Nuzlocke Challenges

  • Eine Nuzlocke Challenge kann das Durchspielen eines Pokémon-Games sicherlich spannender gestalten. Doch was ist das überhaupt? Wie der Name schon sagt, handelt es sich herbei um eine Challenge. Die Regeln sind im Prinzip frei wähl- und erweiterbar, allerdings gibt es zwei Grundregeln:


    1. Pokémon die K.O. gehen, bleiben "tot". Das heißt, man lässt die Viecher entweder frei oder verfrachtet sie in eine Box und benutzt sie nicht mehr.

    2. Nur das erste Pokémon, welches in einem neuen Gebiet erscheint, darf gefangen werden.


    Weitere Regeln können z.B. sein, dass man seine einsetzbaren Items limitiert, dass man keine Legies fängt bzw. benutzt, dass man die Challenge automatisch verloren hat, wenn der Starter "stirbt" und so weiter. Diese erweiterten Regeln kann man sich aber im Prinzip je nach Lust und Laune auferlegen oder eben nicht.


    Mich würde jetzt mal interessieren, wer von euch sich denn schon an einer Nuzlocke Challenge probiert hat? Wie hat euch die Challenge gefallen? Oder ist das eher nichts für euch? Schießt los.

    the_legend_of_zelda__eakq5.jpg

    - Seit dem 06.02.2014 in einer butterwampigen Matschkuchen-Partnerschaft mit silberregen -

  • Ich habe Pokemon Rot mit den zwei Grundregeln gespielt. Außerdem noch, dass man jedem Pokemon einen Spitznamen geben muss.


    Nachdem ich das Spiel bereits tausend Mal durchgespielt habe, hat die Challenge tatsächlich nochmal Pepp reingebracht. Es war auch gar nicht so nervig wie gedacht, dass man gefühlt alle 10 Minuten zu einem Pokemoncenter rennen musste, damit ja kein Pokemon stirbt.

    Außerdem hat man so eine ganz andere "Bindung" aufgebaut. Ist doch mal eins gestorben, hätte man am liebsten geheult - die Sache mit den Spitznamen hat das nochmal verstärkt.

    Auch musste man viel mehr Zeit ins Trainieren stecken - man musste ja sicher gehen, den nächsten Arenakampf auch mit allen zu überleben.


    Ich kann die Challenge nur empfehlen, wenn jemand ein bereits totgezocktes Spiel nochmal spannend erleben will.


    You've met with a terrible fate...
    Haven't you?

  • Nuzlocke finde ich ganz cool, wobei ich es dann ja noch sehr gerne mit einem Randomizer vermische, sodass praktisch alle Pokémon (die es im Spiel gibt) schon auf der ersten Route kommen können (mit angepassten Level, selbstverständlich). Allerdings ist dieser Pool an Pokémon immer angepasst. Also, wenn auf der ersten Route vier verschiedene Pokémon kommen, kommen auf der ersten Route im Randomizer auch nur vier verschiedene Pokémon, aber eben zufallsbedingte.


    Außerdem füge ich noch immer die Zusatzregel an, dass doppelte Pokémon in keiner Form zählen. Wenn ich auf Route X ein Pikachu bekomme als Erstes, dann muss/darf ich bei Route Z das erste Pokémon überspringen falls es ein Pokémon der Pikachu-Linie ist (also Pichu, Pikachu oder Raichu).


    „Leider“ habe ich; zwischen meinen gewöhnlichen Spielen; nicht so viel Zeit für solche Sachen und mit neueren Spielen ist es selbstverständlich schwerer. Wenn ich jetzt wieder so eine Challenge anfangen würde, dann wohl mit BW… mein liebster Teil, den ich aber schon zu oft gezockt habe.

  • Habe davon sehr viel gelesen, aber selbst genutzt habe ich diese Challenges eher noch nicht. Weil ich meist eher beim normalen Durchspielen bleibe.

    Ich wollte halt nie meinen Speicher aufgeben, deswegen war ich da dann eher immer nur der Zuschauer. Aber interessant finde ich es trotzdem. Wobei ich erstmal nicht glaube, dass ich bei Schild das nutzen werde. Dafür fange ich ungern einen neuen Spielstand an. Wobei ich das ja mit nem neuen Offlineaccount super machen könnte. :<

    Trotzdem glaube ich, dass das für mich persönlich zu zeitintensiv ist.. xD

    Dennoch lese ich gerne eure Berichte. Darkshuttle123 ist ja derzeit laut seinen Berichten im "Was habe ich zuletzt geschafft?" Thread dabei.

    134d3c48c5b3c3282471ee0754148af7.gif

    Leben ist, wenn man trotzdem lacht.

  • Die Challenge ist mir seit Ewigkeiten bekannt, aber persönlich hatte ich mich bisher nur an einer eigenen Challenge mit zwei Freunden gewagt, welche in eine ähnliche Richtung geht. Wir haben vorher ausgelost wer welchen Starter bekommt (also das Element) und dann vereinbart, dass der Spieler der am Ende der Woche am den meisten Fortschritt im Spiel gemacht hat, gewonnen hat. Das Ganze haben wir aber anhand verschiedener Faktoren festgehalten. Welche Level deine Pokemon haben, wo man im Spiel ist und ganz wichtig wie viele Spielstunden man hat.


    Um das ganze aufzupeppen haben wir besondere Regeln eingeführt. Man darf nur mit sein Starter + zwei weitere Pokemon das Spiel spielen. Das Team darf also nur aus diesen drei Pokemon bestehen, einmal ausgewählt ist es fest gesetzt. Keine Pokemon-Center benutzen. Nur Items die man findet oder im Laden kaufen kann. Macht es spannender, da es nicht endlos Geld im Spiel gibt.


    Am Ende der Woche waren ich und mein bester Freund beide bei der Liga und hatten eine ähnliche Zeit. Meine ich hatte ~ 10 Minuten mehr Spielzeit dafür aber auch ein oder zwei Level höhere Pokemon. Der andere Kumpel hatte erst 7 Orden und die gleiche Spielzeit wie wir. Somit hatte ich die Challenge gewonnen und bekam ein Kasten Bier spendiert, hehe. Gespielt haben wir das Remake der ersten Generation.

    OXW5zLS.png

    I’m just watching a bad dream I never wake up from.


    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Gibt es hier bereits einen Thread, in dem man quasi sein Nuzlocke-Tagebuch schreiben kann? Habe das schon in anderen Foren gesehen und wäre gespannt, hier von allen eifrigen Challengern was zu lesen. Ich selbst spiele gerade BW 2 als Nuzlocke.

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Ich-bin-Niemand Klar, du kannst deine Fortschritte schreiben, wo du es möchtest ^^

    Spontan fallen mir drei Threads ein:

    1. Dieser hier

    2. Pokemon Schwarz & Weiß ... 2

    3. Was habt ihr zuletzt geschafft?

    ...und generell dürftest du auch immer eigene Themen eröffnen, falls ähnliche nicht vorhanden sind.


    Besonders Letzterer dient ja quasi als Tagebuch für alles und würde inhaltlich somit am besten passen. Nicht umsonst erfreut er sich größter Beliebtheit. Der in meinen Augen große Nachteil ist allerdings, dass der Beitrag bereits nächste Woche untergegangen ist und im Laufe der Zeit kaum noch von Lesern erblickt werden wird. So um 2014 herum habe ich wahnsinnig aufwändige Gamingberichte in diesem Thread versenkt, doch im Nachhinein hätte ich mir gewünscht, sie in die weiterhin übersichtlichen Spielethreads gepostet zu haben. Besonders Pokémon Schwarz 2 war davon betroffen und das Thema bietet bis heute lediglich 3 Seiten. Ich stöbere sehr oft durch Spielethreads und lese alle Beiträge. Natürlich sehe ich dann nicht die Sachen aus "Was habt ihr zuletzt geschafft?". Das kann aber auch seine Vorteile haben, denn je nach Detailgrad spoilern die Fortschritte und dann bin ich wiederum froh, sie nicht zu Gesicht zu bekommen.


    Legst du also Wert darauf, dass man die Beiträge auch in Zukunft noch lesen wird, müsstest du diesen Thread hier oder den zu S2/W2 nutzen. Da es sich um eine Nuzlocke Challenge handelt, rate ich sogar noch eher zu diesem Thread hier. Falls dir das nicht wichtig ist, dann nimm ruhig den "Was habt ihr zuletzt geschafft?".


    Ich selbst habe mich übrigens nie an eine Nuzlocke Challenge gewagt. Ist mir etwas zu random und dafür bin ich nicht Pokémon Fan genug. Würde mich nur unnötig frustrieren, falls ich das Game nicht durchspielen könnte.

  • Trakon


    Danke für die guten Tipps und Thread-Empfehlungen. Ich denke, dass es dann wohl mehr Sinn macht, direkt hier zur Nuzlocke etwas zu schreiben.


    Tatsächlich macht die Nuzlocke ziemlich viel Spaß und motiviert mich. Die 5. Generation von Pokémon habe ich nie so lieb gewonnen, obwohl ich BW 1 insgesamt als Spiel gut fand. Mehr "Story" als in manch anderem PKMN-Game. Aber BW 2 habe ich 2mal angefangen und dann wieder abgebrochen. Erst jetzt als Nuzlocke bin ich bereits auf dem Weg zum 7. Orden und habe auch schon manch liebgewonnen Begleiter verloren...

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Nuzlocke–Challenge Pokémon Platin–Edition


    Reisetagebuch, Teil 1:


    Der Morgen in Zweiblattdorf beginnt anders als sonst... der umtriebige Nachbarsjunge Barry reißt mich aus meinen Träumereien, um mich über Pokémon vollzuquatschen... leicht genervt folge ich ihm zu Route 201. Er will in den Nachbarort, Sandgemme, um dort von Prof. Eibe ein Pokémon zu kriegen. Ja klar, gute Idee... zwei Kinder suchen einen mürrischen alten Mann auf... kann nichts schief gehen!

    Bevor wir aber kopfüber ins hohe Gras stürmen können, hält uns eben jener mürrische alte Mann auf. Prof. Eibe kommt aus Richtung "See der Wahrheit" und hält uns eine Standpauke. Dann aber sieht er unsere Entschlussbereitschaft (oder ist von Barrys pausenlosen Wortschwall einfach nur genervt) und gibt uns unser erstes Pokémon! Ich wähle Chelast und Barry, weil er ja ein so guter Freund ist, wählt Panflam, welches klar im Vorteil ist. Danke, Bro! Chelast klatscht Panflam trotzdem und ich kann nach Hause...


    Nach kurzer Vorbereitung gehe ich nach Sandgemme, wo ich auf Lucia treffe. Sie bringt mich zum Professor und ich kann Chelast einen Spitznamen geben: BONSAI! Danach zeigt mir Lucia auf Route 202, wie ich Pokémon fangen kann. Ausgestattet mit Pokébällen kann die NUZLOCKE nun offiziell starten! Das erste neue Pokémon einer Route darf gefangen werden – nur dieses eine! Besiege ich es, kann ich es nicht noch einmal fangen. Habe ich ein Pokémon gefangen und begegne dem gleichen auf einer neuen Route, dann zählt das nächste Pokémon als erste Begegnung.

    Besiegte Pokémon „sterben“ und müssen das Team verlassen.

    Um eine Bindung aufzubauen, muss jedes Pokémon einen Namen kriegen.

    Soweit so gut. Es kann losgehen!


    Ich gehe zurück zur Route 201. Das Gras bewegt sich, ein Schatten springt mich an! Bonsai und ich sind bereit. Und das erste Treffen ist.... Bidiza. Toll... das wohl dümmste Pokémon der Sinnoh–Region. Danke, aber macht nichts. Bonsai schwächt Bidiza und ich kann es fangen. Willkommen im Team, Yuzlaez, männlich, Level 3.

    Weiter geht‘s zum "See der Wahrheit". Erste Begegnung wieder ein Bidiza, doch die Regeln sagen, dass es nicht zählt. Zweites Treffen ist ein Staralili, männlich, Level 3. Bonsai schwächt es und dann gehört Aros auch schon mir!


    Zurück in Sandgemme wird das Team im Pokémon–Center geheilt. Ich decke mich mit Pokébällen ein und gehe zu Route 202. Erste Begegnung ist ein männliches Sheinux, Level 4. es hat die Fähigkeit „Bedroher“! Sehr gut. Dank Bonsai habe ich auch dieses Pokémon sicher und nenne es Shanx.


    Eine kurze Trainingsphase und zwei Trainerkämpfe später bin ich in Jubelstadt angekommen. Lucia zeigt mir die Trainerschule, doch zuvor werden wir von einem zwielichtigen Mann namens LeBelle angesprochen... creppy! Doch die Schule muss warten, Zeit sich im Pokémon–Center auszuruhen...


    Team: 4

    Bonsai, Level 10

    Yuzlaez, Level 3

    Aros, Level 9

    Shanx, Level 9


    Box: 0


    Verluste: 0

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

    2 Mal editiert, zuletzt von Ich-bin-Niemand ()

  • Nuzlocke–Challenge Pokémon Platin–Edition


    Reisetagebuch, Teil 2


    Nachdem ich mich im Pokémon-Center ausgeruht habe, statte ich der Trainerschule einen Besuch ab. Zwei Schüler kassieren eine ordentliche Niederlage gegen Bonsai und dafür bekomme ich sogar was geschenkt. Tolle Sache! Barry steht an der Tafel, was mich wundert, denn er springt dabei nicht wie wild herum. Aber kaum sieht er mich, werde ich auch schon mit Worten überschüttet...


    Als ich mich anschließend weiter in Jubelstadt umsehe, spricht mich wieder ein fremder Mann an... okay, was ist hier los? Seit wann ist es normal, dass Fremde einfach so Kinder anquatschen und ihnen etwas schenken? Dafür muss ich nur seine drei Clowns finden... Ja... überhaupt nicht verdächtig...

    Die Clowns laufen einem aber auch quasi über den Weg, sodass ich jetzt stolzer Besitzer eines Pokètchs bin. Was das ist? Eine Uhr. Mehr oder weniger. Egal. Weiter geht‘s!


    Auf Route 218 bekomme ich eine Angel und schnappe mir ein männliches Karpador Level 8. Ich nenne es Kaido und ich weiß, es wird eine strahlende Zukunft haben!


