Die Hebra-Region

  • Die Hebra-Region liegt weit im Norden Hyrules und ist so ziemlich das kälteste Gebiet des Spiels. Hier hilft nicht einmal das Winterwamps. Hauptsächlich besteht diese Region aus dem weitläufigen Hebra-Gebirge und ist über und über bedeckt von Schnee. Der einzige bewohnte Ort in dieser eisigen Wüste ist der Stall der Schneelande.

    In der Hebra-Region findet sich eins der drei großen Labyrinthe, in welchem man neben einen Schrein auch einen Teil der Barbaren-Rüstung finden kann.

    Außerdem versteckt sich hier in einer (schwer zu findenden) Höhle eines von drei Riesenfossilien.


    Die Hebra-Region gehört zu den Gebieten, die ich am wenigsten bereise, sobald ich alle Schreine (und es gibt hier eine Menge von ihnen!) gefunden habe. Zwar zeichnet sich die Region durch eine recht friedliche Atmosphäre aus, doch das behäbige Vorankommen im Schnee sowie das geringe Bevölkerungsaufkommen (hier trifft man kaum auf Reisende) machen diese Ecke Hyrules für mich eher unattraktiv.

    Aber wie seht ihr das? Mögt ihr die Region? Hat sie evtl einen Charme, der mir verborgen blieb? Oder mögt ihr sie ebenso wenig?

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Gemischte Gefühle gegenüber dem Hebra-Gebirge. Landschaftlich eine ganz tolle Sache, aber: Es macht einfach keinen Spaß, es großartig zu erkunden. Man kommt ohne klettern kaum voran (Gut, der Name der Region bereitet einen auf solche Widrigkeiten vor, könnte man meinen), die ständige Dunkelheit und das Schneegestöber machen es schwer, sich zu orientieren und interessante Sachen zu erkennen. Gibt unter den Spielern mit Sicherheit Leute, die es gerade deshalb total geil dort finden, weil man sich eben nicht von einem auffälligen Punkt in der Landschaft zum nächsten "hangeln" kann und das detaillierte Erkunden somit eine größere Herausforderung ist als bei so ziemlich allen anderen Orten im Spiel (ausgenommen vielleicht die Wüste und der Dschungel von Phirone). Jedenfalls habe ich dort immer nur gerade so viel Zeit verbracht, um den Turm zu aktivieren und ein paar Schreine zu absolvieren, die zufällig auf dem Weg lagen.

    "You better believe that happy crappy!"

    -The Kid (The Stand)

  • Ich-bin-Niemand

    Hat den Titel des Themas von „Hebra-Region“ zu „Die Hebra-Region“ geändert.
  • Ich seh es auch eher so wie Vince. Nichts gegen die Kletterei, ich finde es toll, dass man überall hoch kann. Aber es dauert eben so lang und bremst extrem aus. Zum Glück fällt dort wenigstens immer Schnee und kein Regen, sonst ...

    Aber auch der Schnee hat durchaus nerven können. Ich liebe BotW für die weite Sicht, ich kann von hohen Bergen dann auch immer weit gucken und neues, cooles Zeug entdecken. Die Weitsicht wird aber durch den Schnee fast vollständig kaputt gemacht. Auch ehrlich gesagt nervig. Dann ist man auch noch, wenn man die Schneestiefel nicht hat, langsamer. Also zum Erkunden sicher eins der nervigsten Gebiete in BotW. Doch landschaftlich gesehen ist es echt schön und die verschneiten Berge sehen toll aus. Also bin ich, diesbezüglich, auch ein wenig zwiegespalten.


    LG Maronus

    Maroni ist die Mehrzahl von Maronus. Esst meine Brüder nicht !

  • Was man Hebra zugute halten muss: wenn die Sonne tagsüber scheint und keine Wolke am Himmel hängt, dann ist dieses Gebiet einfach wunderschön. Von einem hohen Berg aus hat man dann eine grandiose Aussicht

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Das Hebra-Gebirge hat mich sehr enttäuscht. Schneelandschaften mag ich eigentlich sehr und ich erinnere mich gern an die Zeiten zurück in denen ich z.B. die Schneeberge von Twilight Princess das erste Mal durchquert habe, aber gleiche Höhen der Gefühle blieben hier aus. Die Hebra-Region ist einfach tot und lieblos. Das einzige was man hier findet sind die immergleichen Berge und Schluchten, eine große Menge an vergrabenen Schatztruhen ohne weiteren Anlass und massenweise Schreine die man auch schon sehr gut kennen dürfte. Es hat mir definitiv auch noch spätere Spielstunden dauerhaft versauert.