Beiträge von SuperMario82

    Ich habe früher gerne Waverace 64 gezockt aber über die Jahre nicht mehr wirklich so gerne.


    Genau wie es Kumahiro nervt, nervt es mich auch das man die Bojen umfahren muss. Früher kannte ich es nicht besser und es war mein erstes Rennspiel auf dem N64 also haben wir es gezockt ohne Ende.


    Es ist auch halt schlicht nicht gut gealtert, auf der Original Hardware läuft es alles andere als flüssig und es gibt so viele Dinge die mich nerven, die Bojen, das man ewig braucht um wieder auf den Jetski zu kommen.


    Pluspunkte, ich mag das Wasser bis heute, vielleicht sogar das schönste Wasser auf dem N64. Gefühlt fand ich erst wieder in Mario Sunshine Wassereffekte besser.


    Kann man heute noch spielen aber mag vielleicht lieber positiv in Erinnerung bleiben und man lässt es lieber :grin:.

    Ich habe mich jetzt bis Akt IV Korsika durchgeprügelt. Hier zieht das Spiel nochmal etwas an. Ich spiele auf "Mittel" es gibt insgesamt 4 Schwierigkeitsgrade leicht, mittel,schwer und sehr schwer.

    Ich bin bisher doch ganz gut ohne Blocken ausgekommen, weil ich den Sprint etwas ausgenutzt habe der alle von den Füßen holt.


    Gut finde ich das Asterix und Obelix sich sehr unterschiedlich spielen, ich favorisiere im Moment sogar Obelix.

    Der ist zwar behäbig aber ich liebe seinen Baclpfeifen Move den er auch in den Comics immer wieder macht.


    Damit kann man im Endeffekt einem Gegner die komplette Lebensenergie abziehen bevor man ihn nach oben wegschlägt, ist aber offen für Angriffe. Notfalls vorher in die anderen reinwerfen.


    Die Sprites stammen alle aus Asterixwerken, die verschieden Römer, Räuber usw kommen einem bekannt vor.


    Schade ist das sich die Sprüche wiederholen und das relativ schnell, die könnten zwar alle glatt aus einem der Trickfilme entspringen sind aber zu oft die selben. Manchmal auch unpassend, man läuft am Strand und Asterix sagt das Meer ist nicht weit, er könne es riechen (hatte ich aber nur einmal), ja Asterix ich kann es sogar sehen.


    Macht aber insgesamt Laune und ich werde mich auch noch durch die höheren Schwierigkeitsgrade durchprügeln.

    Beim Teutates! Ich habe meinen Asterix Thread vergessen!

    Jetzt ist natürlich die Frage ob man französisch chronologisch vorgeht oder deutsch chronologisch.

    Ich mache mal deutsch chronologisch weiter und springe zu Asterix und Cleopatra.


    Und da haben wir schon unsere erste Anspielung direkt das Cover.


    Das Cover ist eine Anspielung auf den Film von 1963. 1963 in Pilote Veröffentlicht und 1965 als eigenes Album kam der Comic raus. Also damals eine Zeitgemäße Anspielung.

    Der Text auf dem Cover was verwendet wurde (14 Liter Tusche usw) ist auch eine Anspielung an den Film, das wurde damals auf Plakaten auch gemacht.


    Zusätzlich ist Kleopatras Thron im Comic ähnlich dem des Films gestaltet.


    Sonst gibt es Asterix Typisch wieder Anspielungen auf Geschichte und die Gegenwart. Beim Würfelspiel 421 sagt Asterix dieses römische Spiel würde sich nie durchsetzen, es ist ein sehr beliebtes Würfelspiel in Frankreich.


    Die Nase Kleopatras soll nicht den Schönheitsideal entsprochen haben laut Historikern, deswegen sind die ganzen Referenzen an ihre hübsche Nase auch ein Gag.


    Es gibt 2 Anspielungen auf den Suez Kanal, einmal das sonein Kanal eine gute Idee wäre und einmal darauf das später Frankreich diesen mit finanzieren wird.


    Das Kleopatra Perlen mit essig trinkt geht auf einen historischen Band zurück, in dem wird berichtet das Kleopatra eine wette einging wo es darum ging mit einer einzigen Speise einen beträchtlichen Wert zu verzehren. Kleopatra soll daraufhin Perlen mit essig getrunken haben.


