• Man kann eigentlich nicht über Mother 3 sprechen ohne Mother 64 / Earthbound 64 zu erwähnen.

    Original war Mother auf dem N64 angekündigt, es gab bereits Trailer und Mother 64 sollte für das 64 DD erscheinen. Da das 64 DD aber ein riesen Flop für Nintendo war musste das Team nochmal umdenken und alles auf eine Cartridge bekommen.

    Im Jahre 2000 bekamen Earthbound Fans leider traurige Gewissheit, Mother 64 / Earthbound 64 wurde eingestellt.


    Ich kann nur jedem empfehlen sich etwas über Mother / Earthbound 64 einzulesen, eine wirklich interessante Geschichte.


    Aber Earthbound 64 sollte nicht Tod bleiben.


    Es ist sogesehen ein De-make rausgekommen, esrthbound 64 wäre in 3D gewesen und Mother 3 war schlussendlich ein 2D spiel.

    Meiner Meinung nach hat das dem Kultfaltor von Earthbound noch geholfen, ich finde die 2D Grafik altert besser als die N64 3D Welten meiner Meinung nach.


    Aber kommen wir zu Mother 3, meiner Meinung nach eine Sünde, dass das Spiel nie international erschienen ist.

    Ich weiß nicht wie es anderen geht, aber ich empfinde Mother 3 als besser als seinen Vorgänger. Was ich nicht für möglich gehalten hätte.


    Ich habe gestern das erste Kapitel gezockt und bin durch eine emotionale Achterbahnfahrt gegangen. Zum einen die knuffige und stimmige Optik, die ganzen kleinen Witze die in Dialogen eingebaut sind. Zum anderen ganz schön harter Tobak als Thematik, im ersten Kapitel verlust.


    Die Charaktere aus dem Dorf kannten so eine Tragik nicht, dort sind normalerweise die Menschen eines natürlichen Todes gestorben.

    Der umgrenzende Wald und seine Bewohner waren ihnen friedlich gesinnt.


    Deshalb fällt es den Menschen auch so schwer nach dem Verlust von Flints Frau mit Flint umzugehen. Sie wissen nicht was sie sagen sollen oder wie sie es sagen sollen. Flint reagiert mit Verbitterung und Wut.


    Das Ende von Chapter 1 ist dann auch wieder so tragisch, da im Endeffekt dort das gegenteilige passiert von vorher.


    Ich habe also Tränen in den Augen für den ersten großen Boss den ich selbst erlegt habe.


    Na das kann ja noch heiter werden, ich kann mich an die let's plays nicht so gut erinnern, ist zu lange her und manchmal schlafe ich auch dabei ein.


    Wow alleine das erste Chapter hat mich so begeistert aber auch mitgenommen, dass ich unbedingt weiter spielen will und gerade das Gefühl habe, dieses Spiel in der Reihe ist nicht zu toppen, deswegen hat Itoi auch gesagt er wird nie einen 4 machen. Mehr als die 3 Teile geht nicht.

  • Chapter 2 habe ich dann heute auch gleich beendet.

    Insgesamt ist das 2. Kapitel nicht ganz so tragisch aber die Saat wird schon gesäht.


    Es verschlägt mich mit meinem neuen Charakter in ein Geisterschloss.

    Die Geister sind teils freundlich teils feindselig.

    Ich brauche auch etwas um mich in dem Schloss zurechtzufinden.

    Ich bin auf Mission würde meinen Vater der möchte das ich ein Objekt besorge.

    Duster ist ein Dieb, aber in der Welt von Mother 3 ist Dieb eher wie ein Beruf mit Ehre, so würde Duster niemals die Dorfbewohner bestehlen. Sein Vater war auch schon Dieb.


    Ich habe tatsächlich ziemlich lange gebraucht und bin beim Boss erstmal hängen geblieben, aber nach ein bißchen Vorbereitung war das dann gut schaffbar.

    Ich besorge dieses Objekt und bringe es zurück nach Hause und hier beginnt für mich die Tragik.


    Chapter 2 hat mir außerordentlich gut gefallen. Dadurch das man nicht weiter mit Trauer umgehen muss lockert es das Spiel etwas auf.

    Die Gegner sind herrlich abgedreht, von Zombies, Grabsteinen und selbst einen Teppichmonster werden wir angegriffen.


    Natürlich konnte ich nicht die Finger vom Spiel lassen und habe weiter gespielt.


    Kapitel 3 ist wieder lustig mit übel gemixt.


    Chapter 3 hat mir auch gut gefallen, war aber ziemlich düster und man kam sich sehr hilflos vor, gewollt Natürlich.


    Ich bin weiterhin begeistert, konstant hält mich das Spiel gut bei Laune und wirkt extrem gut ausbalanciert was Stimmung angeht.

    Auch bemerkenswert wie alle Kapitel einem neue Charaktere nahebringt die man dann spielt.


    Ich habe das Gefühl es ist fürs erste mal spielen etwas leichter als Earthbound. Earthbound war da doch, gerade am Anfang, schwieriger. Das ist aber kein Negativpunkt. Mother 3 wirkt sehr rund was Schwierigkeitsgrad angeht.


    Mother 3 ist tatsächlich so wie die japanische Werbung damals versprochen hat, in der eine junge Frau erzählt sie hätte gelacht, geweint, Hoffnung und Hoffnungslosigkeit erlebt.

  • Chapter 3 habe ich mittlerweile beendet, wir sind durch den Wald geflüchtet und haben danach einen Panzer platt gehauen.



    Chapter 4 habe ich gerade einen kleinen hänger, also nicht moralisch sondern der Boss auf der Mülldeponie hat mich tot gehauen :biggrin:.

    Schlechte Vorbereitung meinerseits, hatte schon weniger HP durch Kämpfe vorher und ausserdem kaum noch PP. Selber schuld.



    Auch Kapitel 4 hat mir sehr gut gefallen, ja die Arbeit in der Fabrik ist eintönig, aber auch nicht furchtbar lang. Zusätzlich ist das eine klare designentscheidung.

    Der Hunor des Kapitels lockert den doch traurigen Anfang gut auf und man ist doch schlussendlich positiv gestimmt. Ich bin gespannt was noch kommt.

  • Oh Mother 3 Ich hab ein Englisches Lets Play Durchgekuckt Kenn daher bereits das Ende!

    Übrigens Smash bros Ultimate hat ja einen Lucas Spirit aber sie haben einen fehler gemacht nämlich:

    Aber Spiel ja nicht Smash bis du Mother 3 Fertig hast!

  • Aber Spiel ja nicht Smash bis du Mother 3 Fertig hast!

    Also, wenn man Smash nur spielen könnte, wenn man alle Games kennt aus denen die Kämpfer und Sprites kommen, hätte sich das Spiel sicherlich nicht so toll verkauft.


    Es ist kein Problem Smash zu spielen, auch wenn man Mother 3 (oder irgendein anderes Spiel, welches in Smash relevant ist) nicht komplett kennt und die Spoiler-Gefahr ist auch nur sehr gering.

    Viele Menschen wollen manche Games doch erst kennenlernen, sobald sie diese aus Smash kennen.


    Ich meine: ich empfehle jedem die Mother-Games, hinfällig ob sie Smash-Fans sind oder nicht, aber pauschal kann man nicht sagen, dass man Smash nicht spielen sollte, nur weil man die Mother-Games (noch) nicht gespielt hat.

