo hast. Die Frage ist, ob es dir das Wert ist? Auf ein ordentliches Remaster der Spiele 1-4 warten die Fans nämlich schon lange und man munkelt nun immer wieder, dass ein Remake zu Teil 1 kommen soll. Falls du eine Xbox oder eine Playstation 2 noch daheim hast, kannst du die Games dort auch noch bekommen. Ich weiß leider derzeit nicht, was die so gebraucht kosten, aber 20-40 Euro pro Spiel wirst du vermutlich rechnen müssen, außer, du hast Geduld.


    Aber so wie es bis gerade aussieht wird es wohl kein Spiel werden, was ich durchspiele, dafür reizt mich das Gameplay iwie zu wenig. Zwar finde ich das Setting interessant, aber auf der anderen Seite irgendwie langweilig designt und das Itemmamangement raff ich bis jetzt überhaupt nicht, z.B. finde ich irgendwie kein Menü, in dem ich manuell ein Heilitem auswählen kann (und ich meine nicht die Menüs vor jeder Mission, sondern direkt im Spiel) oder wird man automatisch geheilt, wenn die Lebensleiste zu Ende geht?

    Nein, du kannst schon manuell Heilitems verwenden. Vor den Missionen kannst du dich ausrüsten und jedes verwendete Heilitem senkt deine Missionswertung. Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr genau die Tastenkombination aber fand es eigentlich selbsterklärend, Items im Spiel zu verwenden? Ich habe dir den Screen rausgesucht. Vielleicht hast du das falsche Menü aufgerufen?! Über das Item Menü kannst du deinen Charakter "säubern" (purify) oder auch "trocknen".



    Es gibt, glaube ich, sogar ein Items, das dir die Lebensleiste automatisch füllt, wenn sie auf 0 sinkt, das ist aber ein sehr spezielles Item, das auch eher selten und teuer ist (musste kurz nachsehen, es ist der Stone Mirror) Edit: Habe jetzt erst Labrynnas Beitrag gelesen.


    Was ich gelesen habe, soll Teil 5 doch ein wenig vom Style der Serie abweichen. Teil 1 und 2, die ich selbst kenne, waren vom Design her eher Survival Horror-lastig und vergleichbar mit einem Silent Hill, während Maiden of Black Water allein durch das Missionsdesign mit den Punkten sehr "arcadig" wirkte und RPG Elemente mehr im Vordergrund standen? Teil 1 und 2 waren auch von der Kameraeinstellung her eher mit älteren Survival Horror Spielen vergleichbar und wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht (ist wirklich schon lange her) gab es auch nicht so viele Geister zu bekämpfen.

    Лига выдающихся джентльменов

    #71: Yuri

    yurigdcq7.jpg

    "Nein, Genosse Premier, es hat gerade erst begonnen!"

  • Ah, etwas, das ich im letzten Beitrag vergessen habe:

    Es ist nicht unbedingt notwendig, aber durchaus ratsam, die Story von Teil 1 zumindest grob zu kennen, weil in Teil 5 ein Charakter aus Teil 1 wieder auftaucht und auf einen anderen Bezug genommen wird.

    Man ist, denke ich, nicht völlig ratlos, wenn man Teil 1 nicht kennt, aber man versteht einige Details viel besser, wenn man es tut.




    während Maiden of Black Water allein durch das Missionsdesign mit den Punkten sehr "arcadig" wirkte und RPG Elemente mehr im Vordergrund standen?

    Uh... dass ich mir zuletzt ein LP zu egal welchem Teil angesehen habe, ist lange her. Aber gab es die Punkte nicht schon immer?

    Ich erinnere mich jedenfalls, dass man immer schon Geisterpunkte sammeln musste, um die Camera Obscura zu verbessern. Und ich dachte auch, dass man bereits in Teil 1 bei Abschluss jeder Mission eine Wertung/einen Rang bekam. Aber drauf wetten würde ich nicht. :z17:

    (Oder meintest du vielleicht etwas ganz anderes?)


    Ich frage mich auch, was die anderen Leute mit eher RPG-lastig meinen.

    Spontan würde mir da nichts einfallen. Man kann seinen Charakter weder leveln noch skillen, wenn ich das richtig im Kopf habe, sondern nur die Kamera verbessern, was immer schon ging.

    Hast du da eine Idee, was gemeint sein könnte?

  • Uh... dass ich mir zuletzt ein LP zu egal welchem Teil angesehen habe, ist lange her. Aber gab es die Punkte nicht schon immer?

    Ich erinnere mich jedenfalls, dass man immer schon Geisterpunkte sammeln musste, um die Camera Obscura zu verbessern. Und ich dachte auch, dass man bereits in Teil 1 bei Abschluss jeder Mission eine Wertung/einen Rang bekam. Aber drauf wetten würde ich nicht.

    Jetzt wo du es sagst... es ist schon so lange her. Ich hatte eher im Kopf, dass es bei den ersten Teilen nicht dieses arcadige Design gab? Punkte gab es schon zum Verbessern der Kamera aber das mit den Wertungen habe ich garnicht mehr so genau im Kopf, vielleicht irre ich mich hier auch total und habe die ersten beiden Teile nur so anders im Kopf?


