Breath of the Death: Eure dümmsten Tode :D

  • Mein dümmster Tod wurde bereits genannt. Und ich habe diesen Fehler immer und immer wieder gemacht, selbst auf den letzten Zentimetern meines Abenteuers. Bombenpfeile in einem extrem heißen Gebiet "gezündet".

    Es ist ziemlich schwer meinen dümmsten Tod zu finden. Mein Entdeckungsdrang in BotW war so groß, dass ich bereits am Anfang so oft in den Tod gestürzt bin dass ich nach ca. 30 mal sterben binnen meines ersten BotW-Tages aufhörte zu zählen. Und nein es hat nicht im Geringsten an meiner Motivation gezerrt. Ich wollte immer alles mitnehmen und mir anschauen und bin dabei am meisten aus großer Höhe in den Tod gestürzt, ein Sturz dauerte so 30-40 Sekunden, im glaube im echten Leben wären nur noch Häppchen von Link übrig geblieben. ^^


    Sonst halt Klassiker wie man platziert eine Bombe, denkt vermeintlich man stünde weit genug Weg und als man sie zündet sprengt man sich die Klippe runter. Was aber so lustig aussieht dass man es gar nicht übel nehmen kann. ^^


    Mir fällt nur noch ein dummer Tod ein: Sobald man die Waffe kriegt die jeden Gegner one-hit tötet, aber man selbst dafür genauso one-hit für die Gegner ist, haben mich Bienen getötet. Mir fällt sonst nichts weiter ein, dafür bin ich wie gesagt viel zu oft gestorben. :whistling2:

  • Ein dummer Tod war auf Jodwerde... allgemein fand ich de schwierig okay und hab die Insel auch ohne Urbosas Zorn gemacht jetzt zu meinem Tod


    Ich wollte den Honix bekämpfen und bin mit dem Gleiter runtergesprungen als der Hinox den Berghoch kam und hab mich unter versteckt nur der hinox hat es irgendwie hinbekommen das es ein paar bombenfässer regnet (auf dem Berg stehen bombenfässer) und ich musste meinen dritten Versuch starten der dann auch hingehauenem hat ^^