A Link to the Past: Questfragen und Hilfen!

  • Ich hätte nur eine kurze Frage zum Speichern, weil ich bis jetzt noch nicht weit im Spiel bin (2 Tempel gemeistert). Wenn ich das richtig sehe, kann man nur Speichern und das Game gleichzeitig beenden, anstatt speichern und weiterzuspielen, richtig?
    Da ich jetzt schon die eine oder andere Stelle als recht knackig empfand, bin ich natürlich nicht so blöd und speichere 2 Stunden gar nicht, um dann alles wieder erneut machen zu müssen, falls ich Game Over gehe. Doch das Spiel scheint mich sehr dazu zu zwingen, denn wenn ich speichere + beende und den Spielstand gleich wieder aufrufe, werde ich nur an einem von drei Orten nach Wahl aufgesetzt (Links Haus, Kathedrale oder Berghütte). Selbst wenn ich in einem Tempel bin und vor dem Boss speichern will, so fliege ich aus dem Tempel raus und habe sehr viel Laufweg erneut vor mir. Da neigt man schon mal dazu, vor dem Boss etc. nicht zu speichern, weil man keinen Bock drauf hat, und plötzlich darf man vielleicht alles neu machen, weil man den Boss nicht kapiert.


    Habe ich einfach nur eine Funktion übersehen oder ist man bei ALttP mit dem Speichern wirklich so stark eingeschränkt? Ich zocke auf der Wii die VC Version
    Sollte das wirklich so sein, dann wurde der Schwierigkeitsgrad unnötig in die Höhe getrieben...finde ich zumindest ._.

  • Wenn ich das richtig sehe, kann man nur Speichern und das Game gleichzeitig beenden, anstatt speichern und weiterzuspielen, richtig?


    Ja. Es ist nur möglich, ohne speichern weiterzuspielen oder mit gleichzeitigem Beenden zu speichern. Dann kann man nur in einem der aufgeführten Orte weiterspielen (sobald man sie einmal betreten hat). Das war damals einfach üblich, mich hat das jedenfalls nie gestört.


    Soweit ich weiß, wurde das Speichersystem erst in der GBA-Version verbessert.

  • Mir ist halt nur aufgefallen, dass man anfangs, als man im Schloss Dungeon war und Zelda befreien musste, auch nicht zurück im Haus aufgesetzt wurde, sondern am Anfang vom Geheimgang. Gut, es hat jetzt nicht allzu viel Weg ausgemacht, aber schade finde ich es trotzdem, dass man nicht mal am Anfang des Tempels aufgesetzt wird. Naja, ich werde sicher irgendwie damit leben können...ich muss es ja. Heutzutage wird man echt verwöhnt. Es ist immer wieder eine Herausforderung für mich, alte Games zu zocken.

  • Wenn du Game Over gehst, ploppt die Speicherabfrage übrigens auch auf, mit der üblichen Wahl zwischen speichern + fortsetzen, speichern + beenden und beenden ohne zu speichern. Du müsstest im schlimmsten Fall also "nur" nochmal den Weg bis zum Boss laufen. Außerdem kannst du ja jederzeit das Speichermenü aufrufen und eben speichern + fortsetzen anwählen, um deinen frisch erspielten Fortschritt zu bewahren, ohne z.B. vor Links Haus abgesetzt zu werden.
    Hat mich damals auch nie gestört, ist wohl was anderes, wenn man damit aufgewachsen ist.

  • Außerdem kannst du ja jederzeit das Speichermenü aufrufen und eben speichern + fortsetzen anwählen, um deinen frisch erspielten Fortschritt zu bewahren, ohne z.B. vor Links Haus abgesetzt zu werden.


    Eben nicht. Das gabs erst in den Gameboy Teilen. Ich kann im Menü nur Speichern + Beenden oder Fortsetzen, ohne zu speichern. Aber das mit dem Game Over Screen wusste ich (noch :D) nicht, danke.

  • Trakon: Tatsächlich, da hat meine Erinnerung mich getäuscht. Ich hab grad nachgesehen. Immerhin kannst du nach einem Game Over speichern und direkt weitermachen. Ich bin mir nur nicht mehr sicher, ob du am Anfang vom Dungeon oder im entsprechenden Raum abgesetzt wirst, zum testen hab ich grad keinen passenden Spielstand zur Hand.

  • Zitat

    Anfang vom Dungeon


    Bin mir ziemlich sicher (90%), dass man an den Anfang des Dungeons gebracht wird, wenn man darin stirbt. Erinnere mich da noch sehr gut an den Eispalast (wo leider auch alle Rätsel zurückgesetzt werden ;-;) und später Vitreus im Sumpf (da hab ich erst Jahre später die richtige Kampftaktik in einem LP gesehen... *sfz*).


    Feen (mindestens 2) sollten um großem Frust vorzubeugen immer Pflicht sein, das war immer meine 'Speicheralternative' zumindest solange es nicht in Dungeons geht. Bei denen hilft tatsächlich nur gute Vorbereitung - beim Originalspiel gab es zur Erleichterung auch die Karten aller drei Tempel farbig dazu, weil man öfters dort durchstolperte... vielleicht kannst du dir die ja noch besorgen? (Sonst scann ich sie dir auch gerne mal ein, die Welt auf der Rückseite ist auch echt nützlich)


    Es gibt nämlich in jedem Tempel wenigstens einen Raum mit einer Feenquelle wo man auftanken kann. Zum einfangen braucht man jedoch ein Netz - hast du das schon? In ALttP muss man viel erkunden um an wirklich wichtigen Items nicht vorbeizulaufen. ^^



    Später gibt es dann eine Möglichkeit die Laufwege gut abzukürzen, wenn du ALBW kennst hast du vielleicht schon eine Vermutung. Auf jeden Fall sollte man die Welt immer ausführlich erkunden, neben Flaschen (meist recht offensichtlich), Herzteilen gibt es auch oft Abkürzungen zu entdecken (will nicht spoilern aber das betrifft nicht nur Items ^^). Der Spielbeginn zieht sich leider am meisten bis man an Tempo gewinnt. Danach wird es aber besser. :)


    Auf jeden Fall viel Spaß beim zocken, ist nach wie vor einer meiner Lieblingsteile, grade weil es so knackig ist an manchen Stellen. :D

  • Viviane: Jap, ich hab ALbW zu 100% diesen Januar gezockt. Daher kenne ich die Overworld ja auch schon. Das Netz zum Fangen von Feen, Bienen usw. habe ich auch schon erhalten, eine Fee hatte ich auch schon im zweiten Bossfight im Wüstentempel benötigt.


    Gestorben bin ich zwar bis jetzt noch nicht, aber das wird sicher nicht mehr lange dauern, da es definitiv schon viel leichtere Starts in einem Zelda Game gab. Wenigstens weiß ich, dass man wieder im Tempel aufgesetzt wird. Nur ärgerlich, dass die Rätsel offenbar doch nicht gespeichert bleiben D:


    Zitat von Viviane

    beim Originalspiel gab es zur Erleichterung auch die Karten aller drei Tempel farbig dazu, weil man öfters dort durchstolperte... vielleicht kannst du dir die ja noch besorgen? (Sonst scann ich sie dir auch gerne mal ein, die Welt auf der Rückseite ist auch echt nützlich)


    Was meinst du damit? Die ersten drei Tempel? Und welche Karten...ich kann die doch aus den Dungeons erhalten.

  • Zitat

    Was meinst du damit? Die ersten drei Tempel? Und welche Karten...ich kann die doch aus den Dungeons erhalten.


    Es gab eine farbige, gedruckte Karte aus echtem Papier zum SNES Spiel dazu damals. ^^ Anscheinend weil die ersten drei Tempel in denen man die Amulette bekommt recht unübersichtlich sind und man sich so leichter orientieren können sollte. Denke ich zumindest. Ein seperates Lösungsbuch gab es zwar auch, aber das hab ich nie in die Finger gekriegt, an die Karte erinner ich mich aber so gut weil ich echt drauf angewiesen war, mir da meine Feenquellen und so reinzumalen.


    Ja, ich finde auch das es zu Beginn eins der schwersten Zeldas ist. Viele Hinweise gibt es nicht, man muss viel selbst rausfinden. Aber grade das macht es wiederum auch so reizvoll, finde ich, auch jetzt noch nach vielen Jahren.

  • Hallo, :z17:
    ich habe meine alte ALTTP Kopie rausgekramt und habe angefangen zu spielen. Ich bemerkte direkt, das sie öfter mal abstürzt.
    Das Spiel stürzt nur ab, wenn die Kassette erschüttert wird, und das schon bei ganz kleinen erschütterungen, wie mit dem Zeigefinger berühren , oder am Kontroller ziehen.
    Da sowas sonst, bei keinen anderen Spielen der Fall ist, gehe ich davon aus, das die Kassette schuld ist und weil sie nur abstürzt, wenn sie bewegt wird, gehe ich davon aus, dass es daran liegt, dass die Verbindung zum pin connector schlecht ist. Ich habe die Kassette(ohne sie zu öffnen) mit 70% Ethanol gereinigt, normalerweise benutze ich zum reinigen nur 99,9% Isopropanol, aber das hatte ich gerade nicht da.
    Woran denkt ihr, könnte das liegen und wie kann ich es beheben? Ich möchte bestimmt nicht, dass mir sowas am ende vom Dungeon passiert.
    Danke im Voraus!
    Mfg,
    Kevin

  • Was meinst du denn mit Kopie? Raubkopie oder einfach nur das normale Spiel in der Cartridge?


    Ich würde dir erstmal empfehlen dein Super Nintendo von innen zu reinigen und den PIN connector zu überprüfen, ob auch alle Pins richtig gebogen sind.

  • Das Problem habe ich auch, aber nicht nur bei A Link to the Past, sondern bei vielen SNES- und N64-Modulen. Ich bin mir nicht sicher, ob man etwas dagegen tun kann, außer halt dafür zu sorgen, dass man vernünftig mit dem System umgeht, also Erschütterungen vermeidet. Das sollte nicht all zu problematisch sein. Dazu macht es Sinn, regelmäßig abzuspeichern, um möglichen Schaden kleinzuhalten. In einem Dungeon ist das Abspeichern vermutlich am bequemsten, wenn man sich zufällig in der Nähe des Eingangs aufhält.


    In der Regel stürzt mein Modul auch nach kleinen Bewegungen ab, aber solange ich es in Ruhe lasse, passiert auch nichts. So konnte ich A Link to the Past das letzte Mal ohne Absturz durchspielen.

  • Was meinst du denn mit Kopie? Raubkopie oder einfach nur das normale Spiel in der Cartridge?


    Ich würde dir erstmal empfehlen dein Super Nintendo von innen zu reinigen und den PIN connector zu überprüfen, ob auch alle Pins richtig gebogen sind.

    Hallo,
    nene mit Kopie meine ich eine normale Spielekassette, keine Raubkopie oder Bootleg.
    Ich werde , aber den pin connector mal betrachten, Problem nur; ich habe keinen gamebit.
    Gibt es da irgendwelche alternativen zu gamebits, oder irgendwelche life hacks?


    Das Problem habe ich auch, aber nicht nur bei A Link to the Past, sondern bei vielen SNES- und N64-Modulen. Ich bin mir nicht sicher, ob man etwas dagegen tun kann, außer halt dafür zu sorgen, dass man vernünftig mit dem System umgeht, also Erschütterungen vermeidet. Das sollte nicht all zu problematisch sein. Dazu macht es Sinn, regelmäßig abzuspeichern, um möglichen Schaden kleinzuhalten. In einem Dungeon ist das Abspeichern vermutlich am bequemsten, wenn man sich zufällig in der Nähe des Eingangs aufhält.


    In der Regel stürzt mein Modul auch nach kleinen Bewegungen ab, aber solange ich es in Ruhe lasse, passiert auch nichts. So konnte ich A Link to the Past das letzte Mal ohne Absturz durchspielen.

    Hey,
    ich hau ja nicht wie ein Höhlenmensch auf meine Konsolen drauf,aber das passiert halt machmal, dass ich mit dem Fuß den den Tisch schlage, oder die Konsole aus Versehen anstupse. Mir ist das bisher nur 2 Mal in den letzten 4 Jahren passiert, dass es einfach so abgestürzt ist.