    Es gibt noch Anspielungen auf Ägyptische Kunstwerke die im Louvre stehen, den Obelisk der in Frankreich steht.


    Natürlich Latein Zitate und auf die Nase der Sphinx. Die nie gefunden wurde, Obelix verbudelt sie direkt an der Sphinx mit dem vermerkt "hier macht bestimmt niemand Ausgrabungen."


    Ein paar Witze mit modernen Methoden wie z.B. Schullotsen gibt es auch.

    Ich habe ein Problem :grin:. Meine Frau hat mir das Spiel gekauft. Sie hatte das für mich bei Amazon bestellt als Cartridge Version die noch teurer ist und das wurde heute geliefert.


    Ihr habe ich natürlich nicht gesagt das ich das nicht gekauft hätte und als Geschenk freue ich mich drüber, auch wenn wir ein gemeinsames Konto haben :grin:. Zum Glück hat sie nicht die collectors Edition für fast 100 Euro gekauft. Mein Schatz weiss halt das ich Asterix liebe und natürlich sie.


    Konnte schon etwas antesten, läuft ganz rund, ist schwerer als gedacht man muss die blockmechanik schon anwenden sonst sieht man keine sonne.

    Man kann jederzeit zwischen Asterix und Obelix wechseln aber sobald einer von beiden tot ist ist die Mission gescheitert.


    Die Aufmachung ist wirklich liebevoll, es ist als wenn man sich durch den Comic bewegt. Spielerisch wie vermutet gut und solide aber nicht auf dem Level von SoR 4.


    Spielerisch mehr wie das Konami Arcade game als das SNES Spiel, von dem Arcade game hatte ich mir ja immer mal ne Umsetzung auf Heimkonsolen gewünscht.


    Ich weiss noch wie ich als Kind vor diesem Automaten stand. Auf ner Fähre hatten die damals den Asterix Automaten.


    Kein Fehlkauf, meine Frau hat mir die Entscheidung abgenommen, ich würde euch empfehlen zu warten. Macht Laune ist aber im Moment noch zu teuer.


    Vorteil das spielt meine Frau sogar im Coop, die sonst überhaupt nicht spielt, ausser vielleicht ein bißchen Mario Kart 8 und Mario Party.

    Megaolf

    Ja als Kind hat man sich da durchgequält. Man kriegt ein Spiel zu Weihnachten oder dem Geburtstag oder hat sogar selbst drauf gespart und dann wollte ich immer das ich wenigstens etwas davon habe.

    Heute würde ich das nicht mehr machen.


    Unter 2 Punkten ist für Totalausfall reserviert, jedenfalls in meinem Kopf. Z.B. big Rigs was nicht funktioniert würde einen Punkt bekommen, da es Grafik hat und irgendwie läuft, aber schon kein richtiges Spiel mehr ist. 0 Punkte für Spiele die nicht laufen, nicht beendet werden können oder Scam sind.

    Also für mich sind 2 Punkte das schlechteste was ein funktionierendes Spiel bekommen kann in meiner Wertung.

    The Stick of Truth war für mich eine tolle Erfahrung.

    Ich verfolge South Park schon sehr lange, ich mag den bitterbösen Humor.


    Das Spiel fühlt sich insgesamt einfach richtig an und macht auch noch spaß.

    Wie Olf schon sagte wie eine Superlange Folge die man mitspielen kann.


    Kleiner Wehrmutstropfen ist die Zensur für Europa, in der ein Paar minispiele rausgeschmissen und es wird dafür eine Facepalmende Europa eingeblendet.

    Die deutsche Fassung ist richtig übel, aber auch mit Absicht, alle Hakenkreuze wurden mit schwarzen Balken überklebt, jedes noch so kleine. Der Hitlergruss hat auch einen Balken bekommen (auch von Katzen oder Kühen), was natürlich keinen Sinn macht weil dann der Balken in der gleichen Stellung ist wie der Arm XD, dadurch weiss man natürlich was die Figur da macht. Da wurde die Zensur humoristisch eingebaut.

