Game & Watch: The Legend of Zelda

  • Ich bin so verrückt und habe es nicht nur vorbestellt, sondern auch schon eine kleine Tasche zur Aufbewahrung hier rumliegen. Wer über den Kauf noch überlegt sollte lieber mindestens ein halbes Jahr warten. Die Mario-Version kam zuerst für 60€ raus, wurde kurzzeitig bei Otto für 20€ verschleudert und ist seit Wochen regulär auf Amazon für 40€ zu haben.

  • Ich mag Retro, Handhelds und 2D-Zelda, daher war ich auch schon sehr versucht hier zuzuschlagen. Aber ich würde ja eh nicht damit spielen. Die beiden NES-Spiele kann ich auf der Switch zocken. Für Links Awakening habe ich das Remake sowie die DX-Variante als Modul inklusive einem GBA mit AGS101-Mod. Und ich könnte es auf dem 3DS kaufen, wenn ich wollte. Von daher werde ich wohl passen, auch wenn es mich reizt.

    Wind Waker und Twilight Princess kommen ja auch nur deswegen nicht, da Nintendo möchte das man sich gefälligst Skyward Sword HD zum Vollpreis holt. Andernfalls könnte eine ungewollte Konkurrenzschädigung eintreten.

    Wind Waker und Twilight Princess werden sicherlich noch kommen. Es ist klar, dass nicht alles auf einmal kommet. Aber genauso wie regelmäßig alle modernen Mario-Spiele portiert werden, wird es bei Zelda auch der Fall sein. Halt nach und nach.

  • Metal Nerd Ich weiß nicht, ob die offizielle Website angepasst wurde oder ich es immer übersehen habe, doch Link's Awakening gibt es hier tatsächlich auch auf Deutsch und Französisch.


    zla.png


    Neben den drei Zeldagames sowie einer veränderte Version eines alten Game-&-Watch-Titels gibt es auch eine Highscore-Version von Zelda 2, wo man sich selbst ein Zeitlimit von bis zu 10min einstellen kann. Hier kann man sich aussuchen, welchen Abschnitt man spielt und so viele Gegner wie möglich besiegen.


    Doch kommen wir nun zu den wirklich wichtigen Dingen, den geheimen Features!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Dieses Video gibt nur eine kurze Übersicht, hier im Spoiler sind Videos, die sich ausführlicher mit der Materie beschäftigen.

    Das Triforce auf der Rückseite leuchtet im Dunkeln! Es ist ein kleines Detail, aber ganz nett, wobei schon komisch ist, dass dies regelrecht versteckt ist und nicht präsent auf der Frontseite angebracht wurde.


    Es gibt ein paar bekannte Artworks als so eine Art Bildschirmschoner, finde ich auch ganz nett.


    Die Cheats sind etwas interessanter. Gehofft hatte ich hier auf unendlich Leben in Zelda 2, aber stattdessen gibt es für jeden Teil maximale Herzen und ggf. bessere Ausrüstung. So hat man in Zelda 2 direkt auch maximale Magie sowie acht Leben, während man bei Link's Awakening sofort das Level-2-Schwert findet. In einem der Videos wird erwähnt, dass dieser Effekt nur temporär ist, also immer nur beim Laden für die nächste Session aktiviert werden kann. Hm, das macht die Cheats schon interessanter, falls ein Boss oder so zu nervig ist. Naja, ich würde die Games lieber normal durchzocken.


    Ansonsten kann man den Schwierigkeitsgrad vom Game-&-Watch-Game erheblich erhöhen. Naja, das würde ich so oder so nicht lange zocken.

  • Hier mal ne Umfrage dazu.

    Letztlich muss ich leider zu nein tendieren. Ich habe jetzt erst realisiert, wie klein dieses Gerät ist. Ich habe Fibromyalgie, meine Hände werden durch PC, Handy… schon so beansprucht, dass ein so kleines flaches Gerät mir nur Schmerzen einbringen würde. Hätte ich ein Kind, wäre für dessen kleine Hände dieses Teil eine Idee, aber für meine Hände leider nein.


    Außer halt ich würde aus Sammlergründen mir eins zulegen, aber für weitere ungenutzte Deko fehlt uns einfach der Platz. Der Sammel-Aspekt ist ein bisschen reizvoll, da die deutschen Texte so wie ich das dem Thread entnehme (danke Kumahiro ) wie 1993 sind, was ich schon schön nostalgisch finde.

    Vielleicht nehme ich in einem Kaufhaus mal so ein Ding in die Hand versuchsweise, mache mir aber keine großen Hoffnungen.


    Auf jeden Fall ist das ein schöner Artikel zum Sammeln, es wurden coole Spiele ausgewählt und das leuchtende Triforce und die Cheats sind eine schöne Dreingabe.