    Auf Route 204 treffe ich einen Teenager, der stolz berichtet, sein Vater hätte ihm ein Karpador geschenkt. Tut mir Leid, Bro... dein Vater hasst dich.

    Ich fange ein männliches Knospi auf Level 4 und taufe es Roronoa. Ja, schon zwei Anlehnungen an One Piece... sorry!


    Am Ende von Route 204 wartet eine Höhle namens "Verwüsteter Pfad". Ich komme zwar nicht weit, fange aber Alukarla, ein weibliches Zubat Level 4. Sowohl in der Höhle als auch auf Route 204 trainiere ich ein bisschen, bevor ich Jubelstadt verlasse.


    Auf Route 203 treffe ich wieder auf Barry. Er labert mich voll, ich klatsche ihn weg. Das Übliche halt.

    Meine erste neue Begegnung ist ein Abra, das prompt teleportiert und mich dumm dastehen lässt. Danke für nichts! Dabei wollte ich dich Uri oder Gellar nennen...


    Nach ein paar Tainerkämpfen erreiche ich das Erzelingen-Tor. Dort fange ich ein weibliches Enton Level 6. Ich taufe es Misty.


    In Erzelingen erfahre ich, dass Arenaleiter Veit in seiner Mine ist. Bevor ich ihn treffe, gehe ich auf Route 207. Ich komme zwar nicht weit, habe aber die Chance, ein Ponita oder ein Machollo zu fangen! Aber tatsächlich wird es ein männliches Kleinstein auf Level 5... Hallo, Dwayne!


    Nach diesem letzten Fang, beschließe ich, mich auszuruhen. Veit und sein Orden können bis morgen warten!


    Team: 6

    Bonsai, Level 15

    Aros, Level 13

    Shanx, Level 13

    Kaido, Level 9

    Alukarla, Level 10

    Misty, Level 6


    Box: 3

    Yuzlaez, Level 3

    Roronoa, Level 4

    Dwayne, Level 5


    Verluste: 0

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Nuzlocke–Challenge Pokémon Platin–Edition


    Reisetagebuch, Teil 3


    Kaum betrete ich die Erzelingen-Mine, treffe ich auch schon mein erstes neues Pokémon: ein weibliches Onix, Level 6. Ich nenne es Frieda.

    Nach weiterem Vorankommen in der Mine treffe ich auf Veit. Wir unterhalten uns und er kehrt in seine Arena zurück. Endlich kann ich ihn herausfordern!


    Doch da mein Team eher schlecht gegen Gesteinstypen aufgestellt ist (Aros, Shanx und Alukarla schauen mich ängstlich an und Kaido glotzt nur während er rumzappelt), entscheide ich mich dafür, Misty und Roronoa zu trainieren.


    Auf Route 207 lege ich eine Trainingsrunde ein, während der sich Aros zu Staravia weiterentwickelt. Misty erreicht Level 13 und mit Rorona räume ich in der Mine gehörig auf, bis es auch Level 13 erreicht hat. Dieses kleine grüne Ding mausert sich zum Schrecken aller Kleinstein in der Erzelingen-Mine!


    Mit meinem perfekten Team für die Gesteinsarena kann es losgehen! Siegessicher treten Bonsai, Misty und Rorona mit mir in die Arena ein.

    Die beiden Trainer, die mich vor Veit erwarten, werden mühelos von Roronoa und Misty vom Platz gefegt. Als der Kampf gegen Veit beginnt, bin ich mir meines Sieges ohne Verluste gewiss! Roronoa erledigt Kleinstein mit Megasauger und Mistys Aquaknarre bedeutet das Aus für Onix. Dieses kann zuvor noch Tarnsteine einsetzen, was Bonsai etwas Schaden zufügt, als ich es gegen Koknodon in den Kampf schicke.

    Bonsai macht sich bereit, sein Rasierblatt einzusetzen. Doch Koknodon ist schneller und trifft mit seiner Kopfnuss. Bonsai schreckt zurück - genau wie ich! Die Attacke hat mehr als 15 KP abezogen! Verdammt. Bonsai schaut entschlossen zu mir und ich nicke ihm zu. Noch ein Rasierblatt! Doch wieder ist Koknodon mit Kopfnuss schneller. Bonsai schreckt erneut zurück. Ich setze einen Trank ein. Koknodon attackiert mit Verfolgung. Verflucht, eine Attacke, die mehr Schaden bei einem Pokémon anrichtet, das ausgewechselt wird. Ich sitze in der Falle. Die Tarnsteine schwächen alle eingesetzten Pokémon. Wenn ich Bonsai angeschlagen auswechsle und dann Verfolgung kommt, verliere ich meinen Partner... es bleibt nur ein Weg: VORWÄRTS!

    Bonsai soll Absober einsetzen, diesmal klappt es. Doch Koknodon hat noch mehr als genug KP übrig. Ich muss alles auf eine Karte setzen und vertraue darauf, dass Bonsai die nächste Kopfnuss einstecken kann. Mein Partner macht sich bereit, um Rasierblatt einzusetzen. Koknodon greift mit Kopfnuss an und Bonsai wird ordentlich durchgerüttelt... doch es bleibt aufrecht stehen! Die Rasierblätter zerschneiden die Luft und treffen Koknodon. Es schwangt und geht zu Boden! Es ist geschafft! Der erste Orden ist unser! Aber viel zu knapp...

    Veit hält eine Ansprache, doch ich bin noch viel zu euphorisch, um ihn richtig zuzuhören. Ich drücke Bonsai fest an mich und gratuliere ihm, genauso wie Roronoa und Misty. Guter Job, ihr Drei!


    Mit der Fähigkeit "Zertrümmerer" nun außerhalb eines Kampfes einzusetzen, ist mein nächster Halt Jubelstadt. Doch dafür bin ich zu erledigt. Erst einmal ist es Zeit für eine Pause...




    Team: 6

    Bonsai, Level 16

    Aros, Level 15

    Shanx, Level 15

    Kaido, Level 11

    Misty, Level 13

    Yuzlaez, Level 3 (VM-Sklave)


    Box: 4

    Roronoa, Level 14

    Dwayne, Level 5

    Frieda, Level 6

    Alukarla, Level 11


    Verluste: 0

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

    3 Mal editiert, zuletzt von Ich-bin-Niemand ()

  • Meinen Respekt, dass du diese Challenge angehst! Bis einschließlich B2/W2 finde ich die Arenaleiterkämpfe noch stellenweise echt knackig und alleine schon der Fakt, dass man z.B. durch einen kritischen Treffer ein wichtiges Pokémon verlieren könnte und dann wieder für einen Ersatz sehr viel trainieren muss, würde mich viel zu viele Nerven für einen Run wie diesen kosten! Wie oft hast du Platin denn schon durchgespielt? Mein einziger Run ist nämlich knapp 7 Jahre her und ich hab viel zu viel wieder vergessen, um das gezielt angehen zu können. Du kennst das Game sicher deutlich besser als ich ^^

    Die Berichte lesen sich echt toll, weiter so! Sehr schöne Zeichnung übrigens.

  • Trakon danke für dein tolles Feedback! Ich habe Paltin tatsächlich nur einmal bisher durchgespielt. Liegt hauptsächlich daran, dass ich mein Team nicht löschen wollte. Das habe ich aber jetzt auf Heartgold geschoben!

