Sony – News & allgemeine Diskussionen

  • Nicht immer lohnt es sich eigene Themen aufzumachen und nicht immer beziehen sich auftauchende Neuigkeiten auf eine bestimmte Konsole, deshalb habe ich; nach Absprache mit Sylph; ein allgemeines Thema für Neuigkeiten oder allgemeine Diskussionen eröffnet.


    Dies heißt nicht, dass ihr keine individuellen Themen mehr eröffnen dürft, es soll nur eine Plattform bieten, um vielleicht mehr Leute anzuregen, über diverse Kleinigkeiten zu reden. Themen, welche man z.B. aufgreifen könnte, wären die einstige Verweigerung von Crossplay oder die Absage der PlayStation Experience usw. usf.


    Ich habe auch ein Thema, welches mir auf dem Herzen liegt und welches letztendlich den Anlass für mich gegeben hat: Sony Interactive Entertainment wird nicht auf die E3 2019 kommen.


    Begründung?


    Zitat

    PlayStation fans mean the world to us and we always want to innovate, think differently and experiment with new ways to delight gamers. As a result, we have decided not to participate in E3 in 2019. We are exploring new and familiar ways to engage our community in 2019 and can’t wait to share our plans with you.


    Auf die Frage, ob man eine eigenständige Pressekonferenz erwarten könnte (wie es z.B. Nintendo mit der Nintendo Direct und dem Treehouse macht), gab es folgende Antwort:


    Zitat

    We will not activate or hold a press conference around E3.


    Nachdem die PlayStation Experience 2018 ausgefallen ist, fallen somit gleich zwei große Events aus, wobei die E3 2019 wohl eine ganze Hausnummer größer ist – schließlich gilt die Messe als die Wichtigste, was neue Ankündigungen und Co. angeht.


    Seht ihr darin einen negativen oder positiven Schritt?


    Zunächst war ich wirklich besorgt… doch je mehr ich darüber nachdenke, umso positiver bin ich dem Ganzen gegenüber eingestellt. Ändern kann ich sowieso nichts, aber bevor Sony wieder dieselben Spiele zeigt (weil auf Sony-Konsolen tendenziell immer alles viel zu früh vorgestellt wird), ist ein Aussetzen vielleicht gar keine schlechte Idee.


    Dann gibt es dieses Jahr eben kein The Last of Us Part II, Death Stranding oder Ghost of Tsushima zu sehen – nichts gegen die Spiele, aber braucht man wirklich eine große, internationale Show-Bühne, wenn man die großen Titel sowieso schon einmal vorgestellt hat. Sony hat sich damit in der Vergangenheit nicht unbedingt einen Gefallen getan und auch, wenn ich bei Sony die Hoffnung auf mehr Final Fantasy VII Remake hätte, kann dies ja noch locker von Square Enix selbst gezeigt werden.


    Was diese Ankündigung mich aber auch vermuten lässt? Das Sony auf etwas Großes hinarbeitet. Der Lebenszyklus der PlayStation 4 neigt sich; so munkelt man ja schon seit einer Weile; dem Ende zu und was gäbe es Besseres als die PlayStation 5 in einem eigenen Event vorzustellen, welches vielleicht eher auf die zweite Hälfte oder gar das letzte Quartal des Jahrs ausgelegt ist?


    Natürlich bin ich als Sony-Fan etwas traurig, doch Sony muss sich auch definitiv nicht wirklich Sorgen machen, was den Konsolen-Markt angeht. Schon seit Ewigkeiten bleibt der Hard- und Software-Verkauf mehr als nur solide. Klar, dies wird nun zurückgehen, wenn keine (exklusiven) Spiele mehr kommen, aber es spricht ja nur mehr dafür, dass man sich langsam für die Geburt der PlayStation 5 bereit machen darf. Vor allem, da sich offenbar einige Entwickler schon auf die neue Sony-Generation stützen. Luminous Production 3D Charakter-Modeller hat in seinem LinkedIn Profil stehen, dass an einem AAA-Titel für PS5 gearbeitet wird.

    ✦ Veni, veni, venias ✦

    0S7owD4.png

    Ne me mori facias ✦

  • Ich verstehe diesen Schritt von Sony ehrlich gesagt nicht ganz. Was möchten Sie damit bezwecken? Möchte Sony Geld sparen und lieber auf kleiner Events (Ggf. Eigene) setzen? Oder möchten Sie damit ein Ausrufezeichen setzen, sich also vom allgemeinen Markt abheben? Das ist im Falle einer E3 ein verdammt riskante Unterfangen. Die meisten Zocker gieren nach Neuigkeiten und warten daher jedes Jahr sehnsüchtig auf die E3. Es ist DIE Videospielemesse schlechthin.


    Möchte Sony damit seine Vormachtstellung demonstrieren? So nach der Art: Wir brauchen keine E3. Richtige Zocker spielen eh nur Sony und alle Infos können sich Zocker direkt bei uns holen.


    Bei dem ganzen Crossplay-Dilemma hat Sony ähnliche Aussagen getroffen. Deren Statement war:


    Den besten Spielgenuss haben Zocker bei Sony.


    Das war die Antwort auf die Frage, warum Sony einem Crossplay nicht zustimmt.


    Meiner Meinung nach keine adäquate Antwort auch wenn Sony zurecht Marktführer in der aktuellen Konsolengeneration ist (Mit Abstand die besten exkl. AAA Titel).


    Naja jedenfalls hat dies jüngst Microsoft und Nintendo zusammengebracht. Diese haben ihre Teilnahme an der E3 angekündigt (Was jetzt nicht verwunderlich ist) und eine kleine gemeinsame PR Maßnahme vollbracht. (Microsoft= Survive, Nintendo = Together)

  • Dr.Clent

    Ich glaube nicht, dass es nicht klug war. Sony bekommt schon seit Jahren „vorgehalten“, dass sie immer dieselben Titel auf der E3 zeigen. Falls sich der PS4-Zyklus wirklich dem Ende zuneigt, dürften oben genannte Spiele die „Letzten“ großen Titel für die PS4 sein. Wenn sie die noch einmal zeigen, wird es (zu Recht) wieder kritisiert.


    Nintendo ist übrigens nicht offiziell bei der E3 oder verstehe ich deinen letzten Satz nicht richtig? Zwar bringen die immer zur E3 ihre Direct und ihr Treehouse, aber sie sind keine offiziellen Teilnehmer der E3, weshalb sich deren Streams auch oft mit denen von anderen überschneiden. So ist es schon seit Jahren.


    Sony ist beim Crossplay mittlerweile auch „eingeknickt“. Glücklicherweise, sonst könnten die vielleicht doch noch arrogant wirken.

    ✦ Veni, veni, venias ✦

    0S7owD4.png

    Ne me mori facias ✦

  • Also habe meine Infos unter anderem daher:


    http://www.pcgames.de/E3-Event…ilnahme-am-Event-1269486/


    Die Meldung kam halt direkt nach der Verkündung von Sony, nicht an der E3 teilzunehmen. Im Zusammenhang wird oft der Banner abgebildet, welcher im Zusammenhang mit dem Crossplay Deal zwischen Microsoft und Nintendo entstanden ist (Minecraft).


    Es ist schon richtig das sich die aktuelle Konsolengeneration dem Ende neigt allerdings ist halt die Frage, ob man deshalb der E3 jetzt schon eine Absage erteilen sollte. Sicherlich kann man direkt fern bleiben, wenn man voraussichtlich eh nur die Kunden enttäuschen würde. Zum Beispiel wenn Aktuelles nicht spektakulär genug wäre und Zukünftiges (Ps5) sich einfach noch in einem zu frühem Entwicklungsstatus befindet. Ich persönlich finde Präsenz zeigen aber trotzdem sinnvoller. Andererseits bin ich kein Marketingexperte und könnte mit meiner Meinung auch völlig daneben liegen. Letztendlich wird Sony schon gute Gründe gehabt haben diese Entscheidung zu wählen!

  • Dr.Clent

    Oh, die News habe ich ja völlig verschlafen, vielen Dank! Das ist wirklich ein kleiner Tritt gegen Sony, aber in dem Sinne sind die ja selbst Schuld. xD


    Ich bin auch kein Marketing-Experte, aber es gab ja schon viele Entwickler, welche der E3 fernbleiben. Nintendo hat es bisher seit Jahren gemacht, da ist es nicht mal aufgefallen, wobei deren Direct natürlich immer auch dann während der E3 ist.


    Trotzdem hege ich die Vermutung, dass sie die PS5 nicht zu früh ankündigen wollen, weshalb sie der E3 fernbleiben und dann eben gen Ende des Jahres 2019 ihre PlayStation 5 zeigen. Manchmal ist es ja auch nicht schlecht, wenn man erst mal auskundschaftet was die Konkurrenz so macht.


    Klar, viele Fans werden jetzt eventuell enttäuscht sein, wenn aber dann die PS5 wirklich gezeigt wird, in ihrem eigenen Rahmen, dann ist es fern von dem „schlechten Licht“, welches sie die letzten Jahre auf der E3 hinterlassen haben. Vielleicht bin ich als Sony-Fangirl aber auch ein bisschen zu blauäugig.

    ✦ Veni, veni, venias ✦

    0S7owD4.png

    Ne me mori facias ✦

  • Ist irgendwo auf den ersten Blick sicher komisch, wenn so ein großer Entwickler einer der bedeutendsten Videospielmessen im westlichen Raum fernbleibt und nicht mal ein Ersatzevent ankündigt - zumindest vorerst nicht - aber ohne Grund und Hintergedanken wird ein Multimillionen- Unternehmen wie Sony so einen Schritt natürlich nicht machen. Selbst der Publicity Stunt rund um das Crossplay wo Sony scheinbar eingeknickt scheint ist nicht einfach so passiert, würde ich jetzt mal tippen. Bis Juni 2019 wird noch viel Wasser den Tiber hinunterrinnen, daher glaube ich, dass das letzte Wort bestimmt noch nicht gesprochen ist und Aufmerksamkeit hat die Firma jedenfalls damit erweckt. Sowas schlägt sich natürlich umgehend in den Börsenkursen nieder, mit solchen Meldungen wird hier und da ganz gern ein wenig auch der Kurs gesteuert, auch mit oft monetären Hintergedanken - aber von der Börse verstehe ich zu wenig und Anleger bin ich keiner, dass ich mich da besonders auskennen würde.

    Nehmen wir jetzt mal an, Sony hat keine Hintergedanken und meinte das Statement so, wie sie es gesagt haben, dann bedauere ich das schon ein Bisschen. Gut - die Sony Spiele waren meistens jetzt nicht die ultragroßen Enthüllungen und ein guter Teil der Titel, die auch auf anderen Konsolen erschienen, konnten auch auf anderen Präsentationen bestaunt werden und ich hätte jetzt nicht Angst, dass Sony seine Konsole so hart fallen lässt und bis Ende 2019 keine neuen Titel mehr produzieren lässt, auch gibts die nächsten Jahre noch ein paar interessante IPs die exklusiv herauskommen könnten und von denen es bereits lose Erscheinungstermine gibt. Vielleicht möchte Sony einfach weniger zentriert seine Spiele ankündigen sondern mehr Anlassbezogen - also zu der Zeit, bevor es geleaked wird und nicht Monate nach einem Leak wenn sie niemanden mehr überraschen können, wie es bei der E3 nunmal oft der Fall ist. Ich lasse den Kopf jedenfalls so schnell nicht hängen und bin auch optimistisch, dass sich das nicht sonderlich negativ auf das kommende Spieleangebot der PS 4 auswirken wird.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #62: Brother Sum

    brothersum54jy1.jpg

    "Das Axt' ich nicht, Sing!"