  • Na aber Smash spoilert Mother 3 am meisten! Sie Spoileren

  • Oracle Link An und für sich sind mir Spoiler in den meisten Fällen egal, daher habe ich mir auch deinen Spoiler angesehen. Ich habe alle Smash Teile (mit Ausnahme des 3DS Teils) gespielt und hätte, ohne jeglichen Kontext, nie sagen können, dass bestimmte Dinge in Smash mir die jeweils anderen Spiele gespoilert hätten. Die Levels oder Details werden ja ohne Story-Kontext geliefert, wodurch man sie meiner Meinung nach, nicht zuordnen kann. Ich sehe es rückblickend eher als nette Details, die einem auffallen können, wenn man die Kernspiele dann gespielt hat. Andererseits wären solche Crossover Spiele ja immer "voll von Spoilern" wenn die Charaktere Outfits oder Attacken verwenden, die man in den jeweiligen Spielen erst viel später erlernt oder zu sehen bekommt, aber du bist jetzt die erste Person, die mir unterkommt und über diese Spoiler schreibt, daher nehme ich an, dass es den meisten Leuten da so ging, wie mir

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #69: Die Spanische Inquisition

    spanishinquisition2h1jai.jpg

    "Nobody Expects the Spanish Inquisition!"

  • Oracle Link

    Wäre mir als Spoiler gar nicht aufgefallen, ehrlich gesagt. Das ist schon länger her seit ich Smash Ultimate gespielt habe, aber für mich waren das so nette Easter Eggs, die ich auch mal fix wieder vergessen kann und ich hätte das nicht als Spoiler gesehen. Ich hätte da wahrscheinlich nichtmal ne Verbindung geschlagen.


    Ich kenne Mother 3 aber auch von nem Let's Play was auch schon lange her ist. Für mich ist gerade bei der Mother Serie auch eher der Weg das Ziel.


    Die Geschichten sind ja durchzogen mit Emotionen und auch Gags, da war es mir persönlich wichtig das mal selbst zu erleben.

  • Das wird in Japan bleiben. Eine Lokalisation müsste viel anpassen. Einerseits wegen Copyright. Anderserseits aber auch Anspieleungen auf Sex, Drogen, Religion... welche Nintendo gerade bei Spielen in bunter Optik für den Westen zensiert. Letztlich gibt es gewisse Darstellungen, die außerhalb Japans und vor allem in der heutigen Zeit einen Shirtstorm wegen transphoben und rassistischen Darstellungen hervorrufen würde.

    Nintendo ist komisch. Manchmal ist ihnen so Zeugs egal und manchmal nicht. Zu mal ich nicht glaube, dass es zu einen Shitstorm kommen würde. Das wird zwar bisschen OT und ich will das auch nicht weiter ausführen, aber ich persönlich halte die Darstellungen für unproblematisch. Ich glaube halt nicht, dass bei einer Lokalisierung starke Anpassungen nötig wären, aber halte diese auch nicht für ausgeschlossen.


    Wo machst du denn fest, dass Eathbound so populär ist. Das sind nur kleine Minderheiten im Netz, bei denen das ein Kultspiel ist. Mehr nicht. Viele davon haben noch nicht mal die erhältlichen Ableger gespielt. Ist ja sowohl bei Filmen und Spielen so, die erst im Nachhinein ihren Kultstatus erreichen. Da gibt es viele Leute, die das Werk ebenfalls als Kult bezeichnen ohne es zu kennen.

    Ist natürlich interpretationssache was man unter "populär" versteht, aber die Earthbound/Mother-Community ist recht groß und aktiv. So ein Following würden sich viele andere Publisher und Entwickler nur erträumen. Klar, es wäre nicht ein Kassenschlager wie Breath of the Wild, aber für fast jede andere Firma wäre es ein No-Brainer die Spiele einfacher erhältlich zu machen. Undertale z.B. ist ja stark von dieser Serie beeinflusst und die Communities überlappen sich stark. Das Spiel hat sich ohne großen Publisher über eine Million mal verkauft und ist auf sämtlichen aktuellen Plattformen erhältlich. Das schaffen die wenigsten Spiele.

