Welchen Film habt ihr als letztes gesehen?

  • Mad Max: Fury Road

    Wieso zur Hölle habe ich diesen Film so lang aufgeschoben? Die Blu-Ray hatte ich so lang bei mir rumliegen und ich dachte immer ich bin nicht so in Stimmung dafür. Meine momentane Internet-Situation zwingt mich momentan ein bisschen dazu kreativer zu werden, wie ich meine Zeit totschlage, weshalb ich mich dann endlich mal für Mad Max: Fury Road entschied.


    Es ist mein Einstieg in das Mad Max Universum und der hätte nicht besser laufen können. Es war spannend von Anfang bis Ende, ich hätte alles erwarten können. Die Effekte, die Kulisse, die verrückten Autos und Kostüme und all die krassen Stunts waren selbst auf meinem kleineren TV einfach nur atemberaubend. So macht man Action! Stets verliert man nicht den Überblick und trotzdem nimmt der Schnitt auch mal an Geschwindigkeit zu. Der Oscar fürs Editing ist stark verdient! Die Handlung war minimal gehalten, aber gut und die wenigen Dialoge erfrischend. Jetzt habe ich echt Lust auf einen weiteren Mad Max-Film, leider scheint ein weiterer neuer Film erstmal auf Eis gelegt zu sein?

  • Jetzt habe ich echt Lust auf einen weiteren Mad Max-Film, leider scheint ein weiterer neuer Film erstmal auf Eis gelegt zu sein?

    Jain. Dank einem Streit zwischen Miller (Direktor) mit Warner Bros. gibt es leider Verzögerungen, aber erst im letzten Jahr hat Miller noch von den Fortsetzungen gesprochen und Tom Hardy ist für mindestens zwei Sequels in einem Vertrag. Sobald die Sache mit Warner aus der Welt ist, kann es losgehen.

  • Ernest & Celestine


    Ein sehr schöner französischer Animationsfilm - gesehen auf Amazon Prime. Alleine für das Design und die Weltengestaltung gibt es viel Liebe von mir an den Film. Die Handlung ist verspielt mit sozialen Themen und der Kritik an der Gesellschaft, sowie spaßig und humurvoll. Animationsfilme dieser Art schaffen es mit ihrer Prämisse jung und alt anzusprechen und Werte mit auf den Weg zu geben.

    Sehr empfehlenswert.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • 25 Stunden


    Auch ein Film, welchen ich mir schon gefühlt 1.000 Mal reingezogen habe und es immer wieder machen könnte.


    In dem Drama geht es um Monty, welcher wegen Drogenhandels zu 7 Jahren Haft verurteilt wird. In dem Film geht es um die letzten Stunden vor seinem Haftantritt. Die Atmosphäre ist düster und es wird eine sehr intensive Stimmung zu seinem Vater und zu seinen besten Freunden aufgebaut. Gerade das Verhältnis zu seinen Freunden wird oft aufgegriffen, besteht diese doch nur noch, da man sich bereits aus Kindheitstagen kennt.


    Die Angst vorm Allein sein und die Verlustangst, gerade in Bezug auf seine Freundin und dem Hund "Doyle", nehmen den Zuschauer ziemlich mit. Zudem ist das Ganze von Edward Norton ziemlich authentisch gespielt.


    Ich habe mir am Wochenende den Film mal wieder gegönnt, da ich nicht wusste was ich so schauen könnte.


    Wer sich mal auf dieses Drama einlassen möchte, dem kann ich eine Empfehlung für diesen Film aussprechen :wink:

  • Wir kommen gerade frisch aus dem Kino. Haben uns den neusten Streifen von Sam Mendes angesehen.

    1917 ist ein atemberaubender Film, mit solch schönen Bildern, einer immersiven Atmosphäre und einer fesselnden Spannung. Das Kriegsdrama ist wahrlich eine filmtechnische Meisterleistung gelungen. 1917 zeigt keine direkten Schnitte und besteht aus vielen Plansequenzen.

    Eine Erfahrung die man definitiv im Kino machen sollte, denn dort kann sich der Film erst so richtig voll entfalten. Für mich bisher der beste Kriegsfilm, den ich gesehen habe.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop