Percy Jackson/Helden des Olymp (Rick Riordan)

  • Percy Jackson von Rick Riordan ist eine fünfbändige Serie von Rick Riordan, deren ersten beiden Bände bereits verfilmt wurden.
    Sie handelt vom namensgebenden Percy Jackson, dessen Leben zwar nicht leicht ist, da er schon mehrmals von der Schule geflogen ist und jetzt wieder kurz vor einem weiteren Rauswurf steht, aber sonst recht normal wird. Als seine Mathelehrerin sich in einem Museum vor seinem Augen in ein Monster verwandelt und sich nach diesem Ereignis sich keiner mehr an sie erinnern kann, bemerkt er, dass etwas nicht stimmen kann. Als ein halbes Jahr später seine Mutter nach einer Verkettung mysteriöser Ereignisse stirbt und er nur mit
    Glück vor den Monstern, die sie töteten, fliehen konnte, gelangt er ins Camp Half-Blood, das eine Besonderheit hat:
    Jeder, der in diesem Camp lebt, ist das Kind eines griechischen Gottes und auch Percy stellt ziemlich schnell fest, dass er der Sohn von Poseidon ist. Allerdings kann auch Percy hier nicht zur Ruhe kommen, da er ziemlich schnell von Zeus beschuldigt wird, dass er seinen Herrscherblitz gestohlen hat und gibt ihm bis zur Sommersonnenwende Zeit, dass er ihn wieder beschaffen kann. Auch, wenn Percy eigentlich unschuldig ist, zieht er los, um den Herrscherblitz zu finden...


    Die Serie ist zwar mit fünf Bänden abgeschlossen, allerdings gibt es auch eine fünfbändige Fortsetzung namens "Helden des Olymps", in dem die Halbgötter um Percy Jackson mit den Kindern römischer Götter zusammenarbeiten müssen, um weitere Bedrohungen abzuwenden. Außerdem hat Rick Riordan weitere Serien geschrieben, die in der selben Welt wie Percy Jackson und Helden des Olymps spielen und auch von Teenagern handeln, die Verbindungen zu verschiedenen Mythologien haben, da diese allerdings von den beiden Serien unabhängiger sind, dachte ich mir, dass ich für diese Serien vielleicht einmal einzelne Threads aufmache und dass es in diesem Thread nur um die im Titel genannten Serien gehen wird.


    Ich habe bis jetzt nur den ersten Band gelesen, allerdings habe ich den zweiten ungelesen zu Hause.
    Der erste Band war in Ordnung. Ich würde ihn jetzt nicht als ein Meisterwerk bezeichnen, aber er war nicht schlecht.
    Mein größter Kritikpunkt ist, dass das Buch etwas spannender sein könnte. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich nicht direkt in der Zielgruppe der Reihe liege, aber irgendwie kommt bei mir durch Rick Riordans Schreibstil nur selten Spannung auf, was mich allerdings nicht daran hindert, die Bücher, die er schreibt, zu mögen... Außerdem fand ich jetzt die Spannungen zwischen Percy und Annabeth, die an manchen Stellen vorkamen, etwas nervig war, obwohl es manchmal vorkam, dass ich dadurch lachen konnte. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die beiden ihre Spannungen überwinden werden und zusammenkommen werden, da in anderen Büchern, in denen Charaktere so miteinander Spannungen hatten, diese dann auch irgendwann mal zusammen kamen.
    Aber sonst gefiel mir die Serie eigentlich. Die Actionszenen waren zwar etwas zu wenig meiner Meinung nach, aber sie waren recht unterhaltsam. Der Humor war zwar nicht perfekt, aber ziemlich unterhaltsam und die Charaktere sind in Ordnung. Jeder, der griechische Mythologie mag, sollte mal hier reinschauen, da hier ja ziemlich viele Mythen im moderneren Gewand aufgegriffen werden.


    Ich werde die Serie wahrscheinlich komplett lesen und dann zu den restlichen Bänden noch etwas schreiben. Ob ich "Helden des Olymp" auch noch lesen werde, sage ich dann, wenn ich mit dem letzten Band fertig bin. Sollte ich es tun, werde ich meine Meinungen zu den einzelnen Bänden auch hier hinein schreiben.


    Haben auch noch andere Leute die beiden Serien gelesen? Wenn ja: Wie gefallen sie euch?

  • Ich habe die ersten beiden Bände als Hörbuch gehört und fande sie recht spannend. Die Geschichte wurde sehr gut erzählt une es wurde auch nicht langweilig dem Erzähler zuzuhören. Ich werde mir auch die anderen Bände als Hörbuch anhören. Möchte unbedingt wissen wie es weitergeht.
    Klar, es ist für eine etwas jüngere Generation geschrieben aber ich finde man kann es sich auch als älterer Mensch zu gemüte führen. Vor allem, wenn man auf fantasy steht.
    Ich möchte noch anmerken das es von Rick Riordan auch noch die 2 Bände (Percy Jackson erzählt Griechische Göttersagen und erzählt Griechische Heldensagen) gibt.
    Viele Grüße Christian

  • Der erste Film hat mir damals zum Release unglaublich gut gefallen. Die Griechische Mythologie bzw. allgemein die Antike war für mich stets das interessanteste Thema in Geschichte und die Kombination mit einer Abenteuergeschichte hat mich entsprechend begeistert. Ich zögerte nicht lange und kaufte mir das dazugehörige Buch, aber brach es relativ schnell ab, weil ich nicht so die Leseratte war und mir bereits zu Beginn einige Unterschiede auffielen. Das Buch nach dem Film zu lesen war keine gute Idee und seitdem habe ich diesen "Fehler" auch nicht mehr gemacht.


    Den zweiten Film hatte ich auch im Kino geschaut, wobei er mir schwächer vorkam. Dass es insgesamt fünf Teile sind wurde mir erst sehr viel später bekannt. Doch da war mein Interesse nicht mehr weiter nennenswert und ich habe den Büchern nie eine zweite Chance gegeben. Das wird auch nicht mehr passieren. Würde es eventuell begrüßen, wenn auch die Filmreihe vervollständigt werden würde, doch wichtig ist mir es eigentlich nicht. Trotzdem ein toller Spaß für Kinder und Jugendliche ^^

  • Dass es insgesamt fünf Teile sind wurde mir erst sehr viel später bekannt. Doch da war mein Interesse nicht mehr weiter nennenswert und ich habe den Büchern nie eine zweite Chance gegeben. Das wird auch nicht mehr passieren. Würde es eventuell begrüßen, wenn auch die Filmreihe vervollständigt werden würde, doch wichtig ist mir es eigentlich nicht. Trotzdem ein toller Spaß für Kinder und Jugendliche

    Zu schade, dass du der Buchreihe keine zweite Chance geben willst. Auch, wenn der erste Band einige Schwächen hatte, war er doch meiner Meinung nach recht unterhaltsam.


    Meines Wissens nach ist bis jetzt noch kein dritter Teil geplant und es scheint auch so zu sein, als ob er nie kommen würde. Wenn man dieser Seite hier glauben kann, haben die beiden Filme zwar mehr als das Doppelte der Produktionskosten eingespielt, allerdings scheint es für Hollywood viel zu wenig zu sein, um die Serie weiterzuführen. Außerdem scheinen die Kritiken zu den Filmen jetzt auch nicht so toll gewesen zu sein... Nicht zu vergessen, dass die Darsteller jetzt wohl scheinbar zu alt für die Filme zu sein scheinen, das heißt, wenn es mit Percy Jackson weitergehen soll, dann nur als Reboot.

  • Nur als kleiner Hinweis: Produktionskosten sind nicht die gesamten Kosten die ein Film trägt. Man kann meist noch etwa 100% des Budget drauf packen für Werbung, Marketing, PR Aktionen, Trailer, Kino Poster, Merchandise etc. Dann kommen noch die Rechte, welche man erwerben muss, damit die Filme überhaupt im Kino gezeigt werden. Spricht also die Einnahmen werden auch an die Kinos abgegeben. Zusätzlich kommt noch hinzu, dass zumeist Fortsetzungen nicht immer mehr Einnahmen versprechen. Bricht man nun also die Reihe rein auf den finanziellen Aspekt herunter, dann war er ein Flop und somit ist es auch nicht verwunderlich, dass eben solche Filme wie Warcraft, Eragon oder eben dieser nicht fortgesetzt werden.


    Ich selbst hab die Bücher nie gelesen, aber werde wahrscheinlich irgendwann mal mir den ersten Film ansehen, da mir das Setting zusagt und ich mich sowieso für antike Dinge begeistern kann.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Ich selbst hab die Bücher nie gelesen, aber werde wahrscheinlich irgendwann mal mir den ersten Film ansehen, da mir das Setting zusagt und ich mich sowieso für antike Dinge begeistern kann.

    Ich würde dir empfehlen, allerdings die Bücher auch irgendwann durchzulesen. Ich habe die Filme zwar noch nicht gesehen, aber ich habe gehört, dass die Filme im Vergleich zu den Büchern ziemlich schlecht sein sollen. Vielleicht sollte ich mich bei meiner Review-Tour durch das Percy-Jackson-Universum auch mal um die Filme kümmern...


