cd-i zeldagames

  • xd oder xD ist ein mit Lettern dargestellter, lachender Smiley. Genauso gut hätte Hyro den hier nehmen können: :D


    Hast du eigentlich vor die Zelda-CDi-Teile zu spielen oder hat dich die Reihenfolge der Titel nur aus Prinzip interessiert?

    Ich kenne bislang niemanden, der die Spiele auch nur mit der Kneifzange anfassen würde, aber mich würde mal interessieren, ob sie wirklich so schlecht sind oder ob sie nur im Vergleich mit den anderen Zelda-Teilen derart abstinken.

  • Ich kenne bislang niemanden, der die Spiele auch nur mit der Kneifzange anfassen würde, aber mich würde mal interessieren, ob sie wirklich so schlecht sind oder ob sie nur im Vergleich mit den anderen Zelda-Teilen derart abstinken.

    Sie sind wirklich so schlecht.


    Ich habe zwei der Teile gespielt (ich dachte es wäre I & II, aber s 100% sicher bin ich mir da nicht) und selbst wenn man die Charaktere ausgetauscht und die Spiele umbenannt hätte, hätte man ein weit unterdurchschnittliches Produkt bekommen.


    Technisch wirkliches Low-Budget und natürlich beweisen Indie-Spiele immer wieder, dass es auch gute Titel dieser Art geben kann, aber ich habe selten eine so grottige Qualität geliefert bekommen… behäbige Steuerung, hässliches Design und Grafik, enorm schlechte Synchronisation (und das es zu der Zeit schon besser geht, haben diverse Anime-Games auf Sega und Co. gezeigt) usw. usf.


    Das Spiel hatte auch sehr komische Spielmechaniken, komische (teils sinnlose) Gegenstände und ich würde sagen… ganz viel „Trial-and-Error“? Nicht im Sinne der Schwierigkeit, sondern „Wo muss ich hin?“… ich bin teilweise von einem Ort zum Nächsten gerannt, musste dann wieder woanders hinrennen und irgendwie ist nie schlüssig wieso… wenigstens die Rücksetzpunkte waren fair, aber sonst. Boy, oh boy.

  • xd oder xD ist ein mit Lettern dargestellter, lachender Smiley. Genauso gut hätte Hyro den hier nehmen können: :D


    Hast du eigentlich vor die Zelda-CDi-Teile zu spielen oder hat dich die Reihenfolge der Titel nur aus Prinzip interessiert?

    Ich kenne bislang niemanden, der die Spiele auch nur mit der Kneifzange anfassen würde, aber mich würde mal interessieren, ob sie wirklich so schlecht sind oder ob sie nur im Vergleich mit den anderen Zelda-Teilen derart abstinken.

    nein die spiele sind wirklich gut kann ich dir nur empfehlen

    und ja mich hat es interessiert welcher teil welcher ist das ich sie dann demensprechend einordnen kann weisst du und ich bin ein riessen zelda fan ich besitze sogar beide spiele wie gesagt kann sie dir nur empfehlen aber sind sehr schwer zu bekommen cdi spiele allgemein

    sehr schwer zu ergatern8)

  • Ich sehe gerade dieses Thema hier und lese das viele sich nicht vorstellen können, wie schlecht die CD i Titel sind. Wenn ihr euch wirklich mal den Müll anschauen wollt, Lookslikelink hat vor ein paar Jahren ein lets play zu allen 3 Titeln gemacht. Ich hab sie mir angeschaut und bin froh das er es spielen musste und nicht ich. Da bekommt man Augenkrebs.


    Link - Die Fratzen des Bösen


    Zelda - Der Zauberstab von Gamelon


    Zeldas Adventure

  • Die zelda cdi Titel gibt es jetzt als remastered, ja ihr hab richtig gehört, diese besonderen Teile der Zelda Serie gibt es wirklich als remastered. Ein Fan Projekt.


    Mit besserer Grafik und besserer Steuerung, die einzigartigen Zwischensequenzen sind weiterhin enthalten. Nach dem einmaligen durchspielen gibt es sogar einen Master Mode bei dem man doppeltem Schaden erhält.


    Leider konnte ich gerade auf die schnelle nicht herausfinden wo man dieses erhält, aber L3 spielt sie gerade im lets play.

  • Leider konnte ich gerade auf die schnelle nicht herausfinden wo man dieses erhält, aber L3 spielt sie gerade im lets play.

    Das sind keine offiziellen Remaster-Spiele, sondern von einem Amateur-Entwickler, der sich dieses Projekt in seiner Freizeit vorgenommen hat. Da es sich dabei um theoretisch unautorisierte Anpassungen handelt (auch, wenn es scheiß Spiele sind) bitte ich darum, in diesem Thread keine Verlinkungen bereitzustellen. Alle, die daran Interesse haben, finden den Download sicherlich schon – für mich war es zumindest kein Problem mit dem englischen Namen des Spiels, sowie Google.

  • Die zelda cdi Titel gibt es jetzt als remastered, ja ihr hab richtig gehört, diese besonderen Teile der Zelda Serie gibt es wirklich als remastered. Ein Fan Projekt.

    You raised my hopes and dashed them quite expertly, sir. Bravo!


    Ich dachte schon, Nintendo würde sich diesen Schandflecken endlich selbst annehmen und Gameplay wie auch Steuerung überarbeiten und die Spiele dann als Remaster anbieten. Aber Fanprojekte? Da hab ich kein Interesse. Nicht, weil diese an sich schlecht sind, im Gegenteil, ich kenne einige sehr gute Fanprojekte, manche sorgten sogar dafür, dass der Entwickler die Schöpfer dann einstellte und sie an offiziellen Games mitwirken konnten, aber sie sind, was sie sind, nichts offizielles und es gibt sie halt wie Sand am Meer. Gerade zu Zelda fallen mir so viele ein, mit unterschiedlicher Qualität, aber der Knackpunkt ist für mich, es sind eben nur kleine Projekte, die oft gerade so Demo-Form haben, unfertig sind, man muss sie am PC spielen, irgendwo runterladen und sobald Nintendo Wind davon kriegt, laden sie ihre Untersagungs-Kanonen mit 80er Geschoßen.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #64: Cannon Nose

    cannonnosek8kw7.jpg

    "Thats a very Non-Cannon thing to do!"

  • Same here Megaolf Fanprojekte sind meist schon ziemlich gut und Interesse an diesen Spielen, die ich nicht kenne, hätte ich durchaus. Aber während ich diese Zeilen lese, hat der Nintendomarktforscher hier bereits bei Big N Bescheid gesagt und das Fanprojekt wird nicht nur geschlossen, es es wird alles niedergebrannt und die Erde mit Salz vergiftet, bevor ein Parkplatz für Nintendopersonal geschaffen dort wird...

    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, diese "Schandflecken" zu spielen? Also offiziell? Oder gibt es auf YT Videos dazu? :z11:

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, diese "Schandflecken" zu spielen? Also offiziell? Oder gibt es auf YT Videos dazu?

    Klar, du kaufst dir einen Philipps CD-i und dann noch die drei Spiele um jeweils 200-300 Euro.


    Youtube Videos gibts genug dazu, immerhin haben es die Games ja mittlerweile bei Gamern und Zeldafans gleichermaßen zu einem gewissen Ruf geschafft. Ich könnte dir zwar auf die Schnelle keine guten Videos empfehlen, aber ich konnte auf Youtube bei entsprechender Eingabe gleich mehrere Playlists finden.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #64: Cannon Nose

    cannonnosek8kw7.jpg

    "Thats a very Non-Cannon thing to do!"

  • Oh Gott... meine Augen... ich habe gerade tatsächlich mal auf YT Zelda cdi eingegeben und ich glaube, dass mich das Gesehene bis in meine Träume verfolgen wird. Was bitte schön, hat man sich dabei gedacht?! :rage:

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Was bitte schön, hat man sich dabei gedacht?!

    Es gab einen Deal mit Phillips.

    Der Kern der Verhandlung war wohl, dass eine Vereinbarung geplatzt ist, bei der Phillips eigentlich ein CD-Add-On für den SNES machen sollte… und damit durften sie ein paar Spiele für ihre eigene CD-basierte Konsole, die auf Nintendo IPs basieren. Neben den drei Zelda-Spielen gab es zum Beispiel auch Hotel Mario


    Ich glaube nicht, dass Nintendo eines dieser Spiele jemals wieder anerkennen wird und auch wenn die Spiele durch eine gefixte Steuerung sicherlich besser waren, sind es noch immer keine guten Spiele. Demnach: kann, von mir aus, gerne weiterhin in der Versenkung bleiben. xD

  • Was bitte schön, hat man sich dabei gedacht?!

    Hehe, ja, das haben sich auch andere gedacht. Aber zu jener Zeit um '93 herum steckte das heute gängige 2D Zelda System noch in den Kinderschuhen. A Link to the Past kam nicht lange davor heraus und mit Zelda II gab es schließlich schon einen weiteren Sidescroller.

    Die Grafik war ja knallig und der Soundtrack zwar etwas upbeat, aber völlig ok. Es saß halt nicht Koji Kondo dahinter. Die Entwickler hatten vermutlich nicht viel Erfahrung mit den Zeldaspielen, anders kann ich mir die seltsame Menüführung nicht erklären, und auch die Steuerung war enorm verbesserungswürdig, aber das war am CD-i, der ja, aus meiner Erfahrung, hauptsächlich für Point and Click Spiele ordentlich genutzt wurde (die Steuerung welche ich kannte, war mehr eine Fernbedienung als ein Controller). Es ist ja nicht so, als gäbe es massenhaft gute CD-i Spiele.

    Die zwischensequenzen waren halt ein Produkt aus den Fähigkeiten des CD-i mittels CD Datenträger, was damals ja noch recht neu war, (andere Konsolen, die CDs verwendeten, wie der Sega CD oder danach die Playstation versuchten ja auch mit FMVs zu trumpfen) und dem cartoony Look, der wohl an die Zeichentrickserie angelehnt war.

    Für die damalige Zeit also, so gesehen, ein legitimes Produkt (wären da nicht die technischen Grenzen der Konsole an sich gewesen). Der CD-i verkaufte sich halt nicht gut (eine Million verkaufte Konsolen weltweit zirka) und die Spiele darauf waren auch nicht so prall, vor allem, weil viele Entwickler eben zu der Zeit noch auf Cartridge-basierende Games kannten und entwickelt haben. Die Konsole war auch nicht bloß als reine Konsole konzipiert, sondern sollte mehr in Richtung Multimedia gehen und daher waren viele der Spiele auch richtig schlecht, aus technischer Sicht. Es gab also damals nicht viele Leute, die einen CD-i besaßen und weil es kein Internet gab, wusste halt niemand darüber bescheid. Als Nintendo 64 und Playstation den Markt eroberten, hatten die Spieler eben fehlgeschlagene Projekte schnell vergessen. Erst, nachdem das Internet aufkam, wurden solche Fehlschläge halt ausgegraben und neu Entdeckt.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #64: Cannon Nose

    cannonnosek8kw7.jpg

    "Thats a very Non-Cannon thing to do!"

  • Wow, danke für die detaillierten Antworten, Yuffie und Megaolf . Über diese Konsole wusste ich echt gar nichts genaues, nur eben das, was ich hier verschiedenst aufgeschnappt habe. Die Idee hinter einer Multimedia-Konsole ist ja an sich nichts verkehrtes. Aber wenn die Spiele alle so aussahen, wie Zelda, dann mal gute Nacht! Das Beweismaterial zum Game sieht jedenfalls nicht gut aus und erinnert wirklich stark an den Anime (excuuuuuuuuuuuuuuse me, Princess).

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Die ganze Phillips Deal Geschichte wird Nintendo garantiert heute noch ärgern.

    Original war ja geplant das Sony ein CD Laufwerk für die SNES mitentwickelt, eine hybrodkonsole war auch geplant. Da ist mittlerweile sogar ein SNES CD Playstation Prototyp aufgetaucht.

    In letzter Sekunde hat sich Nintendo aber dafür entschieden das Phillips dieses Laufwerk entwickelt und Sony war auf einmal raus. Zusätzlich hat Phillips den Deal bekommen Mario und Zelda auf ihre eigene Konsole zu bringen.