  • Nicht nur im Steam Winter Sale gibts grad ordentliche Preisnachlässe, sondern auch der PSN-Store hat nun eine seiner größten Aktionen, denn bis Anfang bzw. Mitte Januar (je nach Produkt) sind derzeit sage und schreibe 1547 Angebote vorhanden. Ich überprüfe extrem regelmäßig die dortigen Preisnachlässe und kann getrost sagen, dass für gewöhnlich immer so 300-700 Stück reduziert sind, aber nun erheblich mehr. Auf den ersten Blick gibt es gefühlt nicht mehr viel, was nicht zum guten Preis abgegriffen werden kann. Wer also noch den einen oder anderen Titel für PS3, PS Vita oder hauptsächlich PS4 im Kopf hat, kann mal hier vorbeischauen. Wenn man in diesem Sale nichts kauft, dürfte man vermutlich bereits alles haben, was man sich wünscht...oder zu wenig Zeit, he he.

  • Habe einen ganz interessanten Artikel gefunden: Sony patentiert neue Motion-Control Technologie.


    Zitat von VR Focus

    Two new patents filed by Sony Interactive Entertainment (SIE) suggest that a new motion-controller could be on the way, specifically designed to boost the interactive nature of the company’s virtual reality (VR) platform, PlayStation VR. Not only does this potential revision of the existing PlayStation Move controller add an analog stick – a much requested feature of the PlayStation VR community – but also finger tracking technology.


    Im Artikel steht noch mehr. Während mich VR eigentlich nicht so interessiert, könnte ich mir vorstellen, dass die Motion-Controller nicht nur zwingend etwas mit VR zu tun hat, sondern mit VR der nächsten Generation…


    VR wurde noch nicht so stark ausgereizt, aber vielleicht will man den Fokus (auch) dorthin verschieben mit einer neuen Konsole bzw. eine Konsole, bei der auch das PS4-VR funktioniert (sozusagen abwärtskompatibel?). Immerhin neigt sich der Lebenszyklus der PS4 dem Ende zu und jetzt noch in VR zu investieren, wenn dies dann auf der PS5 nicht geht… kommt mir doof vor.


    Aber war nur so ein Gedanke von mir persönlich. Im Grunde spricht nichts direkt für einen Zusammenhang mit der nächsten Generation. Interessant ist es aber alle male, nur mit Move von der PS konnte ich mich sowieso niemals so richtig anfreunden – selbst durch Monster of the Deep: Final Fantasy XV nicht.

    ✦ Veni, veni, venias ✦

    0S7owD4.png

    Ne me mori facias ✦

  • Eh – und gleich folgen noch zwei relevante News. Shawn Layden; Vorsitzender der Sony World Wide Studios; hat ein bisschen was zu der Entscheidung gesagt, warum man dieses Jahr die E3 auslässt. Zitat aus dem Interview mit CNET:



    Während ich die Aussage verstehe und natürlich vom „inneren“ Business keine Ahnung habe, klingt es hier als würde man hier den werbenden Effekt völlig außer Acht lassen. Gut, wenn sie nichts zu zeigen haben und die Erwartungen nicht enttäuschen wollen (vielleicht ist es für einen Reveal der PlayStation 5 zu früh oder man will dafür ein eigenes Event auf die Beine stellen) ist dies das Eine… aber es gibt ja noch immer 3rd Partys, Spiele wie damals Final Fantasy VII Remake, Kingdom Hearts III und Co., welche die Sony-Präsentation immer getrieben haben…


    Ich glaube, man könnte auch ohne First Party Sony-Spiele eine gute Show auf die Beine stellen, welche sich positiv auf Sony und Verkäufe der Plattform auswirken könnten, aber im Endeffekt… ob ein geiles Spiel jetzt bei der PC-Games-Präsentation, Square Enix oder meinetwegen Capcom gezeigt wird, ist mir als Endverbraucher im egal.


    ***


    News, welche mich persönlich jetzt nicht so tangieren, aber auch sehr gut in diesen Thread passen: Sony Interactive Entertainment hat Jim Ryan ab dem 01. April 2019 als neuen Präsident und CEO eingeteilt.


    Sein Vorgänger; John (Tsuyoshi) Kodera; wird praktisch die vorherige Rolle von Jim Ryan übernehmen. Beide stehen in direkter Verbindung mit dem Sony Präsident und CEO Kenichiro Yoshida.

    ✦ Veni, veni, venias ✦

    0S7owD4.png

    Ne me mori facias ✦

  • Das mit VR finde ich schade, weil es mich null interessiert und ich es nicht nutzen möchte, dh. jedes Spiel, das exklusiv für VR rauskommt, ist für mich eines, das ich nie spielen werde. Ich hatte früher schon die Hände über den Kopf zusammengeschlagen, wenn Entwickler in diese Richtung gehen wollten. Kinect ist zwar nicht direkt vergleichbar, war aber auch schon sowas, das ich nicht brauche, genauso ging es mir mit der Wii Steuerung, aber um die kam man nicht herum. Was VR jedenfalls für mich betrifft, hoffe ich, dass das weiterhin nur ein optionales Gimmick bleiben wird.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #62: Brother Sum

    brothersum54jy1.jpg

    "Das Axt' ich nicht, Sing!"

  • Nintendo hat seine Directs, für XBox gibt es Inside XBox und nun scheint PlayStation mit State of Play nachzuziehen – die erste Episode wurde via PlayStation Blog angekündigt.


    Beinhalten wird die Präsentation neue Trailer, komplett neue Spiele-Ankündigungen, sowie Gameplay-Videos.


    Wer das Ganze am Montag, den 25. März um 22 Uhr mitanschauen möchte, kann dies via Twitch, Youtube, Twitter oder Facebook tun.


    Spiele, welche vorkommen könnten (reine Spekulation meinerseits!) sind: Days Gone, Death Stranding, Ghosts of Tsushima und The Last of Us 2.

    ✦ Veni, veni, venias ✦

    0S7owD4.png

    Ne me mori facias ✦

  • Und ich dachte die ganze Zeit, Nintendo hat mit den Directs etwas, was die anderen großen Firmen nicht haben (was am Anfang bestimmt auch der Fall war), aber von „Inside XBox“ lese ich gerade zum ersten Mal. Liegt vielleicht auch einfach an meinem mangelnden Interesse, in Bezug auf die Konsole. Umso schöner ist es aber, dass nun Sony auch ein eigenes Format hat. Ich hoffe sogar sehr stark, dass es Neuigkeiten zu The Last of Us II geben wird (eventuell wird ja der Erscheinungstag im Oktober bestätigt, das würde mir schon genügen) und zu Death Stranding. Das wäre zumindest für mich ein gelungener Einstieg des State of Play Formats. He, he.

    kuerbis9mjcg.gif

    Whity, Whity! Kuuluu-Limpah! Diese magischen Worte hat Whity für sich ersonnen! Stehlen Sie sie nicht!

  • State of Play = Lahme 20 Minuten

    Zuerst nur VR Ankündigungen, die mich nicht reizen. Anschließend Trailer zu bereits bekannten Titeln, die aber auch nicht gerade in meinem Interessensgebiet liegen. Mortal Kombat 11 reizt mich höchstens durch seine Brutalities, aber von reinen 2D Beat'em'ups bin ich eigentlich nicht der größte Fan und eher würde ich zum günstigen Vorgänger greifen. Auch Days Gone sieht ja gar nicht so schlecht aus, aber das sind mir einfach zu viele Gegner auf einen Schlag. Da präferiere ich andere Survival Spiele!


    Bin doch ein wenig enttäuscht, da ich von Nintendo Directs ein anderes Niveau gewöhnt bin.

  • Nun ja… das waren 20 Minuten der Enttäuschung.


    Hier mal die einzelnen Videos:



    Joar… Days Gone sah noch am besten aus, der Rest war eher schwach und nichts, wofür ich nun ein extra „Event“ gebraucht hätte, vor allem da dieses auch noch uninteressant gestaltet war. Man hat einfach Video an Video gereiht – kein Charme, nichts.


    Wer es sich trotzdem ganz anschauen möchte: Hier ist die Aufzeichnung des Streams. Fängt bei ca. 13 Minuten an.

    ✦ Veni, veni, venias ✦

    0S7owD4.png

    Ne me mori facias ✦

  • Bin doch ein wenig enttäuscht, da ich von Nintendo Directs ein anderes Niveau gewöhnt bin.

    Das kann ich so unterstreichen. Sony attempts what Nintendoes. :D


    Wären nach den ersten, ziemlich lahmen 20 Minuten noch weitere 20 oder 40 Minuten mit Knüller-Ankündigungen gefolgt, hätte ich echt keine Probleme mit State of Play gehabt. Aber gerade dann, als die vermeintlich unwichtigen Info-Schnipsel durch waren, war auch der Livestream zu Ende. Kein Last of Us 2, kein Death Stranding, kein Ghosts of Tshushima, keine Enthüllungen von neuen First Party Titeln oder sonst was. Da überlegt man sich 2 mal, ob man sich zukünftig noch einmal eine Ausgabe der "Sony Direct" zu Gemüte führen möchte.


    Immerhin war es trotzdem ganz lustig, sich parallel mit ein paar anderen Usern über die Präsentation auszutauschen. (Und gemeinsam enttäuscht zu sein) Hehe.

  • Oh wow. Ich als PS4 Besitzer, welche ich auch gerne besitze, frage mich, wieso man dann so etwas vorstellt. Mit solchen Inhalten braucht man keinen State of Play. Da reicht mir auch eine Twitterankündigung. Zumal der VR Trend eher an mich vorbeigeht. Habe mich damit noch nicht so befasst.


    Ich glaube als PS Besitzer darf man sich nur auf solche Events wie E3 freuen. Sony wollte halt mitziehen, aber das war wohl eher kontroproduktiv.

    trostpflaster.png

    Leben ist, wenn man trotzdem lacht.

  • Ich schätze, dass es ein blöder Zeitpunkt für so eine Präsentation war. Der Sommer ist meistens immer etwas schwächer, erst im Herbst gehts wieder richtig los, vor allem in der Vorweihnachtszeit, dazu kommt, dass ein Haufen langersehnte Kracher und auch Exklusives erst kürzlich bzw. in den letzten Monaten rauskam, dzt. ist ohnehin für die nächsten 3-6 Monate nicht viel Nennenswertes für ein breites Publikum angekündigt und es macht ja auch nicht viel Sinn, über die E3 hinaus jetzt was zu zeigen, was man evtl. ja dort zeigen möchte. Also war die Enttäuschung auch irgendwie leider zu erwarten

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #62: Brother Sum

    brothersum54jy1.jpg

    "Das Axt' ich nicht, Sing!"

  • Dann gibts halt eine Gegenveranstaltung. Nintendo kommt auch schon seit Jahren nicht zur E3, hat aber zeitgleich immer irgendwelche Treehouses oder Directs. Außerdem ist Mitte des Jahres ein viel besserer Zeitpunkt Content zu zeigen, als kurz nachdem so ziemlich alles draußen ist, was raus muss.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #62: Brother Sum

    brothersum54jy1.jpg

    "Das Axt' ich nicht, Sing!"

  • Das Problem ist aber: State of Play sollte so etwas wie die Direct sein, im Vergleich… eine E3-Direct (die es dieses Jahr nicht geben wird, weil Nintendo zur E3 geht), hat man sich nun also reichlich schwergemacht:


    Wenn die Streams in dieser Form anbieten, diese aber durchweg so vergeigen, ist es einfach kontraproduktiv. Ich verstehe deine Argumente, keine Frage: Aber mit dem Stream hat sich Sony keinen Gefallen getan und sich innerhalb der Szene noch mehr zum Zirkusäffchen gemacht.


    Nach der Sony-Zensure, der schwachen Präsentation auf der E3 im letzten Jahr, dem Ausfall der großen PlayStation Veranstaltung im Winter und dem Ausschied aus der E3 2019 wird es eben langsam mal Zeit Gas zu geben.

    ✦ Veni, veni, venias ✦

    0S7owD4.png

    Ne me mori facias ✦