  • Du nimmst einen Fineliner, kokelst dort das hintere Ende an und drückst es dann schnell auf die Schraube. Der Stift nimmt dann die Form der Schraube an. Bevor du es damit probierst, lass ihn erst richtig auskühlen, damit das Plastik richtig hart ist.


    Dann langsam und vorsichtig versuchen die Schraube rauszudrehen. Bei mir hat das damals funktioniert. Ansonsten findest du bei ebay etc. passende Schraubendreher.

  • Gerade ausprobiert, funzt aber gar nicht, ich werde aber mal einen anderen fineliner ausprobieren.
    Wenn nicht, dann putze ich erstmal meinen Famicom, der hat ja normale bits.

  • Ist es denn ein "fade to black", dh. ein schnelles dünkler werden, oder ist es ein abruptes Abstürzen, etwa so, wie ein Kanalwechsel beim TV? In ersterem Falle - das hatte ich nämlich bei einer meiner Cartridges - war jedenfalls die Speicherbatterie in irgend einer Form schuld. Jedenfalls wurde das Bild immer nach kurzem Spielen schwarz und danach war mein kompletter Speicher weg.
    Du kannst dir ja auch die Verbindungsteilchen anschauen, sind einige davon verbogen oder abgebrochen, dann weißt du, woran es liegt. Und am Ende des Tags bleibt uU nicht viel übrig, als eine neue Cartridge zu kaufen, evtl. für den GBA oder über die Virtual Console. Schließlich ist das Produkt dann 25 Jahre alt und irgendwann hat die Zeit genug daran genagt, dass es eben nicht mehr einwandfrei läuft.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #60: Cheerful Telecasting Distraction Spod

    hvgnqnjjk.jpg

    "Cease Bone Chassis from Dispute!"

  • Hey,
    es ist ein abruptes abstürzen, meist bleibt der sound, nur das Bild ist weg, manchmal hört man auch ein buzz Geräusch oder Soundefekte aus dem Spiel während das Bild weg ist. Meist hilft ein Reset nicht, sondern die Kassette muss aus und wieder eingesteckt werden.
    Mfg,
    Kevin
    PS: Das Spiel ist sehr gut spielbar, wenn man sich von der Konsole fern hält.

  • Ich hatte mal wieder Bock Zelda alttp zu spielen bin jetzt auch schon beim letzten Dungeon. Meine Frage:

    Mir ist im allerersten Dungeon eine rissige Wand aufgefallen, da hat man aber noch keine Bomben, das ist nach dem Geheimgang, man kommt auch nicht mehr rein. Ist das nur eine rissige Wand, wie ein paar andere, die man nicht zerstören kann, oder steckt da was dahinter? Falls da jemand Ahnung hat bitte antworten.


    Ich weiß, es wurde hier seit 2 Jahren nichts mehr verfasst, aber ein Versuch ist es ja Wert :D


    Liebe Grüße

    JIngaj :)

    The Legend of Zelda (1986) --- 100% (Erste Version)

    The Legend of Zelda: A Link to the Past (1991) --- 100%

    The Legend of Zelda: Ocarina of Time (1998) --- ca. 50%

    The Legend of Zelda: The Wind Waker (2003) --- Gerade begonnen

    The Legend of Zelda: Twilight Princess (2006) --- 99% - Es fehlen: Alle Fischarten fangen, Bild mit Seena & Murmelspiel bei Seena beenden

    The Legend of Zelda: Link’s Awakening (Nintendo Switch) (2019) --- 99% - Es fehlt: Alle Dungeons bei Boris kreieren und abschließen

  • Du meinst im Hyrule Schloss, der erste "helle" Raum, nach den Räumen, bei denen man die Laterne nutzen muss?

    Dahinter ist ein Raum mit drei Kisten, ich glaube, mit Pfeilen, Bomben und 100 oder 300 Rubinen, aber nichts Essentielles. Du kommst da später nochmal hin, indem du am Friedhof ein Grab, das mit hellen Steinen verstellt ist, schiebst (linksseitig am Friedhof).

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #60: Cheerful Telecasting Distraction Spod

    hvgnqnjjk.jpg

    "Cease Bone Chassis from Dispute!"