  • Naja, deutsche Texte sind zwar vorhanden, aber das müssen nicht zwingend die aus der ersten Version sein. Ich würde eher vermuten, dass die spätere Überarbeitung hier auch wieder verwendet wird. Also diese ohne Kondome. :wink2:

  • Naja, deutsche Texte sind zwar vorhanden, aber das müssen nicht zwingend die aus der ersten Version sein. Ich würde eher vermuten, dass die spätere Überarbeitung hier auch wieder verwendet wird. Also diese ohne Kondome. :wink2:

    Ja, ist auch so.


    Wie in irgendeinem andere Thema erwähnt, sagt das Monster z.B. unter Anderem "Du bist komisch." und nicht mehr die berühmt, berüchtigte Line.


    Quelle: ich selbst, da ich das Gerät habe.

  • Hm, beim Triforce auf der Rückseite scheint das Stück unten rechts bei mir nicht so richtig zu leuchten, wodurch es etwas kleiner als die anderen beiden Teile aussieht. Das ist schon etwas schade.


    Da die Zelda-Games über eigene Spielstände verfügen, brauch ich nicht mal wie bei der Mario-Version das gerät die ganze Zeit im Stand By belassen. Auch wenn ich Super Mario Lost Levels jetzt bestimmt zwei Monate nicht angerührt habe und mir drei von vier Akkubalken angezeigt werden. Allerdings habe ich erstmal einen Schreck bekommen, als ich den Game & Watch ausschaltete bzw. ihn später wieder neu gestartet hatte. Die Uhrzeit blieb gespeichert, aber bei Zelda LA war plötzlich mein Spielstand weg. Ich dachte schon, ich müsse dafür den kleinen Handheld ständig aufladen, was aber auch kein Problem wäre. Doch der Spielstand war doch nicht verloren. Beim Starten ist nur die Sprachauswahl wieder auf Standard, also Englisch, gesetzt. Anscheinend gibt es pro Sprachversion eine Spieldatei mit jeweils drei Spielständen. Also verfügt man bei LA insgesamt über 12 Spielstände, bei den anderen Games immerhin sechs. Gut zu wissen, wobei drei mir vielleicht schon ausreichen. Je nach dem, ob ich auch mal jemand anderes ranlasse.


    Die deutsche Sprachversion von LA ist vermutlich die, die durch die DX-Version kam. Ein bisschen schade, dass wir hier die Originalfassung anstatt der farbigen DX-Variante bekommen haben. Wäre schicker anzusehen und es gab schließlich leicht mehr Inhalte bei der Version für GBC damals. Allerdings hat die eingeschränkte Farbpalette vom GB auch ihren Charme.


    Beim ersten Versuch, die Uhr einzustellen, bin ich stattdessen auf den Timer-Modus gekommen, wo man Zelda 2 in so einer Art Arcade-Version auf Zeit spielt. Ist ganz insteressant, wenn man mit Highscores was anfangen kann. Es gibt mehrere Kampfareale und man kann halt ein Zeitlimit im Minutentakt bis 10min setzen. Mit meinen ersten Versuch bin ich recht zufrieden, nur mit einem blauen Ritter kam ich nicht so klar. Den Sprungangriff nach unten, den ich aus Super Smash Bros. kenne, wollte ich ausführen, habe es aber nicht gleich hinbekommen.

  • Das Teil macht mir Spaß. Hätte nicht gedacht, dass der monochrome Game Boy Look auch so seinen Charme haben kann. Der Game & Watch liegt mir nun auch besser in der Hand, war anfangs leicht verkrampft als ich ihn nebenbei aufgeladen hatte und das Ladekabel ein wenig störte. Ich finde es auch toll, wie lange der Akku vermutlich im Stand By halten wird, ist ja die selbe Technik wie beim Mario-Model. Hier einfach mal so gleich drei Zeldatitel anfangen oder beliebig unterbrechen zu können ist schon toll. Ich wäre nicht abgeneigt, würde Nintendo hier eine größere Sammlung an Games von NES und GB rausbringen.


    Was mir aber nicht ganz so zusagt ist der grelle Grünton, der beim Gehäuse verwendet wurde. Ein dunkles, kräftiges Grün im Stil wie das Rot bei der Mario-Variante hätte mich hier mehr angesprochen und wäre eben auch stimmiger mit der anderen Version.


    Ach übrigens ist die Übersetzung vom ersten Teil auch angepasst worden bzw. ist es eben nicht mehr die erste Version. So wurde Ganon in der englischen Sprache ursprünglich noch Gannon geschrieben, was in dieser Version hier bereits korrigiert ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Kumahiro ()

  • Ein kleiner Hinweis, wofür ich selbst erstmal in die Anleitung schauen musste: In allen drei Zelda-Spielen speichert man wie in LA. Man muss also alle vier Buttons gleichzeitig drücken. Das hatte ich intuitiv in Zelda I ausprobiert, bevor ich das nachgelesen hatte und es klappte nicht. Vielleicht bin ich da nicht ganz auf eine Taste gekommen. Diesen Speicherbildschirm kann man jederzeit aufrufen, also würde ich bei Zelda I vorher ins Menü gehen, bevor man noch unabsichtlich eine seiner hart erarbeiteten Bomben oder sowas sinnlos wegballert.