    6mib9yl.jpg

    „Perhaps you might share with me some of your lifely vigour, and your stout-heartedness.“

  • Ich würde das auch nicht ausschließen, es gab in jüngster Zeit immer wieder Beispiel bei denen Spiele Released wurden, die absolute Underdogs sind und kaum eine Fanbase wie andere Spiele vom selben Entwickler an Land ziehen werden. Jüngst Chrono Cross (vorher niemals Europa) bald Live A Live , welches sogar nicht mal jemals eine Übersetzung hatte. Auch bei Seiken Densetsu 3 / Trials of Mana (SNES) wurde sich letztendlich noch die Mühe gemacht.

  • Manchmal ist ihnen so Zeugs egal und manchmal nicht

    Das hängt halt auch stark vom Spiel ab. Ein Spiel wie Xenoblade ist halt in Anime-Optik und da ist ne sexualisierte Darstellung und riesige Brüste normal. Auch für westliches Publikum, weil es in dem Genre etabliert ist. Ein Spiel wie Bayonetta wiederum ist ja explizit für Ältere ausgerichtet.


    Bei Pokémon wird z. B. auch jedes Kreuz entfernt. Und bei solchen in der Präsentation an Kinder gerichtete Spiele schaut man dann doch penibel auf sexuelle, religiöse... Anspielungen. Da werden oft selbst die entfernt, welche keinen Aufschrei aufrufen würden.

    Ich persönlich halte die Darstellungen für unproblematisch.

    Ich persönlich störe mich da auch nicht dran. Ich kann das alles innerhalb seines Kontexts einordnen. Dennoch glaube ich an einen Shitstorm.

    Zu mal ich nicht glaube, dass es zu einen Shitstorm kommen würde.

    Ich glaube schon. Vor allem die Magypsies. Japan hat ja sowieso ein komplett anderes Verhältnis zu allem was zu der Trans-Thematik gehört. Ich glaube selbst 2006 hätte Nintendo die Darstellung für den Westen niemals so stehen lassen. Aber erst recht nicht 2022, wo das Thema ein ganz anderes Standing hat.

    Ich glaube halt nicht, dass bei einer Lokalisierung starke Anpassungen nötig wären, aber halte diese auch nicht für ausgeschlossen.

    Darüber hinaus gibt es ja gerade bei der Musik auch Anspieleungen an berühmte Werke der Popkultur und das würde für den westlichen Release auch angepasst werden müssen.

    Ist natürlich interpretationssache was man unter "populär" versteht, aber die Earthbound/Mother-Community ist recht groß und aktiv.

    Aktiv und kreativ ja. Die Mother 3-Lokalisation von Tomato ist grandios. Das Mother 3 Handbook ebenfalls. Gerade bei Fangamer und Starmen gibt es da ne aktive und sehr loyale und kreative Community. Aber ich glaube nicht, dass die zahlenmäßig überhaupt groß ist. Das sind unter 100.000 Leute.

    Klar, es wäre nicht ein Kassenschlager wie Breath of the Wild, aber für fast jede andere Firma wäre es ein No-Brainer die Spiele einfacher erhältlich zu machen.

    Selbst das glaube ich nicht. Klar für viele Firmen, die gar keine Franchises haben, schon. Aber Microsoft und Sony aber auch Thirds wie Capcom, Konami, EA, Ubisoft... würden sich da auch nicht drum kümmern, denn auch die haben teilweise Franchises im Leichenkeller, die noch populärer sind.

    Undertale z.B. ist ja stark von dieser Serie beeinflusst und die Communities überlappen sich stark.

    Ja das stimmt. Toby Fox hat ja früher Romhacks von Earthbound gemacht. Aber Stardew Valley ist stark von der Harvest Moon-Serie beeinflusst und daher überlappen sich auch da die Communities. Aber das Spiel hat sich inzwischen über 20. Millionen Mal verkauft und daher um ein vielfaches mehr als jedes einzelne Spiel der Reihe und wahrscheinlich fast so viel wie das gesamte Franchise zusammen. Das heißt obwohl Stardew Valley sehr eng mit Harvest Moon/Story of Seasons verzahnt ist, hat der Erfolg dieses Spiels kaum Aussagekraft über den Erfolg der Story of Seaons-Spiele.Von daher ist fraglich. wie sehr der Erfolg von Undertale wirklich das Potenzial von Mother 3 abbilden kann.