    Richtig angefressen war ich dann das Steam das Spiel regionblocked hat, was rechtlich nicht notwendig ist, auch wenn sie das immer behaupten.


    Ich habe zuerst die US PS3 Fassung gespielt und dann später nochmal die US Switch Fassung.

    Die Switch Fassung läuft insgesamt einen ticken Runder ist aber ein schlichter Port.


    Hervorragendes Spiel, der Nachfolger ist auch gut aber Stick of Truth gefällt mir noch ein bißchen besser.

    Trakon hat recht, das Spiel könnte tatsächlich was für mich sein . Ich bin grosser Asterix Fan und das Spiel erinnert mich, genau wie bei Megaolf, an das alte SNES Spiel.


    Ich würde das Spiel ne Menge zocken wie z.B. auch das Bud Spencer Spiel oder auch Streets of Rage 4. Denke jedoch an SoR 4 wird das Spiel nicht ran kommen.

    Ein bißchen wundert mich der Vergleich mit Smash usw. da das doch ein anderes Genre ist.


    Jetzt kommt das grosse ABER, ich denke es wird gameplay technisch kein top notch Beat em up, das traue ich Microids nicht zu, sie haben mich auch leider mit Asterix und Obelix XXL3 stark enttäuscht., ich denke hier wird es ein solides Spiel. Für 4 Stunden solides gameplay ist mir der Titel mit 30 Euro einfach zu teuer. Ich warte auf einen sale.


    Edit: Gerade im Eshop gesehen, man möchte sogar 39.99 Euro.

    Oh nein, damit kannst du nicht alles begründen.


    Das ist nicht wirklich gutes writing aber kein Anschlussfehler. Es könnte in der Folge ein Irrtum sein, dass er für immer fest steckt.

    Er taucht danach noch genau einmal auf und es liegen 28 Folgen dazwischen, in der Folge kommt er dann aus Arkham Asylum als angeblich besserer Mensch, da er bewusstlos war am Ende der letzten Folge hat sein Geist es eventuell doch raus geschafft. Wie gesagt, cop out und easy way out aber kein Anschlussfehler. Die kommen mehr durch die wirre veröffentlicht zustande.

    Solche Copouts von angeblich toten Charakteren werden bei Filmen ja auch ständig gemacht.

    Kumahiro

    Die Anschlussfehler liegen in der Veröffentlichung . Viele Folgen sind ind sich abgeschlossenen Geschichte es gibt aber ein paar übergreifende, das Problem ist das die wirr durcheinander veröffentlicht wurden wo teilweise zwischen Part 1 und 2 noch folgen dazwischen sind obwohl die aufeinander aufbauen.

    Ich gucke jetzt die Blu Ray Reihenfolge nach produziertem Datum, da besteht lediglich das Problem das Robin in Folge 2 auftaucht und dann wieder für Folgen verschwindet, das wird aber in einer Folge dazwischen damit erklärt das er auf dem College ist und dadurch weniger Zeit hat.

    Komischerweise ist es hier tatsächlich so das die Fernsehveröffentlichung wirr durcheinander ist wärend die Zeiträume der Produktion passen.

    An der Kinokasse sollte es klingeln, Batman Forever war ein voller Erfolg. Er spielte sogar so gut ein, daß die Zuständigen bei Warner dachten man müsse das ganze noch leichtherziger machen und dabei die Action Figuren die verkauft werden können nicht vergessen, was dann mit Batman und Robin passierte wissen wir ja.


    Aber bleiben wir im Jahr 1995, zum Film kommt natürlich auch ein Videospiel.

    Was war in 1995 noch groß? Genau Mortal Kombat also verpflichtete man Acclaim als publisher.




    Wenn wir also die state of the Art Technik nehmen von digitalisierten Schauspielern und das auf ein Sidescroller übertragen das kann doch nur gut werden...oder?


    Es wurde viel über dieses Spiel gesprochen im Internet und es ist wie es ist. Mist.


    Ich habe Batman Forever zur Veröffentlichung bekommen und mich durch dieses Spiel gequält.


    Fangen wir beim positiven an, die sprites von Batman und der Gegner sehen gut aus. Der Robin Sprite sieht aus wie ein Halloween Kostüm, warum es Robins suit aus dem Film nicht in das Spiel geschafft hat wissen wohl nur die Entwickler.

    Im Gegensatz zu den guten sprites der Charaktere stehen die Hintergründe die ziemlich verwaschen sind aber den Vogel schießen die Ladezeiten ab. Sobald man einen Bildschirm verlässt muss man warten.


    Was cool gemacht ist sind die ersten Menüs, wo man Equipment usw auswählt, im Bildschirm spiegelt sich das Gesicht Batmans und robins wieder die auf den Bildschirm schauen, nett.


    Aber sobald man im Spiel ist merkt man woran man ist. Die Steuerung ist der Wahnsinn, die hat der Joker persönlich programmiert. Man übernimmt Mortal Kombat Steuerung, plus kryptischer Kombinationen um gadgets zu benutzen oder überhaupt um einen Bildschirm nach unten zu springen. Weil ja oben und unten mit springen und ducken belegt sind.


    Die Gegner sind dumm, es reicht häufig sich zu ducken, uppercut, warten, uppercut usw.


    uppercut and down he goes...again and again...



    Aber trotzdem ist das Spiel Bock schwer weil es einem einfache zu viele stumpfe Gegner vor die Füße knallt, man nicht weiss wo man hin soll und zusätzlich noch deko im Vordergrund zwischendurch die Sicht versperrt. Dazu begrenzte leben und Continues.


    Die Bosse haben dann mehr auf Lager und wenn man es durch die Gegner gekämpft hat bekommt man spätestens da sein Fett weg.


    Da kommt auch gleich meine Empfehlung, jemanden einladen den ihr überhaupt nicht leiden könnt und spielt mit ihm ne Runde Batman Forever auf dem SNES im Coop, der wird euch nie wieder belästigen.


    2 von 10 Batkreditkarten (ja, ja ich weiss das war Batman und Robin).

    Mir ist es dann doch gleichgültig, aber ich weiß nicht wie man es so aufnimmt, wenn man mich schon nominiert. Will jetzt nicht undankbar sein.

    Ich Denke nicht das Dir das irgendjemand übel nimmt, wärst auch nicht der erste der dankend ablehnt. UdM soll ja auch allen Beteiligten Spaß machen. Musst Du wissen, kannst Du Dir ja in Ruhe überlegen.

    Batman hatte es nicht immer leicht in der Videospielwelt.

    Batman für den NES, Batman Returns und Adventures of Batman & Robin für den SNES gelten als Klassiker, aber ansonsten bewegten sich die Spiele zwischen mittelmäßig bis hin zu Totalausfall.

    Das letzte Spiel vor Arkham Asylum war Batman Begins, eher Mittelmaß.

    Hinter verschlossenen Türen wurde an einem The Dark Knight open World Spiel gearbeitet, das Projekt war aber so mit Problemen behaftet das es bevor es überhaupt offiziell angekündigt wurde (Gary Oldman hat sich verplappert in einem Interview aber eine offizielle Ankündigung gab es nie) 2008 wieder eingestellt wurde, aus Mangel an Zeit und Probleme mit der Engine.


    Wärend der Entwicklung von the Dark Knight the game wurde auch ein anderes Projekt geboren, Arkham Asylum von Rocksteady games.



    Dies erschien im August 2009 für PS3 und Xbox 360.

    Arkham Asylum basierte auf keinem Film, sondern Lose auf einer Graphic Novel und nicht so Lose auf den Batman Comics. Es würde aber die weichen für ein eigenes Universum stellen dem Arkham Verse, wiederum mit eigenen Comics.


    Im Gegensatz zur Graphic Novel war der Ton des Spiels nicht ganz so düster. Das Spiel war düster, ohne Frage, aber die Graphic Novel glich mehr einem Horrorfilm. Im Spiel befindet sich Batman auf dem Höhepunkt seiner Karriere der immer einen Ausweg findet in der Novel ist er ein Schatten davon. Zusätzlich wurde z.B. auch seine Gegner weniger gruselig, der Joker im Spiel ähnelt seinem Trickfilm Bruder aus der animated series, nur das er blutrünstiger ist, aber er ist noch lustig. Der Joker in der Graphic Novel ist nur verstörend und der pure Terror.


    Links promo zum Spiel / rechts Graphic Novel Joker


    Bei dem Spiel geht es auch weniger um die Geschichte an sich sondern darum sichbwie Batman zu fühlen.

    Sei Batman!

    Da trifft das Spiel genau den Punkt, es fühlt sich einfach richtig an, man spielt den Dunkeln Ritter auf seinem Höhepunkt der Karriere mit einigen netten Technik gadgets.


    Das Kampfsystem ist einfach zu erlernen aber nicht immer einfach zu meistern besonders auf höheren Schwierigkeitsgraden.


    Der Soundtrack ist phänomenal und lässt einen sofort die Batman Stimmung einfangen.


    Insgesamt ein sehr gutes Spiel, das ich immer wieder gerne spiele. Leider fehlt ihm der letzte kick den Arkham City für mich insgesamt noch besser macht, das kampfsystem ist in City besser, die Umgebung ist abwechslungsreicher und größer. Aber um die Serie zu spielen sollte man den Teil nicht auslassen.


    8 von 10 Harley Quinn Krankenschwester Kostümen.


    Wie findet ihr das Spiel?

    OLIHT

    Das keine Missverständnisse entstehen, wenn ein User genannt wird nehmen wir ihn auf jeden Fall mit in die Auflistung auf (außer Teammitglieder). Eine weitere Nennung hat da keinen Einfluss, ab 15ten des Monats wird dann die Abstimmung eröffnet. Wichtig ist das Du dann für den User in der Umfrage stimmst um ihn zu unterstützen.


    Kumahiro Ich soll Dich nicht in die Abstimmung am 15. mit Aufnehmen? Nicht das es da zu nem Missverständnis kommt.

    Tim Allen fällt mir sofort ein Film zu ein.

    Galaxy Quest eine Komödie die Star Trek, Star Wars und nerdom parodiert.


    Herrlich der Film, ich habe den Film das erste mal an Bord gesehen und mich scheckig gelacht.

    Mit dabei sind auch Sigourney Weaver und Alan Rickman (als Spock Parodie).


    Tim Allen spielt dort einen Schauspieler der in einer Sci fy Serie den Captain gespielt hat (Kirk Parodie) und er wird mit seinen Leuten von echten Aliens entführt, die ihre gesamte Technik der aus der Serie nachempfunden haben und die 3 für Helden halten.

    Episode 1 "On leather wings"


    250px-Batman_on_leather_wings.jpg


    Das Intro ist heute ja ikonisch, in meinem Eingangspost sieht man ja die Szene wo Batman durch einen Blitz erhellt wird aus genau dem Intro.

    Wow viele Kindheitserinnerungen hängen da dran, habe ich seit Jahren nicht gesehen. Haut mich glatt wieder um, die Optik der Batman theme Song dazu. Toll.

    Dann die Titlecard die damals noch üblich war bei Cartoons aber auch schon an Bedeutung velor, hier kommt auch wieder super die Optik der 40er rüber.


    Die erste Einstellung ist direkt ein Zeppelin


    Damals schon unüblich, aber passt zu dem Universum in dem diese Serie spielt. Und dieser tolle Stil, ich würde sagen so etwas gibt es heute nicht mehr, aber das gab es damals auch nirgendwo anders. Ich mag das unheimlich gerne und bin begeistert wie man sich damals was mit der Serie getraut hat.

    Dieses tolle Spiel mit Einstellungen im Schatten wird die komplette Serie sein.


    Die Folge an sich ist unspektakulär, es wird Man Bat vorgestellt den die Polizei für Batman hält

    Die Folge ist dabei wie ein klassischer Monsterfilm aufgebaut, zusätzlich mit Verwandlungsprozess des Doktors von Mensch zu Fledermaus hybrid. Einschließlich vom Tisch fegender Reagenzgläser.

    Die Dialoge sind gut, Schlagabtausch zwischen Batman und Alfed gibt es auch.

    Man merkt das die Macher diese Serie und die Zuschauer ernst nehmen, das kann man auch als Erwachsener gucken ohne die Hände vors Gesicht halten zu müssen.