    Die NES-Teile wirken erstmal ein bisschen komisch, wenn man vorher nur LA auf dem Gerät zockte. Link ist hier zwar nun in Farbe, dafür aber nur etwa ein Viertel so groß. Das ist wirklich sehr klein. Also betagte Augen sollten lieber am TV zocken.


    Bei LA kann man das Bild ja auf die Breite des Displays strecken oder die Originalauflösung vom Game Boy nutzen. Standardmäßig ist Vollbild aktiv, was ich auch weiter nutzen werde. Eigentlich mag ich gestreckte Spiele nicht, da denke ich an GB-Games, die ich auf dem GBA zockte, doch hier ist das Seitenverhältnis nicht ganz so sehr anders. Also die Sprites wirken für mich als Laie, der das Spiel neu erlebt, natürlich.

  • Aktuell wird das Teil auf Amazon für 46€ rausgehauen, was vielleicht ein interessantes Weihnachtsgeschenk wäre. Ich für meinen Teil bin sehr zufrieden. Belustigend und zum Fremdschämen einladend finde ich ein paar Rezensionen auf Amazon, vor allem von einem ausgewiesenen Top-50-Rezensent. Da ist die Verwunderung und der Aufschrei groß, dass es die ersten beiden Teile nicht auf Deutsch gibt. Da kann man doch wirklich nur mit den Augen rollen. Wie sehr hätte eine Übersetzung und Anpassung wohl den Preis steigen lassen? Unsere Version wird so ja auch in USA verkauft, also könnte man davon ausgehen, dass man dann auch französische Bildschirmtexte hätte bieten müssen, was diese internationale Version noch teurer gemacht hätte. Man sollte sich schon ein wenig mit der Materie vertraut machen, anstatt solchen Quatsch zu schreiben.


    Nicht nachvollziehen kann ich den Unmut der Kenner der deutschen Erstausgabe von LA. Moyse hatte einen eigenwilligen Stil, doch muss der tatsächlich? Wirklich akurat waren die bekannten Details, die hier auch schon in diversen Themen genannt wurden, doch nun auch wieder nicht. Da ich nebenbei in ein Let's Play zum Switch-Remake reinschaue ist mir aufgefallen, dass sogar hier nochmal die Übersetzung im Detail geändert wurde gegenüber der GBC-Version.

    Apropos GBC-Übersetzung: Der Text vom Geist im Spiel ist plötzlich für einen Satz auf Englisch gewesen. Würde mich wundern, wenn dieser bei der Game & Watch-Version auftauchte, aber dann hätte dieser Fehler bereits durch die DX-Version bekannt sein müssen. :unsure:

  • Kumahiro Der Original Text ist der, womit viele das Spiel 1993 ins Herz geschlossen haben. Es war so surreal (und damit auf gewisse Weise zu diesem surrealen Spiel passend) diese kleinen Details zu entdecken. Auch würden schon alleine Namen wie „Komet“ und „Trantrudi“ sich für mich im Originallook komisch anfühlen. Oder dass der Geist plötzlich nicht mehr den Satz auf Latein sondern Englisch/Deutsch sagt. Das ist teils nostalgisch, teils aus Sammlersicht begründet. Könnte ich mir mit einem Game&Watch die deutsche Originalfassung sichern, würde ich das aus Sammlergründen machen.


    Für jemand, der das Spiel damals nicht gespielt hat und sich aus zotigen Späßen mit der Meerjungfrau, dem Hippo-Model und des bizarren Cukeman (Elektroblob) nichts macht, der ist mit Komet, Trantrudi, Kette der Meerjungfrau und übersetztem Geist genauso glücklich.

  • Da fängt die G&W-Variante an, merkwürdig zu werden. Hier gibt es eben doch wieder das Bikini-Oberteil, was ich okay finde, wenn es eben im japanischen Original schon darum ging. Die Sprüche mit Kondome und Frieden sind nicht enthalten, was ich begrüße, weil es streng genommen nicht ins Spiel passt.


    Es ist ja nicht so, dass ich Nostalgiegefühle für eine Übersetzung nicht nachempfinden kann. Secret of Mana hatte ich auch erst in der Moyse-Form erlebt und dann beim SNES Mini mit der englischen Übersetzung leben müssen. Doch hier gefällt mir genau diese eben mehr, weil sie akurater ist (und die Anspielungen auf Final Fantasy enthalten blieben, die man damals in Deutschland nicht nachvollziehen konnte).

    In OoT wurde der Totengräber Dampe im Deutschen zu Boris umgetauft, um damit den Schauspieler von Frankenstein in dern 1930ern zu würdigen. Ist seltsam, vielleicht okay, aber man kennt die Figur durch die späteren Teile eben durch den eigentlichen Namen Dampe. Hier bin ich dann doch lieber dafür, eher beim Original zu bleiben anstatt einem Spiel einen eigenständigen Stil aufzudrücken.

  • Also seit ein paar Wochen bin ich im besitzt dieses Schmückstückes und muss sagen: Es besser wie die Mario Variante.

    Grundsätzlich erfüllt es meine Erwartungen. Es wird jetzt natürlich nicht meine Lieblingshandheld Konsole. Aber um es mal für eine kleine Session aus dem Schrank zu holen und auf der Couch zu zocken ist es echt super.


    Wo es sich von der Mario-Variante abhebt meiner Meinung nach sind folgende Punkte:

    -Das leuchtende Tri-Force Logo auf der Rückseite wertet das Handheld auf jeden Fall auf.

    -Die Uhr generiert spielbare Level

    -Insgesamt wirkt das Grün-Goldene Design etwas sympatischer.

    -Es gab ein passenden T-Shirt dazu


    Ein Minuspunkt gibt es für mich dabei das sie Link Awakeing nicht in seiner GBC Version darauf gepackt haben.


    Passend dazu habe ich hier auch 2 Video zu dem Handheld gemacht.


    Handheld:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    T-Shirt:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Schaut gerne mal auf meine anderen Accounts (YT & Twitch etc.): Social Media :z06:

  • Durch ein Review hatte ich gerade gesehen, dass noch ein weiteres Feature im Thema noch nicht erwähnt wurde. So konnte man beim ersten Zelda für Famicon das Mikrofon vom zweiten Controller nutzen und damit die Hasengegner sofort vernichten. Beim Game & Watch erhält man den selben Effekt, wenn man bei diesen Gegnern auf den Time-Button drückt. Zumindest bei der japanischen Version.

  • Durch ein Review hatte ich gerade gesehen, dass noch ein weiteres Feature im Thema noch nicht erwähnt wurde. So konnte man beim ersten Zelda für Famicon das Mikrofon vom zweiten Controller nutzen und damit die Hasengegner sofort vernichten. Beim Game & Watch erhält man den selben Effekt, wenn man bei diesen Gegnern auf den Time-Button drückt. Zumindest bei der japanischen Version.

    War das so, dass man einfach irgendwas in das Mikro sagen oder schreien musste und die zerplatzten dann? Echt fortschrittlich und out-of-the-box gedacht.


    Wie gefällt dir LA bisher? Wo bist du gerade bzw. was spielst du auf der Konsole gerade?


    Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. :)

  • Ich habe die letzten zwei Wochen fast nur am PC gezockt, also gehen Links Abenteuer bei mir erst nächstes Jahr weiter. Hatte in Zelda I zumindest den ersten Dungeon gefunden und abgeschlossen, aber meine Begeisterung hält sich in Grenzen, wenn man nur von einen Raum voller Gegner zu einen anderen wandert.

    LA gefällt mir stellenweise sogar besser als der SNES-Teil, weil es hier mehr NPCs zum Interagieren gibt. Müsste jetzt im sechsten Dungeon sein und habe die 20. Muscheln gefunden. Ich hoffe mal, dass diese jetzt genug sind, um endlich das bessere Schwert zu bekommen. Vielleicht sollte ich mir das auch holen, bevor ich den nächsten Boss mache. Die Beschränkungen des Game Boys nerven schon manchmal, so habe ich manchmal keine Lust ständig die Items zu wechseln, obwohl es dann leichter wäre. Auch fand ich den Anfang merkwürdig, wo mir sinngemäß gesagt wurde. "Der Strand ist voller Monster, geh mal dahin!" Wenn man sich Videos vom Remake anschaut wird man schon neidisch, wie viele Warppunkte es in diesem gibt.

    Diese ganze Traumthematik ist so eine Sache. Lädt zu bizarren Cameos ein, aber sonst sagt jeder Boss vor seinem Ableben das selbe, was sich doch sehr schnell abnutzt. Es ist eine Idee, die aber dann doch eher im Kopf des Spielers eine Gewichtung hat, im Spiel selbst wird gar nicht so viel damit gemacht. Allerdings liefert man hier auf dem Game Boy bedeutend mehr als auf dem NES. Letztendlich ist es ein altes Spiel mit alter Technik, wo ich nicht einschätzen kann, ob zu der Zeit nicht etwas mehr möglich gewesen wäre.

    Einmal editiert, zuletzt von Kumahiro ()