    Nintendo hat ja inzwischen Earthbound und vor allem den früher nicht im Westen veröffentlichten NES-Vorgänger digital released. Das Spiel zeigt das Potenzial von Mother 3 wohl auch nicht perfekt, weil es weitaus schlechter gealtert ist. Dennoch ist es ein weitaus besserer Indikator. Und da sieht Nintendo ja, wie hoch das Potenzial ist und wenn sie das Potenzial als hoch einschätzen würden, würde ja ein Release kommen.


    Hinzu kommt, dass man es eben so oder so noch lokalisieren müsste. Und das ist ne Menge Arbeit. Vor allem technisch. Man kann eben nicht nur die Texte übersetzen. Das ist auch technisch ne Hürde. Und Nintendo ist da nicht pragmatisch und progressiv die Fan-Übersetzung zu lizensieren, selbst wenn die nicht vorhandene Zensur sie nicht stören würde und von daher müssten sie es neu machen.

    Die Übersetzung von Fire Emblem fürs NES haben sie einzeln für die Switch verkauft, obwohl es das NSO gibt. Eine aufwendigere Übersetzung von Mother 3 würden sie daher auch nicht ins NSO bringen und wenn dan eher einzeln verkaufen.


    Von daher rechne ich aus all den GRünden nicht mit einem westlichen Release. Eher mit nem Remake, wo man mehrere dieser Stolpersteine auf einmal angehen kann.


    Aber im Endeffekt ist die Fan-Übersetzung so herausragend, dass man einfach zu der greifen kann. Zusammen mit dem ebenfalls von Fans geschaffenen Mother 3 Handbook hat man da so ein tolles Spielerlebnis. Selbst ne gute Lokalisation von Nintendo wird daran nicht rankommen.


    Ich würde das auch nicht ausschließen, es gab in jüngster Zeit immer wieder Beispiel bei denen Spiele Released wurden, die absolute Underdogs sind und kaum eine Fanbase wie andere Spiele vom selben Entwickler an Land ziehen werden. Jüngst Chrono Cross (vorher niemals Europa) bald Live A Live , welches sogar nicht mal jemals eine Übersetzung hatte. Auch bei Seiken Densetsu 3 / Trials of Mana (SNES) wurde sich letztendlich noch die Mühe gemacht.

    Das sind Remakes und Remaster. Das heißt Square Enix hat für diese Spiele zwischen 20 und 40 Dollar verlangt. Das ist was anderes als sich die Mühe zu machen und das Spiel dann kostenlos ins NSO zu stellen (wie gesagt, Nintendo war sogar so dreist und hat für die Übersetzung einer NES-Rom extra Geld verlangt).


    Von daher würde ich eine Mother-Collection, ein Remake... von Mother 3 für wahrscheinlicher halten, als der Release von Mother 3 bei NSO.

  • @Shitstorm: Earthbound kam auf die Virtual Console und zuletzt nochmal in den Switch Online Service. Ich bin nicht up to date, da ich das Original besitze, das aber in gewisser Weise auch "problematische" Inhalte behandelt, wie Fanatismus, Tod, Abtreibung oder auch Stellen, die man als rassistisch oder antisemitisch (?) deuten könnte, zumindest habe ich dazu Beiträge in einem anderen Forum oder Reddit gefunden. Einige Dinge wurden für die US Version ja auch schon vorher zensiert, aber eben nicht alles und wenn Earthbound kürzlich in der originalen US Version rauskam, dann kann ich mir schon vorstellen, dass auch Mother 3 in normalen Fassung erscheint



    I found another reason why earthbound hasn't been re-released(racism) : gaming (reddit.com)


    Just started EarthBound. Nobody told me there was racism in this game. : shitpostbound (reddit.com)

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #69: Die Spanische Inquisition

    spanishinquisition2h1jai.jpg

    "Nobody Expects the Spanish Inquisition!"

  • Megaolf

    Die Sachen aus deinen Beispielen sind aber nicht rassistisch??? Nipper = Kleines Kind (denken die, dass es ein Wortspiel mit dem bösen N-Wort ist oder was?) und bei dem zweiten Screen geht es um Leute, die blaue Gesichter haben? Wenn man bei "Leute mit komische gefärbten Gesichtern" an Leute mit dunkler Pigmentierung denkt, dann ist nicht das Spiel rassistisch, sondern der jenige, der bei "komisch gefärbter Haut" an Dunkelhäutige denkt und nicht an... blaue Aliens oder so.


    Also, wenn man schon Beispiele rauspickt, dann aber welche, die auch wirklich problematisch sind und nicht welche, von irgendwelchen Trollen, die solche Probleme in Spielen ins Lächerliche ziehen.

  • Zumal Earthbound dann ja auch Re-released wurde ohne extra Zensuren.

    Das erste war vor dem WiiU EShop Release. Und der Redditor kennt wohl das Wort Nipper nicht.


    Das 2te ist albern, da man gleich danach auf die blauen Bewohner trifft die gemeint sind und das 0 Rassismus beinhaltet.


    Was ich nebenbei anmerken wollte, Earthbound hat sich sehr gut im E-Shop verkauft und auch zwischenzeitlich die Liste angeführt.

    Deswegen wurde dann wohl EB Beginnings released, was sich auch wiederum gut verkaufte.


    Ob das dann wirklich nur ein paar tausend sind die bei ner Collection zuschlagen kann man ganz genau nicht sagen. Ea wurden nie Zahlen veröffentlicht. Zwischenzeitlich hat aber zumindest Earthbound die e-Shop Charts angeführt.


    KITN

    Zitat

    Aber im Endeffekt ist die Fan-Übersetzung so herausragend, dass man einfach zu der greifen kann. Zusammen mit dem ebenfalls von Fans geschaffenen Mother 3 Handbook hat man da so ein tolles Spielerlebnis. Selbst ne gute Lokalisation von Nintendo wird daran nicht rankommen.

    Ist einigermaßen legal nur sehr kostspielig möglich (inklusive Equipment), da kann man nicht einfach bei der Fan-Übersetzung "zugreifen".

    Werde ich aber ansonsten nicht weiter drauf eingehen, gehört hier nicht hin.

  • Die Sachen aus deinen Beispielen sind aber nicht rassistisch??? Nipper = Kleines Kind (denken die, dass es ein Wortspiel mit dem bösen N-Wort ist oder was?) und bei dem zweiten Screen geht es um Leute, die blaue Gesichter haben? Wenn man bei "Leute mit komische gefärbten Gesichtern" an Leute mit dunkler Pigmentierung denkt, dann ist nicht das Spiel rassistisch, sondern der jenige, der bei "komisch gefärbter Haut" an Dunkelhäutige denkt und nicht an... blaue Aliens oder so.

    Ich möchte nicht beurteilen, ob das Trolle sind oder die Inhalte tatsächlich für jemanden problematische sein könnten, das waren die ersten Ergebnisse von mehreren zum Thema, die ich finden konnte, auch wurden von mehreren Usern antisemitische Inhalte in einem Forum aufgezeigt. Zumal ich schon auf Twitter Shitstorms wegen weit weniger brisanten Aussagen oder Inhalten sah also *schulterzuck* ich habe es einfach mal so hingenommen, zumal mich das jetzt auch nicht überrascht hätte, da es immer wieder in gerade älteren Medien mal Inhalte gibt, die heute so nicht mehr auf den Markt kämen. Zu den vielen dunklen und düsteren Themen von Earthbound (nicht Rassismus per se aber allgemein schwierige Themen) gibts auch eine Menge Youtube Videos, die das analysieren.

    Das heißt jetzt nicht, dass ich damit ein Problem hätte, ganz und garnicht, aber wenn die Community an Earthbound nichts (oder nicht viel) auszusetzen hatte, dann kann ich mir das bei Mother 3 auch weniger vorstellen. Die Fanübersetzung ist ja in Fankreisen sehr verbreitet und bekannt, mir wäre jedenfalls nichts in Erinnerung, dass ich mal in Beiträgen (bspw in Beiträgen von Moody, der viel dazu schrieb) von so etwas gelesen hätte.


    Dazu fiel mir bei den Recherchen noch was ein. Die Fantranslation zu Mother 3 ist ja nicht offiziell, dh. Magypsies etc. sind nichts, was nicht durch eine offizielle Lokalisierung so benannt werden könnte, wie Nintendo oder die treibende Kraft dahinter das gerne würde. Es wäre also nicht einmal Mehrarbeit, weil Nintendo eine Lokalisierung sowieso selbst machen würde (oder zumindest nicht die Fantranslation übernehmen möchte)


    Edit: Ich habe mir jetzt zwei Beiträge zu den Magypsies durchgelesen - die werden ja, was problematische Inhalte betrifft, häufig genannt. Die klingen für mich - so, wie es beschrieben wird - eigentlich ganz ok. Vielleicht das Wort "Gypsie" könnte heute zu Problemen führen, wobei deren Name ja ein Kofferwort aus Magic und Psi gesehen werden kann und sie auch sonst in ihrer Erscheinung oder Beschreibung laut den Artikeln jetzt eigentlich ganz interessant klingt. Zumindest so vom Lesen her hatte ich nicht den Eindruck, da jetzt was Trans- oder Homophobes zu sehen? Werden die im Spiel völlig verlacht oder so dargestellt? Transcharaktere oder Crossdresser gibt es doch in einigen (japanischen) Spielen, das wäre für mich jetzt nichts, was außergewöhnlich wäre? Sonst wäre Final Fantasy VII Remake da ja auch seltsam gewesen mit dem einen Typen (oder Frau?) aus dem Fitnessstudio.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #69: Die Spanische Inquisition

    spanishinquisition2h1jai.jpg

    "Nobody Expects the Spanish Inquisition!"

  • Megaolf

    Bei den Magypsies geht es eher um die Darstellung. Sie sind geschlechtslos, bedienen da aber etwas das gängige Klischee des "Mannes in Frauenkleidern". Leichte Bartstoppeln usw.

    Da wäre es eher eine Spriteänderung.

    Es gibt noch Drogen Referenzen, aber ich könnte mir vorstellen das könnte man ähnlich umschiffen wie in der US Version von Earthbound.


    Mother 3 legt noch ne Schippe oben drauf was dunkle Themen angeht, aber es gibt halt auch andere Spiele die das machen.

    Ich glaube auch gar nicht das es das Problem wäre.

  • Bei den Magypsies geht es eher um die Darstellung. Sie sind geschlechtslos, bedienen da aber etwas das gängige Klischee des "Mannes in Frauenkleidern". Leichte Bartstoppeln usw.

    Da wäre es eher eine Spriteänderung.

    Ok, aber mir kommt vor, dass ich sowas immer wieder in Videospielen sehe, wie gesagt am Beispiel Final Fantasy VII Remake - Jules (jetzt fiel mir der Name ein), der ist auch in seinem Gehabe sehr "weiblich" oder man könnte es als "tuntig" bezeichnen ?! Jedenfalls sah ich Jules bspw nicht seltsam oder unpassend, wüsste auch nicht, ob es einen Shitstorm wegen ihm gab (weil er vllt. schwulenfeindlich gelten könnte?!) jedenfalls - zumindest von dem, was ich jetzt las - sähe ich Mother 3 da nicht "transfeindlich", nur, weil es Trans Charaktere gibt. Was aber nicht heißt, dass nicht jemand der betroffen ist sich daran stoßt - aber für mich waren das eher gängige "Klischees" . Aber wenn es mit dem Klischee ein Problem gäbe - wie gesagt (und soll nicht whataboutism sein) gäbe es ja ganz viele solche Beispiele, die man da auch einordnen könnte oder nicht?