    Dann ist aber der CD SNES komplett eingestampft worden und Phillips durfte die CD Zelda games machen, plus Hotel Mario (mit ähnlich herrlich schlechten Videos), das geplante Mario Wacky Worlds für CDI ist nie erschienen.

    Sony war ziemlich sauer über das ganze und hat die durch die Entwicklung der SNES Playstation gesammelte Expertise genutzt und die Playstation entwickelt. Der Rest ist Geschichte.

  • Auf die CD-i Zeldagames bin ich noch nie im Leben gestoßen. Auch die Konsole war mir völlig fremd, doch natürlich bin ich mit dem Thema mittlerweile auch mehr oder weniger vertraut. Bin ja Zelda-Fan oder so. Das bisher angeschaute Videomaterial der Spiele reicht mir aber völlig aus und ich habe absolut kein Interesse mich weiter mit diesen Spielen zu befassen. Sie haben lediglich nur noch Meme-Potenzial, weil sie auf allerlei Hinsicht katastrophal sind.


    Mal abgesehen davon wie dieser fragwürdige Deal mit Philips zustandekam ist es eigentlich schade, dass sich Nintendo und Zelda direkt die Finger verbrannt haben nachdem ein völlig losgelöstes westliches Unternehmen die Chance hatte mit der Zelda-IP anzustellen was sie wollten. Das passiert sicherlich nicht noch einmal.

  • Der positive Aspekt an dem Ganzen, wie Super Mario gut zusammengefasst hat, ist, dass Nintendo weiter "bei seinen Leisten blieb" und auf Cartridge setzte, wovon sie erst mit dem Gamecube zig Jahre später abweichen sollten. Und ohne den Deal hätte es vielleicht garkeine Playstation gegeben, schließlich war Sony anno dazumal in einer ähnlichen Lage, wie Philips, nämlich keinerlei Erfahrung am Videospielmarkt. Die Playstation hätte ebenso bomben können, wie damalige CD Konsolen (Sega CD, 3DO, CDi). Selbst Sega und Atari, zwei "Große" hatten furchtbare Probleme mit dem Umstieg auf CD basierte Module bzw. nach dem Crash am Videospielmarkt und konnten sich irgendwann nicht mehr über Wasser halten, nachdem deren spätere Konsolen ebenso teilweise bombten oder nicht lukrativ genug waren. Wer weiß, wer sonst aus dem Videospielkrieg siegreich hervorgegangen wäre? Dann hätten wir heute einen Atari 65.000.000 und Sega Ultra Bultra.

    Nintendo war damals auch schon super experimentierfreudig, das muss man ihnen lassen. Während das Projekt CD sich ja für die Firma als nicht so toll herausstellte, haben sie damals auch schon mit dem Virtual Boy oder dem Japan Exklusiven SNES Sateliten System Technologien probiert, die damals noch super neu waren. Für eine große Firma immer ein großes Risiko. Heute kennen wir mit Wii und Switch zwei erfolgreiche "Experimente". Lustigerweise war Nintendo Anfang der 90er eben unter den ersten, die einen Onlineservice für ihre Konsole konzipiert hatten, hängen aber heute um Jahre hinter ihren Konkurrenten nach, was ihren Onlineservice betrifft.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #64: Cannon Nose

    cannonnosek8kw7.jpg

    "Thats a very Non-Cannon thing to do!"

  • Was für spannende Beiträge hier.


    Das mit Sony ist ja seit auftreten des Prototypens recht bekannt. Aber das Nintendo damals 2 große Firmen am haken hatte ist schon krass. Beide ex Partner brachten im Anschluss ihre eigenen Produkte raus. Wenn Philipps sich besser angestellt hätte, hätten wir wahrscheinlich heute einen anderen Markt.


    Damals waren die Firmen gefühlt mutiger und sind auch mal ein Risiko eingegangen. Im heutigen Einheitsbrei und DLC Wahnsinn gegen die 3 Großen nicht mehr Vorstellbar.


    Meiner Meinung nach bräuchte der Markt genau sowas mal wieder.