    Eine gute Folge aber wie gesagt unspektakulär, aber als Opener sehr gut geeignet. Macht Lust auf mehr.


    Auch toll wie Conroy hier den Batman spricht, Bruce und Batman klingen sehr unterschiedlich, man hat aber hier das Gefühl Bruce wäre die leicht Verstellte Stimme. Bruce ist die Maske und Batman der wahre Wayne.


    Kaum wurde der Sieger für November auserkoren suchen wir, das letzte Mal dieses Jahr, den User des Monats.


    Die Aktivität ging nochmal steil nach oben die letzten Tage, also immer her mit euren Nominierungen.


    Und somit startet die diesjährige Wahl zum User des Monats Dezember!


    Die Nominierungsphase endet am 15. Dezember



    Hier findest Du die Spielregeln für den User des Monats.



    ***


    Viel Spaß wünscht

    Euer ZF-Team

    Herzlichen Glückwunsch Darkshuttle123 zum Sieg und dem Titel "User des Monats November.".

    Du glänzt ja nicht nur mit Aktivität hier im Forum sondern auch mit Einblicken was für leckere Gerichte Du in der Küche zauberst, da läuft einem ja regelmässig das Wasser im Mund zusammen. Verdienter Sieg. Damit bist du jetzt mit 7 Siegen mit Kitti auf Platz 2 in der ewigen Rangliste der Halle des Ruhmes, dazu auch nochmal Glückwunsch.

    Thor Ragnarok oder wie ich ihn nenne 80s Overkill.

    Hat mir persönlich von den Thor Filmen am besten gefallen, alleine auch weil ich viel lachen konnte.

    Zusätzlich stecken unglaublich viele Comic Anspielungen in dem Film, zum einen an die alten Comics als Regenbogen reisender Gott, dann Planet Hulk auf den hier Lose Bezug genommen wird.

    Die Kostüme und Farben haben total die 80er Jahre versprüht, bei einigen Szenen musste ich sogar an MotU denken.

    Trotz all der Lacher hat der Film Spannung,( je nachdem wie man Spannung bei Marvel definiert da von vorerein klar war das Thor nicht sterben wird z.B. )

    Valkyr war auch für mich ein Highlight des Films, erst als saufende Weltraum scavanger.

    Mein Lacher des Abends war der erfreute Thor der Hulk trifft und sagt sie sind Arbeitskollegen :grin:.


    Das man nicht weiter oder nur sehr sehr Lose auf nordische Mythologie eingeht ist der Vorlage geschuldet. Der Comic war da auch extrem lose und hat nordische Mythologie nie akkurat wiedergespiegelt. Passt zum Franchise.


    Ganz zu Anfang der Comics war Thor ja auch nicht Thor sondern Donald Blake, der konnte die Kräfte Thors rufen wenn er seinen Regenschirm (der hier auch eine Referenz hat) auf den Boden stieß. Sein Regenschirm wurde zu Thors Hammer.

    Das ganze wurde dann später umgebastelt das Odin Donald Blake erschaffen hat als Körper in dem Thor manifestieren konnte.

    Iron Man fand ich richtig gut, auch hier wie beim Hulk, kenne ich die gekürzte Fassung aus dem Kino nicht sondern nur die heute verwendete Fassung (US Kinofassung). Man hatte damals ein paar Sachen rausgekürzt um auf Nummer sicher zu gehen das er in den Kinos FSK12 bekommt.


    Was ich damals erstaunlich fand war, daß der Film sehe nah an der Comicvorlage war.

    Es wurde nicht sie damals üblichen Superhelden tropes abgespielt, mittlerweile sind aber die MCU Filme ja ihre eigenen Tropes.

    Die Superheldenfilme der Anfang 2000 unterscheiden sich schon noch stark von den MCU Filmen.

    Wahrscheinlich hat mir Iron man auch deshalb so gut gefallen, weil er anders war.


    Zusätzlich war ich noch total Hin und weg von Downey Jr. Rolle in Tropic Thunder das ich das Schauspiel von ihm in Iron Man genauso genoß.


    Auch dieses Jahr fand ich Iron Man unglaublich gut.


    8 von 10 Waffenhändlern die sich wundern das ihre auch vom "Feind" zum töten eingesetzt werden.