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #69: Die Spanische Inquisition

    spanishinquisition2h1jai.jpg

    "Nobody Expects the Spanish Inquisition!"

  • Megaolf

    Als Angehöriger fand ich die Magypsies überhaupt nicht transfeindlich, besonders da sie mächtig und gut sind.

    Mein Sohn ,als Betroffener, findet sie sogar eher pro-trans.

    Ich könnte aber nachvollziehen wenn sie jemand als Klischee und transfeindlich einstuft.

    Das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

    Ich bin mir nichtmal sicher das es da gross einen Aufruhr geben würde.

    Es gibt da ganz andere Kandidaten, wo in Spielen tatsächlich diese Klischees bedient werden und auch negativ gemeint sind.

    Wie gesagt die Magypsies werden meiner Meinung nach sehr positiv im Spiel dargestellt.

  • Ist einigermaßen legal nur sehr kostspielig möglich (inklusive Equipment), da kann man nicht einfach bei der Fan-Übersetzung "zugreifen".

    Werde ich aber ansonsten nicht weiter drauf eingehen, gehört hier nicht hin.

    Es gibt Methoden die sind 100% legal und auch sonst beinhalten die nichts, was hier irgendwie gegen die Regeln verstößt. Und gerade weil das Spiel so gut ist und gerade weil es 100% legale Methoden gibt, ist es meiner Meinung nach eine gute Sache dafür die Werbetrommel zu rühren.


    Dafür brauch man ein original japanisches Modul plus ein Gerät/eine Konsole (100% legal) welches originale GB/C/A-Module abspielt und dabei die Verwendung von ebenfalls 100 % legalen Patches erlaubt.


    Das bei weitem teuerste ist es sich das Spiel als Modul zu kaufen (60 bis 80€ von daher nicht gerade günstig, bei dem Anstieg der Preise von Retrospielen aber auch jetzt nicht herausragend teuer). Bei der Hardware gibt es Modelle in verschiedenen Preisklassen. Teilweise sind sie aber günstiger als ein GBA.


    Natürlich ist es kein Schnäppchen. Aber sofern man die Konsole nicht hat, muss man wohl bei so gut wie jedem Retro-Spiel (welches kein Shovelware-Spiel ist) plus Hardware einen gewissen Mindestpreis zahlen, welcher ungefähr in der Preisklasse der hier beschriebenen Methode ist.


    Ein originales Modul von Pokémon Smaragd kostet einen mehr als das von Mother 3. Und dennoch würde man aufgrund der Kosten nicht davon abraten, zuzugreifen.

  • KITN

    Das stimmt schon und das geht auch nur weil Mother 3 kein Kopierschutz hat, den zu umgehen wäre illegal.


    Ich hab für mein Mother 3 (nur cartridge) aus Japan insgesamt ca. 110 Euro bezahlt, wegen Versandt und Umsatzsteuer. Man kann natürlich auch bereits importierte Module bekommen, hatte ich bei meiner Suche zu dem Zeitpunkt aber kein Glück.


    Dann musst Du noch das Lesegerät kaufen, je nach dem wo das herkommt eventuell Einfuhrumsatzsteuer usw. Man ist ggf. unter 200 Euro dabei, aber sehr wahrscheinlich bei über 100 Euro. Zusätzlich macht sich ggf. ,wenn man auf GBA direkt spielen will, sein Modul komplett wertlos.


    In einer Diskussion über eine mögliche Übersetzung ist das halt schon ne Hausnummer und zusätzlich sind wir hier ja ein Forum wo sich auch viele tummeln die sich damit nicht auskennen.

    Da ist es halt schon gut zu wissen das man da schon ein paar Euros einrechnen muss und Equipment dafür braucht und eben nicht einfach drauf zugreifen kann.


    Es könnte sonst ein falscher Eindruck entstehen.