    Die Challenge ist echt knackig, habe ich jetzt gegen Veit gemerkt! Aber ich bin voll motiviert, da Platin und die Sinnoh Region meine Favoriten sind.

    Ich habe zuvor eine Schwarz 2 Nuzlocke angefangen, aber aufgegeben, da ich ab einem Punkt weder ein Flug- noch ein Wasserpokémon hatte, um mich fortzubewegen... und mein Flambirex starb durch doofes Pech. Da das Spiel aber ohnehin nicht zu den Teilen gehört, die ich gerne spiele, hat sich das dan erübrigt.

    Aber Platin ist einfach toll!


    Ich versuche übrigens zu jedem Arena-Kampf eine Zeichnung beizutragen. Ob es jedes mal eine "Kampfszene" wird oder vielleicht was anderes, weiß ich noch nicht genau :z17:

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Nuzlocke–Challenge Pokémon Platin–Edition


    Reisetagebuch, Teil 4


    Mit meinem ersten Orden in der Tasche geht es Richtung Jubelstadt. Vor dem Erzelingen-Tor treffe ich auf Barry... na toll... nach gefühlt 1000 Wörtern in 5 Sekunden ist er mit seiner Rede durch und wieder weg.

    In der Höhle entwickelt sich Shanx zu Luxio weiter, nachdem es ein starkes Enton geschockt hat. Jetzt hat Shanx eine Powerlocke und sieht megastark aus!


    In Jubelstadt angekommen, helfe ich Prof. Eibe, indem ich zusammen mit Lucia die Faschingparade äh, ich meine Team Galaktik, erledige. Anschließend kann es weitergehen.


    Hinter dem Verwüsteten Pfad komme ich auf das zweite Stück der Route 204. Dort entwickelt sich Bonsai zu Chelcarian weiter! Es strotzt nur so vor Kraft!

    Jedoch verliere ich fast Misty im Kampf gegen ein wildes Knospi auf Level 11! LEVEL ELF! Wow, plötzlich sind die Pokémon verflixt stark geworden. Bonsai erlebt fast ein Trauma gegen den Volltreffer-Flügelschlag eines Staralili. Eins wird mir schweißgebadet klar... Wir müssen trainieren! Bonsai, Aros, Shanx und Misty sind voll motiviert. Kaido zappelt mit großen Augen herum... ich denke, er ist auch motiviert. Glaube ich zumindest. Ganz bestimmt!

    Nach dem Training setze ich die Reise über Route 204 fort und treffe auf ein Zwillingspaar, dass einen Doppelkampf will. Ich setzte Aros und Shanx ein. Die Zwillinge kommen mit ihren Pikachu-Klonen um die Ecke: Pachirisu. Aros schaut mich an, als würde er mir sagen wollen: Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?! Also wechsle ich ihn aus. Bonsai und Shanx machen daraufhin kurzen Prozess!


    Endlich in Flori angekommen, hole ich mir eine Entonkanne, um Beeren zu gießen. Misty ist ganz aus dem Häuschen und will die Kanne für sich. Da es in dem kleinen Nest inmitten von Blumen sonst nichts gibt, ziehe ich schnell weiter.


    Auf Route 205 treffe ich ein Mädchen, dass meine Hilfe erfleht, da ihr Vater im Windkraftwerk Ärger hat. Natürlich helfe ich ihr! Wie kann man diesem Mädchen mit den großen, verweinten Augen etwas ausschlagen?

    Kaum stehe ich vor dem Windkraftwerk, da springt ein Schatten aus dem hohen Gras! Shanx deckt mich und es kommt zum Kampf gegen Schalellos, weiblich und Level 9. Ich fange es und lese seinen Pokèdex-Eintrag... irgendwas von komischen Flüssigkeiten, wenn man es drückt. Ja, eklig. Ich weiß schon, wie ich dich nennen werde: Igitt! Da ich Yuzlaez gerade nicht dabei habe, gesellt sich Igitt direkt ins Team. Mal schauen, was sie drauf hat. Jedoch muss ich feststellen, dass mein Team sehr wasserlastig ist... das werde ich in Zukunft ändern müssen. Vor allem, da sich die nächste Arena um Pflanzen-Pokémon dreht!

    Bevor ich nun endgültig das Windkraftwerk betrete, trainiere ich Igitt etwas im hohen Gras. Mal sehen, was die rosa Schnecke alles kann...


    Nach einigem Hin und Her wegen des Eingangsschlüssel, stürme ich endlich das Gebäude durch den Vordereingang! Die Rüpel von Team Galaktik bieten kaum Widerstand, sodass ich schnell voranschreiten kann. Igitt kann dabei direkt zeigen, was sie kann. Fröhlich springt sie mir ins Gesicht, sobald sie einen Sieg holt. Etwas eklig...

    Endlich erreiche ich den Raum, in dem der Vater des kleinen Mädchens festgehalten wird. Bewacht wird er von Kommandantin Mars mit ihrem ziemlich starken Shnurgarst! Doch Bonsai kann den Kampf für sich entscheiden und so ist das Windkraftwerk wieder frei. Vater und Tochter bedanken sich und der komische Inspektor LeBelle kann kaum fassen, dass ich Team Galaktik vertrieben habe.


    Müde kehre ich nach Flori zurück. Ich besroge einige Items, die ich für die weitere Reise benötigen könnte, dann wird es Zeit, sich aufs Ohr zu legen!


    Team: 6

    Bonsai, Level 22

    Aros, Level 20

    Shanx, Level 20

    Kaido, Level 13

    Misty, Level 17

    Igitt, Level 19


    Box: 5

    Yuzlaez, Level 3 (VM-Sklave)

    Roronoa, Level 14

    Dwayne, Level 5

    Frieda, Level 6

    Alukarla, Level 11


    Verluste: 0




    Da ich morgen wohl keinen Reisebericht verfassen werde, wünsche ich schon einmal vorab:


    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

    Einmal editiert, zuletzt von Ich-bin-Niemand ()

  • Nuzlocke–Challenge Pokémon Platin–Edition


    Reisetagebuch, Teil 5


    Der Tag bricht mit einer schlechten Neuigkeit an... um mein Team für die kommende Arena vorzubereiten, musste ich eine Änderung vornehmen. Kaido muss weichen und vorerst auf die Ersatzbank. Dafür nehme ich Alukarla mit, um sie im Ewigwald, der am Ende von Route 205 auf uns wartet, zu trainieren. Ich werfe einen Blick in die treuen Augen meines Kameradens Kaido... Kaido glotzt zurück. Ist das Verständnis in seinem Blick? Sicher! Ganz bestimmt...?


    Vor mir liegt Route 205. Endlich! Kaum habe ich sie betreten, da werde ich von Schalellos attackiert. Shanx erledigt sie, bis plötzlich ein männliches Bamelin auf Level 11 vor uns steht. Kampfeslustig fordert es uns heraus. Nach kurzem Schlagabtausch, fange ich es und gebe ihm den Namen Miphas. Zwar ist Bamelin eins meiner Lieblinge der Sinnoh-Region, aber ich werde nicht noch einen Wasser-Typ ins Team aufnehmen. Miphas soll sich vorerst zu Kaido und den anderen gesellen...

    Kurz vor dem Ewigwald treffen Misty und ich auf eine Pfadfinderin mit einem Plinfa. Der Kampf sieht sehr lustig aus, als sich Misty und das Plinfa gegenseitig mit Kratzer und Schnabel attackieren. Den Kampf gewinnt dann aber Misty.

    Nach einem kurzen Stopp im Haus einer freundlichen Dame - scheint wohl nichts besonderes zu sein, dass Fremde bei ihr übernachten - geht es in den Ewigwald.


    Kaum im Ewigwald angekommen, tue ich mich mit Raissa und ihrem Chaneira zusammen. Beide sind sowas wie ein mobiles Pokémon-Center für mich. Perfekt. Jetzt kann ich entspannt durch den Wald und mein Team ordentlich trainieren, um meinen zweiten Orden einsacken zu können.

    Meine erste Begegnung mit einem Pokémon ist ein weibliches Level 12 Schaloko. Ich nenne es Beatrice. Kurz danach tauchen Pokémon, wie Nebulak oder Hoothoot auf. Hätte ich interessanter gefunden... schade!

    Der Wald ist größer als erwartet. Aber Dank Raissa wird mein Team nach jedem wilden Doppelkampf geheilt! Bonsai und Co werden schnell stärker! Doch da ich noch weiter trainieren möchte, komme ich nicht umhin, im Ewigwald zu campieren. Wir bauen uns unter ein paar Bäumen ein kleines Nachtlager und ruhen uns aus...


    Team: 6

    Bonsai, Level 23

    Aros, Level 22

    Shanx, Level 21

    Misty, Level 18

    Igitt, Level 20

    Alukarla, Level 19


    Box: 7

    Kaido, Level 13

    Yuzlaez, Level 3 (VM-Sklave)

    Roronoa, Level 14

    Dwayne, Level 5

    Frieda, Level 6

    Miphas, Level 11

    Beatrice, Level 12


    Verluste: 0

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

    2 Mal editiert, zuletzt von Ich-bin-Niemand ()

  • Nuzlocke–Challenge Pokémon Platin–Edition


    Reisetagebuch, Teil 6


    Das Training im Ewigwald geht gut voran. Jeder Doppelkampf gegen wilde Pokémon bringt meinem Team ordentlich Erfahrung. Schnell sind meine Pokémon über Level 20. Alukarla entwickelt sich sogar zu Golbat weiter! Jetzt kann ich mich dem Wald widmen!

    Die Trainer begegnen uns in Doppelkämpfen, haben aber keine Chance gegen mein gestärktes Team! Zwischendurch finde ich einen moosbedeckten Stein... soweit ich mich erinnern kann, hat der was mit Evolis Entwicklung zu tun.

    Ein Psycho-Pärchen setzt Misty ordentlich zu, doch kann Igitt sie retten.

    Irgendwann kommen Raissa und ich an einem Strauch, der den Zugang zu einem alten Haus versperrt... ein altes, leerstehendes Haus mitten im Wald. Überhaupt nicht gruselig! Kein bisschen. Der ideale Ort für einen elfjährigen Jungen! Leider kann man das Haus nicht erreichen, da wir den Strauch nicht zerschneiden können. Also gehen Raissa und ich weiter...

    Endlich erreichen wir das Ende des Waldes! Licht scheint zwischen den Baumreihen hindurch. Raissa verabschiedet sich und geht vor. Sie meint, wir würden uns eines Tages sicher wiedersehen... ich bin gespannt!


    Hinter dem Wald geht Route 205 weiter, also keine neuen Pokémon für unser Team! Dafür aber ein paar Angler auf einem Steg. Ich besiege sie und frage mich, wie der Angler, der nur Karpador im Team hat, in dieser Welt überhaupt überleben kann...

    Auf dem weiteren Weg sammle ich noch ein paar Beeren ein, dann ziehe ich weiter.


    Vor mir erstreckt sich eine neue Stadt. Es ist Ewignau! Die nächste Stadt mit einer Arena. Die nächste Chance, einen Orden zu ergattern. Bin ich bereit dafür? Den ersten Arenaleiter habe ich auf die leichte Schulter genommen und dadurch fast Bonsai verloren. Das darf mir nicht noch einmal passieren! Vorbereitung ist alles. Mit Aros und Alukarla habe ich jedoch zwei starke Partner an meiner Seite.

    Bevor ich aber zur Arena gehe, schaue ich mich in Ewignau um. Vielleicht erhalte ich ja noch Tipps und ein paar nützliche Items!

    Im Pokémon-Center bekomme ich direkt ein neues Modul für den Pokètch. Jetzt kann ich wohl die Sympathie der Pokémon zu mir erkennen...

    Ich treffe ebenfalls wieder auf Barry (welch Freude...) und auf den mysteriösen Mann vom See der Wahrheit. Außerdem bekomme ich von einer Trainerin namens Cynthia die VM Zerschneider. Irgendwie hat diese Cynthia eine unglaublich starke Ausstrahlung. Woran das wohl liegt?

    Weiterhin bekomme ich einen Forschersack. Mit diesem kann man in den Untergrund gelangen, um dort verschiedene Steine, Fossilien und mehr zu entdecken.

    Nachdem ich mich weiter in Ewignau umgesehen und nichts weiter entdeckt habe, gehe ich noch kurz auf Route 11. Dort hoffe ich, einem starken Pokémon zu begegnen.


    Auf Route 211 angekommen, treffe ich direkt auf ein männliches Machollo, Level 14. Ich kann es fangen und nenne es Tyson. Ein Kampfpokémon hatte ich noch nicht im Team... das könnte mir in Zukunft vielleicht nützlich sein!

    Ansonsten gibt es nur noch ein paar Trainer, die ich schnell erledigt habe. Viel interessanter ist die Möglichkeit den Kraterberg zu betreten!


    Im Kraterberg stoße ich auf einen ganzen Schwarm Zubat und ein paar Machollo... also nichts neues. Schade! Weit komme ich nicht in die Höhle, da schweres Gestein die Wege blockiert. Yuzlaez kann auch mit Zertrümmerer nichts ausrichten. Der Name ist halt Programm.

    Gerade als ich die Höhle verlassen will, treffe ich ein Bronzel auf Level 14! Ein Stahl- und Psycho-Typ. Sehr gut! Ich fange es und es kriegt den Namen Zant.


    Wieder zurück in Ewignau, ist es an der Zeit, die Arena zu betreten. Ich bereite mich entsprechend vor und gönne mir und meinem Team eine letzte Pause, bevor ich um den Orden kämpfen werde...


    Team: 6

    Bonsai, Level 28

    Aros, Level 26

    Shanx, Level 26

    Igitt, Level 25

    Alukarla, Level 24

    Yuzlaez, Level 3 (VM-Sklave)


    Box: 9

    Kaido, Level 13

    Misty, Level 18

    Roronoa, Level 14

    Dwayne, Level 5

    Frieda, Level 6

    Miphas, Level 11

    Beatrice, Level 12

    Tyson, Level 14

    Zant, Level 14


    Verluste: 0

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

    Einmal editiert, zuletzt von Ich-bin-Niemand ()

  • Nuzlocke–Challenge Pokémon Platin–Edition


    Reisetagebuch, Teil 7


    Es ist soweit! Entschlossen schreiten meine Pokémon und ich zur Arena von Ewigenau. Mein Herz schlägt mir bis zum Hals, die Nervosität, die ich in der ersten Arena verspürt hatte, kommt wieder auf. Aber ich glaube daran, dass wir es schaffen können!


    Vor der Arena steht jemand... eine junge Frau mit orangen Haar und einem moosgrünen Outfit. Sie stellt sich als Arenaleiterin Silvana vor und hat mich bereits erwartet. Ihr letzter Herausforderer hätte mich angekündigt. Barry... verdammte Plaudertasche. Am besten hat er ihr noch von meinen Pokémon erzählt oder sonst was! Sie wartet auf mich, doch kämpfen wir erst, wenn ich all ihre Trainer besiegt habe. Mutig trete ich ein.

    In der großen Arena ist eine Art Blumenuhr aufgebaut. Ich muss über ihre Zeiger zu den Trainern, die ich besiegen soll. Aros ist bereit. Insgesamt sind es drei Trainer mit mehreren Pokémon des Typs Pflanze. Aros erledigt im Alleingang alle drei Kontrahenten und schon ist mir der Weg zu Silvana frei!

    Silvana erwartet mich ungeduldig und schon geht der Kampf los! Ihr erstes Pokémon versetzt mir einen Stich: Chelast! Das kleine Pokémon sieht siegessicher aus und ist bereit anzugreifen! Doch Alukarla erledigt es mit einem Flügelschlag. Chelast geht verletzt zu Boden.

    Silvana lächelt, sie ist noch lange nicht am Ende, das ist mir bewusst! Ihr zweites Pokémon ist ein Kinoso. Es sieht süß aus und irgendwie harmlos. Doch der Schein darf mich nicht trügen! Alukarla greift mit Pflücker an - eine Attacke, die ich ihr in Flori beibrachte. Kinoso steckt den Treffer ein, ist aber noch auf den Beinen. Es kontert mit Egelsamen, einer Attacke, die dem Getroffenen kontinuierlich KP abzieht, um sie der gegnerischen Seite zukommen zu lassen! Alukarla spürt die Wirkung sofort. Überraschend viel KP wird ihr entzogen. Dafür rafft sich Kinoso weiter auf. Doch die nächste Runde ist die letzte. Flügelschlag schickt Kinoso endgültig auf die Bretter!

    Ist das Schweiß auf Silvanas Stirn? Ich für meinen Teil habe den Schweiß nur so stehen... es fehlt nur noch ein Pokémon, aber Silvana schaut unnachgiebig zu mir. Ihre letzte Kämpferin ist Roserade! Die Entwicklung von Roselia. Eine starke Aura geht von ihr aus... Alukarla macht sich bereit, keine halben Sachen! Ich gehe mit Pflücker direkt aufs Ganze. Und siehe da: Roserade trägt eine Beere! Da wirkt Pflücker gleich noch härter und Alukarla kann ihre KP mit der Titrubeere direkt regenerieren. Doch Roserade steht noch! Ihre Stachelsporen lähmen Alukarla und die Egelsamen nehmen ihr KP.

    Alukarla wirkt angeschlagen, aber noch steht alles im grünen Bereich. Sie macht sich bereit für einen Flügelschlag. Roserade greift mit Strauchler an, aber das hat kaum Wirkung. Alukarla überwindet ihre Paralyse und erledigt Roserade mit ihrem Flügelschlag! Es ist geschafft! Der zweite Orden liegt in meiner Hand! Silvana lobt mich für mein Team und schenkt mir noch die Attacke "Strauchler". Dann entlässt sie mich aus ihrer Arena.



    Breit grinsend schlendere ich über die Straßen Ewigenaus... war der erste Arenakampf eine überraschende Zerreißprobe, war die zweite Arena ein Spaziergang für Aros und Alukarla. Was für ein Glück! Doch wohin jetzt? Auf den Radweg kann ich nicht, da ich kein Fahrrad habe. Also ab in den Laden. Aber der Verkäufer ist nicht da... Zuletzt wurde er am Hauptquartier von Team Galaktik gesehen. Also gehe ich dorthin. Dank Zerschneider und meinem zweiten Orden kann ich nun die Sträucher kappen und den Weg freimachen.


    Im Hauptquartier treffe ich auf den getarnten Inspektor LeBelle. Statt mir seine Hilfe anzubieten, schickt er mich allein in die Höhle des Löwen... Danke dafür!

    Für Shanx und Igitt sind die Rüpel von Team Galaktik kein Problem, auch mit dem verworrenen Aufbau der Gänge...

    Endlich erreiche ich die oberste Etage. Dort finde ich den Fahrradverkäufer und die Kommandantin Jupiter. Sie greift mich an. Ihr Zubat wird von Igitt mit Aquawelle und danach Kraftreserve besiegt.

    Ihr nächstes Pokémon ist Skuntank. Igitt greift mit Schlammbombe an, kann Skuntank aber nur knapp die Hälfte der KP abziehen. Igitt selbst hat nicht mal die Hälfte ihrer KP durch Nachthieb eingebüßt... ich lasse es noch einmal mit Schlammbombe angreifen und wechsle sie dann aus. Dafür wird Skuntank schwach genug sein, um von Shanx oder Bonsai erledigt zu werden!

    Ich bin bereit, den Plan umzusetzen. Doch da passiert es! Skuntanks Nachthieb ist ein Volltreffer! Noch während ich versuche zu realisieren, was da gerade passiert ist, sehe ich wie Igitt zusammensackt... nein. Das passiert nicht wirklich! Ich... ich habe Igitt wirklich ins Herz geschlossen!

    Jupiter lächelt mich herausfordernd an. Sie will es zu Ende bringen. Doch ich beachte sie nicht. Langsam gehe ich auf Igitt zu. Vorsichtig nehme ich sie in den Arm. Mit letzter Kraft schaut sie zu mir... sie lächelt mich noch einmal an, dann erschlaffen ihre Gesichtszüge... ich kämpfe mit den Tränen. Nicht hier! Nicht jetzt. Gerade zählt nur eins: Jupiter!

    Böse funkle ich sie an und schicke Shanx in den Kampf, um es zu Ende zu bringen! Ein Funkensprung und das Skuntank geht zu Boden.

    Jupiter flieht und der Fahrradverkäufer bietet mir seine Dienste an. Doch das muss warten...


    Jetzt muss ich mich von Igitt verabschieden...


    Team: 5

    Bonsai, Level 28

    Aros, Level 27

    Shanx, Level 27

    Alukarla, Level 25

    Yuzlaez, Level 3 (VM-Sklave)


    Box: 9

    Kaido, Level 13

    Misty, Level 18

    Roronoa, Level 14

    Dwayne, Level 5

    Frieda, Level 6

    Miphas, Level 11

    Beatrice, Level 12

    Tyson, Level 14

    Zant, Level 14


    Verluste: 1

    Igitt, Level 25

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

    Einmal editiert, zuletzt von Ich-bin-Niemand ()

  • Nuzlocke–Challenge Pokémon Platin–Edition


    Reisetagebuch, Teil 8


    Nachdem mein Team und ich uns von Igitt verabschiedet haben, wird es Zeit nach vorne zu blicken. Schweren Schrittes setzen wir unsere Reise fort...

    Der Fahrradverkäufer wollte uns eins seiner Räder zu Verfügung stellen. Also mache ich mich auf dem Weg zu ihm. Doch bevor ich zu ihm komme, treffe ich erneut auf Cynthia, die mir ein Ei anvertraut. Ist das ein Zeichen? Igitt ist fort und nun habe ich dieses Ei? Könnte es sich hier um Igitts Reinkarnation handeln? Ich beschließe, dass Ei zu behalten!

    Vom Radverkäufer bekomme ich das versprochene Fahrrad. Nun kann ich weiterreisen. Da erinnere ich mich an die alte Villa im Ewigwald. Die kann ich Dank Zerschneider nun betreten! Also gehe ich erst einmal in den Wald zurück!


    Im Ewigwald treffe ich überraschenderweise auf Silvana. Sie steht vor der Villa und scheint diese genau zu inspizieren - zumindest aus der Ferne. Ich spreche sie an und sie schreckt hoch. Danach erzählt sie mir etwas von einem Geister-Pokémon in der Villa. Sie selbst könne ja nicht nachsehen, da sie mit der Arena so beschäftigt ist. Ja, ist klar. Angsthase! Ich beschließe, mir das Ganze mal anzusehen und betrete die Villa...


    Das alte Haus ist wirklich groß! Der Eingangsbereich allein bietet mehr Platz als mein Haus in Zweiblattdorf! Und es wimmelt hier von Nebulak! Mir geht direkt ein männliches Exemplar auf Level 16 ins Netz. Ich nenne es Spengler!

    Weiter und weiter streife ich durch das alte Gemäuer. Begleitet werde ich vom Ächzen und Stöhnen der Holzdielen und den Blicken der Nebulak. Dann komme ich in einen Raum in welchem ein alter Fernseher steht. Plötzlich geht er wie von Geisterhand an. Auf dem Bildschirm ist nur Rauschen zu erkennen. Als ich näher herangehe, erscheint ein Gesicht im Rauschen. Ich schrecke zurück, ebenso Alukarla, mit der ich mich bis hierher durchgekämpft habe. Ein Schatten springt uns aus dem Fernseher heraus an! Es ist ein Rotom auf Level 20 - ein einmaliges Pokémon, also kann ich es fangen.

    Alukarla attackiert es mit Flügelschlag, doch es steckt die Attacke ohne weiteres weg. Dafür sitzt sein Donnerschock und fast verliere ich Alukarla! Ich ziehe sie zurück und rufe Shanx. Dieses kann Rotom mit Funkensprung schwächen und nach mehreren misslungenen Versuchen, kann ich es schließlich fangen und nenne es Ecto.

    Jetzt gibt es nichts mehr weiter zu entdecken und ich kehre nach Ewigenau zurück.


    Nachdem ich meine Pokémon im Pokémon-Center geheilt und noch weitere Items besorgt habe, schwinge ich mich auf mein neues Fahrrad und breche in Richtung Radweg auf. Ich lasse Ewigenau und meine bitteren Erinnerungen an Igitts Verlust hinter mir und verlasse die Stadt über den Radweg...


    Der Radweg lässt mich auf meinem Fahrrad in irrer Geschwindigkeit über den Asphalt sausen. Der Wind pustet mir um die Ohren! Ab und zu werde ich durch andere Radfahrer gebremst, die mich zum Kampf herausfordern. Sie sind ziemlich stark und ich muss aufpassen. Fasst hätte es Alukarla gegen im Kampf gegen ein starkes Pikachu erwischt!

    Unter dem Radweg führt die Route 206 entlang. Auf ihr treffe ich ein weibliches Ponita auf Level 16. Ich fange es und gebe ihm den Name Epona. Endlich ein Feuer-Typ für mein Team!

    Ich besiege die Trainer dort und erfahre von einem der Wanderer, dass es einen geheimen Eingang zur Bizzarohöhle geben soll. Ich weiß, dass in dieser Höhle ein starkes Pokémon wartet, ab der 2. Etage. Also versuche ich den geheimen Gang zu finden... unter dem Radweg werde ich schließlich fündig!


    In der Bizzarohöhle treffe ich Kleinsteins und Bronzels - beides Pokémon, die ich bereits gefangen habe! Und dann erscheint es: ein männliches Kaumalat auf Level 17! Es zu fangen erweist sich als Herausforderung! Ich wechsle von Bonsai zu Alukarla und verwirre Kaumalat. Danach schwäche ich es mit Flügelschlag. Das Pokémon hat weniger als die Hälfte seiner KP. Jetzt gilt's! Doch es befreit sich aus all meinen Pokébällen, meinem Superball und meinem Finsterball. Auch der Nestball bleibt erfolglos... als ich dann meinen dritten (von vier) Netzbällen werfe, gelingt es! Fafnir ist mein!

    Nach diesen beiden Neuzugängen für mein Team, beschließe ich nach Ewigenau noch einmal zurückkehren, um Epona und Fafnir im Ewigwald trainieren.

    Auf dem Rückweg zappelt und knackt das Ei, das ich von Cynthia bekommen habe. Es schlüpft ein männliches Togepi auf Level 1. Ich nenne es Bebea.


    Im Ewigwald angekommen, beginnt das Training für Epona und Fafnir. Es geht für beide relativ gut voran. Fafnir entwickelt sich zu Knarksel weiter und Alukarla nebenbei zu Iksbat!


    Nach dem Training lasse ich den Radweg und zurück und gehe auf dem felsigen Teil von Route 206 zum Kraterberg.

    Hier treffe ich auf einige starke Trainer und kämpfe u.a. gegen das Luxio eines Teenagers. Als Shanx es besiegt, entwickelt es sich zu Luxtra!

    Bevor ich in den Kraterberg gehe, spricht mich Lucia an. Im Gegensatz zu Barry, freut es mich, mich mit ihr zu unterhalten. Sie schenkt mir ein Kampfradar und ein Modul für den Pokètch. Danke dafür!

    Den Kraterberg werde ich nach all dem Training und der Kämpfe aber erst nach einer Pause betreten. Mein Team und ich campieren vor dem Eingang!


    Team: 6

    Bonsai, Level 31

    Aros, Level 30

    Shanx, Level 30

    Yuzlaez, Level 3 (VM-Sklave)

    Epona, Level 28

    Fafnir, Level 29


    Box: 13

    Alukarla, Level 28

    Kaido, Level 13

    Misty, Level 18

    Roronoa, Level 14

    Dwayne, Level 5

    Frieda, Level 6

    Miphas, Level 11

    Beatrice, Level 12

    Tyson, Level 14

    Zant, Level 14

    Spengler, Level 16

    Ecto, Level 20

    Bebea, Level 1


    Verluste: 1

    Igitt, Level 25

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Nuzlocke–Challenge Pokémon Platin–Edition


    Reisetagebuch, Teil 9


    Der Kraterberg ist schnell durchquert und schon finde ich mich auf Route 208 wieder. Ich verlasse die Ausläufer des Gebirges und besiege dabei die dort anzutreffenden Trainer. Gegen das Onix eines Bergsteigers ist es dann endlich soweit: Bonsai entwickelt sich zu Chelterra weiter! Oh ja, zieht euch warm an, jetzt kommt das Erdbeben!

    Die anderen Trainer hier sind auch kein Problem und im hohen Gras treffe ich ein weibliches Trasla, Level 17. Ich nenne es Belle.

    Da es sonst nichts weiter zu tun gibt, verlasse ich Route 208 und gehe Richtung Herzhofen.


    Die Stadt ist schön anzusehen und bietet viel zum Entdecken. Die Kirche gefällt mir besonders gut dabei!

    Von Lana, der Administratorin der Lagerungssystems erhalte ich ein weibliches Evoli, Level 20, das ich D(a)na nenne. Versteht ihr? DNA, höhöhö...

    Im Stadtpark kann ich mit Bonsai spazieren gehen. Eine tolle Funktion, die ich gerne öfter nutzen würde...

    Vor der hiesigen Arena wartet der Info-Typ, der mir sagt, dass die Arenaleiterin in der Wettbewerbshalle ist... ok, muss ich also doch da rein...

    In der Wettbewerbshalle treffe ich meine Mutter und wir sind beide überrascht, den jeweils anderen zu sehen. Danach treffe ich Lamina und sie sagt mir, sie würde zur Arena zurückkehren. Okay, laut meiner Ordenreihenfolge käme sie erst an fünfter Stelle... aber macht nichts! Dann gehe ich also direkt zu ihr, um mir Orden Nummer 3 zu ergattern.

    Ich bereite mein Team vor, nehme Yuzlaez raus und hole Alukarla wieder rein. Dann bin ich bereit, hoffe ich zumindest... nach dem Tod von Igitt bin ich ziemlich verunsichert.


    Kaum betrete ich die Arena, finde ich mich auch schon in Dunkelheit wieder. Meine Aufgabe ist es, den richtigen Weg aus der Dunkelheit zu finden, um zur Arenaleiterin zu gelangen. Soweit so klar. Kann losgehen.

    Die Trainer, denen ich begegne, besiege ich mit Alukarla und Epona. Vor allem bei Alukarla merke ich mittlerweile, dass ich baff bin, wie treu und verlässlich sie mir zur Seite steht! Zwischendurch setze ich Fafnir ein, doch als er ein Alpollo nur knapp besiegt, da dieses ihm fast die Hälfte mit Spukball abzieht, beschließe ich, ihn nicht gegen Lamina einzusetzen.

    Schließlich finde ich die richtigen Wege und stehe am Ende Lamina gegenüber. Ihr erstes Pokémon ist Zwirklops. Shanx kann es mühelos erledigen. Dafür hapert es dann an Traunmagil! Konfusstrahl setzt uns zu und ich wechsle zu Alukarla. Sie steckt einen Spukball ein und ihr Biss erledigt den Rest. Zum Schluss bleibt nur noch Laminas Alpollo. Da Alukarla angeschlagen ist, wechsle ich es aus. Bonsai macht kurzen Prozess und mit einem Biss ist der Orden mein.

    Ich atme aus, nehme den Orden von Lamina an, wie auch die Technik "Dunkelklaue", die ich prompt Fafnir beibringe. Dann bedanke ich mich bei der Arenaleiterin. Sie gibt mir die Worte auf den Weg, dass ich auf die Trainer achten sollte, die mir noch begegnen werden. Sinnoh wäre voll von fähigen und starken Trainern! Das weiß ich. Doch allen voran denke ich dabei an Kommandantin Jupiter! Mit ihr habe ich noch eine Rechnung zu begleichen. Komme was wolle...



    Es ist spät geworden und Bonsai und die anderen brauchen Schlaf. Genau wie ich. Gut, dass es im Pokémon-Center immer einen freien Platz für uns gibt!


    Team: 6

    Bonsai, Level 32

    Aros, Level 31

    Shanx, Level 31

    Alukarla, Level 30

    Epona, Level 30

    Fafnir, Level 30


    Box: 14

    Yuzlaez, Level 3 (VM-Sklave)

    Kaido, Level 13

    Misty, Level 18

    Roronoa, Level 14

    Dwayne, Level 5

    Frieda, Level 6

    Miphas, Level 11

    Beatrice, Level 12

    Tyson, Level 14

    Zant, Level 14

    Spengler, Level 16

    Ecto, Level 20

    Bebea, Level 1

    Belle, Level 17


    Verluste: 1

    Igitt, Level 25

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Nuzlocke–Challenge Pokémon Platin–Edition


    Reisetagebuch, Teil 10


    Ausgeruht geht es für mein Team und mich weiter in Richtung Route 209. Ich verabschiede mich vom schönen Herzhofen und freue mich, mal wieder vorbeischauen zu können.

    Kaum schreite ich durch das Tor, treffe ich mal wieder auf Barry. Es ist wie immer... er labert mich voll und ich klatsche ihn weg.


    Als nächste komme ich dann auf Route 209 an. Ich durchstreife das hohe Gras, um neue Pokémon zu finden... leider begegne ich keinem. Vielleicht schau ich mal zu einer anderen Zeit vorbei?

    Von einem Angler erhalte ich eine Profiangel und folge danach der Route, bis ich zum Turm der Ruhenden komme. Dort bekomme ich einen halben Herzinfarkt, als der Raufbold Igor mit seinem Pii Imitator einsetzt und somit die Drachenwut von Fafnir kopiert. Fafnir geht fast zu Boden, kann Pii aber doch erledigen. Ich habe irgendwie ein ganz mieses Gefühl. Knackrack gehört zu den stärksten Pokémon, aber ich fürchte mich davor, dass Fafnir besiegt wird, bevor er so weit ist...

    Ansonsten gibt es im Turm der Ruhenden ebenfalls keine neuen Begegnungen. Auch hier beschließe ich zu einer anderen Tagszeit wieder vorbeizuschauen. Andernfalls wären Route 209 und der Turm ziemlich enttäuschend, wenn ich keinen Begleiter fangen könnte.

    Ich verlasse den Turm und klappere den Rest von Route 209 ab.


    Kaum betrete ich Trostu, treffe ich wieder Barry... er hält sich jedoch vergleichsweise kurz und hat sogar eine gute Info für mich. Die VM Auflockern (mit der kann der Nebel im Turm der Ruhenden vertrieben werden) findet sich in den Ruinen von Trostu.

    Das Dorf hält auch eine Pokémon-Pension bereit, doch bevor ich mich weiter im Ort umsehe, mache ich für heute Schluss. Mit neuer Energie soll es nach meiner Ruhepause weitergehen!


    Team: 6

    Bonsai, Level 34

    Aros, Level 33

    Shanx, Level 33

    Alukarla, Level 31

    Epona, Level 31

    Fafnir, Level 31


    Box: 14

    Yuzlaez, Level 3 (VM-Sklave)

    Kaido, Level 13

    Misty, Level 18

    Roronoa, Level 14

    Dwayne, Level 5

    Frieda, Level 6

    Miphas, Level 11

    Beatrice, Level 12

    Tyson, Level 14

    Zant, Level 14

    Spengler, Level 16

    Ecto, Level 20

    Bebea, Level 1

    Belle, Level 17


    Verluste: 1

    Igitt, Level 25

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif