Pokémon Mystery Dungeon Retterteam DX

  • Ich habe mir die Demo mittlerweile auch angesehen. Zuvor hatte ich immer nur von der Reihe gehört, aber nie selbst einen der Teile gespielt.


    Zunächst einmal finde ich das Design sehr niedlich und hübsch anzusehen. Mein Starter war Glumanda, ganz wie zu alten Gameboy-Zeiten. Als Partner habe ich Hydropi gewählt, da es unfassbar süß aussah und mir wie eine sinnvolle Ergänzung schien. Gemeinsam gründeten wir Team "Team Brot" (ups) und setzten uns zum Ziel, Pokémon zu retten.


    An sich ist die Idee, selbst in die Rolle eines Pokémon zu schlüpfen, nicht schlecht. Leider muss ich jedoch sagen, dass mir das Spielprinzip nicht wirklich zusagt. Ich bin kein Fan zufallsgenerierter Dungeons (Persona lässt grüßen) und auch das Gameplay mag mir nicht so recht gefallen, zumindest was ich bisher gesehen habe.


    Schade, aber macht nichts. Toll, dass es eine Demo gibt und ich jetzt genauer weiß, was es mit den Spielen auf sich hat, auch wenn sie nichts für mich sind.

  • Ich habe mir die Demo gerade runtergeladen und mich sofort verliebt. Das Spiel muss ich beim Release unbedingt haben. Es ist so simpel und dennoch hat mich die Sucht, Dungeons zu erkunden, schon jetzt gepackt. Ich mag solche Dungeoncrawler nicht ungern, wenn sie - wie im Fall von Mystery Dungeon - gut umgesetzt sind. Das Gameplay trifft genau meinen Geschmack. Auch wenn die Story (scheinbar) sich eher an jüngere Semester richtet, habe ich kein Problem damit. Der Style ist supernett und ich habe mich sofort in mein Todotile verliebt, als Partner habe ich mir ein Evoli ausgewählt. Ich bin schon gespannt, mit welchen Pokemännern man sich anfreunden kann, ich hoffe Kramurx oder Mimikyu sind auch dabei (Daumen drück). Schade, dass es erst Anfang März erscheint, es wäre gerade genau das richtige, um die Ebbe zu überstehen.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #57: Data

    jwrfinwkzt.png

    "Zieh dir Hosen an, William!"

  • Ich habe heute auch endlich die Demo ausprobiert. Ich hatte mich zuvor noch überhaupt nicht mit Mystery Dungeon auseinandergesetzt, von daher war ich schon gespannt, wie mir das bisherige Material so gefällt. Ich habe mich in ein Hydropi verwandelt und Tragosso als Partner auserkoren. So im Nachhinein spiele ich Tragosso zwar lieber, aber man kann eh wechseln.


    Wie auch schon nach der Direct erwähnt, gefällt mir der Art Style des Spiels ziemlich. Generell scheint es ein recht cutes Game zu sein. Das Spielprinzip hat man schnell durchschaut und im Allgemeinen bin ich Dungeoncrawlern auch nicht abgeneigt; sofern ausreichend Abwechslung geboten wird. Das wird für mich auch ein Knackpunkt. In der Demo hat mir das alles gut gefallen, ich bin mir aber noch nicht sicher, ob ich für so ein Spiel langzeitmotiviert bin. Hängt auch davon ab, wie die späteren Dungeons aussehen, wie viel Story enthalten ist und was es sonst noch so alles geben wird.

    Das Game wirkt auf mich relativ leicht, aber mal sehen! Man merkt generell, dass das Game auf Kinder zugeschnitten ist, aber ehrlich gesagt... bin ich ein 7-Jähriger, gefangen im Körper eines 25-Jährigen. So, jetzt ist es raus. Von daher passt mir das kindergerechte Setting durchaus.


    Alles in allem hat mich die Demo aber zumindest so weit überzeugt, dass ich dem Hauptspiel gerne eine Chance geben würde. Da ich für 2020 noch kein neues Switch-Game eingeplant habe, bis auf Animal Crossing, werde ich es mir vermutlich gleich zu Release holen.