• Website: JP | Twitter



    Caiman hat keine Erinnerung mehr an seine Vergangenheit, nachdem er von einem Magier in einen Mann mit Echsen-Kopf verwandet wurde – in der brutalen Stadt Hole schlachtet er nun gemeinsam mit seiner besten Freundin Nikaido Magier ab, um seine verlorenen Erinnerungen zurückzubekommen. Dabei hilft, dass er gegen jegliche Magie immun zu sein scheint.

    Durch sein Wüten durch die Stadt zieht er die Aufmerksamkeit des mächtigen Hexers En auf sich und die Lage in die er sich bringt, wird immer bizarrer…


    Dorohedoro ist ein Manga von Q Hayashida, welcher 2000 in unterschiedlichen Seinen-Magazinen abgedruckt wurde und 2018 mit 23 Sammelbänden abgeschlossen wurde.


    Der Manga wird für die Winter-Saison 2020 von MAPPA produziert, die erste Episode ist für den 12. Januar 2020 angesetzt – wobei noch nicht so viel dazu bekannt ist und bisher auch erst ein erster richtiger Trailer (siehe oben) gezeigt wurde, wenn man vom Ankündigungs-Trailer absieht, der aber noch nichts vom Anime gezeigt hat.


    Kennt jemand den Manga oder ist am Anime interessiert?


    Den Manga finde ich ziemlich gut, auch wenn es durchaus Schwächen gibt und manchmal die Qualität geschwankt ist, wo mir dann gewisse Passagen zu vorhersehbar vorkamen, da es manchmal ein bisschen zu sehr auf seine eigene Formel zurückgreift und dadurch vermeidet etwas Neues zu erschaffen.


    Dies macht das außergewöhnliche Setting wett – der Manga ist eine gelungene Mischung aus ernst, charmant und manchmal irgendwie trottelig, aber vor allem ziemlich abgefahren, was nicht nur am Hauptcharakter liegt, sondern an dem generellen World Building, welches definitiv eine der stärksten Punkte des Mangas ist. Die Magie, Kreaturen und Welt sind einzigartig.


    „Bizarr“ trifft es wohl ganz gut – dies trieft auch aus den Zeichnungen, die oftmals wirklich toll sind und eine aufregende Welt präsentieren. Manchmal sind mir die Speech-Bubbles zu sehr gefüllt, aber darüber kann man hinwegsehen.


    Alles in Allem wäre dieser Manga eine absolute Empfehlung für User, welche eine erwachsenere, aber auch ein bisschen verrücktere Unterhaltung wollen – manchmal wirkt es vielleicht etwas „Over the Top“, aber die Stärken überwiegen dieses Gefühl für mich definitiv.


    Deswegen bin ich auch so im Zwiespalt was den Anime angeht… MAPPA kann definitiv abliefern und das Source-Material bietet ja eigentlich eine gute und vor allem abgeschlossene Vorlage, was das Pacing erleichtern dürfte… aber allein schon der Stil von Caiman will mir im Trailer nicht so gefallen, wobei dies vielleicht auch an dem CG liegt.

    Ein etwas rauer und unsauberer Stil hätte mir wohl weitaus besser gefallen, aber hey: Man hat noch nicht so viel gesehen und ich finde was ich sehe nun auch nicht total ätzend.

  • Die ganzen Unterbrechungen, aufgrund Magazin-wechsel, tat meiner Meinung nach den Manga nicht gut. Ich vermute nämlich bis heute, dass dadurch die Schwächen und ideenlosigkeit des Manga herkommt. Streckenweise wusste man gar nicht mehr genau wohin der Manga nochmal wollte.

    Nichtsdestotrotz hatte ich sehr viel Spaß mit dem Manga. Tolles World-building, brutale, düstere und ernste Geschichte mit ein außergewöhnlichen guten Zeichenstil.


    Aufgrund der vergangenen Adaptionen von älteren Manga bin ich bezüglich der Umsetzung von Dorohedoro recht skeptisch.

    Hätte lieber eine Adaption von Dai Dark (das jüngste Werk von Q Hayashida) gesehen. Dadurch würde er vermutlich auch eher eine Lizenzierung im Westen erhalten, als ein Kultmanga, den es bereits im Westen gibt. Sei's drum.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop