Anime-YouTuber

  • In diesem Thread soll es, wie der Name schon sagt, um YouTuber gehen, die Videos zu Animes und/oder Mangas machen.
    Ihr könnt hier alles Mögliche zum Thema reinschreiben. Was macht einen solchen YTer gut? Welche findet ihr gut oder schlecht?
    Oder was wünscht ihr euch von/für die Anime-Youtube-Community? Nur paar Beispiele an Fragen, um die es gehen könnte.
    Bitte begründet eure Ansichten immer gut nachvollziehbar. Lästerungen sollten auch möglichst vermieden werden.

  • Ich beschäftige mich generell weniger mit YouTube an sich, sehe es nach wie vor eher als Musik Platte an, dennoch gibt es den ein oder anderen YouTuber mit Schwerpunkt Anime bzw. Manga den ich verfolge, gar sogar abonniert habe. Mein Favorit ist klar Glass Reflection alias Arkada, welcher hauptsächlich Anime Reviews bzw. First Reaction zu neuen Season Anime macht und ich mag an ihn zunächst sein tolles English, sowie das man sein Standpunkt auch gut nachvollziehen kann und ich seine Meinung oft teile, gar unser Geschmack bzw. Kriterien am Medium selbst sich deckt. Nicht nur das er Ahnung von der Materie hat, sondern spricht mich sein Humor auch an. Wenn ich auch verfolge, wenngleich eher sporadisch, ist BakaShift, auch ein Amerikanischer Anime Reviewer, welcher mehr unbekannte bzw. ältere Sachen dokumentiert und vor allem sein LoGH und Monster Review gefallen mir sehr gut.


    Welche nicht direkt was mit Anime, sondern mit AMV zu tun haben sind einmal AnimeUnity und TheBestAMVsOfAllTime. Beide sind unglaublich kreativ und verbinden oftmals diverse Anime mit ähnlichen Szenario oder Szenen in ein AMV und man merkt selten das es sich hier nicht um ein einzelnen Anime handelt. So entdeckt man auch den ein oder anderen Titel den man vorher gar nicht auf dem Schirm hatte oder neue tolle Songs.


    Im deutschsprachigen Raum verfolge ich eigentlich nur ninotaku, welcher zwar sehr oft News bringt die mir bereits bekannt waren, da ich als Redakteur selber früh genug die Sachen mit bekomme, doch öfters genug bringt er auch News, besonders für deutsche Lizenzen bzw. Dinge über den deutschen Raum die für mich noch nicht bekannt waren.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Nun, im deutschen Raum verfolge ich zu einem ninotakutv. Weniger wegen der Videos an sich, sondern vor allem der Kommentar-Sektion, in der Diskussionen immer wieder Spaß machen. Nino hat da wirklich einige engagierte, gute Leute.
    Ansonsten schau ich noch gern iGralex, dessen Videos vielleicht nicht professionell produziert sind, und ganz klar im englischen Raum BobSamurai. Beide wissen, wovon sie reden und bringen einige Videos zu interessanten Themen, besonders Bob. iGralex muss noch an sich arbeiten, ist dennoch auf gutem Weg.
    In ihren Reviews gehen sie ausführlich auf die einzelnen Punkte ein, stehen dem Ganzen kritisch gegenüber und bringen gute und nachvollziehbare Argumente, wieso sie den und den Anime gut oder schlecht finden.
    Besonders gut gefallen mir aber die Videos, in denen es um Themen wie beispielsweise Geschichten- oder Charakterschreibe geht.
    Generell ist es mir eben wichtig, dass sich solche YTer tief mit der Materie auseinandersetzen, Animes kritisch betrachten und nicht jedem Zeug 10/10 geben, weil es sie unterhalten hat.

  • Ich folge auf YouTube MangaMania. Das ist ein Manga-Kanal von einem Mann, der sich Chan nennt und auch bei Applewar Pictures ist. Er macht zum Beispiel Videos, in denen er zeigt, welche Mangas er gekauft hat, allerdings noch nicht gelesen hat. Außerdem macht er auch Videos zu Figuren.
    Leider ist der Kanal zur Zeit etwas inaktiv.

  • Da ich ApplewarPictures schon seit nun 4 Jahren aktiv verfolge (außer die Fun Facts, die mag ich einfach nicht), so empfand ich den MangaMania Kanal allerdings als etwas schwächer. Zumindest letztes habe ich mal ein bisschen gestöbert und nicht nur die Videos an sich, sondern auch bereits an den Thumbnails war halt hier und da immer wieder zu viel Ecchi-Bezug zu sehen. Ich fühl mich zu alt für Ecchi als dass ich es genießen oder als unterhaltsam bezeichnen könnte. Ich stempel das immer als "Zielgruppe 13 bis 17 Jährige" ab und das Alter hab ich überschritten, obwohl es ja auch Erwachsene gibt die sowas gucken.


    Ich möchte Euch daher einen Kanal vorstellen, der es tatsächlich schafft ohne Thumbails auszukommen, die große Brüste von Anime Mädels zeigen und tausende rote Pfeile und Kreise beinhalten: Kamula
    Vorneweg: Kamula macht nicht wirklich Reviews oder etwas dergleichen, es handelt sich auch um keinen großen Youtuber. Gelegentlich erklärt er eine Kleinigkeit wie z.B. "Warum sitzen Anime Protagonisten meist hinten am Fenster?", erstellt eine Top 5 Liste, sagt was zur aktuellen Season oder macht sonstiges Zeug, das teilweise sehr unterhaltsam ist wie beispielsweise "Anime Hunger Games".


    Ich schaue nicht alle seine Videos, genaugenommen habe ich von seinen neusten nur wenige gesehen und ältere fast gar nicht. Ich klicke einfach die Videos an, die mich vom Titel her ansprechen (dazu gehörigen übrigens nicht die Videos zu aktuellen Seasons) und dann hat es mir auch immer recht gut gefallen. Er hat eine recht gewöhnungsbedürftige Stimme im ersten Moment, ist aber wirklich ziemlich sympathisch.


    Man kann in den Kanal ja mal einen kleinen Blick hineinwerfen. Es ist teilweise ein bisschen informativ, teilweise unterhaltsam. Für zwischendurch auf jeden Fall schön, schätze aber wohl eher nichts für Leute, die seit sehr vielen Jahren Anime schauen oder gerne was über Anime aus den 80ern und 90ern hören möchten.