    Eher RPG lastig meinte ich damit, dass man mit den Punkten eben Vorteile erkaufen konnte wie Verbesserungen und Fähigkeiten und es sich "grindig" anfühlte, wenn man die bestimmten Levels dadurch öfters machen muss um eben bestimmte Stats zu maximieren. Sowas erinnert mich tatsächlich eher an ein RPG (wie bspw. bei den neueren Resident Evil Teilen mit den ganzen Waffen-Verbesserungen).

    Лига выдающихся джентльменов

    #71: Yuri

    yurigdcq7.jpg

    "Nein, Genosse Premier, es hat gerade erst begonnen!"

  • Labrynna Habe meine Erinnerung etwas aufgefrischt und durch Lets Plays von Project Zero 1 und 2 geskippt und dort wäre mir nicht das Missions/Kapitel Format aufgefallen, wie es das im fünften Teil gibt. Es gibt zwar "Kapitel" aber nicht in dem Sinne, dass man am Ende eine Wertung bekommt inklusive Punkte usw. Die Punkte dort (im ersten Teil noch als Spirit bezeichnet) sind ähnlich wie im fünften Teil, man levelt die Kamera auf, aber nicht so ausführlich, wie im fünften Teil. Auch die Kameraperspektive ist noch eher starr und nicht über die Schulter. Mir wären auch weitaus weniger "Kämpfe" aufgefallen und mehr von diesen Elementen jener Zeit (Gegenstand in Raum A finden um in Raum B weiterzukommen). Das waren für mich die Parallelen zu Silent Hill. Der fünfte Teil fühlte sich mehr "abgehackt" an durck die Kapitel und eher geradlienig in den jeweiligen Teilen, die man mehrmals besucht aber unterschiedliche Aufgaben erfüllt und teilweise andere Wege geht.


    Ich habe auch kurz in den vierten Teil reingeschaut, aber ohne mich groß zu spoilern. Dort gibt es auch Kapitel aber nicht einzeln anwählbar und ohne Wertung?! Aber es gibt schon die Schulterperspektive wie im fünften Teil. Für mich fühlt es sich deswegen weniger Rollenspielig an ohne Punkte, Wertung und weniger Dinge aufzuwerten und zu kaufen, aber ist nur mein Eindruck.


    Warum empfandest du den vierten Teil schwächer als Teil 5? Von der Story oder vom Gameplay her?

    Лига выдающихся джентльменов

    #71: Yuri

    yurigdcq7.jpg

    "Nein, Genosse Premier, es hat gerade erst begonnen!"

  • Megaolf

    Zum Gameplay kann ich, wie gesagt, nicht so schrecklich viel sagen, da ich die Spiele ja nicht selbst gespielt, sondern nur ein LP gesehen habe.


    Es war also die Story, die ich bei Teil 5 spannender fand.


    Tatsächlich kann ich mich nicht mehr wirklich an die Geschichte von Teil 4 erinnern, wer der Hauptgeist ist und wie dieser entstanden ist - etwas, das ich dir bei den anderen vier Teilen ohne lange drüber nachzudenken sagen kann.


    Ich will nicht behaupten, dass die Story per se schlecht ist, aber mich hat sie ganz offensichtlich nicht gecatched, wobei ich dir aber leider nicht genau sagen kann, warum nicht.


    Zu der Sache mit den Missionen:

    Danke fürs Nachgucken!

    Ich hätte echt gedacht, dass man am Ende der Kapitel damals schon Ränge bekommen hat, aber offenbar erinnere ich mich da falsch. (Ob das im Wii-Remake von Teil 2 so war? :hmm: Muss ich die Tage mal nachgucken. Edit: Nein, auch beim Wii-Remake war es nicht so. Ich erinnere mich wirklich einfach nur komplett falsch.)


    Und ich verstehe jetzt besser, was du mit RPG lastig meinst, und stimme dir da auch voll zu.


    Ich kann mich leider nicht erinnern, ob das auch in Teil 4 schon so war, aber wenn du möchtest, weil es dir z.B. bei der Kaufentscheidung helfen würde, kann ich mir am Wochenende gerne nochmal ein LP dazu anschauen und dann Rückmeldung geben.

  • Ich kann mich leider nicht erinnern, ob das auch in Teil 4 schon so war, aber wenn du möchtest, weil es dir z.B. bei der Kaufentscheidung helfen würde, kann ich mir am Wochenende gerne nochmal ein LP dazu anschauen und dann Rückmeldung geben.

    Danke für das Angebot aber den vierten Teil unterstütze ich in diesem Fall wirklich blind. Ich wurde bei Teil 5 nicht enttäuscht und kenne Teil 1 und 2 und mochte sie sehr gerne, daher riskiere ich es einfach mal, hehe.

    Лига выдающихся джентльменов

    #71: Yuri

    yurigdcq7.jpg

    "Nein, Genosse Premier, es hat gerade erst begonnen!"

  • Ich glaube die Fragen wurden schon beantwortet? Wobei ich mich; ehrlich gesagt; an die Teile I - III auch nicht mehr zu 100% erinnere und nicht sagen könnte, ob es da nun ein Ranking gab oder nicht. Was ich aber sagen kann:


    Danke für das Angebot aber den vierten Teil unterstütze ich in diesem Fall wirklich blind.

    Dies ist auch wichtig! Während einem Livestream TGS wurde nämlich bekannt gegeben, dass der Erfolg des fünften Teils als Switch-Ports sehr dazu beigetragen hat, dass nun auch der vierte Teil kommen kann.


    Wer also mehr von der Serie sehen will, sollte vielleicht auch bei dem Remaster für Teil IV zuschlagen und der Reihe wieder auf die Beine helfen!

  • Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Anhand dieses Videos kann man ganz gut die grafischen Änderungen und Verbesserungen sehen. Ich kenne das Original nicht, deswegen habe ich auch keinen großen Bezug zur Grafik damals. Mir ist aufgefallen, dass es etwas "dünkler" und "blauer" wirkt sowie die Figuren deutlich blasser sind. Ich würde den Stil einfach als anders bezeichnen, mir gefällt er aber ganz gut. Ich hätte mich aber mit einem 1 zu 1 Remaster auch zufrieden gegeben, finde dennoch, dass gute Arbeit geleistet wird, da mir die neue Grafik und die Modelle gut gefallen

    Лига выдающихся джентльменов

    #71: Yuri

    yurigdcq7.jpg

    "Nein, Genosse Premier, es hat gerade erst begonnen!"

  • Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ein Release-Datum und einen passenden Eintrag in den Kalender gibt es nun auch. Das Spiel wird am 09. März 2023 erscheinen und wer vorbestellt bekommt ein Marie-Kostüm (Dead or Alive) für Ruka und Spieler, die einen Spielstand von Maiden of the Black Water auf ihrer Konsole haben, bekommen noch einen Kamera Obscura Hut für alle spielbaren Charaktere.


    Wer sich die Digital Deluxe Version holt bekommt ein Kostüm-Set (Dinner Party), das digitale Artbook und den OST dazu!


    Wer den vorherigen Teil mochte und mehr sehen möchte, sollte zuschlagen! Dass dieser Titel kommt, haben wir nur den Verkaufszahlen des vorherigen Remasters zu verdanken. Wir können also etwas bewegen und einer weiteren Grusel-Reihe ein Comeback ermöglichen!

  • Oi, ich freue mich sehr auf den Release. März ist ja doch schon sehr nahe, wieder ein Spiel, auf das ich mich sehr freue. Ich hatte großen Spaß mit dem letzten Teil, der als Remaster erschienen ist und bin überzeugt, dass ich den auch hier haben werde. Außerdem möchte ich das Projekt unbedingt unterstützen und hoffe, dass so weitere Spiele der Project Zero Serie wie eben die (meiner Meinung nach) tollen ersten beiden Teile erscheinen können. Ein wenig seltsam ist es schon, dass das Pferd von hinten aufgezäumt wird und die Teile in mehr oder weniger umgedrehter Reihenfolge nun erneut erscheinen, aber it is what it is. Vielleicht waren die weniger aufwändig nochmal herauszubringen? Dabei dürften die ersten beiden Teile bei Fans aber deutlich beliebter sein.


    Ich werde mir eine Retail Version holen, sofern es eine solche im Laden meines Vertrauens gibt, ansonsten eben digital.

    Лига выдающихся джентльменов

    #71: Yuri

    yurigdcq7.jpg

    "Nein, Genosse Premier, es hat gerade erst begonnen!"

  • Immer wenn ich etwas zu Project Zero bzw. Fatal Frame sehe, dann war mein erster Eindruck immer wieder wie ABSURD dieses Charakter-Designs sind und leider wurde das im Verlauf der Reihe immer und immer schlimmer. Das scheint wohl einfach das zu sein was die Liebhaber dieser Spiele haben wollen: Übersexualisierte Protaginstinnen, manche davon Minderjährig, und diese mit weiteren Rewards und Unlocks im Form von Outfits, die an Reizwäsche erinnern, weiter nach Belieben und Vorliebe zu sexualisieren.

    Sicherlich hat die Spielreihe einige Elemente zu bieten die sie sehr originell und gut macht sind, aber mir wäre diese, dazu noch zum Szenario und Gameplay äußerst unpassende, Aufmachung der Charaktere zu unangenehm um hier mal reinzuschnuppern. Mir ist die ganze Sache zu creepy und damit mein ich nicht die Horror-Elemente. Ich finde es schade, dass diese Reaktion anscheinend nicht zur Norm gehört. Aber hey, bei dem typischen Gamerrr wundert es mich ja auch nicht mehr.

    10365-ssstiwe-1-png

    I considered such unknowns sinister.

    Now, though, I understand they bear no ill will. The universe is, and we are.