    Apropos Review...
    Ich bin vor einigen Tagen mit dem zweiten Band fertig geworden, der den Titel Im Bann des Zyklopen trägt. Bevor jetzt zuviel Zeit vergeht und ich nicht mehr weiß, worum es ging, dachte ich mir, dass ich die Review jetzt dann schreibe.


    Zur Story:
    Das Buch, dass etwa ein Jahr nach den Ereignissen des ersten Bandes spielt, handelt davon, dass das Camp Half-Blood immer wieder von Monstern heimgesucht wird, da der Baum, der das Camp vor genau diesen Sachen schützen soll, vergiftet wurde. Percy will nun das goldene Vlies suchen, dass als einzige den Baum retten kann, und seinen Freund Grover finden, der auf seiner Mission angeblich von einem Monster angegriffen wurde. Hilfe bekommt er von Annabeth und vom Zyklopen Tyson, der erst vor kurzem erfahren hat, dass er auch ein Halbgott ist.


    Mit Tyson wurde ein recht interessanter Charakter eingeführt. Auch, wenn er recht kindlich ist, fand ich die Chemie zwischen ihm und Percy ziemlich cool. Ich glaube, Tyson hätte wahrscheinlich Percys bester Freund werden können, wenn da nicht Grover wäre. Der Grund, warum Annabeth nicht so gut auf Tyson zu sprechen ist, ist aus meiner Sicht verständlich, da er mit einem ziemlich traumatischen Ereignis für sie zusammenhängt.
    Ich habe irgendwie das Gefühl, dass Tyson einer der Charaktere ist, für dessen Art man ihn entweder nur lieben oder hassen kann.


    Das Buch hat auch einiges besser gemacht als der erste Teil: So war das Buch auch für mich einiges spannender als der erste und auch die Spannungen zwischen Percy und Annabeth fand ich gar nicht so nervig als im ersten Teil, allerdings bin ich mir immer noch sicher, dass die beiden am Ende der Reihe ein Paar werden. Auch den Humor fand ich ziemlich gut.


    Da dieser Band ziemlich gut war und auch mit einem Cliffhanger endete, werde ich den nächsten Band, Der Fluch des Titanen, auch bald anfangen. Glücklicherweise habe ich ihn schon zuhause...

  • Da dieser Band ziemlich gut war und auch mit einem Cliffhanger endete, werde ich den nächsten Band, Der Fluch des Titanen, auch bald anfangen. Glücklicherweise habe ich ihn schon zuhause...

    Ich habe jetzt den dritten Band beendet und werde jetzt mein Review dazu schreiben.


    Der Fluch des Titanen spielt etwa ein halbes Jahr nach dem zweiten Band.
    Die Göttin Artemis ist auf der Jagd nach einem Monster verschwunden. Da sich allerdings in wenigen Tagen die Götter des Olymps treffen und Artemis zu diesem Treffen muss, macht sich Percy mit Thalia, Grover, Bianca und Zoe auf dem Weg, sie zu suchen. Das wird allerdings nicht so einfach, da einige dunkle Mächte wollen, dass Artemis verschwunden ist...


    Eher gesagt fand ich die neuen Charaktere Zoe und Bianca etwas blass. Sie fühlten sich halt eher so an, als ob sie während der Irrfahrt während der USA zufällig dabei gewesen wären. Aber allgemein hatte ich das Gefühl, dass auch Grover und Thalia nur Anhängsel wären, die halt nur zufällig da waren, damit Percy seine Reise nicht alleine antreten musste. Allerdings mochte ich besonders Bianca. Zoe fand ich eher etwas langweilig.
    Zu schade, dass mein Lieblingscharakter Tyson außer in einem kurzen Auftritt am Ende eigentlich nicht vorkam, obwohl es plotbedingt im vorherigen Band ja erklärt wurde, warum er es nicht tut. Glücklicherweise wurde zumindest angedeutet, dass er im nächsten Band öfters vorkommen wird.


    Der Humor in diesem Band ist bescheuerter als der in den Vorgängern. Ich will jetzt nicht zu viel vorwegnehmen, aber in diesem Band gibt es ein Kapitel, in die Charaktere die ganze Zeit Wortspiele mit dem Wort "Damm" reißen, und ich muss sagen, dass es zwar eine ver-damm-t seltsame Idee ist, so ein Wortspiel zu reißen, aber ich fand es lustig. :rofl:


    In diesem Buch wird jetzt zumindest angedeutet, dass Percy Annabeth liebt. Ich bin mir sicher, dass er es im nächsten Band zugibt.


    Auch wenn das Buch einige Schwächen hat, mag ich das Buch, besonders, da die Action und besonders der Endkampf besonders gut waren. Es ist bis jetzt mein Lieblingsbuch der Reihe.


    Den nächsten Band habe ich zwar nicht, aber ich werde ihn mir bald holen.